Absurder Ärger mit der GEZ

Am 27.01.2019 veröffentlicht
Kommentar von David
Hier sieht man wofür der Rundfunkbeitrag so dringend gebraucht wird: Die Jahresgehälter der Intendanten und des Geschäftsführers des BS
1. (WDR) Tom Buhrow: 399.000 Euro
2. (BR) Ulrich Wilhelm: 367.000 Euro
3. (NDR) Lutz Marmor: 348.000 Euro
4. (SWR) Peter Boudgoust: 338.000 Euro
5. (ZDF) Thomas Bellut: 330.840 Euro
6. (MDR) Karola Wille: 275.000 Euro
7. (HR) Manfred Krupp: 275.000 Euro
8. (RBB) Patricia Schlesinger: 257.000 Euro
9. (RB) Jan Metzger: 257.000 Euro
10. (SR) Thomas Kleist: 237.000 Euro
11. (DR) Stefan Raue: 228.000 Euro
12. (DW) Peter Limbourg: 207.000 Euro
13. (BS) Stefan Wolf: 170.000 Euro* (*noch nicht öffentlich, bisher geschätzt von Focus, FAZ, Bild)

Grundfreiheit – Meinungsäußerung – AN die Welt zum heutigen Tag

Danke Daniel, das ist ein wirklich wichtiger Aspekt zur FREIEN Meinungsäußerung – daher soll diesem ein eigener Beitrag gehören:

Gewiß, jeder hat das Recht, seine Meinung frei zu äußern; das Recht aber, diese Meinung mit der Wahrheit zu identifizieren und für den Andersdenkenden [damit] Scheiterhaufen zu errichten, das hat er nicht.
Hedwig Dohm

(1831 – 1919), deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin

https://www.aphorismen.de/zitat/221528

Auslegungen der „freien“ Meinungsäußerung:

https://www.menschenrechtserklaerung.de/meinungsfreiheit-3648/

https://www.bundestag.de/parlament/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01/245122

https://www.menschenrechtskonvention.eu/freie-meinungsaeusserung-9295/

https://www.stadt-wien.at/politik/freie-meinungsaeusserung-meinungsfreiheit.html

Frage am Schluss: Gibt es denn wirklich die FREIHEIT der Meinungsäußerung, wenn diese durch Gesetze und unterschiedliche Auslegungen, je nachdem in welchem Staat oder Rechtskonstrukt sie ZUSÄTZLICH behandelt bzw. ausgelegt wurde und daher mehr als die Worte :FREIE MEINUNGSÄUSSERUNG, als RECHT für jeden zu finden sind?

Meinung am Schluss: Die Aussage von Hedwig Dohm kann allerdings nicht unbeachtet bleiben, denn eine Meinung ist nicht unbedingt auch die Wahrheit, sie sollte aber zur Wahrheitsfindung dienen und nicht für Machtmissbrauch herhalten.

last but not least: Freiheit bedingt der Würde und die Würde bedarf der Freiheit, denn sie, die Würde ist der Weg der Seele, das WERDEN des Menschen!

AnNijaTbé am 7.1.2019 bzw. Mo dem 17.1.2019 KIN 43 im Natürlichen Kalender

Sind Helene Fischer und Andrea Berg zwei Frauen ?

Published on Apr 2, 2019

Am 22.11.2018 veröffentlicht – wurde gelöscht

12 9 2018 – wie Beiträge verschwinden YouTube

Am 14.09.2018 veröffentlicht

Klaus Kleber kommt ins Schwitzen ▶ ZDF 2012

Am 28.06.2018 veröffentlicht

ARD-Journalist ruft Merkel zum Rücktritt auf

Am 27.06.2018 veröffentlicht

EU-weite Totalzensur wird am Ende des Monats beschlossen

Vorab:
Zukünftig soll alles, was wir ins Netz setzen, vorab auf Urheberrechtsverletzung geprüft werden, d.h. wir können nicht mehr so einfach Artikel z.B. im DGF schreiben, sonst werden wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verklagt respektive abgemahnt.

ACHTUNG! Hierbei handelt es sich nicht um die beschlossene DSGVO zum 25. Mai 2018.

Folgendes Video vermittelt die neue EU Verordnung kurz und eindeutig aus Sicht des Bürgers. Leider ist es nur in Englisch verfügbar.

https://youtu.be/fvXOfq3AB8s

Dies ist die EU-weite Aktionsseite gegen die Verordnung:

https://saveyourinternet.eu/

Auf Deutsch wird das Thema leider etwas abstrakt behandelt wie folgender Link zeigt:

https://juliareda.eu/2018/05/zensurmaschinen-leistungsschutzrecht-zielgerade/

Das bedeutet in der Praxis >>die zentrale Überwachung und Registrierung aller Inhalte die in das Netz hochgeladen werden<<. Jeder Webseitenbetreiber muss ab dann alle Inhalte mit dem Zentralregister abgleichen und ist haftbar bzw. mit haftbar für alle Urheberrechtsverstöße.

Man beachte:
Selbst ein nicht lizenzierter Link auf einen Nachrichtenartikel ist schon solch ein Verstoß. Das wird teuer und sehr bürokratisch.

Die Medien freuen sich schon, dass künftig endlich Schluss ist mit FAKE NEWS und skeptisch bloggenden. Denn selbst wenn man nur mal etwas verlinken will, muss man dafür erstmal die Rechte erwerben. Ich vermute hier, dass die EU es so eilig hat, weil immer mehr Leute aufwachen. Wer glaubt denn jetzt noch den Medien, die verbreiten, dass „Merkel immer beliebter“ sein soll?

Die Foren unter den meisten Nachrichten stehen ja schon lange im Verruf zensiert zu werden.

Mit den neuen Gesetzen ist Schluss mit bloggen, da man selbst aus einem ironischen Zitat eine Urheberrechtsverletzung konstruieren kann.

Und wer jetzt denkt, dass er mit VPN sicher ist, der sollte sich mal die Lage in Russland ansehen. Dort werden aus momentan legitimen Gründen Maßnahmen gegen Anonymität im Internet durchgesetzt. Dieses Modell lässt sich leicht durch unsere EU-Eliten missbrauchen. In China kann man schon heute sehen wie das aussieht, wenn das Internet politisch korrekt gehalten wird.

Da enthält die alles-in-Einem-APP auf dem Smartphone eben die gesetzliche Hintertür zum Behördenzugriff. (z.B. Baidu macht bargeldlos bezahlen, Nachrichten, Unterhaltung, Soziale Netzwerke, Fahrschein usw.)

Prof. Rainer Mausfeld schildert im Video >>Prof. Mausfeld – Wie die „verwirrte Herde“ auf Kurs gehalten wird<< treffend den ständig fortfahrenden Demokratieabbau:

https://www.youtube.com/watch?v=tHFdyxmgkK0

Gruß
D-Marker

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=462461

EU-Alptraum: Künstliche Intelligenz zensiert schon beim Hochladen

Am 02.06.2018 veröffentlicht

DSGVO ab 25. Mai: Großangriff auf alternative Medien

Am 07.05.2018 veröffentlicht

Geschützt: Russischer Filmregisseur: Deutsche treten ihre nationale Kultur mit Füßen

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

%d Bloggern gefällt das: