Sommerzeit / Winterzeit oder Fleckerlteppich?

Sehr geehrte Damen und Herren, 

unser Verkehrsminister meinte unlängst, das Herausfinden, was denn für „Europa“ jetzt zuträglicher sei, eine allgemeine Sommer- oder allgemeine Winterzeit, dauere ungefähr bis 2021, vor allem müsse man der Luftfahrt „Luft“ für deren Organisation und sich Einstellen auf neue Zeiten einräumen. Alles andere wäre ein „Fleckerlteppich“, wenn jedes Land sein eigenes „Süppchen“ in Sachen Zeit „kochen“ würde.

Da kann man nur sagen, angesichts solcher unqualifizierter Äusserungen könnte es in manchem EU-Bürger zu kochen beginnen. Denn, die Europäische Union besteht aus einem „Fleckerlteppich“ von einzelnen Ländern, die allesamt verschiedene geographische, zeitmäßige Bedingungen aufweisen. Wenn man versucht, alle Länder gleichzuschalten, dann lässt man die Wirklichkeit ausser acht und verursacht damit Ungleichheiten, auch was die Voraussetzungen für die Gesundheit der Bürger betrifft, das kann jeder Chronobiologe bestätigen.

Damit riskiert man die Schwächung einzelner Länder und das kann nicht im Interesse von Politikern sein, die sich eine insgesamt starke EU wünschen gegenüber anderen politischen Mächten und Kräften. Eine Beeinträchtigung der Gesundheit führt auch zu einer Beeinträchtigung der Kreativität etc. Wenn man aber gegenüber anderen politischen Mächten und Ländern punkten will mit Kreativität und Arbeitsleistung, vor allem auch gegenüber Ländern, die im Gegensatz zu uns reicher an Rohstoffen sind, wird ein derartiges Ziel nicht möglich sein. Von einem „starken Europa“ kann dann keine Rede mehr sein, denn ein starkes Europa ist nur so stark wie dessen Bürger und Bürgerinnen!!!

Genauso bedeutet es eine Anheizung des Klimawandels, dem Flugverkehr eine derartige Priorität einzuräumen, da dessen Treibstoff das „Treibhausklima“ weiter hinauftreibt, er hat auch einen großen Anteil an den atmosphärischen Giften. Somit ist der Bau einer weiteren Flugpiste das falsche Signal, genau wie das der Bau weiterer Autobahnen ist- und keine richtige Antwort auf die Umweltprobleme und die Gesundheit unserer Bürger. In Wirklichkeit müsste man sich von Seiten der Politik daran machen, den Flugverkehr einzudämmen, Brüssel müsste eigentlich aufschreien bezüglich derartiger Ansinnen, das uns schon des öfteren ermahnt hat, mehr zur Erreichung der Klimaziele zu unternehmen. Dies wäre z.B. ein solcher Bereich, wo etwas getan werden müsste.

Wenn unseren Politikern keine andere Antwort auf den Klimawandel und das Einsparen von Energie einfällt als die Zwangsbeglückung durch den Smartmeter, der ebenfalls die Gesundheit schädigt, aber keine Energie einspart, sondern aufgrund des Datenverkehrs viel mehr Strom verbraucht und níchts anderes macht, als die konventionellen, nicht erneuerbaren, klimaschädigenden Energieformen zu verwalten, dann schaut es traurig aus mit einer derartigen Politik und es ist den Bürgern nicht zu verdenken, wenn sie sich von der EU und einer derartigen Politik mit Grausen abwenden.

Wenn man sich die Geographie der einzelnen europäischen Länder ansieht, wird man unschwer erkennen, dass die Sonnenaufgänge und -untergänge im Westen anders sind als im Osten, eine Tatsache, die man schon in der Schule lernen sollte….das heißt, die europäischen Länder müssen unterschiedlich je nach ihren eigenen Gegebenheiten behandelt werden.

Es ist doch eine Arroganz zu behaupten, alle Länder müssen sich in jeder Frage an Österreich oder an Brüssel orientieren, so etwas nennt man Egozentrismus, der keinem Land und dessen Bürgern guttut. Machen Sie eine vernünftige Politik, die wirklich ALLEN guttut und nicht nur kurzfristig einer gewissen Wirtschaftslobby, denn langfristig wird auch diese nichts davon haben, wenn sich die Gesundheit der Bürger, die Umwelt und das Klima sich zu unser aller Ungunsten verändern! Einen Fleckerlteppich von unausgegorenen Projekten und Entscheidungen sollten wir uns ersparen!!!

Beispiele für Sonnenauf- und -untergänge

Wien:
1. Juli 2018 Sonnenaufgang: 4:58, Sonnenuntergang 20:58

Spanien:

1. Juli 2018 Sonnenaufgang Barcelona 6:21, 21.28

1. Juli 2018 Sonnenaufgang Cartagena : 6:45

1. Juli 2018 Sonnenaufgang Pontevedra: 7:00

1. Juli 2018 Sonnenaufgang Gibraltar: 7.07

1. Juli 2018, Cadiz, Sonnenaufgang 7:10, Sonnenuntergang: 21:47

1. Juli 2018 Sonnenaufgang Huelva: 7:11, Sonnenuntergang: 21:52

Portugal:

1. Juli 2018 Sonnenaufgang Lissabon 6:15

MfG

Doris Serra

Danke Doris für diesen Beitrag – Anmerkung by AnNijaTbé: Die Russen haben sich für die alte Winterzeit als Weltzeit entschieden. Darüber hinaus pflichte ich Doris bei, es muss außerdem noch lokale Lösungen geben, denn auch die Forschung für den Maya-Kalender zeigt uns auf, dass der energetische Archetyp um 3:08h ORTSZEIT in Kraft tritt und nicht um Mitternacht und nicht zu einer generalisierten über den Kamm gescherten sonstigen falschen Zeitrechnung.

Energie sparen halte ich darüber hinaus für ein rein politisches Kalkül und keine echte Notwendigkeit!

Noch ein Nachsatz muss sein, weil ich mich schon wieder ärgere 😦
Konnte die Politik nicht alles beim Alten lassen, statt einfach mal die ganze Bevölkerung und die Tiere der Bauern mit der Sommerzeit 2Mal jährlich zu plagen, ohne eine wirklich gangbare RICHTIGE Lösung für alle zu wissen. Wann fangen die endlich an wirkliche Fachleute zu fragen, bevor sie manipulieren und ruinieren????

Frühlingsbeginn 17:15h – ab heute werden die Tage länger als die Nächte

Husumer Krokusblütenfest

Erleben Sie beim Krokusblütenfest am 24. und 25. März 2018 ein farbenfrohes Stadtfest zu Ehren der Husumer Krokusblüte. Zu den Programm-Highlights gehören die Krönung der Krokusblütenmajestät und ein verkaufsoffener Sonntag.

https://www.husum-tourismus.de/Vor-Ort/Veranstaltungen-Events/Krokusbluetenfest

Anpassung an die natürlichen Rhythmen! Kalenderänderung

Die exakte Jahresmitte – klick – Sommersonnwende

Kalender- und Zeitmanipulation-ade

Bewusstsein auf höherer Ebene – was ist Bewusstsein? | Das Ende der Zeit und Beginn der NEUEN

*

Danke Saheike, dieses wunderschöne Lied passt hier dazu – aber – wer versteht schon die Zeit????

Alle Beiträge aus der Kategorie Zeitforschung – Raum und Zeit – Raumzeit ~ time and space

Enya – Only Time Lyrics

Hochgeladen am 18.04.2011

Who can say where the road goes,
Where the day flows, only time?
And who can say if your love grows,
As your heart chose, only time?

Who can say why your heart sighs,
As your live flies, only time?
And who can say why your heart cries
when your love lies, only time?

Who can say when the roads meet,
That love might be, in your heart?
and who can say when the day sleeps,
and the night keeps all your heart?
Night keeps all your heart…..

Who can say if your love grows,
As your heart chose, only time?
And who can say where the road goes
Where the day flows, only time?

Who knows? Only time
Who knows? Only time

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ursprünglicher Titel dieses Beitrags:
„2017 – Halleluja es ist gleich wieder Neujahr … 😉 Kalenderänderung!“
smil-feiern

Unabhängig von der demnächst üblichen weltweiten Silvesterfeier haben wir auch noch Narrenzeit – also Fasching (die Lüge)!

Jahresrückblick ohne Rückblick
aber mit einer Forderung!

Soviel zur Einleitung und dem völlig unnatürlichem Jahresbeginn der sich in keiner Weise auf die Natur bezieht, sondern auf den Sterbetag von Papst Silvester 31.12. und auf den Gregorianischen Kalender, durch Papst Gregor, wodurch der 31.12. erst zum 31.12. und der 1.1. zum Neujahrsbeginn gemacht worden war.

Die ganze Welt feiert also jedes Jahr am Silvester, meist ohne es zu wissen, gleich 2 Päpste und somit die Weltherrschaft, welche immer noch hinter den Kulissen die Strippen Satans zieht.

Ich wettere ja schon lange gegen diesen Kalender der in unnatürliche 12 Monate mit 3 verschiedenen Monatstagen (30, 31, 28 oder 29) eingeteilt wurde.

Immer noch wäre der früher verwandte Mondkalender mit 13 Monaten zu je 28 Tagen und einem Übergangstag passender, weil er in die natürlichen Rhythmen der Natur eingebunden worden war.

Bis zur letzten Wintersonnwende am 22.12.2016 meinte ich, dass der natürliche Jahresbeginn der Frühling sein sollte. Das passt aber nicht wirklich, wurde mir von der Natur gezeigt und sagte mir auch mein INNERES bei dieser Wintersonnwende.

Dieses Gefühl war eigentlich immer schon da gewesen, ich hörte bloß nicht hin, es zeigte sich mir vor wenigen Tagen deutlich, sodass ich den ersten Tag nach der Wintersonnwende, an dem die Tage wieder heller werden, in Wahrheit immer schon als den natürlichen Jahresbeginn fühlte, was ich aber bislang ignoriert hatte. Abgelenkt durch die jährlichen Feiern der Schamanen zum Frühjahrsbeginn hielt ich diesen für den natürlichen Jahresbeginn, was ich hiermit widerrufe.

Zur Frühjahrs-Tag und -Nachtgleiche hatte die Erde bereits seit Monaten Höchstleistungen vollbracht und viele Pflanzen stehen bereits in ihrer schönsten Blüte, das Keimen und Erneuern hatte also längst begonnen gehabt, nämlich mit dem Tag wo die Sonne täglich wieder höher am Himmel zu stehen begann und es somit wieder heller wurde. Über den Winter braucht die Erde außerdem Ruhe, denn das Keimen, das neue Leben in der Erde will nicht gestört werden, sodass es sich kräftig entfalten kann.

Der lange andauernde Fasching, die Narrenzeit der Lüge ist mitunter auch dafür kontraproduktiv und steht im Widerspruch, also in Dissonanz zur Natur 😦

Nachtrag am 1-2-2017 (20.1.2017) angepasster Zeitrechnung: Der 12. Monat der November ist die Zeit des Totenengels, in diesem Monat soll nicht gearbeitet, nicht geheilt werden, es sollte der natürliche Monat der Stille und inneren Einkehr, der Erinnerung an die Ahnen und der Gebete sein. Der Abschluss des vergangenen Jahres, was kann verbessert werden, was darf nicht wieder passieren, welche Erfahrungen wurden gemacht, welche Erfolge, welche Misserfolge. Die Familie sollte in diesem Monat ständig zusammen sein und sich ihrer selbst besinnen, jeden Streit beilegen und sich in liebevollem Beisammensein neu entdecken. Jeder sollte erzählen, wie es ihm im vergangenen Jahr ergangen ist, was er erfahren und aus dieser Erfahrung gelernt hat. Geschichten der Ahnen sollten erzählt werden und die noch gegenwärtigen Alten sollten ihre Geschichten weitergeben.

Der 13 Monat könnte «Heliger» genannt werden – von Heil und heilig abgeleitet. Der 13. Monat sollte Mutter Natur geschenkt werden, bei der Wintersonnwende sollte der Natur gedankt werden, es sollte ein großes Fest geben zu Ehren der Erde und der Natur. In diesem Monat bis zur Wintersonnwende sollen gedankliche Vorbereitungen für das kommende Jahr getroffen werden. Es sollte alles zur eigenen Stärkung und körperlichen Reinigung gemacht werden, Sauna, Entgiften, gesundes Essen, mäßige körperliche Übungen, keine Anstrengungen, lange bewusste Spaziergänge in der Natur, Regenration ist angesagt. Ende des Nachtrags

In unseren Breiten war es ja immer so gewesen, dass im Winter viel Schnee lag, was aber seit mehreren Jahren nicht mehr der Fall ist, am Sonnen- und Mondstand hat sich hingegen nichts verändert. Der Schnee beschützt und unterstützt das Keimen in der Erde, er schützt das neue Leben mit einer in Wahrheit warmen Schicht WEISS, welche die karge Sonne tief in die Erde transportiert und auf diese Weise den Pflanzen hilft. Überall dort wo noch Schnee fällt oder erst vor wenigen Jahren Schnee zu fallen begonnen hat trifft das zu. Wer schon mal bewusst mit der Natur gearbeitet hat, wird ebenfalls festgestellt haben, dass unter dem Schnee frisches Gras und Kräuter gewachsen waren, nur ganz kurze Zeit gibt es nichts Frisches von der Erde, wenn überhaupt je.

Wir haben keine globale Erwärmung aber eine globale Wetterverschiebung, anscheinend in jene Richtung, wie es vor ????Jahren gewesen war. Man hat in unseren Tagen schon begonnen in Grönland (Grünland) wieder Kartoffel und mehr anzubauen, was hervorragend gelingt.

Zurück zum Kalender, der meiner Meinung nach und nicht nur meiner Meinung nach geändert gehört.

Der natürliche Rhythmus eines Jahres ist nun meiner Meinung, der erste Tag nach Sonnentiefststand, also am Tag nach der Winter-Sonnwende beginnend, wo sie wieder aufsteigend, nach ihrem Höchststand zur Sommersonnwende, wieder absteigend bis zur nächsten Wintersonnwende an ihren Tiefststand gelangte. Die Wintersonnwende ist also immer der letzte Tag im Sonnenjahr.

Innerhalb des Sonnen-Jahres gibt es 13 Mondmonate, die jeweils 28 Tage haben und daher jahresübergreifend sind. Auch mit dem Mondkalender, welchen ich in den Jahreskalender einbinden würde, soll der erste Mondmonat mit dem Neumond nach der Wintersonnwende beginnen.

Innerhalb der Mondmonate gibt es 4 x 7 Tage = 4 Wochen exakt. Bei dieser Berechnung bleibt nur ein einziger Tag übrig. Früher soll das Jahr ganz exakte 364 Tage gehabt haben aber durch eine unvorstellbare Manipulation war diese Exaktheit der natürlichen Basisrhythmen bereits leicht verändert worden. Was uns aber nicht zu stören braucht, wenn wir den Jahresbeginn immer mit dem Tag NACH der Wintersonnwende festlegen.

Jene, die sich mit MAYA beschäftigen denken meist ebenso und wünschen sich den Mondkalender zurück.

Der folgende Kalender mit Mondphasen für 2017 zeigt die Rhythmusveränderung durch die ungleichen Monatstage bildlich gut an. Der Kalender mit 13 Monaten wäre hingegen ganz exakt, wie ein Webmuster!

mondkalender-mit-monaten-nach-gregor

Bei dieser Gelegenheit weise ich auch wiederum auf den echten Tagesbeginn hin, der auch durch die MAYA-Arbeit herausgefunden wurde und zu dem gleichen Ergebnis führte…

…Ich durfte eine exakte abrupte Energiewende beim Salbenkochen mit meiner Gruppe vor bereits 20 Jahren feststellen was mir später von Leuten in England, die sich auch mit dem Maya-Kalender beschäftigten bestätigt wurde, sie hatten den gleiche Tagesbeginn herausgefunden gehabt. Es konnte also auf verschiedene Weise ein gleiches Ergebnis gefunden werden, was einen sehr hohen Grad an absoluter Richtigkeit darstellt.

Der richtige Tagesbeginn ist nach Winterzeit bzw. nach Normalzeit (GMT + oder – entsprechend des Meridians) demnach: «3:08 Uhr» um diese Zeit gibt es die tägliche abrupte Energiewende, wo die neue Tagesenergie aufgrund der Schöpfungsenergien des Mayakalenders einpulsiert wird. Es gab allerdings auch eine Veränderung des Kalenders, die teilweise auch wahrgenommen wurde – auch darüber schrieb ich bereits in den Maya-Artikeln.

Die 20 Sonnenstämme / Schöpfungsenergien, oder solaren Siegel, wie sie auch bezeichnet werden, andere benennen sie als kosmische Archetypen, diese wurden mit einem neuen Schöpfungszyklus, in dem wir uns jetzt befinden erweitert. Es gibt also einen 21 Sonnenstamm. Durch die Neuschöpfung haben wir Menschen eine Chance auf totale Umwandlung auf der Erde erhalten. Die Neue Energie darf von den Menschen erkannt und für den berühmten Aufstieg, den es noch niemals je gegeben hat verwendet werden, es soll ein Aufstieg des Menschen sein, der sich als ein Wesen der Natur erkennt und sich mit den natürlichen Rhythmen und der Natur wesentlich weiter entwickelt. Die Neue Energie kann nicht manipuliert werden, denn sie kann nur kollektiv genutzt werden, wenn sich einige gemeinsam und gleichzeitig jeder auf sich selbst ganz und gar besinnt, dann tritt sie in Erscheinung und kann bewusst genutzt werden. Dies ist auch einer der Gründe, warum ich ständig auf die Notwendigkeit der Bildung  KLEINER Gruppen poche. Diese wiederum sollen sich mit anderen solchen austauschen.

Das Einzelkämpferdasein, sollte der sprichwörtliche Schnee von gestern sein und als Lebensweg rasch verlassen werden!

Von all dem ist freilich in diesem Moment noch nicht sehr viel zu merken, weil die Menschheit sich gerade noch in der Verwirrung und Verirrung, in der Täuschung durch die ganz großen Lügen der Zerstörer befindet. Daher muss die Menschheit endlich aufwachen und erkennen, dass die Dinge nicht so sind wie sie scheinen – es ist bereits alles da was sie braucht, um einen ganz großen Entwicklungsschritt machen zu können, der  ALLEN   Wesen dieser Erde zur Freude gereicht.

Zurück zur Änderung des Kalenders.

Warum soll der Kalender geändert werden, fragen viele, wozu braucht man das????

Nun ja, alle, die auf diese Weise fragen haben sich anscheinend noch nie mit den natürlichen Rhythmen der Sonne und des Mondes, sowie des Lebens allgemein beschäftigt. Nur noch rudimentär kann im aktuellen Kalender (siehe oben) bildlich der exakte Mondrhythmus erkannt werden. Sie fragen welchen Sinn es haben kann, den Kalender zu ändern, wo wir doch inzwischen weltweit den gleichen Kalender benutzen, was praktisch zu sein scheint.

Vielleicht können dir die folgenden Worte, mindestens für ein annäherndes Verständnis, helfen, falls auch du diese Fragen hast:

Stelle dir vor, dass etwas dein Herz ständig daran hindert in seinem eigenen Rhythmus zu schlagen. Bildlich gesprochen wäre es so, dass eine Hand dein Herz hält und es nur dann schlagen lässt wenn es ihr, der Hand passt. Es wäre also so, als würde deinem Herzen das eigene Leben genommen und ein willkürlich anderes aufgesetzt werden.

Anders ausgedrückt, stelle dir dasselbe für deinen Atem vor, du willst einatmen, aber man lässt dich nicht EIN- und auch nicht AUSatmen wie es deinem individuellen Rhythmus entspricht, den du kennst. Das käme doch einer Vergewaltigung gleich – oder?

Wie fühlte sich das jetzt gerade bei dir an, als du das gelesen hattest – ging es dir gut damit???? Also gut – ich vermute mal, dass du mindestens ein mulmiges Gefühl dabei hattest – aber nun pass mal auf!

Das war nicht nur ein Synonym, um einen an den Haaren herbeigezogenen Zustand zu beschreiben, nein ganz und gar nicht, sondern ganz im Gegenteil… jeder der eine Quarzuhr trägt, wird von dem Quarz dermaßen beeinflusst… jeder der ständig ein Handy eingeschaltet am Körper trägt, bei dem ist es ganz krass, deinem gesamten Organismus und nicht nur deinem Herzschlag werden Rhythmen durch verschiedene Eingriffe ins Leben aufgezwungen, die sicher nicht die deinen und auch nicht jene der Menschen ganz allgemein sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

… Uns und der ganzen Welt und Natur wird eine künstliche ZEITmessung und mit künstlichen Rhythmen aufgezwungen, wodurch der Mensch kaum je zu seiner wahren Natur finden kann!!!! Oben drauf gesetzt manipuliert man noch mehr durch HAARP und Handystrahlung. Auf Dauer würde diese Fremd-Beeinflussung die Menschheit ganz vernichten – daher muss schleunigst gehandelt werden!!!

Vergiss bitte auch niemals, dass Gesundheit etwas mit Resonanz zu tun hat. Verändert sich der Mensch durch Anpassung an die Fremdeinflüsse der unnatürlicher Rhythmen, wird er ein Zombie werden und sich in keiner Weise weiterentwickeln können, bis er eines Tages in Selbstvergessenheit auch keinerlei Bewusstsein mehr haben würde.

Der falsche Kalender muss also weg. der Unsinn von Sommer und Winterzeitumstellung muss ebenso weg, sodass wir uns kollektiv an richtigen Basis-Rhythmen ausrichten, kalibrieren.

Ich wiederhole: Als Jahres-Kalenderbeginn meine ich also, wäre der erste Tag nach der Wintersonnwende richtig. Die Monate des Kalenders richten sich nach dem Mond und sollen immer 28 Tage haben, also 13 mal 28 Tage. Der Erste Mond / Monatsbeginn eines Jahres wäre somit der Neumond im Dezember – das wäre heuer am 29.12.2016 – das heißt, dass sich die Mondmonate, immer ein wenig verschieben und eine Spiralbewegung aufzeigen. Wer gewohnt war den Mond zu beobachten, der wird festgestellt haben, dass es abwechselnd 13 Vollmonde oder 13 Neumonde innerhalb eines Sonnenjahres gibt, woran sich ja nichts ändern kann, wir beachten es lediglich und binden uns als Menschheit in die Rhythmen der Natur ein, so wie die Schöpfung es für uns vorgesehen hatte. Ein echter Mondmonat hat demnach auch genau 4 Wochen mit á 7 Tagen wie jetzt auch. Die Wochentage würde ich einfach weiter laufen lassen.

In den alten Kulturen wurden häufig Mondkalender verwendet, weniger aber Jahreskalender. Daher ist manches in der Geschichte auch nicht klar, weil die Jahre oft gar nicht aufgezeichnet wurden. Der Jahresbeginn bei den Ägyptern soll die Mitte des Sonnenjahres gewesen sein, also der 23. Juli, was ich aber als neuen Jahresbeginn nicht befürworten würde, weil mir die Natur vor wenigen Tagen was ganz anderes deutlich zeigte, wie weiter unten nochmals beschrieben.

Leute zählten ihre Lebensjahre individuell nach Sonnenjahren, die sie aber nicht unbedingt in einem allgemeinen Jahres-Kalender einordneten.

Warum gibt es wohl auf der Welt viele verschiedene Jahreskalender, weil die unterschiedlichen Kulturen auch ihren eigenen Rhythmus erkannten und immer noch unterschwellig haben. Speziell die Orthodoxen führen ihre alten Kalender noch weiterhin parallel mit. Es stellt sich dabei allerdings die Frage, sind diese Rhythmen auch die Natürlichen, also jene der Natur, welche einzig die gottgegebene Grundlage des GANZEN Lebens auf der Erde ist???

Ich versuche auf w3000 die Vielschichtigkeit der Natur aufzuzeigen, deren der Mensch als Schöpfung angehört und sich in diese zu seinem eigenen Wohle einfügen sollte. Konnte ich bei dir damit landen, zeige mir das, indem du als Mindestlohn für meine Arbeit – bitte „gefällt mir“ – unten anklickst. DANKE dafür!

Mit tiefem Respekt für die Schöpfung und ihr gesamtes Leben
©AnNijaTbé: aufgezeichnet am 24.12.2016 für die kommenden Jahre des Menschen
ich bin dir

du bist mir

Dieser Beitrag darf im GANZEN kopiert und auf anderen Seite gebloggt werden!
https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/12/25/2017-halleluja-es-ist-gleich-wieder-neujahr/

Meine Bedingung dafür ist an sich keine weitere, um Missverständnisse auszuschließen führe ich jedoch extra noch an, dass die URL dieses Beitrags ebenfalls angeführt werden muss und absolut nichts verändert wird – ansonsten es eine Copyrightverletzung darstellen würde – so lege ich hiermit fest. Mein Copyright bedeutet auch, dass dieser Artikel nicht verkauft werden darf.

~~~~~~~~~~~~~~~~

Nur noch wenige eigene Worte möchte ich am Bestehenden verschwenden – hier die Ausführungen, die der eine oder andere brauchen wird, um besser zu verstehen:

Als Silvester wird in einigen europäischen Sprachen der 31. Dezember, der letzte Tag des Jahres im westlichen Kulturraum, bezeichnet. Nach dem römisch-katholischen Heiligenkalender ist Papst Silvester I. († 31. Dezember 335) der Tagesheilige. Auf Silvester folgt mit dem Neujahrstag der 1. Januar des folgenden Jahres. https://de.wikipedia.org/wiki/Silvester

Der heute weltweit verbreitete gregorianische Kalender (benannt nach Papst Gregor XIII.) entstand Ende des 16. Jahrhunderts durch eine Reform des julianischen Kalenders und wurde 1582 mit der päpstlichen Bulle Inter gravissimas verordnet. Er löste im Laufe der Zeit sowohl den julianischen als auch zahlreiche andere Kalender ab. Die letzte Umstellung auf den gregorianischen Kalender erfolgte 1949 in China.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gregorianischer_Kalender

fasching, faschang, m. östr. bair. für fasnacht, fastnacht, ungr. entstellt in fársáng. Oberlin 1, 374. Höfer 1, 199. Schm. 1, 569. da sich sch öfter aus s entfaltet, z. b. in herschen, eptischin f. hêrsen, eptissin (gramm. 2, 329) und für fasnacht geschrieben vorkommt faschnacht (vashnacht in Baur hess. urk. 1, 292), so bedarf es für fasching keiner andern wurzel. s. DWB fastnacht. so lange der fasching währt, verehren wir die lüge. Schiller

http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GF01114#XGF01114

…und natürlich hat der Fasching AUCH einen Bezug zur RK-Kirche…  was sonst…  hat sich doch die Kirche auf alle URsprünglichen Bräuche DARAUFgesetzt, wie ein Alp und das ganze Leben auf der Erde ins Unnatürliche geführt.

Nach den Dankesriten im Herbst, die ursprünglich auch mit Fruchtbarkeitsriten einher gingen, beginnt mit der Wintersonnwende neues Leben zu keimen, auf der Erde und in so manchem Körper der Weiber.

Es mussten ganz viele Jahre vergehen, um das zu begreifen, obwohl es eigentlich ganz logisch und klar immer schon hätte sein können. Gelernt habe ich das, als ich zur Wintersonnwende am 22.12.2016 im Einklang mit der Natur eine Salbe kochte, die sich auf Fruchtbarkeit und Strukturheilung bezog – mit Struktur ist im menschlichen Körper das Knochengerüst gemeint – das dringender Heilung bedarf.

Die Natur hat mir also deutlich gezeigt, wann der natürliche Jahresbeginn sein sollte!

Als Karneval, Fastnacht, Fasnacht, Fasnet, Fasching, Fastabend, Fastelovend, Fasteleer oder fünfte Jahreszeit bezeichnet man die Bräuche, mit denen die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch, und sie dient im Christentum der Vorbereitung auf das Osterfest.

Der Karneval wird sehr unterschiedlich zelebriert: Karnevalsumzüge, Masken, Musik und das Verkleiden spielen eine Rolle. Eine ganz eigenständige Vitalität entwickelte der Karneval in Lateinamerika, etwa beim Karneval von Oruro oder dem Karneval in Rio. Bekannt sind auch der Karneval in Venedig, in Kanada der Karneval von Québec, der Mittfasten-Karneval am Sonntag Laetare in Stavelot und anderen Orten der belgischen Ostkantone sowie in Spanien der Karneval von Santa Cruz de Tenerife und der Karneval in Cádiz.[1] Auch in den Südstaaten der USA gibt es eine ausgeprägte Karnevalstradition. Man verwendet etwa in New Orleans die französische Bezeichnung Mardi Gras (Fetter Dienstag, Fastnachtsdienstag). Der Karneval in Namibia findet an verschiedenen Orten des Landes statt und hat keinen zeitlichen Bezug zur Fastenzeit mehr. Im deutschen Sprachraum sind „Hochburgen“ das Rheinland und die schwäbisch-alemannische Fastnacht.

Die Farben eines kompletten Mondmonats:

Die Farben der Woche:

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/07/30/fibonacci-der-goldene-schnitt-farben-des-tages/

Heute 11: 44h – Wintersonnwende – Meditation

wer will mitmachen:

Die Wintersonnenwende – Meditation

Es ist wieder Zeit für uns, zu handeln! Zu dieser kommenden Wintersonnenwende schliessen wir uns zusammen, um das Lichtgitter für den Planeten zu aktivieren – die Energien des Aufstiegs zu verankern und das Bewusstsein der Menschheit so zu stabilisieren, dass die Oberflächenbevölkerung für das Event bereit ist.

Wir werden diese Meditation gemeinsam im Moment der Wintersonnenwende um 10:44 a.m. UTC = 11:44h bei uns in Mitteleuropa am 21. Dezember 2016 durchführen.

Eine geführte Audio-Version der Meditation wird auf der Meditationsseite von Prepare For Change Community Connector (COEO) veröffentlicht und sie wird so eingestellt sein, um automatisch zum genauen Zeitpunkt der Meditation zu beginnen:

prepareforchange.coeo.cc/meditate

Ihr könnt auch geführte Audio-Versionen der Meditation (in verschiedenen Sprachen) auf YouTube finden, wenn ihr euch nicht auf PFC anmelden wollt oder dies in eurer Sprache hören möchtet.

Diese Audio ist in Deutsch!

Anleitung:

1. Nutzt eure eigene Technik, um euch in einen entspannten Zustand des Bewusstseins zu bringen.

2. Gebt eure Absicht kund, diese Meditation als ein Werkzeug zu verwenden, um das Event auszulösen.

3. Visualisiert eine Säule von brillant- weissem Licht, welches aus der Quelle kommt, durch die Galaktische Zentralsonne und dann durch euer Seelensternchakra und in euren Körper führt und verbindet euch mit dem Herzen von Mutter Gaia, während ihr dreimal das Mantra OM singt. Jetzt visualisiert eine weitere Säule aus brillant-weissem Licht, das aus dem Herzen von Mutter Gaia durch euren Körper und hinauf in den Himmel zu allen Wesen des Lichtes in unserem Sonnensystem und in unserer Galaxie aufsteigt. Ihr sitzt jetzt innerhalb von zwei Säulen des Lichts, das Licht fliesst gleichzeitig nach oben und unten. Haltet diese Säulen des Lichts für ein paar Minuten aktiv.

4. Verbindet euch mit den Seelensternchakren eines jeden Lichtarbeiters auf dem Planeten – und ruft die höheren Selbste der 144.000 Mitglieder des Ordens des Sterns an, so dass sie sich zu ihren jeweiligen Missionen aktivieren und erwachen.

5. Verbindet euch mit den Seelensternchakren aller Wesen des Lichts in unserem Sonnensystem und in der Galaxie, einschliesslich der Agarther, des Ashtar-Kommandos und der Galaktischen Konföderation, die uns alle so viel Licht, so viel Führung und so viel energetische Unterstützung senden.

6. Seht diesen kollektiven Lichtstrahl, der sich in das Lichtgitter der Erde ausbreitet, sich in das Herz von Gaia verankert und sich mit dem permanenten Licht verbindet, welches vom Kern der Erde ausgeht. Seht dieses Licht, das sich entlang des Energienetzes auf der Oberfläche der Erde ausbreitet, und seht es sich dann weiter im gesamten Sonnensystem ausbreiten.

7. Visualisiert, wie dieses Licht alle negativen Emotionen und Verhaltensweisen auflöst, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit und liebevolle Interaktionen zwischen allen Menschen bringt, die auf der Oberfläche der Erde leben.

8.Visualisiert, wie die Göttin Dou Mu durch diese Säule des Lichts hinabsteigt und der Menschheit Frieden bringt.

9. Visualisiert, wie die vollständigen Offenlegungen und vollständige Informationen über die ausserirdische Präsenz auf der Erde durch die Massenmedien bekannt gegeben werden. Visualisiert die Schaffung des neuen fairen Finanzsystems für alle. Visualisiert den Erstkontakt mit wohlwollenden ET-Rassen. Visualisiert, wie das Event stattfindet und endlich den Planeten Erde befreit. Visualisiert, wie jeder Menschen wieder in Kontakt mit seinen geistigen Familien und Führer tritt.

Sieg dem Licht!

http://transinformation.net/verbreitet-dies-ueberall-meditation-zur-wintersonnenwende/

Herbstäquinoktium – 2016 22. Sept. 16:21 – heute ist der erste Herbsttag – Mabon

Tag-und-Nachtgleichen

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84quinoktium

~~~~

Gestern war Tagundnachtgleiche und ich hatte den falschen Beitrag nach oben gestellt – entschuldigt bitte! Hier nun ein interessantes Video von jemandem der seine Jahresplanung mit dem Herbstbeginn macht.
Jetzt sollte Erntedank gefeiert, alle Vorbereitungen für die stille Zeit, den Winter getroffen werden, wo man dem Land Ruhe gönnt, die Erde Kraft sammelt für das neue Keimen und Erblühen im Frühjahr.

~~~~

23. September Mabon

Herbst-Tag-und-Nachtgleiche – Mabon

~~~~

Herbstsonnenwendenplanung

Published on Sep 22, 2016

Kto Daten Segelohrenbob: http://sailearbob.jimdo.com/aktivbete…
Re-EMF Rene’s Youtube Kanal: https://www.youtube.com/user/emc4u2
Interview Segelohrenbob bei Amok Alex und Frank Stoner: https://www.youtube.com/watch?v=3WJn1…

 

6-AnNijaTbés Kommentare Beantwortung vom 20.3.2016 zum Frühlingsbeginn

tzolkin-webmuster-der-zeit

Das Webmuster der Zeit ist eine Helix – die DNA der Zeit

Alles Helix im neuen Jahr 🙂

Liebe Freunde von w3000!

Herzlichen Dank an meine Mitstreiterinnen auf w3000, die täglich wunderbare Arbeit leisten und eine wahre Bereicherung nicht nur für w3000 sind – Alles Liebe ihr wunderbaren Mädels – Eure AnNijaTbé

Wem ist bewusst geworden, dass wir auf dieser schönen Erde auch durch die Zeitmessung massiv manipuliert werden? Ich hoffe, einigen doch. Ich würde den Frühlingsbeginn, das Frühjahrs-Äquinoktium zum jeweiligen Jahresbeginn der Regionen machen. Um sich weltweit nicht zu verfehlen, würden Umrechnungen genügen, um zu wissen welche Zeit wo auf der Erde grade ist, wie wir das ja heute auch machen.

Man kann wohl kaum eine andere Jahreszeit besser als ein Erwachen erkennen, als den Frühling und dieses Erwachen findet überall auf der Erde satt, doch überall zu einem anderen Zeitpunkt. Durch den richtigen Jahresbeginn zum Frühlingsbeginn würde sich daher ein natürlicher Jahresbeginn der eine Zeitspirale bildet ergeben.

Die Mechanik und inzwischen die Elektronik werden für Zeitmanipulation missbraucht. Der Mensch wird bereits durch den Quarz in seiner Armbanduhr irritiert und sogar der Herzrhythmus beeinflusst. Meistens wird die Armbanduhr am linken Handgelenk getragen… was ganz schlecht ist… denn über die linke Hand, wird Energie aufgenommen, die Armbanduhr dazwischen und jeglicher Ring aus Metall blockiert sogar massiv die Energieaufnahme.

Zum heutigen Frühjahrsbeginn mein Angebot für jene, die sich bei mir Anregungen fürs eigene Leben holen wollen. Fast alle geschützten Artikel, mit derzeit nur einer Ausnahme und auch die folgenden, die ich noch posten werde, können für ein Jahresabo von 36.- Euro gelesen werden. Jeder der davon Gebrauch machen möchte, teile mir per Kommentar mit, dass er diesen Betrag überwiesen hat. Danach wird per Email das Passwort dafür zugesendet.

Das Jahr beginnt somit heute.

Zur Einleitung den folgenden Beitrag: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/12/08/der-sinn-des-lebens-das-leben-neu-begreifen/er kann die nächsten drei Tage mir folgendem Passwort „das Leben ändern will“ ohne Wortabstand, gelesen werden. 

~~~~~

Alle Beiträge aus der Kategorie Zeitforschung – Raum und Zeit – Raumzeit ~ time and space

smilie-aufwachen

Kommentar von Wetekamp am 20.3.106 zu https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/03/19/kornkreise-doku-2014-und-2015/

Ich habe mir dieses Video in ganzer Länge angetan, weil die Überschrift lautet: Rätsel GELÖST.
Und?
43:36 heißt es: doch eine Aufklärung mit eindeutigen Beweisen gibt es immer noch nicht
47:09: eins ist gewiss, das Rätsel um die Kornkreise ist noch nicht gelöst

So, wie ich mir gestern das Toleranzgesetz-Video nur 6 Minuten lang angetan habe, weil es hieß “Das erste Land hat …”, ohne dass in diesen 6 Minuten der Name des Landes genannt wurde.

Tut mir leid Leute, aber das ist Mainstream-Journalismus.

Es wurden die einzelnen Fakten, die bei Kornkreisen auftauchen analysiert und gefunden. Es war ihnen sogar gelungen gewesen, diese Fakten in Anwendung zu bringen. Die wahren Schöpfer der Kornkreise würden auf diese Weise jedoch niemals einen Kornkreis herstellen. Ich fand die Doku dennoch interessant!

Ich gebe dir Recht, dass die Titel der Dokumentationen mainstreammäßig irreführend sind und vortäuschen, man wisse schon alles. Deswegen habe ich dem eigenen Titel dieses Beitrages einen Zusatz gegeben.

Freunde von mir sind seit Beginn der 90er Kornkreisforscher, daher weiß ich, dass es über die Schöpfer der Kornkreise nur Spekulationen gibt.

Die merkwürdigen Lichtkugeln, welche offenbar die Kornkreise ins Feld zeichnen, wo kommen die her, wer sendet diese aus? Sehr interessant ist, dass neue Kornkreise dort auftauchten, wo auch die Kornkreisforscher zum erste Mal anwesend waren. Just da tauchten neue Bilder auf, wo es zuvor noch nie welche gab.

An einem meiner Geburtstage tauchte auch einer der ersten Kornkreis in Österreich auf und ich durfte mit Genehmigung des Bauern mich in den Kreis setzen. Wir waren eine kleine Gruppe, nur ich saß im Kreis, die anderen außerhalb. Die Beobachter stellten ein Zeitanormalie fest, es fehlte uns eine halbe Stunde, als wären wir alle für eine halbe Stunde ausgeblendet gewesen. Das ist mir schon mal bei einem anderen Erlebnis passiert, es war bei den Skorpionsteinen im Waldviertel, da gibt es einen Platz, der als UFO-Landeplatz bezeichnet wird. Ich legte mich mitten im Schnee auf diesen Platz, anscheinend war ich eingeschlafen, als ich wieder wach war, gab es um mich herum kreisrund keinen Schnee mehr, bestimmt 20 Meter im Durchmesser. Es ging mir gut und ich kann mich nicht erinnern was passiert war. Ich war ganz alleine mit meinen Hunden dort und es war vor mir auch niemand dort gewesen, denn es gab keine menschlichen Spuren im Schnee.

Bei der Sichtung des Österreichischen Kornkreises passierte noch etwas merkwürdiges, es tauchte ein Geräusch auf, etwas machte dudldruuppp, dudldruuppp, neben uns wo wir gingen. Wir konnten nichts sehen und auch den Ursprung des witzigen Geräusches/Bemerkung/Klanges???, nicht finden. Was aber obendrein noch merkwürdig war, dieses dudldruuppp begleitete uns den ganzen Weg bis zum Auto. Jeder konnte es ausnahmslos hören und wir lachten auch herzlich, weil es tatsächlich sehr komisch klang.

smilie-lalala

Bisher hat keiner sonst von solch einem Geräusch erzählt, bzw. war mir diesbezüglich nichts bekannt geworden. Würde mich sehr freuen im Kommentar von ähnlichen Erlebnissen zu lesen.

Lieber Wetekamp, ich meine du bist ein Mann?
Auch mir ist es schon passiert, dass ich entweder ein Video oder einen Artikel nur oberflächlich oder nicht ganz ansah und glaubte, den Inhalt verstanden zu haben, mich aber irrte, was ich für mich als Oberflächlichkeit erkannte.

Worum geht es denn?

Beiträge, die mich selber gar nicht interessieren, sehe ich mir gar nicht an und das was mich interessiert, das sehe/lese ich ganz, allenfalls sogar öfter, um verstehen zu könne was gemeint ist. Dass Mainstream/die Elite, den Kornkreisen, wie anderen unerklärlichen Phänomenen das Besondere rauben wollen indem sie vortäuschen, es wäre alles schon durchschaut… juckt dich das ernsthaft immer noch, oder schaust du einfach hinter die Kulissen und findest selber heraus was Sache ist?

Ist es nicht so, dass alle Erscheinungen mit denen wir es in unserer Zeit zu tun haben, uns irgendetwas bestimmtes sagen wollen? Ist es nicht so, dass vieles so geworden ist, weil die Mainstreammeldungen ernst genommen wurden und immer noch ernst genommen werden. Wieso erwartest du, dass auf einem Blog derartige Headlines nicht vorkommen, wo doch auch das Video NICHT vom Blogbetreiber kommt.

Was erwartet man sich von einem Blog?

Wir zeigen hier auf, was wir selber interessant finden, manches ist aufklärend, manches ist „nur“ interessant oder auch witzig. Wir halten sehr viel von Humor 🙂 Humor kommt von Humores/Körpersäfte… der Humor hält die Körpersäfte im Schwung, in Bewegung, in Selbstreinigung. Wer keinen Humor hat, hat das Spiel auf der Erde schon verloren.

Ich habe in den Jahren, seid dieser Blog existiert feststellen müssen, dass tiefgehende Informationen gar nicht verstanden werden, dass hier die Masse der Besucher meist auch nur oberflächlich mal herein schaut, wie jene, die sich jeden Tag die gratis Ubahn-Zeitung oder andere Gratiszeitungen ins Hirn knallen.

Allerdings durften wir auch feststellen, dass sich hier andererseits auch ungewöhnlich VIELE HOCHBEWUSSTE Menschen einfinden, die ich als Freunde von w3000 anspreche.

Leute, die an sich selber arbeiten, die erkannt haben, dass alles bei sich selber beginnt, auch die ganz große Veränderung. Diese Menschen sind es, die voranschreiten und einen Pfad öffnen, den es davor noch nicht gab. Für diese wird es von mir noch weitere wertvolle Informationen geben, auch für jene, die gerade erkannt haben, was Bewusst-SEIN bedeutet.

Die wenigen Einzelnen, die für sich einen Gewinn aus dem einen oder anderen Bericht ziehen konnten, teilten mir das mit, sie ließen sich auch nicht extra darum bitten, auch mal einen Anerkennungsbeitrag zu überweisen. Aber wie gesagt, es sind wenige Einzelne an den Fingern abzählbar, von den Vielen, welche diese Seite schon besucht haben.

Wir geben dennoch unser Bestes, jeder wie er kann, jegliche Erwartungshaltung kann auch von uns nicht erfüllt werden. Es wäre aber schön, weniger Kritik, dafür aber mehr Eigenständigkeit, mehr Mitdenken, mehr konstruktive Kritik zu bekommen.  Du hättest z.B. einen alternativen Titel vorschlagen können, statt „das ist mainstreammäßig“ zu unken.

Worte aus deinen Kommentaren – diese zum Toleranzgesetz:

„Das Geflecht ist so dicht, dass es müßig ist, es auch nur ansatzweise durchschauen zu wollen. Wir wissen noch nicht einmal, was in der Wohnung nebenan passiert, wie wollen wir da beeinflussen, was diese Verbrecher in Washington, Brüssel, Berlin usw. wieder aushecken?“

Dieser resignierende Satz gefiel mir natürlich nicht… und… wer will denn was beeinflussen… ??? Ich will gar nichts beeinflussen, ich will hingegen Hinweise geben, für die Änderung, die immer NUR im Menschen selber stattfindet, das selber Denken will ich anregen. Glaubst du denn selber, was du in obigem Satz geschrieben hast, hast du bereits resigniert, dich selber als Mücke oder Ameise definiert, die absolut unfähig ist etwas zu ändern, aber auch eine Mücke kann stechen, schon vergessen? Alles fängt bei DIR selber an und endet auch bei dir.

Das was DU tun kannst, kann keiner für dich tun. Alles was du nicht tust und für alle aber gut gewesen wäre, bleibt weiterhin ungetan, bis du es erkannt hast und endlich bewusst tätig wirst.

Deine Worte:

„Ich habe mich ein wenig mit der Wogopologie, die Du weiter oben empfiehlst, befasst. Nur oberflächlich zugegebenermaßen, aber das genügt, um die Genialität des Ursprungsgedankens zu erkennen – und nutzen zu können.“

Dieser Satz dagegen gefiel mir sehr, er verriet mir, das du auch bei kurzem Einsehens die vorhandene Qualität erkennen konntest und ich darf dir verraten, dass es sich auszahlt, nicht nur oberflächlich hinzusehen, sondern die Lektionen zu studieren und die eigene Sprache zu verändern. Erst das macht wirklich Sinn. Etwas Geniales zu erkennen und es selber aber nicht anzuwenden, wäre ebenfalls nur dumm.

Die Wahrheit erkennen und sie nicht befolgen können, wir Krankheit genannt – Laotse

Es wäre schön, dass du dir selber bald keine Oberflächlichkeiten mehr attestieren wirst müssen 🙂

Liebe Grüße
AnNijaTbé

77578 war nur ein Entwurf gewesen, dies ist der richtige Beitrag!
Nachsatz: Ich laborierte erneut an einer Trigeminusneuralgie und war daher erheblich eingeschränkt, zusätzlich zu den anderen Belastungen, (ihr wisst schon). Ich gebe dennoch mein mir möglich Bestes 🙂

Alles Helix – in lake’ch – ich bin dir und du bist mir 🙂

smilie-leiwand

Update: Sonnenfinsternis – Ernstfall um 9:29h // Frühlingsbeginn um 23:45h

Meist freie Sicht auf die partielle Sonnenfinsternis

Meist freie Sicht auf die partielle Sonnenfinsternis

©ZAMG/Sudy – 18.03.2015

Die partielle Sonnenfinsternis sollte im Großteil Österreichs gut zu beobachten sein. Die ZAMG verspricht für Freitag einen nahezu wolkenlosen Himmel. Dichtere Wolken sind zeitweise im Süden möglich.

Der Beginn des astronomischen Frühlings ( 20.03.2015 um 23:45 Uhr ) fällt zufällig auch mit einer partiellen Sonnenfinsternis in Österreich zusammen. Das Wetter am Freitag passt zum Frühlingsbeginn und bietet auch gute Bedingungen zum Beobachten des Sonnenschauspiels, sagt Albert Sudy von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG): „Der Himmel ist am Freitag im Großteil Österreichs nahezu wolkenlos. Ein paar dichte Wolken könnten vor allem in Kärnten und in der südlichen Steiermark durchziehen. Aber da die partielle Sonnenfinsternis über zwei Stunden dauert, sollte sie zumindest zeitweise auch im Süden zu beobachten sein. Das Maximum der im Schnitt 63-prozentigen Verdunkelung der Sonne sieht man zwischen 10.35 Uhr in Bregenz und 10.46 Uhr in Eisenstadt. Ganz wichtig ist, beim Beobachten unbedingt eine Finsternisbrille zu verwenden.“  weiterlesen: http://www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/news/meist-freie-sicht-auf-die-partielle-sonnenfinsternis

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Danke Karl!

Ich glaube nicht an einen Stromausfall oder sonstige Katastrophen am 20.3.2015 – es gibt dafür nicht den geringsten Grund durch die Sonnenfinsternis. Die Sonnenfinsternis ist nur partiell, 1999 hatten wir eine Totale und gar nichts ist geschehen!!!

Es besteht allerdings die Gefahr, dass man eine Angstmache verbreitet, weil man eine militärische Aktion vor hat, vielleicht sogar erneut versucht den bisher misslungenen 3. Weltkrieg zu eröffnen. Doch NEIN, wir wollen Frieden und endlich Ruhe von diesen altbackenen Ideen der Kriegemacherei.

Weiters könnte sein, dass man schon vorauseilend auch Angstmache verbreiten will, weil zum 15.4. 2015 Russland in Aktion treten muss, man will die NATO gleich vor den Toren Russlands, unfair und kriegstreiberisch platzieren, um massive militärische Antwort geben zu können.

Es ist unverständlich warum Deutschland und die anderen europäischen Staaten ruhig bleiben und keine Stellung beziehen, vor allem Stellung für einen FRIEDEN. Frau Merkel ist ja nicht ganz alleine in der Regierung der BRiD, bzw. der NGO DE… da gibt es doch auch noch andere, die etwas zu sagen haben!!!!

England verhält sich überraschend unparteiisch und ruhig – was will uns das sagen, außer, dass England aus der EU ebenfalls austreten will?

Etwas ausufernd versuchte ich mit obigen Worten zu erklären, dass wir uns keine Angst machen lassen dürfen, weil Angst genau jene Energie ist, welche die Kriegstreiber für ihre unseligen Aktionen brauchen!!!

AnNijaTbé in der letzten Minute des 18.3.2015

Friede (51)

titelbild

Alle wichtigen Fakten zur Sonnenfinsternis: 2015 Am 20. März ist es so weit: In ganz Deutschland wird es tagsüber plötzlich dunkel. Ursache ist eine Sonnenfinsternis. Bis zu 80 Prozent des Himmelskörpers werden durch den Mond verdeckt sein.

Der Ernstfall beginnt an diesem Freitag um 9.29 Uhr in Aachen. Zwei Minuten später geht es in München los, dann in Frankfurt und Berlin. Für eineinhalb Stunden wird dann nach und nach ein seltenes Naturspektakel das ganze Land erfassen.

weiterlesen: http://www.pravda-tv.com/2015/03/sonnenfinsternis-ernstfall-um-929-uhr-video/

~~~~~

Partielle Sonnenfinsternis am 20.3.2015 – man beachte auch die Blutmonde

Hier nochmals die Kontaktzeiten, der Sonnenfinsternis in zwei Tagen und keine Angst es wird nicht finster, sondern nur dunkler!:

weitere Sonnenfinsternisse in den letzten Jahren zum Vergleich:

partielle Sonnenfinsternis 2013 vor einer Stunde

Ringförmige 2012 – Sonnenfinsternisse

Solar Eclipse 2012 – Sonnenfinsternis

~~~~~

weiterer Abschnitt von dem Beitrag aus…: http://www.pravda-tv.com/2015/03/sonnenfinsternis-ernstfall-um-929-uhr-video/ – …mit wunderschönem Chemtrails Foto und der Mondsichel.

Die nächste totale Sonnenfinsternis findet am 9. März 2016 über Südostasien und dem Pazifik statt und ist ebenfalls von Deutschland aus nicht zu sehen. Die nächste Beobachtungschance für eine partielle Sonnenfinsternis in Deutschland gibt es am 25. Oktober 2022. Eine totale Sonnenfinsternis findet über Europa erst wieder am 12. August 2026 statt und über Deutschland erst am 3. September 2081.

sonnenfinsternis-kondensstreifen

Herbstäquinoktium – Herbst Tagundnachtgleiche bereits um zwei Tage verschoben… Polverschiebung

An den zeitlichen Verschiebungen der Jahreszeiten können wir erkennen, dass sich der magnetische Nordpol und damit der Sonnenstand zur Erde verschiebt. Der magnetische Nordpol wandert jährlich um ca. 60 km in Richtung Sibirien. 

Das PM-Magazin hat dazu folgendes zu berichten:

Die Dynamik des Erdfeldes sorgt dafür, dass sich der Nordpol überhaupt bewegt

iStockphoto

Hat der Kompass bald ausgedient? Messungen zeigen: Der magnetische Nordpol bewegt sich so schnell wie seit 500 Jahren nicht mehr! Und damit verändert sich auch die Ausrichtung der Kompassnadel, denn der magnetische Nordpol ist jener Punkt, auf den alle Kompassnadeln zeigen. Dass sich dieser Pol überhaupt bewegt – im Gegensatz zum geografischen Nordpol –, dafür sorgt die komplexe Dynamik des Erdmagnetfelds, die in etwa 2500 Meter Erdtiefe erzeugt wird. Dort rotiert der innere Kern der Erde, allerdings langsamer als der Rest unseres Planeten. Durch diese „Unwucht“ entstehen elektrische Ströme, die das Magnetfeld erzeugen. Doch diese Ströme sind nicht konstant.

unbedingt weiterlesen: http://www.pm-magazin.de/r/gute-frage/wieso-wandert-der-nordpol

PM sagt, dass eine Prognose für den Zeitpunkt eines Polshifts nicht vorliegt – es gibt jedoch eine Prognose – sehen Sie sich dieses Video an – darin wird gesagt, dass wir möglicherweise bereits in den nächsten 5 Jahren diese gravierende Veränderung erleben werden:

Die wissenschaftlichen Prophezeiungen des Michel Nostradamus – Warnung für Europa

http://www1.uni-ak.ac.at/geom/dld/sonnenstand.pdf

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Google-Doodle: Herbstanfang 2014

Am heutigen 23. September um genau 4:29 ist/war der kalendarische Herbstanfang, auch Tagundnachtgleiche oder Sekundaräquinoktium genannt, und dies wird natürlich auch in diesem Jahr wieder mit einem animierten Doodle von Google gefeiert.

Ungewöhnlich wenig Sonnenschein in diesem Winter *** der dunkelste Winter aller Zeiten?

Haben Sie auch die Sonne in diesem Winter vermisst?

Kein einziger durchgehender Sonnentag bisher, nur wenige Stunden zeigten sich die so dringend gebrauchten Sonnenstrahlen in den kurzen Tagen des Winters.

Der menschliche Körper leidet unter Lichtmangel, manche Menschen werden depressiv und Krankheiten gehen viel langsamer vorbei, als mit genügendem vollem Spektrum des Lichts.

Warum das heuer so extrem war, wird nicht erklärt, doch sicherlich nahmen auch die täglichen Ausbringungen der Chemtrails uns bedeutend das Licht weg!

Sehen Sie die folgende statistische Auflistungen der Sonnenstunden.

AnNijaTbé am 27.2.2013

~~~~~~~~~~~

„Ungewöhnlich“ wenig Sonnenschein

Der Frühlingsbeginn steht zwar erst am 20. März auf dem Kalender, eines lässt sich aber über den Winter schon jetzt feststellen: Er war einer der trübsten seit Messbeginn. „Sehr ungewöhnlich“ seien die wenigen Sonnenstunden, so Alexander Orlik, Klimatologe der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), in einer Zwischenbilanz.

„Es war einer der trübsten Winter der letzten 130 Jahre“, erläuterte Orlik. „Österreichweit gab es 37 Prozent weniger Sonnenschein als im vieljährigen Mittel. Noch trüber war nur der Winter 1903/04 mit einem Sonnenschein-Minus von 48 Prozent.“

Wie in den Wintern 1946 und 1947 bzw. 1950 und 1951 schien die Sonne um 37 Prozent kürzer als im Vergleich zum Mittelwert 1981 bis 2010. Besonders der Jänner und der Februar waren extrem arm an Sonnenschein. Im Norden Österreichs (Salzburg – Eisenstadt nordwärts) war die Sonnenscheindauer im Jänner mit minus 55 Prozent die zweitniedrigste der Messgeschichte und im Februar mit minus 62 Prozent die niedrigste der Messgeschichte (seit 1884).

Doppelte Schneemengen in Wien

In Oberndorf an der Melk (Niederösterreich) erreichte die Sonnenscheindauer mit 68 Stunden nur 43 Prozent des langjährigen Mittels und damit das größte Minus in diesem Winter. Die absolut kürzeste Dauer wurde mit 40 Stunden in Langen am Arlberg (Vorarlberg) verzeichnet. Insgesamt 370 Stunden zeigte sich die Sonne auf der Villacher Alpe und damit am längsten in ganz Österreich. Das entspricht allerdings immer noch einem Minus von 20 Prozent zum Mittelwert.

Dafür fiel im Großteil Österreichs in diesem Winter ungewöhnlich viel Schnee. In Wien gab es doppelt so viel Schnee wie im langjährigen Mittel, in Bregenz sogar viermal so viel. Bregenz erreichte am 9. Februar mit 70 Zentimeter auch die höchste Schneehöhe seit Beginn der Messungen im Jahr 1936. In Summe fielen in Bregenz vom 1. Dezember bis zum 25. Februar 263 Zentimeter Neuschnee. Auch in Eisenstadt gab es mit 103 Zentimeter dreimal mehr Neuschnee als im Mittel.

Temperaturausreißer nach oben zu Weihnachten

Die Temperatur lag laut ZAMG über den gesamten Winter gesehen relativ genau im Bereich des Mittelwertes der vergangenen 30 Jahre. Markant war das Weihnachtstauwetter, das auch die höchste Temperatur dieses Winters brachte: 18,3 Grad am 25. Dezember 2012 in Feldkirch (Vorarlberg).

Eine zweite Warmwetterphase stellte sich Anfang Jänner südlich des Alpenhauptkammes ein – mit 15,9 Grad in Lienz (Tirol) am 6. Jänner. Der dritte Warmluftvorstoß brachte Ende Jänner vor allem im nördlichen Alpenvorland und im Osten Österreichs ungewöhnliche Temperaturen mit 16,3 Grad in Micheldorf (Oberösterreich) und Gumpoldskirchen (Niederösterreich).

Keine wirkliche Kältewelle

Österreichweit sorgte der Winter für rund 35 Prozent mehr Niederschlag als im Mittel 1981 bis 2010. „Normale“ bzw. leicht unterdurchschnittliche Werte gab es nur im Mühlviertel, auf dem Arlberg, in Osttirol und in Oberkärnten. Überall sonst erreichten die Niederschlagsmengen in diesem Winter 15 bis 110 Prozent mehr als im Mittel.

Ausgeprägte Kältewellen gab es nicht. Die tiefste Temperatur an einem bewohnten Ort registrierte die ZAMG am 10. Februar in Tannheim (Tirol, 1.100 Meter Seehöhe) mit minus 23,7 Grad Celsius. Zuvor war es in der ersten Dezember-Hälfte im Westen und Süden vorübergehend sehr kalt. Am 13. Dezember sank die Temperatur in Klagenfurt auf minus 16,7 Grad.

mehr dazu direkt bei ZAMG – klick auf die Karte:

Temperatur Winter 2012/13: Vorläufige Abweichung der Temperatur (Dez, Jan, Feb) vom vieljährigen Mittel 1981-2010 (Quelle ZAMG).
Link zum Bild in Originalgröße

**************************************************************************************

Wetter: Dunkelster Winter aller Zeiten?!

Wiesbaden (wetter.net), 13.02.2013 – Im vergangenen November wurde bereits prognostiziert, dass der kommende Winter besonders dunkel werden könnte. Jetzt werden die schlimmsten Befürchtungen langsam Realität.

Sonnenschein Fehlanzeige!

„Bisher erlebt Deutschland des dunkelsten Winter seit Beginn der regelmäßigen Sonnenscheinaufzeichnungen vor über 60 Jahren“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Noch nie zuvor war ein Winter so dunkel wie der Winter 2012/2013, noch nie gab es so wenig die Sonne zu sehen.

weiterlesen:  http://www.wetter.net/wetternews/wetter-dunkelster-winter-aller-zeiten-6609.html

**************************************************************************************

Wetter: Europa der Temperaturextreme

Wiesbaden (wetter.net), 13.02.2013 – Während am südwestlichen Mittelmeer bereits der Frühling bei knapp 20 Grad eingekehrt ist, herrscht im Norden und Nordosten Europas weiterhin knackiger Dauerfrost. Die Temperaturunterschiede betragen mehr als 30 Grad.

weiterelsen: http://www.wetter.net/wetternews/wetter-europa-der-temperaturextreme-6608.html

**************************************************************************************

Dunkler Schleier über Deutschland – Sonne, wo bist du?

Hannover trifft’s bislang besonders hart

*************************************************************************************

Das grosse “grüne” Geschäft: Chemtrailing und HAARP schaffen immer mehr “Extremes Wetter”-Katastrophen

~

“Crosswalk” die Sonnendiebe

~

HAARP und MK ULTRA 2012 – Ausgeklügelte Techniken der Gedankenkontrolle

~

Chemtrails Verschwörung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

2013 – sich häufende Wetterphänomene – 2004 glaubte man bereits an Manipulation

.

Die Zerstörung des Himmels durch ” Chemtrails “

.

Sie zeigen uns alles in Filmen …

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: