NASA: ‚15 tägige Weltfinsternis im November‘ – Was soll uns damit wirklich gesagt werden?

Die NASA gehört zum Lügnerverein – denkt bitte daran!

Der Artikel der NASA ist ganz unten verlinkt.

Wenn die NASA die Wahrheit sagen würde, müsste sie auch richtigstellen und sagen, dass die Erde eine Scheibe ist!

Einen roten Mond gibt es im November auch nicht – die 4 Blutmonde sind vorbei.

Alle Systeme runter zu fahren und einen kollektiven Totalausfall vorzutäuschen, würde einer Neuinstallation auch eines neuen Totalüberwachungssystems eine Möglichkeit geben und noch anderen Dingen. Die Sonne würde jedenfalls weiterhin scheinen 🙂

Das, was in dem Kurz-Artikel von TRT steht ist auf jeden Fall Bullshit hoch 3. Die einzige Überlegung, die man dazu anstellen sollte ist, was haben sie wirklich vor?

David Wilcock spricht in einem Video, von starken Verschiebungen der Planeten, das leitete er von den NASA-Aufnahmen ab, die er ständig verfolgte… Ich habe mit einem Freund gesprochen, einem Astronomen, er sagt mir, dass er die Planeten immer genau an der Stelle findet, wo sie seit Jahrtausenden sein sollen. Es gibt also diesbezüglich WIRKLICH keine Veränderungen, aber immer mehr Meldungen, die uns Angst machen sollen oder von echten gefährlichen Vorhaben ablenken. Was sie wirklich vorhaben wird uns nur in Symbolen und Andeutungen, in Filmen oder Videos gezeigt.

Meine eigenen Einblicke in Möglichkeiten der Zukunft:

Ich hatte einen luziden Traum (2009), in dem das Wasser stieg, sich der Himmel verdunkelte und die Geschichte der Menschheit am Himmel in Hologrammen als Film ablief, am Ende kamen Raumschiffe und holten uns ab.

Jahre DAVOR hatte ich einen anderen apokalyptischen luziden Traum – da stand die Erde in Flammen… ich befand mich auf einem Feld, das, wie ich jetzt sagen kann aussah wie eine HAARP-Anlage. Den Traum hatte ich vor ca. 30 Jahren, damals keine Ahnung von HAARP. Auch in diesem Traum kamen Raumschiffe und holten uns aus dem Feuer raus. Ich kenne andere Hellseher, die einen ganz ähnlichen Traum hatten. Vor allem, dass die Erde in Flammen steht, ist eher verbreitet.

Ich gehe davon aus, dass der jüngere Traum aus 2009 den älteren ablöst, das muss aber nicht so sein, es könnten beide Versionen noch immer als Möglichkeit energetisch vorhanden sein.

Ich möchte das nicht unerwähnt lassen. Die Geschichte des Traumes aus 2009 fand an einem Ort in einer Meeresbucht am Berg statt, den ich sofort erkennen würde, aus dem Meer führt eine breite Straße den Berg hinauf – links und rechts der Straße sind Häuser – immer nur ein Haus bis es weiter nach oben geht, wo es dann Dorfcharakter bekommt. Die Straße unten vom Meer weg hat an der linken Seiten ein schmiedeeisernes Geländer. Man könnte mit einem Auto direkt aus einem Boot auf den Berg fahren.

Der Traum war wie alle luziden Träume so, als würde alles ganz real genau so gerade passieren und ich erinnerte mich nach dem Aufwachen an jedes Detail genau.

Ich befand mich mit einer Gruppe von Leuten aus Österreich in einem der vereinzelten Häuser auf der Seite des Berges, wo das schmiedeeiserne Geländer ist, also weit unten am Berg.

Meine luziden Träume, die ich ganz oder teilweise hier veröffentlichte findet ihr hier: https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/0-autoren-authors/annijatbe/annijatbe-traeume-prophezeiung/

Vorstellbar wäre eine MegaKatastrophe, wenn man viele Bomben gleichzeitig zünden würde und so viel Staub dadurch entstünde, sodass der Himmel verdunkelt wird, das wäre aber das Ende, 15 Tage kein Licht würde eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes bedeuten, das wäre wirklich der Weltuntergang, jedenfalls für uns, die Erde würde sich aber wieder regenerieren und wieder grünen.

Hillary fordert einen Atomkrieg – an den ich allerdings nicht glaube. Da halten höhere Mächte die Hand drauf, dass dieser nicht zustande kommt. Aber es gibt dennoch genug Zündstoff, dass man die ganze Erde unfruchtbar machen könnte…

Wehret den Anfängen

Gefahr erkannt Gefahr gebannt

Achtet also auf derlei Gefahren, die von den Weltzerstörern ausgehen und nicht auf unerklärte Andeutungen, die von Planetenverschiebungen reden, die so, gar nicht stattfinden können und von anderem ablenken wollen. „Kein Grund zur Panik“ aber 15 Tage Finsternis 😕

Solange die NASA nicht von der flachen Erde redet, ist für mich die NASA indiskutabel. Auch die Aufzeichnungen von NOAA etc. sind undurchsichtig, was zeichnet man da wirklich auf. Von bedrohenden Sonnen-Flares zu reden ist ganz der Blödsinn, denn unsere Sonne ist kleiner als die Erde. Sie beleuchtet nur den Radius auf dem sie sich gerade befindet.

AnNijaTbé am 11.11.2015

https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/erde-flache-erde-flache-welt-flat-earth/

Danke Bibi!

NASA kündigt aussergewöhnliche Konstellation an

Die US-Weltraumbehörde NASA hat für den Zeitraum vom 15. bis zum 30. November eine weltweite Finsternis angekündigt, die mit von Jupiter und Venus verursachten astronomischen Ereignissen im Zusammenhang steht. Demnach werde sich Venus südwestlich von Jupiter verlagern, was den Glanz von Jupiter steigern werde. Die von Venus ausgestoßenen Gase würden mit der Sonne in Kontakt treten, was die Helligkeit der Sonne vermindern werde. Nach Angaben der NASA bestehe bei diesem außergewöhnlichen Ereignis kein Grund zur Panik.

http://www.trt.net.tr/deutsch/welt/2015/10/21/nasa-%E2%80%9A15-t%C3%A4gige-weltfinsternis-im-november%E2%80%98-366972

 

Großes Objekt (Venus) wandert in Richtung Sonne – UFOS gesichtet – 8.10.2014 Blutmond

 2014-10-22-current_c2small

Danke Karl, dass du dir die Zeit genommen hast, da etwas nachzugraben.

Die Videos zu dem derzeit erneut RIESIGEN Objektes (siehe Bild von NOAA), welches in Richtung Sonne wandert, sind für mich nicht wirklich schlüssig, aber dennoch interessant, es tut sich also etwas am Himmel…   welche Tageszeitung schreibt denn darüber?

3.10.14 – große “Zigarrenobjekte” bei der Sonne

Was das riesige Objekt anbelangt vermute ich, dass es der Planet Venus ist, der soeben in Richtung Konjunktion mit der Sonne wandert.

Leute bitte seht mal in den Ephemeriden nach, die Sonne ist am 8.10.2014 zum Blutmond (Vollmond mit roter Mondfinsternis) auf >14°38’19< im Sternzeichen Waage. Einzig die Venus wandert darauf zu und wird am 8.10. 2014 aber nicht gradgenau in Konjunktion mit der Sonne sein, sondern auf >10° 9< in der Waage, also im eigenen Tag-Zeichen stehen.

Was ich für diesen derzeit im Auge zu behaltenden Tag interessant finde ist; der Uranus steht in gradgenauer Opposition zur Sonne im Widder. Der Widder ist ja das nicht nur kriegerische kardinale Feuerzeichen, sondern auch für Pionierleistungen begabt. Die Waage ist das dem RECHT und der Schönheit verpflichtete, Balance herstellende, ebenfalls kardinale Luftzeichen. Diese Beiden stehen also am 8.10. gradgenau in Opposition zueinander, das ist jedenfalls beachtenswert. Vor allem wenn man weiß, dass die Luft das Feuer anfacht 🙂

Der Uranus ist allerdings rückläufig, er ist also „krank“ und steht nicht im eigenen Zeichen, dem Wassermann, sondern im kriegerischen kardinalen Feuerzeichen, dem Widder. Der Uranus steht für ganz große Umbrüche und Veränderungen, was er wohl durch die Schwächung nicht zustande bringen kann, wo er obendrein nicht unterstützt, sondern opponiert wird. Allerdings könnte er von hinten, durch den luftigen Wassermann angeheizt werden, in diesem Fall würde es sich um gewünschte, zeitgemäße Veränderungen handeln, die von der herrschenden Waagesonne sogar unterstützt werden würde 🙂

Die Uranus-Opposition zur Sonne an diesem Tag wird also kaum kriegerische Auseinandersetzungen mit sich bringen, da der Uranus als Krieger geschwächt ist und obendrein dem gleichen Element (Luft) angehört wie die Sonne in der Waage, welche er an diesem Tag opponiert, er müsste also in gewisser Weise gegen sich selbst kämpfen, im positiven Fall arbeiten die beiden, die Opposition überwindend, zusammen, das wäre mächtig stark!!!

Die Venus, welche mit 4 Grad Unterschied als Herrscherplanet der Waagesonne, diese schon belächelt, ja sanft berührt, wird ihrem Zeichen, der Waage daher schon unterstützend beistehen und sie stärken. Wollen wir hoffen, dass sie für wunderbare richtige Veränderungen Stimmung macht und diese eventuell in allernächster Zeit sogar auch zustande bringt.

Nach dieser Analyse sehe ich also mit Gelassenheit den kommenden Tagen entgegen und erinnere dennoch ans WACHSAM sein 🙂 bis zur letzten Minute jeden Tages.

Auch dürfte es ziemlich spannend sein, was uns wirklich erwartet. Lindsey Williams hat ja auch wieder einmal von sich hören lassen, was ebenfalls ein Zeichen für, „da ist was im Busch“ ist, eventuell doch noch nicht am 8.10.2014 oder aber sofort und nachhaltig, fortschrittlich, umwälzend.

Also gut, ich wünsche mit letzteres, es möge eine fortschrittlich umwälzende, positive und gewünschte Veränderung zum Wohle aller geben 🙂

AnNijaTbé am 5.10.2014

hunabku-traditionell (76)

Etwas Merkwürdiges fällt in England vom Himmel – seht, auch der Hund ist gespannt und sieht in diese Richtung!

Great review of the High Activity Giant UFOs near the Sun for September 26, 2014

hunabku-traditionell (76)

Die Blutmonde – Mondfinsternisse

.

The Destruction of the Coded 20-14 Georgia Guidestone Block — neuer Stein dekodiert und zerstört!

Valiant Thor – A Venusian At The Pentagon

Valiant Thor – A Venusian At The Pentagon [Rev. Frank E. Stranges]

Published on Apr 3, 2012

http://www.nicufo.org/
In 1959 Dr. Frank Stranges E. had his first physical encounter with Commander Valiant Thor, a Venusian.
His book, Stranger at the Pentagon explains the details of his encounters.

%d Bloggern gefällt das: