Formal-juristische Lebenderklärung ~ Der Begriff der Freiheit


100 Frasi, aforismi e citazioni sulla libertà

leo… ich bin frei!
Würde ohne Freiheit gibt es nicht!

freiheit, f. libertas, ἐλευθερία. der älteste und schönste ausdruck für diesen begrif war der sinnliche freihals, collum liberum, ein hals, der kein joch auf sich trägt, goth. freihals, ahd. frîhals, fries. frihals, und durch ausfall des h verdunkelt ags. freols, altn. frials, schw. fräls, dän. frels. in den friesischen gesetzen auch gesondert fria hals, fria halsar, wie sich in lat. schriften liberum collum verwendet findet, z. b. in Bertholds annalen (Pertz script. 5, 278) von den Sachsen und Thüringen: quod ipsi jugum subactionis grave nimis, imo potius omnino durissimum pensantes, illud jam utpote impar et importabile cervicibus suis, non posse prorsus libero suo collo longius trahere, querula satis proclamatione detrectabant. mhd., geschweige nhd., hört diese benennung auf. für die abstraction musten freithum und freiheit taugender scheinen. jenes hat sich im ags. freodôm, engl. freedom befestigt, auch ahd. und mhd. begegnen frituom, vrîtuom, sind aber nhd. ungebräuchlich. freiheit ist uns nun der technische ausdruck geworden, ahd. friheit, mhd. vrîheit, nnl. vrijheid, dän. frihed, und selbst ins isl. frîheit n. privilegium übergegangen.
die bedeutungen von freiheit folgen denen des adj. frei.
1) freiheit im gegensatz zu knechtschaft und unterwürfigkeit, was früher freihals hiesz: leibeigen magd, die nicht erlöset ist, noch freiheit erlanget hat. 3 Mos. 19, 20; denn der herr ist der geist, wo aber der geist des herrn ist, da ist freiheit (þarei ahma fraujins, þaruh freihals ist). 2 Cor. 3, 17; zu verkundschaffen unser freiheit, die wir haben in Christo (biniuhsjan freihals unsarana). Gal. 2, 4; so bestehet nu in der freiheit (standeiþ nu), damit uns Christus befreiet hat, und lasset euch nicht widerumb in das knechtische joch fangen (ni aftra skalkinassaus jukuzja usþulaiþ). 5, 1; ir aber, lieben brüder seid zur freiheit berufen, allein sehet zu, das ir durch die freiheit dem fleisch nicht raum gebet (jus auk du freihalsa laþôdai sijuþ, brôþrjus, þatainei ibai þana freihals du lêva leikis taujaiþ). 5, 13; der tag der freiheit, ἐλεύθερον ἦμαρ:

blinder, alter vater,
du kannst den tag der freiheit nicht mehr schauen,
du sollst ihn hören.
Schiller 524b;

knechtschaft wollt ihr ihm bereiten!
die freiheit wollt ihr aus dem letzten schlosz,
das ihr noch auf der erde blieb, verjagen. 533b;

die freiheit ist aus dem lande gewichen, ist wieder bei uns eingekehrt. die freiheit schützen, schirmen, vertheidigen; für die freiheit bluten, sterben. aus dieser alten ἐλευθερία ist die vorstellung von freiheit und gleichheit aller menschen geflossen:

als man hörte vom rechte der menschen, das allen gemein sei,
von der begeisternden freiheit und von der löblichen gleichheit.
Göthe 40, 289;

.

4 freiheit, ein ort, eine stätte, immunitas. ein schutzort, asyl hiesz freiheit (s. freiort):

in den geräumgen hallen,
wo Junos freiheit ist.
Schiller 37a.

theile einer stadt, einzelne räume, ganze flecken führen den namen freiheit, so wurde in Cassel neben der altstadt eine freiheit erbaut und bildete eine gesonderte gemeinde, zu Friedberg in der Wetterau heiszt der breite platz vor der burg die freiheit. in Naumburg der domplatz die domfreiheit, vgl. schloszfreiheit, burgfreiheit.

mehr dazu unter:  http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GF08415#XGF08415

Formal-juristische Lebenderklärung / Jo Conrad / G.M.Bojic

Published on Feb 18, 2017

Jo Conrad im Gespräch mit G.M.Bojic auf Malta Thema formal juristische Lebenderklärung / „capitis deminutio maxima“ Internetseite: http://www.prometheus.com.mt Kontakt: office@prometheus.com.mt Weitere Videos auf unserem Youtube-Kanal; https://www.youtube.com/channel/UC_9A…

Formal-juristische Lebenderklärung / Jo Conrad / G.M.Bojic / Teil 2

Published on Jun 9, 2017

Jo Conrad im Gespräch mit G.M.Bojic auf Malta Thema formal juristische Lebenderklärung / „capitis deminutio maxima“ Teil 2 Internetseite: http://www.prometheus.com.mt Kontakt: office@prometheus.com.mt Weitere Videos auf unserem Youtube-Kanal; https://www.youtube.com/channel/UC_9A…

Goran Bojic – Hoheitliche Lebenderklärung, Sinn oder Unsinn?

Published on Dec 16, 2017

Interessante Informationen von Goran Bojic zu : – Welcher Status hat eine Person, welcher ein Mensch? – Wie wurden wir zu Personen? – wozu ist eine Lebenderklärung und ist sie unbefristet? – warum ist auch die Schweiz 🇨🇭 sowie alle anderen Staaten dem Vatikan unterstellt? – u.v.m. Youtube Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_9A…

10 05 2016 Bedingte Annahme

Published on May 10, 2016

Die bedingte Annahme kann euch helfen die eigenen Rechte zu wahren obwohl ihr dem druck nachgebt, und damit weitere Eskalation der Situation aus dem Weg geht. Internetseite: http://www.prometheus.com.mt Kontakt: office@prometheus.com.mt Weitere Videos auf unserem Youtube-Kanal; https://www.youtube.com/channel/UC_9A…
 –

26 04 2016 Lebenderklärung und Hoheitsrechte

Published on May 1, 2016

Lebenderklärung und Hoheitsrechte, und wieso diese so wichtig sind um Wirkung zu erreichen.

Begriff der Freiheit

Weg in die Diktatur+ Staatsangehörigkeit Deutscher/ Staatenloser etc.

Published on Mar 2, 2018

WICHTIG! Bitte lesen: ECHTE DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT nach Landeszugehörigkeit/ § 116.1: Lest auf http://www.chemtrail.de unter dem Titel: Warum die meis­ten Deut­schen nach dem Gesetz keine Deut­schen sind, keine echte Staats­an­ge­hö­rig­keit besit­zen und wel­che Trag­weite dies (auch inter­na­tio­nal) hat! Direkt-Link: http://www.chemtrail.de/?p=7277 Besuchen Sie bitte auch unseren SHOP MIT INFO-MATERIAL auf http://www.chemtrail.de + abonieren+ empfehlen diesen Kanal + unseren NEUEN YOUTUBE KANAL weiter! Name: GEOENGINEERING-HAARP Direktlink: https://www.youtube.com/channel/UCvNI…… WICHTIG: Folgendes als Mail + als Flyer verbreiten: Ver­einte Natio­nen for­dern Bevöl­ke­rungs­aus­tausch von Deutschland http://www.chemtrail.de/?p=10191 + Die Maske fällt-Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren«. http://www.chemtrail.de/?p=11242#more… + EU- Migrationskanäle: europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm Die einseitige, rechtslastige Berichterstattung der deutschen Mainstream-Medien über die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit veranlasste sogar einen Landtags-abgeordneten der Grünen der Sache auf den Grund zu gehen und eine sog. „kleine Anfrage“ dazu an den Baden-Württembergischen Landtag zu stellen. Die rechtliche Klarheit der Antwort des Ministers für Inneres, Digitalisierung und Migration in Baden-Württemberg dürfte überraschen. Dass dieses Dokument aber sogar die Voraussetzung dafür ist, überhaupt legal und rechtlich korrekt wählen zu dürfen, ist Fakt und wundert Sie vielleicht? Zu wählen, ohne den Staatsangehörigkeitsausweis zu besitzen, erfüllt sogar den Straftatbestand der Wahlfälschung. Auf beiden Seiten: Die Seite der Gemeinden, die zur Wahl aufgefordert haben und die Seite der Wähler/innen, die rein rechtlich gesehen dazu nicht legitimiert sind. Ohne festgestellte Staatsangehörigkeit kein Recht auf Kommunal-und /oder Bundestagswahl in Deutschland und infolgedessen der Europawahl. Andere europäische Länder stellen selbstverständlich (nach Überprüfung) den Bürgern ihres Landes Staatsangehörigkeitsausweise aus. Was bedeutet die mit einer festgestellten Staatsangehörigkeit verbundene sogenannte „Unionsbürgerschaft“ und welche Rechte erhalten Sie damit? Oder wollen Sie rechtlos in einer sich anschleichenden Neuordnung der EU aufwachen? Was hat man mit uns vor? Sind dafür die „Reichsbürger“ erfunden worden, um politisch unbequeme Fragestellungen im Keim mit Angst zu ersticken? Sollen speziell die Deutschen komplett entmündigt und entrechtet werden? Warum befinden wir uns gerade jetzt, während des „Koalitionskomas“ in einer besonders gefährlichen Situation? STILLE ENTEIGNUNG DROHT! HOLT EUCH UNBEDINGT DEN FLURSTÜCKS-UND EIGENTUMSNACHWEIS VOM KATASTERAMT MIT STEMPEL UND UNTERSCHRIFT FÜR 30 EURO! (in Niedersachsen jetzt Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung benannt) Wenn gefragt wird, wofür Ihr das braucht, dann fangt bitte NICHT an, mit dem Deutschen Reich zu argumentieren, sondern sagt, daß Ihr Eure Liegenschaft verkaufen wollt + einen Makler eingeschaltet habt, welcher ausländische Interessenten gefunden hat, welche den EIGENTUMSNACHWEIS verlangen! Dann läuft alles glatt ab! Ich habe den EIGENTUMS-NACHWEIS schon länger. BITTE erledigt das noch möglichst bald. Es EILT sehr! Weitere interessante Informationen (+FLYER, AUFKLEBER, BÜCHER, SONDERDRUCKE ÜBER WETTERKONTROLLE, DIE WAHRE (ELEKTRO-MAGNETISCHE /SKALARE) URSACHE DES TSCHERNOBYL-GAU;+ URANMUNITION- EINSATZ) finden Sie im Shop auf: http://www.chemtrail.de/
~~~~

Ordnungswidrigkeitsgesetz – minute 14:00h:

https://www.gesetze-im-internet.de/owig_1968/

http://www.beck-shop.de/fachbuch/inhaltsverzeichnis/Goehler-Gesetz-Ordnungswidrigkeiten-OWiG-9783406689482_1306201706150772_ihv.pdf

https://www.bussgeldkatalog.org/oesterreich/

https://www.jusline.at/laws/search-laws?_method=POST&law_type_id=1&law_search_string=Ordnungswidrigkeit

~~~~

The STRAW MAN „Explained“ :David-Wynn: Miller

.

capitis deminutio maxima – capitis diminutio maxima

.

Goran Bojic ~ Lebenderklärung und was noch?

.

Rechtskreise ~ Rechtsvermutung ~ Rechtsebenen ~ Amtsträger

.

Doku – Geheimdienste und IT-Konzerne — Verschwörung gegen die Freiheit

.

tiefgehendes Gedicht über die Freiheit | ahnenundquantenkanal 1

.

Matt Drudge Visits the Alex Jones Show | Warnung: die Freiheit im Internet ist vorbei!

.

ERMÄCHTIGUNGSGESETZ & BAYERN DIKTATUR AHOI !!! Leute das ist ganz starker Tobak – Audio unbedingt anhören! | Bürgerkrieg will nicht gelingen…

.

Allgemeine Weisung in Staatsangehörigkeitsangelegenheiten Nummer 2014.24 Mutwillige Antragstellungen bei Staatsangehörigkeitsbehörden (AW-StAG 2014.24)

.

RuSTAG 1913

Laut Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 31. Juli 1973 mit dem Az: 2 BvF 1/73 (Gesamturteil kann hier angesehen werden | Seite 18/19) ist der Bund Deutsches [Kaiser-] Reich bis heute nicht untergegangen. Der Bund Deutsches [Kaiser-] Reich ist rechtsfähig aber auf Grund der Fremdverwaltung durch die „neue“ Bundesrepublik Deutschland (BRD(West) + DDR -> vereintes Wirtschaftsgebiet = vereintes Deutschland) als Verwalter für die drei Besatzungsmächte (Frankreich, GB, USA) sowie Polen und Russland nicht handlungsfähig. Dies ergibt sich auch aus Artikel 120 (Besatzungkosten) in Verbindung mit dem Einigungsvertrag (vom 31. August 1990, Artikel 4) geänderten Artikel 146 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland, wonach die Gesamte Einheit und freiheit Deutschlands noch bevorsteht, da am 3.10. jeden Jahres lediglich die Einheit zweier Deutschsprachiger Wirtschaftsgebiete gefeiert wird. (West-Deutschland und Mitteldeutschland) weiterlesen: http://rustag1913.de/

.

kursiv – schräg – tiefere Bedeutung | Was ist Leben? | Lebenderklärung | Ist der Mensch gottgleich?

.

Lebenderklärung – wer braucht das und wozu soll sie nötig sein?

.

Was ist eine Verfassung ~ muss es denn Verfassung heißen?

.

Rechtskreis Treuhand ~ unbedingt genau lesen und Realität kapieren

.

Lebenderklärung – VORSICHT – Bitte überall verteilen – DANKE !!!Vom Regen in die Traufe!!!

.

Achtung: Du bist staatenlos – Vogelfreiheit – bitte genau anhören und handeln

Staatsangehörigkeit XA / XXA … was ist das ???

Vor einiger Zeit hatte ich Bekanntschaft mit einem Syrer gemacht. Seine Deutschkenntnisse waren noch nicht sehr gut, aber wir konnten uns trotzdem verständigen. Er zeigte mir auf seinem Handy Bilder von seinen zwei Kindern und war traurig, daß er sie und seine Frau erst 2018 nachholen darf.

Da ich mich seit geraumer Zeit mit dem Thema Staatsangehörigkeit befasse, fragte ich ihn ob ich mal seinen Pass sehen darf. Er holte voller Stolz seinen Aufenthaltstitel aus der Brieftasche und ich sah mir diesen genau an. Was mich verwunderte war, daß unter Staatsangehörigkeit XXA stand. Ich fragte ihn nach seinem Syrischer Pass.
„Den haben sie mir abgenommen“ antwortete er in gebrochenem deutsch.

Da musste ich doch erstmal recherchieren was XXA bedeutet. Ich war schockiert. Da wurde er mal fix zum Staatenlosen „Sklaven“ gemacht.

Dieses Erlebnis habe ich einem guten Freund erzählt, der bei seinem nächsten Besuch in der Ausländerbehörde (da sind wir ja öfter um Feststellungsanträge abzugeben oder Staatsangehörigkeitsausweise abzuholen) eine Mitarbeiterin darauf ansprach. Diese wurde ganz blass und fragte was er mit Syrern zu tun hätte und warum ihn das interessieren würde. Eine Antwort auf seine Frage bekam er nicht.

Mein Fazit:
Da immer mehr Deutsche „aufwachen“ und ihre Rechte zurückholen (man sieht es ja 1. an der fortlaufenden Nr. vom EStA Register und 2. an der propagandamäßigen Diffamierung der Deutschen in den Medien) müssen natürlich neue „Sklaven“ ins Land geholt werden.

Dieses sah man auch im Wahlprogramm 2017 der CDU. Sie fordert „Resettlement“ und „Relocation“ – zwei englische Worte, die faktisch Bevölkerungsaustausch mittels noch mehr „Flüchtlingen“ und am Ende den Genozid am deutschen Volk bedeuten.

Das vieles nicht mehr in diesem Land stimmt sollte auch den letzten Schlafschafen auffallen, aber konzentriert euch auf das wesentliche.

Nicht die „Flüchtlinge“ sind die bösen, sondern die, die sie zu „Flüchtlingen“ gemacht haben!
Natürlich sind nicht alle „Neubürger“ uns wohlgesonnen, aber DAS ist ja auch von „oben“ gewollt (wer immer noch glaubt, daß die aus Humanität die Grenzen geöffnet haben dem ist eh nicht mehr zu helfen).

So lange WIR uns gegenseitig bekämpfen, feiern „die da oben“ Partys.

„Teile und herrsche“ klappt ja schon seit über 2000 Jahren.

Bild (bearbeitet) von: https://www.destatis.de/…/Staatsangehoerigkeitsgebietsschlu…

Wie sieht ein Aufenthaltstitel aus:
https://de.wikipedia.org/…/Erlaubnis_zum_Daueraufenthalt-EU…

Bei vielen „Neubürgern“ ist ihre Traumblase von einem schönen Leben in Deutschland schon geplatzt und die Realität hat sie eingeholt:
http://www.sueddeutsche.de/…/miete-was-fluechtlinge-fuer-ei…

„Schlafende“ sollten mal nach Hooton Plan, Kalergi Plan, NWO, Mind Control etc. googlen.

Rassenvermischung:
https://www.youtube.com/watch?v=koq_8jvPfTA

Christoph Sieber Deutsche, ihr werdet verarscht Wacht auf!
https://www.youtube.com/watch?v=Sq7_7_EHO6s

Ich wünsche euch einen schönen Tag 

 

Quelle :  Facebook

https://rsvdr.wordpress.com/2017/11/19/staatsangehoerigkeit-xa-xxa-was-ist-das/

Ordnungsamt bestätigt BRD ist eine GmbH

Das Ordnungsamt bestätigt, dass ihre Bußgelder nur Angebote sind und das wir uns in der BRD im Handelsrecht befinden. Somit hat uns ein Beamter bestätigt, dass wir es mit einer Firma zu tun haben, die sich als Staat ausgibt. Wacht auf und begreift das Spiel was hier gespielt wird.

Veröffentlicht am 16.07.2016

 

Hausaufgabe für Deutsche! Mein Land oder deren Land?

aktualisiert am 20.07.2016

Grundbuchsberichtigung – Wem gehört denn nun das ganze Land?

Wie bereits erwähnt gilt ab dem 01.01.2016 das (internationale) Handelsrecht (hier: UCC – Uniform Commercial Code) vollständig in der BRD-NGO-Berlin (und somit auch auf ihrem „Pachtgelände“!).

➡ Gemeindereorga/Seehandelsrecht
➡  das UCC

Derzeit werden in der Finanz[amt]-Leitung als auch in den anderen Behörden die Personen auf das UCC geschult bzw. das UCC umgesetzt.

Ab Ende 2017 ist dieser Vorgang auf kommunaler Ebene abgeschlossen!

Somit gilt ab dem Jahr 2016 das Seerecht in den Gemeinden! Die Gemeinden verlieren endgültig (nachdemGewohnheitsrecht) das Bodenrecht. Hiervon kann nunmehr jeder Staatsbürger Besitz ergreifen, wenn es denn noch nicht in anderweitigem Besitz ist. Man bedenke: Die Einwanderer (auch Flüchtlinge genannt) sind Staatsbürger (sic!) und die derzeitigen Bewohner/Einwohner (hier: Personal-deutsch) sind keine „Staats“bürger, da Staatenlose (Apolide). Siehe hierzu:

…………………………………………………………………………
➡ http://www.agmiw.org/?p=1487

Wer oder was bist Du? Einwohner oder Bürger? v.2.7.

aktualisiert am 22.06.2016 Zur Einstimmung hier ein Dokument des Statistischen Bundes[amts]: ➡ Staatsangehoerigkeitsgebietsschluessel_pdf Der Staatenschlüssel für Deutschland lautet 0 (NULL) !! Das System versucht uns zu verkaufen, dass alles ok ist mit dieser Schlüsselnummer. Man lese und staune bei der Aussage des Bundesministeriums des Inneren: „… vielen Dank für Ihre Anfrage vom 3. Oktober 2013 … Wer oder was bist Du? Einwohner oder Bürger? v.2.7. weiterlesen

http://www.agmiw.org/?p=1383vielen Dank für die ausführliche Aufklärung!

siehe auch: Die Rechtstellung eines RuStAG-Deutschen

Justiz im rechtlosen Raum – nicht Gesetze bilden das Ordnungssystem – sondern nur noch Handelsverträge auf allen Ebenen!!!

Analyse zu der aktuellen Diskussion in der Justiz

Auf das durchsichtige Schlagwort „Malta Masche“ und was man damit unter der Gürtellinie vermitteln will, gehe ich nicht näher ein – es ist zu billig und einer echten Justiz mehr als unwürdig – aber es gibt ja derzeit in den deutschsprachigen Gebieten keine ECHTE Justiz 😦

Mit dem Schlagwort „Malta-Masche“ versucht man also ein System das weder Fisch noch Fleisch ist, am Leben zu erhalten und die gleichzeitig völkerrechtlich, rechtskräftig gültigen Systeme unter den Tisch zu kehren, obwohl Oberste Gerichte sie bestätigten. Der Bürger versucht sich gleichzeitig im praktizierten reinen UCC/Handelsrecht zu behaupten und zu wehren, er fordert daher die Eigenverantwortung, die in diesem System verlangt wird.

Diese notwendige Eigenverantwortung zu tragen, versuchen jedoch die verantwortlich aber unrechtmäßig Herrschenden abzuschütteln, was jedoch dennoch gelebte Rechtslage ist. Scheinheilig und doppelzüngig versucht man die nötige Verantwortung an WILLKÜR und UNBEKANNT abzugeben.

In Wahrheit wird von den unrechtmäßig Herrschenden jegliche Verantwortung an die Allgemeinheit abgegeben, unbescholtene Menschen werden damit malträtiert, Fremde zu Millionen ins Land gelassen, Kultur und Sitte zerstört.

Die aufgewachten Bürger haben daher begonnen für sich einzufordern, was das herrschende System im UCC vorsieht. Bislang wurde der UCC hauptsächlich nur von den Machthabern benutzt. Die ehemals staatlichen Einrichtungen der Machthaber wurden jedoch allesamt zwangsvollstreckt da sie insolvent waren und aus diesen Einrichtungen wurden Firmen, die nun Profit machen müssen.

Dieser wichtige Akt der Zwangsvollstreckung wurde vom OPPT und dessen Rechtskundigen vollzogen, bereits 2012 abgeschlossen und der OPPT selbst wurde am 18.3.2013 wieder aufgelöst – er war nur Mittel zum Zweck.

Sollte das alles der Allgemeinheit nicht passen, besteht Handlungsbedarf anderer ganz Art.

Entweder werden unsere Staaten wieder Rechtssysteme, welche vom Volk per Abstimmung in ALLEM akzeptiert wurden und unabhängig von Besatzern sind, oder aber ALLES unterliegt dem UCC/Handelsgesetz, das man auch mittels VOR-stattlichen Abkommen wie TTIP etc. den Bürger vorsetzt, jedoch ohne dass es allgemeine Zustimmung dafür gibt.

Ohne einen Einzel-Vertrag zwischen den Parteien, Bürger und jeglicher Firma, Gericht, Finanzamt, Polizei etc. haben diese Institutionen im angewendeten UCC kein Recht irgendetwas von den Bürgern zu verlangen.

Nicht die Bürger haben ehemals hoheitlich staatliche Einrichtungen zu Firmen gemacht, sondern die, von niemandem eingesetzten „Regierenden“, die sich hinter angeblichen Wahlergebnissen im Recht darstellen, was sie aber nicht sind.

Auch das solle man immer vor Augen haben.

BRD-Finanzagentur-GMBHNun ist diese Situation jedoch so wie sie ist und ein großes Land wird von einer NGO = NichtRegierungsOrganisation geführt, sie nennt sich Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH, deren Geschäftsführerin Angela Merkel ist.

Wenn die Leute, welche auf diesem Land leben, dies akzeptieren, müssen auch alle Firmen das akzeptieren und danach handeln, denn der UCC ist der dafür geschaffene Code, um auf allen Ebenen Geschäfte machen zu können.

Wenn dieses „Ordnungssystem“, das sich ausschließlich am Profit orientiert, daher mit allem Handel betreibt, auch mit Menschen als Sklaven, allgemein auf Ablehnung stößt, daher kulturell nicht passt, muss die Situation komplett geändert werden, es muss Freiheit und Frieden für eine natürliche Ordnung in bestimmten Landesgrenzen geschaffen werden, diesmal in allem NUR mit Zustimmung aller Bürger, also jenem Volk, dem das Land in Wirklichkeit gehört.

Ein gültiger Staatsbürgerschaftsnachweis ist das Dokument jener Bürger, die dadurch den Nachweis ihres Geburtsrechts auf das Land, in dem sie geboren wurde, beurkunden. Diese sind es, welche die Länder zu neuem Leben erwecken können.

Im UCC gibt es nur Einzelverantwortung für Geschäftemacherei, jeder wird für das, was er tut zur Verantwortung gezogen und muss für alles bezahlen, was de facto der Alltag der Bürger schon lange ist, doch diese haben nun durch den UCC das Recht bekommen die gleichen Forderungen zu stellen wie die Machthaber.

Tatsache ist, dass laut gültigem Alliierten-Gesetz, es keinen Staat Deutschland als Rechtsgebiet gibt, Wahlen sind daher verboten, da es natürlich auch keine Regierung gibt. Nur eine Verwaltung kann vom Besatzer eingesetzt werden, was aber bisher nicht der Fall ist.

Da Bürger immer noch wählen gehen, sich aber in Unkenntnis der tatsächlichen Situation befinden, weil von allen Medien die wahre völkerrechtliche Situation verschleiert wird, benutzt die aktuelle NichtRegierungsOrganisation BRD-Finanzagentur GmbH die Wahlergebnisse, als Alibi für ihr gesetzloses Treiben.

Analyse der aktuellen Situation, die man im BundesJustitzPortal diskutiert.
©AnNijaTbé am 5.11.2015 – vorbehaltlich höherer Kenntnis der Rechtslage

~~~

Ihre Wertschätzung bitte auf dieses Konto – DANKE!

Auch viele kleine Beträge können viel bewirken 🙂

~~~

Deutschland – Alliierte gültige Gesetze – BRD – A B S O L U T E S  MUSS – Jeder muss das wissen!!!

~~~

BundesJustizPortal

http://bundesjustizportal.de/sachsen-anhalt/item/4169-justiz-diskutiert-%E2%80%9Emalta-masche%E2%80%9C.html

Justiz diskutiert „Malta-Masche“

Ein Diskussionsergebnis ist bislang nicht zu finden!

(BJP) Sachsen-Anhalt bereitet zum Europäischen Tag der Justiz eine Info-Veranstaltung für Justiz-Bedienstete vor, die sich mit Reichsbürgern oder Selbstverwaltern konfrontiert sehen, die die Bundesrepublik und ihre Justiz nicht anerkennen und deren Mitarbeitern darum mit finanziellen Repressalien drohen. Im Fokus: die „Malta-Masche“.

Aus anderen Bundesländern sind Fälle bekannt, dass Reichsbürger oder Selbstverwalter erfundene Schadenersatzforderungen gegen Richter und Justizbedienstete in ein Schuldnerregister in den USA eintragen lassen und diese Forderungen dann an ein Inkasso-Unternehmen in Malta abtreten. Diese Firma könnte ein dem vereinfachten Mahnverfahren vergleichbares Verfahren anstrengen, mit dem ein Versäumnisurteil erwirkt werden könne. Von einem maltesischen Gericht könnte in der Folge ein Mahnbescheid über zum Teil horrende Summen erlassen werden. Reagiere der Betroffene nicht, könnte ein stattgebendes Urteil ergehen, das in Deutschland vollstreckt werden solle, so die Idee der Reichsbürger oder Selbstverwalter.

Sachsen-Anhalts Justizministerin Prof. Dr. Angela Kolb hält Sorgen für unbegründet, dass sich Justizbedienstete in Sachsen-Anhalt Forderungen aus Malta gegenüber sehen. Bescheide würden nicht zugestellt, sondern an die maltesische Zentralstelle zurückgesendet. Damit müsse auch kein Betroffener individuell nachweisen, dass es sich um unbegründete Phantasie-Forderungen handele.

Wo dennoch Handlungsbedarf besteht, soll bei einer gemeinsamen Veranstaltung des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung und des Bundes der Richter und Staatsanwälte in Sachsen-Anhalt am 29. Oktober, 17.15 Uhr, im Magdeburger Justizzentrum diskutiert werden.

Ein Experte aus dem Bereich Verfassungsschutz führt zum Thema „Reichsbürger in Sachsen-Anhalt“ ein, Kolleginnen und Kollegen vom Auswärtigen Amt, aus dem Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz und von Sachsen-Anhalts Ministerium für Justiz und Gleichstellung, informieren im Anschluss über die „Malta-Masche“:

Bild: Angela Kolb / bdb.sachsen-anhalt.de / Fotoatelier Schröder

Ministerium für Justiz und Gleichstellung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Domplatz 2 – 4
39104 Magdeburg
Tel:   0391 567-6235
Fax:  0391 567-6187
Mail:  presse@mj.sachsen-anhalt.de
Web: http://www.mj.sachsen-anhalt.de

Artikel dazu:

„Reichsbürger“ versuchen Justizangestellte in Magdeburg einzuschüchtern

*

Gesetze, Verordnungen, Klassifikationen, Handelsvereinbarungen – die man kennen sollte

Das Weimar-Syndrom

Von Volker Ullrich

Politische Parteien waren in Deutschland nie sonderlich populär. Zu keiner Zeit aber waren sie so verhaßt wie in der Weimarer Republik. „Aus der Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine Firma. In ihren Satzungen ist nicht vom Volk die Rede, sondern von Parteien. Wir haben kein Vaterland mehr, sondern Parteien; keine Rechte, sondern Parteien; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von Parteien.“

Dies schrieb Oswald Spengler 1924, als die Republik sich gerade von den schweren Krisen des vorangegangenen Jahres zu erholen begann. Damals befand sich der in München lebende Philosoph auf dem Höhepunkt seines Ruhms. Mit seinem zweibändigen Werk über den „Untergang des Abendlandes“ hatte er den Nerv einer durch Krieg und Revolution verunsicherten bürgerlichen Welt getroffen. Auch mit seiner pauschalen Verdammung der Parteien sprach Spengler den meisten seiner Zeitgenossen aus dem Herzen. Darin artikulierte sich nicht nur ein Unbehagen an der Weimarer Demokratie, sondern ein weitverbreitetes Ressentiment, dessen Wurzeln bis weit in die Kaiserzeit zurückreichten.

Vor 1918 waren die Parteien von einer verantwortlichen Mitgestaltung der Politik ausgeschlossen. Die Verfassung des Kaiserreichs stellte die Exekutive unabhängig von der gewählten parlamentarischen Vertretung, dem Reichstag. Dieser wirkte zwar an der Gesetzgebung mit, doch besaß er weder die Möglichkeit, die Regierung zu kontrollieren, noch gar Einfluß auf die Regierungsbildung zu nehmen.

„Alles ist auf die selbstverständliche Voraussetzung abgestellt: daß dies Parlament und seine Parteiführer niemals in die Lage kommen werden, eine Mitverantwortung für das Schicksal des Staates zu übernehmen.“ So klagte der Soziologe Max Weber noch 1917, im dritten Jahr des Weltkriegs, als das Ende des Kaiserreichs sich bereits anzukündigen begann. Doch die Parteien wurden bis zuletzt im Vorhof der Macht festgehalten. So fehlte ihnen der Anreiz, sich auf gemeinsame Ziele zu verständigen, Interessengegensätze zu überbrücken und Kompromisse zu schließen. Dies hat die deutschen Parteien schon früh ideologisch fixiert und doktrinär verhärtet und zu einer Lagermentalität geführt, die das parlamentarische System von Weimar belasten sollte.

Der von Bismarck und seinen Erben betriebenen Abwertung von Parlament und Parteien entsprach deren geringes öffentliches Ansehen. Der Reichstag wurde gern als „Schwatzbude“ tituliert; der Streit der Parteien erschien vielen als überflüssiger „Hader“, als schädlich für die Einheit der Nation. Dem entgegengestellt wurde die Parole von der „Regierung über den Parteien“, die angeblich nur dem Wohle des Ganzen verpflichtet sei. In diesem Sinne verstand sich vor allem die mit mancherlei Privilegien ausgestattete Bürokratie als Gegenspieler zum Parlament. Daß Parteipolitiker nur ihre egoistischen Interessen bedienten, daß Parteienherrschaft nur in Korruption und Chaos führen könne – diese Vorstellung hielt sich weit über das Ende des wilhelminischen Obrigkeitsstaates hinaus.

Mit dem Übergang zur parlamentarischen Demokratie im Herbst 1918 wandelte sich die Funktion der Parteien grundlegend. Von ihrer Randstellung rückten sie ins Zentrum des politischen Prozesses. Sie wurden zu legitimen Trägern der politischen Willensbildung. Doch in der Weimarer Verfassung von 1919 wurde diese neue Rolle nicht festgeschrieben. Den Grund für dieses Versäumnis sah Gustav Radbruch, einer der wenigen überzeugten Demokraten unter den führenden Weimarer Juristen, in dem überkommenen „ideologischen Glauben an die Möglichkeit eines Standpunktes über den Parteien“: „Die Überparteilichkeit der Regierung war geradezu die Legende, die Lebenslüge des Obrigkeitsstaates.“

Seite 1/6

weiterlesen: http://www.zeit.de/1993/28/das-weimar-syndrom

Jessie Marsson gründete Kirchenstaat – hochinteressant!!! SUPER

Jessie Marsson über den Keltisch-Druidischen Glauben auf Bewusst.tv

Veröffentlicht am 21.09.2013

Jessie Marsson im Interview mit Dagmar Neubronner auf Bweusst.tv über den Keltisch-Druidischen Glauben.
Auf friedliche-loesungen.org gibt es alle weiteren Informationen.
Auch was Organ-, Blut- und Gewebespende betrifft.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Keltisch-Druidischen Grundsätze

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Feindstaatenklausel

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Verfassung JETZT

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Flurbereinigungsgesetz (FlurbG)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Deutsche haben kein Recht auf Eigentum

Hochgeladen am 08.01.2012

…und sie durften bis heute keine souveräne Verfassung wählen.

Das wäre zum Beispiel eine ehrenvolle Aufgabe, die Bundespräsident Christian Wulff, genau so wie seine Vorgänger, nicht wahrnam/en. Warum wohl! Menschen, die bestimmen, sind nicht gewählt und die Menschen, die gewählt sind, haben nichts zu bestimmen.

Deutsche haben kein Recht auf Besitz…..Info-Brief:

http://derhonigmannsagt.wordpress.com…

Vor einiger Zeit sprach mich ein Bekannter auf das Thema Friedensvertrag an. Er war ganz sicher der Meinung, daß der 2 + 4 Vertrag ein Friedensvertrag sei und war nur schwer vom Gegenteil zu überzeugen. Daraufhin beschloß ich diesen Artikel zu schreiben um einige Punkte noch einmal anzusprechen, auch wenn er für manche Leser die Wiederholung von ihnen bekannten Tatsachen ist.
Da die Themen sehr umfangreich sind, kann ich hier nur stichwortartig auf die Einzelgebiete eingehen – und das ist schon lang genug. Zudem wird schwer getrickst, indem „man“ Verträge schließt und dann Übereinkommen abschließt, die die Verträge in wesentlichen Teilen wieder aushebelt.

Beispiele:

Welches ist die Hauptstadt der „BRD“?

Bereits als diese noch existierte, gehörte Berlin nicht zu deren Staatsgebiet. Dies wurde aufgrund der Aufteilung in Besatzungssektoren und deren rechtlichen Status durch die Alliierten so festgelegt. In Berlin gab es daher bis 1990 keine „Bundespersonalausweise“, sondern „Behelfsmäßige Personalausweise“, denn auch West-Berlin gehörte bis 1990 offiziell aufgrund des alliierten Vorbehaltes zum Grundgesetz und zur Verfassung von West-Berlin (siehe Art. II B des Viermäch-teabkommens über Berlin v. 1971) nicht zur sog. „Bundesrepublik Deutschland“.

Da diese rechtlichen Grundlagen in verschiedenen Verträgen und Urteilen nach 1990 mehrfach bestätigt wurden, gehört Berlin auch heute noch nicht zum vermeintlichen „Bundesgebiet“ und kann daher auch nicht die Funktion einer Hauptstadt ausfüllen, was weitreichende Konsequenzen hat…

Weiterlesen:

http://www.kaiserkurier.de/kurier074/…

http://www.volksbetrug.net

http://zdd.dk/

http://wahrheit.se/

http://www.npd-kiel.de/Wissenswertes/…

Die Jahrhundertlüge, PDF-Datei:

http://xn--jahrhundertlge-rsb.de/inde…

Atlantik Brücke, Aufklärung, Behörden, City of London, Deutschland, EU, Geschichtsklitterung, GG, Illuminaten, Bundestrojaner, Rechner testen, Sicherheitsbehörde, Virus, Kaspersky, Internet, Sicherheitslücke, Intrigen, Israel, Justizskandale, Kriege, Kultur, Medienmanipulation, Neue WeltOrdnung (NWO), Politik, SHAEF-Gesetze, SMAD-Gesetze, Unter falscher Flagge/False Flag, USA, 9/11, 11. September 2001, Lügen, Keine Flugzeuge, Wirtschaft/Finanzen, WK I, WK II | Getaggt mit Alliierte, Berlin, Besitz, Bevölkerung, Deutsche, Eigentum, Rechte, Frankfurt EBC, Bilderberg Maulhure Martin Schulz, Verfassungsschutz, Operation Gladio, 2+4, Fragen bezüglich Berlins, Besatzungsrecht Protest Aufstand Demo Stuttgart 21 paulskirchenverfassung

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://totoweise.wordpress.com/2012/04/23/schutzt-euren-grund-und-boden-vor-zugriff/

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Elysée-Vertrag und die Kollaboration

JPEG - 40.9 kB

german-foreign-policy.com: Es heißt, der Elysée-Vertrag habe große Bedeutung für die deutsch-französische Versöhnung gehabt. Sie vertreten hingegen die Ansicht, dass die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland, die die Grundlage dieser „Versöhnung“ ist, nicht aus der Zeit nach dem Zweiten, sondern aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg stammt.

Annie Lacroix-Riz: Die deutsch-französische Zusammenarbeit stammt aus der Zeit nach 1918, aber auch schon aus der Zeit vor 1914. Die Appeasement-Politik, die aus der Konzentration, dem Zusammenschluss und den Bündnissen des (französischen, deutschen und deutsch-französischen) Kapitals geboren wurde, ist bereits vor 1914 eingeleitet worden. Sie hat in Frankreich Debatten ausgelöst, es standen sich zwei Linien gegenüber – die harte Linie von Delcassé und die Linie des Kompromisses von Rouvier, die von jenen unterstützt wurde, die verkündeten, dass die Bündnisse des Kapitals ein Faktor der Verständigung seien und dass man letzten Endes vielleicht den Krieg vermeiden könne (was Karl Kautsky glaubte, der vor 1914 die These vertrat, es gebe einen „Super-Imperialismus“, der den Krieg ausschließe). Die Frage, die sich zwischen den zwei Kriegen stellte, hatte sich schon vor dem Ersten Weltkrieg gestellt – und sie hat sich von neuem nach dem Zweiten Weltkrieg gestellt, mit der europäischen Integration.

gfp.com: Gibt es einen gemeinsamen Nenner?

weiterlesen: viaDer Elysée-Vertrag und die Kollaboration.

Danke Martha für diesen LINK!

DWAS von OTO 03.02.2013

Das Wort am Sonntag von Olaf Thomas Opelt 03.02.2013

Hallo Deutsche, Leser und Nichtleser,

Um weiter über die Verfassungsbeschwerde im Form einer Bürgerklage auszuführen, möchte ich noch einmal auf das vorhergehende Sonntagswort zurückkommen, um den Begriff Parteienbundesstaat bzw. den Begriff Parteienproporz kurz zu erklären.

Proporz ist das Verhältnis einer Gruppe zu seinen Angehörigen bzw. dieser zu einer Entscheidungskörperschaft. In diesem Fall also das Verhältnis einer Partei zu ihren Mitgliedern und deren Mitgliedschaft im Bundestag. Darüber schreibt Rousseau, der noch keine Parteien in unserer heutigen Form gekannt hat, in seinem „Gesellschaftsvertrag“ folgendes:

„Um eine klare Darlegung des allgemeinen Willens zu erhalten, ist es deshalb von Wichtigkeit, daß es im Staate möglichst keine besonderen Gesellschaften geben und jeder Staatsbürger nur für seine eigene Überzeugung eintreten soll….

Diese Vorsichtsmaßregeln können es einzig und allein bewirken, daß der allgemeine Wille immer klar ersichtlich ist, und das Volk sich nicht irrt.—

Gibt es nun solche besondere Gesellschaften, so muß man ihre Anzahl vermehren und ihrer Ungleichheit vorbeugen,…“

Und in der BRD läuft es von Anfang an in entgegengesetzter Richtung. Es werden Parteien zugelassen, die der Besatzungspolitik nicht widersprechen, wenn doch werden sie bekämpft und verboten (siehe dazu die Sozialistische Reichspartei, der es 1952 so erging) und dann um zu erfahren wie diese neuzugelassenen Parteien handeln, wenn sie in der großen Politik mitspielen wollen, haben sie erst noch die 5%-Hürde zu überspringen und andere werden, wenn sie zu stark werden durch vielfältige Mittel, hier insbesondere die Mainstreammedien zerstört, geschwächt und somit bedeutungslos gemacht.

Die Parteien, die als Gesetzgeber im Bundestag und Bundesrat fungieren haben sich ihr eigenes Parteiengesetz geschrieben, dessen äußerste Ausuferung der § 37 darstellt.

§ 37

Nichtanwendbarkeit einer Vorschrift des

Bürgerlichen Gesetzbuchs

§ 54 Satz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs wird bei Parteien nicht angewandt.

Die Parteien haben damit ihre Haftung als juristische und natürliche Personen ausgeschlossen.

Wie also soll es mit diesen in einem souveränen Staat weitergehen?

Es ist egal in welcher Weise und Form an dieser Sache herumgedoktert wird, es ist wie mit der Krankheit Krebs, die angeblich durch Chemotherapie bekämpft wird, aber damit sicher und vor allem qualvoll zum Tode führt.

Man braucht Parteien nicht grundhaft zu verbieten, man muß sie aber gleich den Vereinen und deren Gesetzgebung stellen.

Wenn also die Parteien als juristische Personen nicht mehr die Politik bestimmen können und in einer Verfassung eine solche Norm, „der gewählte Volksvertreter hat die Aufträge, die er vom Wähler bekommt, in bestmöglicher Weise umzusetzen und ist in dieser Arbeit nur dem Gesetz und seinem Gewissen verpflichtet“, enthalten ist, dann kann eine Volksherrschaft (Demokratie) Frieden und Freiheit schaffen.

Nun aber der Abschluß zum Aufbau einer abstrakten Normenkontrolle, die letztendlich ohne den eigentlichen vorgeschriebenen Rechtsweg den sofortigen Gang an das 3 x G, erlaubt.

Dazu schreibt Theodor Maunz im „Deutsches Staatsrecht“ 6. Auflage 1957 folgendes:

„Abstrakte Normenkontrolle (Sonderentscheidung

über Geltung und Wirksamkeit einer Rechtsnorm losgelöst

von dem konkreten Anlaß des Geltungszweifels) und

richterliches Prüfungsrecht stehen in engem systematischen Zusammenhang.

Gegenstand des richterlichen Prüfungsrechts in diesem Sinne ist

die Gültigkeit einer Rechtsnorm, und zwar sowohl ihr formal verfassungsmäßiges

Zustandekommen wie auch ihre inhaltliche Vereinbarkeit

mit einer Rechtsnorm höheren Ranges. Höhere Rechtsnormen

sind die Normen des Völkerrechts gegenüber denen des innerstaatlichen

Rechts —-„

Notwendig für die Normenkontrolle ist, daß man in einem Grundrecht verletzt ist.

Hier sprach ich zuletzt den Artikel 1 GG an, in dem da der Schutz der Menschenrechte in der BRD vorgeschrieben ist.

Da der Artikel 25 GG zwar die Beachtung des Völkerrechts beinhaltet, dies aber offen läßt, ob diese in jedem Fall dinglich sind, ist aber im Artikel 1 GG die Dinglichkeit der Beachtung der Menschenrechte festgeschrieben.

Durch Artikel 25 GG wird aber Völkerrecht, das als Norm gefaßt ist, wie z. B. Konventionen und Pakte, die durch den Beitritt von einer erforderlichen Zahl Mitgliedsstaaten der UN verbindlich in Kraft getreten sind, zu einer verbindlichen Vorschrift der BRD, die höherrangiges Recht gegenüber dem GG darstellt.

Verbindlich für die BRD waren von Anfang an das Kontrollratsgesetz Nr. 10 aus dem heraus die Völkermordkonvention und darauf aufgebaut das Völkerstrafgesetzbuch entstanden ist.

Ebenfalls gehören zu diesen unbedingt zu beachtenden Normen des Völkerrechts die Wiener Konvention über das Recht der Verträge.

Und um ein drittes Werk dieser Art zu nennen, sind hier die beiden Menschenrechtspakte über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte sowie über bürgerliche und politische Rechte, die 1966 grundhaft auf die Allgemeine Menschenrechtserklärung der UN von 1948 aufgebaut wurden und 1977 nach dem Beitritt der benötigten Anzahl von Staaten, verbindlich in Kraft getreten sind, anzuführen. Die BRD hat diese beiden Pakte 1973 ratifiziert und 1976 sind diese dann für die BRD in Kraft getreten. Kann es noch klarer sein, daß die Herren und Damen der Parteindiktatur das Völkerrecht nicht achten?

Durch Artikel 1 GG wäre aber auch schon die Allgemeine Menschenrechtserklärung von 1948 ein verbindliches Recht somit höherrangig zum GG und unbedingt zu beachten.

Beide Artikel 1 Abs. 1 der Menschenrechtspakte sind gleichlautend:

Art. 1

(1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden

sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche,

soziale und kulturelle Entwicklung.

Das Recht auf Selbstbestimmung ist somit ein dingliches Menschenrecht, das nach Artikel 1 GG, also als allererste Norm im GG festgeschrieben steht.

Selbstbestimmung ist z. B. wenn das Volk sich in seiner Mehrheit eine Verfassung gibt und diese dann zu beachten hat.

Und nun kommen wir zu den Lügen in der Präambel des GG, die im Sonntagswort vom 20.01.2013 offengelegt wurden.

So wäre also in einer Normenkontrolle zu erforschen

1. Wann hat der Akt stattgefunden, mit dem sich das Deutsche Volk mit seiner verfassungsgebenden Gewalt das Grundgesetz gegeben hat?

Und wo ist dieser Akt festgehalten?

2. Wer oder was ist das Gesamte Deutsche Volk?

Hat die Präambel normative (setzende also gesetzliche) – bzw. deklaratorische (klar feststellende) Wirkung?

4. Wenn die in 3. genannte Wirkung nicht vorhanden ist, wo ist dann gesetzlich der Geltungsbereich des GG festgeschrieben?

Hier wird auf den im Artikel 124 und 125 GG hingewiesenen Geltungsbereich und auf die im Artikel 144 hingewiesenen Länder des Artikel 23 GG verwiesen.

In welcher Vorschrift außer den geringen Möglichkeiten, die im Artikel 29 GG und 118 GG festgehalten wurden, sind zur Selbstbestimmung des Volkes erforderlichen Volksentscheide und Volksbegehren festgehalten, um diese ausführen zu können?

6. Inwieweit sind die Artikel 79 (1), 120, 125, 130, 135 a & 139 mit der Souveränität des Deutschen Volkes vereinbar?

Wann wurde die Vorbereitung bzw. die Friedensregelung wie sie im Artikel 79 Abs. 1 GG festgehalten ist und für die Souveränität, somit Selbstbestimmung, des Deutschen Volkes unerläßlich ist, durchgeführt und festgeschrieben?

Unbedingt ist zu beachten, daß diese Normenkontrolle von mindestens 100 in der BRD Wahlberechtigten begleitet wird.

Nun habe ich hier die sogenannte Katze aus dem Sack gelassen, worauf ich seit dem Jahre 2007 mit meinem ersten Strafantrag gegen das Merkelregime aufgebaut habe.

Ich hatte vorher selbst eine Hausseite im Netz, die mit meiner wirtschaftlichen Zerstörung hinweggefegt wurde.

Ich habe danach weitergearbeitet und nach und nach einen doch recht großen Verteiler aufgebaut und werde Dank wertvoller Menschen weitergeleitet und sogar in andere Seiten eingestellt.

Es gibt viele andere Menschen, die eine genau so wertvolle Arbeit tätigen.

Leider ist es mir nicht gelungen einen Zusammenschluß der wirklich Ehrlichen und Aufrichtigen zustande zu bringen.

Liegt es vielleicht daran, daß ich Menschen bedingungslos ablehne, die nicht dem Wohl des Deutschen Volkes dienen, sondern dieses mit ihren Schriften, Vorträgen und Nepper-Schlepper-Bauernfängertum, aufgebaut auf Halbwahrheiten, Durcheinanderbringen und in die Anarchie führen.

Wenn es daran liegen sollte habe ich nicht den geringsten Anlaß mich zu entschuldigen, möchte aber hier nochmals in der Sache der „glänzenden“ Staatsrechtler wie Herr Höffe, Herr von Arnim und insbesondere denen, die bereits „für das Deutsche Volk“ vor das Bundesverfassungsgericht, hier insbesondere Herr Schachtschneider, gezogen sind, um z. B. gegen Lissabon- und ESM-Vertrag zu klagen, klarstellen.

So, Ihr werten Kritiker, die Ihr mir da in gutem Glauben Vorwürfe macht, möchte ich Euch doch noch einiges zum Denken aufgeben.

Diese drei oben genannten Herren sind Professoren, also die obersten Lehrer des Volkes.

Keiner dieser Herren, die in ihren Werken von Demokratie und Grundgesetz schreiben (man kann mir glauben, daß ich deren Werke gelesen habe), haben je von der neuen Präambel gesprochen.

Ist es Zufall oder müssen erst ehrliche Menschen kommen, die noch nicht einmal Rechtswissenschaften studiert haben und dem Volk die Lügen in der Präambel offenlegen?

Und warum gehen sie zur Klärung von Geltung völkerrechtlicher Verträge für Deutschland vor das Bundesverfassungsgericht? Wenn sich dieses doch selbst dafür unzuständig erklärt hat.

So ist bereits am 29. Juli 1952 im Urteil – 2 BvE 3/51- zum Petersberger Abkommen im Leitsatz unter Punkt 3 folgendes festgehalten:

3. Das Bundesverfassungsgericht entscheidet ausschließlich im innerstaatlichen Bereich und kann nicht über die völkerrechtliche Gültigkeit eines Vertrages entscheiden.

Dieses Urteil wurde bis dato nicht aufgehoben, wie man es 1990 mit dem Artikel 23 GG tat, aber auch nicht geändert.

Und genau das ist das, wenn ich sage, Glauben fängt da an wo Wissen aufhört.

Wenn man aber seinen Glauben Menschen schenkt, deren Unehrlichkeit man nicht erfassen kann, ist man denen erlegen und jegliche Arbeit für Frieden und Freiheit ist vergeblich.

Nun vertraue ich darauf, daß die Rechtsanwälte, die in meinem geschlossenen Verteiler meine Post ständig wie auch Herr Schachtschneider bekommen, sich meinen Ausführungen annehmen, ebenso erwarte ich dieses von den verschiedenen Initiativen, die sich bereits für das Deutsche Volk eingesetzt haben.

Diese sind jetzt aufgefordert, mich in meinen Ausführungen zu widerlegen oder zu verbessern.

Dazu möchte ich vorausschicken, daß ich kein Rechtsgelehrter bin und mir mein Wissen komplett im Selbststudium angeeignet habe.

Da ich bis jetzt aber keinerlei gegenteilige Meinung erfahren habe aber dafür böswilliger Verleumdung und Polemik, werden alle ehrlichen und aufrichtigen deutschen Menschen aufgefordert meinen Weg mitzugehen und eine Vereinigung zu bilden, deren fähigsten Köpfe die abstrakte Normenkontrolle erstellen.

Somit rufe ich wieder zum gut denken, gut reden und gut zu handeln auf.

Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland

IGH bestätigt die Staatssimulation BRiD implizit

IGH in Den Haag bestätigt die Staatssimulation BRiD

Hallo Leute,

Ich hoffe, es ist jedem klar was das bedeutet – welch ein Sieg das ist!!!

Published on Mar 10, 2012

Der Internationale Gerichtshof in Den Haag, 3. Februar 2012; Gerichtliche Immunitäten des Staates (Deutschland gegen Italien: Griechenland intervenierend); Präsident Hisashi Owada; (www.icj-cij.org).

  • „(…) der Gerichtshof (1) s t e l l t f e s t mit zwölf zu drei Stimmen, dass die Republik Italien ihre Verpflichtung missachtet hat, die Immunität zu respektieren, welche die Bundesrepublik (von) Deutschland unter Völkerrecht genießt, indem sie Zivilklagen gegen die BR(v)D angestrengt hat, die Brüchen von humanitärem Völkerrecht durch das Deutsche Reich in den Jahren zwischen 1943 und 1945 zu Grunde liegen;
  • (2) s t e l l t f e s t mit vierzehn zu einer Stimme, dass die Republik Italien ihre Verpflichtung missachtet hat, die Immunität, welche die BR(v)D unter Völkerrecht genießt, zu respektieren, indem sie Restriktionsmaßnahmen gegen Villa Vigoni ergreift;
  • (3) s t e l l t f e s t mit vierzehn zu einer Stimme, dass die Republik Italien ihre Verpflichtung missachtet hat, die Immunität, welche die BR(v)D unter Völkerrecht genießt, zu respektieren, indem sie in Italien einklagbare Beschlüsse von griechischen Gerichten anmeldet, die Brüchen von humanitärem Völkerrecht durch das Deutsche Reich in Griechenland zu Grunde liegen;
  • (4) s t e l l t f e s t mit vierzehn zu einer Stimme, dass die Republik Italien unter Verfügung von angemessener Gesetzgebung oder durch Verlegung auf andere Verfahren ihrer Wahl, sicherstellen muss, dass die Beschlüsse ihrer Gerichte und jene anderer Autoritäten der Rechtsprechung, die die Immunität verletzt, welche die BR(v)D unter Völkerrecht genießt, in ihrer Wirkung erlöschen lässt;
  • (5) l e h n t einhellig ab alle anderen Eingaben, die von der Bundesrepublik (von) Deutschland vorgetragen wurden. (…)“

Dies beweist implizit – nun endlich auch durch Den Haag -,
dass die Bundesrepublik in Deutschland, d. h. die Treuhandverwaltung
der Alliierten, die sich nach Haager Landkriegsordnung für das Deutsche Reich zuständig sieht und als Staatssimulation Immunität „genießt“,
kein souveräner Rechtsnachfolger des Staates Deutsches Reich,
geschweige denn der des Dritten Reiches, ist und sein kann,
welchen ein anderer Staat wegen Menschenrechtsverletzung
auf internationaler Ebene verklagen könnte.

Das Deutsche Reich wäre der Rechtstaat, den Italien in diesem Fall
hätte verklagen müssen; doch das Deutsche Reich ist,
solange es keinen Friedensvertrag mit den Alliierten gibt,
handlungsunfähig.

Beende für dich selbst diesen Zustand übergangsweise dadurch,
indem du dich in Selbstverwaltung nach UN-Resolution A/RES/56/83 Art. 9
begibst!

Beende diesen unerträglichen Zustand für Europa und die Welt
bitte sofort, indem du dich als Deutscher Staatsbürger auch (oder wenigstens) unter Indigenat stellst.

Beginne dich vollständig zu informieren, danke!

URL:
http://www.vereinigte-selbstverwaltungen.org

Original-Dokumente beim IGH:

http://www.icj-cij.org/docket/files/143/16883.pdf
http://www.icj-cij.org/docket/files/143/16897.pdf

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

NS-Massaker in Distomo : Westerwelle empört über griechische Klage

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Griechen wollen 160 Mrd. Euro Reparationszahlungen von Deutschland

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Reparationen: Schuldet Deutschland den Griechen 70 Milliarden? – Nachrichten Politik – Deutschland – DIE WELT

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: