RT-Exklusiv: „Gaddafis Sohn kann Libyen nach Jahren des NATO-verursachten Chaos wieder vereinen“ — RT Deutsch

22.03.2018 • 15:39 Uhr

Muammar al-Gaddafis Sohn Saif al-Islam, der in diesem Jahr bei den Präsidentschaftswahlen in Libyen kandidieren will, ist die Hoffnung der einfachen Menschen, die ihm zutrauen, das Land aus dem seit 2011 herrschenden Chaos zu holen. Dies sagte sein Anwalt gegenüber RT.

.

.

„Die Libyer müssen ihr Schicksal selbst wählen!“ – Gaddafis Anwalt im RT-Interview

Deklassifizierte E-Mails von Clinton decken neue Motive für Libyen-Invasion auf

Quelle: RT-Exklusiv: „Gaddafis Sohn kann Libyen nach Jahren des NATO-verursachten Chaos wieder vereinen“ — RT Deutsch

Ellen Michels, Erwin Hofer: Frieden benötigt Wahrheit. Wahrheit und Handeln benötigen den Frieden

Veröffentlicht am 07.02.2017

Der Schweizer Alt-Botschafter von Libyen und Moskau, Herr Erwin Hofer, und Seelenmentorin Ellen Michels auf dem 3. Quer-Denken Kongress im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

alles lesen auf YouTube…

Saheikes Recherche v. 07.11.2016

Looks like Hillary will be Trumped

.

Spirit Dinner News Hides UN Announcement To Destroy US Economy

.

BREAKING: FBI DIRECTOR: HILLARY WILL NOT BE PROSECUTED

.

PRESIDENT OBAMA: IT’S OK FOR ILLEGALS TO VOTE

.

Here’s Why Comey Cleared Clinton Again

.

When Bullshit hits the fan…

What a Freaking Load! Shocker: FBI Clears Hillary Again! Also, Guess What the Soft Coup is Really About! (Videos)

.

John Kerry in Antarctica/New Zealand on Election Day—in the Name of Science!

.

UFO Wars Continue in the Month of November; US Media Blackout, But WikiLeaks Set to Reveal

.

Ups, zuviel gesagt – Nato-Generalsekretär gibt offen zu: Von Russland geht keine Bedrohung aus

.

Evidence Assange Is Not Working with Pieczenik’s Soft Coup

.

 

Volker Pispers – Endstadium – HD

.

URGENT…RE: ELECTION – Prepare NOW for Widespread Electrical & Internet Outages

.

END TIMES SIGNS: LATEST EVENTS (NOV 6, 2016)

.

SIGNS OF THE END TIMES, EVENTS (NOVEMBER 6, 2016) HD

.

US in Chaos Worse than Libya, Somalia | Iranian Military

.

Krasse Geoengineering Aerosol Spray Aktion

.

Diabolical TREACHERY Behind Strange Sounds Heard All Over the World !!!

.

Donald Trump Said P*ssy

.

Treuhandverwaltung

.

Onkel Benjamins Märchenstunde

The cabal will be defeated no matter who wins the US presidential farce

.

Achtung, Frist läuft ab: Nur noch dieses Jahr GEZ-Gebühr zurückfordern + Antrag

.

Simon Parkes Video Update for November 6th on Connecting Consciousness

.

 

Wikileaks enthüllt neue Horror-Mails von Clinton // Wer Clinton wählt, wählt Krieg ?

12026_993867037373821_9094561898939233234_n

Im US-Präsidentschaftswahlkampf gilt sie als Hoffnungsträger für die gesamte Welt. In den westlichen Medien wird Hillary Clinton schon euphorisch als die neue Friedensnobelpreisträgerin gehandelt. Neue Wikileaks-Enthüllungen zeigen jedoch ein ganz anderes Bild von ihr. Ist Clinton doch ein Wolf in Schafspelz?

Die Elite und die Banken setzen bereits voll und ganz auf Hillary Clinton, bezeichnen sie bereits als einzige Alternative um den „gefährlichen“ Donald Trump im Weißen Haus verhindern zu können. Die neuen von Wikileaks veröffentlichten Mails von Clinton lösen jedoch ein politisches Beben aus – was in den Medien bisher nur am Rande Erwähnung findet.

Clinton soll die Zerstörung Libyens und den Mord an Gaddafi – an dem sie als Außenministerin von Obama maßgeblich beteiligt war – damit gerechtfertigt haben, dass Gaddafi mit Ägypten, Tunesien, Algerien und Marokko zusammen eine goldbasierte Reservewährung aufbauen wollte, die Afrika vom Westen und westlichen Zentralbanken unabhängiger gemacht hätte. Ihre Politik hinterließ ein Chaos in Nordafrika, wodurch auch eine Flüchtlingswelle nach Europa ausgelöst wurde. Außerdem wurde in ihrer Amtszeit die ISIS-Terrorgruppe erst so richtig Schlagkräftig.

Auch ihre Verstrickungen im Syrienkonflikt lesen sich wie ein Drehbuch eines psychopathischen Horrorfilms. Die Unterstützung von Terroristen soll sie als „legitim“ bezeichnet haben, um den legitimen Präsidenten Syriens zu stürzen. Wenn es sogar sein muss, soll man „die Kinder von Assad ermorden“, um Syrien zur Kapitulation zu zwingen.

Begründet hat sie diese drastischen Maßnahmen mit der Notwendigkeit, Israels Position in der Region zu stärken. Einen blutigen Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten hat sie gezielt angestrebt, um auch den Iran zu destabilisieren.

Wenn sie zur Präsidentin gewählt wird, so Clinton, werde sie die Forderungen Israels – militärisch im Iran und Syrien zu intervenieren – ohne zu zögern erfüllen. Mit Clinton an der Macht, könnte der Welt eine ganze Serie von großen Kriegen drohen, was der Rüstungsindustrie und den Banken sehr erfreuen dürfte.

http://uncut-news.ch/usa/wikileaks-enthuellt-neue-horror-mails-von-clinto/

Die gezielte Vernichtung Libyens – ein Augenzeugenbericht

gezielte vernichtung libyens

Danke Saheike, was machte diesbezüglich die UN – was hat sie verhindert – NICHTS!!! 😦

Der 11. September könnte erneut der Stichtag für eine Aktion sein, wo diesmal die Muslime direkt beteiligt wären…

Friede (30)

Danke XXX!

Da in diesem Beitrag einiges enthalten ist, wovon wir auch wissen und dies alles eine große Gefahr für uns bedeutet, poste ich diese warnende Spekulation auch auf w3000 im Sinne von „Gefahr erkannt – Gefahr gebannt“!

Die Muslime habe massenhaft in Bunkern Waffenlager in unseren Ländern angelegt und das nicht etwa, um friedlich zu sein 😦

Außerdem kann es nicht von ungefähr kommen, dass ausgerechnet in den letzten Monaten eine übergroße Horde von Asylsuchenden in Europa eindringt. Da Berlusconi an Libyen keine Zahlungen mehr leisten kann, damit Libyen eine Barriere gegen einen unsinnigen Flüchtlingsstrom nach Europa bildet, ist ein Korridor von Afrika nach Europa weit geöffnet und mit den von US bezahlten Schleppern, gelingt es eine regelrecht lebendige Waffenlieferung aus Afrika zu bedienen. Ob die Afrikaner sich dessen bewusst sind, dass sie in Europa Kanonenfutter sein sollen???

AnNijaTbé am 26.8.2015

Friede (30)

fluechtlinge-massenhaft

Hierzu auch mein früherer Artikel „Flüchtlinge als Waffen“

Ausgehend von gewissen Informationen die ich aus Holland und hier (Deutschland) habe + weitergehenden Überlegungen denke ich das Folgendes passieren könnte:
Der finanzielle Stecker wird im September gezogen. Sofort danach oder eben „zufällig“ zeitgleich, öffnen die Islamisten ihre Waffenlager. Sie bewaffnen JEDEN Muslim, das heißt natürlich auch die „Facharbeiter“!
Da sie alle zentral untergebracht, kaserniert, sind ist dies in wenigen Stunden erledigt.
Von daher macht es Sinn das diese ihre Frauen und Kinder nicht mitbringen!
Da die meisten von denen Muslime sind und aus Kriegsgebieten kommen in denen das Körperteile abhacken, vergewaltigen, plündern, töten etc. sowieso Alltag ist braucht es da nur eine Parole der Imame und Waffen dazu. Vielleicht inszeniert der VS wieder mal einen Brandanschlag, Mord oder ähnliches, man kennt das ja, nur damit auch wirklich jeder von denen einen Grund zur „Rache“ hat…
Noch ein weitere Faktor der für den 11. September, (Schmittah am 13. ist aber Sonntag) einen Freitag (Freitagsgebet) sprechen könnte. w3000: Das scheint mir doch interessant zu sein, da nicht vordergründig beachtet! Außerdem sind es GENAU 14 Jahre nach 9-11, was 2×7 ergibt. Also diesen Tag sollten Geheimdienste, Polizei und Militär doch genauer unter die Lupe nehmen!
Möglich wäre auch Freitag der 25. (2+5 schon wieder die 7) September da ab dem 24. September, (welch Zufall das da alle Regierungen inklusive Papst in den USA zum 70. UN Treffen sind…) das islamische Opferfest (24. 9. – 27. 9.) statt findet.
Die Katze wäre also aus dem Haus und die Gelegenheit günstig klare Verhältnisse zu schaffen.
Das heißt per Putsch sich ganz Europa unter den Nagel zu reißen.
Ich weiß alles schaut auf die Ukraine und neuerdings nach China und ich habe auch noch kein einziges Wort in Richtung meiner Theorie gehört, aber genau deshalb halte ich es für realistisch.
Und da muß ich wieder an die Beteuerung der Politik denken das es ausgeschlossen sei das der IS hier aufmarschieren würde obwohl wie wir alle wissen genau das Gegenteil der Fall ist. Hier ein Beispiel.
Wie wir ja wissen ist das genaue Gegenteilige dessen was die Regierungen plappern meistens richtig…
Die Politik hat hier jeden wehrlos gemacht und sehenden Auges die Bewaffnung der anderen Seite zugelassen oder besser gesagt unterstützt. Das ist keine Flüchtlingswelle, das ist ein Aufmarsch.
Deshalb werden die auch überall in die Städte und Schulen gestopft. Die „Flüchtlingslager“ im Wald etc. waren ja plötzlich „Menschenunwürdig“.
(Ich weiß von einem Fall in dem einer sein großes Gebäude in eben so einer „Menschenunwürdigen“ Lage als Unterkunft angeboten hatte, man hat es abgelehnt mit der Begründung das sei nicht zumutbar zumal dort schlechter Handyempfang wäre… Ob „wir“ Internet in einem Dorf haben hat die auch nie interessiert…)
Ja klar, da bräuchten die zu lange um in die Stadt zu kommen für die „Party“.
Tja, wer weiß….
Ich mache mir aber lieber Gedanken so lange ich noch Zeit dazu habe und ziehe alle Möglichkeiten in Betracht.
Und ich sag mal so, wenn ich die wäre, ich würde es genau SO machen, wie sonst?!
Bessere Gelegenheit gibt es doch gar nicht. Natürlich blöd das hier dann IS Gebiet ist und jeder hier seine Bomben abwerfen kann.
UN und USA hätten dann endlich ihren großen Krieg und würden gleichzeitig die Deutschen ausrotten, als erfreulicher „Kollateralschaden“ quasi.
Ach ja und Obama könnte wie er angekündigt hat weiter Präsident bleiben. Im Krieg wird schließlich nicht gewählt.
Habe letztens übrigens einen interessanten Spruch gelesen den einer der wirklichen Herrscher von sich gegeben hat:
„Wer in der Öffentlichkeit steht (also Politiker etc.) trägt Verantwortung, wer aber Verantwortung trägt ist ein Sklave.“

w3000: Es müsste heißen „Wer Verantwortung über seine Schutzbefohlenen (Kinder, Tiere) und sein eigenes tägliches Handeln hinaus trägt, ist ein Sklave“. Jeder handle in Eigenverantwortung so, dass es zum Wohle Aller gereicht und übernehme keine Verantwortung für andere.

Wie gesagt, ich werte nur Fakten aus und mach mir so meine Gedanken…
Macht der Geheimdienste, besonders der Mossad & BND ist da Meister,  weltweit jeden Tag. 
2015
  • 1. Ramadan: 18. Juni 2015
  • Das Fastenbrechenfest: 17. – 19. Juli 2015
  • Das Opferfest: 24. – 27. September 2015

Weitere wichtige Tage im islamischen Kalender:

  • Mevlid (Geburtstag des Propheten Muhammad): 2/3. Januar 2015 + 22/23. Dezember 2015
  • Das islamische Neujahr (1437 n.H.): 14. Oktober 2015
  • Ashura-Fest (Fasten- und Rettungstag des Propheten Moses): 23. Oktober 2015
Opferfest: Arabisch „Idul Adha“, Türkisch „Kurban Bayrami“. Das Opferfest ist das höchste islamische Fest.
Friede (30)
Die jüdischen Feiertage im September 2015:
14.9.2015 Mo KW 38 Jüdisches Neujahr (Rosh Hashana) #1
15.9.2015 Di KW 38 Jüdisches Neujahr (Rosh Hashana) #2
16.9.2015 Mi KW 38 Fasten Gedalia (Tzom Gedalya)
23.9.2015 Mi KW 39 Jom Kippur (Yom Kippur)
28.9.2015 Mo KW 40 Sukkot #1
29.9.2015 Di KW 40 Sukkot #2
30.9.2015 Mi KW 40 Sukkot Chol Hamoed #1
 
Islamische Feiertage im September 2015:

~~~~~~~~~~~~~~~

Sabbatjahr / Schmittah – Börsencrash 2015?

Published on Feb 8, 2015

Alle 7 Jahre soll gemäß jüdischer / biblischer Lehre die Arbeit ruhen, damit Erde, Pflanzen, Tiere und Menschen sich erholen können – man nennt dieses Jahr Sabbatjahr oder Schmittah. Wir kennen diesen Rhythmus von der 7-Tage-Woche, wobei ebenfalls der 7. Tag, der Sonntag oder Sabbat, als Ruhetag gelten soll. Am 13.09.2015 endet ein 7. Sabbatjahr, auf welches ein sog. Erlassjahr folgt. In diesem soll sogar abgegebener Grundbesitz an den ursprünglichen Besitzer zurückgegeben werden. Welche Folgen hätte es, wenn sich die Menschheit an die Prinzipien des Sabbat- und Erlassjahres halten würden? Sind diese 7- und 49/50-Jahre-Zyklen ggf. Mikro- und Makrozyklen, die wir auch in der Wirtschaft wieder finden?

http://de.wikipedia.org/wiki/Sabbatjahr
http://de.wikipedia.org/wiki/Erlassjahr

~~~~~~~~~~~~~~~

Occult Message in Speech by Christine Lagarde of IMF

Published on May 24, 2014

„7“ references:
1:22 – „Now I’m going to test your numerology skills by asking you to think about the magic seven“
1:34 – „Most of you will know that seven is quite a number
2:24 – „2014, you drop the zero, fourteen, two times, seven“
4:08 – „It will mark the 70th anniversary, 70th anniversary, drop the zero, seven, of the Bretton Woods Conference that actually gave birth to the IMF“ (7 + 0 = 7)
4:22 – „And it will be the 25th anniversary of the fall of the berlin wall, 25th..“ (2 + 5 = 7)
4:38 – „It will also mark the 7th anniversary of the financial market jietters“
5:08 – „After those seven miserable years, weak and fragile“
5:14 – „We have seven strong years“
5:43 – „Now I don’t know if the G7 will have anything to do with it“ (G is also the 7th letter of the alphabet)

„2014“ references:
1:18 – „The global economy and what we should expect for 2014“
2:19 – „So if we think about 2014“
2:24 – „2014, you drop the zero, fourteen, two times, seven“
3:54 – „So 2014 will be a milestone and hopefully a magic year in may respects“
5:05 – „So my hope and my wish for 2014“

To watch the full video go to:
https://www.youtube.com/watch?v=ZUXTz…

Friede (30)

Den Haag fordert Auslieferung von Gaddafi-Sohn Saif al-Islam vergeblich // Internationale Gemeinschaft solle Urteile nicht akzeptieren

Saif al-Islam beobachtete bereits im Mai des vergangenen Jahres seinen Prozess von Zintan aus.foto: reuters/stringer
Saif al-Islam beobachtete bereits im Mai des vergangenen Jahres seinen Prozess von Zintan aus.

Nach Gaddafi-Todesurteil Kritik an libyscher Justiz

Astrid Frefel  28. Juli 2015

Auch Todesurteile gegen acht weitere frühere Regime-Mitglieder – Zuletzt auch Drohungen gegen Richter

Tripolis/Kairo – Jener Angeklagte, der am Dienstag im Zentrum des Interesses stand, war nicht unter den Angeklagten im Gerichtssaal in Tripolis. Saif al-Islam, Sohn des ehemaligen libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi und einst als dessen designierter Nachfolger gehandelt, sitzt stattdessen in einer Zelle in der Stadt Zintan in den Nafusa-Bergen.

Dort wird er von einer Miliz festgehalten, die ihn seit seiner Ergreifung im Jahr 2011 als Faustpfand hält. Die Zintani hatten während des Prozesses, der über ein Jahr gedauert hatte, aber zumindest ermöglicht, dass Saif hin und wieder per Videolink in den Gerichtssaal von Tripolis zugeschaltet wurde.

Bestätigung durch höhere Instanz nötig

Der vorsitzende Richter verkündete Dienstagfrüh in einer vom Fernsehen übertragenen Sitzung die Urteile und betonte, sie würden vollstreckt. Der nicht anwesende Saif und acht im Gerichtssaal erschienene Mitangeklagte erhielten die Todesstrafe durch Erschießen. Allerdings müssen die Urteile zuerst noch von einer höheren Instanz bestätigt werden.

Die prominentesten Namen unter den Verurteilten sind neben Saif al-Islam der ehemalige Geheimdienstchef Abdullah al-Sanussi und der letzte Regierungschef Baghdadi al-Mahmudi. Ein anderer enger Gaddafi-Vertrauter war vor zehn Tagen in der Haft verstorben.

weiterlesen: http://derstandard.at/2000019841745/Libyen-Saif-al-Islam-al-Gaddafi-zum-Tod-verurteilt

—-

Libyen: Gaddafi-Sohn Saif al-Islam zum Tode verurteilt

REUTERS

Saif al-Islam Gaddafi im Gericht: Auslieferung gefordert

Der Diktatorensohn Saif al-Islam ist in Libyen zum Tode verurteilt worden. Die Richter in Tripolis sprachen ihn wegen Mordes und Korruption schuldig.

Ein Gericht in Libyen hat den Sohn des gestürzten Machthabers Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam, zum Tode verurteilt. Gegen das Urteil kann er Berufung eingelegen.

Die Richter befanden den Diktatorensohn unter anderem des Mordes und der Korruption für schuldig. Sie verurteilten zudem acht Vertraute des langjährigen Machthabers Gaddafi zur Hinrichtung durch ein Erschießungskommando. Darunter sind der frühere Regierungschef Baghdadi al-Mahmudi und der ehemalige Geheimdienstchef Abdullah al-Senussi. Ihnen wurden Verbrechen während des blutig bekämpften Aufstands gegen Gaddafi 2011 vorgeworfen.

Saif al-Islam wird seit seiner Gefangennahme Ende 2011 in der westlibyschen Stadt Al-Sintan festgehalten. Kurz zuvor war sein Vater Muammar al-Gaddafi mit 69 Jahren in seiner Heimatstadt Sirte von Rebellen erschossen worden.

Der Prozess gegen den Sohn hatte im April in der libyschen Hauptstadt begonnen. Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hatte die Auslieferung Saif al-Islams gefordert – vergeblich. Er sollte sich wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor der internationalen Justizbehörde verantworten. Menschenrechtsgruppen befürchten, dass Saif al-Islam in Libyen kein faires Verfahren bekommt.

Er erschien aus Sicherheitsgründen nie persönlich vor den Richtern, sondern nahm zeitweise per Videoschalte an den Verhandlungen teil.

Seit dem Sturz Gaddafis ist Libyen in einen Bürgerkrieg geraten, in dem sich mittlerweile zwei rivalisierende Regierungen und Parlamente gegenüberstehen. Zudem kämpfen mehrere Milizen um Einfluss in dem nordafrikanischen Land.

heb/AFP/dpa

Quelle: Spiegel-online vom 28.07.2015

AN die Welt zum heutigen Tag: „echte“ Demokratie oder wie nennen wir es? – vielleicht bürgerliche Ordnung?

Kann es so etwas wie eine echte Demokratie heute auch noch geben?
Andere Fragestellung: Kann es eine natürliche, organische, friedliche Ordnung der Menschen geben?

Kann es so etwas wie eine echte Demokratie heute auch noch geben?

Wie müsste eine echte Demokratie aussehen und wie sollte man solch eine Ordnung besser benennen?

Wenn es denn eine echte Demokratie, wie wir Menschen uns diese immer vorstellen geben würde, wozu sollte man dann den Begriff ändern?

Es ging nie um das Volk in einer Demokratie, sondern um die Bürger, das sind die Bewohner einer kleinen Einheit.

Es ging in einer Demokratie nie um das MITEINANDER, sondern darum, wer sich die Macht durch Gewalt angeeignet hat und dies gefällt zumindest mir gar nicht.

Daher bin ich schon seit Jahren auf der Suche nach einer neuen Form des menschlichen Miteinanders.

Da Gaddafi anscheinend der einzige war, der einiges wesentlich richtiger machte als die meisten anderen Staatsoberhäupter auf dieser Welt, möchte ich gleich einen Absatz aus folgendem Bericht zitieren: https://bilddung.wordpress.com/2014/10/28/auf-dem-ganzen-planeten-existiert-kein-anderes-demokratisches-land-auser-libyen/

//Der Nationalstaat Libyen wurde in mehrere kleinere Kommunen aufgeteilt, die im wesentlichen „mini-autonome Staaten“ innerhalb des Staates waren. Diese autonomen Staaten hatten die Kontrolle über ihre Distrikte und konnten eine Reihe von Entscheidungen treffen, wie etwa die Öleinnahmen und die Budgets verteilt werden sollten. Innerhalb dieser miniautonomen Staaten waren die drei wichtigsten Körperschaften libyscher Demokratie die örtlichen Komitees, die Volkskongresse und die exekutiven Revolutions-Räte.//

Das ist genau die Richtung in die ich selber gedanklich seit vielen Jahren gehe.
Schlagworte dazu finden sich inzwischen zahlreich – vor allem dieses „small is beautiful“ kann häufig als Schlagwort für dringend nötige Veränderungen gefunden werden.

Ja, schon, KLEIN ist schön, aber GROSS ist doch auch schön oder 😕


Auch der Schweiz sagt man nach, dass sie eine bessere Demokratie hat als alle anderen europäischen Länder, das mag wohl stimmen, aber dennoch wurde sie von den EU-Schergen unterwandert und hat vor allem mit den „Freizügigkeits-Gesetzen“ der EU große Probleme und somit bedroht die EU massiv auch die Schweiz.

Zum besseren Verständnis ALLE EU-„Freizügigkeiten“, sind Unterwanderungen der Nationalstaaten und bedeuten deren Zerstörung auf allen Ebenen.

!!!

Fragen, die ich mir immer stelle sind folgende:

Was machte die Schweiz instabil und was brachte das reiche Libyen zu Fall?

Vorweg ich gehe nicht ins kleinste Detail, hinterfrage aber was nötig ist, um diese Fragen dennoch halbwegs tiefgreifend zu beantworten – jeder sinniere unbedingt selber darüber. Ich möchte nur Hinweise geben, mögliche Wege – die zu gehen wären, Möglichkeiten – die Fehler beinhalten, zur gedanklichen Überlegung aufzeigen.

Die Gesetze des Lebens, der Natur, an denen ich mich zu orientieren pflege, soweit ich diese schon begriffen habe, geben mir in diesen beiden Fällen folgende Antworten.

Ich fange mit Gaddafi an, der wirklich ein mutiger Mann war und sein Volk liebte, daher musste es dem Volk gut gehen, denn man kann nicht wirklich lieben und gleichzeitig böse oder ausbeuterisch mit den GELIEBTEN umgehen – sicherlich sind wir uns da einig.

Ganz richtig sind die kleinen autonomen Strukturen, die der Natur entsprechend sind. Gaddafi schuf diese kleinen Mini-Staaten gar nicht, diese hatten bereits bestanden, er hat sie lediglich unterstützt und als autonome Einheiten politisch anerkannt. Darauf hätten eine immer noch bessere, noch gesündere Ordnung aufgebaut werden können, wenn Libyen nicht INVASIV und HEIMTÜCKISCH zerstört worden wäre.

Ich fand auch etwas, wo sich Gaddafi an der Natur vergangen hatte und EGOISTISCH nur für SEIN Volk handelte, statt als Herrscher an die ganze Welt zu denken. Durch diesen Fehler aus Liebe zum eigenen Volk verletzte er die Territorien anderer Länder, deren Landschaften und die Natur der Wüste, indem er den je größten Wasserkanal für das tiefe Wasser, das auch unter der Wüste schlummert, bauen ließ und allen Ländern rundum damit das Wasser anzapfte. Durch das uneingeschränkte Anzapfen der Wasservorräte, des tiefen Grundwassers der ganzen Wüste, waren Oasen austrockneten und die Existenzgrundlage der Oasen und Nomaden vernichtet. Dadurch verging sich Gaddafi an der Natur und verletzte das Gesetz des Respekts und der Liebe auch für andere…

Was macht die Schweiz falsch… ?
Viele sagen, die Schweiz sei der Geld-Tresor Europas, manche sagen sogar der ganzen Welt. Wenn die Schweiz das wirklich wäre, müsste sie zumindest auch noch das eigene Gold im eigenen Land aufbewahren können und auch noch haben, doch das ist nicht der Fall. Die Schweiz hatte bereits am Ende des vergangenen Jahrhunderts kein Gramm eigenes Gold in ihrer Nationalbank, wodurch auch das Geld der Schweiz keinen Realwert mehr hat und auch kein echtes Geld mehr ist, was sich auch dadurch beweist, dass der Schweizer Franken kein Ablaufdatum mehr besitzt und daher auch nur noch SCHEIN-Geld ist.

Was ist an der so genannten „Direkten Demokratie“ der Schweiz noch falsch? Die Regierung beschließt auch in der Schweiz seit langem, ohne die Bürger vorher abstimmen zu lassen. Es sollte jedoch so sein, dass davor immer abgestimmt wird, bevor ein Gesetz beschlossen wird. Wie genau dieser Grundsatz der direkten Demokratie eingehalten wird oder nicht, ist mir nicht ganz klar, vielleicht kann da jemand mal Klartext reden. Gibt es Bereiche über die abgestimmt werden muss und andere, wo nicht abgestimmt wird – so in etwa scheint es jedenfalls zu sein. Das spricht natürlich auch nicht für die hochgelobte direkte Demokratie. Eines ist auch klar, die Leute in der Schweiz haben, wie überall, auch Angst um den Arbeitsplatz und stimmten z.B. für das Beibehalten der Waffenlieferungen der Schweiz und Waffenproduktion in der Schweiz 😦 was natürlich nicht Frieden fördernd ist.

Die Bürger dürfen jedoch gleich nach Beschluss ein Referendum machen und den Beschluss zu Fall bringen, so es ihnen gelingt eine bestimmte Anzahl an Stimmen für das Referendum zu gewinnen. Das Referendum müssen die Bürger jedoch aus eigenem Antrieb, mit eigenem Geld und Zeitaufwand ganz alleine meistern, sie bekommen dafür auch kaum öffentliche Unterstützung. Wie konnte es aber in dem Land des Rütlischwurs so weit kommen, dass der Wille der Bürger so krass unterwandert werden konnte?

Vielleicht ist hier die Antwort zu finden… Was noch zur Schweiz zu sagen ist, ist jenes, die Kriegsanzettler und Kriegsführer vergangener Zeit brauchten ein neutrales Land in dem es keinen Krieg geben sollte, um von diesem aus ungehindert agieren zu können. Auf diese Weise ist also die Schweiz missbraucht worden und zum Pool von Geld- und Machtgier geworden. Mit einer echten Demokratie hat das gar nichts zu tun.

Natürlich mussten dem Bürger der Schweiz dafür mehr Rechte eingeräumt werden, als dies in demokratischen anderen Ländern der Fall war, doch dies nur, um die Bürger zu erheben, sodass diese sich besser fühlen mögen als Bürger anderer Länder. Auf diese Weise konnten heimliche Pläne gegen andere Länder geheimgehalten bleiben, denn nach innen hielt man ja scheinbar zusammen???!!!

Ich werde niemals die Worte eines STOLZEN Schweizers vergessen der vor sehr vielen Jahren zu mir persönlich sagte; „in der Schweiz passiert NICHTS, was ICH als Bürger nicht erlaubt habe“, dabei hob er das Kinn hoch und duldete keinen Widerspruch. Was würde dieser Bürger heute sagen – glaubt er das immer noch???

Ein anderer, öffentlich bekannter Schweizer und Entertainer, der mich zu seiner Show in die Schweiz holte meinte wörtlich; „er wird mich erneut zu seiner Show einladen, ob ich denn kommen würde?“ Ich sagte, ja, so Gott das will. Er meinte; „wenn ER ES WILL“!!!

Kurz gesagt scheint es doch so zu sein, dass die Schweizer eine gewisse Arroganz oder Überheblichkeit erworben hatten durch Rechte, die ihnen mit einer bestimmten Absicht verliehen wurden. Inzwischen sind sie sogar blind in das Fettnäpfchen der EU-Freizügigkeiten getreten worden, denn was nicht sein kann, wird auch nicht im Vorweg ausreichend geprüft und daher auch nicht verhindert.

Einer der glaubt besser als andere zu sein, hinterfragt das eigene System eher kaum auf seinen wahren ethischen Wert und Nutzen zum Wohle ALLER, denn wer will schon gerne wissen, dass der eigene Wohlstand vor allem durch das Blut anderer entstanden war. Doch die Konsequenz dieser selbstherrlichen Blindheit fördert letztlich auch der Untergang des eigenen Landes. Ihre Autonomie und Selbstbestimmung hat die Schweiz jedenfalls schon vor langer Zeit verloren, ohne es wahr haben zu wollen.

~

Nun komme ich zu den immer nötigen Energiefragen, denn alles ist Energie, hinter allem steckt eine bestimmte Energie.

Welche Energie hat ein Tresor, der dazu dient etwas vor anderen zu schützen oder es anderen vorzuenthalten? Kann das eine Energie sein, die dem wahren Leben und der Natur entspringt?
Jeder gebe sich selber die Antwort.

Was macht die Schweiz jedoch GANZ richtig – immer noch – Sie haben eine Bürgerwehr. Das Bewusstsein der Schweizer, das ich immer bewunderte, weil es mir beim Ostösterreicher ganz zu fehlen schien, ist der Verteidigungswille des eigenen Landes und der Kultur. Doch selbst dieses hohe Bewusstsein der Schweizer erlitt einen massiven Einbruch durch die EU-Freizügigkeiten, welche der Schweiz heimtückisch aufs Auge gedrückt wurden. Das Referendum dagegen platze, denn es fehlte an 500 Stimmen, wenn ich mich recht erinnere… Das ist wirklich der HAMMER.

~

Was ist daher die nächste Frage… wie kann man sich wirklich gut gegen HEIMTÜCKE, HOCHVERRAT, BETRUG und alles was damit im Zusammenhang steht absichern, wehren, dies alles verhindern… so es generell um VERHINDERUNG GINGE.

Dazu fällt mir nur noch das Königreich BHUTAN ein, ein kleines Land ähnlich der Schweiz, in den Bergen Asiens, das nur nach genauer Prüfung, EINZELNE Leute als Touristen in ihr Land hineinlassen. Außerdem hat Bhutan nichts mit GELD am Hut aber dafür VIEL MIT GLÜCK, das in der Verfassung von Bhutan verankert ist. Was noch alles in Bhutan richtig gemacht wird kann ich nicht sagen, denn leider war ich noch nie dort.

Es geht mir auch nicht darum, dass ich jetzt aufzeige was richtig oder falsch ist, wie unser künftiges Gesellschafts-Modell aussehen könnte, wenngleich ich dafür konkrete Vorstellungen schon habe, doch immer noch glaube ich, dass wir das richtige GEMEINSAM finden sollen, denn das was ich mir vorstelle, könnte auch nicht genau der Weg sein, den wir als Menschheit gemeinsam zu gehen haben.

Daher Liebe Freunde, überlegt bitte selber und betrachtet meine Schriften alle nur als HINWEISE, als MÖGLICHKEITEN, die man sich mal auf der Zunge zergehen lassen darf, um zu schmecken, wie das schmeckt, wenn man es weiter sinnt…

In diesem Sinne einen schönen Wochenbeginn

Eure

AnNijaTbé – Copyright

umrissen am 28.6.2015 – redigiert und fertiggestellt am 26.12.2018 – der Artikel schien mir zu wichtig, als dass ich ihn bei den Entwürfen endgültig vergammeln lassen wollte 🙂

Deine Wertschätzung bitte auf dieses Konto:

DANKE!

%d Bloggern gefällt das: