BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – Rede Udo Ulfkotte und Melanie Dittmer – bitte weit verbreiten – Freunde und Bekannte aufklären – DANKE!

Neue Daten: Mehr als 500.000 Muslime in Österreich

~~~~

Danke Karl, nach Jahrzehnten an Erfahrung und Überlegungen, kann ich nicht umhin radikal zu sagen,es geht einfach nicht Kulturen massenhaft zu vermischen“, das führt zwangsweise IMMER zu Konflikten und letztlich Krieg!

Wenn ein einzelner Mensch auswandert und sich in einer anderen Kultur angenommen und integriert fühlt, geht das gut, es geht aber absolut nicht, dass instrumentalisierte Kulturvermischung stattfindet, das führt zu Religionskrieg, zu Enklavenbildung, zu Hass, zu Zerstörung!

Es bleibt uns in Europa nichts anderes übrig als zu verlangen, dass Muslime wieder ausgesiedelt werden!!! Bereits entstandene Enklaven ohne Anerkennung, wie in London und in Berlin, werden ein ständiger Brandherd für Konflikte und Unruhen sein, wie man damit umgeht bedarf sehr gründlicher Überlegung – eine Mauer darum wäre eine Lösung, es wäre aber nicht schön!!!

Wahnsinn, was bei der Demo in Bonn los war, die Emotionen kochen über! Das ist immer so wenn es um Weltanschauung geht, wenn es um Religion geht.

Udo Ulfkotte spricht perfekt und bringt die Dinge auf den Punkt!

Melanie Dittmer, Hut ab für klaren Verstand und Mut, das sind die jungen Leute, die aktiv unser Zusammenleben zu Recht rücken – Danke Melanie!

Unsere Handlungen beginnen beim Denken, den richtigen Begriffen, bitte vergesst darauf nicht!!!

Revolution ist allerdings nicht der richtige Begriff und auch nicht der richtige Weg, denn der Begriff zeigt einen WEG mit Gewalt und ZURÜCK an und beinhaltet Zerstörung. Wir wollen doch lieber VORWÄRTS gehen, statt gewaltsam zurück rudern – oder 😉

Sicherlich wird das eine oder andere in den Kreislauf der Natur (zurück)geführt werden müssen, es kann und sollte jedoch generell ein konstruktiver und nicht zerstörerischer Weg sein, ein WEG der PERvolution!

PERVOLUTION ist ein Begriff, den wir vor ca. 45 Jahren FÜR den „evolutionären“ richtigen Weg der Menschen gefunden haben. Andere fanden in den vergangenen Jahren inhaltlich gleichbedeutende ähnliche Begriffe wie PROvolution oder BEvolution.

PERvolution (FÜRvolution) – ist als eine zielgerichtete innere und äußere Entwicklung zu verstehen!

Wir nannten damals das Ordnungsmodell der Pervolution – Homokratie – diesen Begriff empfinde ich inzwischen auch überholt, wenngleich die Homokratie jegliche derzeit angedachte direkte Demokratie weit in den Schatten stellen würde. Doch nach jahrzehntelanger Forschung, ist ein Begriff, der eine Menschenherrschaft bekundet, für mich auch nicht mehr richtig, da es vordergründig nicht um  HERRSCHAFT gehen kann.

Es geht doch darum, dass Einklang zwischen Natur und Mensch existiert.

Herrscher sollten generell der Vergangenheit angehören, wir Menschen trachten doch danach uns auf Augenhöhe zu begegnen, das ist ein erstrebbares Ziel, nicht jenes, das die einen über die anderen stellt und die Tiere als Mitwesen nicht wirklich beachtet – das kann es doch nicht sein. Ich hoffe, man stimmt mir darin zu 🙂

Wir waren in den 60er-70er Jahren davon überzeugt, dass man eine Menschenschutzgesellschaft gründen müsse, weil die Tiere mehr geschützt werden als die Menschen – auch das hat sich überholt. Daran wie man mit den Tieren heute umgeht, erkennen wir, wie man beabsichtigt mit der Menschheit umzugehen!!! Dieser abartige Irrsinn ist nicht durch Menschenschutzvereine zu beseitigen, sondern nur durch generell neue RICHTIGE Wege auf dieser Welt – die Liebe Ehre und Respekt in sich tragen!!!!

So manches Tier ist sozialer, empathischer, intelligenter und in seinem Verhalten „menschlicher“ als die meisten Menschen es wahrlich sind, also wollen wir eine allgemeine Ordnung nicht schon dem Namen nach nur auf den Menschen beziehen, ich hoffe, man stimmt mir auch darin zu!

Von den in den Endsechzigern entstandenen Homokraten, bin ich die Einzige die noch übrig ist, alle anderen sind bereits gestorben. Ich bezeichne mich aber nicht als Homokratin, sondern als das was ich bin AnNijaTbé! Auch damals wollte ich nur als Mensch betrachtet werden.

Das Gedankenmodell für eine gesellschaftliche Ordnung, als Homokratie bezeichnet, hatte viel richtiges, das ich heute noch in meine Kommentare und Schriften einfließen lasse.

Der PERvolutionäre Weg, ist der Weg in die Richtung, die jeder Mensch im seinem Herzen sowieso geht.

Es ist der Weg der WÜRDE – werde was du BIST!!!

Wer noch nicht weiß, wie seine WÜRDE aussieht, der beginne zu GLAUBEN, der finde im Herzen den Weg zu GOTT!

Mein verstorbener Großvater teilte mir mittels automatischem Schreibens ein Jahr lang immer nur einen Satz mit „du musst ganz ganz fest GLAUBEN“... ich war oft wütend und schimpfte; „danach habe ich nicht gefragt, ich will wissen was ich tun soll, was meine Aufgabe ist“… „du musst ganz ganz fest GLAUBEN“… nichts anderes bekam ich als Antwort, immer und immer wieder – in Sütterlinschrift – Original Opa :-).

Als Kind gab mir mein Großvater die Natur zu verstehen, ich lernte die Kräuter und Pilze zuzuordnen, in welche Himmelsrichtung ich gehen muss, wenn ich mich im Wald verirren sollte. Mein Großvater hat mir viel mit auf den Weg gegeben und selbst als er schon gestorben war, bekam ich von ihm die einzige richtige Lehre, in einem Satz, den ich heute aus meinem Herzen an ALLE weiter gebe!

Erst als ich nach Jahrzehnten des Irrweges meinen Glauben wieder finden konnte, begann ich zu verstehen, warum  ich nur diese EINE Antwort von meinem Großvater bekam. Nachdem ich wieder GLAUBEN KONNTE, begann ich meine WÜRDE zu finden, die ohne den Glauben nicht möglich gewesen wäre.

Es ist der Weg der Seele und des Geistes im Körper, als Mensch, der in die Richtung eines paradiesischen Miteinanders, einer kulturell fortschrittlichen Entwicklung seiner Spezies – mit der allumfassenden Natur – in Liebe Ehre und Respekt geht!!!

Dafür braucht es keine Religion, aber Gott!

Siehe bitte unbedingt die Worte Laotses und sinniere darüber – überlege bitte – wo wir hin abgeglitten sind, welch ein kulturelles und moralisches Armutszeugnis die Menschheit HEUTE ALLGEMEIN abgibt 😦

Laotse – Moral und Sitte

Werde was du wirklich wirklich bist, das was du in deinem Innersten schon längst weißt und spürst!

In Liebe, Ehre und Respekt für meinen Mitmenschen
♥AnNijaTbé am Weihnachtsabend 2014♥

~~~

Glaube – Es gibt keine Glaubenskriege nur Religionskriege!

.

Udo Ulfkotte: BOGIDA – Heute Abend in Bonn – Montagsdemo

.

Some 30,000 Germans protest against anti-Islam rallies – damit war zu rechnen!!!

hk-blume-2-rd

 Die Islamisierung der westlichen Welt ist absolutes NO GO

BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – Rede Udo Ulfkotte

Veröffentlicht am 22.12.2014

BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – Rede Udo Ulfkotte
Webseite
http://www.ulfkotte.de/
Aktueller Bestseller:
http://www.gekaufte-journalisten.de/

PI-News Artikel zur Bogida Veranstaltung:

BOGIDA: Spaziergang mit Ehrenspalier
http://www.pi-news.net/2014/12/bogida…

BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – Redebeitrag Melanie Dittmer – 1 u 2

BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – Melanie Dittmer über die Überfremdungsleugner

BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – Redebeitrag Tony Fiedeler

BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – Redebeitrag – Paul Pawlowski

Wer steckt da wirklich unter der Burka, das sieht doch eher so aus, als wären es Männer – oder?
Burkaverbot in Europa ist zu verlangen!
Wer sein Gesicht nicht zeigen will ist suspekt!

Zwangsehe, Menschenhandel: Muslimische Frauen im Londoner Stadtteil Whitechapel

BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – PEGIDA Positionspapier

BOGIDA Demo Bonn 22.12.2014 – Demozug

BOGIDA Demo Bonn 15.12.2014 – Rede Ch. von Mengersen

BOGIDA Demo Bonn 15.12.2014 – die Gedanken sind frei

Indumultystik: Philosophisch visionäre, lösungsorientierte Betrachtung der Zukunft der Menschheit *

Klaus Hoffmann Den Rest besorgt die Zeit

Friede (49)

Amtsvorlagen: Aufruf zum Widerstand

Amtsvorlagen-pdf

Franz Hörmann – Parteigründung und Occupy

AnNijaTbé – 28.1.2012 – zu Geldsystemen

Die Ideen ums Geldsystem vermischen sich plötzlich mit rein partei-politischen Sichtweisen, was ganz und gar falsch ist. Ob links, rechts, oben oder unten 🙂 ist dem Geld und der Wirtschaft schnurz egal.

Was wir brauchen, ist ein funktionierendes ehrliches System, das der Leistung des Menschen gerecht wird. Ich amüsiere mich gerade ein wenig, weil ich einige Personen sehr gut persönlich kenne und mit denen vor Jahren bereits an neuen Ideen arbeitete, daher weiß ich auch woran es liegt, dass sie scheiterten.

Prof. Hörmann hat laut Standard mit H. J. Klaussner gemeinsam eine Partei gegründet die – Human WayPartei.

Human WayPartei – Ob eine Parteigründung nun das Richtige ist, um das Geldsystem zu ändern, bezweifle ich ebenfalls auf stärkste. Man kann das System nicht mehr ändern. Wenn man selber ein Teil des Systems geworden ist, schon gar nicht, denn man würde sich selber abschaffen müssen 🙂 Dies als klare Sichtweise, für jeden, der den Änderungswillen hat und etwas beitragen will.

Das Parteien-System, ja das gesamte politische System ist dermaßen krank, dass man sicher gut daran tut, sich von diesem weit entfernt zu halten, um sich nicht anzustecken.

Prof. Hörmann gefällt mir als Redner, auch als unterhaltsamer Redner und in seiner Kompetenz als Buchhalter. Ob er der Buchhalter Gottes auf der Erde ist kann nicht gesagt werden, aber vielleicht zeigt sich das ja noch 😉

Wir brauchen meiner Meinung nach keine Partei, um das Geldsystem zu ändern, das muss auch anders gehen.

Herrn Hans Jürgen Klaussner, der nach dem gescheiterten W.E.G. (Werte-Erhaltungs- Genossenschaft) System, nun wieder zur Sprache kommt, da ja das was Prof. Hörmann verbreitet praktisch die Idee Klaussners, der W.E.G. (WEG-Gelt) ist, stellt man nun in die ultrarechte Medien-Ecke, was sich auch auf Prof. Hörmann auswirkt.

Bernd Senf hat zu Klaussners HuManWirtschaft folgenden Aufsatz geschrieben: http://www.berndsenf.de/pdf/Klaussner.pdf

Ich schrieb bereits, dass ich diese Idee grundsätzlich sehr gut finde, aber es für fatal halte, damit über die existierenden Institutionen (Sozialversicherung etc.) generell zu beginnen. Wir kämen vom Regen in die Traufe, wenn letztlich die aktuellen Systemerhalter ihre Chance wahrnehmen, um mit Hilfe von Prof. Hörmann ihre Ziele zu verwirklichen.

Wohlgemerkt, ich unterstelle da gar nichts, ich glaube auch nicht, dass Prof. Hörmann oder H.J. Klaussner deren Handlanger sind – nein wirklich sicher nicht.

Doch wer weiß, wo immer noch die Macht zur Lenkung der Geld-Ereignisse liegt, der weiß auch, wie leicht eine gute Idee umgedreht werden kann.

Schließlich hat man das auch mit Klaussner gemacht und sich eine seiner kleinen Schwächen gesucht, um ihn zu verklagen und zu verurteilen – er wurde also eingesperrt und bekam eine neue Chance, um in Ruhe zu überlegen, welchen Ansatz zur Änderung man wählen könnte. Meist muss man erst an sich selber etwas ändern, um mit der Aufgabe, der wahren Berufung, erfolgreich sein zu können!

Wenn Klaussner nun politische Ansichten öffentlich kund getan hat, dann hat er einen großen Fehler gemacht. Alles was auf der Erde geschah, hat seine übergeordneten Gründe, die man zwar begreifen muss, aber nicht Aufhänger für was Neues benutzen darf, noch dazu indem man gewisse Gruppierungen desavouiert! Ich konnte allerdings eine Web-Seite der Human WayPartei nicht finden und kann daher auch die angeblichen Aussagen zum Holocaust, wie der  Standard sagt, nicht verifizieren.

Ich meine, man muß die Vergangenheit ruhen lassen!

Ganz offensichtlich hat man aber Klaussner nicht aus den Augen verloren und steckt ihn nun in die medial unbeliebte ultrarechte Ecke. So geht das – man ruiniert den Ruf – nichts leichter als das, wenn einer mal medienbekannt wurde.

Klaussner wäre schon der Buchhalter Gottes gewesen, er trug die Energie und hätte auch die Kraft gehabt klar durchzustarten, aber wie gesagt, wären da nur nicht die kleinen Schwächen gewesen…

Ich rede da für mache sicherlich kryptisch, denn wie komme ich dazu, von einem „Buchhalter Gottes“ zu reden? Ich meine damit einen echten höheren Auftrag, der Mensch der für die Gesellschaft arbeitet und sich enthusiastisch ganz und gar für seine Tätigkeit, seine Berufung einbringt, tut das nicht für irdischen Ruhm!

Diesen Enthusiasmus meine ich bei Klaussner und auch bei Hörmann erkennen zu können. Totale Leidenschaft und >Hingabe zur Aufgabe 🙂

Nun ist aber Hörmann durch Klaussner auch ins Medienfeuer geraten, das spricht für ihn und dafür, dass er dem aktuellen System gefährlich geworden ist, denn ja, wenn diese Idee auf ehrliche Weise umgesetzt werden könnte, dann ist sie eine rasche saubere Lösung vom Grundsätzlichen her. Und ja, wäre Hörmann gegenüber jeglicher Ansteckung immun wäre, dann könnte er ja sogar über eine Partei etwas Unerwartetes erreichen.

Diese Aussage hier, soll keine Widerrufung meiner obigen „Hände Weg von der Politik und Parteien“ Ansicht sein. Immun gegen dieses verdorbene System kann nur einer sein, einer der von göttlichen Gnaden beseelt und rein ist!!!

Wer könnte das von sich selber behaupten oder auch nur still, aber mit innerer Sicherheit, von sich selber annehmen??? Wir arbeiten daran, ja ganz viele sogar, aber wie viele haben diese innere Sicherheit und Reinheit auch schon erreicht??? Und wer beurteilt diese Reife?

Die einzige Ausnahme, vom gewährten freien Willen, müssen Schwerverbrecher sein, solche die morden und Missbrauch betreiben. Diese müssen daran gehindert werden, es erneut zu tun. Sie habe jeglichen Anspruch auf freie Entscheidung bis zur totalen Gesundung verloren. In der Natur erledigen sich solche Auswüchse von selber, in der menschlichen Gesellschaft müssen sie reguliert werden.

Ich möchte aber jetzt meinen Aufsatz nicht mit den Schwerverbrechern beenden, sondern auf folgende aktuelle Meldungen bezüglich Hörmann und Occupy verweisen:

——

Occupy ringt um Position zu Rechten und Sektierern

25. Jänner 2012 18:39
  • Artikelbild
    Foto: dapd/Punz

    Occupy-Demo im Dezember auf dem Wiener Stephansplatz: Die Bewegung diskutiert, mit welchen Leuten man zusammenarbeiten soll, mit welchen nicht – und wer das entscheiden darf.

  • Artikelbild
    Foto: STANDARD\Cremer

    WU-Professor Franz Hörmann: Es ergebe keinen Sinn, aus heutiger Perspektive über den Holocaust zu reden.


WU-Professor Franz Hörmann äußert sich uneindeutig zum Holocaust und heißt auch Nazis in seiner Partei willkommen – Bei Occupy Austria, bei deren Veranstaltung er auftrat, hat er einen Richtungsstreit ausgelöst

weiterlesen

######################

Sa, 2012-01-21 17:15 – rasos

Das erste mal trafen sich Menschen der österreichischen  Occupy Bewegung aus Innsbruck, Salzburg, Wien, Linz und Dornbirn in Linz. In Wien wurden Veranstaltungen organisiert, zuletzt eine Kundgebung am Stephansplatz. Aus Innsbruck reisten gleich 6 Leute an: dort gibt es seit Oktober 2011 ein Zeltdorf, das vom Bozner Platz, dann in den Waltherpark und nun an der Nordkette am Gramatboden angesiedelt ist.

weiterlesen

######################

Willkommen

Willkommen auf der Homepage der HUMANWIRTSCHAFTSPARTEI, der fortschrittlichsten Partei in Deutschland. Unser Konzept nennen wir HUMANWIRTSCHAFT. Unser Motto lautet: menschlich, nachhaltig und fair. Wir sind dafür bekannt, dass wir eine Ökonomie der nächsten Generation anstreben. Wir stehen aber für viel mehr!

Ausgangssituation
Die HUMANWIRTSCHAFTSPARTEI steht für eine ganzheitliche Betrachtung aller Lebensbereiche und wie sie zu einander in Beziehung stehen. Wir streben ein Gleichgewicht der Interessen zwischen Menschen, ihren Familien, Wirtschaft, Fortschritt und dem Ressourcenverbrauch an. Gleichgewichte sind eine Voraussetzung für Gerechtigkeit. Unsere Gesellschaft kennt jedoch keine Gleichgewichte. Aus dem Zwang heraus ganz schnell auf soziale und wirtschaftliche Krisen zu reagieren, um eine Katastrophe abzuwenden, unterwirft man heutzutage alle Lebensbereiche festen Hierarchien aus Befehl und Gehorsam. Die zentrale Schaltstelle der Macht: das Geld. Am Ende dieser Entwicklung entsteht die staatliche Diktatur. Die Geschichtsanalyse gibt uns Recht. Die Entwicklungen der letzten 20 Jahre geben uns Recht! Menschen beginnen die Auswirkungen zu fühlen – wir sind für diese Menschen da!

weiterlesen

######################

Achtung – das ist dermaßen durchsichtig inszeniert, dass es schon weh tut – aber nichts desto trotz, kann es auch wieder Bauernopfer geben!

Österreich

Ermittlungen gegen Occupy-Aktivisten wegen Wiederbetätigung

24. Jänner 2012 17:44

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts auf Wiederbetätigung und Volksverhetzung bei Teilen der Occupy-Bewegung

Wien – Teile der österreichischen Occupy-Bewegung beschäftigen nun die Staatsanwaltschaft – wegen Verdachts auf Wiederbetätigung und Volksverhetzung. Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands (DÖW) hat eine entsprechende Sachverhaltsdarstellung eingebracht.

weiterlesen

######################

Der Standard hat sich offenbar auf Occupy eingeschossen!!!!!!!!!

Kein Wunder der Stadard Inhaber Oskar Bronner ist Bilderberger 🙂


Menschen in Wien, Graz und Linz fanden sich ein, international wurde von Berlin bis Chicago protestiert

Wien – Die „Occupy“-Bewegung hat am Sonntag zum zweiten internationalen Aktionstag aufgerufen. In Wien fanden sich laut Polizei rund 200 Menschen trotz Kälte am Stephansplatz ein, weitere Versammlungen fanden in Graz und Linz statt. International reichte die Liste der Protestorte laut Veranstalter von Berlin und Frankfurt bis Chicago. Das Motto der Kundgebungen war „Echte Demokratie jetzt“.

weiterlesen

######################

Anmerkungen zum aktuellen Geld-Werdegang bei:

http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&postID=169426#post169426

######################

Rund ums Geld und der Änderung des Geldsystems – Artikel von Wissenschaft300:

https://wissenschaft3000.wordpress.com/meine-favoriten/lebenssicherungseinkommen/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/01/24/aufsehenerregender-modellversuch-bedingungsloses-grundeinkommen/


https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/01/20/ems-transferunion-beendigung-staatlicher-haushaltssouveranitat/ – keinesfalls darf dieser Plan durchgeführt werden, er kommt der Komplett-Auflösung der Nationalstaaten gleich!

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/01/12/geldsysteme-lebenssicherung-grundlagen/ – Gedanken zur Änderung des Systems

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/12/18/grundeinkommen-geldsystem/ – Diskussion, Ansätze wie man es anders machen könnte

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/12/26/was-ist-geld-anderung-des-geldsystems/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/12/26/local-money-regiogeld-freigeld/ – praktizierte Alternativen

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/10/10/finanzwirtschaft-geldsystem-lebenssicherungssystem/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/11/05/andreas-popp-schulden-bezahlen-bedeutet-geld-vernichten/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/01/22/dollar-und-gold-nur-noch-der-glaube-ans-geld/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/01/22/marktwirtschaft-und-privatisierung/ – Andreas Popp

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/01/22/privatisierung-und-korruption-gehen-hand-in-hand/

Demokratie heute ist Diktatur

EsTg Die Diktatorin und selbsternannte Göttin Angela Merkel gesteht
Angela Merkel ist nicht wirklich selbsternannt, sondern wohl ausgesucht. Als Mensch disqualifiziert sie sich, weil sie das Spiel ohne Reflektion mitmacht. Es kann einem nur wundern, dass das Deutsche Volk sie immer noch wählt!!!

~~~

Wurde seit dem zweiten Weltkrieg jemals gehalten was vor Wahlen versprochen wurde???

Wenn man sich nicht darauf verlassen kann, dass das, was vor den Wahlen versprochen wurde, nach den Wahlen auch wirklich durchgeführt wird, dann erleben wir in Wahrheit Willkürpolitik, die aber nicht einer Demokratie und auch nicht Anarchie entspringt, denn es gibt ja eine Herrschaft.

Die Bestimmung für das was zu geschehen hat liegt daher diktatorisch bei der Herrschaft im Verborgenen und nicht bei den Durchführenden. Frau Merkel und sämtliche Politiker der europäischen „Demokratien“ sind nichts als nur Handlanger für die sich im Verborgenen haltende Herrschaft.

Diese Machthaber sind nicht nur feige, weil sie sich als das was sie sind, öffentlich nicht zeigen, sondern sind auch noch besonders infam, weil sie die Weltherrschaft und Versklavung der Weltbevölkerung mit den Mitteln der Gewalt im Verborgenen, betrügerisch und unmoralisch anstreben.

Wir kommen aus dieser Situation nur heraus, wenn wahrlich alle Macht und jede Entscheidung vom Volk bzw. von allen Menschen eines bestimmten Territoriums oder den Nationalstaaten ausgeht. Das setzt voraus, dass die Wahlen vom Volk überwacht und kontrolliert werden, wie eine doppelte Buchhaltung!

Ich meine damit nicht eine direkte Demokratie!!!

Ein Vorbild für direkte Demokratie, welche viele anstreben halte ich nicht dienlich, denn in dem Land, der Schweiz, wo direkte Demokratie geübt wird, sieht es letztlich nicht viel anders aus, als im übrigen Europa. Die Katastrophe der Unterwanderung und des Betrugs am Volk zeigt sich in der Schweiz nur zeitverzögert etwas später… Man hinterfrage den Begriff Demokratie genau und finde damit heraus, dass eine Demokratie nicht das ist was üblicherweise angenommen wird, sondern ganz andere Wurzeln hat.

Fazit: Weg mit der „Demokratie“ von heute – hin zu einer Menschenherrschaft – einer Homokratie. Sehen sie sich bitte diesen aufklärenden Vortrag von Prof. Andreas Popp an, der den Begrifflichkeiten und Inhalten wahrlich auf den Grund geht!

AnNijaTbé am 15.10.2011

~~~

Andreas Popp – Demokratie – Schludgeldzahlungen

~~~

Die Demokratie wird verteidigt mit den Mitteln der Diktatur – 28.08.2013 – die Bananenrepubilk

~~~

 

%d Bloggern gefällt das: