(GEZ) GIS = Gebüren Info Service – Terror durch die GIS | GIS The Pinnacle of Hire Knowledge – was ist das?

Mein Schreiben an die GIS:

Sehr geehrte Geschäftsleitung,

ich verlange die sofortige Einstellung ihrer terrorisierenden und bedrohlichen Maßnahmen!

 

Sehr geehrte Damen und Herren der GIS und dem ORF,

Wien am 1.5.2017

vor wenigen Tagen klopfte zum WIEDERHOLTEN Male ein mir völlig unbekannter Mann an meiner Wohnungstüre, welcher sich als von der GIS autorisiert ausgab.

Da bin ich gleich bei Punkt >EINS< angelangt, weder ist es über den Spion der Türe möglich die vorgehaltene Marke zu erkennen, noch wäre es für eine Privatperson möglich deren Authentizität zu prüfen.

>ZWEITENS< In der heutigen Zeit könnte nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch JEDER daherkommen und behaupten, er wäre von der GIS, oder von der Polizei, oder von sonst wo. Prüfen können wir Bürger das nicht, es ist ja nicht einmal vorgesehen, eine derartige Prüfung vorzunehmen zu können!!!

Wir Menschen kennen einander nicht mehr, nicht den Postboten, nicht den Wachmann der früher für ein bestimmtes Viertel zuständig war und schon gar nicht irgendeinen Angestellten einer privaten Firma, wie der GIS, als verlängerter Arm des ORF und des Finanzministeriums.

Immer wieder kam jemand und immer wieder war es ein anderer gewesen, der mich befragt, ob ich nicht DOCH einen Fernseher hätte. Immer wieder sage ich, dass ich seit der ersten technischen Umstellung vor ca.15 Jahren? – ich erinnere mich gar nicht mehr so genau – weil es für mich bereits vor einer sprichwörtlichen Ewigkeit war, dass ich mein altes Fernsehgerät habe abholen lassen, da es nicht mehr kompatible war und mir seither keinen Fernseher mehr anschaffte.

Seit so langer Zeit kommen immer wieder Leute die das nicht glauben, oder geschickt werden, um mich Nichtfernseherin ZU TERRORISIEREN. Ja, das ist TERROR, denn wenn einer MEIN Wort nicht glaubt und sogar Eintritt in meine Wohnung begehrt, fühle ich mich nicht NUR terrorisiert sondern auch bedroht!

Er, der Mann der vergangene Woche Eintritt in meine Wohnung begehrte, meinte, er möchte ein AUGE darauf werfen, ob es denn wahr wäre, dass ich keinen Fernseher habe.

Leute, habt ihr sie noch alle???
Was glaubt ihr eigentlich euch erlauben zu können – wie ist das mit dem Schutz der Privatsphäre – der Intimsphäre – glaubt ihr wirklich, dass wir Bürger neuerdings für Unbekannt Tür und Tor öffnen – einfach so und natürlich FREIWILLIG – damit danach nur der den Schaden hat, der seine Wohnung FREIWILLIG öffnete – selbst wenn man umgebracht werden würde – wäre man selber schuld gewesen, denn man hätte ja die Türe nicht zu öffnen brauchen – ODER????

Oder wie stellt ihr euch das vor – vor allem aber WARUM macht ihr das????

Nun ja – ICH habe sie auch NICHT GEÖFFNET – meine Wohnungstüre!!!!!!!!!!

Noch nie hatte ich sie für völlig FREMD geöffnet – werde ich deshalb weiterhin durch unangemeldete Besuche von FREMDEN terrorisiert werden?????

Nochmals die Frage, warum macht ihr das….???

…Da ein Nachfragen aufgrund von neuerlicher technischer Umstellung außerdem vollkommen unnötig ist, kann ich die lästigen Besuche und Befragungen der angeblichen GIS-Hausierer nur als Terror bewerten und Leute, es fühlt sich genau so an!!!!

Ein Freund erklärte mir, dass neuerlich das TV-System geändert wird/wurde, er ärgerte sich, weil er mit dieser neuerlichen Umstellung auch sein aktuelles Fernseh-Gerät nicht mehr benutzen kann. Nun habe ich nachgelesen:

http://oesterreich.orf.at/stories/2804962 – Artikel vom 25.10.2016 – also in Wien gab es bereits diese Umstellung!

Weiters las ich: http://help.orf.at/stories/2797525/ – Publiziert am 19.09.2016

//„Die Plattform simpliTV, die auch schnelle Umschaltzeiten und ein wetterunabhängiges Fernsehen erlaubt, macht den Empfang von HDTV via Antenne möglich. Mehr als 40 österreichische und deutsche Sender kann man empfangen, neun davon in HD-Qualität. ORF eins und ORF zwei stehen dabei nach erfolgter Registrierung kostenlos bereit, weitere HD-Sender können im Paket gegen eine Monatsgebühr dazugekauft werden.“//

Nun ja, was das alles technisch bedeutet verstehe ich nicht, es interessiert mich auch nicht, weil ich nicht vor habe mir erneut einen Fernseher anzuschaffen. Verstanden habe ich aber, dass es für den ORF eine Anmeldung braucht, um diesen empfangen zu können, was ohne diese Anmeldung ja gar nicht ginge – Der ORF und die GIS müssen also bereits im Vorweg gewusst haben, dass ich keinen Fernseher habe, weil ihnen ja keine derartige Anmeldung für eine Freischaltung? ihrer Sender vorliegt.

WARUM also schickt man jemanden an meine Wohnungstüre, um zu erfragen, ob ich einen Fernseher habe – NUR um mich zu terrorisieren – oder was???????????

Ich werde gleich mit diesem Schreiben auch eine Anzeige wegen Terrorisierens und Bedrohung meines privaten Domizils machen – als Terrorist scheint für mich die GIS auf, so sie nicht umgehend widerruft, dass sie bereits mehrmals Leute damit beauftragte, um immer wieder die gleichen unnötigen Fragen zu stellen und auch den Zutritt zur Wohnung zu verlangen – was der Gipfel der Unverschämtheit ist!

mfg

….

~~~~~~~~~~~~

GIS – wer nennt sich sonst noch GIS?

https://www.gis.at/impressum/Österreich – weiter unten das ganze Impressum
arbeitet aufgrund dieses Gesetzes:
http://www.internet4jurists.at/gesetze/bg_e-commerce01.htm

E-Commerce – geht offenbar nur mit Privatisierung – Enteignung und Versklavung der Bürger – mit dem Herkunftslandprinzip ist die EU in diesem Gesetz vertreten. Das Herkunftslandprinzip ist ein EU-Gesetz… weiter wird angemerkt, dass es auch die Zusammenarbeit mit ANDEREN Mitgliedsstaaten betrifft – nicht aber angegeben wird, welche damit gemeint sind. Es könnten also alle Staaten damit gemeint sein, die sich dem E-Commerce unterwerfen. Siehe weiter unten dazu mehr…

Vor allem aber ist in diesem Zusammenhang folgendes interessant:

Internationale GIS!

Wozu würde es also sonst noch eine internationale GIS geben müssen – die außer in Russland, den USA und auch nicht in großen Teilen Südamerikas voll tätig oder ganz integriert ist, wie offenbar in den EU-Ländern – und fast überall auf der Welt!!! Die Firma bezeichnet sich als ein GENERELLE INFORMATIONS SERVICE = GIS – Deren Eintreiberfirmen sind dann vermutlich solche wie die GIS in Österreich – die sich dann „Gebühren Info Service“ nennt – es muss ja auch für alles heute Gebühren geben – oder????

GIS The Pinnacle of Hire Knowledge = „GIS der Gipfel höheren Wissen“ – aber HALLO – welch ein Anspruch

//“© Copyright 2017 • General Information Services • All rights reserved.
Pangea is a product of General Information Services (GIS)“//

Was ist bitte Pangea?

//Pangaea or Pangea (pronunciation: /pænˈə/[1]) was a supercontinent that existed during the late Paleozoic and early Mesozoic eras.[2][3] It assembled from earlier continental units approximately 335 million years ago, and it began to break apart about 175 million years ago.[4] In contrast to the present Earth and its distribution of continental mass, much of Pangaea was in the southern hemisphere and surrounded by a superocean, Panthalassa. Pangaea was the most recent supercontinent to have existed and the first to be reconstructed by geologists.// https://en.wikipedia.org/wiki/Pangaea

Pangaea, andere Schreibweise Pangäa, selten auch Pangea (von altgriechisch πᾶν pān „ganz“ und γαῖα gaia „Erde“, „Land“, wörtlich also „Ganze Erde“),[1] war der letzte globale Superkontinent der Erdgeschichte. https://de.wikipedia.org/wiki/Pangaea

Wie bitte – da oben steht doch „Pangea ist ein Produkt von GIS“? – Hier mehr zum Supercontinent Pangea, den es einmal gegeben haben soll (ich glaube das aber nicht) : https://www.thoughtco.com/what-is-pangea-1435303Damit identifiziert sich also die GIS – die „General Information Services“!

Anscheinend gehören diese und auch noch andere Firmen mit der Bezeichnung >Pangea< der GIS:

Pangea ist: http://pangearestaurantandlounge.com/

Welcome to Pangaea, Inc’s On-line – Oil & Gas Website – of Oklahoma Corporation Commission Regulatory Records

Das war nur so eine Nebenschau – zu Pangea gibt es jedoch noch viel mehr zu finden!

zur Gesetzesübersicht

Artikel I

1. Abschnitt

Anwendungsbereich und Begriffsbestimmungen

Anwendungsbereich

§ 1. (1) Dieses Bundesgesetz regelt einen rechtlichen Rahmen für bestimmte Aspekte des elektronischen Geschäfts- und Rechtsverkehrs. Es behandelt die Zulassung von Diensteanbietern, deren Informationspflichten, den Abschluss von Verträgen, die Verantwortlichkeit von Diensteanbietern, das Herkunftslandprinzip und die Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedstaaten im elektronischen Geschäfts- und Rechtsverkehr.

(2) Die Bestimmungen dieses Bundesgesetzes über das Herkunftslandprinzip (§§ 20 bis 23) und die Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedstaaten (§ 25) sind nur auf den Verkehr von Diensten der Informationsgesellschaft innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums anzuwenden.

§ 2. Dieses Bundesgesetz lässt Belange des Abgabenwesens, des Datenschutzes und des Kartellrechts unberührt.

~~~~~~~~~~~~

Also die GIS-Leute schlagen bei mir sehr physisch und gar nicht elektronisch vor meiner Wohnungstüre auf 😦

 

GIS = Gebühren Info Service – hoch interessantes Impressum!!!

Hier gleich auch der Ausschnitt des Gesetzes §5 Abs.a: http://www.internet4jurists.at/gesetze/bg_e-commerce01.htm

§ 5. (1) Ein Diensteanbieter hat den Nutzern ständig zumindest folgende Informationen leicht und unmittelbar zugänglich zur Verfügung zu stellen:

  1. seinen Namen oder seine Firma;
  2. die geografische Anschrift, unter der er niedergelassen ist;
  3. Angaben, auf Grund deren die Nutzer mit ihm rasch und unmittelbar in Verbindung treten können, einschließlich seiner elektronischen Postadresse;
  4. sofern vorhanden, die Firmenbuchnummer und das Firmenbuchgericht;
  5. soweit die Tätigkeit einer behördlichen Aufsicht unterliegt, die für ihn zuständige Aufsichtsbehörde;
  6. bei einem Diensteanbieter, der gewerbe- oder berufsrechtlichen Vorschriften unterliegt, die Kammer, den Berufsverband oder eine ähnliche Einrichtung, der er angehört, die Berufsbezeichnung und den Mitgliedstaat, in dem diese verliehen worden ist, sowie einen Hinweis auf die anwendbaren gewerbe- oder berufsrechtlichen Vorschriften und den Zugang zu diesen;
  7. sofern vorhanden, die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

Impressum der GIS

lt. § 5 Abs. 1 E-Commerce-Gesetz

Verantwortlich

GIS Gebühren Info Service GmbH
Operngasse 20 B, 1040 Wien

Service-Hotline: 0810 00 10 80 1)
(Mo. – Fr. 8.00 – 21.00 Uhr, Sa. 9.00 – 17.00 Uhr) – Hinzufügung: kostet 10 Cent pro Minute!
Telefon international: +43 50 200
Fax: 050 200 DW 300
E-Mail: kundenservice(at)gis.at

Firmengericht: Handelsgericht Wien
Firmenbuchnr.: FN 174 754 t
Umsatzsteuer-ID: ATU 45870008
Geschäftsführer: Dr. Harald Kräuter / Mag. Johann Simon
DVR-Nr.: 0997285

Bankverbindung

IBAN: AT67 3100 0004 0401 1011
BIC:   RZBAATWW

Aufgaben und Aufsichtsbehörde

Die GIS Gebühren Info Service GmbH steht zu 100 Prozent im Besitz des ORF und zählt rund 200 MitarbeiterInnen.
Die GIS ist als beliehenes Unternehmen des Bundesministeriums für Finanzen mit der Einbringung und Verteilung der Rundfunkgebühren betraut.

Die Aufgaben der GIS

Die Aufgaben der GIS sind behördliche, soweit diese die Entscheidung über Befreiungsanträge, die Anfrage über das Bestehen einer Meldepflicht und Bescheide bei Gebührenrückstand betrifft.

Weitere Aufgaben sind

Abrechnung der eingehobenen Gebühren, Abgaben und Entgelte und deren Weiterleitung an Bund, Länder und ORF gezielte Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, die Anzahl der Teilnehmer weiterzuentwickeln und dadurch mehr Aufkommensgerechtigkeit zu schaffen Erfassung aller Rundfunkteilnehmer. Damit die GIS diese Aufgaben effizient und mit geringem Kostenaufwand erfüllen kann, hat sie gesetzlichen Anspruch auf Übermittlung bestimmter Meldedaten.

Geschäftsbedingungen

Diese sind im Rundfunkgebührengesetz (RGG) – BGBl. I Nr. 159/1999 geregelt.

Umsetzung

World-Direct eBusiness solutions Gesellschaft m.b.H.
1020 Wien, Lassallestraße 9
E-Mail: eBusiness(at)world-direct.at
Web: www.world-direct.at

1) Nationale Rufnummer für Dienste mit geregelter Entgeltobergrenze: max. EUR 0,10 pro Minute

~~~~~~~~~~~~

Wem das zu viele Vernetzungen in einem Bericht zu sein scheinen, der möge doch jeden Abschnitt für sich betrachten und verstehen lernen. Vor allem aber möge jeder verstehe, wo wir da hin wandern und wo wir schon angelangt sind, also handle vor allem FÜR dein eigenes Wohl, dein Land, dein Volk und nicht für undurchsichtige Konzerne!

AnNijaTbé am 18-5-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Fehler bitte im Kommentar melden – Danke!

Deutsche’s GIS

https://www.ipe.com/deutsches-gis/13213.fullarticle

Geographisches Informationssystem, Geoinformationssystem

Wort: GISAnzahl: 225 Rang: 83,221 Häufigkeitsklasse: 16

http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/de/res?corpusId=deu_newscrawl_2011&word=GIS

WikiLeaks: Clinton, Obama und Soros stürzten Papst Benedikt bei einem Putsch im Vatikan

Von Baxter Dmitry

Laut einer Gruppe katholischer Würdenträger, die sich verschiedene Quellen wie die WikiLeaks-E-Mails beziehen, orchestrierten George Soros, Barack Obama und Hillary Clinton im Vatikan einen Putsch, um den konservativen Papst Benedikt zu stürzen und ihn durch den radikalen Linken Papst Franziskus zu ersetzen.

Papst Benedikt XVI. war von 2005 bis 2013 Papst der katholischen Kirche, bevor in er unerwarteter Weise unter unüblichen Umständen zurücktrat. Nachdem er seit Papst Gregor XII 1415 zum ersten Papst wurde, der von seinem Amt zurücktrat, wird angenommen, dass er seit Papst Coelestin V im Jahr 1294 der erste ist, der dies aus freien Stücken tat.

Allerdings weist die Gruppe katholischer Würdenträger auf Indizien hin, die sie in den WikiLeaks E-Mails entdecken und die darauf hindeuten, dass Papst Benedikt nicht aus eigenem Antrieb zurücktrat, sondern mit Hilfe eines Putsches aus dem Vatikan gedrängt wurde, der von der Gruppe als „katholischer Frühling“ bezeichnet wird.

Soros, Obama und Clinton nutzten dafür die diplomatische Maschine der Vereinigten Staaten, die politische Ebene und ihre Finanzmacht, um in der römisch-katholischen Kirche mit Hilfe von Druck, Erpressung und Bestechungen einen „Regime Change“ zu erzwingen, in dessen Rahmen der konservative Benedikt durch den aktuellen Papst Franziskus zu ersetzen – der sich seitdem immer wieder als Sprachrohr der internationalen Linken bemerkbar machte, was Katholiken weltweit erstaunt.

Nun hat die Gruppe katholischer Würdenträger einen Brief an Präsident Trump geschrieben, in dem sie ihn bitten eine offizielle Untersuchung zu den Aktivitäten von George Soros, Barack Obama, Hillary Clinton (und anderen) einzuleiten, die angeblich in den katholischen Frühling involviert waren, mit dem im Vatikan ein „Regime Change“ erwirkt werden sollte.

Die Gruppe stellt acht spezifische Fragen, die sie beantwortet haben wollen und bei denen es um verdächtige Ereignisse ging, die zum Rücktritt von Papst Benedikt führten, dem ersten Rücktritt eines Papstes seit 700 Jahren. Die Petitionäre schreiben in ihrem am 20. Januar an Präsident Trump verschickten Brief:

„Insbesondere haben wir Grund zur Annahme, dass der ‚Regime Change‘ im Vatikan von der Obamaregierung orchestriert wurde.

Wir mussten feststellen, dass während des dritten Jahres der ersten Amtsperiode der Obamaregierung Ihre vormalige Gegnerin Außenministerin Hillary Clinton und andere Regierungsvertreter, mit denen sie zusammnarbeitete, eine katholische „Revolution“ vorschlugen, an deren Ende das Verschwinden der Überbleibsel der katholischen Kirche in Amerika stehen soll.“

Der Brief beinhaltet Links zu Dokumenten und Nachrichtengeschichten, die ihre Behauptungen stützen. Zuerst wird die Aufmerksamkeit auf die berüchtigten Soros-Clinton-Podesta E-Mails gelenkt, die im letzten Jahr von WikiLeaks veröffentlicht wurden und in denen Podesta und andere Linksprogressive einen Sturz der Regierung diskutierten, mit dem die wie sie es beschrieben „mittelalterliche Diktatur“ in der katholischen Kirche gestürzt werden sollte.

In Bezug auf die fraglichen Podesta-E-Mails berichtete The New American im letzten Oktober:

„Podesta, der langjährige Clinton Berater/Vertrauter und handverlesene Spitzenaktivist des linken Investors George Soros gab in einer E-Mail aus dem Jahr 2011 preis, dass er und andere Aktivisten daran arbeiten würden, einen ‚katholischen Frühling‘, also eine Revolution innerhalb der katholischen Kirche zu provozieren, in Analogie zu den ‚arabischen Frühling‘ genannten Putschen, mit denen die Obama-Clinton-Soros Achse im selben Jahr den Mittleren Osten destabilisierte und radikale islamistische Regimes und Terrorgruppen in der Region an die Macht gebracht wurden. Die Podesta E-Mail ist eine Antwort an eine andere von Soros finanzierte Radikale – Sandy Newman, der Gründerin der ‚progressiven‘ Stimme für Fortschritt. Newman bat Podesta in einer E-Mail um Rat, wie man in der katholischen Kirche am besten ‚die Saat der Revolution ausbringt‘, die er dann beschrieb als ‚mittelalterliche Diktatur‘.“

In ihrem Brief an Präsident Trump schreibt die Katholikengruppe, die sich auf Millionen von Katholiken weltweit beruft, welche sich über die linke Ideologie von Papst Franziskus wundern:

„In etwa ein Jahr nach diesem E-Mail-Austausch, der nie an die Öffentlichkeit gelangen sollte, geschah es, dass Papst Benedikt XVI. unter höchst ungewöhnlichen Umständen zurücktrat und durch einen Papst ersetzt wurde, dessen offenbarer Auftrag darin besteht, die geistige Komponente für die radikale ideologische Agenda der internationalistischen Linken zu liefern. Die Legitimität des Pontifikats von Papst Franziskus wurde nachfolgend bei einer Vielzahl von Gelegenheiten in Frage gestellt.

Wir sind weiterhin schockiert über das Verhalten dieses ideologisch getriebenen Papstes, dessen Auftrag offenbar darin besteht, die sekuläre Agenda der Linken zu vertreten, anstatt die katholische Kirche in ihrer heiligen Mission zu führen.

Es ist schlichtweg nicht angemessen für einen Papst, sich in einer Weise in die Politik einzumischen, durch die er als ein Anführer der internationalistischen Linken wahrgenommen wird.“

Wir wünschen unserem Land und den Katholiken auf der ganzen Welt das beste, halten es aber für unsere Verantwortung als loyale und informierte Katholiken der Vereinigten Staaten, dass wir Sie darum bitten, eine Untersuchung durchzuführen, um die folgenden Fragen zu beantworten:

  • Zu welchem Zweck hat die NSA das Konklave zur Wahl von Papst Franziskus überwacht?
  • Welche anderen verdeckten Operationen wurden von US Regierungsagenten durchgeführt, die im Zusammenhang mit dem Rücktritt von Papst Franziskus oder dem Konklave stehen, bei dem Papst Franziskus gewählt wurde?
  • Standen US Regierungsagenten in Verbindung zur „Kardinal Danneels Mafia“?
  • In den letzten Tagen vor dem Rücktritt von Papst Benedikt wurden internationale Überweisungen mit dem Vatikan eingestellt. Waren darin US Regierungsbehörden involviert?
  • Warum wurden die internationalen Überweisungen am 12. Februar 2013, dem Tag an dem Benedikt XVI. seinen Rücktritt verkündete, wieder aufgenommen? War das reiner Zufall?
  • Was genau haben John Podesta, Hillary Clinton und andere mit der Obamaregierung verbundene Personen getan, die davor über das Erzeugen eines „katholischen Frühlings“ diskutierten?
  • Was waren Sinn und Zweck des geheimen Treffens zwischen Vizepräsident Joseph Biden und Papst Benedikt XVI. am 3. Juni 2011 im Vatikan?
  • Welche Rollen spielten George Soros und andere internationale Investoren, die sich gegenwärtig in den Vereinigten Staaten aufhalten?“

Die Untersuchung, um welche die Gruppe katholischer Würdenträger Präsident Trump bittet, sollte nicht nur für Katholiken von Interesse sein. George Soros Fähigkeit, führende politische Figuren zu kooptieren, um mit ihnen seine radikalen Pläne für ganze Länder umzusetzen ist gut bekannt; seine Fähigkeit aber, einen „Regime Change“ im Vatikan herbeizuführen, einer Institution, von der bislang angenommen wurde, dass man sie von außen nicht beeinflussen kann, lässt ernste Fragen aufkommen, hinsichtlich seiner Potenziale, globales Chaos zu entfachen. Diese Untersuchung – und Bestrafung – sollte schnellstmöglich beginnen.

http://www.journalalternativemedien.info/sonstige-meldungen/wikileaks-clinton-obama-und-soros-stuerzten-papst-benedikt-bei-einem-putsch-im-vatikan/

Eine geballte Ladung reflektierter „DEmoNkratie“

Danke Karl!
Das Video ist empfehlenswert!

Veröffentlicht am 23.01.2017

►Community: http://community.mzw-widerstand.com
►Aktuelle News http://www.mzw-widerstand.com

Liebe Blogger und Internetnutzer. Bitte verbreitet dieses Video größtmöglich im Internet, in Foren und Blogs und natürlich auf Facebook und Twitter.

Ärztin spricht Klartext

Veröffentlicht am 04.11.2016

Alle Informationen zum Pizzagate-Pädophilen-Skandal

Veröffentlicht am 07.12.2016

ExpressZeitung abonnieren: https://www.expresszeitung.com/verlag…

Zum Bürgerberg-Shop: http://bit.ly/1PolZYz

%d Bloggern gefällt das: