Es gibt einen Schmerz der niemals ganz vergeht, weil er an der Wurzel fast aller Menschen und Völker …

… entstanden ist!

An der Wurzel der Herkunft der Menschen auf der Erde – auf MAMA GAIA – in dieser Welt.

Leider gibt es keine Stammbäume die Jahrtausende beinhalten. Viele, nicht alle, aber wahrlich sehr viele Menschen haben ihre physische Wurzel in einer nativen Erdbevölkerungsgruppe. Alle diese nativen Wurzeln wurden so sehr verletzt, dass der tief im inneren der Menschen ruhende Schmerz durch das was heute noch passiert immer wieder hoch kommt und nicht endgültig heilen kann.

Wir wollen doch alle nur wieder singen, lachen und tanzen können, so wie wir es machten als wir noch glücklich unter Unseresgleichen waren … deshalb liebe Welt da draußen, lasst bitte das heil bleiben was heute noch heil ist – DANKE!

Aus tiefstem Herzen
Eure AnNijaTbé

ich bin dir
du bist mir

In lak e’ch

25.9.2022 im reformierten NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER – und dem reformierten MAYA-KALENDER – (27.8.2022 im Greg.Kal.)

KIN 6 – UAC-CIMI – Welle 1 IMIX – die Schöpferwelle

Ich CIMI der Tod bin heute begleitet von UAC der Neutralität, dem Gott des Todes MICTLANTECUTHTLI – wir haben heute als vereinte Kraft und Tagesenergie beschlossen, dass das was noch vom Ursprung auf dieser Welt besteht für immer weiterhin bestehen darf und nur jene Kräfte für immer zu Tode kommen müssen, welche das Ursprüngliche verletzen, missbrauchen, für eigene Vorteile verschwenden, keinerlei Respekt vor der Schöpfung haben, die Kinder der Nativen zu ihren Sklaven machen – auch keine Ehre und keine Liebe in sich tragen, die Freiheit der Entwicklung für die Mehrheit unterbinden und damit die göttliche Würde mit Füßen treten – der endgültige Tod gilt somit jenen Kräften, welche die Wahrheit zur Lüge machen und den Frieden zu einem unendlichen Krieg, der damit in dieser Welt für immer beendet sein MUSS.

~~~~~~~~~

Die folgenden Artikel zeigen rudimentär auf was seit langer Zeit in unserer Welt passiert!
bitte teilen!  bitte teilen!  bitte teilen!  bitte teilen!  bitte teilen!  bitte teilen!  bitte teilen!  

~~~~~~~~~

Erzschmerzhttps://www.fluter.de/eisenerz-mine-nordschweden-sami

Im nordschwedischen Kallak soll bald Eisenerz abgebaut werden. Dabei leben hier seit Jahrhunderten die Indigenen Sámi. Sie fürchten um Land, Arbeit und Tradition

~~~~~~~~~

In Bewegung – https://www.fluter.de/movements-and-moments-comic-rezension

Der Comicband „Movements and Moments“ erzählt vom Kampf indigener Feministinnen: gegen die Oberschicht, die Männer, ausländische Konzerne – oder gegen alles zusammen

~~~~~~~~~

Das Weben der anderen – https://www.fluter.de/guatemala-stoffmuster-diebstahl

Für ihre neuen Kollektionen kopieren Modefirmen Stoffmuster von indigenen Gruppen. Die Schöpfer gehen meist leer aus. In Guatemala wehrt sich eine Gruppe Frauen gegen den Designdiebstahl

  • ~~~~~~~~~

„Sie haben uns gestohlen“ – https://www.fluter.de/groenland-kinder-experiment-daenemark

Im Sommer 1951 verschleppte Dänemark 22 grönländische Kinder – um sie zu „richtigen Dänen“ umzuerziehen. Helene Thiesen, eines der letzten lebenden „Grönland-Kinder“, erinnert sich

~~~~~~~~~

Viva sin Agua – https://www.fluter.de/mexiko-trinkwasser-reportage

In Mexiko ist ein Recht auf sauberes Wasser in der Verfassung verankert. Trotzdem leben mindestens zwölf Millionen Menschen ohne Zugang zu Trinkwasser – dabei gäbe es Lösungen für das Problem

Dieser Text wurde veröffentlicht unter der Lizenz CC-BY-NC-ND-4.0-DE. Die Fotos dürfen nicht verwendet werden.
Dies gilt für alle verlinkten Beiträge!

 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – die folgenden Berichte über den Mount Everest und das Bergsteigen haben mehr als nur 1 vielsagendes Bild

Wahnsinn am Dach der Welt!

Wie der Stau am höchsten Gipfel der Welt Menschenleben kostet

https://www.geo.de/reisen/mount-everest–wie-der-stau-am-gipfel-menschenleben-kostet–31843404.html

Der Lebenstraum, den sich einst nur die verwegensten Bergsteigerinnen und Bergsteiger erfüllen konnten, ist zum buchbaren Massenevent geworden: Auf dem Weg zum Gipfel des Mount Everest stauen sich die Besuchermassen

Der Kampf gegen Müll und Massen: Müssen wir die Berge besser schützen?

https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/22236-rtkl-alpinismus-der-kampf-gegen-muell-und-massen-muessen-wir-die-berge

Müll, Mount Everest

noch viel mehr zu diesem Thema auf GEO https://www.geo.de/

 

Müllstrudel im Ozean

Ökologie: Der Müllstrudel wird zum Lebensraum

In den Weltmeeren kreisen große Mengen an Plastikabfall. Tiere nutzen das, um sich anzusiedeln. Das eröffnet auch Küstenbewohnern völlig neue Lebensräume.

von Daniel Lingenhöhl

Beitrag lesen – sehr interessant: https://www.spektrum.de/news/oekologie-der-muellstrudel-wird-zum-lebensraum/1956250

Tiere besiedeln Müll

Je mehr Abfall, desto mehr Leben

Der Müllstrudel im Nordpazifik bedeutet nicht nur eine Gefahr für viele Lebewesen. Er ist auch Heimat zahlreicher Tiere, die das Treibgut zum Schutz oder auch zum Leben aufsuchen.
Blaue Ozeanschnecke

Junge Meeresschildkröten zieht es in den Müllstrudel

Junge Meeresschildkröten haben fast alle Plastik im Magen. Denn die Regionen, in denen sie einst vor Räubern geschützt waren, gelten nun als Hotspots der Meeresvermüllung.
Baby-Meeresschildkröte

Müllstrudel entstehen auch am Meeresboden

Auch tief unter der Meeresoberfläche treiben Strömungen die Plastikteilchen in wahren Müllkippen zusammen. Das Problem könnte gigantisch sein – aber niemand weiß es genau.
~~~~
Würde der weltweite Unsinn an der Vermüllung der Natur aufhören – findet die Natur selber einen Weg wie sie damit fertig wird. Aber eines darf niemals passieren – der Seerosenteich darf niemals halb voll werden!!!
~~~~

Russland unter Beschuss – 10. Mai 2022

UKRAINE JUBELT: Neptun-Antischiffsrakete soll russische Fregatte in Brand geschossen haben

Mysteriöse Explosionsserie erschüttert Russland

Ukrainischer Angriff soll Treibstofflager in Russland in Brand gesetzt haben

Brjansk: Großbrand in russischem Öldepot

 

%d Bloggern gefällt das: