Urfeld-Balance – effektiver Schutzraum für den Körper (Teil 1)

Hallo Leute, dieses Video ist von eminenter Wichtigkeit, wo ich auch gerne aus eigener Erfahrung etwas hinzufügen möchte.

Ich hatte bereits 1994 mein erstes Handy das sich im Laufe der Jahre bis auf 3 Stück vermehrte, später nur noch deshalb, um jeweils den günstigeren Tarif nutzen zu können.

Folgendes geschah: Mehr oder weniger von einem Tag auf den anderen begannen seltsame Dinge auf mich einzuwirken, die so merkwürdig waren, dass ich immer wieder zögere diese zu erzählen.

In diesem Zusammenhang passierte auch, dass ich über meine Ärztin in das Thema Mindcontrol involviert wurde, weil sie eine Patientin hatte, die ihr so dermaßen seltsame Dinge erzählte, welche für sie unbegreifbar waren, aber diese Patientin ihr dennoch nicht irrsinnig vorkam. Sie bat mich deshalb mir das Mal anzuhören, anzusehen und ihr zu sagen, war hier vor sich ging, so ich das denn feststellen würde können.

Nach ca. einem Jahr Auseinandersetzung mit Mindcontrol, traf ich auch eine alte Freundin wieder, es war Dr. Rauni Leena Luukanen Kilde, was mich extrem freute, weil sie für mich ein Mensch von hervorragendem Format war, wie ich einen solchen davor kaum kennengelernt hatte. Siehe da, ihr Thema war gerade auch Mindcontrol. Sie war von einer Insiderin aufgeklärt worden und tat dem daher ebenso, öffentlich und mit Einsatz ihrer eigenen Erfahrungen und ihrem Wissen als Ärztin und Wissenschaftlern.

Das allererste was ich sie fragte war, ob denn diese Dinge, die ich von dem österreichischen Mindcontrol-Opfer erfahren hatte überhaupt real möglich, auch technisch möglich wären und sie bestätige alles ganz klar.

Möglicherweise gab es zu diesem Zeitpunkt, als ich nun auch anfing über Mindcontrol aufzuklären auch einen Zusammenhang zwischen den merkwürdigen Vorfällen, die ganz klar mit der Handynutzung im Zusammenhang standen, jedenfalls bei mir.

Man könnte es als Strahlenangriffe bezeichnen: Einmal ging ich über eine breitere Straße und es machte einen Knall ich flog von der Mitte der Straße gegen die Bordsteinkante mit voller Wucht, ohne gestolpert zu sein. Wäre ich gestolpert, würde ich wohl kaum ca. 5 Meter weit geflogen sein oder? Ich konnte natürlich alleine nicht mehr hochkommen, aber da war bereits eine deutsche Familie von drei Personen und die beiden Männer Vater und Sohn zogen mich liebenswürdigerweise hoch. Unweit von dieser Stelle gab es auch eine Bank zu der sie mich halb trugen. Statt danke zu sagen, fragte ich im ersten Moment sofort, ob sie denn auch gesehen hätten, wie es dazu kam, dass ich hierher geflogen war. Nein, sie hätten nur einen lauten Knall gehört und schon lag ich da, war die Antwort.

Aha, den Knall hatten sie also auch gehört, dachte ich auf der Bank sitzend und den krassen Schmerz abwartend, ich war mit dem Schienbein gegen die Bordsteinkante geflogen, das tat natürlich höllisch weh, aber gebrochen war nichts. Vielleicht hatte der Knochen einen Sprung bekommen, so fühlte es sich an und sah auch irgendwie danach aus. Ich wollte aber nichteinmal zum Röntgen gehen, denn wenn es ein Strahlenangriff gewesen war, würde das Röntgen nur noch eins oben drauf setzen, waren meine Gedanken. Der Knochen würde auch heilen ohne Röntgen und so war es auch, es dauerte aber fast ein Jahr, bis ich keinerlei diesbezügliche Schmerzen mehr hatte.

Die nächste Geschichte war folgendermaßen: Ich saß beim Schreibtisch vorne über gebeugt, weil ich etwas schrieb und plötzlich fühlte ich einen lautlosen heißen Strahl durch meine Wirbelsäule fahren – ich dachte – jetzt bin ich tot – handelte jedoch augenblicklich in dem ich unter anderen Maßnahmen eiskaltes Wasser mittels Brauseschlauch über meine Wirbelsäule laufen ließ, dann legte ich ein Kissen auf, dass mit Zirbenholzspänen gefüllt war, das kühlte wunderbar… nach ca.einer Woche spürte ich nichts mehr von diesem vermutlichen Strahlen-Angriff. Ich erinnerte mich auch daran, was Rauni erzählte, ihre beiden Eltern waren mittels Strahlenwaffen getötet worden, sie hatte sie sezieren lassen und es wurden im Gehirn drei Nekrosen festgestellt, die sich im Abstand eines gleichschenkeligen Dreiecks befanden. Gehirnschlag war zunächst die diagnostizierte Todesursache – Rauni sagte aber, dass es keine Nekrosen im Dreck gäbe und das bei beiden Vater und Mutter gleich.

Das war aber noch nicht alles – das nächste Ereignis: Wieder saß ich beim Schreibtisch, was ja täglich der Fall ist – lol – und plötzlich gab es wider einen Knall, direkt neben mir wo meine Computer standen, ich dachte, jetzt sind die Geräte alle hin. Außerdem war mir aufgefallen, dass der Knall ungewöhnlich war – ich könnte nicht sagen ob es ein explosiver oder implosiver Knall war – seltsam dachte ich, was macht solch einen Knall, natürlich dachte ich dabei auch an den Knall als ich über die Straße flog. Jedenfalls waren die Gräte nicht kaputt und ich hatte außer dem Schrecken nichts abbekommen.

Es war auch so gewesen, dass mir die Handytelefoniererei zunehmend Ohrenstechen und einen heißen Kopf auch Kopfschmerzen verursachte und ich schon beschlossen hatte, damit aufzuhören. Ich kündigte meine Verträge und habe seither nur noch ein altmodisches Billighandy, das ich kaum öfter als zwei bis dreimal pro Monat mit Wertkarten benutze. Doch auch da passierte mir einige Male seltsames, daher bin ich mir jedenfalls sicher, dass es mit dem Handy in Zusammenhang steht, denn jedes Mal hatte ich nach einem Kurzanruf vergessen gehabt das Handy wieder ganz abzuschalten.

Ich wachte durch mein eigenes Zähneklappern aus dem Tiefschlaf auf und stellte fest, dass mein Körper trotz mehreren warmen Decken zugedeckt eiskalt geworden war. Ich setzte mich auf und bewegte mich ein wenig, aber es änderte sich nichts, ich konnte mich nicht mehr erwärmen, daher legte ich mich in die Badewanne mit sehr heißem Wasser. Es dauerte mehrere Stunden bis mein Körper wieder normal warm geworden war. Dies passierte öfter, aber nach dem ersten Mal wachte ich rascher auf und daher konnte der Körper nicht mehr so extrem auskühlen. Jedes Mal war das Handy eingeschaltet gewesen. Ich beschrieb das auch mal im Netz und bekam Rückmeldungen von anderen, die das mit der Kälte im Schlaf auch erlebt hatten.

Andere Zustände bei eingeschaltetem Handy waren diffuses Unwohlsein, generell schlechter unruhiger Schlaf, seltsame Gelüste nach unterschiedlichen Nahrungen etc.. Sicher ist das individuell unterschiedlich, jedenfalls halte ich die Telefoniererei generell nicht mehr gut aus, hatte ich mehrere Telefonate an einem Tag bin ich meist fix und fertig – früher machte mir das überhaupt nichts aus, ich telefonierte mitunter stundenlang mit Freunden und Verwandten im Ausland.

Nun habe ich alles was ich über meine Erfahrungen mit dem Handy nicht vergessen konnte aufgeschrieben, mögen andere auch ihre Schlüsse daraus ziehen können und vielleicht endlich selber das Handy auch abschalten und getrennt vom Akku aufbewahren 🙂

AnNijaTbé am 4-3-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Nachwort, weil es auch im Video angesprochen wurde… leider kann ich es mir nicht verkneifen sagen zu müssen, dass ich zunehmende Verblödung bei den Menschen ganz allgemein glaube feststellen zu können, was das Leben in keiner Weise lustiger macht, denn nach der dritten gleich Erklärung, die dann noch immer nicht verstanden wurde, obwohl von verschiedenen Seiten versucht wurde etwas bestimmtes näher zu bringen… verliert wohl jeder die Lust an der Kommunikation mit den Leuten.

~~~~

Neue Kategorie:
»feinstoffliche Wissenschaften«

~~~~

Veröffentlicht am 19.02.2017

Wolfgang Kühl & Günther Maier-Gerber im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Urfeld-Balance – Effektiver Schutzraum für den Körper. Als „Urfeld“ (englisch: sourcefield) wird eine universelle Matrix bezeichnet, die dem Raum und der Zeit, der Materie, Energie, Strahlung aller Art, dem biologisches Leben und selbst dem Bewußtsein zugrunde liegt. Alle sichtbare Materie entsteht aus feinstofflichen Strukturen des Urfeldes. Diese Strukturen tragen Bewußtsein und sind als so genannte Führungsfelder die Grundlage allen biologischen Lebens.

Das Urfeld wird insbesondere durch technologische Einflüsse wie Elektrosmog, speziell ELF (extreme low frequencies) erheblich gestört; das kann zu großen Einschränkungen der Gesundheit und der Lebensqualität führen.

Michael Vogt unterhält sich mit Wolfgang Kühl und Günther Maier-Gerber über die ernsthaften Probleme dieser negativen Einflußnahme durch ELFs und dergleichen – aber es werden gleichzeitig Lösungsmöglichkeiten dieser leider heute allgegenwärtigen Gefahren aufgezeigt.

Wolfgang Kühl ist Gründer und Leiter des Instituts für Urfeldforschung (IFUR, 1998) und hat wirksame Systeme und Lösungen entwickelt, die eine Balance/Harmonisierung des gestörten Urfeldes lokal ermöglichen.

Günther Maier-Gerber arbeitet in Kooperation mit Dr. Klaus Volkamer in der feinstofflichen Forschung und Entwicklung an Anwendungen in den Bereichen Materialtechnologie, Energie und Gesundheit.

Die Balance des Urfeldes in unserer schwerstgestörten Lebens- und Arbeitsumgebung ist ein entscheidender Faktor für unser inneres und äußeres Wohlbefinden; es kann nicht ernst genug genommen werden für eine notwendige Aufrechterhaltung bzw. Wiederherstellung der Homöostase. (Aufrechterhaltung des so genannten inneren Milieus des Körpers mit Hilfe von Regelsystemen.)

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt, werden insbesondere die tieferen Hintergründe und die konkreten Lösungsmöglichkeiten und -angebote vorgestellt und erfahrbar dargestellt. Somit wird ein höheres Verständnis der Zusammenhänge möglich.

Durch das Gespräch wird der Begriff „Quantenphysik“ aus dem Bereich des Technisch-Mystischen nach dem Motto „Verstehe ich doch nicht!“, herausgeholt. Oft hört man: “Das ist nur was für Studierte!“; Das Gespräch holt Quantenpysik in den Bereich einer täglich erfahrbaren Wirklichkeit. Quantenphysik geschieht JETZT! In meinem Körper. Sie ist einfach zu verstehen. Günther Maier-Gerber gelingt dieser Brückenschlag. Dabei baut er auf den grundlegenden Arbeiten von Klaus Volkamer auf.

Wolfgang Kühl erläutert die grundlegenden Energiefelder unseres Planeten, die allen Kulturen weltweit bekannt waren und auch genutzt wurden. Das Wissen ist in vielen Bauwerken dieser Kulturen codifiziert worden. In den von Wolfgang Kühl entwickelten Produkten wird dieses Wissen ebenfalls verwendet. Stichwort: Phasengrenztechnologie.

Webseiten & Publikationen:
Klaus Volkamer: Die Feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes:
https://www.amazon.de/Feinstoffliche-…

IFUR-Institut – https://ifurinstitut.wordpress.com/

Selbstheilung-Online:
http://www.selbstheilung-online.com/u…

Cellavita:
http://www.cellavita.de/Urfeld-Balanc…

Weitere Anbieter:
http://www.gesundheitsfundament.de/sh…
http://www.biogenes-leben.de/urfeld-b…

Kontakt:
IFUR-Institut
Postfach 16 11 16
76561 Gaggenau
Beethovenstraße 29
76571 Gaggenau
Mehr Information bei Wolfgang Kühl:
kontakt@ifur-institut.de

 

Diabetes: keine Amputation dank Protonenharmonisierung – für alle die keinen Ausweg mehr wissen

Veröffentlicht am 14.02.2017

Norbert Heuser im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Wir leben mit der Energie, die wir haben und kennen nichts anderes. Aber kann Energie in unseren Körpern gesteigert werden? Oder sogar übertragen werden auf andere? Wir glauben, daß unser aktueller Zustand natürlich und gottgegeben ist. Dem ist aber nicht so, behauptet Norbert Heuser im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.
Die Firma IPC (Innovative Product Creation) in Hong Kong vertreten durch Norbert Heuser, hat über 14 Jahre die Euphoria Technologie in der Domäne der Quantenphysik entwickelt. Allgemein ist die auf dem atomaren Niveau kleinste Einheit die sogenannte NANO Technologie, die von Industrie und Wissenschaften genutzt wird.
Die von IPC entwickelte PICO Technologie ist 1000 mal kleiner als die NANO Technologie ist. Damit stieß IPC die Tore zu ganz neuen Möglichkeiten auf, die der Menschheit bisher vollkommen unbekannt waren und für fast alle Menschen noch immer sind.

Selbst gestandene Physiker halten für unmöglich, was IPC entwickelt hat. Sie halten es für reine Spinnerei. Es gibt anscheinend nirgendwo ein Labor, das auf diesem Niveau der Pico Technologie arbeiten kann, um die Entwicklungen von IPC zu bestätigen oder auch zu widerlegen.
Euphoria Technology kann Energie steigern und sogar zwischen Menschen übertragen und dies in weniger als 1 Sekunde. Euphoria Technology kann die Energie in einem ganzen Raum und alles and alle darin in weniger als 1 Sekunde steigern.

Energiesteigerung bedeutet, mehr leisten zu können, schwerere Gewichte zu heben, Gewichte öfter und unbeschwerter zu heben, weniger Ruhepausen.

Die Technologie von IPC ist laut IPC selbst keine Neuerfindung, sondern eine Rehabilitierung eines Zustandes des Atoms, wie er wohl ursprünglich auf dem Planeten existierte und in einigen wenigen sehr limitierten Lokalitäten noch immer existiert.
IPC sagt somit: zurück zur Natur.

Drüber hinaus bringt Norbert Heuser neueste Informationen mit über die gerade eröffnete DIABTES STATION von IPC in Hong Kong mit. Zum ersten Male in der Medizinwelt wird dem Patienten bei Nicht-Erfolg eine Geld-Rückgabe-Garantie angeboten. Bei Diabetes 4 muß dem Patienten meist ein Bein oder Fuß amputiert werden. IPC garantiert diese notwendigkeit zur Amputation in höchstens 2 Monaten rückgängig zu machen – oder man bekommt sein Geld zurück.
Eine unheilbare Krankheit wie Diabetes 4 ist anscheinend doch heilbar.

Website:
http://www.neudenkenmussher.de

Kontakt:
Norbert Heuser
http://www.neudenkenmussher.de
Email: neudenkenmussher@gmail.com
Telefonverbindung aus Deutschland für Deutsche: 001-727-470-2133

Weitere Sendungen mit Norbert Heuser:

Kinesiologie – eine Technik für Jedermann
http://quer-denken.tv/norbert-heuser-…

Neudenken muß her: gesund durch Eigenverantwortung
http://quer-denken.tv/neudenken-muss-…

Treibstoffersparnis – Protonenharmonisierung (3)
http://quer-denken.tv/treibstofferspa…

Gesundes Mobiltelefon – Protonenharmonisierung (2)
http://quer-denken.tv/bis-gestern-war…

Protonenharmonisierung I: Bei jedem Menschen drastische Ene

Diabetes und einer Amputation kann auch mittels veganer Ernährung begegnet werden!!!

Diabetes, Karies, Krebs; Ende der Zivilisationskrankheiten;Geheimnisse der Gesundheit Dr Schnitzer 1 – 2

Hochgeladen am 13.12.2010

Die Alzheimer-Lüge – Alzheimer ist heilbar – Dr. med. Ulrich Werth

Veröffentlicht am 06.11.2016

Dr. med. Ulrich Werth im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Der Hippocampus (die gelbrote seepferdchen-förmige Hirnregion) hat es in sich. In ihm speichert das Gehirn durch Wachsen von tausenden Nervenzellen- und Verbindungen die Tagesinformation und transferiert sie nachts im Schlaf in den nahezu unendlichen Speicher der Großhirnrinde.
Cortisolausschüttung mit Unterdrückung der Zellneubildung, tödliche Übererregung der Zellen bei Streß, das Fehlen des Schutzstoffes Beta-Amyloid sind die Ursachen von Alzheimer- und nicht das Alter.

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt erklärt Dr. med. Ulrich Werth die Irrwege der Pharmaindustrie und zeigt natürliche Wege zur Vorbeugung auf sowie drei Möglichkeiten der Heilung in frühen Stadien auf.

Website:
http://www.alternativeparkinson.org

Kontakt:
Dr. med. Ulrich Werth
Centro de Medicina Neuro-regenerativa, S.L.
C/ Isabel la Catolica 8, 34
ES-46004 Valencia
Espana – Spain – Spanien
Tel.: +34 963 51 66 80
Tel.: +30 467 242062
Fax: +34 963 51 03 39

Publikationen
Dr. med. Ulrich Werth, PARKINSON ist heilbar. Parkinson auf der Spur. Das Geheimnis der Ewigen Nadel

Weitere Sendungen mit Dr. med. Ulrich Werth:
Alles ist Energie: Energiemedizin versus Unheilbarkeitsdogma
http://quer-denken.tv/alles-ist-energ…
Heilende Hände und die technische Medizin der Ewigen Nadel
http://quer-denken.tv/heilende-haende…

Parkinson ist heilbar. Das Geheimnis der Ewigen Nadel. Und: Wenn die Schulmediziner streiken, sinkt die Mortalitätsrate. Teil 2
http://quer-denken.tv/parkinson-ist-h…

Parkinson ist heilbar. Das Geheimnis der Ewigen Nadel. Und: Wenn die Schulmediziner streiken, sinkt die Mortalitätsrate. Teil 1
http://quer-denken.tv/parkinson-ist-h…

Ulrich Werth: Die Alzheimer-Lüge – Alzheimer ist heilbar (Teil 2)

Veröffentlicht am 28.11.2016

Dr. med. Ulrich Werth & im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Durch die Alzheimer-Lüge werden Millionen Menschen in Angst vor dem Alter versetzt. Die Lüge, die leider viele glauben, lautet sinngemäß: Wenn man nur alt genug ist, kommt die Krankheit Alzheimer schicksalhaft.

Damit soll die Menschheit für eine Impfung, einem Goldrausch für die Pharma- Industrie reif gemacht werden. Im zweiten Teil des Gespräches mit Michael Friedrich Vogt berichtet Dr.med. Ulrich Werth von den Möglichkeiten präventiv Alzheimer vorzubeugen.

Denn leider wird die Forschung in dieser Richtung weiterhin lediglich auf die eine Weise fortgesetzt, die scheinbar nur weiterhin Milliarden verschlingt ohne echte Resultate zu erzeugen. Daß dieser Weg nicht funktioniert, wieso man damit nur den natürlichen Schutz-Mechanismus stören kann und damit den Menschen nur schaden kann, legt Dr.med. Ulrich Werth offen und verständlich dar. Er zeigt nicht nur. was nicht funktioniert. Er zeigt auch drei natürliche Wege zu Vorbeugung und zur Heilung der Krankheit in frühen Stadien, auf.
Er bringt Hinweise zur Anti-Alzheimer- Lebensweise, zu Heilerfolgen mit seiner „Ewigen-Nadel-Therapie“ und zu einem heilsamen Nahrungsergänzungsmittel, dessen Produktion in einer Vorbereitungsphase steckt.

Website:
http://www.alternativeparkinson.org

Fischhaut bei Verbrennungen – sensationell!

Danke Psyconomicle!

fischhaut-gegen-verbrennung

Simpler Heilungstrick Kuriose Behandlungsmethode: Verbrennungen können mit Fischhaut geheilt werden

Es klingt erst einmal kurios: Fischhaut soll die Brandwunden einer Frau geheilt haben. Doch tatsächlich steckt dahinter eine medizinische Methode. Im konkreten Fall von Maria Ines Candido da Silva kam die Haut eines Tilapias zum Einsatz.

Die 36-Jährige hatte sich bei einem Arbeitsunfall in einem Restaurant Verbrennungen zweiten Grades zugezogen. Die brasilianischen Ärzte griffen zu der ungewöhnlichen Behandlungsmethode, weil die Fischhaut als besonders collagen- und proteinhaltig gilt. Elf Tage später entfernten die Ärzte die speziell präparierte Haut wieder, darunter war die verbrannte Haut gut verheilt. Schmerzen habe die Patientin kaum gehabt. Eine ähnliche Technologie bietet Fertram Sigurjonsson in Island an.

Er erklärte auf der Medizinmesse „Medica“, warum das funktioniert, ZITAT: „Fischhaut besteht weitgehend aus dem gleichen Material wie die menschliche Haut, mit dem Zusatz von mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren.“Sie sollten jetzt allerdings nicht auf die Idee kommen, den nächstbesten Fisch auf eine beim Grillen entstandene Brandwunde zu legen. Denn wenn die Fischhaut nicht aufbereitet ist, droht Infektionsgefahr.

http://m.focus.de/gesundheit/videos/simpler-heilungstrick-kuriose-behandlungsmethode-verbrennungen-koennen-mit-fischhaut-geheilt-werden_id_6486236.htmlsiehe Video

~~~~

Ob man demnächst in der Apotheke aufbereitete Fischhaut gegen Verbrennungen kaufen kann?

Ich verwendete ja immer ein altes Hausmittel, von dem allerdings abgeraten wird, die Begründung ist, es könnte Infektionen geben. Also bei mir hat es immer geholfen und es gab nie Infektionen, die Erklärung, die ich mir selber dafür gefunden habe ist, dass man das Mittel sofort auftragen muss noch bevor es zur Blasenbildung kommt.

Zunächst verwendete ich Joghurt oder saure Milch, als ich mir jedoch einmal kochendes Öl über die Hand schüttete, half dies nur bedingt, weil es ja sofort eintrocknete und ich kam nicht vom Wasserhahn weg, weil es so arg brannte. Da entdeckte ich Quark / Topfen im Kühlschrank und legte den ganz dick auf die Hand auf, das kühlte herrlich und hielt lange an, sobald auch der Topfen eingetrocknet war, begann es auch wieder zu brennen, da spülte ich den Quark unter fließendem lauwarmem Wasser ab ohne zu rubbeln, ist ja klar, und gab neuen Topfen drauf, das machte ich so lange bis die Verbrennung ganz zu brennen aufgehört hatte. Die letzten Auftragungen von Topfen deckte ich dann auch noch mit einem Feuchten Tuch ab und wickelte die Hand ein, somit war ich auch wieder mehr mobil geworden. Es dauerte ja doch mehrere Stunden, bis es ganz zu brennen aufgehört hatte.

Es hatten sich keine Blasen gebildet gehabt und man sah danach nicht einmal, dass ich eine Verbrennung gehabt hatte, was mich sehr überraschte. Ich gab aber auch meine selbst gemachten Salben auf die Hand, nachdem es nicht mehr brannte, es war die halbe Hand verbrannt worden.

Nach einigen Tagen begann es zu jucken und alles was verbrannt worden war wurde dunkel und hart, die dunklen Stellen lösten sich dann in dicken Schichten ab und darunter hatte sich die neue Haut schon komplett gebildet gehabt, Diese pflegte ich danach weiterhin mit Salben bis man gar nichts mehr von der Verbrennung sehen konnte.

Es gibt keinerlei Narben – alles ist ohne Brandblasen oder tiefe Wunde wunderbar und weitestgehend schmerzfrei verheilt. Meine „unwissenschaftliche“ Erklärung dafür ist ähnlich wie bei der Fischhaut, dass Fett und Säure vom Topfen durch die Verbrennung entzogenen Fette und Säuren der Haut sofort ersetzen und aus dem Kühlschrank genommen auch wunderbar kühlend waren.

Wenn es allerdings schon zur Blasenbildung gekommen ist würde ich nur noch sterile Mittel verwenden. Nach der Blasenbildung kommt es zu einer offenen Wunde, in die keine Keime eindringen sollten. Solange die Haut aber geschlossen ist, ist sie ja der natürliche Schutz vor Keimen. Daher solche Hausmittel immer sofort verwenden und nicht zuwarten bis Blasen entstanden sind.

Verbrennung sofort unters kalte fließende Wasser halten ist ja die beinahe schon ein richtige instinktive Erstmaßnahme.

Normalerweise gibt es bei Verbrennungen durch Öl eine 3. gradige Verbrennung, die kaum je narbenfrei verheilt. Seit dieser wunderbaren und effektiven Erfahrung mit dem Topfen, trachte ich danach möglichst immer frischen Topfen zuhause zu haben, der sich auch schon beim Sonnenbrand bei mir total gut bewährt hat. Ich nehme immer fetten Topfen / Quark.

AnNijaTbé am 23-1-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Jeder mache seine eigenen Erfahrungen in Eigenverantwortung für den eigenen Körper!

~~~~

Auch in dem folgenden Video wird von Quark abgeraten, dies allerdings ganz ohne Begründung!

Jeder handle in Eigenverantwortung, für sich selber richtig!

Erste Hilfe bei Verbrennungen

 

Wladimir Zhdanov Sehen ohne Brille – bitte verbreiten!

Danke Karl, das ist eine sehr nützliche Hilfe!

Published on Nov 18, 2015

Wladimir Georgievich Zhdanov im Gespräch mit Michael Vogt. Wladimir Zhdanov ist Professor an der internationalen, slawischen Akademie und Leiter des Instituts für praktische Psychologie und Psychoanalyse. Desweiteren ist er Doktor der Mathematik und der Physik mit dem Schwerpunkt Optik. An seinem Institut behandelt er Menschen mit jeder Art von Süchten ohne den Einsatz von Medikamenten – und der Wiederherstellung der Sehkraft bei Menschen, deren Sehfähigkeit eingeschränkt ist. Dies erreicht er ohne Operationen, Laser oder Brille.

Die an diesem Institut entwickelten Methoden sind auf der ganzen Welt anerkannt – allerdings nicht bei den meisten Augenärzten der Schulmedizin. Die nachweislichen Erfolge Zhdanovs überzeugen aber nach und nach auch die Schulmediziner. Die Behandlungsmethode nach Zhdanov kommt ganz ohne Brille und Medikamente aus, ja sogar langjährige Brillenträger erlangen zum Teil ihre volle Sehkraft wieder. Übungen, die das Auge durchbluten und trainieren ermöglichen klares und scharfes Sehen – ganz ohne Medikamente und Hilfsmittel.

Professor Zhdanov ist zwar der weltführende Spezialist dieser Methode, erfunden hat sie jedoch der amerikanische Professor William Bates. Und das schon im Jahre 1901. Er erbrachte in einer wissenschaftlichen Studie den Beweis, daß die um 1860 herum entwickelte Theorie des Universalgelehrten Hermann von Helmholtz über die Verformung (Akkommodation) der Linse im Auge durch die Zilliarmuskeln unzutreffend ist. Nicht die Muskeln an der Linse flachen diese ab oder stauchen sie kugeliger, sondern die das Auge umfangenden Muskeln, die für die Augenbewegungen zuständig sind, drücken den Augapfel leicht zusammen, so daß er länger wird oder stauchen ihn, so daß er kugeliger wird und stellen so die Sehschärfe her. Dennoch stützt sich die heutige Ophthalmologie noch auf die Theorie von Helmholtz

Die Muskeln um den Augapfel herum kann man  mittels erprobter und ausgearbeiteter Übungen trainieren.

Diese Trainigsmethode ermöglicht beachtliche Erfolge. Bisweilen können Brillenträger ihre Sehhilfen nach wenigen Wochen nicht nur wegwerfen, sie sehen auch deutlich besser, als vorher mit Brille. Die von Zhdanov erarbeiteten und bewährten Methoden setzen auf eine Kombination aus Psychologie, Physik und da der Optik. Seine Erfolge in der ganzen Welt belegen die Wirksamkeit. Die Grundlage der von Zhdanov entwickelten „Sehkrafthygiene“ besteht aus drei Pfeilern:

  • Dem „Palming“ (aus dem englischen palm = Handinnenfläche), bei dem man mit den übereinandergelegten Handflächen die geschlossenen Augen abdeckt.
  • Einer speziellen Augengymnastik, die man dreimal täglich vor dem Essen absolviert
  • So wenig wie möglich Brillen und andere Hilfsmittel einsetzen, sondern die Augen benutzen und in Form halten, auf gesunde Ernährung achten.

Professor Zhdanov erläutert die einfachen Grundübungen in diesem Film und demonstriert sie zum Teil auch, so daß sie jeder selbst üben kann. Auf diese Weise kann man seine Sehfähigkeit auch mit dem Basistraining schon verbessern – oder länger behalten.

Außerdem spielt die Ernährung eine Rolle, durch die man die Regenerierung des Auges mit all seinen zusammenwirkenden Teilen fördern kann. Dazu zählen zum Beispiel Produkte aus Bienen-Propolis und frische Heidelbeeren. Bienengift aktiviert die Arbeit der Sehnerven.

Webseite: http://pravdu.ru/en/lessons/jdanov/

Kontakt:

Город:
Москва
Моб. телефон:
8-915-388-60-40
Доп. телефон:
twitter.com/ZhdanovVG
Веб-сайт:

gefunden bei: https://wirsindeins.org/2016/04/25/wladimir-zhdanov-sehen-ohne-brille/

http://amzn.to/1suSn7j

http://amzn.to/1te1g5O

http://amzn.to/1XzQZ0A

Lochbrillen: http://amzn.to/1t4xW0X

Ganzheitliches Augentraining – Effektive Sehübungen nach der Bates-Methode

http://augentrainer.com/downloads/

 

%d Bloggern gefällt das: