Geothe ~ Man muß das Wahre immer wiederholen

Johann Wolfgang von Goethe

Man muß das Wahre immer wiederholen,weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
(Goethe zu Eckermann)

Ist denn so groß das Geheimnis, was Gott und der Mensch und die Welt sei? Nein! Doch niemand hört’s gerne; da bleibt es geheim.
Johann Wolfgang von Goethe, Dichter (1749-1832)

~~~~~~~~~

http://www.commonwood.de/SPIRIT/goethe.htm

Goethe und Eckermann: http://www.eckermann.weblit.de/goethe.htm

http://www.wissen-im-netz.info/literatur/goethe/biografie/eckermann/1828/18281216.htm

~~~~~~~~~

Der Dichter Johann Wolfgang von Goethe hat dem rätselhaften Geheimbund der Illuminaten angehört.

Beweis gefunden:   Goethe bei den Illuminati – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/wissen/mensch/beweis-gefunden_aid_101612.html

Geothe amüsant

kann auch witzig sein :-)

Goethe-1a-PDF-Download

Johann Wolfgang von Goethe

Goethe Weimar

Die „wahre“ Geschichte über Goethe

Ich bin so guter Dinge – Goethe für Kinder – 24 – Der Löwe: Fürchterlich wohl war jener Fall

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Goethe-Gesamtausgabe ist jüdisch zensiert!

.

Geothe amüsant

.

Sprüche zur Wandlung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Goethe-Gesamtausgabe ist jüdisch zensiert!

Goethe Gesamtausgabe heimlich zensiert

Goethe-Gesamtausgabe ist jüdisch zensiert!

Zufällig wurde entdeckt, daß die im Artemis Verlag erschienene Gesamtausgabe “Johann Wolfgang Goethe – sämtliche Werke“ still und heimlich zensiert wurde. Ein für Juden wenig schmeichelhafter Text Goethes wurde kurzerhand unterschlagen, wie zufällig entdeckt wurde. In welchem Umfang das Werk insgesamt zensiert wurde, liegt im Dunkeln, da äußerst schwer überprüfbar. Der Artemis-Verlag ist in Fachkreisen als jüdischer Verlag bekannt. Objektiv überprüfen läßt sich das allerdings kaum, denn der jüdische Einfluß in Wirtschaft und Politik ist meistens verdeckt und wird auch auf Anfrage hin nicht offengelegt.

Der entdeckte Abschnitt, der in älteren Goethe-Ausgaben noch enthalten ist, in der Artemis-Gesamtausgabe aber fehlt, lautet (Band 4 / Das Jahrmarktsfest zu Plundersweiler):

Johann Wolfgang von Goethe aus „Das Jahrmarktsfest zu Plundersweiler“

Du kennst das Volk, das man die Juden nennt, das außer seinem Gott nie einen Herrn erkennt. Du gabst ihm Raum und Ruh, sich weit und breit zu mehren und sich nach seiner Art in deinem Land zu nähren. …sie haben einen Glauben, der sie berechtigt, die Fremden zu berauben und der Verwegenheit stehn deine Völker bloß… Der Jude liebt das Geld und fürchtet die Gefahr. Er weiß mit leichter Müh‘ und ohne viel zu wagen durch Handel und durch Zins Geld aus dem Land zu tragen… Auch finden sie durch Geld den Schlüssel aller Herzen und kein Geheimnis ist vor ihnen wohl verwahrt, mit jedem handeln sie nach seiner eignen Art.

Sie wissen jedermann durch Borg und Tausch zu fassen; der kommt nicht los, der sich nur einmal eingelassen… Es ist ein jeglicher in Deinem Land auf ein und andere Art mit Israel verwandt, und dieses schlaue Volk sieht einen Weg nur offen: So lang die Ordnung steht, so lang hat‘s nichts zu hoffen…

Quelle:  http://www.kaiser-barbarossa.de/kaiserkurier/kurier084/goethe-zensiert.html-diese Seite exisiert nicht mehr

Andere Quellen wo Verfälschung aufgezeigt: https://kopfschuss911.wordpress.com/2014/02/14/johann-wolfgang-von-goethe-zensiert/

https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/02/14/johann-wolfgang-von-goethe-zensiert/ – Vergleiche original Goethe und zensiert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Diese Passagen wurden aus Goethes Werken gelöscht – zensiert:

goethe-gott-spricht2

goethe-mephisto

goethe-verfaelscht

goethe-gott-spricht1

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Goethe Gesamtausgabe heimlich zensiert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Goethe Gesamtausgabe heimlich zensiert

Hallo Menschen,

es ist sehr gut, daß e noch solche aufmerksame Menschen , wie die wackeren von :
http://www.kaiser-barbarossa.de/kaiserkurier/kurier084/goethe-zensiert.html

und Menschen wie Herrn Weide, der es an große Kreise weitersendet, gibt.

Beim Weitergeben beteilige ich mich und hoffe, daß dies auch in andere Verteiler weitergegeben wird

Was früher Karl-Eduard von Schnitzler und Gerhard Löwenthal waren, die mächtig gewaltig geschandmault haben, machen heute in sehr viel feinerer Form die neuen Wahrheitsschreiber, wie Guido Knopp. Denn der Sieger schreibt die Wahrheit obwohl es eigentlich die Geschichte sein müßte, solange sich das Volk hinters Licht führen läßt. 

Johann Wolfgang von Goethe aus „Das Jahrmarktsfest zu Plundersweiler“

Du kennst das Volk, das man die Juden nennt, das außer seinem Gott nie einen Herrn erkennt. Du gabst ihm Raum und Ruh, sich weit und breit zu mehren und sich nach seiner Art in deinem Land zu nähren. …sie haben einen Glauben, der sie berechtigt, die Fremden zu berauben und der Verwegenheit stehn deine Völker bloß… Der Jude liebt das Geld und fürchtet die Gefahr. Er weiß mit leichter Müh‘ und ohne viel zu wagen durch Handel und durch Zins Geld aus dem Land zu tragen… Auch finden sie durch Geld den Schlüssel aller Herzen und kein Geheimnis ist vor ihnen wohl verwahrt, mit jedem handeln sie nach seiner eignen Art.

Sie wissen jedermann durch Borg und Tausch zu fassen; der kommt nicht los, der sich nur einmal eingelassen… Es ist ein jeglicher in Deinem Land auf ein und andere Art mit Israel verwandt, und dieses schlaue Volk sieht einen Weg nur offen: So lang die Ordnung steht, so lang hat‘s nichts zu hoffen…

Dieser Ausschnitt fehlt nun in der bereinigten Fassung. Was ich aber noch dazusagen möchte, daß auch schon früher die Geldwechsler und Zinswucherer keine ehrlich und aufrichtigen Juden waren, denn um dieses Handwerk zu betreiben muß man verschlagen und hinterhältig sein.

Und wenn solche Subjekte sich der Vertreibung und Meuchelei hingaben, mußten auch in früheren Zeiten die aufrichtig glaubenden Juden mit darunter leiden, obwohl sie nichts dafür konnten. Inzwischen haben die Geldwechsler und Zinswucherer ihre eigene Religion geschaffen, den Zionismus.

Also bitte die Spreu vom Weizen trennen und nicht alles in einen Topf schmeißen.

Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund  Volk für Deutschland

 

%d Bloggern gefällt das: