USA Bauer bietet Öl-Lobbyisten ihr Fracking-Trinkwasser an !

 

So ein Wasser mag nicht jeder. Vorallem diejenigen nicht, denen so eine Plörre, in den USA aus dem Wasserhahn läuft. Während in den USA flei$$ig weiter gefrackt wird, ist man sich in der BRD-Politik noch uneins, ob sowas aus dem Wasserhahn, überhaupt giftig sein könnte… – leider wurde dieses Video gelöscht

Veröffentlicht am 27.10.2016

Schmutziges Geschäft oder Energiewunder?: Erdöl-Fracking in den USA

Published on Mar 17, 2013

Die Folgen des Fracking in den USA – Bericht im MoMa

Published on Jul 18, 2014

Skandal: Der Fluss brennt ab !

Wenn der Fluss anfängt zu brennen ! Australischen Fluss in der Nähe von einem Fracking Gebiet.

„FRACKING“ UND DER FLUSS BRENNT !!

Veröffentlicht am 25.04.2016

Kontaminiertens Wasser durch Fracking. Diese Umweltschädigende und gewagte Weise an die Rohstoffe unseres Planeten zu gelangen sollte sofort Weltweit verboten werden.

 

Die BRD im Würgegriff der Bankenmafia

Danke Saheike, man denkt es sei ein Treppenwitz :-/

Ich kann nicht sagen, dass mir das Schlusswort gefällt, denn es ist ein vernichtendes, ohne Aussicht auf Änderung 😦
Die Deutschen sind die größten Speichl- und Stiefellecker, kurz Arschkriecher dieser Welt und man kann sowieso nichts machen.

Hallo Leute, auch wenn es historisch ist, dieses Urteil könnt ihr doch nicht auf euch sitzen lassen!!!
Zeigt doch endlich mal, wer ihr wirklich seid, ihr, die ihr von dem Land der Dichter und Denker kommt.

Published on Sep 29, 2015

Holger Strohm im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Die Verbindung Hollywood – Mafia blickt auf eine langjährige und sehr einträgliche Liaison zurück. Häufig produzierte die Mafia Filme für Hollywood und ließ auch echte Gangster auftreten. Bereits in den 30er Jahren brachten führende Hollywood-Studios Hunderte Mafiafilme heraus. Oft nahmen sie direkten Einfluß auf das Drehbuch, um Mafia-Gangster zu glorifizieren.
Bugsy Siegel, Auftragsmörder der Mafia, gleichzeitig Filmschauspieler in Hollywood und Frauenheld, war Liebling von Filmstars und Aristokratinnen. Mafioso Stompano war Geliebter des Hollywood-Filmstars Lana Turner. Und „old blue eye“, Frank Sinatra, sang seinem Kumpel und Cosa-Nostra-Boss, Lucky Luciano, des Öfteren ein Ständchen vor, um ihm die Zeit zu vertreiben. „Focus“ beschrieb die bizarre Medienkollaboration, die die Mafia aufgebaut hatte: „Die Verbrecherorganisation half den Produktionen nicht nur heimlich mit Rat und Tat, sondern inszenierte sich auch gern selbst nach dem Leinwand-Vorbild.
Doch ‚Mafia‘ ist längst nicht etwas, was auf Italien, die USA und pseudoaromatische Hollywoodfilme reduziert werden kann und darf. Die Mafia ist direkt nebenan, unter uns, in Berlin und natürlich in erster Linie in Brüssel und hat unser Leben auf einer ganz anderen Ebene fest im Griff. Im Raubtierkapitalismus der Globalisierung hat die Mafia die Börsen übernommen und macht rücksichtslos Gewinne. Durch Kapitalmanipulationen, Verbrechen, Spekulationen, Korruption, Gier und das völlige Versagen der Politik wurden Spekulationsblasen geschaffen, die selbst für hochqualifizierte Experten kaum durchschaubar sind bzw. durch die Manipulation der Medien kaum durchschaubar gehalten werden.

Es geht um die Macht von Mafia, Banken, Wirtschaft und deren Einfluß auf Lobby, Politik und Medien, um die Frage, wer die jüngsten Finanzkrisen verursacht hat und welche Bedeutung dabei Globalisierung, die EU und der Euro im ganz großen Geschäft spielen. Daß der Euro nie hat funktionieren können, war von Anfang an klar – doch Mafia, Großkapital und Bilderberger haben ihn als Macht- und letztlich Zerstörungsinstrument durchgesetzt. Nicht – so Holger Strohm – die Parlamente regieren, sondern die Bankenmafia. Dabei sind „Hilfspakte“, „Rettungsschirme“, „Strukturfonds“ etc. nur Instrumente der Ausbeutung und Umverteilung von allen auf wenig, von fleißig auf reich bzw. ganz reich.

„Die eigentlichen Ursachen der Krisen und Konflikte werden kaum debattiert, die Anpassung an den Finanzkapitalismus wird als „alternativlos“ hingestellt. Die wenigen Damen und vielen Herren der Welt, die sich als „Masters of Univers“ verstehen, kennen nur die öffentliche Verschuldung, verdammen Griechenland und diktieren den Gesellschaften ein kaltes Einspar- und Kürzungsprogramm, das die betroffenen Menschen demütigt und hoffnungslos macht. Zum Kern wollen sie erst gar nicht vorstoßen.

Was wir brauchen, ist eine Bewegung, die gegen die Uniformiertheit der Bürger und die dogmatische Scholastik des Neoliberalismus ankämpft. Holger Strohm, der in der Energiepolitik ein Pionier der Anit-Atomkraftbewegung war, gehört erneut zu den Aufklärern, die die Verhältnisse und Sachzwänge nicht hinnehmen wollen, sondern gegen die Konzentration, den Egoismus und die Gier wirtschaftlicher Macht die Perspektive einer solidarischen und freien Zukunft setzen, die gegen die Entleerung der Demokratie durch die globalen Banken und Unternehmen für mehr soziale Demokratie und eine starke Zivilgesellschaft streiten.

Für Strohm ist es republikanische Bürgerpflicht, daß wir uns gegen den neoliberalen Casinokapitalismus wehren, der die Welt spaltet und gegen die flotten Geldhändler, die Milliardensummen sekundenschnell um den Erdball jagen und die Demokratie in die Kulisse verschieben. Auch heute brauchen wir – der Wohlfahrtstaat – eine soziale Utopie, deren Praxistauglichkeit sich in der globalen Welt beweisen muß. Dafür muß das neoliberale Einheitsdenken nicht nur kritisiert, sondern müssen vor allem die Ursachen und Zusammenhänge verstanden werden, die zum Finanzkapitalismus und zur Demontage der sozialen Demokratie geführt haben. Dann bedeutet Politik nicht mehr bloßes Krisenmanagement, sondern der sozial-ökologische Umbau.“ (Michael Müller, Parlamentarischer Staatssekretär a. D.)

Publikation:
Holger Strohm: „Bankenmafia“, ca. 196 Seiten, 19,80 Euro

Bezugsquelle:
http://www.schildverlag.de/books/bank…

Deutschland erlaubt Fracking während die Welt auf Germanwings schaut, was längst als false flag aufgedeckt ist!

stop fracking

Fracking in Deutschland jetzt erlaubt

Freitag, 3. April 2015 , von Freeman um 08:00

Während sich der Lynchmob in Deutschland ausgetobt hat, drehte sich die Welt weiter und es sind viele negative aber auch einige positive Sachen passiert. Fangen wir mit dem Positiven an. Im vom Westen angezettelten Atomstreit mit Iran, wurde am Donnerstag in Lausanne eine Einigung erzielt. Iran verpflichtet sich, sein nukleares Anreicherungsprogramm einem System von Beschränkungen und Kontrolle zu unterwerfen. Im Gegenzug hebt der Westen seine Wirtschaftssanktionen auf.

Na endlich, kann ich dazu nur sagen, denn damit hört die Bestrafung des Iran und speziell der iranischen Bevölkerung durch den Westen auf, die völlig unbegründet ist. Die ständige Drohung Israels, den Iran mit Atombomben angreifen zu wollen, sollte damit auch vom Tisch sein … vielleicht.

~~~~~~~~~~~~~~~~~

OMV Fracking für Schiefergas im Weinviertel ~ es muss definitiv ein Frackingverbot in ganz Österreich geben!

stop fracking
Danke Leute, genau so weiter machen, es darf kein Fracking erlaubt werden!!!
Es ist nicht nur ein ganz großes Übel der Trinkwasserverseuchung, sondern auch ein Verbrechen gegen Mutter Erde selber. Was glaubt der Mensch eigentlich, dass er noch alles tun darf, um seinen Wirt, den Planeten Erde zu quälen zu verletzen, ja ganz kaputt zu machen. Wenn es so weiter geht, wird es kein Leben mehr auf der Erde geben.

Nicht nur in Österreich darf die Erde nicht weiter gequält werden und wenn es nur diesen einen Grund >>NEIN zu Fracking<< und zwar generell gibt, dann ist das der Grund, warum man die FPÖ wählen sollte. Als einen Schritt der Änderung!
Es geht allerdings nicht nur um das Fracking in OÖ sondern generell muss Fracking verboten werden!
Das Bewusstsein, dass Fracking generell ein Verbrechen an der Erde ist, dieses Bewusstsein muss entwickelt werden. Erdöl gibt es massenhaft und wächst immer nach, wozu will man dann auch noch das Öl  aus dem Schiefer quetschen, das ist, als würde man den Saft des Lebens, das Blut der Erde aus den Knochen der Erde ausziehen. Versteht doch bitte, dass man das nicht darf.
Das Erdöl, das sonst gefördert wird wächst nach, es gibt keine Not an Erdöl, niemals…

 

 

Gerhard Schmid – Frackingverbot

  • 5 months ago
  • 32 views
HC Strache auf facebook: http://www.facebook.com/HCStrache FPÖ-Abgeordneter Gerhard Schmid über ein „Verbot von …
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

TTIP-Horror: Aktuelle Gesetzesvorlagen für Fracking

stop fracking

Danke Karl!

Du fragst mich; „wenn das beschlossen werden würde, müssen wir es dann auch machen?“

Wir MÜSSEN gar  nichts, schon gar nicht etwas, was man uns aufzwängt, es gibt immer ein Mittel verbrecherische Aktionen zu verhindern.

1) Fracking ist eines der größten Verbrechen an der Natur

2) Schon alleine deshalb dürfen wir es nicht zulassen und müssen aufklären – unten die Links zu allen vorhandenen Beiträgen zum Fracking.

3) Die beschließen doch alles, ob wir es wollen oder nicht, das heißt aber noch lange nicht, dass wir dieses Verbrechen auch erlauben müssen, denn letztlich geschieht im eigenen Land nur das, was auch die Bevölkerung zulässt und wobei sie mitmacht. Jeder Bürgermeister ist jene Autorität, die verbieten kann was die Bevölkerung verboten haben will – immer daran denken und immer den Bürgermeister im Auge behalten.

Der Bürgermeister braucht andererseits immer auch die Unterstützung der Bevölkerung – alleine ist er ohnmächtig der Diktion „von oben“ ausgesetzt. also liebe Leute bringt euch in rege aktive Verbindung mit dem Bürgermeister und der regionalen Polizei!

Die Politik muss, wenn es darauf ankommt, die Finger von diesen Verbrechen lassen – wenn das Volk darauf besteht!!!

Eindringlich bitte ich darum sich GEGEN Fracking auszusprechen!

~~~~~~~~~~~~

stop ttip

TTIP-Horror: Aktuelle Gesetzesvorlagen für Fracking
17.02.2015
Alle Proteste gegen Fracking werden wohl vergebens sein. Die Regierung arbeitet bereits an diversen Ausnahmetatbeständen. Da kommt das geplante Freihandelsabkommen gerade recht. Deutschland dürfte in Zukunft mittels TTIP zum Frackingparadies werden.

Von Claudio Kummerfeld

Genau die Art von Gesetz, nach dem ein auf “Investorenschutz” (zukünftig TTIP ICSID ?) spezialisierter Anwalt Ausschau halten würde, scheint ab sofort den Fracking Gesetzgebungsprozess zu durchlaufen. Ab 2018 geht´s los mit der “Expertenkommission” (welche Experten werden da reingewählt, und durch wen?). Bis dahin sollte TTIP auch verabschiedet und in Kraft sein.

Fracking1
Fracking in North Dakota, USA

Wir zitieren aus aktuellen Inhalten des Bundeswirtschaftsministeriums:  weiterlesen: http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/36982-ttip-horror

https://i0.wp.com/i.imgur.com/utY7xOd.png
Auffangbecken für das Chemikalien-Rückflusswasser nach dem Fracking, North Dakota, USA

~~~~~~~~~~

Verletzung und Vergiftung der Erde und des Wassers durch Gier bedingte Ausbeutung

Das Blut der Erde nicht länger missbrauchen!

~~~~~~~~~~

Volksbegehren EU aus Bild  Plakat 1

Versteckte Kamera! Was Fracking hervorrufen wird

stop fracking

Danke Karl!

Veröffentlicht am 04.12.2014

Versteckte Kamera! Was #Fracking auslösen wird. Ein Mitarbeiter des Bohrlochs denkt die Kamera sei aus. Er erzählt, dass das kontaminierte Wasser nach 25 bis 50 Jahren zusammen mit dem Gas an die Oberfläche steigen wird!

Chevron ist also hier für dieses Verbrechen an der Erde generell und dem Wasser spezielle verantwortlich!

Venezuelas Präsident wirft USA Zerstörung des Planeten vor – !ganz zur Recht!

Danke Karl, das Fracking ist mitunter eines der größten Verbrechen gegen diesen Planeten, Mutter Erde!!!
Wer sich einmal ein wenig damit auseinandergesetzt hat, MUSS ein Gegner dieser Maßnahme sein!!!

GANZ ZU RECHT

Venezuelas Präsident wirft USA Zerstörung des Planeten vor

Nicolas Maduro

Kolomojski und seine Massenmörder – Massengräber in Ukraine gefunden // Die UNO verschweigt diese Tatsache :-(

Danke Karl, das ist ein grauenhafter Bericht, dieser Igor Kolomojski oder Ihor Kolomojskyj ist ein Satanspriester vom Feinsten, was mit dem zu machen wäre überlasse ich eurer Phantasie. Danke an Freeman für diese umfassende Recherche, die jeder gelesen haben sollte, um zu wissen wer auf diesem Planeten immer noch wütet!

Den Moskauer Haftbefehl für Kolomojski sollte von allen Ländern mitgetragen werden!

Die Volksrepublik Donetsk stellt die Fakten klar

😦

Kolomojski und die Massengräber der Ukraine

Dienstag, 7. Oktober 2014 , von Freeman um 12:00

Dienstag, 7. Oktober 2014 , von Freeman um 12:00

Die Existenz von drei Massengräbern wurde von der OSZE bestätigt, die auf ehemaligen Gebiet gefunden wurden, welche Kiews Regierungstruppen vorher kontrolliert haben. Einige der Leichen die exhumiert wurden zeigen Anzeichen von Folter und Hinrichtung.

Es wird sogar berichtet, manchen Körpern fehlen innere Organe, wie wenn sie ausgeschlachtet wurden. Ein viertes Massengrab wurde am 28. September entdeckt. Amnesty International hat deswegen gegen den faschistischen Aidar-Bataillon Anzeige wegen „Kriegsverbrechen“ eingereicht, eine Killertruppe die von Andriy Parubiy angeführt wird, auch Führungsmitglied des „Rechten Sektors“.

Dahinter steht direkt Junta-Präsident Poroschenko, der wiederum von Igor Kolomojski kontrolliert wird. Dieser Oligarch finanziert auch noch die drei anderen mörderischen Bataillone, wie Dnepr, Azow und Donbass. Kolomojski besitzt drei Staatsbürgerschaften, die ukrainische, zypriotische und die israelische, ist Eigentümer einer Privatbank und Gouverneur der Oblast Dnipropetrowsk.

Er ist die zweitreichste Person der Ukraine mit einem Vermögen von 6 Milliarden Dollar und sein Wohnsitz befindet sich in Genf. Präsident Putin und der Schweizer Bundespräsident und OSZE-Vorsitzende Didier Burkhalter haben die Entdeckung von Massengräbern mit Leichen von Zivilisten in der Ostukraine telefonisch besprochen und sich für eine Untersuchung ausgesprochen. Mehr als 400 nicht identifizierte Leichen befinden sich derzeit in Leichenhäusern von Donezk, die aus Massengräbern geborgen wurden.

Bereits im Juni 2014 leiteten die russischen Strafverfolgungsbehörden gegen Igor Kolomojski und den ukrainischen Innenminister Arsen Awakow ein Ermittlungsverfahren ein. Kolomojski wird beschuldigt „rechtsradikale Todesschwadronen“ finanziert zu haben. Anfang Juli 2014 erliess ein Moskauer Gericht einen Haftbefehl gegen Kolomojski. Diese Anschuldigungen wurden durch die Beichte von Sergei Litvinov bestätigt, ein Zwangsrekrutierter vom Kolomojskis Dnepr-Bataillon, der vergangenen Mittwoch ausgesagt hat, Kolomojski hätte ihn für die Ermordung von Zivilisten bezahlt.

Litvinov hat ausgesagt, er persönlich hat friedliche Zivilisten getötet, einschliesslich Frauen und Kinder, die nichts mit dem Militärkonflikt zu tun hatten, im Dorf von Melovoye, Shirokiy, Makarovo und Kamyshnoye in der Region Lugansk,” sagte Vladimir Markin, der Leiter des russischen Untersuchungskomitees und er fügte hinzu, Litvinov hätte Geld von Igor Kolomojski dafür erhalten. Markin sagte, 2’500 Bewohner der Südostukraine sind wegen der Angriffe durch Raketenwerfer getötet worden. Die Mörderbanden von Kolomojski sind im Besitz solcher Waffen.

Ein weiteres Massaker für das Kolomojski persönlich die Verantwortung trägt ist der Brandbombenanschlag vom 1. Mai gegen das Gewerkschaftshaus in Odessa und der Brandanschlag gegen die Polizeistation von Mariupol am 9. Mai, beide vom 2’000 Mann starken Dnepr-Bataillon durchgeführt, wobei insgesamt mindestens 200 Menschen bei lebendigen Leib verbrannten. Kolomojski bewaffnete Banden sind mit neuesten Waffen ausgerüstet, die aus Lagerbeständen Kiews stammen oder auf dem Schwarzmarkt gekauft wurden.

Seine Bataillone, die Nazi-Symbole und SS-Abzeichen tragen, bestehen aus ehemaligen ukrainischen Soldaten, Rechtsradikale aus der Westukraine und ehemalige Soldaten der israelische Armee, bekannt als „Blue Helmets of Maidan“. Insgesamt sollen 20’000 Mann im Sold des Milliardärs und Oligarchen Igor Kolomojski stehen, die wie Berserker gegen die Zivilbevölkerung der Südostukraine wüten. Das sind genau die Massenmörder die das ZDF und die ARD als Mitglieder von „Freiwilligen-Bataillone“ verharmlosend in ihren Berichten bezeichnen.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Kolomojski und die Massengräber der Ukraine http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/10/kolomojski-und-die-massengraber-der.html#ixzz3FlUcLaFT

Friede (50)

Die Wahheit bewusst zu verschweigen, um einen anderen Sachverhalt vorzutäuschen ist auch eine Lüge und obendrein Täuschung!

Danke Lorinata!

Ganz was anderes berichtet hingegen die UNO – damit wissen wir gleich welchem Lügengebäude die angehört 😦

UN-Bericht zur Ukraine veröffentlicht – kein Wort über Massengräber bei Donezk

UN-Bericht zur Ukraine veröffentlicht – kein Wort über Massengräber bei Donezk

STIMME RUSSLANDS Die Massengräber im Gebiet Donezk in der Ostukraine sind im UN-Bericht zu den Menschenrechten in der Ukraine nicht erwähnt worden, melden russische Medien.
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_10_08/UN-Bericht-zur-Ukraine-veroffentlicht-kein-Wort-uber-Massengraber-bei-Donezk-7161/

Wissenschaftler schockiert über die tatsächliche Toxizität der Fracking-Flüssigkeiten; es ist schlimmer als man uns sagt

Danke Susanne! GAIA muss endlich in Ruhe gelassen werden – die habgierigen Idioten begreifen nicht, dass sie unseren Gastplaneten langsam umbringen 😦


stop fracking

Beim 248. Kongress der American Chemical Society (ACS) präsentierten Wissenschaftler Anfang August neue Erkenntnisse über die potenziellen Gefahren des Frackings. Bei der Konferenz gab es fast 12.000 Präsentationen über ein breites Spektrum an wissenschaftlichen Themen. Forscher des Lawrence Berkeley National Laboratory und der University of the Pacific präsentierten Erkenntnisse, die sie durch die Untersuchung der beim Fracking verwendeten Flüssigkeiten gewonnen hatten.

In der Studie, die unter der Leitung von Dr. William Stringfellow erstellt worden war, wurden mehrere Inhaltsstoffe der bei den umstrittenen Bohrungen verwendeten Flüssigkeiten problematisiert. Man »wisse nur wenig« über die potenziellen Gefahren für Gesundheit und Umwelt durch die fast 200 verschiedenen Chemikalien, die bei der Gewinnung von Erdöl und Erdgas zum Aufbrechen geologischer Formationen im Boden verwendet werden.

Sprecher der Industrie haben immer wieder beteuert, das Fracking sei vollkommen sicher, auch wenn die langfristigen Folgen für Menschen und die Erde als Ganze noch nicht erforscht sind. »Die Industrieseite behauptete: ›Wir verwenden nur Lebensmittel-Zusatzstoffe, wir machen hier praktisch Eiscreme‹«, sagte Stringfellow. »Andererseits ist die Rede davon, Tausende toxische Chemikalien in den Boden zu pressen. Als Wissenschaftler beobachteten wir die Debatte und fragten uns: ›Wie sieht es wirklich aus?‹«

weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/julie-wilson/wissenschaftler-schockiert-ueber-die-tatsaechliche-toxizitaet-der-fracking-fluessigkeiten-es-ist-sc.html


%d Bloggern gefällt das: