Deutschland ist seit 1945 immer noch unter der Besatzung der Vereinigten Staaten ! 26.01.2023 Präsident Putin ∙ Russland

Germany since 1945 is still under the occupation of the United States ! 26.01.2023 President Putin ∙ Russia

KLICK

Leider kommt die Universität Wien nicht gut weg – Russin unterschrieb ganz zu Recht nicht dass Russland ein terroristisches Land sei. Welch eine Zumutung, dass so etwas von den Studenten an der Wiener Universität verlangt wurde – ich bin empört!

Daria: Vladimir Vladimirovich, mein Name ist Daria. I habe an der Russischen Universität der Völkerfreundschaft, ausländische Landeskunde, über die europäische Region, studiert.
Ich habe diese Richtung gewählt, weil ich in Österreich, in der Stadt Wien für eine lange Zeit gelebt und studiert habe.Putin auf deutsch: Grüß Gott.

Daria auf deutsch: Grüß Gott.

Daria: Ich war gezwungen, nach Russland zurückzukehren, da ich mit der Verletzung meiner Rechte als Bürger der Russischen Föderation konfrontiert wurde.

Putin: Was genau ist passierte?

Daria: Ein paar Tage nach dem Start der speziellen militärischen Operation habe ich ein Schreiben meiner Universität mit der Bitte um Unterzeichnung bekommen, worin behauptet wurde, dass Russland ein terroristisches Land sei und dass ich die Ukraine unterstützen soll. Ich habe es nicht unterschrieben.
Meine Entscheidung, glaube ich, war die richtige.

Putin: Wo hast du studiert? In welcher Universität?

Daria: Universität Wien. Ich bin in mein Heimatland zurück gegangen. Aber trotzdem möchte ich sagen, dass viele gewöhnliche Menschen in Österreich viele gute Dinge über sie persönlich, über unser Land, und unsere Geschichte kennen.

Putin: Ich habe gute Beziehungen mit vielen einfachen, wie Sie es formuliert haben und nicht so einfachen Österreichern. [Gelächter]
Ich weiß, dass sie unser Land sehr freundlich behandeln. Und, trotz jeglicher dramatischen Ereignisse, die gerade auf der Welt stattfinden, ist deren Meinung bezüglich unserem Land unverändert, ungleich der der politischen Elite von einigen Ländern, einschließlich europäischer. Aber diese Eliten dienen oft nicht der eigenen, nationalen Interessen, sondern der Interessen von Drittstaaten. Ein Umdenken findet immer noch statt. Verstehst du, was der Grund ist?

Politische und Sozialwissenschafter sollten darüber Bescheid wissen. [kurzes Gelächter] Wie in Österreich, zum Beispiel. sowjetische Truppen waren in Österreich. Aber sie verliesen es freiwillig. Und die Sowjetunion, und Russland ist der rechtmäßige Nachfolger der Sowjetunion, fungierte als Garant der österreichischen Verfassung und als Garant des neutralen Status der Rebublik Österreich. Und, im allgemeinen, viele gewöhnliche österreichische Staatsbürger wissen das und sind Russland für so eine Position dankbar. Das war der erste Punkt.
Zweitens ist, wie für andere europäische Länder, die Situation kompliziert. Als Beispiel sprach ich gerade über Österreich und die Beziehung zur Sowjetunion, aber, lass uns sagen, das größte Land in Europa, ein Wirtschaftsgigant, ist die Bundesrepublik Deutschland. Und die Sowjetunion hat rechtlich formuliert die Besetzung Deutschlands beendet. Nach allem, nach dem zweiten Weltkrieg, war Deutschland wie du weißt, in vier Sektoren aufgeteilt, amerikanische, britische, französische und sowjetische.
Dann hat die Sowjetunion das Ende des Status der Besetzung verkündet. Aber die USA haben das nicht gemacht [Daria nickt]. Genau genommen, formal, legal, amerikanische Besatzungstruppen sind auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland stationiert. Das ist ein Fakt, dort sind viele von denen. Und die deutschen Politiker selbst sagen, dass nach dem zweiten Weltkrieg Deutschland nie ein selbständiger Staat im globalen Sinn war. Das ist nicht meine Rede, das wird von prominenten, das will ich betonen, nicht russland- sondern deutschlandorientierten Politikern gesagt. Sie sprechen konkret darüber, das ist ihre konkrete Rede.
Deshalb, viel von dem was gerade passiert, hat sehr tiefe Wurzeln, sichere Fundamente. Und, selbstverständlich, wird die Zeit kommen, ich habe daran keine Zweifel, auf eine Art oder die andere, wird Unabhängigkeit nach Europa zurück kehren. Augenscheinlich wird das einiges an Zeit brauchen. Und das Verhalten dir gegenüber und gegenüber junger Menschen wie dir ist nur eine Manifestation von deren Mangel an Unabhängigkeit. Das ist nichts Unerwartetes für uns hier. Ich hoffe, du hast es nicht bereut, in deine Heimat zurückzukehren?Daria: Selbstverständlich nicht, im Gegenteil, ich bin sehr froh, dass ich zurück gekommen bin. Ich wurde sehr herzlich angenommen an der Universität. Ich bin sehr dankbar dafür, alle unterstützen mich.

Putin: Was hast du dort studiert?

Daria: Dort habe ich transnationale Kommunikation studiert.

Putin: Was war dein Spezialgebiet?

Daria: Ausländische Landeskunde, Europäische Union.

Putin: Das heißt, eigentlich das, was ich dir erzählt habe, ein Gespräch unter Experten [Gelächter]! Wir hatten eine fachspezifische Diskussion.

RT de es auf deutsch übersetzt:
26.01.2023, 1.000 Ansichten
Ach ja, und der amerikanische Präsident entscheidet, welche Waffen Deutschland liefert:
26.01.2023, 44.000 Ansichten

 

Krähen haben zugeschlagen :-)

Glasdach am neuen Parlament in Wien beschädigt

  1. Januar 2023, 14:56 Uhr

Die Glaskuppel, welches auch als "Zeichen für Transparenz" bezeichnet wird, wurde während der Tage der offenen Tür am vergangenen Wochenende beschädigt.

Die innerstädtischen Krähen haben erneut zugeschlagen. Vergangene Woche wurde die Glaskuppel des Parlaments von Steinen beschädigt. weiterlesen: https://www.meinbezirk.at/innere-stadt/c-lokales/glasdach-am-neuen-parlament-in-wien-beschaedigt_a5819836

Gefahr für Mitarbeiter und Besuchende gibt es nicht, da es sich um ein Sicherheitsglas handelt. Laut dem parlamentarischen Mitarbeiter Maximilian Prandstätter wurde die Glasplatte tatsächlich durch den Steinwurf von Vögeln beschädigt und betroffen sei nur die dritte Glasschicht.

Unterzeichnung der Verträge über den Beitritt zur Russischen Föderation (Deutsche Übersetzung)

Viele begeisterte Kommentare!!!

Am 30.September 2022 fand in Moskau die feierliche Zeremonie zur Unterzeichnung der Verträge über den Beitritt der Volksrepublik Donezk, der Volksrepublik Lugansk, des Gebiets Saporoschje und des Gebiets Cherson zur Russischen Föderation in der St. George Halle des Grossen Kreml Palastes statt. Der Präsident Russlands, Wladimir Putin, richtete sich in einer Rede an die Bürger Russlands, Bürger der Volksrepubliken Donezk und Lugansk, an die Einwohner der Gebiete Saporoschje und Cherson sowie an Abgeordnete der Staatsduma und Senatoren der Russischen Föderation. Die Ansprache Wladimir Putins wurde von RT simultan in die deutsche Sprache übersetzt. Die vollständige Rede (in russischer Sprache) finden Sie unter folgendem Link: http://en.kremlin.ru/events/president…


30 Sep. 2022 18:40 Uhr

„Menschen aus Lugansk und Donezk, Cherson und Saporoschje werden unsere Bürger – für immer“ — RT DE

Am Freitag hat im Kreml eine große Zeremonie zum Beitritt der Volksrepubliken Donezk und Lugansk sowie der Gebiete Saporoschje und Cherson zur Russischen Föderation stattgefunden. Dies sei „der Wille von Millionen Menschen“, den „Russland nie verraten“ werde, so Wladimir Putin.

Am Freitag hat im Kreml die Zeremonie zur Unterzeichnung von Verträgen über den Beitritt der Volksrepubliken Donezk und Lugansk sowie der Gebiete Saporoschje und Cherson zur Russischen Föderation stattgefunden. Diese Zeremonie begann der russische Präsident Wladimir Putin mit einer ausführlichen Rede. Zu Beginn begrüßte das Staatsoberhaupt die Bürger Russlands sowie die Einwohner der Volksrepubliken Donezk und Lugansk sowie der Gebiete Saporoschje und Cherson.

Putin erklärte, dass der Beitritt und die Bildung der vier neuen Gebiete der Russischen Föderation „der Wille von Millionen von Menschen“ sei und verwies in diesem Zusammenhang auf den ersten Artikel der UNO, der unter anderem auf „dem Grundsatz der Gleichberechtigung und Selbstbestimmung der Völker“ basiere.

Der russische Staatschef hob die historische Bedeutung der Ereignisse hervor. Außerdem bezeichnete er als Helden all jene, die sich „nicht mit dem Neonazi-Staatsstreich von 2014 in der Ukraine abgefunden hatten“ all jene, die „für das Recht, ihre Muttersprache zu sprechen, ihre Kultur, Traditionen und ihren Glauben zu bewahren“ ums Leben gekommen sind. Sie alle wurden mit einer Schweigeminute gedacht.

1991 sei das „große Land“ der UdSSR zerstört und eine einzige Nation zerteilt worden. Putin sagte, das moderne Russland wolle die Sowjetunion nicht wieder aufleben lassen, aber es gebe nichts Wichtigeres als Menschen, die sich als Teil Russlands betrachten.

Acht lange Jahre seien die Menschen im Donbass einem Völkermord, Beschuss und Blockaden ausgesetzt gewesen, während in Cherson und Saporoshje man versucht habe, den Hass auf Russland zu kultivieren. In diesem Zusammenhang wandte sich Putin an das Kiewer Regime und seine „Herren im Westen“:

„Die Menschen aus Lugansk und Donezk, Cherson und Saporoschje werden unsere Bürger – für immer.“

Er forderte das Kiewer Regime auf, die Kämpfe sofort einzustellen und den Krieg zu beenden, den Kiew im Jahr 2014 entfesselt hatte, und zu Verhandlungen zurückzukehren. Er wies jedoch darauf hin, dass die von den Bürgern getroffenen Entscheidungen nicht diskutiert würden. Weiter hieß es:

„Die Wahl ist getroffen, Russland wird sie nicht verraten.“

Er hob weiter hervor, dass die Gebiete mit allen „möglichen Kräften und Mitteln“ verteidigt würden, um das Leben der Menschen dort zu sichern. Er nannte dies die „große Befreiungsmission“ des russischen Volkes. In den neuen Territorien würden Häuser, Infrastruktur, Industrie und das soziale Leben wiederhergestellt werden. Am Ende seiner Rede erklärte er, dass die Einwohner von Donezk und Lugansk sowie der Gebiete Cherson und Saporoschje heute ihre Wahl getroffen hätten. Putin sagte dazu:

„Sie haben sich entschieden, bei ihrem Volk zu sein, bei ihrer Heimat, ihr Schicksal zu leben und mit ihr zu besiegen. Hinter uns steht die Wahrheit! Hinter uns steht Russland!“

Danach fand die Unterzeichnung von Verträgen über den Eintritt der Volksrepubliken Donezk und Lugansk sowie der Gebiete Saporoschje und Cherson zur Russischen Föderation statt. Die vier Oberhäupter der Volksrepublik Donezk, Denis Puschilin, der Volksrepublik Lugansk, Leonid Passetschnik, sowie der Gebiete Cherson, Wladimir Saldo, und Saporoschje, Jewgeni Balizki, unterzeichneten die Verträge. Dann wurde die russische Hymne gespielt.

Vom 23. bis 27. September hatten in der DVR und der LVR sowie in den Gebieten Cherson und Saporoschje Referenden über den Beitritt dieser Territorien zu Russland stattgefunden. In allen genannten Regionen stimmte eine überwältigende Mehrheit der Wähler dafür ab.

Mehr zum Thema – Wladimir Selenskij: Ukraine beantragt heute NATO-Mitgliedschaft im Eilverfahren

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des „Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes“ am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Beitrag: https://de.detv.us/2022/09/30/menschen-aus-lugansk-und-donezk-cherson-und-saporoschje-werden-unsere-buerger-fuer-immer-rt-de/

Ein himmelschreiender Skandal: Der tödliche Müll der Mafia!

Danke Karl, für diese Empfehlung,
ja, natürlich muss das aufgezeigt werden, es hat allerdings in den letzten JAHRZEHNTEN gar nichts genützt, dass Mütter und so gut wie alle Anrainer der Mülldeponien auf die Straße gingen, den Gestank und Dreck anzeigten, deren Kinder krank wurden und in Italien bereits vor mindestens 20 Jahren Schafe mit 2 Köpfen und ähnlichen Auswüchsen zur Welt kamen. Die Bürger finden keinerlei Beachtung, haben sich anscheinend mit den diktatorischen Zuständen abzufinden.

Süditalien ist inzwischen von zahlreichen Afrikanern besiedelt, welche ja keine anderen Zustände kennen und von den Italienern meinen, dass sie eine Scheißrasse seien, dies wurde in einem Video gezeigt, welches wahrscheinlich auch nicht mehr online zu finden ist, soviel zur EU-Einbürgerungspolitik. Jetzt klagt die EU, man fragt sich aber gleichzeitig wo war denn die EU als die italienischen Bürger deswegen auf die Straße gingen????

Das Urlaubsland Nr. 1 der Mitteleuropäer ist tot, im Müll versunken!

Der aktuelle Zustand ist in nur 15 Jahren eskaliert, ich war entsetzt darüber was in Italien geschieht als ich mir das vorort vor fast 20 Jahren ansah – genau in dieser Region, welche in diesem Bericht vordergründig angesprochen wird und eine, wenn nicht überhaupt die schönste Region Italiens immer noch ist, aber offenbar bald nicht mehr bewohnbar sein wird.

Lesen sie folgenden Bericht und sehen sie sich die Videos dazu an – nehmen sie diese Berichte nicht einfach hin!!!

Danke!

Der tödliche Müll der Mafia!
Gemüse vom Giftmüll in Italien –
Ist europäischer Atommüll schuld am Tod italienischer Kinder?
https://netzfrauen.org/2022/12/08/italy/

~~~

~~~~~~

Somalia und die Giftmüllmafia René Rohrer

~~~~~~

Dreckige Geschäfte – die Müllmafia in Neapel (Dokumentation, 2010)

~~~~~~

Müll-Mafia in Italien: Bevölkerung wehrt sich! – 2012

 

%d Bloggern gefällt das: