Epstein and the Eugenicists

Am 08.08.2019 veröffentlicht

Die Wissenschaftler tun so, als wären sie nicht in das involviert, was Epstein macht – sie lügen! Die Fake News berichtet über diese Wahnsinnigen und unsere Zukunft steht auf dem Spiel. Ich wünschte, ich würde Witze machen, aber wenn nichts unternommen wird, um ihre Schreckensherrschaft zu beenden, werden sie eine technokratische, genetisch veränderte Dystopie aufbauen.
Epstein ist jetzt tot, aber die Wissenschaftler, die er bezahlt hat leben noch und betreiben weiterhin ihr Unwesen!
~~~~
Zusammenfassung:

Saheikes Recherche 07.06.2019

EuGH stellt fest: Deutsche Staatsanwaltschaften sind nicht unabhängig

.

Impfen ohne Injenktion: Der neue Trend der Eugeniker

.

Grönlands Eis schmiltzt- Kein Meeresspiegelanstieg oder Sintflut

.

#VoxAdpocalypse: The Next Stage in The ThemTube Purge – #NewWorldNextWeek

.

Frage Dich: Wie viele Jahre hast Du noch zu leben?

.

False Flag Weekly News 06/07/2019

.

 

Sonnencreme schützt NICHT – NEIN sie schädigt und führt zu Unfruchtbarkeit :-(

NEUE Erkenntnis – UV-Blocker machen Spermien träge.
Immer noch wird jedoch behauptet, dass UV-Blocker aber vor Krebs schützen, auch das wird noch widerlegt werden müssen.

Danke Saheike für das Video von Christian Anders, das eine ganz wichtige Erkenntnis zur steigenden Unfruchtbarkeit aufzeigt!

Unfruchtbarkeit es ist aber nicht das Einzige was Sonnencremes verursachen können, sicher aber das Wichtigste das man dazu wissen sollte, denn wenn wir uns nicht mehr vermehren, sterben wir aus – noch andere wichtige Hinweise dazu:

Fast jeder hat Vitamin D Mangel, wie kommt das? Vitamin D wird durch das Sonnenlicht in der Haut vorbereitet, es dauert ca. zwei Tage bis sich das Vit. D entwickelt hat und die wichtigen Funktionen im Körper erfüllen kann. Wäscht man sich nach dem Sonnenbad mit Duschgels oder Seifen wird dieser Prozess beeinträchtigt oder gar komplett unterbunden.

Gibt man vor dem Sonnenbad „Sonnenschutzcremen“ auf die Haut entwickelt sich zwar Melanin und man wird braun, aber kein Vit. D mehr.

Ist es nicht auch absurd „SonnenSCHUTZcremen“ zu verwenden, warum will man sich vor der Sonne schützen, ohne Sonne kein Leben! „Der böse Tag“ – „die böse Sonne“ – „die böse Nacht“- „der böse Mond“ – „der böse Regen“ – „das böse Wetter“ – etc.… Wann hören die Leute endlich auf alles was zum Leben dazu gehört zu verteufeln, statt zu begreifen, wie wichtig das eine wie das andere ist – alles zu seiner Zeit und mit Maß und Ziel?

Böse ist wahrlich die Absicht, welche die Natur als BÖSE und schädlich bezeichnet und mit böser Absicht in sie eingreift, mittels Wettermanipulation, der Verteufelung von Sonnenlicht u.a.m..

Noch ein wichtiges Faktum kommt hinzu, in fast allen Kosmetika werden verschiedenste Chemikalien und synthetische Düfte eingearbeitet, die keiner vor Anwendung kontrollieren kann, diese können im Zusammenhang mit den natürlichen Körperausscheidungen, z.B. mit Schweiß, Reaktionen verursachen, die zu Krebs führen.

Weiters werden gerne Hormone ich Kosmetika eingearbeitet, diese dringen über die kapillaren Blutgefäße in den Körper ein und stören die körpereigene Hormonproduktion, was zu Zwischenblutungen, Geschwüren und anderem führen kann.

Fazit – Grundregel – Tipps: Man gebe AUF die Haut nur das, was auch IM Körper gut tut, also gegessen werden kann. Olivenöl mit Zitronensaft ist ein altes Mittel, um die Haut mit der Sonne zu pflegen.

Bei Sonnenbrand hilft am besten Buttermilch, saure Milch, Joghurt oder bei starken Verbrennungen fetter Topfen, sobald es wieder zu brennen beginnt, erneut Topfen auflegen, solange bis es nicht mehr brennt, das kann mehrere Stunden dauern. Dann den Topfen abwaschen und Olivenöl mit Zitrone auftragen.

Genießen sie was sich gut anfühlt, meiden sie was sie quält!

AnNijaTbé am27.7.2015

~~~~~~~~~~~~

BEVÖLKERUNGSREDUKTION DURCH SONNENCREME!

Veröffentlicht am 05.01.2016
Published on Jul 21, 2015

~~~~~~~~~~~~

Unfruchtbarkeit Sonnenmilch bremst Spermien aus

Zeugungsfähigkeit steigern

In die Irre geleitet: Zahnpasta und Sonnencreme können das Schwimmverhalten von Spermien verändern.
Foto: dpa

Zahnpasta und Sonnencreme können Spermien schaden, wie Bonner Forscher jetzt bewiesen haben. Die darin enthaltenen Chemikalien führen Spermien nicht nur in die Irre, sie beschädigen sie auch und fördern Unfruchtbarkeit.

Wir benutzen sie regelmäßig – und doch geht eine nicht zu unterschätzende Gefahr von ihnen aus: Zahnpasta und Sonnencreme können Spermien schaden, wie ein deutsch-dänisches Forscherteam jetzt belegen konnte. Grund hierfür sind die darin enthaltenen „hormonell wirksamen Chemikalien“ (endocrine disrupting chemicals), die auch „Störer des Hormonsystems“ genannt werden.

weiterlesen: http://www.express.de/sexualitaet/unfruchtbarkeit-sonnenmilch-bremst-spermien-aus,9567998,27123594.html

~~~~~~~~~~~~

Nachlassende SpermienqualitätUV-Blocker und Weichmacher beeinträchtigen Fruchtbarkeit

01.05.15 – 01:50 min Ein Kind bekommen zu wollen ist manchmal schwieriger als gedacht. Rund sechs Millionen Frauen und Männer sind in Deutschland ungewollt kinderlos. Forscher haben jetzt herausgefunden, dass daran auch Alltagschemikalien schuld sein können. UV-Blocker etwa oder Weichmacher. Sie können zum Beispiel Spermien schädigen, sie langsamer machen oder ihren Orientierungssinn stören. Aber es gibt auch gute Nachrichten.

~~~~~~~~~~~~

Cholecalciferol (auch Colecalciferol oder kurz Calciol), Vitamin D3 ist das physiologisch in allen nichtpflanzlichen Eukaryoten und so auch im Menschen vorkommende Vitamin D. Da das Secosteroid im Körper mit Hilfe von UVB-Strahlung (Dorno-Strahlung) in der Haut aus 7-Dehydrocholesterol gebildet werden kann, ist der historische Begriff Vitamin der Definition nach nicht völlig zutreffend.

weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Cholecalciferol

w3000: Vitamin D3 – nicht zu verwechseln mit dem Vitamin B3 (Niacin) das ebenso wichtig ist und wenig Beachtung bekommt.

Nobelpreisträger – Adolf Otto Reinhold Windaus

Adolf Otto Reinhold Windaus (* 25. Dezember 1876 in Berlin; † 9. Juni 1959 in Göttingen) war ein deutscher Chemiker und Biochemiker. Im Jahr 1928 wurde er mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet.

…Es gelang Windaus, die engen Beziehungen zwischen dem Cholesterin und den Gallensäuren nachzuweisen. Außerdem klärte er die chemische Struktur verschiedener Vitamine des B-Komplexes und der D-Gruppe auf und bestätigte seine Ergebnisse durch deren Synthese. Das nach seinem Verfahren (1927) fotochemisch synthetisierte Vitamin D wurde unter dem Markennamen Vigantol von den Pharmaunternehmen E. Merck (Darmstadt) und Bayer (Leverkusen) vermarktet.

weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Windaus

~~~~~~~~~~~~

 ~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: