Armin Risi – Die Prophezeiung von Garabandal

Ausschnitt aus dem Vortrag von Armin Risi, „Das Mysterium des Friedens“, im Rahmen des Symposiums „Harmonische Konvergenz der Herzen“, 21.12.2014, im Schlossgasthof Rosenburg. Die hier beschriebenen Prophezeiungen gehören zum Inhalt von zweitausend(!) Maria-Erscheinungen während vier Jahren (1961-1965) im Bergdorf Garabandal, das im Kantabrischen Gebirge im Nordwesten Spaniens liegt. Die wichtigste dieser Prophezeiungen besagt, dass vor einer möglichen kriegerischen Eskalation als „Warnung“ die Zeit angehalten wird und jeder Mensch mit dem eigenen Seelenzustand konfrontiert wird. Jahreszahlen wurden nicht genannt, aber globalpolitische Erkennungszeichen: „Russland“ und neue Kriegsgefahr in Europa! (Die im Vortrag gezeigten Fotos stammen aus dem Buch „Garabandal“von Albrecht Weber, 2., erweiterte Auflage, Meersburg 2000.)

Veröffentlicht am 07.01.2016

Bargeldverbot – Seegespräche mit Prof. Hörmann, Prof. G. Mann, Dr. U. Horstmann, A. Risi & R. Stein

Danke Saheike, dass du dieses Video aufgegriffen hast!
Diese Diskussion ist hochinteressant und auch herausfordernd, was mir ja besonders gut gefällt 😉 und ich daher auch meinen Senf dazu tun möchte.

Meine Stichworte dazu sind neben Bargeldverbot: Verantwortung – Gott – Dein Wille geschehe – Gott regiert – Entwicklung der Menschheit – Fortschritt – alles ist gut – Herausforderung an die Menschheit – Bewusstsein.

Franz Hörmann; sprach an, dass durch die aktuellen Herausforderungen und Änderungen durch Regierungen, die Menschen Zeit haben, um das Bewusstsein zu verändern. Die Änderungen passierten also derzeit nicht aus dem Willen und der Absicht der Menschen heraus, sondern durch einen Plan von… der Elite oder Gott…

Armin Risi: Dieser Punkt führt mich gleich weiter zu „dein Wille geschehe“, den manche Menschen gerne aufgezwungen haben würden wollen, wurde zuletzt gesagt. Für mich zeigt sich das alles ganz anders… Nicht Gott regiert derzeit die Welt, sondern sein Widersacher, vor allem durch das Geldsystem.

Die Göttergemeinschaft sieht der Menschheit zu, ob sie nun imstande sein werde, im Erwachen auch die Dinge ihres Lebens SELBER IN DIE HAND zu nehmen, indem sie den EIGENEN Willen ENDLICH MAL nutzen, und tun was sie wollen und was gleichzeitig GUT für alle ist.

Würde die Menschheit dazu nicht imstande sein, kann zweierlei passieren.
1) die übelsten Vorstellungen, die uns durch Filme bereits gezeigt werden eines Gefängnisplanten (Prison Planet) mit einer total unterjochten Menschheit realisiert sich oder
2) Der Gott der Götter greift ein und vernichtet seine Schöpfung, weil er zur Überzeugung gekommen war, dass sie doch nichts wert ist und das Spiel beginnt ganz langsam von vorne mit einer neuen Schöpfung.

Ich bin noch bei Armin Risi: Verantwortung ein junger Begriff der nur eine Vorstellung hervorruft aber keinen tiefen Sinn ergibt. Deshalb gefällt mir dieser Begriff gar nicht und ich möchte auch nicht, dass irgendwer für irgend etwas VERantwortlich ist, sondern dass Leute sich selber für die eigene Berufung zuständig erklären, sobald sie diese selber herausgefunden haben, entsprechend ihrem Seelenplan, ihrer Würde, ihrem Werden. Wie fühlt sich das für dich an????

//verantwortung, f. , im älteren mhd. nicht nachzuweisen, doch in der zweiten hälfte des 15. jahrh. vorkömmlich (s. unten).
1) verantwortung, nach 2, a des verbs, antwort: und wiewol der stett botten von den benanten churfursten allerlei verantwortung, gebung irer antwort eedenmalen sie der stet antwort empfangen haben, bescheen ist und sunder auf meinung, das die keis. mai. solich ir antwort hab haben

[Bd. 25, Sp. 82] – http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&hitlist=&patternlist=&lemid=GV00375#XGV00375//

Die Menschen, die sich keiner Pflicht bewusst geworden waren, mögen zu Pflichteinbringung herangezogen werden, das wären im Vergleich zu heute nur wenige Monate Pflichtleistung für mehrere Jahre, damit alles was gebraucht wird für alle immer da sein möge. Wozu sich der Einzelne mit freiem Willen in Pflicht zuständig erklärt, denn das sagt er auch selber ohne Zwang. Die Pflicht selber ist geboren aus der Notwendigkeit und nicht aus willkürlichem Zwang.

Zum Thema Bargeldverbot: Die Richtung in die es gehen soll, von jenen die jetzt die Macht haben ist lange schon vorgegeben und es gibt keinerlei Zweifel, dass diese mit einem Bargeldverbot und RFID unter der Haut einher geht. Wer es weiß möge den Mund aufmachen – Kinder sollen bereits seit 2014 nach der Geburt EU-weit gechippt werden, ohne Unterschrift der Eltern oder mittels verstecktem Einverständnis der Eliten – so viel zum Chip. Ich erinnere daran, dass bereits kurz nach dem Krieg Kinder auch schon gechipt wurden, so berichtete uns Dr. Rauni Kilde.

Ohne Bargeld wäre mal die Versklavung schon perfekt – das kann keiner wollen – daher REGIO-Geld und andere Systeme anbieten, es geht ohne die Weltgeldmacht auch.

Ein echter Fortschritt der Menschheit käme nur dadurch zustande, wenn diese ihre Angelegenheiten selber in die Hand zu nehmen imstande wäre und sich nur, um den richtigen Weg selber gehen zu können, im verbundenen Glauben an Gott wendet, um den eigenen Willen richtig nutzen zu können.

Eine Welt ohne Geld, wird es nach meiner Einschätzung noch sehr lange nicht geben können, denn eine Menschheit, die zwar täglich von Bewusstsein redet, aber nichteinmal weiß was das ist, ist sich auch nicht bewusst, dass alles ganz leicht ohne Geld SOFORT ginge und wahrscheinlich viel besser als je zuvor, doch dieser Schritt ist für die heutige Menschheit undenkbar, denn sie glaubt bewusstlos an den GÖTZEN Geld und nicht an die eigene Freiheit  😦

AnNijaTbé am 31.10.2016

~~~~~

Veröffentlicht am 29.10.2016

Am 18. Juli 2015 trafen sich die Experten:
Prof. Franz Hörmann (a.o. Wirtschaftsprof. für Rechnungswesen an der Uni Wien)
Prof. Gerald Mann (Volkswirtschaftler, Geldexperte, Mit-Autor „Bargeldverbot“)
Dr. Ulrich Horstmann (Dipl. Kfm., Wertpapieranalyst, Mit-Autor „Bargeldverbot“ u.a.)
Armin Risi (Philosoph, Sachbuchautor, Historiker)
in der Seegespräche-Talkshow um über das vieldiskutierte Bargeldverbot zu informieren.
Robert Stein moderierte wieder fachkundig und direkt im Rahmen des SeeGespräche Sommerfestes 2015 in Münsing am Starnberger See.

Wie geht es denn nun weiter mit dem Bargeld?
Wie können wir uns vorbereiten, wenn es von „heute auf morgen“ kein Bargeld mehr gibt?
Was empfehlen die Wirtschaftsexperten und der Historiker?
Diese und viele weitere Fragen und Antworten gehen jeden an.
Bitte weiter teilen.

Armin Risi: Interview zu den Veden

Das Mysterienwissen der Veden (Armin Risi)

Veröffentlicht am 12.11.2012

Waren die Menschen der früheren Zeitalter wirklich primitiv, oder schöpften sie aus den geistigen Urquellen und verfügten über ein zeitloses Mysterienwissen (im Sanskrit „Veda“ genannt), das heute, im Zyklus der Zeiten, wieder ins Bewußtsein der Menschen tritt?

Erstaunliches Wissen findet sich in den Sanskrit-Schriften der altindischen (vedischen) Hochkultur. Armin Risi entschlüsselt diese heiligen Texte im Licht der ursprünglichen Mysterientradition und formuliert hier auf eine einzigartige Weise, was bisher nur Veda-Eingeweihten bekannt war. Doch was ist Veda? Und was erfahren wir in diesen alten Aufzeichnungen über den Ursprung und Aufbau des Universums, höherdimensionale Welten, die geistige Herkunft des Menschen und den Zyklus der Zeiten? Armin Risi über das Vermächtnis der Rishis…

Das Zeitalter der Informationen ist JETZT.
Tarek Al Ubaidi präsentiert ihnen innerhalb der Radio Sendung & der WebSite -CropFM ein umfangreiches Repertoire an Themen. Von Grenzwissenschaft, Spiritualität, Kornkreisen und Ufosichtung bis hin zu aktuellen Weltgeschehen findet quasi alles seinen Platz innerhalb der Welt von CropFM..
Reinschauen lohnt sich http://cropfm.at/cropfm/jsp/index.jsp

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Anunnaki Täuschung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Georgia Guidestones – Kurzvortrag von Armin Risi – german

Danke Richard, das ist eine sehr gute Erklärung!

Veröffentlicht am 20.05.2012 von

http://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

noch weitere Artikel dazu:

NWO-Weltanschauung – Novus Ordo Seclorum – Neue Weltordnung

.

Georgia Guidestones nur vandalisiert statt abgerissen

.

Die Georgia Guidestones Klagemauer TV – sehr gut unbedingt ansehen und weiterleiten!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der neue Würfel auf den Steinen:

Georgia Guidestones – Der eingesetzte Würfel / Quader – 2014 Update?!

.

Georgia Guidestones Update: Würfel entfernt & mehr Zahlen und Buchstaben entdeckt!

.

The Destruction of the Coded 20-14 Georgia Guidestone Block — neuer Stein dekodiert und zerstört!

.

Deutung der Zeichen auf dem Würfel der Georgia Guidestones

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Armin Risi ~ Das Geheimnis der Hochkulturen

http://www.alpenparlament.tv/playlist/562-geheimnis-der-alten-hochkulturen – Video unter diesen LINK

Der Sachbuchautor Armin Risi im Gespräch mit Michael Vogt über Ursprünge und Wissen der alten Hochkulturen.

Armin Risi hat sich seit vielen Jahren mit dem Thema der alten Hochkulturen beschäftigt – in direkter Anschauung, da er direkt vor dem Abitur das Gymnasium «aus Protest» verließ. Danach lebte er als Mönch für 18 Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien. Statt an die Universität zu gehen und Philosophie nur akademisch zu studieren, widmete er sich einem ganzheitlichen Studium, in dem Theorie und Praxis in der Schule des Lebens (mit Mystik und Meditation) zusammenkommen. Dabei erlebte und erlernte er, daß Philosophie und Geschichte nicht getrennt von Theologie und Mystik sind, weil das Selbstverständnis des Menschen hier ganz anders ist als in den heutigen Hochschulen, die auf «humanistischen» und materialistischen Paradigmen beruhen.

Als Armin Risi als 17/18-Jähriger zum ersten Mal mit der altindischen Kultur und mit den Sanskritschriften in Kontakt kam, spürte er sofort, daß dies eine einzigartige und lebendige Quelle ist. Indien ist eine Hochkultur, die nie untergegangen ist. Alle anderen Hochkulturen sind untergegangen: Babylon, Ägypten, Griechenland, Rom, von den viel früheren ganz zu schweigen. Schon von Kind auf hatte er eine ganz bestimmte Erinnerung an die früheren Zeiten. Und als er dann lesen lernte und im Lauf der Jahre verschiedene Geschichtsbücher las, überzeugte ihn das alles nicht und ihm war klar, daß er andere Quellen finden musste, als die normale «Schulwissenschaft». Und diese Quellen fand er in den alten Mysterienschulen, insbesondere in den altindischen Mysterienschulen und in den Sanskrit-Schriften. Auf dieser Grundlage vertiefte er sich zunehmend auch in die Lehren und Erkenntnisse anderer Kulturen und Religionen. Seit zehn Jahren ist Ägypten (die alten Mythen und Megalithbauten, das dort zu findende Geheimwissen über die Vorzeit) ein zentrales Thema seiner Forschungen.

Aber was bedeutet Mysterienschule? Wie ist der Lernvorgang dort? Und vor allem: Welche Sicht auf die Vergangenheit eröffnet sich dort? Materie wird als unendlich wahrgenommen (= unendlicher Raum, unendliche Zeit). Aber es gibt nicht nur die Realität des unendlichen Raums und der unendlichen Zeit, sondern auch die Realität, die zeitlos und raumlos ist. Das ist nicht «nur» Unendlichkeit, das ist Ewigkeit. Und der Schlüssel zur Ewigkeit, zum Zeitlosen, ist das Bewußtsein. Bewußtsein ist also ewig und ist nicht ein Produkt der Materie, des Gehirns. In den Mysterienschulen vertieft man sich in beides: in die Unendlichkeit, die wir über die Erforschung der Materie erkennen, und in die Ewigkeit, die wir durch die Erforschung des Bewußtseins erkennen, d.h. durch die Erforschung von uns selbst. Durch Selbsterkenntnis. Wer also auf dem Mysterienweg die Wissenschaft der Materie studieren wollte, mußte sich zuerst mit Selbsterkenntnis beschäftigen, denn ohne Selbsterkenntnis führt Wissenschaft auf Abwege und letztlich in die Selbstzerstörung. Ohne Selbsterkenntnis verliert man sich in der Unendlichkeit der Materie. Deshalb heißt es, daß in den alten Hochkulturen Wissenschaftler Priester waren und Priester Wissenschaftler. Priester kann auch heißen: Mystiker, Schamane, Heiler, usw.

Im weiteren geht es um folgende Fragen und Themen:

  • Relevanz dieser Erkenntnis für unsere Gegenwart
  • Kritik am materialistischen Weltbild, auf dem auch die Evolutionstheorie beruht
  • Das Verständnis der zyklischen Zeitalter
  • Das Geheimnis der alten Hochkulturen: das Wissen um die geistige Herkunft des Menschen

Website:
www.armin-risi.ch

Literaturempfehlungen:
«Unsichtbare Welten» www.armin-risi.ch>
«Gott und die Götter – Das Mysterienwissen der vedischen Hochkultur» www.armin-risi.ch

%d Bloggern gefällt das: