Die biometrische Digitalwährung startet in Indien

Veröffentlicht am 20.01.2017

Indien schafft das Bargeld ab

Indiens Premier Narendra Modi will Bargeldreform Korruption und Schwarzgeld bekämpfen.

Indiens Premier Narendra Modi will Bargeldreform Korruption und Schwarzgeld bekämpfen. / Bild: (c) APA/AFP/NOAH SEELAM

Eigentlich sollte der indische Premierminister Narendra Modi am Dienstagabend eine eher unspektakuläre Ansprache an die Nation halten. Doch was er sagte, löste ein wirtschaftliches Beben aus, dessen Folgen noch nicht absehbar sind. Gegen 20.30 Uhr Ortszeit verkündete der mächtigste Mann Indiens, dass nur wenige Stunden später das meiste Bargeld im Land nichts mehr wert sein würde.

„Um uns aus dem Griff von Korruption und Schwarzgeld zu befreien, haben wir entschieden, dass die aktuellen 500- und 1.000-Rupien-Noten nicht mehr gültig sind“, sagte Modi. Ein 1.000-Rupien-Schein, bisher die größte Banknote im Land, ist gerade einmal 13,60 Euro wert. Schon um Mitternacht sollte er nichts mehr wert sein. Die größte legale Banknote im Land ist nun der 100-Rupien-Schein – rund 1,36 Euro.

Einzelhandel leidet bereits

Schon kurz nach Modis Ansprache bildeten sich lange Schlangen vor den Bankomaten, die aber entweder gar kein Geld mehr oder nur noch minimale Beträge ausspuckten. Am Mittwoch stauten sich die Autos vor den staatlichen Tankstellen und Apotheken, die zu den wenigen Stellen gehörten, die ein paar Tage lang noch große Scheine annehmen durften. Den meisten von ihnen ging bereits in der Früh das Wechselgeld aus, was häufig zu lautstarken Auseinandersetzungen führte. Kleinere Geschäfte und Straßenhändler hatten sichtlich weniger Kunden – was angesichts fehlender Geräte für bargeldlose Zahlung auch vorerst so bleiben dürfte.

Noch bis zum 30. Dezember haben Bargeldbesitzer nun Zeit, ihr Geld zur Bank zu bringen oder gegen neu entwickelte Banknoten im Wert von 500 oder 2.000 Rupien zu tauschen, die die indische Notenbank RBI ab Donnerstag versprochen hat. Bargeld soll jedoch auch danach knapp bleiben: Gerade einmal 4.000 Rupien (54 Euro) dürfen direkt getauscht werden, der Rest muss auf ein indisches Konto eingezahlt werden. Anschließend bleiben Abhebungen an Bankomaten auf 4.000 Rupien pro Tag limitiert, wer direkt in die Filiale geht, darf pro Woche zunächst nicht mehr als 20.000 Rupien abheben.

Jeder zweite Inder ohne Bankkonto

„Eine ganze Währung so auszutauschen, wird die Wirtschaft kurzfristig bremsen“, schreibt Fondsmanager Sandip Sabharwal auf Twitter. „Aber dafür werden die Bankeinlagen sprunghaft steigen und die Zinsen spürbar sinken.“ Die indische Regierung erhofft sich durch den Zwang zum papierlosen Geld vor allem ein Ende der Schattenwirtschaft, die verschiedenen Schätzungen zufolge ein Fünftel bis ein Viertel der indischen Wirtschaftskraft ausmacht.

Besonders schmerzhaft dürfte die Umstellung für diejenigen werden, die kein Bankkonto haben. Laut Weltbank waren das im Jahr 2014 fast die Hälfte aller Inder. „Indien bleibt eine auf Bargeld basierende Wirtschaft“, beginnt selbst die indische Notenbank ihre Erklärung zur Aktion.

Zu denen, die kein indisches Konto haben, gehören auch Touristen. Ihnen erlaubt die RBI noch bis einschließlich Freitag, bis zu 5.000 Rupien in ihre eigene Währung zurück zu tauschen, jedoch ausschließlich an Wechselstuben an Flughäfen. Wie groß das wirtschaftliche Beben durch die Überraschungsreform tatsächlich wird, werden sie danach wohl nur noch aus der Ferne miterleben.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5115350/Indien-schafft-das-Bargeld-ab

dazu passt das Interview mit Soros aus der Reihe „CBS 60 Minutes“ vom 20.12.1998

Veröffentlicht am 03.01.2017

13 Kryptowährungen – der Weg in die Bargeldlosigkeit oder was? RFID wie gefährlich ist das?

HABcoin, BITcoin, ONEcoin, PEERcoin,
DOGEcoi,
LITEcoin, Ripple, MAIDsafeCoin,
Monero, Ethereum, Ethereum Classic,
Dash, Augur, Steem,

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Solange den Dingen des Lebens künstliche Werte angedichtet werden, sie durch „Geld“ oder was auch immer bemessen, werden wir weder Frieden, noch Wohlstand, noch Gerechtigkeit, noch kollektive Freuden erleben können. 

Solange man den Dingen des Lebens nicht ihren tatsächlichen eigenen Wert, der sich nicht verallgemeinernd in Zahlen ausdrücken lässt, solange wird der Menschen in künstlichen Strukturen, manche nennen es die Matrix, gefangen sein und sich selbst zu einer Kunstfigur reduzieren.

AnNijaTbé am 15-1-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

smilie-halt

Was sagt Wikipedia dazu?

Kryptowährungen sind Geld bzw. Fiatgeld in Form digitaler Zahlungsmittel. Bei ihnen werden Prinzipien der Kryptographie angewandt, um ein verteiltes, dezentrales und sicheres, digitales Zahlungssystem zu realisieren. Sie werden im Gegensatz zu Zentralbankgeld bis heute ausschließlich durch Private geschöpft. Ihre Qualifizierung als Währung ist jedoch mitunter strittig.[1] In deutschsprachigen Medien wird auch die Bezeichnung Kryptogeld benutzt.[2][3][4]

Das erste öffentlich gehandelte Kryptogeld dieser Art ist der seit 2009 gehandelte Bitcoin. Seitdem wurden zahlreiche weitere Kryptowährungen implementiert (siehe Tabelle). Neben den bekannteren sind nach dem Vorbild des Bitcoins inzwischen über 3000 weitere Kryptowährungen in Verwendung, von denen ca. 100 einen täglichen Handelsumsatz von jeweils über 1000 US-Dollar an entsprechenden Handelsplätzen für Kryptowährungen erreichen. –

Überblick

Durch kryptographisch abgesicherte Protokolle und dezentrale Datenhaltung ermöglichen Kryptowährungen einen digitalen Zahlungsverkehr ohne Zentralinstanzen wie etwa Banken. Dabei repräsentiert der Besitz eines kryptologischen Schlüssels das Eigentum von ebenfalls kryptologisch signiertem Guthaben in einer gemeinschaftlichen Block Chain. In der Regel wird eine vorher festgelegte Anzahl an Währungseinheiten durch das gesamte System gemeinschaftlich erzeugt, wobei die Rate vorher festgelegt und veröffentlicht bzw. durch den kryptographischen Modus der Erzeugung limitiert ist.

Damit besteht ein wesentlicher Unterschied der meisten Kryptowährungen zum alltäglich geläufigen Geld darin, dass eine einzelne Partei nicht alleine in der Lage ist die Produktion von Währungseinheiten zu beschleunigen, zu beeinträchtigen oder in irgendeiner Weise wesentlich zu missbrauchen. Kryptowährungen benötigen keine Notenbanken und unterstehen insofern keiner Behörde oder sonstiger Organisation. Durch ihren dezentralen Aufbau besitzen Kryptowährungen damit im Gegensatz zum Zentralbankgeld in der Regel keinen Single Point of Failure, der die Währung gefährden oder auch nur manipulieren könnte. Dies ist allerdings dahingehend zu relativieren, dass einige Kryptowährungen durchaus von inhabergeführten, privatwirtschaftlichen Unternehmen quasi-zentral produziert werden, wie z. B. der Ripple, bei dem die gewinnorientierte Gesellschaft Ripple Labs 80 Prozent der Neuemissionen hält und nach eigenen Regeln verteilt.[5]

Insgesamt haben Kryptowährungen, so wie das heute vorherrschende Zentralbankgeld, welches ebenfalls Fiatgeld ist, außer dem Gebrauchswert keinen besonderen eigenen oder inneren (intrinsischen) Wert. Dieser entsteht nur durch die Akzeptanz zwischen Handelspartnern (Zahlern, Beziehern). Die ergibt sich aus den Nutzungsmöglichkeiten und den Vorteilen, die sich daraus ergeben.

In Deutschland wurden bisher nur Bitcoin 2013 als „Rechnungseinheiten“ (engl. “unit of account”) und eine Art „privates Geld“, welches in „multilateralen Verrechnungskreisen“ eingesetzt werden kann, rechtlich und steuerlich von der Bundesregierung anerkannt.[6][7][8] Damit ordnet die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Bitcoin als mit Devisen vergleichbare Werteinheiten ein. Das relativ neue anerkannte Kryptogeld ist damit aber weder gesetzliches Zahlungsmittel noch E-Geld, Devisen oder Sorten.[3]

weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Kryptow%C3%A4hrung

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kryptowährungen und bargeldlose Verrechnungssysteme
!!Geplante Abschaffung des Bargeldes – SEHR kritisch betrachten!!

rfid-chip-fingerRFID – wie gefährlich ist das?

Bei diesem Thema bitte ich alle, immer gegenwärtig zu haben, dass die alte Macht einen bargeldlosen Zahlungsverkehr anstrebt, der letztlich über einen implantierten Chip unter der Haut funktioniert. Zuerst sollen die Menschen den Chip freiwillig haben wollen, später sollen sie einfach durchgechipt werden, wie das Vieh auf der Weide. neuerdings gibt es Pläne für die Vergabe von QR-Codes für jeden, sodass sogar jede Kamera, sofort jeden identifizieren kann.

Tatsächlich bekamen wir für 2014 aus Italien eine Meldung, dass die EU von den Ärzten verlangte, dass Neugeborene sofort nach der Geburt gechipt werden. Das kommt einer Tierzucht gleich – wusstet ihr, dass jeder Zuchtfisch gechipt ist????? Das nur so nebenbei, wegen der Größe der heute verwendeten Chips!

Von Dr. Rauni Kilde erfuhren wir, dass bereits 1946 Neugeborene gechipt wurden. Nicht alle aber einige, ganz verschwiegen, die haben heute ein Problem, sie hören unter anderem Stimmen im Kopf.

Es wird diesbezüglich sogar behauptet, dass man den Chip sich sogar jederzeit selber wieder entfernen könne – dazu: Ja, wenn es um den dieser gezeigte Chip, etwas größer wie ein Reiskorn ginge.

minichipHandelt es sich allerdings um einen Mikrochip, so ist dieser nicht mehr aus dem Körper zu entfernen, weil er so klein ist, dass er selbständig im Körper über die Körperflüssigkeiten herum wandern kann.

Das bitte behaltet im Kopf, beim Lesen der Informationen zu allen alternativen Währungen – VOR ALLEM ABER zu Kryptowährungen – den bargeldlosen Währungen – oder bargeldlosen Verrechnungssystemen!!!!

Wikipedia setzt Kryptowährungen prinzipiell mit dem aktuellen Geldsystem „Geld schöpfen aus dem Nichts“ Fiatgeld gleich, was natürlich keinerlei Alternative oder Verbesserung darstellt. In weiterer Folge werden bei Wikipedia Kryptowährungen schöngeredet, verharmlost und sogar ganz verzerrt – finde ich.

Ohne ZENTRALinstanzen ist natürlich ein Witz, das kann doch nicht ernst genommen werden. Jener, der Besitzer und Verwalter des ZENTRAL-Computers der jeweiligen bargeldlosen Währung ist, der hat doch  in Wahrheit auch die Macht darüber – oder kann man das anders sehen?

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier nun einige Berichte:

familia rothschild, habcoin, bitcoin, criptomoneda, critpcurrency, bitcoin, btc,  moneda… https://de.pinterest.com/explore/familia-rothschild-957378071932/

Hab Coin Review – Great Business Opportunity or Scam? Find Out Here.

Originalbericht: http://www.marketingxtreme.net/hab-coin-review/

Hab Coin nochmals durchdenken – Große Geschäftsmöglichkeit oder Betrug? Finden Sie es hier heraus.

Welcome to my Hab Coin Review!

Willkommen zu meinem Hab Coin Bericht!
Es gab einige Gerüche zu diesem Unternehmen …
In Wahrheit gibt es eine ganze Menge an Gerüchten dazu, jetzt mal nur einen kurzen Blick auf Google Trends: https://www.google.com/trends/explore?q=hab%20coin

Es ist in den letzten Monaten hochgeklettert …
Wahrscheinlichkeiten sind, daß auch dich jemand über diese Geschäftsmöglichkeit angesprochen haben könnte und jetzt bist du hier, um sicherzustellen, ob es wirklich legitim und auch richtig ist?

Tolle Neuigkeit :-)

Sie tun eigentlich ganz richtig Ihre Forschung statt blind hinein zu springen…
In diesem Blog-Post werde ich Sie durch das Unternehmen, die Produkte und Vergütungsplan führen, sodass Sie die richtige Entscheidung treffen können …

Finden Sie es heraus, dies ist legitm oder ein Betrug?

Hab Coin Überblick – Das Unternehmen
Ich werde ehrlich mit Ihnen sein, es gibt nicht wirklich viele Informationen da draußen auf Hab Coin und darauf, wer die Show läuft …
Ich klickte auf die „Partner“ -Abschnitt auf ihrer Website und festgestellt, dass Hab & JPR Privee Group of Companies ist der Partner.

Schauen Sie mehr in Hab & JPR Privee Group und fanden heraus:
Eine Anzahl von Mitgliedsfirmen, die zusammenarbeiten, (d) gemeinsam den Austausch von Know-how, Know-how und einem Netzwerk von Kontakten, das die Regierungs- und Bankensektoren umfasst, um die Kernaktivität der HAB & JPR Privee Group of Companies zu erreichen.

Es gab einen südafrikanischen Medienbericht von Anfang des Jahres, der die HAB & JPR Privee Group als Schweizer Unternehmen identifiziert.

Marco Lacchini kam als Master Partner mit der Hab & JPR Privee Group of Companies.
Ich bin mir nicht sicher, ob Lacchini mit Hab Coin direkt …

Ich habe herausgefunden, dass der Domain-Name am 17. Februar 2016 registriert wurde und Naiadi Snc Societa / Ditta Naiadi Snc Societa / Ditta ist als Eigentümer aufgelistet und eine Adresse in L’Aquila, Italien.
Mann…
Was für ein Lauf um und ich kann immer noch nicht auf den Punkt bringen, wer es wirklich läuft LOL.
Sorry, dass ist alles, aber gehen wir weiter …

w3000: Ich habe soeben erfahren, dass angeblich die Rothschilds dahinter stecken – wundern würde es mich nicht! Wenn es schon so undurchsichtig ist, dass nichteinmal klar gesagt werden kann, woher die Idee kommt und WER vor allem das ganze leitet und bezahlt hat, also der Nutznießer in erster Linie davon ist – meine ich – Hände weg davon.

Hab Münze – Das Produkt

Hab-Coin hat keine Einzelhandelsprodukte oder Dienstleistungen, ermöglicht den Teilnehmern lediglich deren Mitgliedschaft zu vermarkten. Sobald Sie beigetreten sind, können Hab Coin Mitglieder in Habcoin investieren.

Habcoin ist ein Kryptowährung von Hab Coin, aber ich konnte keine Informationen finden, wenn diese außerhalb dieses Unternehmens gehandelt wird … w3000: was ist dann – ganze einfach nur eine MLM-Spiel und Investmentidee ohne weiteren Nutzen – wie bitte? Vergütungsplan für das Bringen von GIERIGEN und DUMMEN die sich in eine MLM-IDEE ohne REALEN Nutzen einschreiben und dafür bezahlen.  Genaueres kann ab hier beim Original nachgelesen werden: http://www.marketingxtreme.net/hab-coin-review/

w3000 Kommentar: Schon Geld an sich hat keinen EIGENEN Nutzen, es kann aber auf Vertrauen basierend für den Einkauf von Waren benutzt werden – HAB COIN und JEDES bargeldlose System kann vorerst nichteinmal das, es fungiert ausschließlich als zukünftiger Ersatz für Geld, so wird es wohl als System angedacht worden sein – das du jetzt mit deiner Arbeit und deinem aktuellen Geld wertvoll machen sollst.

Ich glaube, da gibt es viel Gescheiteres – jede Regio-Währung ist tausendmal gescheiter als so etwas.

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Viel mehr als bereits gesagt wurde , wird wohl kaum zu den anderen Kryptowährungen angemerkt werden können:

BitcoinSTARTE DEINE REISE IM .CLUB

Bitcoin.de.com .::. Wir sind da zu helfen

Hast Du schon einmal überlegt, warum du mühelos und quasi unentgeltlich einem Freund in China eine E-Mail schicken, eine italienische Zeitung auf deinem Tablet lesen und deine Urlaubsfotos posten kannst, aber das Erhalten und Senden von Geld weiterhin kompliziert ist und wie im vorherigen Jahrhundert funktioniert?

Lass uns gemeinsam beim Geld neue Wege gehen. Damit das Senden und Erhalten von Geld so einfach wird, wie wir zur Zeit Musik, Text, Fotos und Informationen über das Internet teilen.

  • Sende dein Geld an jede beliebige Bitcoin-Adresse. Kostenlos.
  • Du willst einen Freund oder einen Händler bezahlen? Scanne deren QR-Code. Kein Tippen mehr.

Willkommen im geld-manufaktur.CLUB .::. Wir sind da zu helfen

Wir kennen uns aus, beim neuen Open Source Geld (BTC, ETH, ZEC, …) und schlagen eine Brücke zum alten Fiat Geld (EUR, USD, CHF, GBP). Wissen teilen ist unsere Leidenschaft. Mehr zum Thema Open Source Krypto-Geld und wie du zu deiner eigenen „Geld Manufaktur“ kommst, findest du hier: http://geld-manufaktur.eu

Wir wünschen dir viel Freude mit deinen neuen Bitcoin Konten und den vielen Vorteilen. Für Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung.

w30000: „jetzt kostenlos eintragen“ heißt es dann auch noch…???

noch mehr unter: https://cbuzz.ifo.net/blog/open-source-digital-geld-oscash-org-2/post/willkommen-im-club-12

~~~~~~~~~~~~~~~~~

ONE COIN - The Concept - YouTube

Join the Financial Revolution

The First Transparent, Global Cryptocurrency for Everyone

https://www.onecoin.eu/en/

http://one-coin.one/

Pseudo-Kryptowährung Finger weg von Onecoin!

Warnung vor einem unseriösen Marketinginstrument

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Fauler Apfel unter den Kryptowährungen: Onecoin

Der Strukturvertrieb hat nun auch die boomende Kryptoszene erreicht. Früher funktionierte das ja wie folgt: Ein ehemaliger Metzger oder Schreiner bekam eine zweiwöchige Schnellbleiche im Verkauf von Versicherungsprodukten. Mit dieser „Topausbildung“ wurde er dann auf die Allgemeinheit losgelassen, hatte in der Anfangszeit in seinem persönlichen Umfeld einige Verkaufserfolge (man fühlt sich ja verpflichtet beim Onkel/Vetter/Schulkamerad und so weiter was zu machen), um dann doch nach einigen Monaten wieder ernüchtert in den alten Beruf zurückzukehren, da der nachhaltige Verkaufserfolg, über das persönliche Umfeld hinaus, doch ausblieb. Sein Big Boss freute sich dennoch über die Provisionserträge, um danach Veronika Ferres zu daten, aber das ist eine andere Geschichte…

weiterlesen: https://ef-magazin.de/2015/12/04/8043-pseudo-kryptowaehrung-finger-weg-von-onecoin

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Future of Peercoin | GoCoin Blog - Inside info on Litecoin and Bitcoin ...Peercoin – Minen mit Rücksicht auf die Umwelt

Auf Platz vier folgt Peercoin. Der Marktwert beträgt zurzeit rund 58 Millionen US-Dollar. Der Coin wurde im August 2012 ins Leben gerufen und ist im Gegensatz zum Vorbild Bitcoin energiesparender.

Aufgrund der „Proof-of-Work“-Methode beim Bitcoin müssen die User viel Rechenleistung und somit auch Energie aufwenden, um die Coins zu minen. Der Gedanke dahinter ist die Sicherheit: Durch die hohe Rechenleistung beweist der Miner, dass er den erforderlichen Aufwand erbracht hat. Ein hoher Stromverbrauch ist die Folge. Das Magazin Bloomberg spricht sogar von einem „Enviromental Disaster“.

Peercoin kommt dem mit der „Proof-of-Stake“-Methode entgegen. Der User erhält die Coins nach dem Zufallsprinzip, basierend auf seiner derzeitigen Anzahl an Coins und der Dauer, in der er sie besessen hat. Dabei erhalten alle Anwender der PPC-Software eine Chance auf einen Coin. So hat zum Beispiel ein User mit 0,2 Prozent aller Coins eine 0,2 prozentige Chance auf den nächsten Coin.

Für einen Peercoin gibt es umgerechnet rund drei US-Dollar. Es wurden bereits 21 Millionen Coins gemined, die maximale Menge ist theoretisch unendlich.

Finanzkrise, Digitale Währung, BitcoinDogecoin – Much coin, so crypto, wow

Was als begann, endete mit einem derzeitigen Marktwert von rund 44 Millionen US-Dollar. Im Dezember 2013 wurde der Dogecoin geboren. Die Idee basiert auf dem Internet-Meme „Doge“. Der Meme handelt von einem Bild eines Hundes der japanischen Shiba Hunderasse. Das Tier drückt seine seine Gedanken durch kurze englische Wörter aus, gepaart mit einem obligatorischen “wow” hier und da. Durch die große Anhängerschaft und dem Sinn für Humor der Internetgemeinde, katapultierte sich die Währung innerhalb weniger Monate unter die Top-Ten der größten Kryptowährungen.

Die Doge-Gemeinschaft machte vor allem durch seine Großzügigkeit auf die Währung aufmerksam. So sammelten engagierte Anhänger Coins im Wert von rund 30 000 US-Dollar. Das Geld ging an die jamaikanische Bobmannschaft und diente der Finanzierung der Teilnahme an den olympischen Winterspielen in Sotschi.

Die Coins wenden dieselbe Methode wie der Litecoin an, Scrypt, und haben eine Transaktionsdauer von einer Minute. Zurzeit existieren 62 Milliarden Dogecoins, die maximale Menge ist auf 99 Milliarden begrenzt. Für einen Dogecoin gibt es rund 0,0007 US-Dollar.

Finanzkrise, Digitale Währung, BitcoinRipple – Der Außenseiter

Auf manchen Listen ist Ripple auf Platz 2 nach dem Bitcoin, andere erwähnen die Währung gar nicht. Das liegt daran, dass es sich bei Ripple um keine „freie Währung“ im Sinne von Bitcoin handelt. Das Unternehmen Ripple Labs hat den Coin erfunden und verteilt ihn nur in ihrem Netzwerk. Auch das Mining fällt weg, denn Ripple Labs erzeugt die Währung selbst, XRP genannt. Die Gesamtmenge ist auf 100 Milliarden begrenzt, wovon über 99 Milliarden bereits erzeugt wurden. Davon will Ripple Labs rund 55 Milliarden an die User des Netzwerkes verteilen. Diese können die Währung nur auf einem Online-Wallet speichern.

Der XRP bietet so verschiedene Vor- und Nachteile: Aufgrund des Online-Wallets sind nicht mehr die User selbst für die Sicherheit verantwortlich. Dadurch, dass Ripple Labs die Währung selbst erzeugt und verteilt, ist der User quasi vom Unternehmen abhängig. Zudem will Ripple Labs fast die Hälfte der Währung für sich behalten. Zusammengefasst handelt es sich bei Ripple Labs also um eine digitale Bank mit eigener Währung.

Der Marktwert beträgt zurzeit rund 1,3 Milliarden US-Dollar. Für ein XRP gibt es circa 0,013 US-Dollar. Dieser niedrige Wert ist vermutlich auf die hohe Gesamtmenge zurückzuführen. Falls der Kurs steigen sollte, wäre der eindeutige Gewinner Ripple Labs. Das Unternehmen behält schließlich einen Großteil der Coins für sich selbst.

gefunden unter:  http://www.focus.de/digital/internet/alternative-kryptowaehrungen-im-ueberblick-peercoin-minen-mit-ruecksicht-auf-die-umwelt_id_3689301.html

Finanzkrise, Digitale Währung, BitcoinLitecoin – Der etwas andere Bitcoin

Mit einem Marktwert von rund 425 Millionen Dollar, ist der Litecoin einer der größten Bitcoin-Konkurrenten. Die Währung wurde 2011 eingeführt, also zwei Jahre nach dem Bitcoin. Der größte Unterschied ist die schnellere Transaktionsrate: Beim Bitcon werden Transaktionen alle zehn Minuten signiert, beim Litecoin alle 2,5 Minuten. Dies liegt an den unterschiedlichen Verfahren, den die beiden Coins nutzen. Bitcoin verwendet das SHA-256-Verfahren. Das soll sicherer sein, erhöht aber den Stromverbrauch und resultiert in einer längeren Transaktionsdauer. Litecoin setzt auf Scrypt. Die Vorteile sind einfachere Berechnungen, die in  der kurzen Transaktionsdauer und geringeren Stromverbrauch resultieren.

Zurzeit ist ein Litecoin rund 16 US-Dollar wert. Die maximale Menge ist auf 84 Millionen begrenzt, von denen bereits rund 27 Millionen erzeugt wurden.

weiterlesen: http://www.focus.de/digital/internet/bitcoin-in-der-krise-rest_id_3689132.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~

last but not least eine Seite mit Statistiken zu den Kryptowährungen:

statistik-10-kryptowaehrungen-bildschirmfoto

https://de.statista.com/infografik/1939/marktkapitalisierung-von-kryptowaehrungen/

So schnell und ohne Vorwarnung kann es gehen !

Ist unser Bargeld sicher? Kann es auch eine Änderung über Nacht geben?

Ein neues Beispiel …
Rund sechs Milliarden 100-Bolívares-Scheine sind laut Venezuelas Zentralbank im Umlauf, das sind etwa 48 Prozent aller Geldnoten und Münzen der Währung des Landes. Jetzt müssen sie sehr schnell abgegeben oder auf ein Konto eingezahlt werden oder das Geld ist verloren!

Venezuelas Präsident nimmt ohne Vorwarnung die bisher größte Banknote der Landeswährung innerhalb von drei Tagen aus dem Umlauf.
72 Stunden sind nicht annähernd genug Zeit, um zu den neuen Banknoten zu wechseln. Schon jetzt warten Venezolaner stundenlang in Schlangen an Banken und Geldautomaten, um an Bargeld zu kommen. Die Frist läuft seit 12. Dezember 2016. Im Ausland befindliche 100-Bolívares-Scheine verlieren ihren Wert, da Präsident Maduro die Streitkräfte angewiesen hat, die Grenzen zu sichern, um zu verhindern, dass aufgekaufte 100-Bolívares-Noten zurück in das Land gelangten können.

 

Wilbur Ross – Wird ein Bankrottspezialist Trumps Wirtschaftsminister ?

Der Milliardär Wilbur Ross könnte bald Minister unter Präsident Trump sein. Mit Politik hatte Ross bislang kaum etwas zu tun. Umso mehr dafür mit strauchelnden Unternehmen.

43397257

© REUTERS

Auszug aus dem Artikel:

Bei der Investmentbank Rothschild arbeitete Ross als Spezialist für Konkurse, zuletzt als Leiter eines eigenständigen Private Equity Fonds unter dem Dach von Rothschild, der sich auf Investitionen in die Schulden von Pleitekandidaten konzentrierte.

alles lesen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/wilbur-ross-koennte-donald-trumps-wirtschaftsminister-werden-14530730.html

%d Bloggern gefällt das: