Der politische Klimawandel – BarCode mit Gerhard Wisnewski, Robert Stein & Julia Szarvasy

NuoViso.TV

Am 08.06.2019 veröffentlicht
70 Jahre Grundgesetz – 50 Jahre Mondlandung – 30 Jahre Mauerfall und vor 20 Jahren log eine Rot-Grüne Regierung Deutschland in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg hinein.

Michael Jacksons Biographie und Tod – Buch von Fangruppe

Was den Tod, bzw. die höchstwahrscheinlich Ermordung Michel Jacks anbelangt hat mich tief berührt, erneut, in meinen Augen ist er letztlich ein Opfer wie andere vor ihm und ja ich stelle ihn auf die gleiche Ebene wie z.B. Bruno Gröning in anderer Weise. Der Himmel sendet immer die richtigen Leute zur richtigen Zeit FÜR die ganze Menschheit, aber immer noch belohnt die Menschheit diese Auserwählten nicht, sondern bringt sie auf schreckliche Weise um.

Ich habe versucht die Forderungen für die Kinder, welche Michael Jackson aufstellte und in diesem Talk vorgelesen werden im Netz zu finden – kein Eintrag zu diesen Stichworten – ich bin erneut schockiert. Also hört euch diesen #Barcode Talk an und lauscht was er für die Kinder forderte. Wer gleich auch die wenigen bedeutenden Worte mit schreibt, stelle sie bitte für ALLE in das Kommentarfeld – DANKE!

Besonders möchte ich mich bei Sophia Pade bedanken, weil sie meine Sicht zu Trump wieder ins rechte Licht rückte, was mir wirklich gut tut 🙂

©AnNijaTbé: am 10-5-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

~~~~

Make that change – #BarCode mit Armin Risi, Sophia Pade, Götz Wittneben und Frank Höfer

Veröffentlicht am 22.04.2017

MICHAEL JACKSON (1958 – 2009) war nicht nur ein brillanter und innovativer Sänger, Komponist, Tänzer und Choreograf, sondern auch ein Friedensbotschafter und ein spiritueller Revolutionär. «Make that Change», der berühmte Aufruf aus dem Song «Man in the Mirror», war sein erklärtes Ziel. Mit seinem weltweiten Einfluss wollte er konkrete Veränderungen bewirken – nicht durch Bekämpfung der Dunkelheit, sondern durch die Stärkung des Lichts: Liebe, Heilung, Wohltätigkeit, Schutz der Kinder.

Und gerade dort setzten die falschen Anschuldigungen und der Rufmord an. Der Megastar war für gewisse Kreise zu einer spürbaren Bedrohung geworden. Es ging um Geld und Macht und mehr noch um eine spirituelle Dimension: die Botschaft des Lichts, die immer wieder bekämpft und ins Gegenteil verdreht wird, insbesondere durch Angriffe auf den Botschafter …

Das Buch «MAKE THAT CHANGE» beruht auf einer langjährigen intensiven Recherche über die verborgenen Aspekte von Michael Jacksons Schicksal. Was im Leben des King of Pop geschah, ist ein entlarvender Spiegel unserer Zeit, ebenso wie die Umstände, die zu seinem Tod führten (offiziell durch «fahrlässige Tötung»). Vor dieser dunklen Kulisse wird das Licht umso sichtbarer – als Zeugnis einer friedvollen Revolution des Herzens, die heute notwendiger ist denn je.

Bei BarCode sprechen die Autoren Sophia Pade und Armin Risi über das Schicksal und die Botschaften von Michael Jackson.

Buch bestellen: http://www.govinda.ch/govinda-sortime…

~~~~

Memorial-Liste – ermordet im Kampf fürs Leben – bedingungslos – in Ehre

~~~~

Why The Illuminati Killed Michael Jackson Full Documentary | Earth Song und mehr …

~~~~

Bizarr: Lernen sie Hillary Clintons „DOKTOR“ kennen – private doctor medical handler | Michael Jacksons doctor guilty

~~~~

Michael Jackson – Ich habe es satt, wie uns die Medien belügen!

Die große Trumpshow – #BarCode mit Franz Hörmann, Michael Vogt, Robert Stein & Frank Höfer

Ein sympathisches Foto von Trump war gefordert – ich hatte schon einige gefunden gehabt…

9 Kinder bei seiner Inauguration – bestes überhaupt!!!

Das sind doch alles durchaus normale Bilder!

Ach ja, seine Mutter war Irin gewesen hörte ich erneut vor kurzem – Trump hat also irisch/deutsche Wurzeln!

donald-trump-team-family

trump-mit-sohn-barron

donald-trump

trump-sympathisch

hier nun das Diskussionsvideo:

Veröffentlicht am 25.01.2017

„Donald Trump zwingt Konzerne in die Knie. Er sucht den Schulterschluss mit Putin. Er greift die NATO an und rechs und links spielen plötzlich keine Rolle mehr. Warum Donald Trump zum Fürchten ist.“ titelt die ZEIT am Tag nach Trumps Amtseinführung. Das erinnert an die Berichterstattung über das russische Staatoberhaupt Putin. Mit dem US Präsidenten Trump sind es nun bereits zwei Führer der militärstärksten Nationen, welche fast täglich von deutschen Mainstream-Titelbildern Schmach über sich ergehen lassen müssen. Ist das wirklich zum Wohle der Zukunft Deutschlands?

Prof. Franz Hörmann, Michael Vogt, Robert Stein und Frank Höfer erörtern in der ersten BarCode Ausgabe des Jahres 2017 die Widersprüche in der medialen Trump-Berichterstattung und analysieren die Hetzkampagne gegen den neuen US-Präsidenten.

————————————————————————————-
Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende:
http://nuoviso.tv/spende/

Oder mit einem Premiumabo: http://nuoviso.tv/premium-abo/

Bitte den Beitrag teilen, kommentieren & liken

Für Robert Stein – hier noch ein Video – bezüglich Glatze – die Trump so gar nicht hat! Mit den folgenden Videos sollte auch diese Diskussion uns keine Zeit mehr rauben!

smilie-pfeiffen

Robert Stein (NuoViso) arbeitet beim ZDF ? ! – Seit 2016? !

~

Jimmy Fallon Messes Up Donald Trump’s Hair

Veröffentlicht am 15.09.2016

Presidential candidate appears on „The Tonight Show with Jimmy Fallon.“

2004: Donald Trump: My hair does not get great reviews (CNN interview with Larry King)

Veröffentlicht am 27.08.2015

In a 2004 interview on Larry King Live, Donald Trump explains why he decided not to run for president and puts to rest several myths about his unique hairstyle.

Welch ein hübscher junger Mann und da schon hatte der diese Frisur!!!!

Donald Trump 1980 Interview

Veröffentlicht am 26.06.2016

One of the earliest television appearances of Donald Trump. Predates the construction of Trump Tower.

Ordo ab chao – #BarCode mit Alexander Wagandt, Anna M. August, Michael Vogt, R. Stein & F. Höfer

~~~~

Robert Stein (NuoViso) arbeitet beim ZDF ? ! – Seit 2016? !

~~~~

Published on Sep 7, 2016

Befinden wir uns derzeit in einer Phase der Ruhe vor dem Sturm? Die Bundeswehr beruft Ärzte ein. Immer mehr Militär wird auf deutschen Autobahnen gesichtet. Die Regierung empfiehlt eine Grundnotvorsorge für jeden Haushalt.

Doch nicht nur hierzulande scheint sich etwas anzubahnen. Auch in den USA scheinen alle Vorberietungen auf etwas Großes in vollen Touren zu Luafen. Die FEMA ordert wiedereinmal hunderttausende Leichensäcke. Befürchtet man einen neuen amerikanischen Bürgerkrieg nach den US-Wahlen im November?

Über das Spätsommerloch des Jahres 2016 sprechen Alexander Wagandt, Anna M. August, Michael Vogt, Robert Stein und Frank Höfer bei BarCode.

Ich sehe nicht was falsch daran sein sollte, den Gedanken der Kriegseinsatzverweigerung aufzunehmen. Ganz im Gegenteil scheint es mir besonders wichtig diesen Gedanken als Soldat zu verinnerlichen und bereit zu sein die Verweigerung auch wirklich zu machen!!!!

Schon in dem Kriegsverbrechen Kosovo-Krieg hätte es eine Verweigerung geben müssen.

Soldaten, die jederzeit dazu bereit sind, NICHT länger mitzuspielen, verhalten sich auch schon davor ganz anders und nicht erst dann, wenn es die letzte Konsequenz sein würde, NEIN zu sagen.

Ein wenig nervte mich Robert Stein mit seiner permanent pessimistischen Sicht, die aber gar nichts bringt.

Alexander Wagandt sieht von vorneherein, dass es solch einen Krieg nicht geben werde, hat aber dennoch eine permanent pessimistische Haltung…

…natürlich hoffen wir alle und wollen auch gerne glauben, wir glauben sogar wirklich, dass es keinen großen Krieg geben werde,  aber im Falle eines Falles muss es auch ein „Rezept“ geben, wie regieren, wenn ein Idiot es nicht lassen kann und einen Erstschlag wagen würde wollen – NEIN – Kriegsdienstverweigerung wäre da die einzige richtige Antwort, ich bin ganz bei Michael Vogt.

Der Krieger, den Alexander Wagandt zuletzt noch anspricht, tut mir leid, er hat keine Ahnung vom wahren Krieger.

Wie der Name schon sagt ist es einer, der kriegt und nicht kämpft, noch krasser ist das wahre echte Bild des Kriegers – die Herzlichkeit ohne Ende – denn der echte Krieger beendet den Krieg – er hat die Kraft, wie sie die Kelten hatten – er geht in den Kampf hinein und damit hört dieser auf. Das wäre das richtige Bild des Kriegers und nicht das von jemandem der ANGST bekommt. Ein echter Krieger hat niemals Angst!

Als Alexander vom Krieger zum Kämpfer gegen den Drachen wechselt bemerkt er gar nicht, dass er nicht mehr vom Krieger redet… Alexander achte bitte auf deine Worte und die konkreten Aussagen darin.

Was mir noch wirklich sehr gegen den Strich ging war, das ständige „das wäre eine kindliche Vorstellung – das wäre zu kindlich gedacht“ – hallo Alexander und Robert, habt ihr beiden vergessen, dass es nur die Kinder sind die ins Himmelreich eingehen werden. Sie haben einzig die klaren reinen Gedanken und Vorstellungen und daher auch die einzig richtigen Handlungen, im Moment!!!!!!!!!!!!!!

Zuletzt Alexander zu Robert… wir haben immer die richtigen Dinge, die wir brauchen, sagt Alexander annähernd so – aber dann kommst – meistens stellen wir das aber erst im Nachhinein fest. Damit nimmt er der Situation jegliche Chance die richtigen Dinge auch im richtigen Moment zu sehen und zu nutzen – uuuppps

Wir müssen uns gegenseitig unterstützen und verbal stark machen nicht schwächen. In diesem Gespräch gingen von Robert und Alexander so viele Schwächungen aus, wie wir wahrlich absolut nicht brauchen können – ihr habt wirklich noch einiges zu lernen!!!!!

AnNijaTbé am 12.9.2016

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: