Dr. Hamer ist tod aber die Verfolgung geht weiter :-(

Danke Roland – ich weiß nicht was ich dazu sagen könnte

Widerstand: Vater von Olivia verurteilt

Vor 22 Jahren hat das krebskranke Kind Olivia für Schlagzeilen gesorgt. Ihre Eltern lehnten eine schulmedizinische Behandlung ab. Ihr Vater wurde heute in Wien, unabhängig davon, nicht rechtskräftig wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt verurteilt.

Helmut Pilhars Anwalt Adrian Hollaender meldete sofort volle Berufung an. Pilhar, der eigenen Angaben zufolge Anhänger der staatsfeindlichen Bewegung „Staatenbund“ war, bekam ein Jahr auf Bewährung.

Grund für das Strafverfahren am Wiener Straflandesgericht waren Drohungen gegen eine Richterin in Wiener Neustadt, die im vergangenen Jahr einen Prozess gegen ihn wegen übler Nachrede führte. In dem Prozess ging es um eine Privatanklage, die von einem Autor eines medizinischen Buches angestrebt wurde. Pilhar soll diesen in einem Rundmail des Diebstahls des geistigen Eigentums der Lehren des selbst ernannten Krebsheilers Ryke Geerd Hamer beschuldigt haben.

„Legitimation“ von Richterin gefordert

Weil der 52-Jährige mit dem Verfahren in Niederösterreich nicht zufrieden war, soll er ab Dezember 2016 vier Briefe an die Wiener Neustädter Richterin verfasst haben, in der er von ihr eine Art Legitimation verlangte. „Wenn das nicht erfolgt, dann muss ich davon ausgehen, dass das Gericht eine Firma ist“, sagte Pilhar. „Wie kommen Sie darauf?“, fragte die Richterin. „Es ist ja im Handelsregister eingetragen“, meinte Pilhar mit Hinweis das von „Staatsverweigerern“ gerne genutzte US-Handelsregister Uniform Commercial Code (UCC).

In das UCC werden von „Staatsverweigerern“ entsprechende Pfandrechtstitel eingetragen. Über ein Inkassobüro in Malta wird dann versucht, diese Fantasieforderungen tatsächlich einzutreiben. So soll Pilhar in seinem ersten Schreiben an die niederösterreichische Richterin für die Legitimation eine Frist von 72 Stunden eingeräumt haben, ansonsten würden 30.000 Euro fällig. Dafür sollte die Richterin u. a. die Gründungsurkunde der Republik Österreich, des Landes Niederösterreich, ihren Amtsausweis und Dienstausweis vorweisen. „Ich wollte eine Antwort von dem Gericht, dann hätte ich mich sofort unterworfen“, sagte der 52-Jährige.

300.000 Euro Schadenersatz gefordert

Da er aber keine Antwort bekam, verfasste er Anfang 2017 drei weitere Briefe, darunter eine „Ungültigkeitserklärung“, ein „Versäumnisurteil“ sowie eine „Zahlungserinnerung“, in der Pilhar sogar eine Schadenersatzforderung in der Höhe von 300.000 Euro verlangt haben soll. Darin bezeichnete er sich als „Sohn des Schöpfers“ und unterzeichnete mit einem Fingerabdruck.

Im März 2017 verfasste er das letzte Schreiben. „Ich habe mich in einem rechtsfreien Raum befunden“, erklärte Pilhar vor Gericht. „Ich bin auch nicht der Mensch, der jemandem 300.000 Euro aufbrummt.“ Auf die Frage der Richterin nach dem Warum, meinte der 52-Jährige: „Das sind ja meine AGBs (Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Anm.).“ Dann habe er von seinem Vorhaben abgelassen.

Aus „Staatenbund“ wieder ausgetreten

Den Entwurf für die Briefe habe er sich von der Homepage des „Staatenbundes“ geholt, zu denen er sich am Freitag vor Gericht nicht mehr bekannte. Gegen deren Anhänger wird in Graz ermittelt. „Ich bin ja ausgetreten, weil ich gemerkt habe, das ist der falsche Weg“, sagte Pilhar. „Ich saß einem Irrtum im Internet auf.“

Bereits am Beginn des Verfahrens betonte der Beschuldigte auf die Frage, ob er österreichischer Staatsbürger sei, dass das noch geklärt werde. Für ihn sei die Abstammung wichtig. „Jetzt habe ich die Staatsbürgerschaft nach Abstammung“, meinte der Angeklagte. Das lasse er gerade durch das Land Niederösterreich feststellen. „Sind Sie bei einem Psychiater oder einem Psychologen? Weil offen gesagt, das ist total wirr“, meinte die Vorsitzende. Der Angeklagte schüttelte den Kopf.

Prozess wegen möglicher Befangenheit in Wien

Um dem Vorwurf der Befangenheit zu entgehen, wurden sowohl das Strafverfahren als auch das Privatanklageverfahren von Wien übernommen. Das Verfahren wegen übler Nachrede wurde ausgeschieden und soll im September fortgesetzt werden.

Der Fall des krebskranken Kindes Olivia sorgte im Jahr 1995 für Diskussionen. Der ehemalige deutsche Arzt und Erfinder der „Neuen Germanischen Medizin“ Hamer hatte den Eltern der damals Sechsjährigen von einer schulmedizinischen Behandlung ihrer Tochter abgeraten. Sie flüchteten mit dem Kind nach Spanien, um die Chemotherapie zu verhindern. Nach der Rückkehr nach Österreich wurde Olivia schulmedizinisch mit Operation und Chemotherapie behandelt und letztlich geheilt.

http://wien.orf.at/news/stories/2857542/

.

Vater von Olivia an BP Van der Bellen – Wiedergutmachung

.

Chemotherapie/Zytostatika – was ist das – nachzulesen im Olivia-Tagebuch – eine Muss-Lektüre

.

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2017/07/04/nachruf-dr-ryke-geerd-hamer-ist-gestorben-ein-ganz-grossen-verlust-fuer-die-menschheit-sein-werk-der-groesste-gewinn-fuer-die-menschheit/

Nachruf: Dr. Ryke Geerd Hamer ist gestorben ~ ein ganz großen Verlust für die Menschheit ~ Sein Werk, der größte Gewinn für die Menschheit

Ruhe in Frieden – Rest in peace!

w3000 übernimmt diesen Nachruf in Liebe Ehre und Respekt!

Dank und Liebe über alle Grenzen für dein Wirken und deine Errungenschaften für die gesamte Menschheit!

Mit großem Schmerz und in tiefer Trauer müssen wir Abschied nehmen von Dr. Ryke Geerd Hamer. Wie heute bekannt wurde, verstarb Geerd bereits am 02. Juli 2017 im Alter von 82 Jahren. Die Welt verliert mit ihm den Entdecker der 5 Biologischen Naturgesetze, einen leidenschaftlichen Arzt und brillanten Wissenschaftler, einen unbeugsamen Streiter für die Wahrheit – und einen wahren Freund aller Menschen.
.
Lieber Geerd, vielen Dank für all das, was Du für uns getan hast!
.
Ruhe in Frieden!With deep regret and profound sadness we have to say farewell to Dr. Ryke Geerd Hamer. As we have learned to today, Geerd has passed away on 2nd of July at the age of 82. With him this world looses the discoverer to the 5 biologicals laws, a passionate physician and brilliant scientist, a stubborn fighter for truth – and a true friend of mankind.
.

Dear Geerd, thanks for all, what you did for us!
Rest in peace!


Für mich steht fest; in diesen Tagen ist der Größte Held seiner und vermutlich auch unserer Zeit von uns gegangen.

36 Jahre lang wurde er mit allen Mitteln bekämpft. Er überlebte eine ganze Reihe an Mordanschlägen, wurde zwei mal weggesperrt und wenn man seine Erkenntnisse nicht weiter totschweigen konnte, hat man ihn medial immer auf übelste Weise in den Dreck gezogen.

Er hatte den mächtigsten Gegner dieses Planeten – die Pharmaindustrie, die besser finanziert ist als jede Armee dieses Planeten.

Seine Erkenntnisse wurden von allen Instanzen bekämpft, ohne dass diese sie jemals offiziell überprüften geschweige denn widerlegten – und das obwohl die Thesen das Potential haben jährlich über 15 Millionen Menschen das Leben zu retten. (Nur nach den offiziellen Zahlen, die Dunkelziffer ist weitaus höher!)

Trotz dem Krieg in dem er lebte, konnte er es bis in die Zukunft ermöglichen, dass wir von seiner Entdeckung in reiner und unverfälschter Form profitieren.

Anders als man es ihm stets zu unterstellen versuchte, handelte Dr. Hamer stets absolut Menschlich und mitfühlend mit allen Leidendenden. Er behandelte Patienten und Schüler immer gleich und unabhängig von ihren Wurzeln oder ihrer Glaubenszugehörigkeit.

Kein Mensch ist unfehlbar – nicht einmal Dr. Hamer, der größte Held seiner Zeit, aber seine Erkenntnisse in der Biologie würden jeder Überprüfung standhalten.

Du findest es übertrieben vom „größten“ Helden zu sprechen? Dann lies diese zwei Bücher und du weißt wovon ich spreche!
Lest seine original Literatur z.B. die längst vergriffenen Bücher „Einer gegen Alle“ und die goldenen Bücher; „Vermächtnis einer neuen Medizin“.

Glaubt nichts von dem was er schreibt, aber überprüft es und ihr werdet es wissen.

Danke Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
*17.5.1935 + 2.7.2017

Nie hat R.I.P so viel Sinn ergeben!

!

Bild könnte enthalten: 2 Personen

Quelle :FB

David Bilger

Vater von Olivia an BP Van der Bellen – Wiedergutmachung

So kann eine Brücke der Verzeihung auch aussehen und es wäre eine edle Tat, den Wünschen der Familie Pilhar und Hamer nachzukommen, nachdem deren Leben bislang zerstört worden war und irreparable Schäden vorhanden sind.

bruecke-der-verzeihung-2017

germanische heilkunde

15.02.2017

Bundespräsident der Republik Österreich
Dr. Alexander Van der Bellen
Hofburg / Ballhausplatz
1010 Wien

Offener Brief an BP – Wiedergutmachung

Sehr geehrter Herr Bundespräsident Dr. Van der Bellen,

Sie erinnern sich sicher noch an den Fall Olivia aus dem Jahre 1995! Wir Eltern wurden damals mit unserer an Krebs erkrankten Tochter und zwei weiteren Kleinkindern von der Republik Österreich durch halb Europa gejagt. Ihr damaliger Vorgänger, Präsident Dr. Klestil, wandte eine List an, um uns vom sicheren Spanien zurück nach Österreich zu locken, in dem er uns Straffreiheit zusicherte und versprach, nichts gegen unseren elterlichen Willen zu veranlassen, seine Versprechen aber nicht hielt. Als er dann selbst an Bronchial-Ca erkrankte, ließ er sich aber von Frau Fürstin Schwarzenberg nach Dr. Hamer behandeln, wie man gerüchteweise vernehmen konnte.

Damals wollten wir statt Chemo für unser Kind eben die Neue Medizin von Dr. Hamer wählen, welche für uns logischer erschien. Wir Eltern wußten warum unsere Tochter Krebs hatte und wußten auch, wie sie wieder gesunden könnte. Olivias Hauptproblem war die plötzliche Berufstätigkeit ihrer Mutter. Damit fing alles an. Und Dr. Hamer riet uns, Olivia ihre Mutter wieder zurück zu geben, die Ursache also lösen – was wir auch taten. Und Olivia kam voll in die Heilungsphase mit riesigem Bauch, sprich riesiger Leberschwellung.

Die Bilder von damals sind vielen Österreichern noch in Erinnerung!

Olivia wurde zwangstherapiert, hatte einen Herzstillstand wegen Chemoschock! Sie hat nur mehr eine Niere und ist chemisch kastriert, kann keine Kinder bekommen. Wir Eltern wurden öffentlich diffamiert, als Rabeneltern dargestellt, gerichtlich verurteilt wegen Kindesentführung und fahrlässiger Körperverletzung. Unsere damalige Existenz wurde vernichtet. Dem Entdecker Dr. Hamer wurde bis 2015 in Österreich ein Haftbefehl erlassen. Er wurde als Wunderheiler, Scharlatan und Sektenführer von schier jedem Regierungsvertreter der Republik Österreich diffamiert. Österreichs Leitmedien trieften vor Hass gegen ihn. Niemand wollte Dr. Hamer zu Wort kommen lassen …

UND NUN STELLT SICH HERAUS, DR. HAMER HAT RECHT!

Prof. Merrick, Sozialministerium Jerusalem, erklärt, die von Dr. Hamer entdeckten ersten beiden Naturgesetze (Ursache und Lösung) seien ALLGEMEIN ANERKANNT. Beim Dritten wäre man noch am Überlegen.
Die Ärztekammer Hessen transportiert ein selbst in Auftrag gegebenes Gutachten der Universität Düsseldorf, welches zum gleichen Ergebnis kommt!

Selbstverständlich stimmten die von Dr. Hamer entdeckten Naturgesetze bereits 1995 auch. Österreichs Krebspapst Univ.Prof.Dr. Zielinski wußte es ebenfalls, er hat es bloß verschwiegen – bis heute.

Und hierin liegt das unermessliche Verbrechen nicht nur an uns, sondern an vielen Tausenden Österreichern und deren Kinder! Es schreit nach einer Wiedergutmachung!

Langer Rede, kurzer Sinn;

Nach Rücksprache mit unserer Tochter Olivia, sind wir zu folgendem Entschluss gekommen; Wir ernennen Sie, als Chef der Republik Österreich, zur Hauptansprechperson einer vollständigen und öffentlichen Rehabilitierung der Familie Pilhar und Dr. Hamer samt Wiedergutmachung.

  • Wir bekommen eine finanzielle Entschädigung pro Person (Olivia, Erika Pilhar, Dr. Hamer und Helmut Pilhar) von € 100 Mio. (4x €100.000.000) steuerfrei, innerhalb der nächsten 28 Tagen, spätestens bis Mitte März.
  • Wir erhalten auf Lebzeiten jeweils (!) eine Rente von € 10.000.- / Monat steuerfrei.
  • Wir sind auf Lebzeiten Ehrenbürger der Republik Österreich und werden als solche behandelt, wann immer und wo immer wir es wünschen.
  • Wir erhalten auf Lebzeiten einen Diplomatenpass.
  • Weiters wünschen wir eine Richtigstellung über unsere Angelegenheit unserer freien Textwahl (wird nachgereicht) in sämtlichen damals involvierten österreichischen Leitmedien, einmal die Woche und über einen Zeitraum von 3 aufeinander folgenden Monaten, damit – wie damals – jeder Österreicher darüber erfährt.

Unsere Forderungen sind nicht verhandelbar!
Alle Rechte vorbehalten!

Die Frohe Botschaft über die Lösung des Rätsels Krebs wird sich wie ein Lauffeuer über die Welt verbreiten und das Land Österreich soll dabei unbefleckt erscheinen. Wir hoffen, in Ihrem Sinne als Bundespräsident zu sprechen.

Wir nehmen an, Sie sind sich Ihrer ehrenvollen Verpflichtung bewußt und erfüllen uns unsere mehr als berechtigten Bitten.
Olivia möchte darüber keine Klage hören.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Hochachtungsvoll,
Vater von Olivia

PS:
Dieser offener Brief an den Bundespräsidenten Österreichs, soll auf Wunsch unserer Tochter Olivia in ganz Österreich verbreitet werden, an Aushängeflächen, Telegrafenmasten, in Seitenscheiben von PKWs usw. montiert, auf private Heimseiten zuvorderst gestellt werden, über eMail-Verteiler verschickt werden … Solange, bis die Republik Österreich ihre Pflicht erfüllt hat. Es geht um unser aller Kinder und Enkelkinder … und um uns selbst! An Krebs braucht – wie in Israel – kaum jemand mehr zu sterben!

Ähnliche Artikel

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/vater-von-olivia-an-bp-van-der-bellen-wiedergutmachung.html

Die Germanische neue Heilkunde wurde in Ungarn eingeführt | Roberto Barnai: Krebs gehört zur Vergangenheit – wenn wir bereit sind, zu lernen …

Published on Sep 20, 2016

… und bewußt zu werden.

Prof. Michael Vogt im Gespräch mit Roberto Barnai, dem Ausbildungsleiter und Direktor der Biologika Freien Universität. Krebs gehört der Vergangenheit an – wenn wir bereit sind, zu lernen und bewußt zu werden.

Wie jeder Bereich der Naturwissenschaften entwickelt sich auch die Medizin. Schon vor mehr als 30 Jahren entdeckte 1981 ein deutscher Arzt die fünf biologischen Naturgesetze und die biologischen Zusammenhänge, welche die Krankheiten, die sog. Erkrankungen beschreiben. Dank seiner Entdeckung können wir mit gesundem Menschenverstand und mit reiner Logik die sog. natürlichen Veränderungen verstehen – von der Allergie bis zu groben Tumoren. Mit dieser Kenntnis kann man das Krebswachstum und sogar auch Geisteskrankheiten wirklich stoppen, ohne sonstige gefährliche, riskante oder kostspielige Interventionen, ohne Chemikalien und Nebenwirkungen, ohne Verstümmelung oder Zwangseingriffe.

Anhand dieses naturwissenschaftlichen Systems haben wir endlich eine präzise, erfolgreiche und endgültige Lösung, unseren Krankheiten, Schmerzen und Unannehmlichkeiten ein Ende zu setzen – wenn wir dazu wirklich bereit sind.

Nehmen wir unsere Gesundheit selbst in die Hand! Die Biologie, Bio-Logik, ist keine Glaubensfrage. Jeder von uns sollte dieses Wissen erlernen. Ansonsten könnten wir unachtsam in die Falle von gefährlichen Veränderungen geraten. Menschen, die dieses Wissen nicht haben, spielen ein Glückspiel mit ihrer Gesundheit, sagt Roberto Barnai.

Wichtig ist zu verstehen, daß wir die sog. Krankheiten früher fehlgedeutet haben.

Ohne Kenntnis der bio-logischen Zusammenhänge haben wir sie völlig mißverstanden. Wir hielten die Krankheiten für Fehler der Natur oder eine fehlerhafte Funktion unseres Organismus, für selbstmörderischen Amoklauf der verrückten Krebszellen – das stimmte jedoch nicht.

Sie sind in Wirklichkeit sinnvolle biologische Antwortreaktionen, die sogar einen konkreten, einen biologischen Sinn, Zweck, eine Bestimmung haben. Wir können sie mit Lösung der die Veränderungen antreibenden emotionalen Konflikte stoppen!

Wie das geht und bei gegebener Krankheit genau welcher emotionale Konflikt gelöst werden soll, beschreiben schon auch die fünf biologischen Naturgesetze. Weitere Informationen finden Sie in der Wissenschaftlichen Tabelle von Dr. Hamer oder in dem Biologika Organ-Atlas von Roberto Barnai.

Roberto hatte im Jahr 2004 einen Dickdarmtumor. Jemand empfahl ihm die Neue Medizin. Aufgrund dieses bio-logischen Systems suchte und löste er damals den sein seelisches Leiden hervorrufenden emotionalen Konflikt. Danach wurde sein Tumor (auf natürliche Weise, während einer lang anhaltenden Entzündung) abgebaut. Nachdem er überlebte, vertiefte er sich in das Thema, gründete und organisierte Bildungsinstitute. Er hat schon mehreren tausend Menschen geholfen, die Geheimnisse ihrer Erkrankungen zu enträtseln – und sich selbst von ihren (früher für unheilbar gehaltenen) Krankheiten zu heilen. Seit 2009 drehte und publizierte er mit seinen Kollegen mehr als 200 gratis zur Verfügung gestellte Online -Lehrvideos.

Ab 2006 bis 2016 entwickelte er den Organ-Atlas, ein übersichtliches und sehr aufschlußreiches Handbuch, ein populäres Nachschlagewerk, mit dem die Menschen ihre Krankheiten selbst deuten und verstehen und ihre biologische Konflikte schneller finden und prüfen können. Man kann daraus sogar den ganzen Erkrankungsablauf erfahren.

Sein Buch, dieser einzigartige, ontogenetisch (nach sog. Keimblatt-Abstammung orientierte) kombinierte Anatomie-Atlas ist ein international anerkanntes Werk, das offizielle Lehrmaterial der Neuen Medizin/Biologik-Lehrgänge.

Roberto Barnai hält jährlich Intensivseminare in Deutschland, Österreich, Ungarn, Polen und Rußland.

Websites:
http://www.organatlas.de
http://www.organatlas.at
http://www.biologika.ch
http://www.biologika.hu
http://www.biologika.tv

Biologika Organ-Atlas und Lehrgänge in deutscher Sprache:
Verlag Blasius Fabian
Tel.:+49/176 45 65 02 12
e-Mail: info@organatlas.de
http://www.organatlas.de
http://www.facebook.com/organatlasde

Website:
http://www.organatlas.de
http://www.biologika.ch

Kontakt:
http://www.organatlas.de

https://www.youtube.com/watch?v=cVQNe…

~~~~

Geerd Ryke Hamer – Die fünf Biologischen Naturgesetze

~~~~

Haege Biolog Krebsvorsorge I

Published on Aug 26, 2016

Prof. Dr. Pauling war nicht nur ein hochrangiger Wissenschaftler, er war ein Aktivist des Friedens gegen den Wahn der Politik und einer jener Menschen, die mit ihrem Wissen in der Lage gewesen wären, dieses krank machende Lebens- und Gesellschaftssystem komplett umzuwandeln in ein System der Kooperation, der Gesundheit und des Wohlbefindens der Menschen. weiterlesen…

Walter Häge: Biologische Krebsvorsorge & Krebstherapie II

Published on Sep 20, 2016

Reishi, der König der Heilpilze, Kurkuma & Jiaogulan
(Vorschaubild: Wikimedia Commons, Eric Steinert)

Walter Häge im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Im zweiten Teil des Interviews mit Michael Friedrich Vogt, geht Walter Häge auf drei Naturstoffe ein, die präventiv gegen Krebs eingesetzt werden können und sogar in der Krebstherapie große Wirkung zeigen.
Im berühmten und ältesten chinesischen Arzneimittelbuch, dem „Shen Long Ben Tsao“ werden laut Häge, die 120 stärksten Heilpflanzen und Heilpilze aufgelistet, die „Kräuter Gottes“ genannt werden. Als oberstes Heilmittel wird der Baumpilz Ling Zhi genannt, der im japanischen als Reishi bekannt ist. Ling Zhi wird nachweisbar seit über 4.000 Jahren in der chinesischen Volksmedizin zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt.  weiterlesen….

Germanische Heilkunde: Erfahrungsbericht – Sonnenallergie seit Kindheit | Die Germanische Heilkunde muss in jeder Schule unterrichtet werden!

germanische heilkunde

herz

Die germanische Heilkunde müsste in jeder Schule gelehrt werden sagt AnNijaTbé 🙂

Ich freue mich immer wieder solche Erlebnisse zu lesen, welche beweisen, was im Menschen wirklich vorgeht/passiert/sich ereignet – welche die natürlichen reaktive Vorgänge sind!

Es sind ganz natürliche Vorgänge – die Dr. Hamer analysiert und ganz genau erkannt hat – wir können ihm nicht genug dafür danken!

Der größte Dank und Ehre wäre wohl, diese Lehre bereits in den Grundschulen zu verinnerlichen. Als allgemeines Unterrichtsfach sollte die Germanische Heilkunde in jeder Schule gelehrt, sinniert, individuell erkannt werden.

AnNijaTbé am 22.9.2016 – Herbstäquinoktium
ich bin dir
du bist mir

herz

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Freunde der Germanischen Heilkunde!

Erfahrungsbericht – Sonnenallergie seit Kindheit

13.10.2015

… seit dem Kindergartenalter bis heuer 2015, litt ich unter sehr starker Sonnenallergie.

Egal wo ich den Sommer verbrachte, sobald es über 25 Grad hatte, ging es los. Nicht nur, dass ich von einem hässlichen Ausschlag geplagt war, zudem litt ich auch noch unter starken Kopfschmerzen und Übelkeit.

Alles was auf dem Markt bekannt ist, Sonnenallergie vorzubeugen, habe ich ausprobiert – ohne wirklichen Erfolg!

So musste ich einige Sommerurlaube abbrechen. Einmal landete ich sogar in einer Klinik. Die schulmedizinischen Ärzte verabreichten mir immer Kortison. In Folge dessen bekam ich auch noch andere Beschwerden.

Wie ich doch den Winter liebte – denn beim Skifahren konnte ich mich in den Liegestuhl legen, die Sonne genießen und mir ging es blendend. Sonne in Verbindung mit Schnee machte mir gar nichts aus. Ich musste nicht mal mein Gesicht eincremen! Wo Andere feuerrot wurden, bekam ich sogar eine leichte Bräune.

2013 bin ich durch eine Bekannte auf die Germanische Heilkunde aufmerksam geworden. Ich besuchte einen Einführungsvortrag und begann darüber zu lesen. So Vieles ergab nun für mich einen Sinn!

Diese Jahr im April besuchte ich ein Wochenendseminar. Unter anderem wurden Allergien besprochen. Sofort fiel mir meine Sonnenallergie ein und Herr Pilhar meinte, dass es mit einer Schiene zusammen hängen muss. Er sagte, ich soll mal überlegen, ob mir was einfällt, was mein Konflikt sein könnte. Irgendein Erlebnis, das lange zurück liegt und das mir in der Sonne passiert sein muss. Auf einmal fiel es mir wie Schuppen von den Augen.

Als ich ca. 5 Jahre alt war, war ich mit meinen Eltern in Italien im Urlaub. Bei unserem Venedig Ausflug, es war ein heißer Sommertag, ging ich am Markusplatz verloren.

Mutterseelenalleinstand stand ich unter Hunderten von Menschen und verstand kein Wort. Ich bekam schreckliche Angst und begann fürchterlich zu weinen. Eine italienische Frau, die einen Souvenirstand hatte, packte mich an der Hand und brachte mich zur Polizei. Stunden später war ich dann endlich wieder bei meinen Eltern. Gleich darauf wurde ich krank, soviel weiß ich noch.

Jetzt fragte ich Herrn Pilhar, was ich machen soll. Nun kenne ich wahrscheinlich meinen Konflikt, aber wie kann mich das von meiner Sonnenallergie heilen? Er sagte: „Sie sind jetzt 45 Jahre alt und brauchen keine Angst mehr haben, verloren zu gehen. Sie müssen das jetzt aus Ihrem Kopf bekommen. Dadurch sind Sie auch nicht mehr auf der Schiene. Von nun an dürfte es Ihnen nichts mehr ausmachen, wenn es im Sommer heiß ist oder Sie in den Urlaub fahren.“

Da ich von der Germanischen Heilkunde zu 100 % überzeugt bin, habe ich mich darauf verlassen und bin ohne Kortison und Kalzium ect. in den Sommer 2015 gestartet. Mein erster Trip ging in den Pfingstferien nach Riccione. Unglaublich aber wahr, wie ein Wunder!!! Kein Ausschlag, keine Kopfschmerzen und keine Übelkeit. Ich kann es kaum in Worte fassen, was das für ein Glücksgefühl war. In den Sommerferien war ich nochmal in Italien Bergwandern und auch in Freibädern bei über 25 Grad. Außer einer schönen Bräune, habe ich nichts bekommen.

Von jetzt an werde ich den Sommer genießen und mich auch wieder auf Reisen in südliche Länder begeben. Musste ja lange genug darauf warten.

Dank der Germanischen Heilkunde bin ich von diesem schrecklichen Leiden geheilt!

Danke lieber Herr Dr. Hamer für diese großartige Entdeckung der Germanischen Heilkunde und danke lieber Herr Pilhar für die tolle Arbeit, die Sie mit der Germanischen Heilkunde leisten und vielen Menschen damit helfen!

Anmerkung von H.Pilhar

Die Schiene ist die Allergie! In diesem Fall eben die Sonne.
Vom Organsymptom muss man auf den Konflikt (Ursache) schließen. In diesem Fall reagiert die äußere Haut – also Trennung.

Suchen muss man den Konflikt zeitlich dort, als die Symptome begonnen haben. Hier also in der Kindheit.

Die Schreibende muss also in der Kindheit einen Trennungskonflikt erlitten haben, bei dem sich die Sonne + Wärme (über 25 Grad) als Schiene abspeicherte.

Als ihr dieses konfliktive Trennungserlebnis am Marcus-Platz einfiel, war auch klar, dass dieses Ereignis für die heute 45 Jährige gegenstandslos geworden ist. Damals war sie ein 5 jähriges Kind und völlig hilflos … Das kann heute nicht mehr passieren. Deshalb wußte ich, dass sich die Schiene Sonne bloß durch das Erkennen des GEGENSTANDSLOSEN Konflikts aufgelöst hat – augenblicklich – und sie nicht mehr mit der äußeren Haut auf Sonne hin reagieren wird – IM VORHINEIN wusste ich das!

Das mag vielleicht wie Zauberei wirken, ist es aber nicht!

Wenn man die Germanische Heilkunde in ihrem tieferen biologischen Sinn verstanden hat, versteht man, dass die Schiene (Allergie) als eine Sinnvolle Einrichtung zwecks Früherkennung einer Gefahr von Mutter Natur eingerichtet wurde. „Pass auf, damals ist dieses Schlimme passiert! Pass auf!“ Und wenn dieses schlimme konfliktive Ereignis heute gegenstandslos wurde, löscht die uns innewohnende Biologie diese Schiene (Allergie) SOFORT!

Bedingung hierfür:
der Konflikt muss GEGENSTANDSLOS sein
man muss ihn finden

Übrigens hat sie nicht nur mit Trennung (äußere Haut) reagiert, sondern auch mit Kopfweh (vermutlich Migräne, Frontal-Angst)

Übelkeit (vermutlich Magen, Revierärger)

Auch diese Symptome sind weg. Warum? Weil dieser Mechanismus für sämtliche Allergien und SBSen GLEICHERMASSEN funktionieren! Egal ob man das nun Sonnenallergie, Morbus Crohn, Morbus Parkinson … nennt.

Gegenüberstellung zur Schulmedizin:

Wo also muss man „therapeutisch“ den Hebel ansetzen? Beim Symptom (Kortison) oder bei der Ursache (DHS, Biologischer Konflikt)?

Und genau hierin liegt der Paradigmen-Wechsel in der Medizin, welchen die Germanische Heilunde einleutet!

STUDIERT UND IHR WERDET FREI!

Niemand war bei Eurem Konflikt dabei – verraten könnt ihr Ihn nur selbst!

Niemand kann Euch Euer Leben leben – das könnt auch nur Ihr selbst!

Niemand kann Euch heile machen – das könnt auch nur Ihr selber!

 

 

%d Bloggern gefällt das: