„Der Tiefe Staat schlägt zu“. Ullrich Mies, Hannes Hofbauer, Jochen Scholz auf der Buchmesse Leipzig | Uranmunition

Der Jugoslawienkrieg war nicht nur ein Kriegsverbrechen, ein Völkerrechtsverbrechen, sondern auch ein Verbrechen gegen die Natur denn es wurden 15Tonnen Uranmunition dabei abgelassen, was einen schleichenden Genozid einer ganzen Region bewirkte, ähnlich wie im Irak. Videos weiter unten anhören.

Ich widerspreche hier: Es ist niemals die USA als solche gewesen, welche die Weltherrschaft anstrebten, sondern eben der TIEFE STAAT unter der Rückendeckung des VATIKANS, der ja die Weltherrschaft de facto sowieso inne hat! Die USA hat sich jedoch ständig so verhalten als gehöre ihr die ganze Welt :-/

sehr interessant!

Published on Apr 3, 2019

„Der Tiefe Staat schlägt zu – Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet „. Buchbesprechung mit Ullrich Mies, Hannes Hofbauer und Jochen Scholz auf der Buchmesse Leipzig. ►►► zum Buch: https://amzn.to/2I9k6pi
~~~~

Damit das NATO-Verbrechen im einstigen Jugoslawien nicht vergessen wird!

Uranmunition

Verschossen, vergessen

Im Kosovo-Krieg setzte die US-Armee tonnenweise Uranmunition ein. Auch die Bundeswehr soll mit den heimtückischen Projektilen hantiert haben. 15 Jahre später fürchten Experten neue Gefahren für Mensch und Umwelt – und der Vater eines Bundeswehrsoldaten sucht Gewissheit über den Tod seines Sohnes. Von Marius Münstermann

Als der Krieg nach Banjska kommt, spielt der fünfjährige Nikola Radojković mit Freunden vor dem Haus seines Onkels. Das Dröhnen der US-amerikanischen A-10 Thunderbolt, Donnerkeil, von ihren Piloten liebevoll Warthog, Warzenschwein, genannt, durchschneidet das Rufen der Kinder. Die Wucht der ersten Explosion wirft Nikola auf die Knie. Die Scheiben der Häuschen von Banjska wackeln, Dachziegel zerscheppern am Boden. Die Menschen flüchten in das Kloster auf einem der Hügel, die das Dorf umgeben. Von dort aus können sie beobachten, wie die Flugzeuge noch acht weitere Male die Sendeanlage auf dem gegenüberliegenden Hügel bombardieren. Es ist der 1. Juni 1999, ein sonniger Dienstag, Woche zehn der NATO-Luftangriffe gegen die Truppen des jugoslawischen Machthabers Milošević in der damals serbischen Provinz Kosovo. Nach nicht einmal zwanzig Minuten ist die letzte Detonation im Tal verklungen. Der Spuk hat ein Ende – glaubt Nikola.

Copyright: Uli ReinhardtVor dem Haus seines Onkels öffnet Nikola seine Jacke, um die Wunde an seinem Hals zu zeigen (Foto: Uli Reinhardt)

Jahre später. Nikola ist inzwischen in der Pubertät. Er verliert jeglichen Appetit. Es gibt Tage, an denen er nicht mehr spricht. Müdigkeit lähmt seinen Körper. Es folgen unzählige ergebnislose Untersuchungen, bis ein Arzt schließlich die ungewöhnliche Ursache für Nikolas Leiden gefunden zu haben glaubt.

Heute liegt der Krieg 15 Jahre zurück. Das Haus des Onkels ist renoviert, die Wände sind orangefarben verputzt. Der inzwischen 20-jährige Nikola stapft durch den regennassen Vorgarten, bis zu jener Stelle, an der er damals mit seinen Freunden spielte: ein Hügel, in den die Geschosse einschlugen. Lediglich ein frisch gepflügter Acker trennt den Spielplatz seiner Kindheit von der zerstörten Sendeanlage. Es sind vielleicht dreihundert Meter – keine Entfernung für einen Bombensplitter.

Nikola öffnet den Reißverschluss seiner Jacke. An seinem Hals kommt ein rosafarbener Fleck zum Vorschein. Dort, wo Nikolas Kehlkopf hervortritt, bildet der ansonsten stopplige Dreitagebart eine Lichtung. Die Haut ist seltsam verzogen, ähnlich einer Verbrennung. Wortlos schließt Nikola die Jacke wieder bis unters Kinn. Die Narbe an seinem Hals erinnert an jene erste Explosion vor fast fünfzehn Jahren. Ein Bombensplitter bohrte sich in seinen Hals – ein winziger Splitter, den Nikola nicht einmal bemerkte.

Im Frühjahr 2008 wird Nikola in Belgrad operiert. Die Ärzte entfernen dem Jungen den Bombensplitter aus dem Hals. Trotzdem verbessert sich sein Zustand nicht. In seinem Hals wuchern Geschwüre. Der nur 0,7 Millimeter große Splitter aus Nikolas Hals wird analysiert. Er enthält abgereichertes Uran.

Nach dem Krieg rückt die Bundeswehr mit Bodentruppen in den Kosovo ein. Im Feldlager in Prizren schraubt der 23-jährige Hauptgefreite André Horn am Fuhrpark herum. Fotos in einem Album, das André selbst beschriftet hat, zeigen einen hochgewachsenen jungen Mann. Er steht stramm zwischen Jeeps, kriecht unter Panzer, grinst auf fast jedem Foto.

unbedingt weiterlesen: http://reporterreisen.com/apropos-kosovo/verschossen-vergessen.html

Was ist abgereichertes Uran? Ein Erklärvideo

Interview mit Dr. Nebojša Srbljak

~~~~

Diesem Treiben der NATO und den USA muss ein rasches ENDE gesetzt werden!

Klage gegen NATO: „Bis 15 Tonnen abgereicherten Urans im Krieg gegen Serbien benutzt“

~~~~

Uranmunition – Abgereichertes Uran – Depleted Uranium – DU-Geschosse

Auszug aus diesem Artikel:
In jüngster Zeit wurden mehrere tausend Tonnen Uranmunition überwiegend in indisch-pakistanischen Grenzkonflikten, in Tschetschenien, während der sowjetischen Intervention in Afghanistan, im Bosnien-Krieg, im Kosovo-Krieg, im Zweiten Golfkrieg und im Irakkrieg eingesetzt. Alleine während eines dreiwöchigen Einsatzes im Irakkrieg 2003 wurden von der „Koalition der Willigen“ zwischen 1000 und 2000 Tonnen Uranmunition eingesetzt.[3][4]

Kriegsverbrechen Uranmunition – Deadly Dust

Deadly Dust (Todesstaub) – von Frieder Wagner

Veröffentlicht am 02.04.2012

Noch mehr Uran-Waffen ab 2016? – Frieder Wagner im NuoViso Talk

Veröffentlicht am 26.12.2015

Uran-Waffen gehören zu den gefährlichsten Waffen des modernen Kriegs. Zwar stehen sie hinter dem katastrophalen Schaden von Massenvernichtungswaffen wie Atombomben zurück, doch ihre strategische Bedeutung, die durch die NATO mit Hochdruck gefördert wird, und ihr verseuchendes Potential für ganze Regionen – Kindesmissbildungen und agressive Krebserkrankungen inbegriffen – machen sie zu einer großen Gefahr sowohl für die Regionen, in denen sie eingesetzt werden, als auch die ganze Welt, die durch die atmosphärischen Winde ebenso dieser Strahlung ausgesetzt wird.

Im NuoViso-Talk spricht Filmemacher und Grimmepreisträger Frieder Wagner mit Hagen Grell über die aktuellen besorgniserregenden Entwicklungen zum Thema Uran-Waffen. 2011, so Wagner, haben in der UN noch 155 Staaten für die Ächtung von Uran-Waffen gestimmt. Ein Verbot dieser Waffen scheiterte nur am Veto der USA, Großbritanniens und Frankreichs (Israel stimmte zwar mit Veto, aber ist nicht stimmberechtigt). Im Dezember 2014 dagegen stimmten nur noch 150 Länder für die Ächtung. Einige baltische Staaten enthielten sich und auch Deutschland.

Das, so Wagner, zeigt eine besorgniserregende Entwicklung auf. Denn nicht nur sprach außerdem Hans Rühle – Leiter des Planungsstabs im Verteidigungsministerium in den 1980ern und immernoch eine Person mit Einfluss – Ende April in der Welt am Sonntag davon, dass Deutschland Uran-Munition einsetzen müsse, um dem russischen T14 Armata Paroli bieten zu können, es fällt auch gleichzeitig mit der seit Juli 2014 angekündigten Fusion des deutschen Panzerproduzenten Krauss-Maffei Wegmann und des französischen Panzerbauers Nexter zusammen. Letzterer verwendet seit jeher Uran-Munition, und es besteht die große Gefahr, dass die neue Panzerschmiede daher auch Uran-Munition verwenden wird.

Die große Gefahr sei, dass die Giftigkeit dieser Uran-Munition, Uran-Granaten und Uran-Bomben ständig absichtlich oder aus Unwissenheit unterschätzt werde, erklärt Wagner. Es gab Wissenschaftler, die Aufträge für ihre Institute erwerben wollten und daher die Gefahr von Uran-Waffen vorsetzlich vertuschten. Auch Politiker, die die Karriereleiter nach oben steigen wollten, verfielen zu diesem Thema in Verharmlosung.

Fakt sei aber, so Frieder Wagner, dass die Gefahr sehr klar in Regionen abzulesen ist, in denen diese Waffen verstärkt eingesetzt wurden. Zum Beispiel starben von 700.000 US-Soldaten im ersten Golfkrieg 30.000 an Krebs, Leukämie und ähnlich aggressiven Erkrankungen, weitere 235.000 wurden arbeitsunfähig krank. Heute gibt es 30 Regionen im Irak, die verseucht sind und in denen missgebildete Kinder geboren werden, was besonders durch die großen Wüstenstürme verstärkt wird. Auch ist der Zwischenfall von Remscheid 1988 in Deutschland ein Beispiel, als ein US-Jagdbomber mit chemischen und Uran-Waffen an Bord in Remscheid abstürzte und in der Folge etliche Einwohner erkrankten und missgebildete Kinder geboren wurden.

Frieder Wagner ruft seine Kollegen und Ex-Kollegen in der Presse dazu auf, unbedingt die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen. Die Politik darf sich nicht länger einlullen lassen. Die Wissenschaft muss aufgefordert werden, die Wahrheit zu sagen. Eine ganz wichtige Rolle käme dabei auch Whistleblowern zu, die unbedingt geschützt und ermutigt werden müssen.
——————————————————————

Noch mehr sehen als Anderswo? Besuche uns auf http://nuoviso.tv

Mit einem Premiumabo hast Du außerdem vollen Zugriff auf unseren Premiumbereich. Nur mit Deiner Unterstützung können wir weiterhin Filme und Videos produzieren, welche wir größtenteils kostenfrei zur Verfügung stellen.

Allgemeiner Aufruf: Plutonium hält die Erde am Leben!!! Wir müssen nun das Plutonium am Leben erhalten!!!

#BarCode – Atomwaffen, Bundeswehr & Kriegsgefahr

Danke Karl!

Veröffentlicht am 08.11.2015

Um Atomwaffen, Bundeswehr und Kriegsgefahr geht es neben vielen weiteren Themen in der zweiten Ausgabe von #BarCode. Dieses mal haben sich die Moderatoren Frank Höfer un Hagen Grell zwei bekannte Experten zu den besprochenen Themen dazugeholt.

Filmemacher Frieder F. Wagner hat sich mit seinem Film „Deadly Dust“ bei seinem Heimsender WDR unbeliebt gemacht. Seit seinem Aufklärungsfilm gilt er als „schwierig“ und bekommt keine Aufträge mehr.

Buchautor Wolfgang Effenberger hatte als Hauptmann der Bundeswehr in den 70er Jahren Einblick in den „General Defense Plan Bayern“. Das Wissen darum, was hier geplant war, öffnete dem damals 27jährigen die Augen. Seitdem studiert er die Kriegsplanungen der amerikanischen Think Tanks und warnt vor einem geplanten Nuklearkrieg.

Mit diesem Thema beschäftigt sich auch die neue geplante NuoViuso-Dokumentation „Kriegsversprechebn III – Das letzte Gefecht“ – Crowdfunding-Kampagne: http://bit.ly/go_KV3

Während sich ganz Deutschland aufgrund der Flüchtlingskrise im Ausnahmezustand befindet, bereitet man sich im Geheimen auf einen neuen Weltkrieg vor.

Mit rund sieben Milliarden Euro zusätzlich rüstet das Verteidigungsministerium die Kriegsflotte und die Raketenabwehr auf – während gleichzeitig 3000 Bundeswehrsoldaten an einer nie da gewesenen Militärübung im Mittelmeer teilnehmen: Insgesamt 36.000 Soldaten, 140 Flugzeugen, 60 Kriegsschiffen und sieben Atom-U-Boote.

All diese Manöver dienen nur einem Zweck: Russland als Weltmacht vom Tisch zu stoßen.

Helfen Sie mit, die Eroberungsfeldzüge der USA in unserer europäischen Nachbarschaft zu beenden. Leisten Sie Ihren Beitrag, damit die illegalen Aktivitäten auf der Ramstein Air Base beendet werden! Von deutschem Boden darf kein Krieg ausgehen!

Für die Produktion von „Kriegsversprechen III – Das letzte Gefecht?“ benötigen wir Ihre Unterstützung!

Besuchen Sie unsere Crowdfunding-Kampagne: http://bit.ly/go_KV3 !

abgereichertes Uran – weit verstreut – ein Kriegsverbrechen !

Hochgeladen am 26.07.2009

Der Einsatz von Massenvernichtungswaffen ist ein Kriegsverbrechen:
Abgereichertes Uran…
bzw. Depleted Uranium (DU) — siehe Lexikon: http://redir.ec/DU
…strahlt nach seinem kriegerischen Einsatz noch heute in Sudan, Kosovo, Libanon, Palästina, Iran, Afghanistan, usw.

…clear evidenced of increase levels of cancer and birth defects:
http://www.uruknet.de/index.php?p=m58886

Schon 1996 und 1997 verabschiedete die UNO-Unterkommission für Förderung und Schutz der Menschenrechte Resolutionen, in denen DU-Waffen (DU = depleted uranium = abgereichertes Uran) als „unvereinbar“ mit gültigen Gesetzen zur Wahrung humanitärer und Menschenrechte erklärt wurden:
http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/…

Beschreibung zur Video-Aufnahme:
verkehrte Welt – Verbotenes Wissen: Depleted Uranium und die Folgen
Diskussionsrunde (Irak-Konferenz 2008) Haus der Demokratie und Menschenrechte, Berlin 9. März 2008

Deadly Dust ~ Todesstaub ~ Uran-Munition & die Folgen

macht die Verblendung den Krieg – oder ist es doch der Vorsatz?

Diesen Kurz-Film sollten Sie ganz bewusst gesehen haben!

„Der Kategorische Imperativ“ (Kurzfilm von Frank Höfer / NuoViso)

Frieder Wagner, Barack Obama, Prof. Hans-Peter Dürr, Prof. Schachtschneider, Rudi Dutschke

Veröffentlicht am 30.05.2012

Wie ist der Weltfrieden am besten zu erreichen? Diese Frage beschäftigt Philosophen, Politiker und spirituelle Führer schon seit vielen Jahrhunderten. Die einen sind der Meinung, dass nur dann Friede herrscht, wenn der Beste, gleichzeitg der Militärstärkste ist. Die Anderen sind der Meinung, dass erst das Streben nach militärischer Stärke den Frieden behindert.

Unser demokratisches System basiert auf der Lehre Immanuel Kant’s, der seinerseits den Begriff der Freiheit so definierte, dass jeder Mensch tun und lassen könne, was er will, solange er niemand anderen schadet. Die heutige politische Landschaft jedoch, verkehrte dieses Prinzip um und machte daraus, dass jeder tun könne, was er will, solange er nicht gegen Gesetze verstößt.

Damit wird die Mündigkeit dem Bürger entzogen und die Gesetzestafel wird höher gehalten als die Moral, denn nur Gesetze, die demokratisch verabschiedet worden, verwirklichen das Recht. Alle anderen Gesetze sind Ausübung von Herrschaft und das genaue Gegenteil von dem, was ursprünglich als Demokratie gedacht war.Ein System, welches sich zwar demokratisch nennt, ist dennoch keines, wenn es sich nicht an die eigenen Regeln hält, so wie wir es zunehmend in den westlichen Demokratien erleben.

Für viele weitere Filme, Dokus und Reportagen besuche unseren Kanal: https://www.youtube.com/user/NuoVisoTv

Abo: http://www.youtube.com/subscription_c…

Mit Deinem Kauf in unserem Shop unterstützt Du unsere unabhängige Filmberichterstattung: http://www.nuovisoshop.de

NuoViso – Mehr sehen als Anderswo!
http://www.NuoViso.TV

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hans-Peter Emil Dürr “Es gibt keine Materie”

.

Prof. Albrecht Schachtschneider – Regierung sofort ablösen !

.

Frieder Wagner: Deadly Dust – Todesstaub

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Frieder Wagner: Deadly Dust – Todesstaub – Depleted Uranium

Ich stelle diesen preisgekrönten Film hier nochmals ein – damit er nicht übersehen wird!

Den zweiten Film, sollte man genau so nicht vergessen, wie den ersten und beide verlangen ein weltweites Umdenken und konsequentes folgerichtiges Handeln!

~~~

Elvira Ochoa
Frieder Wagner
http://ochoa-wagner.kulturserver-nrw.de/

Deadly Dust – Todesstaub

Veröffentlicht am 20.03.2011

Diese Dokumentation von Frieder Wagner erzählt von einem Kriegsverbrechen: dem Einsatz der Uranmunition im Irak, im Bosnienkrieg und im Kosovo. Diese „Wunderwaffe der Alliierten durchdringt einen feindlichen Panzer wie ein Messer die Butter. Dabei verbrennt das radioaktive Uran, das zudem hochgiftig ist und eine Halbwertszeit von 4,5 Milliarden Jahren hat, zu winzigsten Nanopartikelchen. Eingeatmet können sie tödliche Krebstumore verursachen und den genetischen Code aller Lebewesen für viele Generationen deformieren. In den betroffenen Ländern sind dadurch inzwischen ganze Regionen unbewohnbar geworden.

Der deutsche Tropenarzt und Epidemiologe Dr. Siegwart-Horst Günther machte nach dem Golfkrieg 1991 als erster auf die verheerenden Folgen von solchen Urangeschossen aufmerksam und wurde dafür in Deutschland diskreditiert und verfolgt. Der Film begleitet ihn und seine amerikanischen Kollegen bei ihren Untersuchungen im Kosovo, in Bosnien und im Irak. Überall dort hatten amerikanische Truppen die gefährliche Uran-Munition eingesetzt.

Der Film zeigt bislang wenig bekannte Langzeitfolgen unter denen besonders die Kinder in den Kriegsgebieten zu leiden haben. Nach Ende des jüngsten Irak-Krieges entdeckten die Experten in der Umgebung von Basra kontaminierte Kriegsschauplätze, deren radioaktive Verseuchung die natürliche Erdstrahlung um das 20.000-fache übertrifft.

DVD bestellen: http://www.nuovisoshop.de

.

Noch mehr Uran-Waffen ab 2016? – Frieder Wagner im NuoViso Talk

Veröffentlicht am 26.12.2015

Uran-Waffen gehören zu den gefährlichsten Waffen des modernen Kriegs. Zwar stehen sie hinter dem katastrophalen Schaden von Massenvernichtungswaffen wie Atombomben zurück, doch ihre strategische Bedeutung, die durch die NATO mit Hochdruck gefördert wird, und ihr verseuchendes Potential für ganze Regionen – Kindesmissbildungen und agressive Krebserkrankungen inbegriffen – machen sie zu einer großen Gefahr sowohl für die Regionen, in denen sie eingesetzt werden, als auch die ganze Welt, die durch die atmosphärischen Winde ebenso dieser Strahlung ausgesetzt wird.

Im NuoViso-Talk spricht Filmemacher und Grimmepreisträger Frieder Wagner mit Hagen Grell über die aktuellen besorgniserregenden Entwicklungen zum Thema Uran-Waffen. 2011, so Wagner, haben in der UN noch 155 Staaten für die Ächtung von Uran-Waffen gestimmt. Ein Verbot dieser Waffen scheiterte nur am Veto der USA, Großbritanniens und Frankreichs (Israel stimmte zwar mit Veto, aber ist nicht stimmberechtigt). Im Dezember 2014 dagegen stimmten nur noch 150 Länder für die Ächtung. Einige baltische Staaten enthielten sich und auch Deutschland.

Das, so Wagner, zeigt eine besorgniserregende Entwicklung auf. Denn nicht nur sprach außerdem Hans Rühle – Leiter des Planungsstabs im Verteidigungsministerium in den 1980ern und immernoch eine Person mit Einfluss – Ende April in der Welt am Sonntag davon, dass Deutschland Uran-Munition einsetzen müsse, um dem russischen T14 Armata Paroli bieten zu können, es fällt auch gleichzeitig mit der seit Juli 2014 angekündigten Fusion des deutschen Panzerproduzenten Krauss-Maffei Wegmann und des französischen Panzerbauers Nexter zusammen. Letzterer verwendet seit jeher Uran-Munition, und es besteht die große Gefahr, dass die neue Panzerschmiede daher auch Uran-Munition verwenden wird.

Die große Gefahr sei, dass die Giftigkeit dieser Uran-Munition, Uran-Granaten und Uran-Bomben ständig absichtlich oder aus Unwissenheit unterschätzt werde, erklärt Wagner. Es gab Wissenschaftler, die Aufträge für ihre Institute erwerben wollten und daher die Gefahr von Uran-Waffen vorsetzlich vertuschten. Auch Politiker, die die Karriereleiter nach oben steigen wollten, verfielen zu diesem Thema in Verharmlosung.

Fakt sei aber, so Frieder Wagner, dass die Gefahr sehr klar in Regionen abzulesen ist, in denen diese Waffen verstärkt eingesetzt wurden. Zum Beispiel starben von 700.000 US-Soldaten im ersten Golfkrieg 30.000 an Krebs, Leukämie und ähnlich aggressiven Erkrankungen, weitere 235.000 wurden arbeitsunfähig krank. Heute gibt es 30 Regionen im Irak, die verseucht sind und in denen missgebildete Kinder geboren werden, was besonders durch die großen Wüstenstürme verstärkt wird. Auch ist der Zwischenfall von Remscheid 1988 in Deutschland ein Beispiel, als ein US-Jagdbomber mit chemischen und Uran-Waffen an Bord in Remscheid abstürzte und in der Folge etliche Einwohner erkrankten und missgebildete Kinder geboren wurden.

Frieder Wagner ruft seine Kollegen und Ex-Kollegen in der Presse dazu auf, unbedingt die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen. Die Politik darf sich nicht länger einlullen lassen. Die Wissenschaft muss aufgefordert werden, die Wahrheit zu sagen. Eine ganz wichtige Rolle käme dabei auch Whistleblowern zu, die unbedingt geschützt und ermutigt werden müssen.

.

Friedensnobelpreis für Barack Obama

Veröffentlicht am 23.12.2009

Friedensnobelpreis für Barack Obama. Wofür fragte sich zunächst die halbe Welt. Doch das Kommittee, welches für die Presivergabe zuständig ist, begründete seine Entscheidung damit, dass Obama für seine Visionen einer Atomwaffenfreien Welt sowie seinem Engagement um Frieden gewürdigt würde.

Der Regisseur des Filmes „Todesstaub – Uranwaffen und die Folgen“ kommentiert die Dankesrede des amerikanischen Präsidenten.

Quelle: http://www.NuoViso.TV (Bei Verlinkung angeben)

.

Todesstaub – ( Frieder Wagner )

Published on Aug 14, 2014

Deadly Dust – Todesstaub: Uran – Munition und die Folgen

 

Hochgeladen am 04.01.2011- wurde gelöscht

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Castingshow – Jury und Publikum in Tränen – Irak – Uranbomben

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

CIA Foltergefängnisse aufgedeckt: 54 Staaten kollaborieren!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Überwachung und Bespitzelung der Privatzone ~ Energybox / Smartbox/ Smarterboxen / Smart Metering / neuer “Stromzähler”

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Radio- Fernsehen- Telefon-Spionage – alle sind

Terroristen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

EU-Politik… / NATO-Kriegsführung…/ Versagen der UNO / Privatisierung / Beraubung und Länderusrpation ~ Landraub unter falscher Flagge / kein Völkerrechtsgericht vorhanden – seit Den Haag zum UN-Internationalen Grichtshof wurde!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Geo-Engeneering – Chemtrails und HAARP

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wettermanipulation – Angriffskriege mittels Wetterwaffen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nuklearenergie

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Chemiewaffenangriffe
Nuklearwaffenangriffe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Erneutes Kriegsverbrechen, das vor ein internationales Kriegstribunal gehört – Einsatz von Uranmunition in Syrien

Castingshow – Jury und Publikum in Tränen – Irak – Uranbomben

aktuelle Aktionen weltweit

Recht auf Wahrheit!

Ω

Hauptkategorien: Kriegsführung – Kriegstreiberei, Kriegsverbrechen, Waffenarten, Verschwiegenes – Verstecktes, NATO, 9-11, USA, Weltpolitik, Wehrpflicht, Terror, Völkerrecht

Forderung eines generellen Verbots von Angriffskriegen!!!

Der Einsatz von Uranmunition muss als ein speziell übles Kriegsverbrechen geahndet werden. Wenn ein Genozid noch getoppt werden kann, dann geschieht dies mit Uranbomben/Uranwaffen, was zu den übelsten Verbrechen auf dieser Welt gehört – keine Gnade mit diesen Tätern!

Diesem folgenden wunderbaren Beitrag möchte ich ein Verbot der Uranwaffen und das Verbot von Angriffskriegen voranstellen!

Kämpfen Sie bitte in Ihrem Land darum, dass Uranbomben und alle Kriegsverbrechen bzw. Angriffskriege generell aufhören, setzen Sie sich bitte für Frieden und Freiheit ein und beteiligen Sie sich nicht an Angriffskriegen.

Verteidigen Sie ihr Land und lassen Sie sich nicht von der NATO vereinnahmen!

Mischen Sie sich bitte nicht in die Angelegenheiten anderer Länder ein, solange diese nichts Nachteiliges, oder Schädigendes für Ihr Land direkt machen.

Mischen Sie sich auch nicht in die Glaubensvorstellungen anderer ein, sorgen Sie jedoch dafür, dass Ihr Land frei von Religionsführung ist, denn nur so darf jeder an das glauben was für ihn richtig ist!

DANKE!

AnNijaTbé am 23.1.2013

~~~~~

Videos über die Weltkriege – die aktuellen Kriege

~~~~~

Nach schwerer Kindheit im Irak (unter den Folgen des Angriffskrieges der USA mit Chemiewaffen auf den Irak) wird Emmanuel Kellys Traum vom Singen wahr.

Mit seinem Auftritt in der australischen Casting Show X-Factor rührt er alle zu Tränen.

vielen Dank an Fritz Loindl für dieses berührende Video

http://www.initiative.cc/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kriegsverbrechen – Alles nur Verschwörungstheorie?

~~~

Irak: Uranmunition – das strahlende Vermächtnis

~~~

9/11 und das Fallujah Happening

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Unsere Träume und Wünsche wurden alle ad absurdum geführt und pervertiert!

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/07/27/pps-john-lennons-imagine-stell-dir-vor-stel-je-voor/

Imagine there’s no heaven, it’s easy if you try: Ich finde nicht, dass es leicht ist sich vorzustellen, es gäbe keinen Himmel, aber unser Himmel ist nun verschwunden, denn er ist von Chemtrails verseucht und grau statt blau, was uns alle krank macht! http://saubererhimmel.wordpress.com/

No hell below us, above us only sky: Keine Hölle unter uns – wo immer auch sich die Hölle befinden sollte – wir leben in der Hölle der Realität jeden Tag! Dieser junge Mann und sein Bruder sind physische Mahnmale eines unnötigen grausamen Krieges im Irak, samt den tausenden und Millionen anderen Menschen, die verstümmelt wurden, weil wenige glauben sich die Erde und die Menschen untertan machen zu können. Oben nahmen sie uns den Himmel und unten versuchen sie nun weltweit das Wasser sich ebenfalls untertan zu machen und den Menschen nur mit hohen Kosten zur Verfügung zu stellen. Man möchte sich eben “biblisch” die Erde und die Menschen untertan machen. Der Gott der Lüge und Verderbnis herrscht jetzt!

Imagine all the people living for today: Im JETZT und HEUTE zu leben, wie schön wäre das, wenn wir es könnten und dürften. Derzeit sind wir mehr mit der Vergangenheit beschäftigt, welche uns ein Heute in der Hölle bescherte. Wir wollen wissen und herausfinden, wann und wo die Lügen entstanden, welche die Menschen verdorben hat und vielfach zu Zombies machte. Wir müssen heute um ein Recht auf Wahrheit kämpfen, denn die Lüge ist Realität und ein Krieg, der scheinbar niemals aufzuhören droht, auf allen Ebenen.

Imagine there’s no countries, It isn’t hard to do: Wie schön wäre es, wenn es keine Grenzen und Ausweise gäbe, weil die Menschen auf diesem Planeten die Grenze der Völker und Menschen respektieren würden und daher auch nicht übertreten um Kriege zu führen, oder um Länder aus Gier wirtschaftlich auszurauben. Da wir aber genau das Gegenteil auf unserer schönen Welt erleben, müssen wir unsere Grenzen wieder zu machen und streng bewachen unsere Landesverteidigungen verstärken und darauf achten, dass die Länder der Völker dieser Welt nicht komplett kaputt gehen.

Nothing to kill or die for: Aus dem Traum, keine befestigten Grenzen aufrecht zu erhalten ist ein Alptraum geworden, siehe diesen Jungen, der da so berührend sang, er ist einer von vielen, deren Grenzen übertreten wurden, um sein Land in Schutt und Asche zu legen und deren Menschen zu töten und nachhaltig mit Uranbomben auch das Land selber unfruchtbar zu machen. Der Filmemacher Frieder Wagner hat seine Existenz als Filmemacher verloren, weil er sich erlaubte, einen ausgezeichneten Film „Todesstaub“ über dieses wahnsinnige Übel zu machen. Sein Film wurde preisgekrönt aber er selber wurde dadurch arbeitslos. 2 Videos weiter unter – auch der ganze Film „Todesstaub“.

and no religion too: Wir brauchen keine Religion, singt John Lennon. Ist er deshalb umgebracht worden? Wir müssen offenen Auges erkennen, dass es die Religionen sind, welche das Übel auf die Welt brachten. Statt Leben und Liebe brachten sie Verderben und Kriege, Sie brachten Indoktrinierung, Lüge, Verbote und Angst vor der Hölle. Statt die Seelen zu retten, wartet auf der anderen Seite, nach dem Tod, Satan, um die armen Seelen abzukassieren. Jener Satan, der sich als der “einzige Gott” in den Eingottreligionen hier auf der Erde manifestiert.

Imaging all the people living life in peace: Ein uralter Traum, lasst uns bitte daran arbeiten, dass er wahr wird, wir der realen Hölle entsteigen. Wenn der Irrsinn, die Abartigkeit, die Verderbnis, die Hinterlist, die Infamie, die Hybris/der Größenwahn und die Lüge ihren Kulminationspunkt erreicht haben, dann sind wir bereits mit einem Schritt im Reich der Wahrheit und des Friedens angelangt.

You may say I’m a dreamer, but I’m not the only one: Lasst uns diesen Moment des Übergangs zum Frieden nicht übersehen und beständig daran arbeiten, dass der Friede ein dauerhafter echter Friede wird und der Scheinfrieden unserer Gegenwart für immer von unserer Erde verschwindet! Es ist mir ganz egal, ob man mich als eine Träumerin ansieht, im Gegenteil ich fordere dich auf ebenfalls ein Träumer zu werden, doch einer der mit festen realen Beinen in dieser Welt steht, der an das Leben glaubt und dass die Menschheit letztlich doch gut ist! Gott ist das Leben, das ganze Unbenennbare große Sein!

Frieden und Freiheit können nur bewahrt oder hergestellt werden, wenn beständig daran gearbeitet und beides täglich neu verteidigt wird!
AnNijaTbé – 23.11.2012 ~ nichts ist selbstverständlich!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

I hope soms day you’ll join us, and the world will live as one: Siehe diesen Film: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/07/11/der-grune-planet-spielfilm/

Imagine no posessions, I wonder if you can: Ich frage mich das auch! Ohne Respekt der Grenzen des Nächsten kann niemand ohne Besitz leben. Stellen wir uns doch vor, dass wir all das okkupierte Eigentum der gesamten Menschheit, alle Patente, alles Wissen und alle Ländereien, welche sich die Globalisierer als deren Eigentum aneigneten, für die gesamte Menschheit wieder zurück holen!

No need for greed or hunger: Keine Gier und kein Hunger überall! Welch eine Sehnsucht seit vielen Jahren, aber immer noch verhungern täglich 300 Kinder pro Stunde oder fünf Kinder pro Minute!

A brotherhood of man: Auch das ist ein Traum der uns ad absurdum geführt wurde. Wie können wir Brüder und Schwestern sein auf dieser Welt, wenn Religionen uns trennen????

Imagine all the people sharing all the world: ähnlich wie hier: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/07/11/der-grune-planet-spielfilm/ oder wie hier – unter der Erde – auf unserem Planeten – noch ein ganz anderes Leben: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/12/14/sharula-dux-prinzession-von-telos-berichtet-uber-unsere-vergangenheit-und-mogliche-zukunft/

You may say I’m a dreamer, but I’m not the only one!!!  https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/07/27/pps-i-believe/

I hope some day you’ll join us, and the world will live as one!

♥AnNijaTbé am 22.1.2013

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

depleted uranium Uranbomben#

Published on Jun 21, 2009

Bereits 1992 stellte ein deutsches Gericht die Gefährlichkeit der im Golfkrieg verschossenen Uranmunition fest. Seitdem setzte die NATO tonnenweise Urangeschosse und Uranbomben in den Kriegen im Kosovo, Irak und Afghanistan ein. Durch die hochtoxischen Bomben und Radioaktivität der Geschosse wurden große Teile der Region unbewohnbar gemacht.

Frieder Wagner, der es gewohnt ist, dass seine Filme in den öffentlich-rechtlichen Sendern hoch und runter laufen, hat seit seinem Film „Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra“ keinen Auftrag mehr bekommen. Der Film gewann sogar den europäischen Fernsehpreis. Dennoch bleibt er bis heute verschwunden.

Und so beschloss Grimmepreisträger Frieder Wagner aus dem Stoff einen Kinofilm zu produzieren. Hierzu fuhr er abermals mit dem Epidemiologen und Tropenarzt Siegwart-Horst Günther in den Irak und den Kosovo, um die Situation vor Ort zu dokumentieren.
„Deadly Dust – Todesstaub“ wurde 2007 fertig gestellt und hat bis heute keinen Vertrieb gefunden. Wovor hat man Angst? Ist die Wahrheit über Depleted Uranium so brisant, dass man sie der Öffentlichkeit vorenthalten muss?

Für den Dokumentarfilm „Kriegsversprechen“ von NuoViso gab Frieder Wagner ein Interview, in welchem er über seine Erfahrungen mit dem Film berichtet und er gibt einen Einblick in die verbrecherische Außenpolitik der USA und ihrer NATO-Verbündeten.

Bei Verlinkung bitte Quelle angeben: http://www.NuoViso.TV

Frieder Wagners Film „Todesstaub“ kann man hier auf DVD bestellen:
http://www.nuoviso.tv/index.php?page=shop.browse&category_id=1&option…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Deadly Dust – Todesstaub

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Frieder Wagner: Deadly Dust – Todesstaub

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

GegenStandpunkt: Syrien

.

9-11 darf nicht vergessen werden * solange die Fakten des Ereignisses * öffentlich nicht anerkannt und gesühnt wurden *

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Angela Merkel Tochter von Adolf Hitler – wie bitte???

.

Eindeutiger Beweis – das 9-11 Flugzeug war ein Hologramm

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

frieden-und-freiheit-kein-krieg-

%d Bloggern gefällt das: