Auf dem Weg in die bindungslose Gesellschaft?

Die bindungslose Gesellschaft ist jene, die wir nicht wollen oder brauchen!
Die Natur hat Bindungen vorgesehen!

Published on Mar 3, 2016

Indisches Multiplizieren | geheime Lehrermethoden | Mathematik

Jeder 6. Mensch auf der Erde rechnet mit dieser Methode! In deutschen Schulen wird diese Methode nicht vorgestellt! Du glaubst, dass es nur eine Art der Multiplikation gibt? Falsch! Es gibt ganz viele! Ich zeige Dir heute die „vedische“ Variante. Man nennt es auch das indische Multiplizieren. Schade, dass sowas in Deutschland an unseren Schule nicht gelehrt wird. Ich könnte mir vorstellen, dass viele Kinder damit gut zurecht kommen würden. Aber schaut erstmal rein!

Am 17.04.2017 veröffentlicht

Schule? Nein Danke! Freilernen ist die angesagte Methode richtiger Begleitung der kleinen Menschen :-)

Warum Und Wie Wir Homeschooling/Freilernen Mit Unseren 5 Kindern Praktizieren

Veröffentlicht am 18.09.2013

Schule? Nein danke! Freilerner Menschen hautnah, (WDR 2015) – wurde gelöscht

Veröffentlicht am 20.11.2015

~~~

Freilerner-Sommertreffen 2012

Veröffentlicht am 15.09.2012

Das Freilerner-Sommertreffen 2012
vom 20.-24. Juni in Waidhofen/Ybbs

~~~

„Ich war nie in der Schule“ – André Stern im Gespräch mit Teresa Arrieta

Veröffentlicht am 03.04.2013

http://www.change-tv.eu André Stern, 1971 in Paris geboren und aufgewachsen, Sohn des Forschers und Malort-Gründers Arno Stern, ist verheiratet und Vater eines kleinen Jungen. Er ist Musiker, Komponist, Gitarrenbaumeister, Journalist und Autor, unter anderem des Bestsellers „… und ich war nie in der Schule“ sowie, gemeinsam mit Arno Stern, des Buches „Mein Vater, mein Freund“, das 2011 erschienen ist (alle veröffentlicht im Zabert Sandmann Verlag, München). Als Freibildungsexperte ist er ein gefragter Referent, der sich international (Europa, USA, Kanada, Afrika, Indien) an der Seite von zukunftsorientierten Akteuren der Bildungslandschaft stark engagiert. Daneben arbeitet er eng mit seinem Vater zusammen und ist mit Prof. Dr. Gerald Hüther Gründer und Leiter der Stiftungsinitiative „Männer für morgen“. Ferner leitet André Stern auch das „Institut Arno Stern ­ Labor zur Beobachtung und Erhaltung der spontanen Veranlagungen des Kindes“ und initiierte die Bewegung „Ökologie des Lernens“. Er ist einer der Protagonisten in „Alphabet“ (Arbeitstitel), einem Film von Erwin Wagenhofer („We feed the world“ et „Let’s make money“), der 2013 in die Kinos kommen wird.
http://www.andrestern.com

~~~

Abschluss ohne Schule – Moritz Neubronner

Veröffentlicht am 29.09.2012

http://ghec2012.org

Jo Conrad im Gespräch mit Dagmar Neubronners Sohn Moritz, der überwiegend keine Schule besuchte und dennoch nun seinen Hauptabschulschluß mit einem Notendurchschnitt von 1,4 machte.

~~~

Die Rohkostfamilie: Schulpflicht nein Danke!

Danke Gerhard, es ist nicht verwunderlich, dass deren Kinder beneidet werden.

Jedes Kind, das die heutige Verblödungsanstalt zwangsweise besuchen muss, zur Zwangsverblödung, spürt genau wie übel die Normalschule für seine Entwicklung ist. Es ist natürlich klar, dass neben Frühsexualisierung und sonstigen Missbrauch der Kinder zu allererst die Normalschule geändert werden muss. Projekte, die gut sind gibt es ja genug!

~~~~

Danke Martin!

Vortrag Prof. Dr. Gerald Hüther – Wien

http://www.lernwelt.at/service/seminare—tagungen/vortrag-prof-dr-gerald-huether—wien.html

~~~~

vorbild-freude

Published on Mar 22, 2015

http://www.freiwilligfrei.info/
Katie und Ka Sundance haben ihren Traum von einem Leben in Freiheit verwirklicht. Seit einigen Jahren leben sie zusammen mit ihren fünf Kindern als „Die Rohkostfamilie“ ortsungebunden in verschiedenen tropischen Ländern. Sie finanzieren sich durch ihr Online-Business, mit dem sie ihr Wissen über gesunde Ernährung, hauptsächlich durch Rohkost, unter die Menschen bringen. Freiheit bedeutet für sie auch, dass ihre Kinder die Wahl haben, ob sie zur Schule gehen oder nicht. Bisher haben sich die Kinder dagegen entschieden.

Peter hat Ka Sundance zufällig am 21. März 2015 bei einem seiner seltenen Besuche in Deutschland auf der Rohkostmesse „Rohvolution“ in Berlin getroffen und ihn spontan interviewt. So spontan, dass kaum Zeit war, eine ruhigere Umgebung zu suchen und die Bild- und Tonqualität ist leider etwas auf der Strecke geblieben – Peter gelobt Besserung und hat versprochen, sein Haus nie wieder ohne sein vollständiges Aufnahme-Equipment zu verlassen.

Mehr über die Philosophie der Rohkostfamilie, ihr Verständnis von einer gesunden Eltern-Kind-Beziehung mit Vertrauen als Grundlage, über natürliches Lernen vs. Bulimie-Lernen und vieles mehr erfahrt ihr in diesem Video direkt von Ka Sundance:

https://www.youtube.com/watch?v=jSc0b…

Weitere Informationen:
http://dierohkostfamilie.com/
http://www.facebook.com/DieRohkostFam…
https://www.youtube.com/user/DieRohko…
https://www.youtube.com/user/Weltreis…

~~~~

André Stern am 6.12.2013 in Wien

Vortragsabend mit André Stern-1Danke Martin, für die Mitteilung!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Prof. Gerald Hüther: entdecke dein Potential – Die Lust ist der Schlüssel zur Entwicklung!

vorbild-freude

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vortrag von André Stern – ‚Wissensverkostung‘ KinderUni Steyr in Kooperation mit der Sinn-Stiftung

Schule macht Hochbegabte zu was? — Kinotipp: Alphabet

Kinotipp: Alphabet von Erwin Wagenhofer

© Lukas Beck
© Lukas Beck

„Warum kommen 98% aller Kinder hochbegabt zur Welt und nur 2% bleiben nach Ende der Schulzeit übrig?“

Der neue Dokumentarfilm ALPHABET von Erwin Wagenhofer kommt in die Kinos und am 16. Oktober haben Sie die Möglichkeit eine kostenlosen Vorführung für Pädagogen zu Besuchen! Gleich anmelden!

Leistung ist inzwischen das wichtigste Bildungsziel, und das Synonym dafür ist Pisa. Am Beginn des Films begleitet Erwin Wagenhofer den Pisa-Erfinder Andreas Schleicher auf einer Chinareise. Hier werden den Schülern permanent Höchstleistungen abverlangt. Nirgendwo sonst haben die Kinder ein derart monströses Lernpensum zu erledigen und in keinem anderen Land ist die Anzahl der Schülerselbstmorde höher.

Weiters begleitet er auch den Wettbewerb „CEO of the year“. Hier zeigt er die Management-Nachwuchskräfte, die nur ein Ziel vor Augen haben und zwar in möglichst kurzer Zeit eine steile Karriere zu machen. Für den Beruf verzichten sie auf Freizeit und Familie.

weiterlesen unter: http://www.edugroup.at/medien/news/detail/filmtipp-alphabet.html

ALPHABET – Teaser

Erwin Wagenhofer – Interview // Dokumentarfilm – Eine Welt, Viele Sichtweisen

ALPHABET Arbeitstitel Ein Film von Erwin Wagenhofer Full HD

ALPHABET – Der neue Film von ERWIN WAGENHOFER

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Let’s make MONEY

Economic Hitman – Deutsch

John Perkins – Confessions Economic Hitman – Englisch

Erwin Wagenhofer – We Feed the World

Erwin Wagenhofer

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Prof. Gerald Hüther: Belohnung ist genauso falsch wie Bestrafung

Danke Axel, für diesen LINK – wir haben bereits einiges von Prof. Hüther in dieser Seite und alles ist unbedingt hörenswert, mehr noch, es ist zu verinnerlichen!

~~~

Hochgeladen am 30.05.2011

Er war einer der Zuschauermagnete auf der didacta 2011: Prof. Dr. Gerald Hüther. Der Hirnforscher sprach auf dem Forum Wirtschaft und Weiterbildung in der Weiterbildungshalle. Engagiert und mitreißend war sein Plädoyer für eine andere Bildung und eine andere Führung. Nach seinem Vortrag traf ihn managerSeminare zu einem Interview am Stand der Sinn-Stiftung.

Das selbstorganisierte Kind – Hirnforscher – Gerald Huether (Vera Videoblog)

Gerald Hüther – Spiritualität (Audio)

Wie Lernen am besten gelingt – Prof. Dr. Gerald Hüther

Gerald Hüther – Unser Gehirn dient als Problemlösungsinstrument

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

mehr von Prof. Gerald Hüther und der Lust des Lernens

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

vorbild-freude

Prof. Gerald Hüther: entdecke dein Potential – Die Lust ist der Schlüssel zur Entwicklung!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Émile Coué ~ Autosuggestion // Das Schulsystem

Émile Coué (* 26. Februar 1857 in Troyes, Frankreich; † 2. Juli 1926 in Nancy) war ein französischer Apotheker und Autor sowie Begründer der modernen, bewussten AutosuggestionSo steht es geschrieben in Wikipedia…

Durch einen Kommentar des Verfasers der Seite http://coue.org/ – wurden wir auf die Philosophie von Émile Coué aufmerksma gemacht. Hier nachzulesen: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/01/15/schetinin-schule-schule-der-zukunft/#comment-12135

Den letzten Kommentar möchte ich hier nochmals extra einstellen – da mir dieser rundum sehr gut gefällt:

//COUÉ, das ist einfach gesunder Menschenverstand auf höchster (geistiger) Ebene. Ich weiß nicht, ob M. Schetinin, Coué gelesen hat; übersetzt ist das Buch ins Russische und es ist auch zu haben. Coué wollte niemand, der ihn kopiert; es war ihm ein Anliegen, dass jeder Menschen DEN EIGENEN EINFLUSS versteht und sich seiner entscheidenden Lebenskräfte zu bedienen lernt.

Unsere Schulen waren noch nie SCHULE. Sie waren stets Unterrichtungsanstalten. Unterricht richtet nach unten. Im Unterricht übst du unten ein, dich nach denen oben zu richten. In der Ich-kann-Schule gibt es einen einfachen Satz für akzeptable Pädagogik: “Probiere das, was du mit einem Kind vorhast, erst mit deinem Chef aus!” Das macht einem bewusst, was man tut.

Unsere Schulen sind defacto Unterrichtsvollzugsanstalten. Die Lehrer sind keine Lehrer, sondern die Vollstrecker des Lehrplans am Objekt Schüler. Das meine ich gar nicht wertend sondern nur sachlich beschreibend. LEHREN nehme ich in der Ich-kann-Schule wörtlich, da heißt es: ein mitreißendes Vorbild für Lernen sein.

Gute Vorbilder haben SOG-Wirkung. Sog ist das Grundprinzip der neuen Ich-kann-Schule.

Wenn wir DRUCK beim ErZIEHen machen, ist es ErDRÜCKung. Von Druck werden Talente nicht satt sondern matt und platt. Mit Druck lassen sich Kräfte auch nicht gut lenken. Druck komprimiert Mensch und Problem; das ist das exakte Gegenteil von Lösung.

Sog löst. Sog richtet auf. Sog macht wachsen. Mit Sog lassen sich die Kräfte mühelos punktgenau lenken.
Es ist also lebensentscheidend, zwischen Druck und Sog unterscheiden zu lernen.

Wir müssen gar nicht viel lernen, um die Probleme zu lösen und das Leben gut zu bewältigen – es ist sehr viel weniger als uns eine lebensblinde Pädagogik dauernd aufnötigen will. Der Unterschied zwischen Druck und Sog gehört dazu. Wenn wir für´s ErZIEHen DRUCK machen, ist das wie eine Verwechselung von Gas- und Bremspedal beim Autofahren.

Unser sogenanntes Schulsystem ist ein künstliches Konstrukt. Es gibt keine künstlichen Konstrukte, die so bleiben können, wie sie sind. Dafür, dass sie nicht so schnell zerfallen, müssen jeden Tag viele Menschen ihre LEBENSENERGIE in sie hineinstecken.

Was wir heute als “Schule” erleben WIRD garantiert anders.
Wenn wir die Gesetze des Werdens so gut beobachten und verstehen, wie z.B. Coué, können wir das WERDEN lenken und gestalten. Wenn wir weiter nur dummgläubig Papiervorgaben vollziehen, werden wir gestaltet.

Es ist ganz einfach.

Wir haben die Wahl.

Mit herzlichem Gruß
Franz Josef Neffe //

*

Bravo sage ich gleich nochmals dazu – vorbild-freude

Hier auch meine Antwort zu diesem Kommentar:

Franz Josef,  ich danke dir, es hätte nicht besser gesagt werden können!

Die Philosophie von Emile Coué, so wie du das hier beschreibst, entsprich haargenau meiner eigenen.

In Deutsch gibt es auch Bücher von Emile Coué, habe ich gesehen.

Jeder Satz deines Kommentars ist sehr wertvoll und ich hoffe, dass viele dies lesen und auch deine Seite besuchen.

http://coue.org/

Das Einzige was ich hinzufügen möchte ist:

WÜRDE – DIE WÜRDE kommt von WERDE – WERDEN ….

https://wissenschaft3000.wordpress.com/berichte-der-autorin/liebe-ehre-respekt/

Auszug aus diesem Beitrag – der erklärt was Würde ist:

//Die Würde ist eine Unterkategorie der Ehre, sie bedeutet; „das Wesen in seinem Wesenskern bedingungslos zu akzeptieren, sodass es seine Eigenheiten nicht verliert und „werden“ kann was in ihm steckt.

//Würde: f. Mdh. wirde, werde, ahd. wirda, wirdi, werdi, es ist ein Abstraktum zu wert (s. d.), also eigentlich „Wert, Wertsein“. ~~ (s. d.) wert Adj. Mhd. wert, ahd. werd, as. werth aus g. * werpa- Adj. ‚wert, würdig’, auch in gt. wairps. anord. verðr, ae. weorp, afr. werth. u. s. w. ~~~ Quelle: Kluge – Etymologisches Wörterbuch//

Im Speziellen ist mit Würde auch die „Menschenwürde“ gemeint.//

Der Mensch hat durch die aktuellen Systeme seine Würde ebenfalls verloren, doch wir gewinnen „DAS WERDEN“ zurück, oder eben ganz NEU.

Die alten Mysterienschulen waren richtige Schulen, doch diese waren nur wenigen vorbehalten und nicht für alle zugängig.

Da ich meine eigene Schule hatte, weiß ich, was ein Mensch kann, wenn er sich selber erlaubt zu sagen „ICH KANN“.

Noch besser geht es mit Kindern, die niemals erfahren haben, dass sie irgendetwas nicht können sollten – die KÖNNEN nämlich schier alles – es ist fantastisch und lässt an Wunder glauben – dabei ist das die wahre Natur des Menschen 🙂

Liebe Grüße

AnNijaTbé

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Unschooling ~ Homeschooling ~ Summerhill

.

In Cue-org erfahren Sie mehr zu Émile Coué

.

Das PROblem als einen Freund erkennen – Gedankenklärung-Gedankenkontrolle

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

vorbild-freude

Prof. Gerald Hüther: entdecke dein Potential – Die Lust ist der Schlüssel zur Entwicklung!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Prof. Gerald Hüther: entdecke dein Potential – Die Lust ist der Schlüssel zur Entwicklung!

vorbild-freude

Wissen wir das nicht alle: Wer hat schon Lust dazu etwas zu lernen, was ihm in keiner Weise interessiert? Wer kann das Gelernte behalten, wenn es nicht auch Erfahrung war?

Ein großartiger Vortrag von Prof. Gerald Hüther, der auch ein wichtiges Anliegen hat, nämliche andere Schulen zu schaffen – da bin ich auch gleich ganz und gar begeistert dabei 🙂

Lieber Wolfgang, ich danke dir für diese wunderbare Empfehlung 🙂

Für mich ist da aber immer noch die Lücke offen, die niemand zu füllen gedenkt…

Meine Frage ist: „Womit lernen die Gehirnlosen?“

„Gedächtnismoleküle“ ich lach mich schief… Jedenfalls ist dieser Vortrag auch amüsant. Schließlich kann man ja sein Potential NUR durch Begeisterung und Herausforderung vergrößern.

Steht die Welt deshalb vor den größten und vielfältigsten Herausforderungen aller Zeiten, weil dies der einzige Weg des Lernens und des Fortschritts ist? Ich würde glatt JA dazu sagen 🙂

Denken ohne Gehirn: Aber immerhin wird hier auch das Lernen ohne Gehirn der Küchenschabe angesprochen, sogar ganz ohne Kopf – lol. Übrigens… offenbar ist es so, dass nur die Männchen ein Gehirn brauchen, das gleichsam deren Geschlechtsorgane bedeutet – großer Lacher auch im Publikum der Uni. Der Borstenwurm wird gar zum Weibchen, wenn man ihm das Gehirn entfernt – ggg – doch auch das ist noch ungeklärt…

Hören Sie sich bitte unbedingt diesen wunderbaren Vortrag und die neuen Ideen, für neue Schulen an!

AnNijaTbé am 29.4.2013

~~~~~~~~~~~~~~~~

Genialer Vortrag! „Glücksgefühle“ (Prof. Gerald Hüther) – ein einleitender Kurzvortrag

Prof. Gerald Hüther – „Discover your potential“ – Entrepreneurship Summit 2012 in Berlin

Published on Oct 18, 2012

Prof. Dr. Gerald Hüther beschreibt beim Entrepreneurship Summit 2012, wie am seine eigenen Potenziale am entfaltet und veranschaulicht so sehr gut die aktuellen Stand der Hirnforschung. In seiner Keynote beschreibt Prof. Hüther wie wichtig Begeisterung für die Entfaltung von Potenzialen ist. An diesem Punkt sind dann auch die überlappen die Theorien von Prof. Günter Faltin und Prof. Hüther. Laut Prof. Faltin muss die Gründungsidee zum Gründer passen. Dieser muss für das Thema der Gründung „brennen“. Nur dann haben die Unternehmensgründer das notwendige Durchhaltevermögen.

Weitere Videos, Informationen und Networking-Möglichkeiten auf http://www.entrepreneurship.de/summit/
Dieses Video wurde beim Entrepreneurship Summit am 13. und 14. Oktober 2012 in Berlin aufgenommen.
Der Entrepreneurship Summit 2011 steht in der Tradition der jährlich stattfindenden Veranstaltungen der Stiftung Entrepreneurship zum Thema „Entrepreneurship“, die seit Bestehen der Stiftung 2001 eine wachsende Teilnehmerzahl verzeichnen kann. Im vergangenen Jahr kamen über 1.500 Gründungsinteressierte in den Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin.

vorbild-freude

Education by Challenge – Entrepreneurship Summit 2012 in Berlin

Published on Oct 18, 2012

Magret Rasfeld, Leiterin der evangelischen Schule Mitte, berichtet im einigen Ihrer Schüler, wie in Ihrer Schule die von Prof. Hüther propagierte Potenzialentfaltung in der Praxis funktioniert.

Weitere Videos, Informationen und Networking-Möglichkeiten auf http://www.entrepreneurship.de/summit/
Dieses Video wurde beim Entrepreneurship Summit am 13. und 14. Oktober 2012 in Berlin aufgenommen.
Der Entrepreneurship Summit 2011 steht in der Tradition der jährlich stattfindenden Veranstaltungen der Stiftung Entrepreneurship zum Thema „Entrepreneurship“, die seit Bestehen der Stiftung 2001 eine wachsende Teilnehmerzahl verzeichnen kann. Im vergangenen Jahr kamen über 1.500 Gründungsinteressierte in den Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gerald Hüther: Über Selbstermächtigung und unseren Weg in die Freiheit

.

vorbild-freude

TimeToDo: Sehen ohne Augen – sehr erstaunlich

.

Schule macht Hochbegabte zu was? — Kinotipp: Alphabet

.

Unschooling ~ Homeschooling ~ Summerhill

.

Die Tekos-Schule: 11 Jahre Schule in einem Jahr

.

Prof. Gerald Hüther: Belohnung ist genauso falsch wie Bestrafung

.

Schulpflicht ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung

.

Vortrag von André Stern – ‚Wissensverkostung‘ KinderUni Steyr in Kooperation mit der Sinn-Stiftung

Die bessere Lebensbildung ist ohne Schule

.

Émile Coué ~ Autosuggestion // Das Schulsystem

.

Vera F. Birkenbihl: zum Niederknien

.

DEMOCRATIC SCHOOLS

.

Schetinin Schule – Schule der Zukunft

.

Schule braucht Bewusstseinsfreiheit – Hauptschulabschluss in nur 3 Monaten mit Bestnoten

.

Schule wie im Paradies

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Mann, der Bäume pflanzte – bitte unbedingt ansehen!

.

Eine Idee setzt sich durch: essbare Städte

.

Denken ohne Gehirn

.

Pirahá: Das glücklichste Volk der Welt ~ Glücklichsein beginnt offenbar beim Denken, der Sprache!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: