„We beg for your forgiveness.“ Veterans to Native elders in Standing Rock ceremony

Bewegende Bilder aus dem “Standing Rock Reservat” der Indianer in Nord- Dakota … alle Verbrechen gegen die Ureinwohner Amerikas werden zugegeben und es wird um Vergebung gebeten.

Veröffentlicht am 05.12.2016

Roosevelt forderte die Sterilisierung des deutschen Volkes | Der Trutzgauer Bote

Eine Zwangssterilisierung wurde bei allen Nativen Völkern durchgeführt, bei den amerikanischen Indianern sowie bei den Aborigines… die Kinder stahl man auch damals, nicht nur heute, verwahrte sie in klösterlichen Anlagen, als sie geschlechtsreif geworden waren, sterilisierte man sie. Weder die Kinder wussten wo ihre Eltern waren noch wussten die Eltern, wo ihre Kinder abgeblieben waren – zurück waren beide traumatisiert geblieben.

Ja genau, es waren damals christliche Einrichtungen in denen diese Verbrechen an der Menschheit verübt wurden. Offenbar wurden die Germanen (Deutschen) auch als Native reinen Ursprungs betrachtet, die ebenfalls sterilisiert werden sollten wie hier im Völkischen Beobachter nachzulesen ist.

Leute, wer nach all den Offenlegungen nicht verstehen will, was hier auf der Erde geschehen war und immer noch tagtäglich geschieht, der muss von Sinnen sein, gehirngewaschen oder dermaßen ignorant, dass man vermuten muss, er gehöre ebenfalls zu den Anordnern der Verbrechen ohne Gesetz.

Ich kenne eine Mutter der gleich 5 Kinder gestohlen wurden und andere, denen durch die Jugendämter ebenfalls ihre Kinder ohne richterlichen Beschluss und teilweise auch mit Waffengewalt geraubt wurden –  ja – heute im beginnenden 3. Jahrtausend IMMER noch. Das Delikt des Menschenraubes ist ein Kapitalverbrechen, aber keiner, der dieses Verbrechen anordnete oder sich bei der Durchführung daran mitschuldig machte, wurde bislang zur Rechenschaft gezogen.

Es kann aber keiner glauben, dass er niemals dafür zur Rechenschaft gezogen werden wird, denn es gibt ein Gericht über dem irdischen Gericht und dieses ist wahrscheinlich strenger und gnadenloser, als sich das irgendwer vorstellen kann.

Meinungs- und Meinungsäußerungsfreiheit wird per Gesetz beliebige außer Kraft gesetzt, selbst das Einmahnen der UN, dass derartige Gesetze gegen die Grundfreiheiten verstoßen, interessiert diese menschenverachtenden Bestien, welche die Staaten unter ihre Kontrolle gebracht gehabt hatten, in keiner Weise.

Daher könnten nur die Aufrechterhalter der verbrecherischen Vorgänge, in Courage und mit den Naturgesetzen im Rücken für die richtigen Handlungen, durchgreifen und verweigern sich tagtäglich ebenfalls MITSCHULDIG zu machen!!!!

AnNijaTbé am 31.7.2016

Um einen Ausgleich für derartige Verbrechen zu erreichen, können Verzeihungszeremonie durchgeführt werden!

Bruecke-der-Verzeihung-2016

Danke Lorinata für diesen LINK!

Franklin Delano Roosevelt (geb. 30. Januar 1882 in Hyde Park, Neu York; gest. 12. April 1945 in Warm Springs, Georgia) war ein Freimaurer des 33. Grades und der 32. Präsident der VSA (1933–1945), der die imperialistische Großmacht in den Krieg gegen Deutschland und Europa hetzte. Sein wichtigster Berater dabei war der später als sowjet-bolschewistischer Agent enttarnte Harry Hopkins.
Nach vorherrschender BRD-Doktrin gilt Roosevelt als eine vorbildliche historische Persönlichkeit, die im Zweiten Weltkrieg gemeinsam mit der gegen Deutschland gerichteten Kriegskoalition die Deutschen “befreit” habe. Tatsächlich zählen jedoch sowohl er, als auch die mit ihm verbündeten Staatsführer, zu den Betreibern eines gegen die Deutschen begangenen, großangelegten Völkermordes und umfassender Vertreibungsverbrechen.

“Ich werde Deutschland zermalmen.”

Quelle: Roosevelt forderte die Sterilisierung des deutschen Volkes | Der Trutzgauer Bote

So viel Schmerzensgeld bekommt jetzt eine Frau pro Monat – wegen Wlan-Allergie

Veröffentlicht am 01.09.2015

Gericht entscheidet
So viel Schmerzensgeld bekommt jetzt eine Frau pro Monat – wegen Wlan-Allergie
Eine Französin klagt über Migräne, Übelkeit und Müdigkeit. Die 39-Jährige macht Handy- und Wlan-Strahlung für die Symptome verantwortlich – und klagt. Ein Gericht gibt ihr tatsächlich Recht. Das Urteil birgt Sprengstoff.

Umstrittenes Urteil in Frankreich: Ein Gericht in Toulouse hat einer 39-jährigen Französin eine monatliche Rente in Höhe von 700 Euro zugesprochen. Marine Richard hatte vor Gericht behauptet, dass sie einer Art Allergie gegen Strahlung, Elektrosensibilität genannt, leidet. Deshalb forderte sie ein Schmerzensgeld. Unter Medizinern ist umstritten, ob zum Beispiel Handys oder Wlan-Netze tatsächlich eine solche Allergie auslösen können.

Vor Gericht erklärte Richard verschiedenen Medienberichte zufolge, dass sie in Städten permanent unter Migräne-Anfällen, Übelkeit und Müdigkeit leide. Die Symptome würden stärker, wenn sie sich elektrischen Geräten nähere. Wie es in den Berichten weiter heißt, lebe die 39-Jährige deshalb in einer abgeschiedenen Bergregion im Süd-Westen Frankreichs.
Das Urteil könnte zu einem Präzedenzfall für Tausende Erkrankte werden. Denn immer mehr Menschen klagen über den Einfluss elektronischer Geräte und deren Strahlungen auf ihre Gesundheit.

Neues Gesetz Russland stellt „Lügen“ über den Zweiten Weltkrieg unter Strafe

Danke Solist,
ich verstehe, dass Russland auch die Nase voll hat von den Geschichten des zweiten Weltkrieges, wie die Massenvergewaltigungen an Deutschen Frauen durch russische Soldaten, welche mittels Flugblätter zu derartigen Untaten aufgerufen wurden. Dieses Übel wird den Russen ebenfalls so lange nachhängen, bis sie dieses Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung offiziell eingesehen haben und eine Entschuldigung dafür aussprechen!!!
Es ist nicht zu dulden, dass auch nur irgendein Verbrechen unter den Teppich gekehrt werden darf, womit auch immer, sei es mittels Gesetz oder sonstigen Maßnahmen.Wir müssen die Vergangenheit aussöhnen, davon rede ich die ganze Zeit, sonst hört dieser Blödsinn, von Holocaust-Missbrauch und mehr niemals auf!!!

Wir dürfen nicht vergessen, dass die Traumen der Vergangenheit auch vererbt wurden und jedes, auch heute neu geschaffene Trauma, dazu gehören auch die Lügen über die beiden Weltkriege, von den künftigen 7 Generationen weitertragen wird und sie krank macht!

Es geht natürlich auch nicht an, dass man die Wahrheit NICHT sagen darf, aber ABSUDITÄTEN als Wahrheit weiter getragen werden dürfen und als Offenkundigkeit bei Gericht Geltung haben!!!

Es gibt für mich, für Frieden und Wahrheit nur einen gangbaren Weg – alles muss OFFEN auf den Tisch gelegt werden und die Vernunft ALLER ALLER Beteiligten entscheidet darüber — gleichzeitig müssen alle, die Übles in die Welt setzten auch durch deren Nachkommen, um Verzeihung bitten!

Strafe ist keine Lösung!         

AnNijaTbé am 5.6.2015

PS: Wo ist der genaue auch in Deutsch übersetzte Gesetzestext dieses neuen russischen Gesetzes in Russland, so das Gesetz überhaupt schon verabschiedet wurde? Man sollte dringend auch mit unbelegbaren Interpretationen aufhören :-/

Bruecke-der-Verzeihung-2015

Neues Gesetz Russland stellt „Lügen“ über den Zweiten Weltkrieg unter Strafe

24. April 2014, 10:29 Uhr

Wer die Urteile der Nürnberger Prozesse leugnet oder Fehlinformationen über das Agieren der Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg verbreitet, dem droht in Russland künftig eine Gefängnisstrafe. Mit einer geschichtskritischen Frage hat sich ein Fernsehsender bereits unbeliebt gemacht.

Die Staatsduma in Russland hat ein umstrittenes Gesetz mit großer Mehrheit verabschiedet: Für Lügen über die Aktionen der Sowjetunion während des Zweiten Weltkriegs drohen in Russland künftig bis zu fünf Jahre Haft. Auch die Rehabilitierung des Nazismus, die Leugnung der Urteile der Nürnberger Prozesse 1945 bis 1949 sowie die Entweihung von Kriegsgedenktagen werden unter Strafe gestellt.

„Das Urteil des Nürnberger Tribunals ist der wichtigste und einzige internationale juristische Akt zu den Ereignissen des Zweiten Weltkriegs“, betonte die kremltreue Abgeordnete Irina Jarowaja. Der Richterspruch verliere nie seine Gültigkeit.  weiterlesen: http://www.sueddeutsche.de/politik/neues-gesetz-russland-stellt-luegen-ueber-den-zweiten-weltkrieg-unter-strafe-1.1942933

~~~

Hier geht es nur noch um 3 Jahre HÖCHSTENS!!!:

//Published time: July 03, 2013 13:17……..In late June a group of Russian MPs representing the United Popular Front movement drafted a bill that introduces criminal punishment for justifying the crimes of Nazis and attempts to blacken the memory of the anti-Hitler forces.

The proposed draft suggests that such offenсes are punished with fines of up to 300,000 roubles (about $9,500) or up to three years of jail for individuals. The same offense committed in an official position or with the help of the media carries a harsher punishment – fines of between 100,000 and 500,000 roubles (about $3,100 – $15,500) together with the ban on occupying a number of posts for up to three years. http://rt.com/politics/osce-nazi-propaganda-criticism-606///

~~~

Medwedew-Dekret: Russen bekämpfen Geschichtsfälschung

Entschuldigung des US-Majors Drucker für die Bombenangriffe auf Dresden*13-15-Feb-1945

Danke Bernhard, für die Zusendung dieser berührenden Worte und der Einsicht des Unrechts von Merrit P. Drucker.

Merrit P. Drucker, Major der US-Army, konnte die Kriegsverbrechen, die niemals vor ein Kriegsgericht kamen, nicht auf sich beruhen lassen, er entschuldigte sich öffentlich für die Gräueltaten der Amerikaner an den Deutschen in Dresden und im Rheinwiesenlager.

Noch knapp vor dem Ende des 2. Weltkrieges wurden von den Amerikanern vollkommen unnötig und verbrecherisch zivile Einrichtungen bombardiert, dem Erdboden gleich gemacht.

Für die Vernichtung der schönen Stadt Dresden und den gefangengenommenen Millionen Menschen nach „Befreiung“, welche massenhaft z.B. im Rheinwiesenlager umkamen, hat sich bislang nur ein Amerikaner entschuldigt und dieser war selber daran gar nicht beteiligt.

Über sieben Millionen Gefangene machte die US-Army und hielt sie unter freiem Himmel vollkommen ungeschützt, darunter auch unzählige Zivilpersonen, die zufällig auch festgenommen wurden.

Major Drucker, 1951 geboren hatte keine diesbezügliche Schuld auf sich geladen, aber er entschuldigte sich, denn er konnte die Vorwürfe, die er über sich hatte in Deutschland ergehen lassen müssen, nicht ertragen und ging diesen auf auch den Grund…

~

Meist findet erst am Ende des irdischen Lebens die lange gequälte Seele Worte der Verzeihung, für das was sie an Unrecht in ihrem Leben verursacht haben. Erst durch das totale Verzeihen kann Vergebung stattfinden und die Energie des Unrechts ausgeglichen werden.

Ich habe in den 90er Jahren ein Video gesehen wo 4000 Amerikanerinnen 4000 Japanerinnen einluden, um den Abwurf der Atombomben über Japan von Mensch zu Mensch zu verzeihen. Diese Zeremonie dauerte mehrere Tage und es wurde tagelang nur geweint – so viele Tränen waren aufgestaut, durch das was so viel Leid verursachte.

Die Menschen waren so glücklich ihre Tränen weinen zu dürfen und verzeihen zu dürfen, dass diese Vergebungsenergie jeden, egal ob Mann oder Frau erreichte, der den Film sah – wir weinten alle – jedes Mal, wenn wir den Film sahen! Leider kann ich bis heute diesen Film im www nicht finden.

In Gedenken an diese Notwendigkeit der Verzeihung – die Brücke der Verzeihung – an jedem Hauptplatz in jeder Stadt könnte solch eine Brücke aufgestellt werden und immer zwei Menschen können diese Brücke nutzen, welche der Verzeihung geweiht ist, um einander in Liebe und ehrlicher Verzeihungsbitte zu begegnen, damit die Liebe deren Herzen wieder frei machen kann.

Frei durchatmen ohne Belastung…

Auf die andere Seite gehen zu können, ohne die Belastung der „Schuld“…

Die Seele heilen… durch Verzeihung!

AnNijaTbé am 16.2.2014

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

DresdenS&G22 – Der Sohn eines Zeitzeugen berichtet

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

auf Bitte des US-Majors i.R. Drucker gebe ich Ihnen hier angehängt seine Bitte um Entschuldigung für die Bombenangriffe “seiner” Luftwaffe an die Dresdener Oberbürgermeisterin weiter. Andere sollten seiner noblen und mutigen Geste folgen.

Was die in den letzten Tagen genannte Zahl von 25.000 Opfern angeht, habe ich von Anfang an die Auffassung vertreten, man sollte mal genau untersuchen, wie diese Zahl zustande gekommen ist, d.h.

Wie war die Kommission zusammengesetzt, die sie ermittelt hat?

Welche Qualifikation hatten die einzelnen Mitglieder?

Wie lautete der Untersuchungsauftrag exakt/Welche Vorgaben wurden dazu gemacht?

War die Kommission unabhängig oder stand sie in irgendwelchen Abhängigkeitsverhältnissen.

Was besagt die Zahl von 25.000 genau?

Nur wenn diese Fragen überzeugend beantwortet können, kann man die Zuverlässigkeit des ermittelten Ergebnisses beurteilen.

Ich habe bezüglich dieser Fragen mal kurz “an der Oberfläche” gekratzt”. Ich kann Ihnen versprechen: Eine weitergehende Beschäftigung mit diesen Fragen lohnt sich!

Mit freundlichen Grüßen

Z.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Merrit P. Drucker

7507 12th Street NW

Washington, DC 20012

202 722 6716

druckersloss@aol.com

Februar 4, 2014

Frau

Oberbürgermeisterin Helma Orosz

Postfach 120020

D – 01001 Dresden

Deutschland

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

Ihnen und den Bürgern von Dresden möchte ich meine Entschuldigung aussprechen für den schrecklichen Luftangriff am 13. und 14. Februar 1945. Alle Berichte, die ich eingesehen habe, zeigen, dass der Angriff nicht durch irgendeine militärische Notwendigkeit zu rechtfertigen war. Der Tod vieler Tausender Zivilisten und die Zerstörung einer einst schönen Stadt bleiben eine der großen Tragödien des 20. Jahrhunderts und zwar eine, für die die alliierten Regierungen dem deutschen Volk eine Bitte um Verzeihung schuldig sind.

Der Zweite Weltkrieg wurde mit ungeheurer Brutalität ausgefochten und war begleitet von unermeßlichem Leiden, das der Zivilbevölkerung zugefügt wurde. Zweck meine Briefes ist es, dies anzuerkennen und ganz spezifisch zu erinnern an die zivilen Einwohner von Dresden, die vielen Flüchtlinge dort und jene aus anderen Ländern einschliesslich, wie ich hinzufügen möchte, amerikanischer Kriegsgefangener. Diese Menschen stellten keine Bedrohung dar und waren als Nichtkombattanten keine legitimen Angriffsziele.

Ich weiss, dass es Kontroversen um diesen Bombenangriff gibt: Erörterungen über die Zahl der Toten, die Legitimität der Auswahl des Ziels und seinen militärischen Wert, den Stand und die Verantwortlichkeit für Entschuldigungen von seiten der alliierten Regierungen sowie extremistische Argumente und Inanspruchnahmen von der äussersten Rechten und der äussersten Linken.

Diese Dinge möchte ich ausser Betracht lassen und nur das einfache Unrecht dieser Bombardierung zugeben sowie ihre fehlende Logik, den körperlichen und seelischen Schmerz und das Leiden des deutschen Volkes. Jede moralische Betrachtung, selbst eine durch den Krieg vergröberte, kann die Tragödie Dresdens nur als eindeutiges Unrecht betrachten; der Angriff wurde als unrecht betrachtet auch nach den vorherrschenden moralischen Normen der Zeit.

Ich habe gehört, dass viele schöne Kirchen und Denkmäler in Dresden wieder aufgebaut worden sind. Es bleibt ein großes Verdienst des deutschen Volkes, dass es diese seine grosse Stadt wiederhergestellt hat. Es ist meine Hoffnung, dass die Vereinigten Staaten und Deutschland im Zusammenhang eines vereinten Europa weiterhin sich gemeinsam der Opfer des Angriffs erinnern werden im Interesse einer friedlicheren und demokratischeren Welt.

Ich möchte darum bitten, dass Sie meinen Brief dem Stadtrat verlesen und eine Kopie in Ihrem Archiv aufbewahren.

Ich schreibe Ihnen als privater Bürger, der nur sich selbst repräsentiert, in der Hoffnung, dass am Ende die Staatslenker der Vereinigten Staaten und Grossbritanniens sich förmlich entschuldigen.

Mögen kein Volk und keine Stadt je das Schicksal Dresdens erleiden, und möge keine Regierung je wieder solch ungerechtfertigtes und unbegründbares Leiden zufügen.

Hochachtungsvoll

Merrit P. Drucker

Major, US Army (a.D.)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bruecke-der-Verzeihung-2014

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Aktionsidee mit Luftballons – aktuelle Aktion für Dresden-Gedenktag 13.-14. Februar

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zerstörung Dresdens- mehr Tote als in Hiroshima oder Nagasaki

Bombardierung Dresdens: Seltene Filmaufnahmen aus der Trümmerstadt

Kundgebung „Die Rechte“ auf dem Pariser Platz – Gegenproteste – 13.02.2014 – Berlin

Absolut unverständlich – wer bezahlt diese Aufwiegler???: DRESDEN 2014 // 13.02.2014 // WIR RUFEN ZUR BLOCKADE DER NEONAZIS AUF!!!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Tagebuch: General George S. Patton – Holocaust der Deutschen nach dem Krieg

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

die-herzfamilie-frieden-2014

%d Bloggern gefällt das: