BESESSENE und UNHEIMLICHE MENSCHEN in den Medien, unerklärbare VERWANDLUNGEN

BESESSENE und UNHEIMLICHE MENSCHEN in den Medien, unerklärbare VERWANDLUNGEN. Reptilian Shapeshifting und dämonische Besessenheit.

Veröffentlicht am 09.08.2015

 Bild in Originalgröße anzeigen

Dieses Patent sticht ins Auge: Google implantiert „Brillen“ in den Augapfel

03.05.2016
Google hat ein neues Patent in den USA eingereicht: Demnach will der Internet-Riese in naher Zukunft High-Tech in unsere Augäpfel einsetzen, die ähnlich wie die Google Glass funktionieren soll.
dfae3adc10036c81

Google fürs Auge: So soll die neue Technik funktionieren

Das Patent beschreibt, wie das neue „Intra-ocular device“ in den Augapfel gesetzt werden kann, um die natürliche Linse zu ersetzen. Die permanente Kontaktlinse bringt eine Menge Technik mit sich: Das Gerät soll einen Speicher, Sensoren und sogar Funk-Teile enthalten. Der Akku soll über eine drahtlose Antenne automatisch aufgeladen werden. Damit könnte man die Linse mit dem Smartphone oder der Smartwatch verbinden.

 

weiterlesen:

http://www.chip.de/news/Dieses-Patent-sticht-ins-Auge-Google-implantiert-Brillen-in-den-Augapfel_93180927.html

Angst vor Atomunfall: Belgien verteilt Jodtabletten an Bürger

Belgien trifft Vorbereitungen, um seine Bürger vor einem möglichen Atomunfall zu schützen. Die Regierung beginnt jodhaltige Tabletten zu verteilen.

Screen_Shot_2016-04-28_at_11.22.29_AM_pt_8

Die belgische Regierung befürchtet offenbar einen Austritt von radioaktiven Strahlen aus ihren Kernkraftwerken. Wie die Gesundheitsministerin Maggie De Block bekannt gab, bekommen alle Bürger des Königreichs nun jodhaltige Tabletten, berichtet „Sputniknews“ unter Berufung auf die Zeitung Libre Belgique.

Diese Arzneimittel werden eingesetzt um die Auswirkung der radioaktiven Strahlung auf den menschlichen Organismus zu mindern. In dem Bericht heißt es, an alle Bürger die im Umkreis von bis zu 100 Kilometern eines Atomkraftwerkes leben, werden die Tabletten gegen Strahlung verteilt. Davon sind fast alle Bewohner Belgiens betroffen, da die Atomkraftwerke Wallonien und Flandern so aufgestellt sind.

Auch in Deutschland zeigt man sich besorgt über die maroden Atomkraftwerke in Belgien. Die deutsche Umweltministerin Barbara Hendricks verlangte in der vergangenen Woche von der belgischen Regierung, den dritten Reaktor des AKW Doel im belgischen Flandern und den zweiten Energieblock des AKW Tihange in Wallonien zeitweilig stillzulegen. Deutschland stellt die Sicherheit der beiden Reaktoren in Frage. Zuvor hatten die Niederlande und Luxemburg Beweise für die Sicherheit bestimmter Energieblöcke verlangt.

 

weiterlesen:

http://www.epochtimes.de/politik/europa/angst-vor-atomunfall-belgien-verteilt-jodtabletten-an-buerger-a1325419.html

~~~~~~

Hinzugefügt von AnNijaTbé
Vorsicht vor Jod – lesen Sie hier was wirklich bei Radioaktivität hilft!!!
Bitte überall verteilen – Radioaktivität ist allgemein steigend!!!

Was tun bei radioaktiver Belastung – lesen Sie hier!

.

Salz, Glutamat, Fluor und Jod – Vorsicht – Gift!!!!

.

Radioaktivität und Elektrosmog heute ~ Dr. med. Manfred Doepp im Gespräch mit Michael Vogt

Kranke Natur – Vorsicht sehr grauslich | Unbekannte Krankheiten allgemein 1884321

Canislupus – hat Gemüse mikroskopisch untersucht und dabei seltsame Tiere, mutierte Kleinstspinnen und mehr entdeckt.
Wenn man sieht was heute hauptsächlich durch die Chemtrails verursacht wird und als morgellonsche Erkrankungen oder Fadenkrankheit erkannt wurde könnte einem wirklich alles vergehen. Doch das ist ganz offenbar noch längst nicht alles, denn durch die ständig steigende Radioaktivität der Atomkraftwerke, deren Störfälle seit Jahren überhaupt nicht mehr veröffentlicht werden, gibt es zunehmend Mutationen

Ganz ehrlich, ich weiß nicht, wie man damit umgehen kann, wer hat eine Idee???

AnNijaTbé am 26.12.2015

Kranke Natur

https://www.youtube.com/watch?v=qnffwQaUadM-nicht mehr online 😦

Veröffentlicht am 08.09.2014

Es gibt viele neue Krankheiten durch Chemtrails in der Natur, ich wollte mir mal eine Pilzkrankheit meines Pfirsichbaumes ansehen, von Pilzen keine Spur, aber auch kein einziges lebendes Insekt.
Laut dieser Seite sind fast alle Baumkrankheiten nicht behandlungsbedürftig:
http://www.baumportal.de/blattkrankhe…
Die Bäume verlieren „nur“ ihre Blätter, dem Baum schadet das auch überhaupt nicht.
Ja wieso bekommen die Bäume dann eigentlich Blätter, das könnten sie sich sparen und nur Obst wachsen lassen.

~~~~

Radioaktivität ist eine zunehmende Gesundheits-Gefahr

~~~~

Die Verdauungsprozesse des Lebewesens Erde in vier radioaktiven Zerfallsreihen gezeigt // Videos zu den Gefahren der AKWs

~~~

 

BIO-Kunststoffe statt Plastik – Plastikersatz – Bioplastik


normale PET-Flasche

Ersatz für Plastik

Aus der Polymilchsäure der Zuckerrübe stellt Danone Joghurtbecher her. (Bild:  picture-alliance/dpa - Archiv)

Kurze Zusammenfassung:

PET Flaschen gibt es mit und ohne Bisphenol – es ist klar, dass nur PET-Flaschen OHNE Weichmacher / Bisphenol A verwendet werden sollen. Bisphenol A – wirkt wie Östrogen – in Kanada verbietet giftige Babyflaschen

Plastikflaschen ohne Bisphenol sind wesentlich teurer, es gibt sie aber zu kaufen, da Plastik in vielerlei Hinsicht praktischer und leichter handhabbarer ist, als Glas.

Wichtig ist auch zu wissen, dass Bisphenol vor allem durch Säuren und Öle aus dem Plastik ausgeschwemmt wird: Säuren z.B. Kohlensäure, oder Zitronensäure etc. in Limonaden;  Limonaden in normalen PET-Flaschen NIEMALS – das ist eine Katastrophe! Öle und Fettein Dosen eingelegten Lebensmittel;  Dosen haben oft die Innenwände mit Plastik verkleidet – auch das sollte gemieden werden!

Kunststoffen aus nachwachsenden Rohstoffen (Mais, Weizen, Rüben etc.) sind auch bereits in Verwendung, wie weit man solche Falschen oder andere Behälter bereits am Markt findet weiß ich nicht – vielleicht hat jemand dazu genauere Informationen.

Dr. Doepp sagt in diesem Video, dass die BIO PET-Falschen, welche für das teure Eiswasser verwendet werden, geprüft wurden und keinerlei Bisphenol enthalten – zudem auch sehr haltbar sind. TimeToDo: Das Wasser 938 – hochinteressant

Diese Zusammenfassung ist möglicherweise nicht vollständig, daher bitte ich darum neue Erkenntnisse und Produkte per Kommentar bekannt zu geben – vielen DANK für die Mitarbeit!

AnNijaTbé am 11.12.2014 – TEIL-Antwort auf Davids Frage

~

ACHTUNG: Manch einer wird denken, dass er ein wunderbares pflanzliches Heilmittel einnimmt, aber  gleichzeitig vergiftet er sich damit ohne es zu ahnen. Das Klebemittel welches Kräuterpulver zu Pillen macht könnte Dibutylphthalat enthalten – überzeugen Sie sich davon!

gefährliche Weichmacher-Dibutylphthalat

Phthalsäureester

~

Selbsthilfe – Hilfreiche Tipps – Ernährung – Entgiftung – Bewusstsein

Fotograf: bioMat(R) Pro-Tech GmbH Biologische und Technische Produkte, Fotocredit: Institute for International Research

Folienverpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen / IIR-Konferenz „Bio-Kunststoffe“ – Erstmalig in Österreich

Wien (OTS) – Vom 13. bis 14. November 2007 veranstaltet IIR
erstmalig die Konferenz „Bio-Kunststoffe“ – Folienverpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen in Wien. Dieses Angebot ist österreichweit einmalig und bietet der Verpackungsindustrie, dem Handel, den Lebensmittelherstellern sowie allen Interessierten, sich umfassendes Know-how anzueignen und von erfolgreichen Praxisberichten zur Einführung und Nutzung von Bio-Kunststoffen zu lernen.

Fossile Energieträger werden knapp und die Preise steigen wegen
der wachsenden Nachfrage massiv – Zeit um umzudenken. Die Rohstoffe der Zukunft heißen PLA, Stärke, PHB, PHV sowie Cellulose und dienen künftig der Herstellung von umweltfreundlichen (Bio)Kunststoffen zur Produktion von Verpackungsmaterial. Mais, Orangen, Palmenblätter sind die Produzenten dieser Rohstoffe – dies ist kein abwegiger Gedanke, sondern längst Realität.

Die Produzenten von Verpackungen sind in der Lage auf alternative Rohstoffe umzuschwenken und zumeist besseren Eigenschaften für Frischeprodukte zu nutzen. Bio-Verpackungen sind kein Marketinggag sondern bieten gegenüber Folienverpackungen aus fossilen Rohstoffen handfeste Vorteile. Produkte bleiben länger frisch und bieten über einen längeren Zeitraum eine ansprechende Qualität. Nicht zuletzt kommen die Hersteller dem gesteigerten Umweltbewusstsein der Bevölkerung massiv entgegen und sind in der Lage ihren Bio-Lebensmitteln die richtige Umverpackung zu verpassen.

Führende Experten zeigen den Teilnehmern der Konferenz Bio-Verpackungen die neusten Techniken und Verfahrensweisen, um Folienverpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen herzustellen. Wichtige Fragen ob die Nachfrage nach Bio-Kunststoffen bereits vollständig befriedigt werden kann, welche Produkte sich für Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen eignen, welche Vorschriften und Normen eingehalten werden müssen und ob der Name Bio hält was er verspricht, beantworten Referenten von der European Bioplastics, Natureworks, dem Fraunhofer Institut, der Pro-Tech GmbH, SPAR Österreich, der Rewe Austria, Innovia Films und vielen weiteren Anbietern.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20071011_OTS0030/folienverpackungen-aus-nachwachsenden-rohstoffen-iir-konferenz-bio-kunststoffe-erstmalig-in-oesterreich-bild

LATIGEA heißt die neue Familie von bio-basierenden Kunststoffen des italienischen Compoundierspezialisten LATI.

Ist Wasser aus Plastikflaschen wirklich ungesund?

Wer kennt es nicht: Man ist gerade außer Haus und braucht aber für unterwegs etwas zu trinken, zum Beispiel da man gerade Sport treibt. Für diesen Zweck bietet die Glasflasche scheinbar nur Nachteile: Sie ist schwer, voluminöser und zerbricht leider viel zu schnell wenn man unvorsichtig ist. Dazu kommt, dass Sie in vielen (Sport-) Bereichen teilweise gar nicht mehr erlaubt ist aufgrund der Scherbengefahr. Da ist doch die Plastikflasche gleich viel praktischer – oder?

Sicherlich, in den genannten Punkten triumphiert die Plastikflasche weit über ihre Alternative aus Glas, aber sind sie wirklich gut für den Körper und völlig ungefährlich? Die chemische Belastung durch Plastikflaschen wird seit Langem diskutiert und es gibt nicht selten Studien, die das genaue Gegenteil von bisherigen, als gültig angesehenen Studien behaupten. Je nach Ursprung solcher Forschungsprojekte lassen sich klare Tendenzen erkennen, wenn zum Beispiel Lebensmittelkonzerne solche Studien in Auftrag geben. Fakt ist jedoch, dass wir neben unseren Sprudel oder Leitungswasser noch weitere unerwünschte Produkte geliefert bekommen.

Die Frankfurter Universität hat herausgefunden, dass von 20 Mineralwassermarken, die Plastikflaschen verwenden, zwölf davon hormonähnliche Stoffe beinhalten. Nur in acht Fällen wurde keine hormonelle Wirkung nachgewiesen, beim Rest wurde vor allem vermehrt das weibliche Sexualhormon Östrogen im Wasser gefunden. Es wurde zwar von den Wissenschaftlern der Universität betont, dass diese Ergebnisse keine konkrete Gesundheitsgefahr zur Folge haben, aber dennoch stellten sie zudem fest, dass der Anteil an Östrogenen im Wasser aus PET Flaschen ca. doppelt so hoch war wie der im Wasser aus Glasflaschen.

Dies belegt, dass eine aktive Verbreitung von Hormonen in Nahrungsmitteln bereits stattfindet und täglich mehr ins Grundwasser oder unsere Mägen eindringt. Die Hormone werden meistens als Weichmacher genutzt, der das Plastik flexibler werden lässt. Der prominenteste Kandidat solcher Weichmacher ist die chemische Verbindung Bisphenol A, der außerdem auch eine schwache östrogene Wirkung aufweist. Doch die Verwendung solcher unerwünschten Inhaltsstoffe ist keinesfalls gesetzeswidrig, das Problem sind die Regulierungen, die vielen als zu lasch und undurchsichtig gelten.  weiterlesen: http://www.plastic-planet.at/ist-wasser-aus-plastikflaschen-wirklich-ungesund/

~~~~

Plastikmüll adé dank Zuckerrüben

~~~~

Plastik-Müllstrudel in den Meeren wachsen weiter – Live The Rebellion

~~~

Für den “Plastikmenschen” Plastic Food

Superunkräuter: Monsantos Erbe resistente Pflanzen gegen die kein Kraut gewachsen ist auch nicht die Gifte von Monsanto

Ich würde meinen, dass man diese superresistenten Pflanzen zur Heilung der Monsamto-Gifte einsetzen kann!!
Denn es gibt eben doch für alles ein Kräutlein der weisen Natur 🙂


per Email bekommen:

Liebe Alle,

die Gentechnik vergiftet Böden, Wasser, Luft und Menschen. Superunkräuter entwickeln massenhaft Resistenzen, das USA-Landwirtschaftsministerium lässt das Unkrautvernichtungsmittel “Enclose Duo” zu  (Glyphosat und 2,4,D-Resistenz = Komponente von Agent Orange, das zwar zu Missbildungen und Krebs führt, aber egal), die Chinesen schicken massenhaft  gentechnisch kontaminierte Mais-Lieferungen in die USA zurück, die Russen machen die Schotten dicht für GVOs – und was macht die Bundesregierung? Sie öffnet mit TTIP und CETA unwiederbringlich die Schleusen für Gentechnik aus den USA!

Ist doch logisch, oder nicht? Wer bitte schützt uns vor dieser Regierung?

Nachfolgend ein Spiegel-Artikel, wie Monsanto & Co. uns durch TTIP (und CETA) die Gentechnik aufzwängen werden:

Vertrauliches Gutachten: Freihandelsabkommen hebelt deutsche Gen-Politik aus

Von

Die Bundesregierung will stärker über Gentechnik in Lebensmitteln aufklären. Doch durch die geplanten Freihandelsverträge zwischen Europa und Nordamerika wird diese Verbraucherschutzoffensive zum Einfallstor für Klagen.  weiterlesen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ttip-freihandelsabkommen-durchkreuzen-gen-politik-der-bundesregierung-a-1001211.html

Es würde ein durchschnittlicher IQ genügen, um daraus die richtige Konsequenz zu ziehen….

Aber Monsanto bot schon vor Jahren die Lösung dieses Problems:   Unkräuter müssen wieder GEHACKT werden, falls wir uns nicht vorher selbst vergiftet haben!!!

~~~

SPIEGEL_2014_Unkraut vergeht nicht-pdf

~~~

Superunkraut verwüstet Monsanto-Felder

Pigweed Superunkraut MonsantoEin „Superunkraut“, welches immun gegen das von Monsanto hergestellte Unkrautvernichtungsmittel „Roundup“ ist, verbreitet sich immer mehr in den Baumwoll- und Sojafeldern Amerikas. Über 400 Quadratkilometer sind bereits mit dem „Pigweed“ genannten Unkraut verseucht – zum Teil bestehen ganze Landstriche nur noch aus Pigweed und schon im Jahre 2007 mussten 40 Quadratkilometer Land in Mason County komplett aufgegeben werden.

Was für die Bauern eine Katastrophe ist, könnte eine Hoffnung für die Natur sein: Da die Bauern das Unkraut von Hand ausreißen müssen (was viel Geld kostet), weigern sich immer mehr von ihnen, weiter die genmodifizierten Samen von Monsanto zu verwenden und wechseln zurück zu herkömmlichen Anbau. weiterlesen: http://www.sein.de/koerper/ernaehrung/2009/superunkraut-verwuestet-monsanto-felder.html

~~~

Nur ein kleiner Auszug aus Monsantos Vernichtungs- Vergiftungsfeldzug 😦

STRANGE CREATURE IN LEUBUCÓ, ARGENTINA? POSSIBLE EXPLANATION FEBRUARY 12, 2014

China: Kinder mit Superkräften

Danke Konstantin, ja solche Dinge gibt es und noch viel mehr, es wird allerdings nicht viel davon veröffentlicht. Ob diese Kinder Mischlinge mit ETs sind, kann ich natürlich nicht beantworten 🙂 Was allerdings schon denkbar ist, das wäre ein Atavismus – hier nachzulesen was das bedeutet: http://de.wikipedia.org/wiki/Atavismus – man spricht dabei auch von atavistischer Wiederkehr. Die Vermischung zwischen Menschen und „Göttern“,  so wurden Außerirdische, oder Nichtmenschen genannt, ist ja sogar biblisches Thema – g

Kids with Superhuman Powers in China


 

STAR CHILD BORN IN CHINA – EYES THAT SEE IN DARKNESS


 

FUKUSHIMA MUTATIONS

Veröffentlicht am 21.08.2013

TEPCO, the folks behind the Nuclear Disaster in JAPAN, have steadfastly refused to give their home-grown nuclear tragedy a rating…

Just how does the Fukushima disaster rate, on a scale of one to ten, with, say, the Three Mile Island incident or CHERNOBYL?

Just how much radiation is spilling into the waters near Fukushima on an hourly basis?

How irradiated is the countryside near the disaster site?

How irradiated are the FISH?
The PLANTS?
The ANIMALS?

How is this affecting the ECONOMY of JAPAN?

One official bluntly states that Fukushima is a horror story that is getting WORSE as the days go by…

Which horror story?

The SHINING? SAW? THE AMITYVILLE HORROR?

Or HOSTEL?

If it is anything like HOSTEL, then Japan will be avoiding the question for a LONG time…

CHINA is getting into the act. Chinese officials are demanding answers while America and Russia seem to be ignoring things, hoping Japan can pull themselves out of the Nuclear Fire.

But, that doesn’t seem likely…

The Male frogs near Fukushima are laying eggs…
Rabbits are being born without EARS…
The fish currently being caught in the seas of Japan are irradiated at levels that are 25 times higher that what is considered SAFE to eat…Yet, some folks are consuming them anyway…

What did you think would happen at Fukushima? Did you think that the officials in charge would do all the right things, take all the correct steps necessary to insure the safe clean-up of the site?

That hasn’t happened. There have been SUICIDES not SOLUTIONS. Finger-pointings not IDEAS. Quick fixes that have lead to additional DEATHS among the repair crews…

And a steadily rising radiation level that is affecting our SEAS and our ATMOSPHERE…

There were scientists, at the start of all this, including MICHIO KAKU, that insisted that the only thing to do with Fukushima was to encase it, bury it under tons of concrete.

They were called EXTREMISTS.

They were called PESSIMISTS.

They were called everything but what they should have been called:

CORRECT!

Nuked: 2 yrs of Fukushima w/ Leuren Moret part 4

Veröffentlicht am 21.03.2013

Nuked Radio Special w/ Leuren Moret
Part 4: Mutations in Plants, Animals & Humans:
Chernobyl, Three Mile Island, & Fukushima

Mutation Watch on facebook: https://www.facebook.com/pages/Mutati…

Mutation Watch on Tumblr: http://fukushimafacts.tumblr.com/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Fukushima WORKERS DYING!… RADIATION BURNS… CLOSEUP VIEW…Fukushima Reactor Japan

Uploaded on Mar 25, 2011

Knees Legs Arms. They just said Feet! This person is dying and I am sure more will by the time this is fully contained!
These are the 50 + – That have been sacrificing themselves.

SEE ORIGINAL VIDEO:
Look At the SIZE of the CONCAVE Burn:
This IS NOT From water!
http://www.youtube.com/watch?v=l5MFrF…

Notice the Geiger Counter Reading AFTER he was decontaminated. Can you Make out the reading???

FUKUSHIMA WORKERS DYING FROM RADIATION

Veröffentlicht am 09.10.2013 – dieser Beitrag wurde gelöscht

As cleanup crews gear themselves up to begin the treacherous task of removing 400 tons of spent fuel from the Fukushima Daiichi Reactor No. 4 in the coming weeks, reports continue to flood in showing that radiation from the stricken plant is still causing major environmental damage all over the world.

Particularly on the West Coast of the U.S., a multitude of strange animal deaths, high radiation readings and other recent anomalies suggest that the Fukushima disaster is far from over. It is simply ludicrous, in other words, for anyone to suggest at this point that these Fukushima woes are dwindling, as fresh evidence suggests that quite the opposite is true.

A recent report by Michael Snyder over at TheTruthWins.com highlights 28 signs that the U.S. West Coast is still being torn up by nuclear radiation from Fukushima. Many of these signs include strange illnesses and mass deaths among sea creatures and other animals, as well as high radiation readings from dozens of monitoring stations.

„Every single day, 300 tons of radioactive water from Fukushima enters the Pacific Ocean,“ writes Snyder about this one major sign. „That means that the total amount of radioactive material released from Fukushima is constantly increasing, and it is steadily building up in our food chain.“

Radioactive debris mass the size of California still impacting West Coast

Another obvious sign is the recent mass migration of radioactive debris the size of California across the Pacific Ocean. BBC News in the U.K. reported last year that literally millions of tons of radioactive debris had begun traveling across the Pacific Ocean, and that some of it had already impacted Hawaii and even the West Coast.

There has also been a series of strange animal deaths recently, including masses of sea lions, sockeye salmon and other sea creatures washing up on the shore. Many of the polar bears, seals and walruses observed along the Alaska coastline have also been found to have major fur loss and open sores, both of which are indicative of radiation poisoning.

Then we have the scientific reports that claim radioactive water will continue to impact the U.S. West Coast for many years to come, potentially doubling in strength over the next five or six years. Plankton, bluefin tuna and other sea life collected between Hawaii and California are already testing high for radiation, and these levels are expected to continue increasing.

„Look at what’s going on now: They’re dumping huge amounts of radioactivity into the ocean — no one expected that in 2011,“ stated Daniel Hirsch, a nuclear policy lecturer at the University of California-Santa Cruz recently to Global Security Newswire. „We could have large numbers of cancer from ingestion of fish.“

Learn more: http://www.naturalnews.com/042687_fuk…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Riesenmenschen – sehr große Menschen – der größte Mensch

REAL LIFE GIANTS You Won’t Believe Actually EXIST!

Große Menschen werden diskriminiert – nichts passt!

Größter Mann der Welt sucht große Liebe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

20 der größten Tiere ihrer eigenen Art

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: