Ulrich Weiner Ferienrundmail Sommer 2020

Liebe Freunde und Mitstreiter,

trotz der Sommerferien leben wir in sehr bewegten Zeiten und kaum jemand, der mit der aktuellen Weltlage und den vielen Flüchtlingen mitfühlt, hat die Möglichkeit sich wirklich richtig zu erholen.

Die Not durch den weiteren Netzausbau hat vielen EHS, das zuvor oft schwer gefundene neue Zuhause, erneut geraubt und sie sind wieder auf der Flucht. Ich selbst bin auch betroffen und musste mich sehr tief in die Wälder zurückziehen. Mein Gesundheitszustand hatte sich stark verschlechtert. Die hohe Arbeitsbelastung und der nötige Kompromiss für Telefon- und Internetzugang an schlechtere Plätze zu gehen, haben meinen Körper stark geschwächt. Es gab nur noch die Möglichkeit ganz weit in die letzten verbliebenen Täler zu gehen. Dort bin ich allerdings ohne einen Internet- und Telefonanschluß und die Emailkommunikation braucht jetzt einen deutlich längeren Vorlauf.

Die Ruhe ohne eine tägliche Erreichbarkeit hat sehr gut getan, so konnte ich viele Dinge überdenken und für den Herbst vorbereiten, worüber Ihr noch separat erfahren werdet. Weiter musste ich meinen Ärzten versprechen, dass ich zukünftig nur noch maximal ca. 10 Std. täglich arbeiten und nicht von in der Früh bis spät in die Nacht. Dazu haben sie mich verpflichtet regelmäßiger zu essen. Vor lauter Arbeit und Mangel an frischen Sachen habe ich das oft vergessen und das schon 18 Jahre lang, was sich jetzt ungut ausgewirkt hat und so nicht bleiben darf.

Auch unser Büro- und Internetteam ist von dem weiteren Netzausbau betroffen. So musste sich erst mal um die Sicherheit der Menschen gekümmert werden und einige Arbeit ist liegen geblieben. So nach und nach findet sich für jeden einzelnen eine Lösung und so wie die Kräfte zurück kommen, wollen diese dann Schritt für Schritt auch in die wichtige Arbeit wieder starten.

Auch bei der Auslieferung unseres beliebten Flyer (https://stoppt-5g.de/5g-flyer/) kam es wg. der Ferienzeit etwas zu „Engpässen“, welche sich aber nach und nach auflösen. Die nächsten 10 Tage sollten alle noch offenen Bestellungen ausgeliefert sein. Neubestellung bitte an info@unverstrahltes-land.de Gerade hier möchte ich Mut machen, die nächsten Einschränkungen stehen bevor und da werden wieder viele Menschen zum Nachdenken kommen. Zudem ist es erlaubt von Briefkasten zu Briefkasten zu spazieren und Flyer einzuwerfen. Eine gute Gelegenheit auf diese Art aufzuklären.

Das mal ein kurzes Lebenszeichen, da sich schon viele Sorgen gemacht haben. Die Lage ist nicht leicht, aber es geht immer wieder weiter. Jede Einschränkung und Unannehmlichkeit ist zwar erst mal unangenehm und mit neuer Arbeit verbunden, aber der dahinter stehende, größere Segen zeigt sich oft erst etwas zeitversetzt 🙂

In diesem Sinne, den Mitstreitern in Süddeutschland noch schöne „Restferien“ und dem Rest einen guten Start in den Alltag, der in dieser Form auch nicht mehr lange Bestand haben wird.

Es grüßt Euch herzlich

Euer

Ulrich Weiner
www.ulrichweiner.de
PS: Eine Sache ist mir noch wichtig: Wir wissen nicht, was die politische Entwicklung diesen Herbst und über den Winter bringen wird. Bereitet Euch bitte vor und schaut, dass Ihr auch etwas an Lebensmittelvorräten zu Hause habt. Für diejenigen welche für Ihre Arbeit auch Strom benötigen, empfehle ich eine kleine mobile Solaranlage, siehe Video https://youtu.be/mmLhPvibszk und https://ul-we.de/empfehlungen/

Interview mit Schlafexperte Prof. Amann-Jennson „5G: Auswirkungen auf unsere Gesundheit?“ – Widerstand gegen 5G

18.07.2019

Widerstand gegen 5G | Odysso – Wissen im SWR

22.01.2020

Diagnose Funk: Interview mit Dr. Francesco Imbesi von der Verbraucherzentrale Südtirol… Risiko 5G

5G

Piemont: Acht Bürgermeister in einem Tal lehnen 5G gemeinsam ab,
594 Gemeinden in Italien auch! Regierung versucht, Bürgermeister zu entmachten.

Interview mit Dr. Francesco Imbesi von der Verbraucherzentrale Südtirol

diagnose:funk: „Wir lesen in der Zeitung Quotidiano Canavese, dass ein Tal im Piemont den 5G Ausbau ablehnt!“

Francesco Imbesi: „Ja, die Bürgermeister von acht Gemeinden im Valchiusella-Tal lehnen in einem gemeinsamen Brief 5G ab und fordern stattdessen den Glasfaserausbau. Sie begründen das mit der fehlenden Technikfolgenabschätzung zu den Risiken von 5G.“

diagnose:funk: „Woher haben die Bürgermeister ihre Informationen?“

Francesco Imbesi: „Viele Bürger haben in den letzten Wochen ihre Verwalter und politischen Vertreter angeschrieben und diese mit den Stellungnahmen der unabhängigen Wissenschaft konfrontiert. Die italienweite Bewegung gegen 5G (www.alleanzaitalianastop5G.it) hat dazu als Koordinationsstelle gearbeitet und die Formulierung von ‘Standard-Beschlüssen’ bereitgestellt. Eine Informationsoffensive haben außerdem die Ärzte der Vereinigung ISDE gestartet (Doctors for the Environment – isde.org), indem der italienische Vorsitzende Dr. Di Ciaula einen Offenen Brief an Ministerpräsident Conte verfasste und daraufhin die Stellungnahme des Obersten Sanitätsrats in mehreren Positionen widerlegte. Ärzte dieser Vereinigung waren sehr oft bei Vorträgen für die Bevölkerung und konnten somit vor Ort die Argumente der unabhängigen Wissenschaft aus ärztlicher Sicht verteidigen und bekannt machen. Auch in Südtirol war dies der Fall, in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale. Hier entsteht übrigens gerade eine Anlaufstelle der Umweltmedizin.“

diagnose:funk: „Ist der Widerstand in Valchiusella ein Einzelfall?“

Francesco Imbesi: „Nein, in Italien haben bisher insgesamt 594 Gemeinden ihren Widerstand gegen 5G-Installationen per Beschluss des Gemeinderates besiegelt, davon 15 in Südtirol; 391 Bürgermeister haben Notverordnungen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit erlassen….“

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1604

~~~~~

Hier könnt Ihr nachschauen,ob Ihr schon mit 5G bestrahlt werdet!

https://www.telekom.de/start/netzausbau

~~~~~

 

PAUKENSCHLAG: US-Behörde (NIH) bestätigt: 5G-Strahlung kann Corona-Erkrankungen verursachen!

https://www.legitim.ch/post/paukenschlag-us-beh%C3%B6rde-nih-best%C3%A4tigt-5g-strahlung-kann-corona-erkrankungen-verursachen

~~~~~

Military Ray Gun • ADS Electromagnetic Radiation Weapon – Mikrowellenwaffen – ähnlich 5G – haha – nicht tödlich :-(

Immer mehr Belege: 5G ist tödlich! Wo 5G Strahlung ist, fallen Hunderte von Vögel tot vom Himmel (+Video)

Bei unserem ersten Bericht über Massen von toten Vögeln in den Haag und einer möglichen Verbindung zu 5G wurden wir noch von vielen als „Verschwörungstheoretiker“ lächerlich gemacht. Eine Erklärung hatte aber auch niemand. Mittlerweile zeigt es sich immer klarer: Wo 5G strahlt, da sterben ganze Vogelschwärme. Zuletzt im Schweizerischen Thurgau, wo eine große Anzahl von 5G-Antennen montiert wurde.

Am 13. Dezember 2019 meldete die Webseite des Schweizer Rundfunks „5G Ausbau – Sprunghafter Anstieg der 5G-Antennen im Thurgau“. Die Anzahl der Sendemasten, die Swisscom dort installierte, stieg von 28 auf 70. Ohne die Bevölkerung zu informieren – das sei nicht vorgeschrieben, teilte der Kanton Thurgau mit – wurde 5G massiv aufgestockt. Die bisher in Betrieb sendenden 5G Antennen gehören zumeist der Telekommunikationsfirma Sunrise und senden auf 3500 MHz, die 48 neu hinzugekommen sollen auf 2100 MHz Frequenz senden. Die Kantonsverwaltung schreibt, dass die gesamte Strahlenexposition der Bevölkerung im Thurgau sich aber nicht verändere dadurch, denn andere, bestehende Dienste würden im Austausch dazu vom Netz genommen. Es werden jetzt statt der alten 3G-Signale die neuen 5G-Signale gesendet.

Genau das ist aber wohl das Problem.

umfangreicher Artikel lesen: https://dieunbestechlichen.com/2020/03/immer-mehr-belege-5g-ist-toedlich-wo-5g-strahlung-ist-fallen-hunderte-von-voegel-tot-vom-himmel-video/

%d Bloggern gefällt das: