Gute Neuigkeit: Griechenland und Lettland verbieten Monsantos Gen-Mais

Danke Karl, das freut mich wirklich sehr – ABER nur das Gen-Mais-Verbot wird nichts bringen – was ist mit Glyphosat und dem anderen Monsanto-Dreck 😕 Man muss Monsanto TOTAL verbieten!

 Bravo! Griechenland und Lettland verbieten Monsantos Gen-Mais

Mi, 02 Sep 2015 00:41 UTC

Griechenland und Lettland haben Monsanto erfolgreich aus dem Land verbannt. Der Gen-Mais MON810 kann selbst bei einer EU-weiten Zulassung nicht mehr in den beiden Ländern angebaut werden. Ermöglicht hat dies der sogenannte Opt-Out-Mechanismus, der seit diesem Jahr in Kraft ist.

© dpa
Die EU-Kommission berät noch über eine Verlängerung der EU-weiten Zulassung für den Gen-Mais von Monsanto – Griechenland und Lettland steigen vorzeitig aus.

Der Gen-Mais MON810 von Monsanto kann künftig nicht mehr in Griechenland und Lettland angebaut werden. Die Länder machten erstmals von dem neuen sogenannte Opt-Out-Mechanismus in der EU Gebrauch. Die Regelung erlaubt den Mitglieds-Ländern seit März 2015, aus jedem EU-weiten Zulassungs-Antrag zum Anbau genetisch veränderter Pflanzen ausgenommen zu werden.

weiterlesen: http://de.sott.net/article/19080-Bravo-Griechenland-und-Lettland-verbieten-Monsantos-Gen-Mais

Lettland: Russische Partei gewinnt Wahlen, darf jedoch nicht regieren – welch blöde Headline :-(

Danke Karl, das darf ja wohl nicht wahr sein, ohne Mehrheit können die natürlich nicht regieren, sowas gabs ja bei uns auch schon.
Bei der nächsten Wahl werden sie sicher 70% bekommen, dann können die anderen keine Regierung mehr bilden!

Die Politik von heute muss wirklich abgeschafft werden!

Die Lösung für Lettland ist die Gleiche wie in anderen ethnisch zusammengestoppelten Staaten – die Ethnien machen sich unabhängig!

Plebiszit ist angesagt und allenfalls zu wiederholen, wie in Schottland, falls betrogen wurde!

Obowohl der Bürgermeister von Riga mit seiner Partei Harmonie die meisten Stimmen erringen konnte, darf Nils Usakov in Lettland keine Regierungsbildung versuchen. Die anderen Parteien haben die Partei der ethnischen Russen ausgegrenzt. (Foto: dpa)Obowohl der Bürgermeister von Riga mit seiner Partei Harmonie die meisten Stimmen erringen konnte, darf Nils Usakov in Lettland keine Regierungsbildung versuchen. Die anderen Parteien haben die Partei der ethnischen Russen ausgegrenzt. (Foto: dpa)

Lettland: Russische Partei gewinnt Wahlen, darf jedoch nicht regieren

Lettland wird trotz des Wahlsiegs der russischen Partei Harmonie künftig von derselben Koalition regiert wir bisher. Die Partei der ethnische Russen wird von den anderen Parteien prinzipiell von der Regierung ausgeschlossen. Von der ansonsten stets auf Demokratie und Bürgerrechte fokussierten EU gibt es gegen diese Usance kein Veto – weil auf diese Weise sichergestellt ist, dass stets eine Brüssel-freundliche Regierung an die Macht gelangen kann.

Bei den Parlamentswahlen in Lettland hat die russische Partei Harmonie mit 23,3 Prozent die meisten Stimmen erhalten. Ein Machtwechsel ist jedoch unwahrscheinlich: Die bisher regierende Mitte-Rechts-Koalition von Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma kommt gemeinsam auf knapp 58 Prozent der Stimmen, teilte die Wahlkommission am Sonntag mit. Straujuma kündigte noch am Wahlabend an, sie wolle eine Regierung auf der Grundlage der bisherigen Koalition bilden und zunächst mit den bisherigen Regierungspartnern über die künftige Regierung sprechen.

weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/06/lettland-russische-partei-gewinnt-wahlen-darf-jedoch-nicht-regieren/

Engel2

Hier gibts Lösungen für die Menschheit!

%d Bloggern gefällt das: