Mobilfunk – Smart-Meter und mehr || Forderung nach funkfreien Zonen forcieren!!!

Recht auf Leben!
Recht auf funkfreie Zonen!

Immer mehr Menschen werden elektrosmogsensibel, elektrosensibel,
leiden unter Funkstrahlensensibilität,
Handyfunkstrahlensensibilität bzw. unter der Mobilfunkstrahlung, insbesondere seit das G3-Netz ca. 2005/ 2006 in Betrieb genommen wurden!
Bevor das G3-Netz eingeschaltet worden war, gab es keine gesundheitlichen Probleme mit der Handy-Telefonie. Jetzt droht G5!!!!

Man erinnere sich an das Waldsterben vor 40 Jahren durch den Militärfunk in Deutschland – droht uns nun ein massenhaftes Menschensterben durch die G-Netze und die Smartmeter? Bienen und andere Insekten sowie eine Verringerung der Vogelpopulationen wurden bereits festgestellt – kommt jetzt die große Depopulation der Menschen wie auf den Georgia Guide Stones gefordert???

„IMMER SCHNELLER UND NOCH SCHNELLER IN DEN TOD, durch Funknetze“ – könnte ein neuer Medienhype werden!

Die Hand-Telefonie war bereits 1995 perfekt und hätte keiner weiteren Veränderung bedurft, so man NUR weltweit drahtlos telefonieren würde wollen! Man hatte damals sogar im Urwald Schwedens so guten Empfang, als wäre der 3000 km weit entfernte Anrufer gleich nebenan (so habe ich das erlebt!)! Es gab keine Beeinträchtigung durch Handystrahlung, keine Todgeweihten, die in Naturschutzgebiete flüchten mussten, keinerlei gesundheitlich negative Störungen durch die Handytelefonie – damals!!!

Wozu also war es also nötig gewesen, das Netz zu verstärken und mit den G-Netzen zu versauen, kann man schon sagen. 2006 fingen die großen gesundheitlichen Probleme bereits an.

Daher ist nun die Forderung nach Funkfreiräumen / funkfreien Zonen nötig geworden – besser noch man würde die G-Netze wieder abbauen.

Das angedacht und demnächst auf die Menschheit in Europa freigelassene 5G-Netz kommt einer Kriegserklärung der Industrie gegen die Menschheit gleich!

Es gibt seit vielen Jahren massenhafte Warnungen vor den neuen Stromzählern, den Smartmetern und vor dem 5G-Netz das damit Hand in Hand geht, aber die europäischen Politiker kümmert das offenbar nicht.

Wollen die europäischen Regierungen ihre eigenen Landsleute umbringen????

Wohin sollen also jene Menschen flüchten, welche die aktuelle Technologie nicht mehr aushalten – dieser ausgesetzt sterben würden(werden), wenn sie keinen funkfreien Raum mehr finden können. Schon seit 2006 leben einige Betroffene in den Wäldern und können sich nicht mehr am allgemeinen Leben beteiligen einer davon ist Ulrich Weiner: https://ul-we.de/

Hier ein Ausschnitt aus seiner Startseite:

Derzeit ist zu beobachten:

Die Forderung nach funkfreier Zone war bereits 2012 im Naturschutzgebiet Rhön gestellt worden!

Funkfreie Zone im Biosphärenreservat Rhön

Initiativen u. Diagnose-Funk fordern Vorsorge
Die im Februar 2012 gegründete „Initiative Rhöner Bürger gegen Funkschädigung“ fordert in einem vierseitigen Informationspapier die Umsetzung des Vorschlages des Europarates, funkfreie Gebiete für elektrohypersensible Menschen zu schaffen. weiterlesen: https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=730

Handytelefonie erzeugt nachgewiesen Krebs ~ 13 Videos dazu ~ Studien und Ämter

Danke Doris, dass du an dieser Aufklärung beständig arbeitest und deine Freunde sowie die Behörden von dieser katastrophalen Entwicklung informierst!

AMIS Zähler Beeinflussung elektronischer Geräte:

https://www.energieag.at/Folder-AMIS-Zaehler-Beeinflussung-elektronischer-Geraete.pdf?:hp=1;2;de

https://netz-online.netzgmbh.at

Gesundheitsrisiko Elektrosmog

Gesundheitsrisiko Elektrosmog: ein aktuelles Gerichtsurteil

Gerichtlich anerkannt: Berufsunfähig aufgrund Elektrosmog

Zur Geschichte: Die Journalistin Marine R. aus Marseille schützte sich tagsüber jahrelang mit einem speziell beschichteten Umhang, der sie vor Elektrosmog abschirmte. Nachts schlief sie in einem Faraday’schen Käfig, um den Schmerzen zu entgehen. Bis sie schließlich vor fünf Jahren ihren Beruf aufgeben musste, um in die Einsamkeit der Pyrenäen zu ziehen, fernab von Handys und WLAN. weiterlesen: https://living-fengshui.at/gesundheitsrisiko-elektrosmog-ein-aktuelles-gerichtsurteil/

Für technisch Interessierte:

„Einführung Low-Level-Netze High-Level-Netze Referenzen. Petrinetze. Benjamin Daeumlich 30.10.2006“

Soros-Uni plant Standort in Wien

Otto Wagner Spital

Artikel lesen: http://wien.orf.at/news/stories/2900665/

EU-weite Totalzensur wird am Ende des Monats beschlossen

Vorab:
Zukünftig soll alles, was wir ins Netz setzen, vorab auf Urheberrechtsverletzung geprüft werden, d.h. wir können nicht mehr so einfach Artikel z.B. im DGF schreiben, sonst werden wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verklagt respektive abgemahnt.

ACHTUNG! Hierbei handelt es sich nicht um die beschlossene DSGVO zum 25. Mai 2018.

Folgendes Video vermittelt die neue EU Verordnung kurz und eindeutig aus Sicht des Bürgers. Leider ist es nur in Englisch verfügbar.

https://youtu.be/fvXOfq3AB8s

Dies ist die EU-weite Aktionsseite gegen die Verordnung:

https://saveyourinternet.eu/

Auf Deutsch wird das Thema leider etwas abstrakt behandelt wie folgender Link zeigt:

https://juliareda.eu/2018/05/zensurmaschinen-leistungsschutzrecht-zielgerade/

Das bedeutet in der Praxis >>die zentrale Überwachung und Registrierung aller Inhalte die in das Netz hochgeladen werden<<. Jeder Webseitenbetreiber muss ab dann alle Inhalte mit dem Zentralregister abgleichen und ist haftbar bzw. mit haftbar für alle Urheberrechtsverstöße.

Man beachte:
Selbst ein nicht lizenzierter Link auf einen Nachrichtenartikel ist schon solch ein Verstoß. Das wird teuer und sehr bürokratisch.

Die Medien freuen sich schon, dass künftig endlich Schluss ist mit FAKE NEWS und skeptisch bloggenden. Denn selbst wenn man nur mal etwas verlinken will, muss man dafür erstmal die Rechte erwerben. Ich vermute hier, dass die EU es so eilig hat, weil immer mehr Leute aufwachen. Wer glaubt denn jetzt noch den Medien, die verbreiten, dass „Merkel immer beliebter“ sein soll?

Die Foren unter den meisten Nachrichten stehen ja schon lange im Verruf zensiert zu werden.

Mit den neuen Gesetzen ist Schluss mit bloggen, da man selbst aus einem ironischen Zitat eine Urheberrechtsverletzung konstruieren kann.

Und wer jetzt denkt, dass er mit VPN sicher ist, der sollte sich mal die Lage in Russland ansehen. Dort werden aus momentan legitimen Gründen Maßnahmen gegen Anonymität im Internet durchgesetzt. Dieses Modell lässt sich leicht durch unsere EU-Eliten missbrauchen. In China kann man schon heute sehen wie das aussieht, wenn das Internet politisch korrekt gehalten wird.

Da enthält die alles-in-Einem-APP auf dem Smartphone eben die gesetzliche Hintertür zum Behördenzugriff. (z.B. Baidu macht bargeldlos bezahlen, Nachrichten, Unterhaltung, Soziale Netzwerke, Fahrschein usw.)

Prof. Rainer Mausfeld schildert im Video >>Prof. Mausfeld – Wie die „verwirrte Herde“ auf Kurs gehalten wird<< treffend den ständig fortfahrenden Demokratieabbau:

https://www.youtube.com/watch?v=tHFdyxmgkK0

Gruß
D-Marker

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=462461

Gezielte Abzocke: Abmahn-Horror für Onlinehändler

Am 03.06.2018 veröffentlicht

DSGVO ab 25. Mai: Großangriff auf alternative Medien

Am 07.05.2018 veröffentlicht
%d Bloggern gefällt das: