Morphogenetische Felder – bzw. Morphische Felder

Morphische Felder
Aus: Rupert Sheldrake: Der siebte Sinn der Tiere. Scherz Verlag 1999, S. 354-373

In diesem Buch habe ich immer wieder kurz die Hauptmerkmale morphischer Felder erwähnt. Nun möchte ich diesen Begriff ausführlich erläutern und auf einige der damit verbundenen Phänomene eingehen.

Mein Interesse an diesen Ideen erwachte während meiner Forschungstätigkeit zur Evolution von Pflanzen an der Universität Cambridge. Wie entwickeln sich Pflanzen aus einfachen Embryonen zur charakteristischen Form ihrer Art? Wie nehmen die Blätter von Weiden, Rosen und Palmen ihre Form an? Wie entwickeln ihre Blüten sich auf so unterschiedliche Weise? All diese Fragen haben etwas mit dem zu tun, was die Biologen Morphogenese nennen, die Entstehung von Form (abgeleitet von den griechischen Wörtern morphé = Form und génesis = Erzeugung, Entstehen), die eines der großen ungelösten Probleme der Biologie ist.

weiterlesen: http://www.sheldrake.org/Deutsch/Aufsatz/morfeld.html

~~~~

Morphogenetische Felder – Cropfm.at

Veröffentlicht am 11.03.2012

Beschreibung und Direktlink zur Sendung:
http://cropfm.at/cropfm/jsp/past_show…

~~~~

weitere Videos von Cropfm

Zeitreisen und Pater Ernettis Chronovisor – auch die Geschichte Jesu konnte gesehen werden

Danke Gerhard!

Zeitreisen und Pater Ernettis Chronovisor – Cropfm.at

Veröffentlicht am 11.03.2012

info – http://cropfm.at/past_shows.htm

Themengebiet: Zeitreisen (2002)
Moderator: Tarek Al-Ubaidi
Sendungsgast: Peter Krassa (Autor)

Peter Krassa ist Verfasser von 22 Büchern, die in 16 Sprachen übersetzt wurden. Zwei seiner Bücher, „Dein Schicksal ist vorherbestimmt“ und „Der WIedergänger“ handeln von Zeitreisen.

Familienlandsitze in Russland – Anastasia

vorbild-freude

Danke Lorinata, Anastasia Familienlandsitze in Russland.

Das ist ein wunderbares Projekt, es ist genau die Art und Weise, wie viele von uns gerne leben wollen!
Alles in diesem Film ist so wunderbar, dass man ausschließlich Freude haben kann 🙂

Rodnoje (Deutsch)

Familienlandsitze und Siedlungen nach „Anastasia“ einfach erklärt

Published on Dec 25, 2014

Veröffentlicht am 31.12.2013 – diese Version wurde gelöscht

Ein Erklärvideo über Familienlandsitze … warum?

Kommune, Ökodorf oder Familienlandsitz-Siedlung nach Anastasia, das sind in ihren Grundlagen sehr unterschiedliche Ansätze des miteinander Lebens.

Mit dem hier gezeigten Erklärvideo machen wir einen ersten Versuch das Konzept von Familienlandsitz-Siedlungen nach Anastasia der bereiten Öffentlichkeit etwas näher zu bringen.
Wir möchten mit diesem Video Menschen und Familien anregen und inspirieren sich etwas näher mit der Vision des Lebens in einer Familienlandsitz-Siedlung zu beschäftigen.

So wie jeder, der selbst ein Haus bauen möchte, sich die elementarsten Grundlagen für den Bau in Form von Büchern und Fachliteratur aneignet, so sehen wir die Anastasia-Buchreihe als Bauanleitung für einen Familienlandsitz und entsprechende Siedlungen. Jede Siedlung wird dabei individuell wie seine Bewohner sein.

Wann in Deutschland die erste Familienlandsitz-Siedlung entsteht, hängt von unseren detaillierten Träumen, unseren gemeinsamen Plänen, unserem Glauben an die Möglichkeit und unserer gründlichen Vorbereitung ab.

Die Entstehung dieses Erklärvideos begann im Oktober 2012.
Wir danken allen Beteiligten die es uns ermöglichten, dass es hier nun zur Ansicht steht.

In eigener Sache: Die Familienlandsitz-Siedlung „Weda Elysia“ besteht bisher als Vision und Geistschöpfung. Wir tun alles, damit sich diese Vision auf der Erde materialisiert.

Drum lasst uns jetzt miteinander noch klarer träumen, planen, handeln und unserer schöpferisches Tun feiern. Lasst uns siedeln auf dem Land.

Hier noch mal der Abspann mit allen Links:

Die Anastasia Bücher berühren weltweit die Herzen von Millionen von Menschen
und wecken die Sehnsucht nach einem Leben in und mit der Natur.

In Band vier heißt es:
„Wähle dir zunächst einen Ort auf der Erde aus, der dir in vieler Hinsicht geeignet erscheint, einen Ort, an dem du leben möchtest und von dem du dir vorstellen kannst, dass auch deine Kinder dort leben wollen. Noch deine Urenkel werden dir dafür dankbar sein. Das Klima an diesem Ort soll für dich angenehm sein. Dort nimm dir einen Hektar Land. Suche das Land gut aus, denn diese Entscheidung soll für Jahrhunderte gelten.“

Inspiriert durch die Anastasia-Bücher entstand und wächst auch in Deutschland und den angrenzenden Ländern eine Familienlandsitz Bewegung.
Einzelne Familienlandsitze sind bereits an vielen Orten entstanden. Siedlungsgruppen finden sich und planen Familienlandsitz-Siedlungen.

Näheres unter: Netzwerk
http://www.Familienlandsitz-Siedlung.de

In Russland sind bereits mehr als zweihundert
Familienlandsitz-Siedlungen nach Anastasía entstanden.

Im Jahre 2013 wurde in die staatliche Duma ein Gesetzesentwurf eingereicht, der Russen ermöglicht min. 1 Hektar Land für die Familie kostenlos als Eigentumsland zu nutzen. Der Entwurf sieht vor, dass russischen Staatsbürgern das Recht
auf Boden als grundlegendes Volkseigentum garantiert wird.

Näheres unter:
http://www.Anastasia.ru

Die Anastasía Buchserie ist hier erhältlich:
http://www.Waldgartendorf.de
http://www.Mare-Versand.de
http://www.Govinda.ch

Seit Oktober 2013
ist der erste Band auch als Hörbuch erhältlich
http://www.Dieter-Strobel.de

Titelbildgrundlage:
http://www.lowriseplanet.net

Filmmusik:
Die Schwingungen des Buches
„Anastasia – Tochter der Taiga“,
deren Frequenzen in Töne und Klänge gewandelt.
Copyright
http://www.natursymphonie.com

Liedkomposition:
„Das andere Leben“
Text und Melodie von Dieter Strobel
http://www.dieter-strobel.de

Liebe Grüße von
Aruna und Maik Palitzsch-Schulz
http://www.Weda-Elysia.de

Crop Fm – Anastasia – Zeugin einer 10.000 Jahre alten Kultur [16-11-2001]

Veröffentlicht am 13.01.2014

Quelle: http://cropfm.at/cropfm/jsp/past_show…

Info: „Eine Frau mit außerordentlichen Fähigkeiten macht von sich reden. Sie lebt in der Taiga Russlands, es wurden bereits vier Bücher über sie geschrieben und allein in Russland ca.5 Mio. Stück verkauft. Wer ist sie?“

Was hat Schiller mit Atlantis zu tun? – hochinteressant

Der Fall „Atlantis“ | CropFM – Dieter Bremer 1-6

~~~

Stele des Naram

Dieter Bremer – Atlantis die versunkene Stadt

Die Geflügelte Sonnenscheibe auf Rollsiegeln und Petroglyphen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

andere Berichte zu Atlantis

.

ELYSIUM Raumstation ATLANTIS

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Armin Risi: Interview zu den Veden

Das Mysterienwissen der Veden (Armin Risi)

Veröffentlicht am 12.11.2012

Waren die Menschen der früheren Zeitalter wirklich primitiv, oder schöpften sie aus den geistigen Urquellen und verfügten über ein zeitloses Mysterienwissen (im Sanskrit „Veda“ genannt), das heute, im Zyklus der Zeiten, wieder ins Bewußtsein der Menschen tritt?

Erstaunliches Wissen findet sich in den Sanskrit-Schriften der altindischen (vedischen) Hochkultur. Armin Risi entschlüsselt diese heiligen Texte im Licht der ursprünglichen Mysterientradition und formuliert hier auf eine einzigartige Weise, was bisher nur Veda-Eingeweihten bekannt war. Doch was ist Veda? Und was erfahren wir in diesen alten Aufzeichnungen über den Ursprung und Aufbau des Universums, höherdimensionale Welten, die geistige Herkunft des Menschen und den Zyklus der Zeiten? Armin Risi über das Vermächtnis der Rishis…

Das Zeitalter der Informationen ist JETZT.
Tarek Al Ubaidi präsentiert ihnen innerhalb der Radio Sendung & der WebSite -CropFM ein umfangreiches Repertoire an Themen. Von Grenzwissenschaft, Spiritualität, Kornkreisen und Ufosichtung bis hin zu aktuellen Weltgeschehen findet quasi alles seinen Platz innerhalb der Welt von CropFM..
Reinschauen lohnt sich http://cropfm.at/cropfm/jsp/index.jsp

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Anunnaki Täuschung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mindcontrol: Der Geist hat keine Firewall – unbedingt anhören bitte!

Der Geist hat keine Firewall – radio cropfm.at

Veröffentlicht am 04.04.2013

Themengebiete: Mind Control, Technologie.
18-06-2010
Moderator: Tarek Al-Ubaidi
Sendungsgäste: Grazyna Fosar (Autorin, Wissenschaftlerin)
Franz Bludorf (Autor, Wissenschaftler)

Beschreibung und Direkt-Link zur Sendung:
http://cropfm.at/cropfm/jsp/past_show…

Danke Psyconomicle, für diese hochinteressanten Dokumente von diesen beiden Wissenschaftlern.

www.fosar-bludorf.com – Militär beobachtet Kornkr…

generalkontrolle www.fosar-bludorf.com – CFIDS aus schulmedizinisc…

www.fosar-bludorf.com – Gravitationsanomalien in …

www.fosar-bludorf.com – Hochwasserkatastrophe in …

www.fosar-bludorf.com – Künstliche Erdbeben

http://www.fosar-bludorf.com/artikel.htm

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wie empfindlich (empfänglich) sind unsere Schläfenlappen wirklich?

Gerhard Eggetsberger·52 Videos

Hochgeladen am 19.02.2011

Der Begriff „Gott Helm“ bezieht sich auf eine kontroverse Versuchsapparatur in Neurotheologie. Die Vorrichtung, einen Helm mit Magnetspulen, setzt eine Versuchsperson auf, durch die Magnetspulen wird das Gehirn mit frequenten-Magnetfeldern stimuliert. Prof. Dr. Michael Persinger berichtet, dass ca. 80 Prozent seiner Versuchsteilnehmer eine „Präsenz Erfahrung“ hatten. Sie „verspürten“ neben sich im Zimmer etwas, das sie unterschiedlich definierten. Einige hatten ein Gefühl, als wenn Sie Gott näher kämen, spürten als ob jemand anwesend wäre, den sie kannten, der schon verstorben war. Andere glaubten, dass Sie aus Ihrem Körper austreten könnten, sie spürten sich grenzenlos. Persinger nutzte bei seinen Versuchen einen modifizierten Motorradhelm oder ein „Kopfreifen Gerät“ das den Spitznamen „Octopus“ trug. Die Magnetspulen, die ein schwaches, aber komplexes Magnetfeld (mit einer bestimmten Frequenzmischung) vor allem auf die rechten Hirnhämisphäre Parietal-und Temporallappen ausübten, lösten diese bemerkenswerten Zustände aus.

Dr. Michael Persinger – The God Helmet on The Learning Channel

Michael Persinger on No More Secrets

1 God and the Brain – The Persinger ‚God Helmet‘, The Brain, and visions of God.

Hochgeladen am 21.04.2011

Neurotheology 1 – „God and the Brain“, is a lecture about the Persinger „God Helmet“ (actually the Koren Helmet) and the 8 Coil Shakti by neuroscientist Todd Murphy. It covers visions of God, Near-Death Experiences, and other themes in neurotheology, the field that integrates neuroscience and spirituality. This is the first of six lectures on Spirituality and the Brain by the inventor of the 8 Coil Shakti and the Shiva Neural Stimulation system, which duplicates the procedures used in the God Helmet experiments. He has been a member of Laurentian University’s Behavioral Neuroscience research group, under the direction of Dr. M. A. Persinger, since 1998. See http://www.spiritualbrain.com
Note that the closed captions are suggested for all viewers.

Anyone willing to volunteer to make a translation of the closed captions / subtitles is welcome to get in touch through the youtube messaging system, or the website.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Ein MI6-Agent packt erneut aus – bitte lesen – hüllen Sie sich aber davor unbedingt in Liebe

und Licht!

.

Gefahr lauert – Handyforschung – gefälschte Forschungsergebnisse aufgedeckt

.

Impfen – Anatomie eines schmutzigen Geschäfts

.

SEX-Missbrauch – Kindesmissbrauch

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Damanhur: Oberto Airaudi hat die Ebene gewechselt – Nachruf

Danke Lorinata, über Damanhur haben wir noch keinen Beitrag, jetzt wird diese Lücke, leider mit einem Nachruf geschlossen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Con te, Falco PDF Drucken E-Mail
Con te, FalcoFalco, Oberto Airaudi, der Gründer von Damanhur, der die Gemeinschaft stets inspiriert hat, hat am Sonntag, den 23. Juni 2013 um 23.12 Uhr seinen Körper in Aval, der Gemeinschaft, in der er seit 1980 gemeinsam mit anderen Bürgern von Damanhur lebte, verlassen. Falco war 63 Jahre alt. Seit einigen Monaten litt er an Dickdarmkrebs, der sich in die Leber ausgebreitet hat. Er hat sich immer gegen invasive Therapieformen ausgesprochen und sich auch im Umgang mit seiner Krankheit dementsprechend verhalten.
Mitte März hat er in einem Editorial in der Tageszeitung von Damanhur seine gesundheitlichen Probleme zwischen den Zeilen angedeutet. In diesem Schreiben bat er die Damanhurianer – in seinem üblichen Stil – ihre Ideale durch Freundschaft und Liebe, auf die er seit Jahren als gemeinsames Ziel hinwies, zu verstärken.
Innerhalb weniger Monate verschlechterte sich sein Zustand rapide, aber trotzdem ging Falco in all dieser Zeit seinen Verpflichtungen weiter nach, auch seinen beiden öffentlichen, wöchentlichen Treffen am Donnerstag- und Freitagabend. Er gab zusätzliche Kurse und führte viele individuelle Gespräche mit den Bürgern.
Die Intensität, mit der er bis zu seinem letzten Tag gelebt hat, ohne jemals seinen Humor zu verlieren und wie er alles dafür tat, damit Bewusstsein und Verbundenheit unter den Damanhurianern wachsen können, ist allen ein Beispiel.
Bevor er von uns ging, hat er all seinen verfügbaren Besitz Damanhur überlassen, weil er, wie er mehrfach betont hat, nackt auf diesen Planeten gekommen ist und ihn so auch wieder verlassen wird.
In seinen letzten Botschaften hat er immer wieder dazu aufgerufen, seinem Beispiel zu folgen und seinen Beitrag zur Verwirklichung dieses gemeinsamen Traumes – Damanhur – zu leisten und weiter an den Tempeln der Menschheit zu arbeiten. Denn, wie er im Laufe der Jahre stets betonte, geht auf einem konsequenten spirituellen Weg Wachstum Hand in Hand mit dem konkreten Ausführen dessen, an das man glaubt und dem man Wert gibt. Falco hat diesem Ideal sein gesamtes Leben gewidmet und deshalb wird sein außergewöhnliches, menschliches, geniales und sensibles Wesen für immer ein unauslöschliches Zeichen in jedem von uns hinterlassen.Falco ist im Mai 1950 in Balangero, Turin, circa 40 km entfernt von dem Ort, an dem er Damanhur gründen würde, geboren. Seine Kindheit und das Erwachen seines Bewusstseins sind in seinem letzten, 2011 erschienenen, Buch „Erzählungen eines Alchimisten“ gesammelt.
Seine Mutter, die in Damanhur lebt, erzählt noch heute, dass er von Anfang an ein lebendiges Kind war, mit ungewöhnlichen Interessen, steter und unermüdlicher Lust zu erforschen, zu verstehen, zu entdecken und zu kommunizieren. In seiner Jugend begann er seine Experimente in Bereichen des Ungewöhnlichen, wobei er seine starke Sensitivität und die Fähigkeiten die Schmerzen der anderen zu heilen, entwickelte.

weiterlesen unter:  http://www.damanhur.at/

http://www.damanhur.org/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

vorbild-freude

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zeitreisen & Damanhur – Cropfm.at

Veröffentlicht am 08.03.2012

info – http://www.cropfm.at/past_shows

Themengebiet: Zeitreisen (2002)
Moderator: Tarek Al-Ubaidi
Sendungsgast: Matthias Wölfle (Journalist, Weltenreisender)
http://www.damanhur.org/

Direktlink zur Sendung:
http://cropfm.at/cropfm/jsp/past_show…

Damanhur ist ein internationales Zentrum für spirituelle und soziale Forschung und wurde Mitte der 70ger Jahre im Valchiusella-Tal (Norditalien) gegründet. Sie behaupten, es real geschafft zu haben, eine Kabine zu konstruieren, in der sie Menschen in die Vergangenheit geschickt haben. Ueber 1000 Zeitreisen mit ueber 100 Leuten sollen gemacht worden sein und dementsprechend Spannendes haben sie zu erzaehlen und vorzuzeigen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

CropFM: Amazonas Willi & Martin Huth – Technologien die unser Leben verändern

CropFM – Amazonas Willi & Martin Huth – Tesla, Schauberger & doch nur Exxon –
das Video wurde gelöscht, wahrscheinlich mit gutem Grund – der Beitrag wurde auch auf w3000 gelöscht

 

Wüstenbegrünung: Madjid Abdellaziz im Gespräch mit Michael Vogt

Danke Kurt, für diese wunderbare Mitteilung!

vorbild-freude

desert-greening

http://www.alpenparlament.tv/video/regenmachen-mit-schauberger-und-reich-paradiese-schaffen/

Madjid Abdellaziz im Gespräch mit Michael Vogt über sein Großprojekt der Wüstenbegrünung «Desert Greening» und dessen globale Resonanz.

Djanan ist ein Ort in Süd-Algerien, am Nordrand der Sahara gelegen. Derzeit gibt es dort nicht mehr als ein landwirtschaftlicher Betrieb, der einigen Familien ernährt. Aber es ist der erste Ort, and dem das Wissen von Desert Greening in seiner ganzen Komplexität ins Leben gerufen wird. Djanan ist damit der Anfang eines Versuchs und Modellprojektes, einer Forschungs- und Lehranstalt in einem. Djanan ist sehr eng verknüpft mit der Geschichte seines Gründers: Madjid Abdellaziz. Djanan ist das Paradies, das Madjid Abdellaziz im Herzen trägt. Djanan ist manifeste Vision, und der einfachste Weg Djanan zu verstehen und von Djanan zu lernen ist sich von der Geschichte Madjids inspirieren zu lassen. Madjid Abdellaziz, gebürtiger Algerier, hatte in den 80ern Informatik an der TU-Berlin studiert. Er war erfolgreich. Und Berlin wurde seine zweite Heimat. Nach dem Studium arbeitete er als Projektleiter und Programmierer bei VW. Obwohl er in Deutschland Fuß gefaßt hatte, hielt er den Kontakt in seine alte Heimat.

Als sich 1993 die Gelegenheit ergab, an einer Expedition in das südliche Algerien teilzunehmen, die sich aus den Aktivitäten auf der ITB ergeben hatte, war Madjid begeistert dabei. Doch es kam zu einem Unglück. Einer der beiden Militärhubschrauber, die sie gechartert hatten um die Touristen zu den Sehenswürdigkeiten zu fliegen, stürzte nach einer Zwischenlandung in der Wüste ab. Madjid sollte in der Unglücksmaschine sitzen. Doch er hatte sich kurzerhand entschieden noch den Müll wegzuräumen, den die Gruppe hinterlassen hatte, und verpaßte den Abflug. 13 Menschen starben, darunter die beiden Kinder des Piloten. Madjid kehrte unversehrt zurück. Er lebte. Er lebte ein geschenktes Leben. Warum er, fragte er sich immer wieder, und nicht die Kinder des Piloten? Es gab Tage an denen er gerne getauscht hätte, doch dieser Weg seine Schuld zu tilgen, seine Dankbarkeit gegenüber dem Leben auszudrücken, stand nicht offen.

In den folgenden Jahren bekam Madjid Kontakt zu einer Reihe von außergewöhnlichen Wissenschaftlern: Prof. Bernd Senf, damals von der FHW Berlin, führte ihn in einen Kreis von Leuten ein, die Wüstenbegrünung betrieben. Die Arbeiten basierten auf den Theorien und Technologien von Victor Schauberger und Wilhelm Reich.

Im Jahr 2003 kam es zu einer extremen Dürre, von der Algerien sowie einige andere Mittelmeeranrainer betroffen waren. Die algerische Regierung überlegte schon Trinkwasser mit Tankern zu importieren. «Du kannst doch nicht untätig dasitzen», sagte Madjids Frau. Aber es gab keine Unterstützung seitens der algerischen Regierung, kein Geld, keinen Auftrag. «Aber Du kannst doch nicht untätig dasitzen», sagte sie. Es gab keine rechtliche Grundlage. Der Bürgerkrieg lag in den letzen Zügen und mit einem Gerät über Land zu fahren, das wie eine Flugabwehrkanone aussieht, wäre eine vielleicht stilvolle Art gewesen Selbstmord zu begehen. «Aber Du kannst doch nicht…». Madjids Zweifel fegte sie vom Tisch: «Auch wenn die Operation nur 1% Erfolg hat, ist schon viel erreicht». Es war Wahnsinn. Aber es war machbar. Die Wüste war es, die Madjid Abdellaziz ein zweites Leben geschenkt hatte, nun würde er es ihr zurückgeben. Die Familie erwarb sich 2004 Land in einer entlegenen, sich augenförmig öffnenden Geländeformation nahe des Dschebel Amour, in der Nähe des Geburtsortes seiner Frau, von Klippen eingeschlossen, zugänglich nur durch zwei in den Fels geschnittene Schluchten. Leicht zu kontrollieren. Von außen kaum einsehbar. Das Land gehörte bis dahin der Regierung, wurde von der Gemeindeverwaltung in El Haouita verwaltet, und traditionell von den dort ansässigen Nomaden mit ihren Ziegen- und Schafherden beweidet.

Madjid baute einen Cloudbuster, und einige andere Dinge, die er in Berlin kennengelernt hatte. Die Wetteroperation gelang. Schon nach zweieinhalb Stunden bildeten sich die ersten Wolken, nach fünf Stunden war der Himmel schwarz und von Wetterleuchten durchzogen. Eine halbe Stunde später regnete es. Es folgten weitere Operationen in Djanan. Im Umkreis von 100 km normalisierte sich das Klima – es regnete so viel, daß die Stauseen bald zum bersten gefüllt waren. Es war das Ende der algerischen Dürre. Und der Anfang von etwas größerem.

Und Ägypten (SEKEM), Kanada, China (innere Mongolei), Emirate, Mongolei (Ulan Bataar) und Portugal (Tamera) kamen im Verlauf der Jahre hinzu. Und Iran und Kasachstan zeigen Interesse.

Website: www.desert-greening.com

CropFM – Mahdid Abdelsis – Desert greening

Published on Dec 13, 2014

Mehr Infos unter http://www.Desert-Greening.com und http://www.TheParentTreeFarm.com

Titel: Madjid Abdellaziz – „Desert Greening“ und „Sphären-Akkupunktur“ zur Wetterhermonisierung und Regenmachen

25. Oktober 2014 Madjid Abdellaziz & Andreas Pfeifer im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Mit Hilfe von teils Jahrtausende altem Wissen, das heute durch die neuesten Erkenntnisse der Quanten-, Orgon- und -Wirbelphysik, bestätigt wird gelingt es, in Wüstengebieten den immer gleichen blauen Himmel zu beleben und ein abwechslungsreiches Wettergeschehen anzuregen. Dabei wird nicht mit Raketen geschossen, um die Natur in die Knie zu zwingen. Die Methoden gleichen vielmehr der Behandlung eines Patienten, der eine starke Verspannung hat, mit einigen sehr bedacht gesetzten Akupunkturnadeln.

Danke an Prof. Dr. Michael Vogt von http://www.Querdenken.TV für die tolle Moderation. Der Film lief auf QuerDenken.TV unter dem Titel „Desert Greening – als Regenmacher in der Wüste“ (http://quer-denken.tv/index.php/mfv-t…)

Kamera, Konzeption: Uwe Hiltmann (http://www.YoutubeBOOSTER.de)
Schnitt: Justin Peach (http://www.JustinPeach.de) und Uwe Hiltmann

http://youtu.be/kFrsS3p-E24

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bernd Senf: Wilhelm Reichs Oranur Experiment – Radioaktivität-Strahlenkrankheit

.

Wüstenbegrünung ~ Bioenergetische Heilung der Erde

.

Desert Greening

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: