Dein ist mein ganzes Herz – so oder so – wunderbar

Danke Reiner!
Mit dem Hinweis auf Heinz Rudolf Kunze, hast du mich an eines der schönsten Liebes-Lieder erinnert und weil es wirklich ins Herz geht, aber auch ein Ohrwurm ist – zuerst die historische Version von
„Dein ist mein ganzes Herz“ 🙂

~~~~~~

Franz Lehár (* 30. April 1870 in Komorn, Österreich-Ungarn (heute: Komárno, Slowakei); † 24. Oktober 1948 in Bad Ischl, Österreich) war ein österreichischer Komponist ungarischer Herkunft. Lehár gilt zusammen mit Oscar Straus, Emmerich Kálmán und Leo Fall als Begründer der sogenannten Silbernen Operettenära.

Dein ist mein ganzes Herz ist eine Arie aus dem 2. Akt der 1929 uraufgeführten Operette Das Land des Lächelns von Fritz Löhner-Beda und Ludwig Herzer mit Musik von Franz Lehár.

Das Lied wurde dem Tenor Richard Tauber gewidmet, der es uraufführte, aber auch immer wieder als Zugabe sang und so zu großer Popularität brachte. Nach der 1938 erfolgten Emigration Taubers nach London wurde das Lied auch im englischen Sprachraum sowohl mit dem deutschen Text als auch in der englischen Übersetzung („You are my heart’s delight“) ein Weltschlager. Es galt als „das Tauberlied“.

1985 veröffentlichte Heinz Rudolf Kunze seinen bislang erfolgreichsten Song Dein ist mein ganzes Herz vom gleichnamigen Album. Darin zitiert er nicht nur den Titel der Arie, sondern auch die Zeile Wo du nicht bist, kann ich nicht seinhttps://de.wikipedia.org/wiki/Dein_ist_mein_ganzes_Herz

~~~~~~

Richard Tauber unvergesslich nicht nur mit diesem Lied, das jedoch an wahrlich keinem berühmten Sänger weltweit vorbeigehen konnte  ❤

Richard Tauber – Dein ist mein ganzes Herz aus Land des Lächelns (Lehàr)

Veröffentlicht am 26.02.2013

http://dennis-tschirner.jimdo.com/

Richard Tauber, geboren als Richard Denemy (* 16. Mai 1891 in Linz; † 8. Januar 1948 in London) war ein österreichischer Opernsänger (Tenor). Von der Presse und der Werbung wurde ihm der Name „König des Belcanto“ verliehen.

Nicht nur der berühmte Österreicher Richard Tauber hat dieses bezaubernde Liebeslied herzzerreißend mit ganze Hingabe und noch mehr Gefühl gesungen. Auch der ebenso berühmte Deutsche Opernsänger Rudolf Schock gab sich dieser Operette mit gewaltiger Stimme hin 🙂

~~~~~~

Rudolf Schock „Dein ist mein ganzes Herz“ Das Land des Lächelns

Rudolf Schock (* 4. September 1915 in Duisburg; † 13. November 1986 in Düren) war ein deutscher Opern-, Lied- und Operettensänger in der Stimmlage lyrischer Tenor.

Dein ist mein ganzes Herz
(aus „Das Land des Lächelns“) Songtext

Dein ist mein ganzes Herz!
Wo du nicht bist, kann ich nicht sein.
So, wie die Blume welkt,
wenn sie nicht küsst der Sonnenschein!

Dein ist mein schönstes Lied,
weil es allein aus der Liebe erblüht.
Sag mir noch einmal, mein einzig Lieb,
oh sag noch einmal mir:
Ich hab dich lieb!
 
Wohin ich immer gehe,
ich fühle deine Nähe.
Ich möchte deinen Atem trinken
und betend dir zu Füssen sinken,
dir, dir allein!
Wie wunderbar ist dein leuchtendes Haar!
Traumschön und sehnsuchtsbang
ist dein strahlender Blick.
Hör ich der Stimme Klang,
ist es so wie Musik.
 
Dein ist mein ganzes Herz!
Wo du nicht bist, kann ich nicht sein.
So, wie die Blume welkt,
wenn sie nicht küsst der Sonnenschein!
Dein ist mein schönstes Lied,
weil es allein aus der Liebe erblüht.
Sag mir noch einmal, mein einzig Lieb,
oh sag noch einmal mir:
Ich hab dich lieb!
~~~~~~
Gibt es ein schöneres Liebeslied als dieses aus dem Land des Lächelns?
Wer die ganze dramatische Operette mit noch einem berühmten Deutschen Sänger hören möchte:
~~~~~~

Friedrich Karl Otto Wunderlich (* 26. September1930 in Kusel; † 17. September1966 in Heidelberg) war ein deutscher Opernsänger (Lyrischer Tenor).

Veröffentlicht am 26.04.2012

Studio recording, 1961
WDR Symphony Orchestra

~~~~~~

Leider kommt da Kunze mit einem Schlager nicht wirklich ganz heran – aber auch dieses Lied ist ebenfalls sehr sehr schön, finde ich, das sich auch ein wenig an das Operettenlied  und mit politischem Touch anlehnt!

Heinz Rudolf Kunze – Dein ist mein ganzes Herz 1985

Veröffentlicht am 22.06.2014
Heinz Rudolf Erich Arthur Kunze (Lebensrune.png30. November1956 in Espelkamp-Mittwald) ist ein deutscher Liedermacher und Autor.

Heinz Rudolf Kunze
Dein ist mein ganzes Herz 1985

Wir haben uns auf Teufel komm raus geliebt
dann kam er und wir wussten nicht mehr weiter
du machtest dich nicht gut als sterbender Schwan
ich hab versagt als finsterer Reiter
Statt Pech und Schwefel plötzlich nur noch Gletscher und Geröll
wir haben so viel Glück auf dem Gewissen
ich brauche jeden Morgen deinen Nachtgeruch
und keine falschen Wimpern auf dem Kissen

Dein ist mein ganzes Herz,
du bist mein Reim auf Schmerz
wir werden wie Riesen sein,
uns wird die Welt zu klein

Was sind das bloss für Menschen die Beziehungen haben
betrachten die sich denn als Staaten
die verführen sich nicht, die entführen sich höchstens
die enden wie Diplomaten

Wo du nicht bist kann ich nicht sein
ich möchte gar nichts andres ausprobieren
wir sind wie alle andern denn wir möchten heim
es ist fast nie zu spät das zu kapieren

Dein ist mein ganzes Herz
du bist mein Reim auf Schmerz
wir werden wie Riesen sein
uns wird die Welt zu klein
Dein ist mein ganzes Herz
du bist mein Reim auf Schmerz
wir werden wie Riesen sein
uns wird die Welt zu klein

(Instrumental)

Wir werden wie Riesen sein
uns wird die Welt zu klein
Dein ist mein ganzes Herz
du bist mein Reim auf Schmerz
wir werden wie Riesen sein
uns wird die Welt zu klein

~~~~~~

Reichtum durch „Schweinereien“ ;-) Johann Strauß, Sohn – DER ZIGEUNERBARON – Mörbisch 2011

Interessant worum es noch so in dieser Operette geht, was das Publikum, gar nicht wahr nimmt 😉

Ja das Schreiben und das Lesen

Die ganze Operette

 

Antonio Cesti – Il Pomo D’Oro (1667)

Diese Oper, ein politisches Spiel der Planeten und Länder, wurde erst 320 Jahre nach der Uraufführung in einer konzertanten Aufführung in der Wiener Nationalbibliothek wieder gebracht. Der Veranstalter war die Gesellschaft für Musiktheater.

Diese Oper wird unter anderem von 5 Countertenören gesungen, das sind ganz hohe männliche Stimmen.

Es geht dabei um ein wirklich seltenes Gustostückerl des Operngenres.

Ein abendfüllendes Vergnügen wünscht
AnNijaTbé

//IL POMO D’ORO

1667 wurde für die Hochzeit Leopolds mit der spanischen Infantin die Festoper „Il Pomo d’oro“
komponiert, aber nicht vollständig aufgeführt.
Denn weder das Theater noch die Oper waren fertig und so dauerte es noch ein Jahr, bis man dann zum Geburtstag der Kaiserin das Spektakel nachholte.

Fast jeder kennt das Werk vom Namen her, man weiß dass es wohl kaum jemals wieder eine Oper von solcher Länge und solchen Ausmaßen gegeben hatte.
Man spricht von DEM Opernereignis des Jahrhunderts.

Das Werk dauert fast 8 Stunden, so dass die Oper, die auch mit einem stundenlangen Pferdeballett gekoppelt ist, an zwei Nachmittagen gegeben wurde.
Die Ballette wurden von Johann Heinrich Schmelzer komponiert. Selbst Leopold steuerte noch einige eigenen Arien bei.
Quellen sprechen von 3000! Statisten, Hunderten von Pferden und über 200 Balletttänzern, neben fast 40 Opernrollen.

Das ganze war natürlich auch ein Politikum, längst hatte man die Bestrebungen des Sonnenkönigs bemerkt auf dem kulturellen Feld eine Führungsrolle zu übernehmen. Nun galt es das sieben Tage andauernde Fest „Les Plaisirs de l’Îsle enchantée“ mit dem der neue Palast und Park von Versailles eingeweiht wurde, zu übertreffen.

Die Oper unterscheidet sich von den voran gegangenen Werken Cestis natürlich schon durch die monumentalen Ausmaße.
Der Prolog ist eine Orgie aus Chor und Ballett, in den Akten wird dann mehr Wert auf die Handlung gelegt, aber auch garniert mit herrlichen Arien, Duetten und Ensembleszenen.
Leider ist die Oper nicht mehr vollständig erhalten u.a. fehlt der gesamte zweite Akt.

Quelle: http://www.alte-musik-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=205//

Kurze Einleitung dazu: http://www.aeiou.at/aeiou.music.7.2/070201.htm

La Boum: Die Hochzeit von Leopold I. und Margarita von Spanien

… Als Höhepunkt des Festes wurde die Oper “Il pomo d’oro” von Antonio Cesti, die Leopold teilweise selbst komponiert hatte, in einer Ausstattung von Lodovico Ottavio Burnacini aufgeführt. Das Werk war als Huldigung an die Braut intendiert. An Kosten und Material wurde nicht gespart, Massenszenen und sogar Elefanten wurden bei der Aufführung eingesetzt.

Published on Sep 1, 2014
Pietro Marc’Antonio Cesti (bap. 5 August 1623 – 14 October 1669), known today primarily as an Italian composer of the Baroque era, was also a singer (tenor), and organist. He was „the most celebrated Italian musician of his generation“.

Work: Il pomo d’oro (The Golden Apple) opera in a prologue and five acts.

Libretto: Francesco Sbarra (1611-1668)

Pluto: Teodor Ciurdea;
Mars: Kurt Azesberger;
Momus: Eberhard Kummer;
Neptun: Rudolf Vogel;
Bacchus: Nicolai Cok;
Merkur: Stratton Bull;
Venus: Ursula Targler;
Jupiter: Gerd Fussi;
Juno: Kjellaug Tesaker;
Ganymed: Mircea Mihalache;
Paris: Kurt Equiluz;
Filaura: Marius van Altena;
Spanien: Ursula Targler;
Italien: Stratton Bull;
Das Königreich Ungarn: Kurt Equiluz;
Das Römische Reich: Gerd Fussi;
Sardinien: Kjellaug Tesaker;
Das Königreich Böhmen: Nigel Dickson;
Amerika: Kurt Azesberger;
Die Österreichischen Erblande in Deutschland: Ivan Urbas;
Amor: Monika Lenz;
Hymen: Timothy Wilson;
Gloria Austriaca: Vera Nentwig;
Proserpina: Änike WudKal;
Discordia: Rannveig Braga;
Apollo: Timothy Wilson;
Hebe: Petra Schnitzer;
Pallas Athene: Sally Bradshaw;
Eunone: Eva Meindel;
Aurindo: Nigel Dickson;
Caron: Teodor Ciurdea;
Drei Furien: Rannveig Braga, Renate Weninger, Änike Wudkal
Kekrops: Ivan Urbas;
Adrasto: Timothy Wilson;
Alkeste: Jutta Geister;
Ein Soldat: Price Brown;
Xolus: Rudolf Vogel;
Euro: Price Brown;
Zephyr: Gundi Klebel;
Ein Priester der Pallas Athene: Teodor Ciurdea;
Einer aus dem Chor: Price Brown;
Das Element des Feuers: Mircea Mihalache;
Die drei Grazien: Christine Schwarz, Petra Schnitzer, Rannveig Braga

Chorus & Orchestra: „Spectaculum“

Conductor: Gerhard Kramer

Recorded in Wien in June 1989.

Maria Callas Opera Arias

Maria Callas Opera Arias : La Traviata, Norma, Madama Butterfly, Lucia di Lammermoor & many others

 

Published on Nov 25, 2013

visit our page on facebook
http://on.fb.me/1bzVvBp
BUY
▶ Halidon: http://bit.ly/1dvMNsf
UNA VOCE POCO FA • Gioacchino Rossini „Il Barbiere Di Siviglia“
ADDIO DEL PASSATO • Giuseppe Verdi „La Traviata“ ( 06:48 )
CASTA DIVA • Vincenzo Bellini „Norma“ ( 10:15 )
UN BEL DÌ VEDREMO • Giacomo Puccini „Madama Butterfly“ ( 17:29 )
PACE, PACE MIO DIO • Giuseppe Verdi „La Forza Del Destino“ ( 21:59 )
EBBEN NE ANDRÒ LONTANA • Alfredo Catalani „La Wally“ ( 28:24 )
O MIO BABBINO CARO • Giacomo Puccini „Gianni Schicchi“ ( 33:12 )
O MADRE MIA • Amilcare Ponchielli „La Gioconda“ ( 35:44 )
QUANDO, RAPITO IN ESTASI • Gaetano Donizetti „Lucia Di Lammermoor“ ( 37:37 )
TACEA LA NOTTE PLACIDA • Giuseppe Verdi „Il Trovatore“ ( 42:37 )
SPARGI D’AMARO PIANTO • Gaetano Donizetti „Lucia di Lammermoor“ ( 48:46 )
GIASON! DEI TUOI FIGLI LA MADRE • Luigi Cherubini „Medea“ ( 52:56 )

Carlos Kleiber: La Boheme (Puccini) – La Scala 1979 (Complete)

Hochgeladen am 20.12.2010

Milan , La Scala

30 March , 1979 ; Live Recordings

La Scala Milan Orchestra & Chorus

Mimi : Ileana Cotrubas

Rodolfo : Luciano Pavarotti

Marcello : Lorenzo Saccomani

Musseta : Lucia Popp

Schaunard : Giorgio Giorgetti

Colline : Evghenij Nesterenko

Parpignol : Saverio Porzano

Benoit : Claudio Giombi

Alcindore : Alfredo Giacomotti

Sergente dei Doganieri : Carlo Meliciani

Un Doganiere : Giuseppe Morresi

Un Venditore : Regolo Romani

~~~~

La Bohème [labɔˈɛm] ist eine Oper in vier Bildern, komponiert von Giacomo Puccini. Das Libretto wurde von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa nach dem Roman Les scènes de la vie de bohème von Henri Murger verfasst. Die Uraufführung fand 1896 im Teatro Regio in Turin unter Arturo Toscanini statt. Trotz schlechter Kritiken nach der Uraufführung wurde La Bohème ein Welterfolg. Sie gehört zum Standard-Repertoire vieler Häuser und ist eine der weltweit am häufigsten aufgeführten Opern.[1] La Bohème steht dem Verismo nahe, es geht um Leben, Leiden und Lieben von gewöhnlichen Menschen. Sie ist die vierte der zwölf Opern Puccinis und gilt als sein Meisterwerk.[2][3]

~~~~

annijatbes kunst-galerie

%d Bloggern gefällt das: