Größte Lieferung von US-Panzern in Deutschland seit dem Kalten Krieg – Luftaufnahmen zeigen Ausmaß

© AirSource Military

Ein weiteres Video der jüngsten Lieferungen an Militärgerät aus den USA in Bremerhaven zeigt auf, welches Ausmaß die Lieferungen haben. Zur Unterstützung der Operation „Atlantic Resolve“ wurden etwa 2.800 Ausrüstungsgegenstände des 3. Panzerbrigadekampfteams, der 4. US-Infanteriedivision, einschließlich 87 Panzern und 144 Bradley-Kampffahrzeugen, entladen. Der Konvoi wird anschließend nach Polen für die bevorstehende NATO-Übung gehen.

Veröffentlicht hat das Video der Youtube-Kanal „AiirSource Military“, auf dem regelmäßig Videos von Veranstaltungen und Missionen der US-Army veröffentlicht werden. US-General Timothy Ray erklärte bei der Ankunft des Frachters, dass die Truppenverlegung als Reaktion auf eine offene Aggression geschehe. Die US-Operation Atlantic Resolve wurde im Jahr 2014 ins Leben gerufen, um auf die „russische Intervention in der Ukraine“ zu reagieren und um die „NATO-Allierten in Europa zu bestärken“.

https://de.sott.net/article/27644-Grote-Lieferung-von-US-Panzern-in-Deutschland-seit-dem-Kalten-Krieg-Luftaufnahmen-zeigen-Ausma

Panik in Frankreich: Ausnahmezustand wird erneut verlängert – Ausgangssperren und Hausdurchsuchungen gehören bald zur Norm

Sa, 10 Dez 2016 / Die Ausnahme ist zur Normalität geworden: Ausgangssperren, Durchsuchungen und Hausarreste ohne richterlichen Beschluss bleiben erlaubt. Kritiker finden das ineffektiv.

© Philippe Wojazer/Reuters

Seit den Terroranschlägen in Paris am 13. November 2015 befindet sich Frankreich im Ausnahmezustand. Mehrmals wurde der Zustand seitdem verlängert. Nun würde er auslaufen, weil der Ausnahmezustand durch einen Rücktritt der Regierung automatisch nach 15 Tagen aufhört. Um das zu verhindern, brachte das französische Kabinett in einer Sondersitzung in Paris eine erneute Verlängerung auf den Weg.

Der Ausnahmezustand soll wegen der Präsidentschaftswahlen im Frühjahr bis zum 15. Juli ausgeweitet werden. Die anhaltende Bedrohung durch den Terrorismus mache diese Entscheidung notwendig, sagte der neue Premierminister Bernard Cazeneuve. Der bisherige Innenminister ist der Nachfolger von Manuel Valls, der am Dienstag als Premierminister zurückgetreten war. Der Sozialist bewirbt sich als Kandidat für die Nachfolge von Präsident François Hollande.

Der Verlängerung muss noch das Parlament zustimmen. In der Nationalversammlung wird ein Votum am Dienstag, im Senat am Donnerstag erwartet.

Der Ausnahmezustand erlaubt Ausgangssperren, Durchsuchungen und Hausarreste ohne richterlichen Beschluss. Kritiker halten den Ausnahmezustand allerdings für ineffektiv. So sei es beispielsweise trotz geltendem Ausnahmezustand zu dem Anschlag in Nizza im Juli gekommen. Statt mit dauerhafter Mobilisierung von Militär und Polizei sowie Gesetzeseinschränkungen könnten solche Attacken nur mit Geheimdienstarbeit und Glück verhindert werden, sagt etwa der Vorsitzende des International Institute for Strategic Studies, François Heisbourg. Ein Ausnahmezustand müsse die Ausnahme bleiben, er dürfe nicht auf Dauer bestehen.

https://de.sott.net/article/27224-Panik-in-Frankreich-Ausnahmezustand-wird-erneut-verlangert-Ausgangssperren-und-Hausdurchsuchungen-gehoren-bald-zur-Norm

Doku – Die Nachtwölfe Russlands gefährlichste Rockerbande HD | Angst vor paramilitärischen Gruppierungen?

smilie_motorrad-1

Rocker oder paramilitärische Gruppierungen?

Seht bitte diese Doku und vergesst nicht die antirussische westliche Propagandamaschinerie dabei zu berücksichtigen – überlegt bitte auch, ob ihr nicht als Präsident eines so großen Landes gerne solch patriotische Unterstützung im Land auch haben würdet wollen. Des Weiteren stellt auch einen Vergleich zwischen den Nachtwölfen und den so sehr verharmlosten Osmanen in Deutschland an: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/11/27/rockerkrieg-osmanen-germania-rocker-oder-boxclub-%e2%97%8f-hd-doku/

Der Anführer der Nachtwölfe meinte sie seien Multikulti, doch das kann meines Erachtens nicht mit dem grünstichigen Multikulti Europas verglichen werden, sondern meint ausschließlich, dass sie alle bereits vermischt sind, was er ja auch zum Ausdruck bringt.

Dem kann auch nicht widersprochen werden, denn an diesem Punkt der Entwicklung sind die Völker untereinander meist schon vermischt, allerdings nicht mit den deutlich anders aussehenden afrikanischen oder asiatischen Völkern.

Die Nachtwölfe stehen gemeinsam für Mütterchen Russland ein und sie sprechen EINE Sprache.

Was mir persönlich gefallen hat war die Aussage von einem der Rocker: „Wenn es Mütterchen Russland gut geht, geht es mir auch gut und wenn es Mütterchen Russland schlecht geht, geht es auch mir schlecht“. So ist es doch, geht es nicht jedem ECHTEN Österreicher, Schweden oder Franzosen genau so?????

Die Biker Banden standen zu allen Zeiten für … Freiheit – Mut – Brüderlichkeit – Zusammenhalt – Loyalität – Ehrlichkeit – Ehre – Selbstverständnis – Unabhängigkeit – mit all diesen Eigenschaften sind sie fast automatisch auch mächtig. Teile und herrsche konnte bei diesen Clubs nicht greifen. Was sind doch die eigenständigen und selbstbewussten Völker Europas dagegen für lappige ausgewaschene charakterlose Lumpen geworden, die sich tagtäglich von Mainstream belügen lassen ohne Konsequenzen daraus zu ziehen 😦

Sind nur noch solche Gruppierungen wahre Menschen, Frauen sind bei diesen leider nicht zugelassen, was ich aber verstehen kann, denn Frauen und Männer sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, da gäbe es ständigen Zwist in den Gruppen, was wirklich traurig ist.

Offenbar ist der wahre Kampf der auf der Erde stattfindet einer der Geschlechter!!!!

In Kärnten gibt es jährlich ein großes Bikertreffen, da kommen auch Frauen auf Motorrädern, das sind allerdings keine Rockergruppen.

Jetzt muss ich mal schauen, ob es was ähnliches Starkes in Weiblich gibt, auf welche Weise auch immer smilie-motorrad-2

AnNijaTbé am 11.12.2016

Die geheimen Codes der Rocker-Banden

Für die Rocker gelten sie als Zeichen der Ehre, bei anderen Menschen sorgen sie schon mal für Angst und Schrecken. Die Rede ist von den umstrittenen Kutten, auf denen Namen und Symbole der Motorradclubs verewigt sind. Der Bundesgerichtshof hat am Donnerstag entschieden, dass das Tragen von Rocker-Kutten, auf denen gleichzeitig Kennzeichen des Clubs und die Ortsbezeichnung eines nicht verbotenen Chapters – also Ortsvereins – angebracht sind, nicht strafbar ist.

weiterlesen: https://web.de/magazine/panorama/geheimen-codes-rocker-banden-30757512

~~~~~~~

nun das angekündigte Video:

Veröffentlicht am 31.10.2016

Abonnieren für weitere Videos:)

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/nachtwoelfe-russlands-rockerbanden-104.html

Nachtwölfe in Berlin – Das sagt der Rocker-Chef über das Einreiseverbot

Veröffentlicht am 09.05.2015

Nicht allen „Nachtwölfen“ wurde die Einreise nach Deutschland erlaubt. Verstehen können sie das nicht. Christoph Wanner hat mit dem Chef der Putin-Rocker, Alexander Zaldostanow, gesprochen.
Mehr Nachrichten bei http://www.N24.de

~~~~~~~

Paramilitärische Gruppierungen im Aufschwung (ask)

In der Region Urabá im Nordwesten Kolumbiens melden Gemeinschaften und Menschenrechtsorganisationen eine Verstärkung der Präsenz von paramilitärischen Gruppierungen. Vielerorts tauchen diese nach Jahren erneut auf. Eine Analyse der kolumbianischen Menschenrechtsorganisation Indepaz kommt zum Schluss, dass in jeder dritten Gemeinde Kolumbiens paramilitärische Strukturen präsent sind – eine grosse Herausforderung für den Friedensprozess.

Die Region Urabá liegt im Nordwesten Kolumbiens und ist seit Jahrzehnten ein Brennpunkt im kolumbianischen Bürgerkrieg. Traurige Bekanntheit erlangte Urabá in den 90er Jahren durch die Massaker an den ArbeiterInnen auf den Bananenplantagen und später durch die Operación Genesis, einer gemeinsamen Offensive von Militär und Paramilitär, die 1997 5‘000 Menschen zur Flucht von ihrem Grundstück zwang. Nun alarmieren diverse ländliche Gemeinschaften erneut über vermehrte Präsenz von neoparamilitärischen Gruppierungen in ihrem Lebensraum. Besonders die BewohnerInnen der Flussbecken Jiguamiandó und Cacarica sowie der schlecht erschlossenen Region Alto Guayabal, die hauptsächlich von Indigenen bewohnt wird, sind besorgt. Auch die Friedensgemeinschaft von San José de Apartadó schlägt Alarm.
In den letzten Jahren war es vielerorts ruhiger geworden bezüglich der Präsenz illegaler Bewaffneter. In Jiguamiandó ist es gar das erste Mal nach drei Jahren, dass wieder derartige Vorkommnisse gemeldet werden[1]. Mancherorts, berichten die Gemeinschaften, mache es den Anschein, die Bewaffneten seien gekommen, um sich dauerhaft zu installieren, sie bauen Camps auf und patrouillieren in der Gegend. Dazu mussten sie Militär- und Polizeiposten passieren. Der Staat schweigt sich zur Lage aus.

weiterlesen:  http://kolko.net/menschenrechte/paramilitaerische-gruppierungen-im-aufschwung-ask/

~~~~~~~

Paramilitärische Gruppierung der EU
EGF oder Eurogendfor

Die Europäische Gendarmerietruppe (engl.: European Gendarmerie Force (EGF oder Eurogendfor), franz.: Force de gendarmerie européenne (FGE)) ist eine europäische militärische Polizeitruppe (vgl. Gendarmerie, Militärpolizei, Paramilitärische Organisation), die dem Krisenmanagement dienen soll. Sie wurde 2006 für vollständig einsatzfähig erklärt und hat ihren Hauptsitz im italienischen Vicenza.

Die Europäische Gendarmerietruppe kann unter das Kommando der Europäischen Union, der Vereinten Nationen, der NATO, der OSZE sowie anderer internationaler Organisationen oder Ad-hoc-Koalitionen gestellt werden.[1]

weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Gendarmerietruppe

Europäische Gendarmerietruppe
Coat of Arms of the European Gendarmerie Force.svg
Das Wappen der Europäischen Gendarmerietruppe
Aktiv 23. Januar 2006 – Heute
Land Europäische Union Europäische Union
Vereinte Nationen UNO
NATO NATO
Europarat OSZE
Typ Gendarmerie
Unterstellte
Truppenteile
Stemma Arma Carabinieri.jpg Carabinieri (Italien)
Wappen der franz gendarmerie.jpg Gendarmerie Nationale (Frankreich)
Emblem of the Spanish Civil Guard.svg Guardia Civil (Spanien)
COA pt garde nationale républicaine.svg Guarda Nacional Republicana (Portugal)
Wappen der niederl Gendarmerie.jpg Koninklijke Marechaussee (Niederlande)
COA-Jandarmeria Romana.svg Jandarmeria Română (Rumänien)
Żandarmeria wojskowa-symbol.svg Żandarmeria Wojskowa (Polen)
Stärke 800 Aktive ca. 2300 Reservisten
permanentes Hauptquartier Vicenza (Italien)
Motto Lex paciferat (Latein: Das Gesetz wird Frieden bringen)
Kommandeur
Jetziger
Kommandeur
Philippe Rio

Gewaltorgie in Bulgarien: 3000 illegale „Flüchtlinge“ setzen Lager in Brand

Steinwürfe, brennende Asylunterkünfte, Mordversuche gegen Polizisten. Im größten Aufnahmezentrum für illegale Invasoren in Bulgarien hat sich in der vergangenen Woche eine beispiellose Gewaltorgie ereignet. Die Polizei hat hat 400 Gewalttäter an Ort und Stelle festgenommen. Interessant: Die Regierung in Sofia sieht die Ausschreitungen in internationalem Kontext: „Wir stellen gleichzeitige Handlungen in anderen europäischen Ländern und hier fest“, sagte der amtierende Ministerpräsident Boiko Borissow vor Ort. Er betonte, dass der Aufruhr von außen organisiert sei. Die Migranten und Gewalttäter hätten systematisch Fotos in den sozialen Netzen verbreitet: „Jeder von ihnen hält ein Mobiltelefon.“ Auch die Chefin der staatlichen Flüchtlingsagentur, Petja Parwanowa, sprach von Koordination aus dem Ausland.

Veröffentlicht am 25.11.2016

Roboter greift erstmals Menschen an

titel-robot

Eigentlich soll „Xiao Pang“ chinesischen Kindern Englisch beibringen. Auf einer Hightech-Messe in China ist der kleine Roboter aber jetzt durchgedreht und hat einen Besucher verletzt. „Xiao Pang“ (kleines Pummelchen) ist ein gut 90 Zentimeter kleiner, runder und ziemlich niedlicher Roboter, der chinesischen Kindern zwischen vier und zwölf Englisch und Allgemeinwissen beibringen soll.

Auf der 18. China High Tech Fair in Shenzhen hat der Roboter allerdings seine böse Seite offenbart: „Xiao Pang“ (kleines Pummelchen) randalierte.

Chinesischen Medien zufolge soll er eine Glaswand zertrümmert haben, ein Mensch sei dabei verletzt worden. Der Mann habe mit Schnittwunden in ein Krankenhaus gebracht werden müssen.

Bei dem Übeltäter handelt es sich um einen 90 Zentimeter großen R2D2-Verschnitt. „Xiao Pang“ (25 Kilogramm schwer) kostet umgerechnet 1900 US-Dollar (Mensch 2.0: Wie uns die schöne neue Cyborg-Welt schmackhaft gemacht werden soll (Videos)).

Beobachter wollen gesehen haben, dass der Roboter ohne jegliches Kommando eines Menschen auf eine Glaswand zugefahren sei, schreibt die „Daily Mail“. Der Roboter zerstörte den Stand seiner Entwicklerfirma. Als ein Mitarbeiter den Roboter stoppen wollte, rollte dieser ihm übers Bein und presste ihn dann gegen die Wand. Die Pekinger Entwicklerfirma Evolver Robot geht von einem Unfall aus. Ein Mitarbeiter soll einen falschen Knopf gedrückt haben, hieß es in einer ersten Reaktion.

In chinesischen Medienberichten zitierte Beobachter wollen allerdings gesehen haben, dass der Roboter ohne jegliches Kommando den Menschen auf die Glaswand zugefahren sei, berichtet etwa die Daily Mail.
bild3
Angeblich soll der Roboter nach dem Vorfall als Zeichen seiner Reue ein stirnrunzelndes Gesicht gemacht haben.

Blutiges Experiment: Roboter verletzt „bewusst“ und „böswillig“ Menschen

Die Bildsequenz tut schon beim Hinsehen weh: Ein Proband legt eine Fingerkuppe in eine Trapezform und – zack – rammt ein Robotergreifarm ihm eine Nadel ins Fleisch.

Die gezeigten Folgen sind mit einem kräftigen Bluterguss zwar noch vergleichsweise harmlos, doch dem Macher des Experiments, Forscher und Installationskünstler Alex Reben, geht es ums Prinzip.

Nach seinen Angaben hat er mit dem Projekt „The First Law“ den ersten Roboter geschaffen, der „autonom und absichtlich“ das erste Asimovsche Robotergesetz bricht (Erschaffung Künstlicher Intelligenz wird größtes und letztes Ereignis sein).

„Ein Roboter darf kein menschliches Wesen (wissentlich) verletzen oder durch Untätigkeit gestatten, dass einem menschlichen Wesen (wissentlich) Schaden zugefügt wird“, lautet die Regel des russisch-amerikanischen Naturwissenschaftlers und Science-Fiction-Autors Isaac Asimov.

bild5

Für den militärischen Bereich einschließlich Kampfroboter gilt diese Vorgabe zwar schon lange nicht mehr und insgesamt haben die „Gesetze“ Asimovs ihre methodischen Schwächen (Künstliche Intelligenz: Forscher fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern (Video)).

Trotzdem erscheinen sie vielen Beobachtern noch als Schutzwall vor dem Schreckgespenst Amok laufender Roboter und anderer Agenten Künstlicher Intelligenz.

Der Techniker und Programmierer könne selbst nicht vorhersagen, wie sich das Metallgebilde letztlich verhalte. Damit sei eine neue „Klasse von Robotern“ in der Welt, die grundlos Menschen Schaden zufüge und so eine Menge nun nicht mehr vermeidbarer ethischer Fragen aufwerfe (Roboter und Cyborgs – die neuen Tötungsmaschinen für Polizei und Militär (Videos)).

Keine Firma wolle die erste sein, die eine solche Art Frankenstein produziere, erläuterte Reben seinen Ansatz gegenüber dem US-Magazin „Fast Company“. Auch akademische Institute dürften sich dabei zurückhalten, obwohl solche Gefahren real seien und frühzeitig debattiert werden müssten. So bleibe es wohl an der Kunstwelt, die drohende Entwicklung ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken.

Der Absolvent des MIT Media Lab, der derzeit am Technologiezentrum Stochastic Labs im kalifornischen Berkeley tätig ist und jüngst mit einem Generator von Patentschriften für Schlagzeilen sorgte, wünscht sich, dass sich insbesondere Techniker, Philosophen und Rechtsexperten mit seiner Erfindung auseinandersetzen.

http://www.pravda-tv.com/2016/11/roboter-greift-erstmals-menschen-an/

%d Bloggern gefällt das: