Schweden brennt !

imageRund 50 Menschen sammelten sich auf den Strassen, um Chaos zu verursachen. Sie warfen Feuerwerkskörper auf die Polizei und die Polizeiautos.

Schon im Februar wurde berichtet, dass das skandinavische Land einen enormen Anstieg an Verbrechen seit Beginn der Migrantenkrise in Europa verzeichnet, mit einer dramatischen Erhöhung der Sexualverbrechen, Drogenhandel und Kinder die Waffen tragen. Jetzt kommen noch ständige Fahrzeugbrände hinzu. Die Autos der Schweden gehen Nachts in Flammen auf.

Spezialeinheiten mussten in der vergangenen Woche in Schweden der Polizei in Göteburg helfen, nachdem eine Gruppe Verbrecher heftige Angriffe auf Polizisten unternommen hatte. Der gewalttätige Angriff auf die Polizei geschah, nachdem sie versucht hatte, ein Haus im nordöstlichen Teil der Stadt aufzusuchen. Es ist nicht bekannt, warum die Polizei zu den Räumlichkeiten gerufen wurde, aber die teilnehmenden Beamten waren nicht imstande, den Auftrag auszuführen, weil die Verbrecher sie daran hinderten.

In Schweden ist innerhalb kürzester Zeit der Anteil der No-Go Zonen, die zumeist von Migranten bewohnt werden, von 50 auf 55 angewachsen. Was noch dramatischer ist, das noch vor einigen Jahren als eines der am sichersten geltenden Länder, liegt jetzt weltweit bei den Vergewaltigungen auf Platz zwei hinter Lesotho, eine Enklave in der Republik Südafrika. Verantwortlich dafür sind Schwedens etablierte Parteien, die das nordische Land seit Jahrzehnten in den Abgrund führen.

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/28906-Schweden-brennt.html

MILLIARDEN-DEAL „BERLINER MAUER“ in SAUDI-ARABIEN – DIE HEUCHLERISCHE BUNDESREGIERUNG

Die Bundespolizei im heiligsten muslimischen Land der Welt, Saudi-Arabien! Hunderte Milliarden reich verweigert es die Aufnahme von muslimischen Flüchtlingen – und lässt sich das Milliarden kosten! Die Bundespolizei Deutschlands hilft und wird bei dem Milliarden-Deal gleich dazugekauft!!

Veröffentlicht am 09.12.2016

TÖDLICHE GESCHÄFTE mit SAUDI-ARABIEN – FLÜCHTLINGE Made in GERMANY by SAUDI-ARABIEN!

Veröffentlicht am 09.12.2016

Polizist nennt Merkel und Maas „kriminell“ und „wahnsinnig“ – Jetzt droht ihm Strafe

Auf einem AfD-Event nannte ein Polizist aus Nordrhein-Westfalen Kanzlerin Merkel und Justizminister Maas „kriminell“ und „wahnsinnig“. Jetzt droht ihm eine Strafe.

Polizisten in Deutschland Foto: THOMAS KIENZLE/Getty Images

Polizisten in Deutschland (Symbolbild) Foto: THOMAS KIENZLE/Getty Images

Auf der Landeswahlversammlung der AfD in Euskirchen platze einem Polizeibeamten aus Nordrhein-Westfalen der Kragen. Der Polizist Dietmar Gedig, nannte Bundeskanzlerin Angela Merkel „wahnsinnig“ und „kriminell“.

Auch Justizminister Heiko Maas blieb von Gedigs Kritik nicht verschont. „Maas gehört weggesperrt“, rief der Polizist laut „Focus-Online“ in das Mikrofon.

Polizei-Hundertschaften seien „politisch gesteuert“, fuhr Gedig fort, der auch Vorstandsmitglied der AfD in Soling ist.

Die Aussagen des Polizisten sollen laut „Focus“ aber nicht ohne Konsequenzen bleiben. Demnach gab der Wuppertaler Polizeisprecher bereits bekannt, dass jetzt nicht nur geprüft werde „ob die Äußerungen einen disziplinarrechtlichen Verstoß beinhalten, sondern auch strafrechtliche Tatbestände wie etwa den der Beleidigung“. (so)

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/polizist-nennt-merkel-und-maas-kriminell-und-wahnsinnig-jetzt-droht-ihm-strafe-a1993398.html

Gewaltorgie in Bulgarien: 3000 illegale „Flüchtlinge“ setzen Lager in Brand

Steinwürfe, brennende Asylunterkünfte, Mordversuche gegen Polizisten. Im größten Aufnahmezentrum für illegale Invasoren in Bulgarien hat sich in der vergangenen Woche eine beispiellose Gewaltorgie ereignet. Die Polizei hat hat 400 Gewalttäter an Ort und Stelle festgenommen. Interessant: Die Regierung in Sofia sieht die Ausschreitungen in internationalem Kontext: „Wir stellen gleichzeitige Handlungen in anderen europäischen Ländern und hier fest“, sagte der amtierende Ministerpräsident Boiko Borissow vor Ort. Er betonte, dass der Aufruhr von außen organisiert sei. Die Migranten und Gewalttäter hätten systematisch Fotos in den sozialen Netzen verbreitet: „Jeder von ihnen hält ein Mobiltelefon.“ Auch die Chefin der staatlichen Flüchtlingsagentur, Petja Parwanowa, sprach von Koordination aus dem Ausland.

Veröffentlicht am 25.11.2016

Alles Schall und Rauch: Schweden – 80% der Polizisten wollen kündigen

Danke Bernard, das ist eigentlich eine positive Nachricht!
Dann kommt das Militär, was wenn die auch nicht mehr wollen????
Wird Schweden den Ausnahmezustand erklären?

Quelle: Alles Schall und Rauch: Schweden – 80% der Polizisten wollen kündigen

%d Bloggern gefällt das: