Schweres Erdbeben erschüttert Japan – 1.1.2012 – 7,0

Schweres Erdbeben erschüttert Japan

1. Januar 2012 von honigmann

Im Osten Japans hat sich ein schweres Erdbeben ereignet. Das Beben hatte eine Stärke von 7,0 auf der Richter-Skala. Eine Tsunami-Warnung wurde nicht ausgegeben.

Foto: picture alliance / ZB/dpa-Zentralbild Hochhäuser in der Millionenmetropole Tokio: Das Beben war auch in Japans Hauptstadt zu spüren

Das neue Jahr hat in Japan mit einem schweren Erdbeben begonnen. Das Beben der Stärke 7,0 brachte am Sonntag Gebäude in der Hauptstadt Tokio ins Wanken, jedoch hatten die Erdstöße ersten Angaben zufolge keine schwere Folgen. Das öffentliche Leben ging weitgehend uneingeschränkt weiter, und Berichte über Verletzte oder Schäden lagen zunächst nicht vor.

Das Beben ereignete sich um 14.28 Uhr (Ortszeit, 06.28 Uhr MEZ), wie die japanische Erdbebenwarte mitteilte. Eine Tsunami-Warnung wurde demnach nicht ausgegeben. Das Epizentrum lag den Angaben zufolge nahe der Insel Torishima, etwa 560 Kilometer südlich von Tokio, in einer Tiefe von 370 Kilometern. Die US-Erdbebenwarte USGS gab die Tiefe mit 348 Kilometern an.

w3000: Sind diese Tiefenangaben korrekt??
Wie dick ist die Erdscholle?
Die Erde ist hohl – nicht vergessen!

Aus Wikipedia:

Innerer Aufbau

Hauptartikel: Innerer Aufbau der Erde und Erdfigur

Die massenanteilige Zusammensetzung der Erde besteht hauptsächlich aus Eisen (32,1 %), Sauerstoff (30,1 %), Silizium (15,1 %), Magnesium (13,9 %), Schwefel (2,9 %), Nickel (1,8 %), Calcium (1,5 %) und Aluminium (1,4 %). Die restlichen 1,2 % teilen sich Spuren von anderen Elementen.

Nach seismischen Messungen ist die Erde hauptsächlich aus drei Schalen aufgebaut: aus dem Erdkern, dem Erdmantel und der Erdkruste. Diese Schalen sind durch seismische Diskontinuitätsflächen (Unstetigkeitsflächen) voneinander abgegrenzt. Die Erdkruste und der oberste Teil des oberen Mantels bilden zusammen die sogenannte Lithosphäre. Sie ist zwischen 50 und 100 km dick und zergliedert sich in große und kleinere tektonische Einheiten, die Platten.

Ein dreidimensionales Modell der Erde wird, wie alle verkleinerten Nachbildungen von Weltkörpern, Globus genannt.

In Tokio, wo zum Erdbebenschutz strenge Bauvorschriften gelten, schwankten zahlreiche Gebäude. Der Bahn- und Flugverkehr lief aber uneingeschränkt weiter. Auch das Finale des Kaiserpokals, eines wichtigen Fußballturniers in Japan, im Nationalstadion der Hauptstadt wurde nicht unterbrochen. In Disneyland Tokio stoppten einige Fahrgeschäfte automatisch, wurden aber kurz darauf wieder eingeschaltet, wie ein Sprecher mitteilte. „Einige Leute, die spazierengingen, schienen das Erdbeben gar nicht bemerkt zu haben“, fügte er hinzu.

Viele Japaner hatten zuvor das neue Jahr mit Besuchen von Shinto-Schreinen und buddhistischen Tempeln eingeläutet. Kaiser Akihito schwor seine Landsleute in seiner Neujahrsansprache auf harte Zeiten ein. „Unser Land geht durch schwere Zeiten wegen des Erdbebens und anderer Faktoren“, sagte er mit Blick auf das verheerende Erdbeben vom März vergangenen Jahres. „Aber ich hoffe, dass die Herzen der Menschen stets mit denen sind, die gelitten haben und dass sich alle gemeinsam für eine bessere Zukunft einsetzen.“

Japan wird regelmäßig von schweren Erdbeben heimgesucht. Am 11. März 2011 hatte ein schweres Beben einen Tsunami mit ausgelöst, mehr als 15.000 Menschen starben. Das Atomkraftwerk Fukushima wurde schwer beschädigt. Der Ausfall der Kühlung verursachte eine Katastrophe.

dpa/dapd/wos
~~~~~~~~~~~~~~~

Japans Megabeben- Beschreibung der Erdbebenwaffe

Uploaded on Mar 13, 2011

Das Prinzip der Erdbebenwaffe, die beim Megabeben von Japan im März 2011 zum Einsatz kam, ist sehr simpel zu erklären.

Künstlicher, lenkbarer aus Plasma geformter ionosphärischer Spiegel. US-Patent Nr. 4.999.637 -März 91 Schaffung künstlicher Ionenwolken über der Erde. US-Patent Nr.4.954.709 – September 90 Gerichteter, hochauflösender Gammastrahlen-Detektor. US-Patent Nr. 4.817.495 – April 89 Defensiv-System zur Unterscheidung von Objekten im Weltraum. US-Patent Nr. 4.873.928 – Oktober 89 Strahlungsfreie Explosionen von nuklearen Ausmaßen (sic!) (Nuclear-Sized Explosions without Radiation). noch Fragen !
chicchan2012

~~~~~~~~~~~~~~~
Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: