Wilhelm Reich

Wilhelm Reich (* 24. März 1897 in Dobzau, Galizien, Österreich-Ungarn; † 3. November 1957 in Lewisburg, Pennsylvania, USA[1]) war ein austroamerikanischer Psychiater, Psychoanalytiker, Sexualforscher und Soziologe. Reich fand Zusammenhänge zwischen psychischen und muskulären Panzerungen und entwickelte die Therapiemethode der Psychoanalyse zur Charakteranalyse und diese zur Vegetotherapie weiter. Letztere gilt als Grundlage für verschiedene später begründete Körperpsychotherapien. Seine parallel dazu durchgeführten mikrobiologischen Forschungen („Bione“) führten ihn zur „Entdeckung des Orgons“,[2] einer „primordialen“ Energie, deren Existenz außerhalb von Reichs Schülerkreis nicht anerkannt wurde.

The Strange Case of Wilhelm Reich 2012

.

Leere Hüllen, Gefäße fürs Leben und Die Kogi Story

.

Klaus Volkamer ~ die feinstoffliche Basis von Energie

Klaus Volkamer – Energie kann gewogen werden – Feinstofflichkeit

 

Exotische Waffen der Massenkontrolle

~~~

Die frühesten Herrscher waren kaum gekannt,

die späteren wurden verehrt

die noch späteren gefürchtet,

die letzten verachtet.

 

Wird Gesetzmäßigkeit verlassen,

werden Gesetze verhängt,

Gesetze schaffen gesetzliche Vorgänge,

gesetzliche Vorgänge führen zum Zerfall.

 

Die frühesten Herrscher wahrten Gesetzmäßigkeit

und das Volk fühlte sich frei.

 

Laotse – Tao te king

~~~

Kommt die Bezeichnung  „non lethal weapons“ in Abänderung von der ursprünglichen Bezeichnung  „non legal weapons“ ???

~~~

Manche denken, dass es UFOs sind, dabei sind es Militärflugzeuge, fliegende hocheffektiv zerstörerische Waffen!!!

~~~

Danke Herbie, für diesen sehr, sehr wichtigen LINK!

http://www.youtube.com/watch?v=7ZCWf0ant6E&feature=BFa&list=PL95EF315995E91609 – die gesamte Videofolge 1-20 – sehen Sie sich bitte unbedingt diesen ganzen Film an, der bereits im Jahr 1967 beginnt…

exotische Waffen der Massenkontrolle – der ganze Film

Published on May 31, 2011

Hochgeladen von am 28.02.2008 – gelöscht!

Exotic Weapons of Mass Control intro

Exotische Waffen der Massenkontrolle (10 von 19)

Hochgeladen am 29.02.2008

-Exotische Waffen der Massenkontrolle
-Exotic Weapons of Mass Control

Jahrelange Forschung und Produktion brauchte es, um dieses unglaubliche Video von Bob Fletcher zu machen, vollgepackt mit drei Stunden Information. Sehen Sie die tatsächliche Dokumentation der AIR FORCE, des Pentagon und Marine-Anschauungsmaterial.
– Laser-Waffen, die Menschen schmelzen
– Wetterkontrolle als Waffe
– Lokale Polizeilaser
– Elektrische Lähmungswaffen
– Bionische Implantate
– Experimente mit Menschen
– Weltraumschiffe mit Lasern
– AIR FORCE C 130 Flotte, elektronische Gedankenkontrolloperation
– Predators, die Fernziele aufsuchen
– Ultraschallwaffen
– Computergesteuerte Spionageflugzeuge
– Unbemannte Flugzeuge und Schiffe
– Elektronisches Anhalten von Fahrzeugen
– Denkende Roboter
– Mikroskopisch kleine automatische Waffen
– Weltweite Multifunktionswaffen und vieles mehr…..
Das Video berichtet von Entwicklungen und beantwortet viele Frage, die schon seit zehn Jahren gestellt werden.
Eine sehr gute Dokumentation mit vielen Beweisen und zeigt vorallem die Abartigkeit des Militärs und der Waffenindustrie oder für was denkt ihr, bezahlt ihr Steuern?

~~~

riesige Wasser-Reserven unter Afrika

Danke Reinhard, für diesen sehr wichtigen Bericht!

Atlas enthüllt riesige Wasser-Reserven unter Afrika

21.04.2012, 14:27 Uhr | Von Axel Bojanowski

Die Karte zeigt: Unter Afrika befinden sich große Wasser-Reserven (Quelle: British Geological Survey) Die Karte zeigt: Unter Afrika befinden sich große Wasser-Reserven (Quelle: British Geological Survey)

Viele Millionen Menschen in Afrika haben keinen Zugang zu trinkbarem Wasser, immer wieder plagen Dürrekatastrophen den Kontinent. Dabei liegt die kostbare Flüssigkeit nicht weit unter den Füßen – das zeigt der bislang detaillierteste Atlas der Grundwasserschätze in Afrika, den Forscher nun veröffentlicht haben. „Die Karte sollte den Planern der Wasserversorgung die Augen öffnen“, sagt Wilhelm Struckmeier von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), ein Experte für weltweite Wasserressourcen.

Die Karten sind neu, das Problem alt: Im Boden Afrikas lagern gewaltige Mengen Wasser, doch ihre Erschließung ist aufwendig und teuer. Hundertmal mehr Wasser als an der Oberfläche des Kontinents gebe es in der obersten Erdkruste, berichten Experten um Alan MacDonald vom British Geological Survey (BGS) jetzt im Fachblatt „Environmental Research Letters“. Sie kommen auf eine Gesamtmenge von 360.000 bis zu 1,75 Millionen Kubikkilometer. Als beste Schätzung geben sie 660.000 Kubikkilometer an – das wäre der 13.750-fache Inhalt des Bodensees oder ein Wasserwürfel mit 87 Kilometern Kantenlänge.

weiterlesen:  http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,828776,00.html

Kommentar dazu: Man darf das Tiefenwasser der Erde nicht anbohren, das gesamte Gleichgewicht gerät dadurch ins wanken. Das Wasser tief in der Erde kommt nie weder zurück, das bedeutet komplette Veränderung der Bodenstrukturen, Einbrüche, Plattenverschiebungen und noch viel mehr.

Dieses Tiefen-Wasser ist Millionen Jahre alt, es ist absolut rein und heilig.

Gaddafi bohrte bereits das Grundwasser Afrikas an und leitete dies in gigantischen Rohren in sein Land, dadurch verschwanden die Oasen in der Wüste.

Man muss derartige Vorgänge stoppen und andere Maßnahmen treffen. Unabhängig davon, dass Wasser niemals Handelsware sein darf und auch nicht dazu dienen darf, dass Konzerne, auf Kosten der ganzen Welt unethische Profite einfahren – indem sie die Erde und die Menschen kaputt machen.

Wasser ist erstes Lebensmittel – man muss das Wasser mit anderen Augen betrachten, als es bisher der Fall war. Jedes Wasser kann zu reinem Trinkwasser gewandelt werden, die Technologien dafür existieren.

Die Menschheit darf endlich begreifen, dass sie Gast auf diesem Planet ist und dieser ein lebendiger Organismus mit Bewusstsein und Gefühlen ist. Der Mensch ist hier geduldet und hat keinerlei Recht auf den falsch gelehrten Grundsatz „macht euch die Erde untertan“ – das ist eine satanische Lehre, welche die Menschheit in den Abgrund führt und nicht zu Glück, Freude und Wohlstand für alle führt.

AnNijaTbé – 24.4.2012

GMR (Great Man-Made River) Water Supply Project, Libya

http://www.water-technology.net/projects/gmr/

Contracts were awarded in 2001-02 for the next phase of Libya’s Great Man-Made River project, an enormous, long-term undertaking to supply the country’s needs by drawing water from aquifers beneath the Sahara and conveying it along a network of huge underground pipes.

In October 2001, the Great Man-Made River Authority (GMRA) awarded an $82m contract for the construction of major new pumping facilities to a consortium led by Frankenthal KSB Fluid Systems. In January the following year, the Nippon Koei / Halcrow consortium was selected to provide the preliminary engineering and design works for phase III of the operation, worth $15.5m.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

vorbild-freude

Gute Projekte die nachahmenswert sind:

Wüstenbegrünung

.

Rekommunalisierung von privatisiertem Wasser

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: