Christoph Sieber: Merkels Arbeitslosen Statistik [its Magic!]

Am 25.11.2017 veröffentlicht

Statistik – Immigration seit 1925 | Unbewaffnete übernehmen Europa

1 Gunnar Heinsohn – Unbewaffnete übernehmen Europa

Published on Sep 25, 2017

Google Transparenzbericht

Die Statistiken geben die Anzahl der Auskunftsersuchen von Strafverfolgungsbehörden an, die wir bei Google und YouTube erhalten haben, den Prozentsatz der Ersuchen, denen wir ganz oder teilweise nachgekommen sind, und die Anzahl der in den Ersuchen angegebenen Nutzer oder Konten. Wir überprüfen jedes Ersuchen, um sicherzustellen, dass es dem Gesetz in Wort und Sinn entspricht. In einigen Fällen lehnen wir die Herausgabe von Informationen ab oder versuchen, den Umfang des Ersuchens einzugrenzen.

https://www.google.com/transparencyreport/userdatarequests/countries/?p=2016-12

Juli bis Dezember 2016

Land
Auskunftsersuchen zu Nutzerdaten Prozentsatz von Auskunftsersuchen, bei denen einige Daten vorgelegt wurden Angegebene Nutzer/Konten
415
60 %
592
1.407
67 %
1.490
3
33 %
3
259
71 %
304
0
0
1.011
60 %
2.449
2
0 %
3
204
48 %
261
0
0
51
22 %
73
9.925
45 %
13.320
1
0 %
1
32
66 %
58
40
75 %
48
4.775
63 %
5.738
0
0
78
47 %
104
2
0 %
2
143
55 %
201
3.449
57 %
6.393
5
0 %
17
19
21 %
34
209
67 %
266
1.034
37 %
1.486
183
86 %
335
0
0
54
67 %
90
1
0 %
1
30
10 %
47
4
100 %
4
1
0 %
2
2
0 %
3
1
0 %
1
35
43 %
70
0
0
2
50 %
2
1
0 %
1
64
59 %
93
1
0 %
1
179
54 %
230
34
65 %
40
231
59 %
251
1
100 %
5
84
82 %
100
44
43 %
64
9
0 %
11
2
0 %
2
2
0 %
2
499
33 %
834
610
66 %
702
3
0 %
3
28
46 %
70
234
15 %
392
112
69 %
159
100
39 %
136
1
0 %
1
6
17 %
8
1.085
24 %
1.607
57
0 %
65
17
29 %
60
729
39 %
966
360
43 %
737
151
53 %
203
3
0 %
3
168
63 %
238
431
0 %
899
4
50 %
28
59
0 %
72
1
0 %
1
3
33 %
4
13.682
79 %
27.272
3.177
71 %
5.414
1
0 %
2
Gesamt > 45550 60 % > 74074

ARZT BEWEIST: Ungeimpfte Kinder sind gesünder!

Danke Karl!

Published on Aug 15, 2017

Kaum ein Thema ist unter deutschen Eltern so umstritten wie das Impfen. Während Pharmaindustrie und ständige Impfkommission die Ungefährlichkeit der Impfungen beteuern und auf Eltern Druck ausüben, ihre Kinder impfen zu lassen, sprechen Impfgegner von einer regelrechten Desinformationskampagne. So fand die Informatikerin Angelika Müller an Hand offizieller Zahlen heraus, dass ungeimpfte Kinder weniger oft krank sind. Mit abstrakten Statistiken hat der Leipziger Kinderarzt Dr. André Braun wenig zu tun. Seine Einstellung zum Impfen ist geprägt von seiner Erfahrung im Praxisalltag. Denn ungeimpfte Kinder, so Braun, kommen oft nur zu den Vorsorgeuntersuchungen zu ihm und sind – so zeigen seine Krankenakten – tatsächlich seltener krank als geimpfte Kinder.

Hier geht’s zum kompletten Video: http://bit.ly/2vznAMf

➤ Welt im Wandel.TV abonnieren: http://bit.ly/WiW-Abonnieren
➤ Teile dieses Video mit deinen Freunden: http://bit.ly/2ffCArJ

Statistik – Suizidforschung

Insgesamt ist das eine traurige Statistik,
denn auf einer Welt wo die Dinge in Ordnung
sind, würde sich keiner das Leben nehmen!

Die folgende Statistik der Suizidrate nach Ländern beruht auf Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO), welche ihrerseits auf die von den jeweiligen Staaten zur Verfügung gestellten Daten der offiziell verzeichneten Suizide zurückgehen. Die Korrektheit der Suizidrate ist somit abhängig von der Genauigkeit, mit der die Suizide erfasst werden – was von Bewusstseinsbildung, technischen Mitteln, Organisation und Umsetzungswillen abhängig ist.

Die Rate der Selbsttötungen ist auch ein OECDIndikator für den Gesundheitsstatus.[2]

alles lesen und ansehen – die Länder sind noch einzeln angeführt – ich deponiere einen Vorbehalt für die Richtigkeit denn – wieso sollten sich gerade in den östlich/nördlichen Ländern die meisten Leute umbringen????: https://de.wikipedia.org/wiki/Suizidrate_nach_L%C3%A4ndern  Österreich hat in dieser Statistik eine ziemlich hohe Suizidrate!

Bis 2011 sind die Selbstmordraten hier genau aufgelistet – auch mit Bundesländervergleich und Vergleich mit den europäischen Ländern. Frauen bringen sich wesentlich weniger um als Männer – was sagt uns das – eine Mutter lässt ihre Kinder nicht zurück? Interessant ist in dieser Statistik zu sehen, dass die Selbstmordrate in Österreich jedoch kontinuierlich weniger wird.

http://www.suizidforschung.at/statistik_suizide_oesterreich.pdf

~~~~~~~~~~~~~~~

http://krisenintervention.tsn.at/content/suizid-interne-materialien-suizidpr%C3%A4vention

  Sie sind hier > Ausgaben / 2007 / März

Statistische Daten zum Suizidgeschehen

Von Prof. Dr. med. Erich Müller, ehem. Direktor des Instituts für Rechtsmedizin

Die statistische Erfassung von Suiziden erfolgt seit Beginn des 19. Jahrhunderts. Um die einzelnen Suizidhäufigkeiten an verschiedenen Orten vergleichen zu können, ist der Begriff „Suizidrate1„ eingeführt worden. Die Todesursachen-Feststellung und ihre Klassifizierung obliegen in den meisten Ländern den Ärzten, so dass an dieser Schnittstelle die Entscheidung getroffen wird, ob der Todesfall als Suizid, Unfall oder als natürlicher Todesfall eingeordnet wird.
Die Weltgesundheitsorganisation schätzt ein, dass pro Jahr auf der Welt ca. 1 Million Menschen sich das Leben nehmen. Es ist aber nur eine grobe Schätzung, da in der World Health Statistics Annual2 nur 56 Staaten von 166 Mitgliedsstaaten ihre Suizidzahlen3 melden und registrieren lassen. Manche Staaten haben gute Gründe ihre Suizidzahlen nicht der Öffentlichkeit preiszugeben, aber in den meisten Ländern ist der Suizid infolge des unterentwickelten Gesundheitswesens einfach nicht erfassbar (Afrika, Mittelamerika).
So muss man vorwegnehmen, dass die internationale Statistik nur einen partiellen Einblick in die Suizidproblematik erlaubt, die mit der Realität nicht immer übereinstimmen muss.

Trotz aller Fehlermöglichkeiten gibt es Länder mit hoher und niedriger Suizidrate.

weiterlesen: http://www.kriminalpolizei.de/ausgaben/2007/maerz/detailansicht-maerz/artikel/statistische-daten-zum-suizidgeschehen.html

%d Bloggern gefällt das: