Gesetz ahd. casacida, gisezzida ~ Gericht ~ Gemein ~ Gemeingericht ~ Wahrheit

Begriffe analysieren – Begriffe in Deutscher Sprache

Wahrheit gibt es als UR-Begriff gar nicht – was an sich schon hochinteressant ist – es gibt aber den Begriff »wahr« ahd. zurwâri suspiciosus, scandalizatus und das fem. ahd. wâra, ags. wǽre bündnis, vertrag, anord. plur. várar gelöbnis (s. DWB wahre) – Dem was WAHR ist kam die HEIT hinzu und wurde somit zu einem f. Substantiv, das in unserm Leben eine sehr große Bedeutung bekommen hat.

GEMEINRECHT – COMMON LAW

Weltfrieden

Liebe Freude von w3000,

es geht immer um den Weltfrieden, der nur auf Wahrheit und Freiheit beruhen kann und auf gegenseitigem Verständnis, wofür wir uns vor allem mit unserer Sprache auseinandersetzen MÜSSEN – JAWOHL MÜSSEN – denn…

…wie können wir zusammen kommen, wenn ein und dasselbe Wort von dem einen als etwas edles und vom anderen als etwas verwerfliches betrachtet wird?

Wie können wir einander verstehen, wenn einer auf eine Frage mit der Antwort auf die Gegenfrage oder generell mit einer Gegenfrage antwortet?

Wie kann es Weltfrieden geben, wenn hinter dem vermeintlich gültigen Allgemeinen, versteckte Abmachungen wirken, die gar nicht allgemein bekannt sind und durch Eide an Verschwiegenheit gebunden werden?

Dies alles führt im Kleinen wie im Großen zu ständigen Konflikten, die wiederum zu Krankheit und Krieg führen.

Also sollten wir uns um gegenseitiges Verständnis bemühen.

Ich selber bin zur Überzeugung gekommen, dass die wahre Bedeutung unserer schönen Deutschen Sprache in deren Ursprung zu finden ist. Dabei hatte ich auch den Gedanken, dass es ein Verständnis auf seelisch-geistiger Ebene geben müsste, welches ebenfalls im Ursprung der Sprache verankert sein müsste.

Der noch vorhandene Ursprung der Deutschen Sprache ist vor allem im Althochdeutschen bewahrt und in den altnordischen Sprachen zu finden.

Dies war mir mal wichtig klar zu machen, damit Ihr mich besser versteht

In diesem Artikel behandle ich hauptsächlich folgende Begriffe – GEMEINRECHT – GERICHT – GESETZ

GESETZahd. casacida, gisezzida, – eine jüngere Form aus dem 15.-16. Jh. ist »gesatz« und mit dem Gesatz wird es schon „lustig“  😉

und hüt dich für der menschen gsatz (: schatz).
Luther 8, 403b;

!!! der bapst in solchem gesatz (dem verbot der priesterehe) des teufels apostel gewesen ist. auf das ubirchristl. buch (1521) A 4b, dafür in den werken gesetz 1, 368b; durch die newen gesatz beschweret. Steinhöwel Bocc. (1555) 35;

[Bd. 5, Sp. 4071]

soll ich dann schelmen meister sein,
so geb ich euch die gsatze mein.
Murner schelmenz. 12b;

b) das gesetz der natur: das gesetz der natur hat uns geben, nit hungern, nit dürsten, nit frieszen. Albr. v. Eyb spiegel 42b; (das verkaufen von menschen) nicht allein wider got, sunder auch wider natürlich aigenschaft, gesetze und ordnung, nachdem der mensch auch ledig und frei beschaffen ist. Nürnb. pol.-ordn. 117; aus dem gesetze der natur, welches dem geschriebenen göttlichen gesetze keinesweges widerspricht .. zu dem gesetze der natur gehöret auch das völcker-recht oder diejenige schuldigkeit, welche regenten gegen einander in acht zu nehmen haben. Günther vorr. a 7b; das gesetz der natur ist in jedermans herz geschrieben. Luther 8, register K 3a;

musz ich dem trieb misztraun, der leise mich warnt, dem gesetze,
das du selber, natur, mir in den busen geprägt?
Schiller XI, 68 (genius 6).

mehr dazu unter: http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GG11172#XGG11172

Wird eine Definition auf die Bibel zurückgeführt so kann das durchaus dem Naturgesetz entsprechen, muss es aber nicht, denn die Sinn-Geschichten der Bibel wurden hauptsächlich aus den Veden (das ist das viel ältere Wissen und Werk) entnommen, wie mir eine Übersetzerin glaubwürdig versicherte.

Können wir uns also heute tatsächlich noch auf die Bibel berufen, wie das einige tun und dieses Werk als oberstes GESETZ ansehen?

Carl-Peter Hofmann bezieht sich bei seinen Arbeiten auf die Bibel und macht diese zur Grundlage der gesetzlichen Ordnung. Auch Ulf Diebel unser Messias tut es dementsprechend und richtet danach sein Tun aus.

Ich meine, dass dies nur dann machbar wäre, wenn die Bibel tatsächlich ein Werk wäre, dass auf der ganzen Welt verstanden wird, weil sie überall gleich ist und es durch dieses Werk auch keine Missverständnisse geben kann, was jedoch tatsächlich nicht der Fall ist, denn es gibt ja nicht nur eine Bibel, sondern viele Auslegungen und wer kennt heute noch die URBIBEL, so es solch ein Werkt denn je gegeben haben sollte, was ich bezweifle, da ja das ältere Werk die Veden sind.

GERICHTahd. gerihte

gericht, n. , subst. verb. zu richten, recht machen was unrecht ist, ein rechtsurtheil fällen oder vollstrecken, s. richt th. 8, 862, ahd. mhd. gerihte,

gericht n. , subst. verb. zu richten, im sinne von an-, zu-, auf-, einrichten. s. richt th. 8, 861.

Wer könnte sich auf seine Hausbibel bei Gericht berufen, weil er diese ja quasi mit der Muttermilch eingesogen hat und sie auswendig kennt, wenn der Richter sich aber auf eine andere Version der Bibel auf dem Gericht wo dies zur Sprache kommen könnte beruft und wiederum nur diese kennt?

Wer kann für sich das Definitionsrecht eines Dokuments beanspruchen, wenn doch das Werk gar nicht von ihm selber gemacht worden war? Wahrheitsgetreu nenne ich was anderes,  so kann es daher meines Erachtens also nicht gehen.

Es kann nur mit den Naturgesetzen gehen, die Natur hat zwar keine Gesetze geschrieben, aber sie hat GESETZMÄSSIGKEIT, also ihre eigenen göttlichen GESETZE, die es zu erkennen gibt und meist, zumindest ansatzweise in spirituellen Werken wie dem KYBALION den Werken von LAO TSE (Taoismus) sowie in den germanischen Mythen der EDDA und GEGENWÄRTIG sogar in der Medizin als gigantischen Erkenntnis in dem Werk von Dr. Geerd Ryke Hamer studiert werden können.

Da die Menschheit Teil der Natur ist, muss sie lernen im Einklang mit den Gesetzen der Natur leben und den Hochmut, nämlich über der Natur stehen zu wollen, aufgeben. Macht euch die Erde untertan, war eine Irreführung. Spätestens bei einer Naturkatastrophe, werden alle Menschen demütig und vergessen auf ihre Vermessenheit sich über diese erheben zu wollen.

Was die Sprache anlangt, beschäftigt euch bitte auch mit der WOGOBOLOGIE

Vor wenigen Tagen habe ich eine Freundin gefragt, welche eine Verfechterin des Common-Law-Gerichts ist, wie das denn auf Deutsch heißt. Sie wusste keine Antwort und ich konnte auch keinen Deutschen Begriff dafür finden, also habe ich eine Herleitungen gemacht.

Hier nun eine Weiterführung von zwei Artikeln der letzten Tage:

1) GEMEINRECHT – COMMON LAW – Die Herleitung dazu war: COMMON >>> GEMEIN …  LAW >>> Recht … also GEMEINRECHT

Dazu ist von meiner Seite nichts mehr zu sagen, denn die Herleitung ist stimmig und der Begriff auf Deutsch also richtig.

Zu COMMON LAW wird auch NATURGERICHT gesagt, das hatte ich auch schon gehört.

Dazu ist zu sagen, dass die Natur auch kein Gericht hat, jedenfalls keines wo Angeklagte verurteilt werden, denn was der Mensch an der Natur kaputt macht bezahlt er ohne Gnade mit Naturkatastrophen. Der Mensch bekommt auch die Naturgesetze gnadenlos als Krankheit zu spüren, die ihn dazu auffordert das gebrochene natürliche Gesetz zu erkennen.

5 Biologische Naturgesetze hat Dr. Hamer bereits erkannt und detailgenau beschrieben – sie beweisen sich immer zwingend, weil es Gesetze der Natur sind.

Wie ich in dem Artikel zur  „Gerichtsführung der beweisführenden Argumentation“  anführte muss sich das NATURGESETZ aus dem PROZESS heraus offenbaren.

Demnach wäre es sinnvoll ganz viele GEMEINGERICHT Prozesse zu machen, weil die Menschheit daraus lernen und sich vorteilhaft entwickeln könnte. Nicht immer müsste es bei solch einem Prozess um die Findung eines Schuldigen gehen, es könnten dabei auch nur um eine geordnete Diskussion gehen wobei zwei Kontrahenten ihre eigenen Behauptungen unter Beweis stellen.

Geht es um die Klärung des Schuldigen für einen angerichteten Schaden, hat der Richter oder die Geschworenen nach der Klärung (Prozess der beweisführenden Argumentation) ein Urteil zu fällen, das niemals den echten Schaden gut machen kann, das aber einen AUSGLEICH schaffen muss. Wenn Täter, Opfer und Richter sich über das Urteil einig sind, war es ein erfolgreicher GMEINGERICHT PROZESS.

Nun wieder zu Sprache: Es darf RECHT nicht mit Gesetz verwechselt werden, denn das RICHTIGE leitet sich nicht von den Gesetzen her, die der Mensch geschrieben hat, sondern von RICHTIG wie es die NATUR macht und daher auch zwingend so ist  >>> folgerichtig muss es also heißen >>> ALLES WAS RECHT IST ~ IST ALLES WAS RICHTIG IST.

Auch darf GEMEIN nicht mit Hinterlist, oder böse oder sonst einem niederen Beweggrund verwechselt werden, was allerdings ganz „allgemein“ leider der Fall ist.

Wie GRIMM sagt:gemein , communis, ein altes hochwichtiges und edles wort, nun aber übel heruntergekommen.“ Das müssen wir wieder ins richtige Lot bringen, denn alles was GEMEIN ist ist genau das was uns alle betrifft – ALLE = GEMEIN = Gemeinschaft – wird heute nur noch unter dem Begriff „ALLGEMEIN“ verstanden, der aber durch die Hinzufügung von „ALL“ über die wahre Bedeutung des UR-Begriffs weit hinaus schießt und gleich auch das ganze ALL mit einschließt, obwohl es um die Commune, also um die GEMEINDE geht.

Das bedeutet auch, dass verschiedene Gemeinden unterschiedliche Naturgesetze haben können, weil die Natur an verschiedenen Orten andere Gegebenheiten hervorbringt, die aus der einmaligen Beschaffenheit, der, die Gemeinde bestimmenden örtlichen Natur wie, Wasser, Erde, Wald, Luft, Gebirge etc., hervorgeht.

Setze ich jetzt dem GEMEIN die HEIT hinzu, haben wir mit GEMEINHEIT, genau den Begriff, der heute als eine List, als Heimtücke oder ähnliches verstanden wird, was diesem Begriff aber gar nicht innewohnte, sondern ihm herunterkommen ließ, wie Grimm das so schön sagt. Wenn man sich zu „gemein“ auch noch die englischen Übersetzungen ansieht, gibt es nicht einen einzigen Begriff, welcher der inneren wahren Bedeutung des UR-Begriffs GEMEIN entspricht. Das ist wirklich sehr traurig – denn daran ist zu erkennen wie unsere sprachlichen inneren Werte über die Sprachgrenzen hinaus verunglimpft werden.

Die GEMEINHEIT ist demnach gegenteilig auch als edler Begriff anzusehen, denn darunter ist die ‚GEMEINDE‚ zu verstehen und nichts als diese, sollte weiterhin für diesen Begriff Geltung haben.

Nun zur Wahrheit und den Gesetzen:

Die hohe Wahrheit und die RICHTIGEN GESETZE kommen ausschließlich aus der NATUR.

Die andere „gesellschaftliche“ Wahrheit ist kompliziert und ein Ergebnis der Betrachtung. Sie besagt was „wirklich“ passiert ist, allerdings immer nur durch die Brille des Betrachters, oder desjenigen der es erlebt hat, womit wir zur „subjektiven Wahrheit“ kommen, die jedoch a pirori eine gemeine Wahrheit noch nicht ausschließt, aber keinesfalls den Anspruch darauf erheben darf. In der heutigen Zeit werden Ereignisse gefilmt und diese Filme werden interpretiert. Eine Interpretation hat nichts mit der Wahrheit zu tun, sie ist lediglich eine Vermutung, aber auch eine Vermutung könnte die Wahrheit sein, wenn sie in einem GEMEINPROZESS bestätigt werden würde.

Von der Wahrheit zur Interpretation

Wie sehr Interpretationen voneinander abweichen können, dürfen wir bis heute immer noch und nicht nur im Mainstream erfahren, wenn es um das Ereignis vom 11.9.2001 (9-11) geht. Es konnte aber bis heute keine gesellschaftlich einheitliche Sicht dieses Ereignisses gefunden werden und es findet noch immer nicht das GERICHT DAZU STATT, welches zur Wahrheit führen würde, die auch diesbezüglich NUR DEN NATURGESETZEN entsprechen kann.

Auf der Ebene der Interpretation von Ereignissen wird gelogen, dass sich die Balken biegen, daher brauchen wir GEMEINGERICHTE, um herausfinden zu können, welche Wahrheit sich hinter der Wahrheit, und welche Lüge sich hinter der Lüge verbirgt, woraus also die wahre SCHULD hervorgeht und wer der wahre URSACHENLEGER, also der Schuldige war oder ist.

Was ich in diesem Artikel zu COMMON LAW noch nicht behandelt habe, weil ich ja immer auf Mitarbeit und die Gedanke anderer dazu hoffe, sind die Regeln nach welchen solch ein GEMEINRECHT GERICHT abgehalten werden könnte oder sollte.

Also Freunde beteiligt euch bitte an den dringend benötigten Änderungen und der Ausarbeitung dafür 🙂

© by AnNijaTbé am 13.7.2019

Änderung durch bessere Erkenntnis vorbehalten

Das Interpretationsrecht liegt beim Verfasser

„Smombies“: Beim Straße überqueren aufs Handy schauen – hier kostet es ab heute Strafe | Kölnische Rundschau

Danke Doris!
Richtig so!!!
Ein generelles Handyverbot sollte es in der U-Bahn und in den Öffis der Städte geben!
In der Bahn sollte es auch Abteile ohne W-Lan geben – manche Züge kann ein Elektrosensitiver gar nicht mehr benutzen, so verstrahlt sind diese!

Die hawaiianische Hauptstadt Honolulu erließ deshalb nun ein Gesetz, das verbietet, beim Überqueren der Straße auf das Handy oder andere elektronische Geräte zu schauen.

Quelle: „Smombies“: Beim Straße überqueren aufs Handy schauen – hier kostet es ab heute Strafe | Kölnische Rundschau

Italien: Gleich drei Ministerien verurteilt – über die Gefährlichkeit mobiler Medien – SEHR GUT – HAMMERMELDUNG!

Danke Karl!
interessant, dass gerade die Italiener diesbezüglich Stirn zeigen und erneut richtig handeln!
Daher hat Italien die w3000-Auszeichnung > VORBILD FREUDE < verdient!

Es darf aber nicht so sein, dass Italien DAS EINZIGE LAND BLEIBT, dass der Mobilfunktechnologie und damit auch den smarten Stromzählern klare Schranken setzt.

Artikel von Pravda TV
de: Gericht zwingt zur Aufklärung: Umwelt-, Gesundheits- und Bildungsministerium müssen über die Gefährlichkeit mobiler Medien informieren.
en: Court forces to educate: Ministry of Environment, Health and Education must inform about the dangers of mobile media.
de: Das gab es noch nie. Ein italienisches Gericht verurteilt die Regierung, über die Risiken des Mobilfunks aufzuklären. Lesen sie die Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Südtirol.
en: It’s never been done before. An Italian court condemns the government to investigate the risks of mobile telephony. Read the press release of the South Tyrol Consumer Centre.

de: Mit dem Urteil des Verwaltungsgerichts Latium vom 13.11.2018, veröffentlicht am 15.1.2019 schliessen Prof. Angelo Levis und Kollegen des Vereins APPLE – „Associazione Per la Prevenzione e la Lotta all’Elettrosmog“ einen langwierigen Rechtsstreit um die Einhaltung jener gesetzlichen Bestimmungen ab, welche eine Information der Bevölkerung über die Risiken des Elektrosmogs vorsehen.15 Jahre lang haben sich die nun verurteilten Behörden in Schweigen über solche Gefahren gehüllt. Innerhalb 6 Monaten müssen diese ihrer Informationspflicht nachkommen. Solche Information muss ehrlich und umfassend sein, sowie verständlich vor allem für die jüngeren Nutzer.

Die Richter meinen, damit soll der breiten Öffentlichkeit ein „bewusster Umgang“ mit mobilen Medien näher gebracht werden. Zu diesem Anlass möchten die Verbraucherzentrale und das Netzwerk der Bürgerwelle betonen, dass eine korrekte Information folgende Elemente beinhalten soll.

en: With the ruling of the Lazio Administrative Court of 13.11.2018, published on 15.1.2019, Prof. Angelo Levis and colleagues of the APPLE – „Associazione Per la Prevenzione e la Lotta all’Elettrosmog“ association concluded a protracted legal dispute over compliance with those legal provisions which provide for the public to be informed about the risks of electrosmog.

For 15 years, the authorities now condemned have been silent about such dangers. They must comply with their duty to provide information within 6 months. Such information must be honest, comprehensive and understandable, especially for younger users.

The judges believe that this should bring the „conscious use“ of mobile media closer to the general public. On this occasion, the Consumer Centre and the Bürgerwelle Network would like to stress that correct information should include the following elements.

Translated with http://www.DeepL.com/Translator

lesen sie bitte diesen umfangreichen Artikel ganz unter: https://www.pravda-tv.com/2019/02/italien-gleich-drei-ministerien-verurteilt-ueber-die-gefaehrlichkeit-mobiler-medien/

please read this extensive article on this page: https://www.pravda-tv.com/2019/02/italien-gleich-drei-ministerien-verurteilt-ueber-die-gefaehrlichkeit-mobiler-medien/

~~~~~~~

Weiteres Gerichtsurteil in Italien: Gehirntumor durch Handytelefonie

~~~~~~~

Italienisches Gericht urteilt erneut: Impfung verursachte Autismus bei Kleinkind – Gesundheitsministerium zahlt

~~~~~~~

Italienisches Urteil gegen Handy und DECT Telefone!

~~~~~~~

Gesundheit: Gehirntumor: Italienisches Urteil gegen Handy und DECT Telefone!

 

%d Bloggern gefällt das: