Dokumentarfilm im Ersten: Shooting the Mafia – Letizia Battaglia eine sehr bemerkenswerte Frau und Künstlerin

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuL2MxNTA5MjA1LWFmNGUtNGYyZi05YzBiLWI2YTYwOWVjNzk0MA/shooting-the-mafia-oder-intensives-portraet  –  verfügbar bis 6.9.2019 nicht vergessen!

Ich finde diese Frau mit ihren 84 Jahren wunderschön 🙂

Letizia Battaglia (* 5. März 1935 in Palermo, Italien[1]) ist eine italienische Fotografin und Fotojournalistin. Obwohl ihre Fotoarbeiten ein weites Spektrum des sizilianischen Lebens zeigen, ist sie vor allem bekannt für ihre herausragenden Bilder über die Mafia. https://de.wikipedia.org/wiki/Letizia_Battaglia

~~~~~~

AN die Welt zum heutigen Tag: Die Erlösung – Mein Traum

~~~~~~

Nur um dich daran zu erinnern, dass das Leben schön ist

Am 11.10.2017 veröffentlicht

Der grüne Planet – für alle die ihn noch nicht kennen!

leider ist der Film bei mir ohne Ton????

Als nächstes ein anderer faszinierender Film!

Faszination Erde – Der Blick von oben (DOKU)

Published on Aug 8, 2016

Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Filmemachers Yann Arthus-Bertrand. Wie atemberaubend schön unsere Erde ist und wie verletzt, zeigt der Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Filmemachers Yann Arthus-Bertrand: Eine meisterhafte, berührende Liebeserklärung an unsere Heimat. Um die Ursachen für ein Problem zu finden, hilft es meist, ein wenig Abstand vom diskutierten Objekt zu nehmen. Yann Arthus-Bertrand präsentiert die sozialen und ökonomischen Probleme der Welt aus der Luft. In atemberaubenden Landschaftsaufnahmen von über 50 Ländern der Erde führt die Reise über alle „Brennpunkte“ der Welt, von den schmelzenden Polen hin zum sterbenden Regenwald. Für 90 Minuten schwebt der Zuschauer über alle Erdteile – weitet seinen Horizont und rückt seinen Blick in eine völlig neue Perspektive. Korallenriffe, Slums, Ölfelder, Regenwälder – „Wenn man es von oben betrachtet, erklärt sich vieles von selbst“, meint Yann Arthus-Bertrand. Er zeigt mit seinem Film eine Wahrheit, die wir alle längst kennen, aber nicht glauben wollen: In nur 200.000 Jahren hat die Menschheit ihre Heimat stärker verändert als tragbar ist. „Es ist zu spät, ein Pessimist zu sein.“ Deshalb seine Devise. „Handeln Sie!“
%d Bloggern gefällt das: