In zwei Tagen, ab 5.10.2016 ist es mit dem Bankgeheimnis vorbei

Danke Bernhard!

Es war einmal ….. Bank-Geheimnis …… / Zu Wahlen : Stimmen-Anteil von Ö V P und S P Ö

Vom 28. September; Kronen-Zeitung :

Nächste Woche fällt das Bank-Geheimnis / Ab 5. Oktober wird das Bank-Geheimnis in Ö faktisch ausgehebelt sein. Dann können nämlich Finanzämter, Strafgerichte und Staats-Anwaltschaften auf das neue Kontenregister zugreifen und auf Knopfdruck sehen, welche Bankkonten, Sparbücher, Bausparer und Wertpapier-Depots jemand hat. (Kurzer Auszug von diesem Bericht vom 28. Sept. auf Seite 7)

lesen: http://www.krone.at/oesterreich/naechste-woche-faellt-das-bankgeheimnis-sparbuch-konto-co-story-531594

smilie (67)

Im „Nachspann“ sei erinnert : Im Zuge der EU-Beitritts-Lügen-Zeit 1994 „hieß“ es noch : „Das öster. Bank-Geheimnis bleibt.“ (Vieles andere „hieß“ es damals auch noch von dieser Lügen-Polit-Pest, nicht ein einziges „Versprechen“ trat je ein !!)

PS : Somit braucht sich auch keiner wundern, wenn die Wähler immer weniger und weniger werden. (Ja, die Leute spüren halt irgendwo doch, sie werden doch nur besachwaltet, anstatt vertreten. Sie werden nur beschwichtigt, belogen, hintergangen, nicht informiert, bzw. falsch informiert. Außerdem agieren Politiker / Parteien sowieso nur mehr als hündisch ergebene EU-Filialleiter) …. Wahl-Urne, wo unsere Stimmen verbrannt werden …. —  und wohl nicht zufällig so heißt; sagte ich schon.

Bei der Wahl Sept. 2008 wurden die Groß-Parteien ÖVP und SPÖ dann endgültig auf Stückholz zusammengesägt. Sie fuhren das schlechteste Wahl-Ergebnis der 2. Republik ein. 2013 war´s dann noch schlechter.

Anmerkung : Der Stimmenanteil in % wird (fälscherweise ???) immer von der Summe der gültigen Stimmen berechnet.

Würde jedoch der %-Anteil von der Summe der Wahlberechtigten berechnet, so ergibt dies folgen­den Stand :

Anhand vom Wahl-Ergebnis 2013 :

Wahlberechtigt waren : 6.384.331 Bürger

Davon entfielen auf die SPÖ : 19,71 %  (fälschlicherweise von den gültigen Stimmen berechnet  —  „offiziell“ >> : 26,8 %)

Davon entfielen auf die ÖVP : 17,63 % (fälschlicherweise von den gültigen Stimmen berechnet   —  „offiziell“ >> : 24,0 %)

Die derzeitige – nur mehr so genannte ! – Große Koalition hatte daher einen Zu­spruch von nur 37,34 % der Wahlberechtigten. Es wollten also 62,66 % der wahlberechtigten Bevölkerung keine SPÖ-ÖVP-Koalition.

Das hieße auch : Würden die %-Anteile von der Summe der Wahlberechtigten berechnet, könnten SPÖ und ÖVP schon lange keine Koalition mehr bilden  —  weil 19,7% plus 17,6% grad mal 37,3% ergeben.)

Als Wahl-Nachhilfe schon mal das passende Zitat : 🙂

Politiker sind die notorischsten Lügner : Vor den Wahlen lügen sie immer, und nach den Wahlen regieren sie permanent mit Unwahrheiten. Dagegen sind Wähler die notorischsten Idioten : Vor den Wahlen glauben sie den Lügnern, und nach den Wahlen vertrauen sie permanent der Regierung.“

( Willy Meurer, geb. 1934, deutsch-kanadischer Aphoristiker und Publizist)

Omraam Mïkhael Aïvanhov: Ändere niemals deine göttliche Ausrichtung

Danke Sonny!

Dienstag, den 10. November 2015

« Von dem Tag an, an dem ihr euch entschlossen habt, auf dem Pfad des Lichts zu gehen, verlasst niemals diese Ausrichtung. Alles Übrige könnt ihr ändern, doch gebt niemals eure göttliche Ausrichtung auf. Und vor allem, versteht gut, dass Standhaftigkeit nicht Erstarrung bedeutet.
Standhaft zu sein heißt, seinen Verpflichtungen treu zu bleiben. Es heißt, was auch immer geschehe, den Weg nach oben weiterzugehen. Dies ist schwieriger als nett, hilfsbereit, liebenswürdig, großzügig oder mutig zu sein. Wenn ihr in guter Verfassung seid, nehmt ihr euch fest vor, immer in der gleichen Richtung zu gehen, und ihr stellt euch vor, ihr könntet alle Hindernisse überwinden. Doch einige Tage später, nach einem Misserfolg oder einer Enttäuschung, befindet ihr euch in einer anderen geistigen Verfassung, und schon erinnert ihr euch nicht einmal mehr daran, diese Entschlüsse gefasst zu haben. Wohin glaubt ihr damit zu kommen? Im Gegenteil: Dies ist mehr denn je der Moment, nicht zu straucheln. »

Omraam Mïkhael Aïvanhov

Alle-meine-Ahnen-stehen-hinter-mir---ich-bin-nicht-allein-w

Geflügelte Worte in Englisch und Französisch ;-)

gefluegelte worte worte

Geflügelte Worte, leicht gemacht

Sie sind bildhaft, aussagekräftig und zeugen von Sprachgefühl: Sprichwörter und Redewendungen. Gerade in einer Fremdsprache kann man durch ein paar geflügelte Worte schnell punkten. „The early bird catches the worm“ (Morgenstund hat Gold im Mund) dürfte noch vielen bekannt sein, doch wie sieht es danach aus? Eine Auflistung nützlicher englischer und französischer Sprichwörter.

Englisch
A friend in need is a friend indeed.
In der Not erkennt man seine Freunde.

Every cloud has a silver lining.
Jedes Unglück hat auch sein Gutes.

Even a blind squirrel finds a nut once in a while.
Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

A bird in the hand is worth two in the bush.
Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.

The last straw that breaks the camel‘s back.
Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

You can’t eat your cake and have it too.
Auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen.

To make a mountain out of a molehill.
Aus einer Mücke einen Elefanten machen.

Like a bull in a china shop.
Wie ein Elefant im Porzellanladen.

To judge a book by its cover.
Etwas nur von aussen beurteilen.

To give someone a broad hint.
Jemandem einen Wink mit dem Zaunpfahl geben.

To cast pearls before swine.
Perlen vor die Säue werfen.
Sprichwörter 2

Französisch
Tel est pris qui croyait prendre.
Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

Paris ne s’est pas fait en un jour.
Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.

Chercher midi à quatorze heures.
Warum einfach, wenn es auch schwierig geht?

Mettre de l’eau dans son vin.
Den Gürtel enger schnallen.

Appeler un chat un chat.
Das Kind beim Namen nennen.

Poser un lapin à quelqu’un.
Jemanden versetzen.

Faire tapisserie.
Ein Mauerblümchen sein.

Faire d’une pierre deux coups.
Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Savoir quelque chose sur le bout du doigt.
Etwas im Schlaf können.

Bâtir des châteaux en Espagne.
Luftschlösser bauen.

Faire son beurre.
Kohle machen.

http://www.digezz.ch/author/olivia-luginbuehl/

Redewendungen_FR_EN

Zitate vom chinesischen General Sunzi

Diese Strategie ist in diesen Tagen vor allem für die Genötigten interessant – Danke Reiner!
!!!Wer diese Weltsituation nicht aushalten kann, kann es auch nicht lange aushalten sie zu ignorieren!!!
AnNijaTbé

*

“Lege Köder aus, um den Feind zu verführen.

Täusche Unordnung vor und zerschmettere ihn.

Wenn der Feind in allen Punkten sicher ist, dann sei auf ihn vorbereitet.

Wenn er an Kräften überlegen ist, dann weiche ihm aus.

Wenn dein Gegner ein cholerisches Temperament hat, dann versuche ihn zu reizen.

Gib vor, schwach zu sein, damit er überheblich wird.

Wenn er sich sammeln will, dann lasse ihm keine Ruhe.

Wenn seine Streitkräfte vereint sind, dann zersplittere sie.

Greife ihn an, wo er unvorbereitet ist, tauche auf, wo du nicht erwartet wirst.”

Sunzi

http://gutezitate.com/autor/sunzi

Sprüche – Zitate

Danke Richard!

Jeden Tag ein Fluch
erhöht das Glück und
die Lebensdauer.
aus China

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was verkürzt mir
die Zeit? Tätigkeit.

Was macht sie
unerträglich lang?
Müßiggang!

Was bringt in
Schulden? Harren
und Dulden.

Was macht Gewinnen?
Nicht lange besinnen!

Was bringt zu Ehren?
Sich wehren!
J. W. von Goethe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: