Wahre Geschichten aus Österreich – Folge 5 – Von Koboldhöhlen, Kraftplätzen & Ufo-Technologien (1/4)

1)

2)

3)

4)

Published on Feb 21, 2016

ATV geht in der Reportage-Reihe „Wahre Geschichten aus Österreich“ grenzwissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund. Sind es Spinner und Scharlatane, die an Kobolde und UFO-Technologien glauben oder ist da draußen tatsächlich mehr als wir begreifen können? Mit ATV können die Seher mit auf Spurensuche gehen und dabei skurrile, witzige und mysteriöse Geschichten erleben. Mag. Gabriele Lukacs glaubt an Kobolde und setzt sich seit Jahren mit der Thematik auseinander. Sie ist sicher, dass Kobolde in so manchen Erdlöchern ihr Unwesen treiben. Nördlich von Wien, in Kritzendorf, macht sie sich gemeinsam mit ihrem Forschungspartner und Höhlenführer Peter Huber auf die Suche nach einem Eingang und sie werden fündig. Doch das mysteriöse Loch ist verschlossen, weshalb die beiden den Versuch starten dieses aufzubrechen. Der pensionierten Sicherheitsingenieur Grünwald glaubt nicht an Hausgeister, aber an außerirdisches Leben. Derzeit ist er mit der Entwicklung eines eigenen Raumschiffs beschäftigt. Die technologischen Informationen für dieses hat er von einem deutschen Bekannten erhalten, der nach eigenen Angaben einst von Aliens entführt wurde. Grünwald hat auf alle Fälle schon seine Patente angemeldet, jedoch fehlt ihm derzeit das Kapital für die Weiterentwicklung seiner außerirdischen Geräte. Peter Handl ist Geomant und leidenschaftlicher Wünschelrutengeher. Er glaubt daher, dass die Erde, ebenso wie der menschliche Körper, als ein pulsierender Organismus aufzufassen ist, der von Chakren durchzogen ist. Doch Handl ist sich auch sicher, dass so manche der Kraftlinien keinen natürlichen Ursprung hat, sondern künstlich angelegt worden ist. ATV begleitet ihn an den sogenannten Platz des Skorpions, an dem er seine Forschungsarbeit präzisieren möchte.

Conrebbi: 2020+ unsere Zukunft Twintowers + NPB

Danke Karl!

Published on Dec 7, 2017

Unsere Zukunft ist geplant und nachlesbar. Hier geht es um die White Papers, in welchen die technishce Umsetzung der militärischen Belange zwecks Umsetzung der Politikdes „Full Spectrum Dominanz“ dargelegt wird. Wo sind die Türme hin ? – Vortrag von Frank Stoner https://www.youtube.com/watch?v=6AU08…
~~~~
Zur Anmerkung von Conrebbi „man handelt sich nur Ärger ein“, als Blogger oder YouTube Kanalbetreiber…
Ich habe auch schon wieder eine Anzeige bekommen, diesmal wegen Bilder „Gewaltdarstellungen“ des Islamischen Staates.
Hallo Liebe Besucher auf w3000, wenn ihr Gewaltdarstellungen auf w3000 seht, die ihr unzumutbar findet und solche Darstellungen auch im Mainstream nicht zu finden wären, dann bitte macht direkt Meldung per Kommentar, damit wir das Anstößige entfernen und direkt, ohne Umschweife Stellung beziehen können.
©AnNijaTbé: sagt Danke dafür!

Pilze und Radioaktivität | News Top-Aktuell

Verstrahlt oder nicht? Sind Pilze radioaktiv verseucht? Welche Pilzarten sind höher, welche niedriger belastet? Welche Regionen sind betroffen? Diese Fragen stellen sich wohl so einig…

umfangreicher Bericht: Pilze und Radioaktivität | News Top-Aktuell

Radioaktive Partikel schießen in die Höhe das verwirrt die Wissenschaft…

https://www.bmub.bund.de/suche/?id=1892&no_cache=1&L=0&q=radioaktivit%C3%A4t

Alles Augenwischerei?

Wieso ist die Wissenschaft über steigende Radioaktivität verwirrt – ist dies doch nicht erst jüngst der Fall! Wie oft habe ich darüber schon berichtet, dass seit gut 15 Jahren keine Störfälle der AKWs mehr gemeldet werden, was natürlich ein Skandal ist, aber der noch größere Skandal ist, dass diese Dinger immer noch nicht abgedreht wurden und wir weiterhin mit dieser gefährlichen Strahlung belastet werden!

Wir sind aber nicht hilflos – Leute stellt euch ein Survival-Kit aus diesen Informationen zusammen. Legt euch einen Vorrat an Salbei an und trinkt jeden Tag eine Tasse Salbeitee mehr siehe hier:

Sofortmaßnahmen nach Fallout oder zur Prävention

umfangreicher Artikel zur Radioaktivität – in diesem Artikel wird auch ein Stoff vorgestellt der Radioaktivität anzeigt – wieso wurde so ein Stoff überhaupt entwickelt, wenn doch die vielen AKWs auf dieser Erde alle so sicher sind und angeblich keinen Schaden anrichten können – werden doch alle, laut BMU, auf hohem Niveau überwacht???!!!:

Steigende Radioaktivität erkennen – Aerochromics – vielleicht eine neue Möglichkeit diese unsichtbare Gefahr rascher sichtbar zu machen oder was?

~~~

Danke Saheike!

Spike In Radioactive Particles Over Europe Baffles Scientists

Published on Oct 10, 2017

US-Atomwaffen werden durch ’70er-Jahre-Computer mit 8-Zoll-Disketten gesteuert

Die USA geben jedes Jahr mehr als eine halbe Billion Dollar für Rüstung aus. Im Jahr 2011 haben die USA zum Beispiel mehr (in absoluten Zahlen) für ihr Militär ausgegeben als die nächsten 13 Nationen zusammen. Derzeit sind die Verteidigungsausgaben auf die Summe der nächsten 7 Nationen zusammen gefallen.

Die USA haben inoffiziell die Verantworung für die Verteidigung Europas durch die NATO übernommen. Viele wichtige Nationen in Europa zählen heute auf die USA, um einen globalen Konflikt zu bewältigen. Das gibt dem Land eine große Bürde auf. Bei einer solchen Verantwortung erwarten die Beobachter eigentlich, dass die USA eine aktuelle Kriegstechnologie haben, die ihren Gegnern treffend begegnen kann.

Aber ein für den Kongress vorbereitets nationales Dokument hat gezeigt, dass die Atomwaffen des Landes immer noch durch eine veraltete Technologie gesteuert werden. Dem Dokument zufolge wird das militärische Atom-Arsenal von Computern gesteuert, welche in den 1970er Jahren gebaut wurden und noch 8-Zoll-Disketten verwenden.

Darüber hinaus gibt das Land rund 60 Milliarden Dollar pro Jahr aus, um museumsreife Computer zu unterhalten. Zudem sind die Schöpfer dieser Computer im Ruhestand, und viele Mitarbeiter, welche die Computer warten, wissen nicht einmal, wie sie die Geräte weiterhin betreiben können.

Das Strategische Automatisierte Kommando- und Kontrollsystem des Verteidigungsministeriums (DDSACCS), das zum Senden und Empfangen von Notfall-Meldungen an US-Atomstreitkräfte verwendet wird, läuft auf einer 1970er-IBM-Computing-Plattform, die immer noch 8-Zoll-Disketten verwendet.

„Wir reden hier nicht einmal über die moderneren 3,5-Zoll-Disketten, welche die Milleniums-Generation bereits nur als das Symbol für Datenspeicherung vergangener Tage kennen dürften. Wir reden hier vielmehr über die Original 8-Zoll-Diskette, die ein großes Disketten-Viereck mit einer Magnetplatte darin war. Sie waren ab 1971 kommerziell erhältlich, wurden aber 1976 durch die 5¼-Zoll-Diskette ersetzt, und danach durch die vertrautere 3,5-Zoll-Hartplastik-Diskette im Jahr 1982″, so beschreibt es ein Kommentar im Guardian.

 

Der US-Rechnungshof hat eingeräumt, dass die Computer, die einen solch wichtigen nationalen Bereich betreiben, veraltet sind. Er fügte hinzu, dass Teile für die Computer nicht ersetzt werden können, da sie veraltet sind.

In Reaktion auf das Dokument sagte das Pentagon, dass es dabei sei, einen vollständigen Ersatz der veralteten Computer zu organisieren. Es heißt, dass die gesamte Aufwertung der Atomwaffensysteme des Landes länger dauern würde, aber die Disketten würden bis zum Ende dieses Jahres ersetzt werden.

 

Diese Offenbarung hat einige Beobachter zu der Frage veranlasst, ob die USA tatsächlich die Fähigkeit haben, sogar eine Atomwaffe zu starten, falls die Notwendigkeit entsteht. Der amerikanische Ökonom und Journalist, Paul Craig Roberts formulierte es so, die USA seien „für den Krieg bereit, aber nicht darauf vorbereitet“.

Was machen die Beamten im Verteidigungsministerium eigentlich mit den riesigen Militärausgaben, wenn das Land immer noch eine so veraltete Technologie benutzt, um seine Atomwaffen zu betreiben?

http://derwaechter.net/us-atomwaffen-werden-durch-70er-jahre-computer-mit-8-zoll-disketten-gesteuert

%d Bloggern gefällt das: