Großbritannien will ab 2021 selbstfahrende Autos zulassen und Künstliche Intelligenz fördern

Ab 2021 will Großbritannien selbstfahrende Autos zulassen, der Kauf von E-Autos soll bezuschusst werden. Auch in die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz und dem Mobilfunknetz G5 soll investiert werden.

Ob die traditionellen Londoner Busse auch zu E-Autos werden? Ab 2021 will Großbritannien selbstfahrende Autos zulassen.  Foto: über dts Nachrichtenagentur

Manchester Terror Attack – Achtung das ist eine Warnung!

!!W A R N U N G!!

ergänzender Beitrag dazu – bitte  unbedingt lesen: Hootons Idee für Nachkriegsdeutschland | Beteiligung an der IS/ISIS von Deutschland

Freunde, lasst euch bitte diese Aussagen auf der Zunge zergehen!!!!

More than that, it was an Act of War by the Federal Republic of Germany against Our Sovereign Lady Queen Elizabeth II. Lacking strong government, with a weak Prime Minister with respect, Britain is not going to declare war on Germany, any more than we did after our community partner Adolf Hitler annexed A II.

Übersetzung: Mehr als das, war es eine Kriegshandlung durch die Bundesrepublik Deutschland gegen unsere souveräne Dame Queen Elizabeth II. Der Mangel an starker Regierung, mit einem schwachen Premierminister mit Respekt, wird Großbritannien nicht wieder Krieg gegen Deutschland erklären, so wir es taten, nachdem unser Community-Partner Adolf Hitler Österreich annektierte.

!!!

Danke Saheike!

Monday’s terrorist attack at the MEN Arena Manchester was an outrage, in which 21 mostly young people attending an Ariana Grande concert were murdered.

More than that, it was an Act of War by the Federal Republic of Germany against Our Sovereign Lady Queen Elizabeth II. Lacking strong government, with a weak Prime Minister with respect, Britain is not going to declare war on Germany, any more than we did after our community partner Adolf Hitler annexed Austria.

Übersetzung: Mehr als das, war es eine Kriegshandlung durch die Bundesrepublik Deutschland gegen unsere souveräne Dame Queen Elizabeth II. Der Mangel an starker Regierung, mit einem schwachen Premierminister mit Respekt, wird Großbritannien nicht wieder Krieg gegen Deutschland erklären, so wir es taten, nachdem unser Community-Partner Adolf Hitler Österreich annektierte.

However, as in 1938, that is the direction in which we are headed. The Germans have shown themselves willing to murder eight year old girls in order to keep Britain in the German orbit, a.k.a. the EU. Germany lot a lot of friends this week.

Übersetzung: Doch wie im Jahre 1938 ist das die Richtung, in die wir geleitet werden. Die Deutschen haben sich bereit erklärt, achtjährige Mädchen zu ermorden, um Großbritannien in der deutschen Umlaufbahn zu halten, a.k.a. der EU.

Germany lot a lot of friends this week. Deutschland mit vielen Freunden in dieser Woche. (diesen Satz verstehe ich nicht ganz, wer kann gut Englisch – was ist damit wirklich gemeint „dass hinter Deutschland Freunde stehen, die sich gegen England richten?) Notwende hat im Kommentar angemerkt, dass es ein Schreibfehler sein könnte und wahrscheinlich: Germany LOST a lot of friends this week.“ „Deutschland hat diese Woche viele Freunde verloren.“ heißen sollte – was mir logisch erscheint. – DANKE!

There can be no doubt that Germany was behind the atrocity. The dead terrorist, dual UK-Libyan national, Salman Abedi, was loosely affiliated with the German-sponsored ISIS terrorist organisation. He flew to Britain from Dusseldorf, Germany, just days before the attack. The explosive used, TATP, and the timer, are consistent with those used in other German-sponsored attacks.

Übersetzung: Es kann kein Zweifel sein, dass Deutschland hinter der Gräueltat steckte. Der tote Terrorist, dualer britisch-libyscher Staatsangehöriger, Salman Abedi, war lose mit der deutsch-geförderten ISIS-Terrororganisation verbunden. Er flog nach Großbritannien aus Deutschland, nur wenige Tage vor dem Angriff. Die Sprengstoffe, TATP und der Timer, stehen im Einklang mit denen, die bei anderen deutsch-geförderten Angriffen verwendet wurden.

weiterlesen: http://www.veteranstoday.com/2017/05/26/manchester-terror-attack/comment-page-1/#comment-682497

Kommentar: Hier wird offen vermutet, dass Deutschland hinter der ISIS steckt. Leute das gefällt mir ganz und gar nicht, wir kommen mit solchen Meldungen in ein Fahrwasser, dass tatsächlich stark nach 1933 riecht und das haben wir der Frau Merkel und allen Politikern zu verdanken, welche maßgeblich daran beteiligt sind, dass wir von der Immigrantenwaffe überflutet werden. Dazu gehört vor allem auch unser KERN des Anstoßes, der sich sogar als SUPERSCHLEPPER die Transporte mit die ÖBB hat vom österreichischen Volk bezahlen lassen. https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/05/26/die-schlepperjagd-force-ist-in-vielen-faellen-erfolgreich-gewesen-doch-der-groesste-schlepper-ch-kern-ist-jetzt-oesterreichischer-bundeskanzler/

Warnung: Wie immer auch diese Terror-Aktionen aussehen ob REAL oder STRASSENTHEATER – wir müssen solche Meldungen wirklich ernst nehmen und uns offiziell als VOLK, das damit gar nichts zu tun hat, dagegen verwehren, vor allem aber gehören Politiker wie Merkel und Kern abgesetzt, denn diese und natürlich deren Hintermänner sind es, die uns in einen weiteren großen Krieg treiben. Großbritannien meldet zwar, dass sie den Deutschen NICHT nochmals den Krieg erklären wollen, sie sagen aber gleichzeitig ohne Worte, dass dies EIGENTLICH gemacht werden sollte 😦

Das Versäumnis der germanischen Völker ist, dass sie zu lange geschlafen haben oder die Angst immer noch zu groß ist, um offen aufzutreten und die Anstifter für weitere Kriege abzusetzen!

In Österreich und in Deutschland hat man in der Staatsführung dermaßen SCHISS und SCHLECHTES GEWISSEN vor Veränderung, vor der GANZEN versteckten Wahrheit, dass man jene Kräfte, die aktiv und offen neue Wege begonnen haben zu gehen, hinter Gitter gesetzt hat. Egal wie richtig oder noch in den Kinderschuhen diese Wege steckten, richtig wäre es den Dialog zu suchen, statt mit GEWALT zu antworten und GEMEINSAM mit den aktuellen Politikern in Richtung Frieden und Wahrheit – VOR ALLEM ABER -MIT- DEN VÖLKERN – hin zu einer natürlichen Ordnung zu gehen!

AnNijaTbé sehr besorgt am 176-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Nachsatz: Man verstehe auch diese Symbolik richtig – Merkel traf sich in Deutschland offen mit dem Kriegemacher und Verschwörer Obama, obwohl dieser schon ersetzt wurde. Für mich sah das so aus, dass man zeigen will, wie sehr man Trump NICHT akzeptiert und sie weiter den ÜBLEN Weg gehen wollen. Die Headline spricht für die Absicht dahinter und sie hob die Hand wie Hitler es machte: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kirchentag-in-berlin-obama-staerkt-merkel-in-fluechtlingspolitik-a-1149229.html

Obama stärkt Merkel in Flüchtlingspolitik

Barack Obama und Angela Merkel in Berlin

Der Moment der Explosion in Manchester – VIDEO

Anschlag in Manchester

© REUTERS/ Andrew Yates

Die Explosion ereignet sich um etwa 22.30 Uhr Ortszeit im Eingangsbereich der Arena in Manchester. Genau in dem Moment, als zahlreiche Menschen – meistens Familien und Kinder – den Nachhauseweg antreten.

Dann bricht Panik aus…

https://de.sputniknews.com/panorama/20170523315847742-momet-explosion-manchester-video/

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/22-tote-bei-anschlag-auf-konzert-in-manchester-15029015.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/is-anhaenger-kuendigte-anschlag-in-manchester-auf-twitter-an-15029207.html

“Dringlichkeitstreffen“: Alle Angestellten und Diener der Queen zum Buckingham Palast einbestellt

''Dringlichkeitstreffen'': Alle Angestellten und Diener der Queen zum Buckingham Palast einbestellt

Am Abend des gestrigen 3. Mai 2017 wurden ausnahmslos alle Angestellten und Diener der königlichen Residenzen des ganzen Landes nach London bestellt und sollen heute früh vom leitenden Beamten des britischen Hofes, Lord Chamberlain, sowie der rechten Hand der Königin, ihrem Privatsekretär Sir Christopher Geidt, über etwas informiert werden, dessen Inhalt bisher noch ein wohl gehütetes Geheimnis ist. Die Daily Mail bezeichnet das extrem kurzfristig einberufene Treffen in ihrem Artikel vom heutigen 4. Mai als “hochgradig ungewöhnlich“:

Selbst ihre langgedienten Angestellten wurden darüber im Dunkeln gelassen, warum das Treffen einberufen wurde, doch mehrere Quellen sagten, dass der Vorgang “hochgradig ungewöhnlich“ sei und haben fieberhaftes Gerede über eine unmittelbar bevorstehende Bekanntmachung bezüglich der Königin oder ihres Mannes, dem Duke of Edinburgh, ausgelöst. »Alle sitzen auf heißen Kohlen«, sagte eine der Quellen.

Es herrscht demnach eine ungeduldige Spannung unter den Angestellten, obwohl es durchaus zu gelegentlichen Einberufungen des gesamten königlichen Haushalts kommt, der Vorgang selbst folglich nicht allzu ungewöhnlich ist. Doch um 23 Uhr abends für den kommenden Morgen aus allen Teilen des Landes, selbst aus dem schottischen Balmoral, die Angestellten und Diener vorzuladen, ist offenbar ungewöhnlich genug, dass von Seiten des Hofstaates jetzt mit einer großen, wichtigen Verkündung gerechnet wird. Bei Daily Mail heißt es weiter:

Angestellte königlicher Residenzen wie Windsor Castle und Sandringham wurden gebeten zu kommen, wie auch solche aus dem entfernten Balmoral in Schottland, was so gedeutet wird, dass eine Verkündung sie allesamt betreffen wird. Der Buckingham Palast weigerte sich vergangene Nacht zu kommentieren.

Königin Elizabeth II. wurde im April 91 Jahre alt und ihr Gatte, Prinz Philip, feiert im Juni seinen 96. Geburtstag. Für ihr fortgeschrittenes Alter sind beide, insbesondere jedoch die Monarchin, noch höchstaktiv unterwegs, auch wenn die Königin in den vergangenen Jahren Stück für Stück einzelne Verpflichtungen abgegeben hat. Zum Jahreswechsel war sie zudem laut königlicher Presse an einer schweren Grippe erkrankt und hatte deshalb zum ersten Mal überhaupt während ihrer Regentschaft nicht am Neujahrsgottesdienst teilgenommen.

Am Mittwochnachmittag hatte die Queen die Premierministerin Theresa May im Buckingham Palast zu Gesprächen empfangen. Offizieller Besuchsgrund für May war die anstehende Auflösung des Parlamentes für die im Juni stattfindenden Neuwahlen. Was die beiden womöglich sonst noch zu besprechen hatten, wurde nicht verlautbart, jedoch dürfte nur schwerlich von der Hand zu weisen sein, dass die extrem kurzfristige Einberufung des gesamten Hofstaates mit den bei dem Treffen “nebensächlich“ besprochenen Dingen in Zusammenhang steht.

Angesichts der unverkennbar hektischen Bewegungen auf der Theaterbühne des Illusionstheaters darf in jedem Fall davon ausgegangen werden, dass hinter der Bühne bereits fieberhaft an neuen Kulissen gearbeitet wird. Ob diese allerdings noch zum Einsatz gebracht oder die Zuschauerränge vorher geräumt werden, wird die nahe Zukunft gewiss zeigen.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/05/dringlichkeitstreffen-alle-angestellten-und-diener-der-queen-zum-buckingham-palast-einbestellt/

Das wird teuer: Fehler auf Englands neuen Banknoten entdeckt

Die umstrittene Pound-Banknote

46 Millionen Pfund hat die englische Notenbank für neue Fünf-Pfund-Scheine ausgegeben. Alles schön und gut. Jetzt aber sind Fehler auf dem Papiergeld entdeckt worden, berichtet „The Telegraph“.

Die neuen Scheine ziert das Porträt des ehemaligen britischen Premierministers Winston Churchill. Und daneben steht natürlich ein Zitat von ihm: „I have nothing to offer but blood, toil, tears and sweat“ – zu Deutsch: „Ich habe nichts zu bieten außer Blut, Mühe, Tränen und Schweiß.“

Auf dem Entwurf haben die Designer Churchill richtig zitiert, so die Zeitung. Auf dem gedruckten Geld aber fehlen die Anführungsstriche und der Punkt.

„Das sieht so aus, als würden die Fünf-Pfund-Scheine diesen Satz sagen und nicht Winston Churchill. Da müssen definitiv Anführungsstriche und ein Punkt hin“, sagte Dr. Tara Stubbs von der Oxford University gegenüber der Zeitung.

Laut dem Blatt hat die Bank of England den Fehler bislang nicht kommentiert und will die Sache erst einmal untersuchen.

Die neuen Plastikscheine mit dem Bild von Königin Elisabeth II. und Winston Churchill sind im vergangenen September in Umlauf gebracht worden und sorgten sogleich für einen Skandal: Tierschützer und Vegetarier monierten, die Plastikkörnchen, aus denen die Scheine hergestellt wurden, enthielten tierische Fette.

https://de.sputniknews.com/panorama/20170428315562321-fehler-auf-pound-banknote/

%d Bloggern gefällt das: