Entgleitet der Kanzlerin die Welt? – Von Wolfgang Eggert

Danke Martha!

Donald Trump hat die Wahl gewonnen; der John Wayne der amerikanischen Politik sitzt,

wenn ihn denn niemand mit juristischen oder anderen Mitteln aus dem Sattel schießt, in wenigen Wochen im Weißen Haus. Jedermann und vor allen Dingen -frau, der/die den Islam für eher unsexy befindet, muß (!) sich darüber freuen. Wer eine russophobe NATO nicht mag, sitzt im gleichen Boot. Wer die EU zum Teufel wünscht, ebenso. Wer Umvolkung und die Chefumvolkerin Merkel ablehnt, gleich sowieso. Nun mag sich manch einer, selbst in der stars & stripigen Feiergemeinde, sagen, die USA seien ja weit vom Schuß. Was betrifft das letztlich uns in Deutschland, wenn die Amerikaner mit den mittleren und unteren Chargen einer moralisch verkommenen, globalistischen Elite abrechnen? Die Frage ist gut gestellt, wenn auch naiv. Denn Washington verfügt über ein reiches Portfolio an Think Tanks und Lobbykräften, die auch hierzulande die politische Realität prägen. Und sei dies nur in einem ersten vorausgreifenden Schritt: Die mediale.

Ein gutes Beispiel dafür ist der Freiburg-Fall, in dem eine junge Frau, Tochter eines Vaters, der der führenden Brüsseler Umvolkungselite angehört, einer bereichernden Vergewaltigung anheimfiel, dem sich ein Mord anschloß. Als die Tagesschau – aus durchsichtigen Gründen – darüber nicht berichten wollte, stellten sich die transatlantischen Medien auf einmal quer und fragten Warum? Warum dieser Blackout?

Warum sieht der Staatsfunk und damit die Obrigkeit weg? Ignorieren wir, daß ebendiese gleichen Medien, die mit einem Mal ebendiese hochberechtigte Frage aufwerfen, seit jeher selbst weggesehen haben, dann ist die Erklärung relativ durchsichtig: Sie liegt in den neuen Machtverhältnissen in Washington begründet. Und in den Möglichkeiten, die dieses neue Washington seit jeher durch seine nebenstaatlichen Ausleger in Europa, gerade in Deutschland, hat. Wenn z.B. die mediale SuperlogeAtlantikbrücke in vorauseilendem Gehorsam auf die neue Linie kommt, dann spürt man das eben hier in Deutschland. Auch die Obrigkeit spürt es, und sie wird es immer mehr zu spüren kriegen.

Ein gutes Beispiel ist ein Artikel des ganz und gar Amerika-ergebenen Springerblattes Die Welt, wo jeder Journalist bei seiner Anstellung einen Vertrag zu unterschreiben hat, in dem er sich bereiterklärt, fürderhin mit ganzem Einsatz zugunsten der transatlantischen Ergebenheit zu funktionieren. In dieser Welt, findet sich nun am 8. 12. folgende Schlagzeile: Warum gibt es beim U-Bahn-Tritt keine Öffentlichkeitsfahndung? Darunter lesen wir: »Der Film zeigt, wie eine junge Frau kurz nach Mitternacht im (Berliner) U-Bahnhof Hermannstraße langsam die Treppe zum Bahnsteig hinuntergeht. Vier junge Männer tauchen auf. Einer von ihnen, mit Zigarette und Bierflasche in den Händen, geht hinter der Frau her. Er wird etwas schneller, in der Mitte der Treppe hebt er plötzlich sein rechtes Bein und tritt der ahnungslosen Frau unvermittelt in den Rücken. Sie stürzt nach vorn und landet mit Gesicht und Oberkörper auf dem Treppenabsatz. Der Täter beobachtet den Sturz, zieht an seiner Zigarette und geht zusammen mit seinen Begleitern entspannt in Richtung eines anderen Ausgangs weiter.«

Was hier beschrieben steht, ist nur einer unter vielen derartig abscheulichen Übergriffen. Das ist nicht neu. Neu hingegen ist, daß ein führendes, bisher dem Globalismus ergebenes Mainstream Medium nun auf einmal seine Leserschaft darauf aufmerksam macht. Und beim Nachdenken sogar noch einen Schritt weiterhilft. Denn wir erfahren: Seit sechs Wochen liegt das Videomaterial bei Polizei und Staatsanwaltschaft. [..] Bisher wurden weder Film noch Einzelbilder vom Täter für eine Suche in der Öffentlichkeit genutzt. [..] Nun stellt sich die Frage, warum die Polizei in den vergangenen sechs Wochen keine Öffentlichkeitsfahndung initiiert hat.

Ja, warum nur?  
Könnte es etwas damit zu tun haben, daß der mutige kampferprobte Täter und seine Freunde allesamt das sind, was die Systempresse bislang im Extremfall einer Erleuchtung als südländisch bezeichnet hat? Man darf dies als relativ sicher annehmen. Aber es kommt noch ein weiterer Punkt hinzu, der ersteren nur betätigt: Es gibt eine Art Abwinkpyramide, durch welche die Realität erst  hindurch muß, um als solche überhaupt nach außen zu gelangen. Auch das erfahren wir zur großen Überraschung in der Welt, die zuerst an Petra Reetz, Sprecherin der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG), gelangte. Die mit einem solchen Vorfall auf dem eigenen Gelände natürlich nichts zu tun haben will und die Verantwortung deshalb behende an die Staatsexekutive delegiert. So gelangte das Springerblatt an Polizeisprecher Winfrid Wenzel, der klarerweise in seiner Behörde ebenfalls keine ermittlerische Unterlassung sieht. Denn ein solches Vorgehen müsse, so Wenzel, erst einmal von der Staatsjurisdiktion veranlaßt werden. Im Fall des Übergriffs von Neukölln liegt laut Staatsanwaltschaft Berlin ein entsprechender richterlicher Beschluß nicht erst seit gestern vor. Womit nun Martin Steltner, der Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft, mit der nicht ganz unerheblichen Nachlässigkeit seiner Behörde konfrontiert werden durfte. Was man erhielt war – Überraschung, Überraschung – die dritte Teflon-Aussage in Reihenfolge. Wörtlich: »Welche Straftaten den Männern auf dem Video im einzelnen zu Last gelegt werden, darüber wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht spekulieren. Zunächst gelte es, die Männer zu finden.«

Zu Deutsch: Martin Steltner kennt sich in Rechtsfragen nicht aus. Vielleicht ist er sich auch nicht sicher, was er auf den Bildern der Überwachungskamera [siehe Video am Ende dieses Beitrags] sieht. Weil er blind ist. Vielleicht will er auch erst einmal den trittfesten Herrn der Berliner Putztruppe befragen, wie er selbst über den Vorfall denkt. Vielleicht muß seine Behörde aber auch erst höheren Orts nachfragen, was sie auf den Bildern sehen DARF und wie sie dies auslegen KANN. Damit wären wir, da die Staatsanwaltschaft in Deutschland gegenüber der Bundesregierung weisungsgebunden ist, bei der endlich letzten Instanz, zu der Die Welt leider (noch) nicht vorgedrungen ist: Bei der Bundeskanzlerin, der  formaljuristisch und politisch eigentlichen Verantwortungsträgerin. Erst am 7. 12. hatte AfD-Frontfrau Alice Weidel bei Maischberger Angela Merkel eine indirekte Mitschuld an der schrecklichen Tragödie von Freiburg attestiert. Der Täter war einer der von ihr ins Land Gebetenen – er war vorbestraft, ohne Folgen, denn das Wort Ausweisung scheint in der deutschen Politik nicht mehr zu existieren. Im Berliner Fall könnten die Dinge jetzt sehr ähnlich liegen. Und selbst wenn nicht, täglich kommen Dutzende neuer Schreckensereignisse hinzu, über die nun auch berichtet wird. Es ist abzusehen, daß die Kanzlerin früher oder später über diese Einzelfälle fallen wird.

Schauen Sie sich das am 9. 12. am Ende des Artikels auf

http://www.pi-news.net/2016/12/entgleitet-der-kanzlerin-die-welt/

eingestellte Video von Neukölln in Ruhe an und denken Sie darüber nach:

Es geht abwärts, Frau Merkel!  

Zu dem Sexualmord an der 19jährigen Studentin Maria Ladenburger, die Tochter eines hochrangigen EU-Beamten, schreibt auch Dieter Stein in der Jungen Freiheit [1] unter dem Titel Ein Schatten fällt auf Merkel, daß die Tat national wie international ein großes Echo ausgelöst hat. »Die junge Frau«, so Stein, »die ihr junges Leben brutal verlor, gibt der Konsequenz einer verantwortungslosen Asylpolitik unter CDU-Bundeskanzlerin Angela Merkel symbolhaft Name und Gestalt. Und Angela Merkel? Sie hält stoisch an ihrem Kurs der Politik unkontrollierter Grenzen fest. Vor die jüngsten Bilder von ihr propagandistisch auf die Bühne gerufener und ihr huldigender Flüchtlinge schiebt sich düster der Schatten der nachts an der Dreisam ermordeten Studentin.

Quelle:
http://www.pi-news.net/2016/12/entgleitet-der-kanzlerin-die-welt/   9. 12. 16

gefunden bei: http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=2605

~~~~~

Donald Trump —————– auf der AIPAC!! *Wichtigste Rede überhaupt

~~~~~

Wahlleute wählen Trump zum US-Präsidenten – FOCUS Online

Donald Trump —————– auf der AIPAC!! *Wichtigste Rede überhaupt

Danke Karl!
Diese Rede von Trump hat es wirklich in sich – ich fürchte allerdings, dass sie falsch verstanden wurde.
Er will nicht Krieg, sondern Frieden!

Auch der Titel des Videos ist verwirrend, denn um Trump richtig zu verstehen, muss man auch die Hintergründe kennen, vor allem auch den AIPAC-BündnisVertrag.

Trump steht ganz offenbar aufgrund seiner persönlichen Freundschaft zu Israel.

Er sieht Israel als Staat der Juden – er sieht aber auch den Brandherd dieser Welt in Israel und will dort Frieden schaffen, indem Israel voll und ganz als souveräner Staat anerkannt wird, was bis heute wirklich nicht der Fall ist.

Vielleicht ist der Weg Tramps einer, der wirklich zu Frieden führt – hoffen darf man allemal 🙂

Würde Tramp auch die Holocaust-Sache ENDGÜLTIG aufklären helfen, wenn er an seine germanischen und irischen Wurzeln denkt? Wäre es nicht auch für ihn eine Erlösung seine Ahnen nicht in alle Ewigkeit verunglimpft zu wissen? Allerdings, welches Geschäft käme dabei für TRUMP heraus…. hm…. ???

Wer hat es je gewagt offen auszusprechen, dass die UN nichteinmal ein Freund der USA ist und auch sonst nichts von dem bringt wofür sie angeblich gegründet wurde???? Gaddafis Rede war eine der ganz wenigen, er wagte die Wahrheit zu sagen und nannte auch die vielen Kriege, welche die UN NICHT verhinderte. https://wissenschaft3000.wordpress.com/2015/06/28/rede-von-muammar-al-gaddafi-bei-der-generalversammlung-der-uno-2009-grundung-der-un-als-angedachte-weltregierung/

Wie es aussieht und was ICH aus der Rede von Trump heraushöre, ist es so, dass die USA unterwandert worden war und TRUMP das ändern will, so man ihm lässt. Ich hoffe man lässt ihn.

Offenbar ist die „DRITTE“ Macht mit dem Vatikan die UN und über die UN werden die Interessen „Satans“ auf der Erde vertreten, warum sonst, hat die UN NICHT einen einzigen Krieg verhindert????? Die UN kassiert von ALLEN Nation, es ist der größte Parasit auf dieser Welt, dem kein Blut mehr gegeben werden darf. Der Vatikan ist in besonderer Weise mit der UN verbunden aber kein Mitgliedsstaat.

Israel scheint das Zünglein an der Waage zu sein, in Israel gibt es alle Religionen, dort trifft im Kleinen auch alles zusammen und aufeinander. Warum schrieb Shlomo Sand diese Bücher, dass es nie ein jüdisches Volk und kein Land namens Israel gab? Warum tat er das, um sich selbst zu schaden, ganz bestimmt nicht. Das Problem ist, dass wir allesamt, die wahren Hintergründe bislang nicht verstanden haben, weil jeder einen Grund hat irgendetwas zu verschleiern, irgendetwas in ein anderes Licht zu stellen, um die Absichten dahinter geheim halten zu können.

Israels Existenzrecht ist bis heute bedroht. Warum, weil Israel kein Volk hatte. Es gab keine Israeli, die einen Staat gründen hätten können, weil es auch kein Land gab das Israel hieß. Israel sollte das Land der Juden werden, wieso wurde es nicht dementsprechend auch benannt? Was können wir da immer noch nicht verstehen?

Shlomo Sand will vermutlich die Nation der Israeli ins Leben rufen, ein neues Volk gründen, jedenfalls vermute ich das, als Hintergrund seiner Arbeit, was ich auch verstehen könnte. Israel hat heute ungefähr die Einwohnerzahl wie Österreich ist ethnisch aber total vermischt.

Warum will der Iran NICHT der Weltgemeinschaft angehören?
Welche Weltgemeinschaft ist gemeint?

USA/Iran, warum dieser Konflikt mit dem Iran? Nun ja, der Iran war das erste Land das die westliche Macht entfernte, wie sie meinten, um ihre eignen islamischen Wurzeln in einem Kalifat zu leben. Geht also die Islamisierung der Welt in Wahrheit vom Iran aus und hat diesen unseligen Weg bislang die USA sogar unterstützt, indem sie die Terroristen dafür bezahlten, was Trump jetzt einstellen möchte, vor allem aber sollte der Iran der Weltgemeinschaft mit Hilfe der USA beitreten, warum tat er das bislang nicht und welche Weltgemeinschaft ist damit gemeint????

Wenn dem wo wäre, würde sich vieles klären was bislang nur im Hintergrund gärte und die Anbiederung des Iran bei den germanischen Völkern hat daher eine verwerfliche Absicht.

Vielleicht können jene, die wirklich tiefen Einblick in diese verworrene Weltsituation haben, aufklärend beitrage – bitte im Kommentar!

AnNijaTbé am 8.12.2016

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Donald Trump Verkündet den 3 Weltkrieg auf der AIPAC!!

Veröffentlicht am 03.12.2016

Die Rede von D.T auf der AIPAC

Ost-Aleppo: Offiziere der US-Koalition von syrischen Spezialeinheiten festgenommen

US-Soldaten in der Stadt al-Kherbeh, nördlich von Aleppo.
US-Soldaten in der Stadt al-Kherbeh, nördlich von Aleppo.
Nach bisher nicht bestätigten Berichten, sollen mindestens 14 Offiziere der US-geführten Koalition von syrischen Spezialeinheiten im Osten Aleppos verhaftet worden sein.

Nach Angaben der internationalen Internetplattform Voltaire Netzwerk, seien die Offiziere angeblich in einem Bunker im von den syrischen Regierungstruppen befreiten Ost-Aleppo entdeckt worden. Die auf geopolitische Analysen fokussierte US-Europäische Internetplattform 21st century wire verweist in diesem Zusammenhang auf den Vorsitzenden der syrischen Handelskammer Fares Shehabi.

Ihm zufolge soll es sich angeblich zwar zum überwiegenden Teil um saudische Offiziere handeln, doch unter den festgenommenen westlichen Militärangehörigen befänden sich auch US-amerikanische, israelische, türkische und katarische Staatsangehörige. Wie die Internetplattform weiter berichtet, geht wiederum der syrische Journalist Said Hilal Alcharif davon aus, dass es sich um NATO-Offiziere unter anderem aus den USA, Frankreich, Israel, der Türkei und Deutschland handelt.

In einer Stellungnahme vom 15. Dezember 2016 erklärte Alcharif:

Aufgrund erhaltener Informationen waren die syrischen Sicherheitsbehörden im Stande das unterirdische Hauptquartier hochrangiger westlicher NATO-Offiziere in der Region von Ost-Aleppo ausfindig zu machen und alle lebend gefangen zu nehmen. Einige Namen wurden bereits an syrische Journalisten wie mich weitergeleitet. Bei den Gefangenen handelt es sich um US-Amerikaner, Franzosen, Briten, Deutsche, Israelis, Türken, Saudis, Marokkaner, Kataris und weitere Nationalitäten. Im Lichte ihrer Staatsangehörigkeit und deren Ranges versichere ich Ihnen, dass es sich dabei um einen sehr wichtigen Schatz der syrischen Regierung handelt, der es dieser ermöglichen sollte, in direkte Verhandlungen mit den Ländern zu treten die Syrien zerstört haben.

Den bisher unbestätigten Berichten zufolge, sollen entsprechende Verhandlungen des UN-Sicherheitsrats unter Ausschluss der Öffentlichkeit begonnen haben.

Bereits am 22. September hatte es Informationen gegeben, wonach angeblich etwa dreißig israelische und westliche Offiziere während eines russischen Raketenangriffs getötet worden sein. Das Ziel sei ein geheimdienstliches Operationszentrum im westlichen Teil Aleppos gewesen. Bei den getöteten Offizieren habe es sich demnach um Staatsangehörige aus den Vereinigten Staaten, Katar, Saudi-Arabien, Großbritannien und der Türkei gehandelt.

Unter anderem die iranischen Fars News berichteten, dass die durch den Luftangriff getöteten Offiziere „die terroristischen Angriffe in Aleppo und Idlib koordinierten“. Dazu erklärte der kanadische Professor für Wirtschaftswissenschaften der Universität Ottawa, Michel Chossudovsky

Die USA und ihre Alliierten hatten in der Region Aleppos eine geheimdienstliche Operationszentrale eingerichtet. Bis zu dem Zeitpunkt als diese von russischen Raketen angegriffen wurde, wurde die ‚halb-geheime’ Einrichtung von Geheimdienstpersonal aus den USA, Großbritannien, Israel, der Türkei, Saudie-Arabien und Katar geführt.

Der entsprechende Vorfall wurde von der US-geführten Koalition weder bestätigt noch dementiert.

Auch wenn es sich im aktuellen Fall um bisher unbestätigte Berichte handelt, wurde bereits mehrfach bekannt, dass westliche Spezialeinheiten, militärische Ausbilder und Geheimdienstmitarbeiter in Syrien aktiv sind und dabei auch die sogenannten moderaten Rebellen unterstützen. Zuletzt vermeldete die US-Regierung die Entsendung von 200 zusätzlichen Spezialkräften in die umkämpfte syrische Stadt Rakka. Diese werden die 300 offiziell bereits in Syrien befindlichen US-Soldaten ergänzen.

Dazu erklärte der US-Verteidigungsminister Ashton Carter:

Diese letzte Zusage zur Entsendung zusätzlicher Einheiten nach Syrien ist ein weiterer wichtiger Schritt um es unseren Partnern zu ermöglichen, dem IS eine nachhaltige Niederlage beizubringen.

Während in westlichen Medien von einer zurückhaltenden oder gar zögerlichen Haltung der Regierung Obama im Nahen Osten gesprochen wird, ist die Realität doch eine andere. So verweist etwa die Times of Israel auf das US-amerikanische „Special Operations Command (SOCOM)“ und das ihm angegliederte und noch verdeckter vorgehende „Joint Special Operations Command (JSOC)“. Dem JSOC wurden jüngst weitere Befugnisse eingeräumt, um „Terrozellen rund um den Globus zu bekämpfen“ und dabei auch unilateral, also unter Umgehung der üblichen militärischen Kontrollinstanzen vorzugehen.

Der Times of Israel zufolge, ist davon auszugehen, dass SOCOM sowohl im syrischen Rakka also auch im irakischen Mossul eine Rolle bei der „Bekämpfung von Terroristen“ zukommen wird. Demnach ist ebenso ein „Terrorabwehr-Zentrum im Mittleren Osten“ geplant, dass auch zur „Unterbringung von Agenten von US-Diensten wie dem FBI und CIA gedacht ist“.

mehr lesen unter: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/44399-ost-aleppo-offiziere-us-koalition/

Bellen besiegt Norbert Hofer – Ist Österreich verloren?

Danke Konstantin!
Eine gute Analyse der Wahl – wenngleich ich nicht überzeugt bin, dass diese wirklich verloren wurde!
Warum sollte die Erstmeldung falsch gewese
n sein, wo die Fälscher noch keine Zeit gehabt haben etwas zu verändern.

Wahlbetrug in Österreich: Erste Hochrechnung verkündet Norbert Hofer als Sieger

Veröffentlicht am 05.12.2016

Die Wahl gegen Bellen hat Hofer verloren. Aber ist Österreich verloren? NEIN!
In diesem Video zähle ich die 3 Gründe auf warum die Wahl verloren wurde der Kampf um Österreich gerade erst begonnen hat!

Wahlbetrug in Österreich: Erste Hochrechnung verkündet Norbert Hofer als Sieger

smilie-ohhh

Leute, es muss also doch unbedingt angefochten werden, denn das ist ja himmelschreiend!!!!! Was geht da schon wieder ab?

Danke Herbie, du warst nicht der einzige, der meinte das Ergebnis sei umgedreht worden, sogar ohne dieses Video zu kennen!

!!ABSOLUT EINDEUTIG!!
!!HOFER HAT GEWONNEN!!
Wo bleibt die Anfechtung?

Schon wieder Wahlbetrug in Österreich?

Veröffentlicht am 05.12.2016

Van der Bellen
Norbert Hofer (hat sich Hofer Kaufen lassen ?)
Wahl 2016
Betrug
#österreich
In Österreich ist alles möglich…
ORF falsche Infos.
Verkauft die Elite das Volk für DUMM ?
http://www.anonymousnews.ru/2016/12/0…
.
https://www.youtube.com/watch?v=6YPle…

Dieser kurze Mitschnitt zeigt um 17.01 Uhr Ortszeit Österreich die aktuelle Hochrechnung zur Präsidentenwahl zwischen Hofer und van der Bellen. Zu diese Zeitpunkt liegt Hofer mit 53% klar vor van der Bellen mit 46%. Doch keine 20 Minuten später wird verkündet das van der Bellen klar gewonnen hat ?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

ps://www.youtube.com/watch?v=r0nf2XBEAb4 – wurde gelöscht

Veröffentlicht am 05.12.2016 – dieses Video wurde gelöscht

http://www.anonymousnews.ru – Hat man die Österreicher erneut um einen legitimen Bundespräsidenten Norbert Hofer (FPÖ) betrogen? Ja! Denn die erste offizielle Hochrechnung sah Norbert Hofer mit 53 Prozent der Stimmen und 7% Vorsprung als Sieger der Wahl. Dieser kurze Mitschnitt zeigt um 17.01 Uhr Ortszeit die erste offiziell Prognose zur Präsidentschaftswahl. Zu diesem Zeitpunkt liegt Norbert Hofer mit 53% klar seinem Kontrahenten mit 46%. Doch keine 20 Minuten später verkünden Medien, dass Alexander van der Bellen die Wahl gewonnen hat und zwar mit dem zuvor offiziell prognostizierten und verkündeten Wahlergebnis des FPÖ-Kandidaten.

Anonymous Internetseite: http://www.anonymousnews.ru
Folge uns auf Vkontakte: http://www.vk.com/anonymous.kollektiv

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

zur Erinnerung an die letzte Wahlmanipulation – was aber ist jetzt – das Ergebnis ist noch krasser – immer das erste Ergebnis kann nur der Wahrheit entsprechen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Indizien für Manipulation bei Wahlen in Österreich (Medienkommentar) | 04.06.2016 | kla.tv

Veröffentlicht am 04.06.2016

Am 22. Mai 2016 fand in Österreich die Wahl des Bundespräsidenten statt. Der Amtsinhaber verfügt über die wesentlichsten Machtbefugnisse im Land. Zu den Kernkompetenzen des Bundespräsiden-ten gehören die Ernennung des Bundeskanzlers sowie der weiteren Mitglieder der Bundesregie-rung. Er besitzt also eine Schlüsselposition.
Nach dem ersten Wahlgang am 24. April lag Norbert Hofer von der FPÖ, die „Freiheitliche Partei Österreichs“, welche für den Erhalt der Nation, der Familie und eine gemäßigte Flüchtlingspolitik eintritt, klar mit 35,05 % vorne.

http://www.kla.tv/8412

Email von Heinrich Wohlmeyer zu 2 Kandidaten – unbedingt lesenswert – MUSS

Danke Reiner, der Brief von Herrn Wohlmeyer ist so besonders und gut zusammengefasst, dass er zu jeder Zeit, auch noch NACH abgeschlossener Wahl – die ich auch nicht anerkenne – gelesen werden sollte – damit sich keiner Illusionen darüber macht, was auf uns zukommt!!!!!!!!!!!!!

http://empoerungineuropa.heinrich.wohlmeyer.bimashofer.eu/empoerungineuropa.heinrich.wohlmeyer/Heinrich_Wohlmeyer.html

https://i0.wp.com/empoerungineuropa.heinrich.wohlmeyer.bimashofer.eu/empoerungineuropa.heinrich.wohlmeyer/Heinrich_Wohlmeyer_files/DSC02927-filtered.jpg

E-Mail von Heinrich Wohlmeyer via CitizenGO:

Wie Sie wissen, dürfen alle Staatsbürger Österreichs am Sonntag, dem 4. Dezember 2016, ihren neuen Bundespräsidenten wählen. Zwei Kandidaten stehen zur Wahl: Ing. Norbert Hofer und Dr. Alexander Van der Bellen.

… in unserem gemeinsamen Einsatz für Leben, Familie und Freiheit, die uns … zusammenbringen und gemeinsam wichtig sind, sind wir immer wieder erfolgreich, manches Mal müssen wir aber leider auch klein beigeben. Umso wichtiger ist es, dass Sie … gemeinsam mit vielen anderen Bürgern, Chancen für die Stärkung unserer gemeinsamen Werte auch tatsächlich wahrnehmen. Eine solche Chance ist die Bundespräsidentenwahl in Österreich am Sonntag, dem 4. Dezember 2016.

Als Entscheidungshilfe nachstehend ein Vergleich der Positionen der beiden Kandidaten zu Themen, die uns als Unterstützer von Leben, Familie und Freiheit wichtig sind:

LEBEN:

Dr. Alexander Van der Bellen:
Zur Frage, wie er zur Abtreibung auf Krankenschein stehe, meint Dr. Alexander Van der Bellen: „Im Grunde genommen gehört das [die Abtreibung] von der Krankenkasse übernommen, gerade bei jenen Leuten, die eben nicht beliebig über Einkommen verfügen können und diese nicht unerheblichen Kosten nicht auf sich nehmen können. […] Aber wenn ein Kind geboren wird, schenke ich der Gesellschaft nix. Dem Kind wird Leben geschenkt von seinen Eltern, da brauch ich net das pathetische Gebrabel von wegen der Gesellschaft Leben schenken.“ (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=bTwGliKYHtI, ab Minute 4:52, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Am Ende des Lebens bietet die Gesetzeslage in Österreich grundsätzlich einen guten Schutz. Am Anfang des Lebens ist es überhaupt nicht geschützt. Zum einen gibt es seit Mitte der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts die Fristenlösung. Leider werden in Österreich bis heute keine Statistiken darüber geführt, wie viele Abtreibungen jährlich durchgeführt werden. Seit der Einführung waren es wohl einige hunderttausend. Noch dramatischer scheint mir die Situation für behinderte Kinder. Diese dürfen bis zum Tag der Geburt im Mutterleib getötet werden. Das bedeutet, lebensfähige Kinder dürfen getötet werden. Diese Vorstellung ist unerträglich, seit Jahren kämpfe ich dafür, dass der eugenische Schwangerschaftsabbruch verboten wird.“ (Quelle: http://kath.net/news/54965, aufgerufen 10.05.2016)

EHE und FAMILIE:

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Ein Vorurteil, das sich in der Gesellschaft hartnäckig hält, ist, dass Kinder nur dann gut aufwachsen können, wenn sie einen Vater und eine Mutter haben. ExpertInnen betonen jedoch, dass das nicht stimmt, weil es lediglich wichtig ist, dass das Kind zwei Beziehungs- und Ansprechpersonen hat. Für die Entwicklung einer positiven Geschlechtsidentität braucht es nicht unbedingt Eltern beiderlei Geschlechts.“
(Quelle: http://meinparlament.wienerzeitung.at/p/739/alexander-van-der-bellen/?site=question&topic_id=7, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Durch ein Kind wird eine Lebensgemeinschaft von Mann und Frau zur Familie. Sie ist die Keimzelle unserer Gesellschaft, eine organisch gewachsene Einheit, in die sich der Staat möglichst wenig einmischen soll. In Zeiten, wo jede zweite Ehe geschieden wird, ist auch der Familienbegriff gewachsen. So ist das Bild einer idealen Familie mit Mutter, Vater und gemeinsamem Kind um Alleinerzieher mit Kind, ebenso wie diverse Patchwork-Formen zu erweitern. Die Ehe hat eine Sonderstellung und ist Mann und Frau vorbehalten, da aus dieser Verbindung auch Kinder auf natürlichem Weg hervorgehen können. Daher sollten andere Formen des Zusammenlebens – wie bei gleichgeschlechtlichen Paaren – nicht durch ein Adoptionsrecht gefördert werden, da ich für die heranwachsenden Kinder hier große Probleme sehe.“ (Quelle: http://familie.at/site/oesterreich/presse/aktuelles/article/3290.html, aufgerufen 10.05.2016)

FREIHEIT:

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Gleiche Rechte für alle Menschen bedeutet mitunter besonderen Schutz für Minderheiten oder Menschen, die Diskriminierung ausgesetzt sind. Das wird besonders deutlich, wenn wir den Blick über die Grenzen Europas in autoritäre oder diktatorische Regime wenden.“ (Quelle: http://kath.net/news/54965, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„In den letzten Jahren wird in Österreich immer mehr und immer weiter geregelt, die Bewegungsfreiheit für den Einzelnen wird dabei immer weiter eingeschränkt. Vor allem für die Wirtschaft, die kleinen Unternehmen, führt diese überbordende Verwaltung oftmals dazu, dass die eigentlichen Tätigkeiten in den Hintergrund rücken. Österreich hat noch immer eine klein strukturierte Wirtschaft. 65 Prozent aller Arbeitsplätze werden von kleinen und mittleren Unternehmen geschaffen. Es muss daher eine große gemeinsame Kraftanstrengung unternommen werden, diese Regelungsdichte zu durchforsten und auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren. Antidiskriminierungsgesetze sind wohl notwendig, andererseits führen sie teilweise gerade eben zur Diskriminierung: Beispielsweise die Regelung, wonach bei der Bewerbung zweier gleich qualifizierter Personen stets der Frau der Vorzug gegeben werden muss. Ich halte das für diskriminierend gegenüber Männern. Mein Ansatzpunkt wäre hier, Menschen mit minderjährigen Kindern zu bevorzugen.“ (Quelle: http://kath.net/news/54965, aufgerufen 10.05.2016)

DIREKTE DEMOKRATIE:

Dr. Alexander Van der Bellen:
Die Presse: „Heinz Fischer hat in noch einem Punkt aktiv und erfolgreich interveniert, als die [d]irekte Demokratie stark ausgebaut werden sollte. War das richtig?“
Dr. Alexander Van der Bellen: „Ich stimme in diesem Punkt nicht mit den Positionen mancher Grünen überein und konnte die Bedenken von Heinz Fischer sehr gut nachvollziehen. Ich bin ein Anhänger der repräsentativen Demokratie auf Bundesebene. Auf der regionalen Ebene sieht das anders aus, da halte ich mehr Bürgerbeteiligung für sinnvoll.“ (Quelle: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4905963/Ich-habe-den-grunen-Flohzirkus-zu-einer-Partei-gemacht, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Mir ist der Ausbau der Direkten Demokratie nach dem Vorbild der Schweiz ein ganz großes Anliegen. Alles, was im Parlament entschieden wird, kann auch Inhalt eines Volksbegehrens sein. Mehr Direkte Demokratie gibt den Menschen die Möglichkeit, auch von sich aus tätig zu werden und Initiativen in Gang zu setzen. Und das braucht auch unser Land, um der viel vielzitierten Politik(er)verdrossenheit entgegenzuwirken.“ (Quelle: http://kath.net/news/54965, aufgerufen 10.05.2016)

EUROPA UND CHRISTENTUM:

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Für Van der Bellen sind ‚die Herrschaft der Vernunft und des Rechts zentrale Werte der europäischen Kultur‘. Christlichkeit sei dagegen kein europäischer Wert für ihn“. (Quelle: http://orf.at/stories/2329348/2329347/, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Weil ich Wert lege auf ein Europa, das auf unseren christlich-jüdischen Werten aufgebaut ist, und nicht auf ein Europa der Beliebigkeiten.“ (Quelle: http://www.glaube.at/aktuelles/neuigkeiten/sonntagsgespraech-mit-praesidentschaftskandidaten/, aufgerufen am 30.11.2016)

TTIP UND DEMOKRATIE:

Dr. Alexander Van der Bellen:
Die Presse: „Da wird niemand dagegen sein. Die Frage ist, ob Sie für das Freihandelsabkommen TTIP sind.“
„Das weiß ich noch nicht. Das liegt ja noch nicht auf dem Tisch. Man wird es sich sehr genau ansehen und der Bundespräsident hat dann hinreichend Zeit, sich mit allen, auch den Gewerkschaften und NGOs, zusammenzusetzen.“ (Quelle: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4905963/Ich-habe-den-grunen-Flohzirkus-zu-einer-Partei-gemacht, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Ich werde auch als Bundespräsident dem Druck nicht weichen und die Veto-Karte ziehen, um Österreich zu schützen! Die Freihandelsabkommen CETA oder TTIP werde ich nicht unterzeichnen, auch wenn das österreichische Parlament für die Abkommen stimmen sollte. Ich bestehe auf eine direkt-demokratische Einbindung der Bevölkerung, denn Handelspakte mit derart weitreichenden Folgen dürfen nicht an den Menschen vorbeiverhandelt und beschlossen werden“. (Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160502_OTS0062/fpoe-bundespraesidentschaftskandidat-hofer-zu-ttip-werde-veto-karte-ziehen-um-oesterreich-zu-schuetzen, aufgerufen 10.05.2016)

GLAUBWÜRDIGKEIT, WAHRHEIT UND EHRLICHKEIT:

Dr. Alexander Van der Bellen:
Van der Bellen: „Führt Transparenz auch zu mehr Wahrheit, oder müssen Politiker im Sinne des Gelingens ihrer Vorhaben manchmal auch bewusst die Unwahrheit sagen? Auch wenn ich mich damit nicht beliebt mache: Verschweigen, vernebeln oder gegen die eigene Überzeugung reden kann im politischen Kontext manchmal sogar vernünftig und strategisch zielführend sein“. (Quelle: Alexander van der Bellen in seinem neuen Buch „Die Kunst der Freiheit“, Seite 154) Laut Van der Bellen ist Lügen also erlaubt, wenn es den jeweiligen Zweck erfüllt.

Ing. Norbert Hofer:
„Und ich will mich auch hier nicht verbiegen und die Dinge so sagen, wie ich sie sehe und nicht um den heißen Brei herumreden.“ (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=MqBLwN217_w, ab Minute 10:00, aufgerufen 30.11.2016)

EINSATZ FÜR VERFOLGTE CHRISTEN UND ANDERE MINDERHEITEN:

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Ich werde mich auf den Auslandsreisen als Bundespräsident sehr aktiv für die Menschenrechte einsetzen. Die Freiheit der Religionsausübung ist ein ganz wesentlicher Bestandteil davon.“ (Quelle: http://www.glaube.at/aktuelles/neuigkeiten/sonntagsgespraech-mit-praesidentschaftskandidaten, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Ja, selbstverständlich. Gerade im laufenden Krieg des IS sind Christen ganz besonders Repressalien dieses Regimes ausgesetzt. Immer wieder erschüttern Berichte über Christen, die auf der Flucht vor dem IS nach Europa von Muslimen ins Meer geworfen werden. Hier haben die christlichen Kirchen eine ganz besondere Verantwortung zu übernehmen.“ (Quelle: http://www.glaube.at/aktuelles/neuigkeiten/sonntagsgespraech-mit-praesidentschaftskandidaten, aufgerufen 10.05.2016)

GLAUBEN SIE AN GOTT?

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Nicht im engeren Sinn. Diesen Glauben habe ich verloren. Aber ich glaube an den Sinn, an die Botschaft, an die Vision des Neuen Testaments.“ (Quelle: Der Sonntag, Nr. 16, 24.04.2016)

„Ja. Das ist für mich wichtig und auch ein Leuchtturm, bei Entscheidungen – so weiß ich, in welche Richtung ich gehen muss.“ (Quelle: Der Sonntag, Nr. 16, 24.04.2016)

Bereits vor einigen Monaten hat Ing. Norbert Hofer die Bürgerinitiative „Fakten helfen“ unterzeichnet, die anonyme Statistiken in Österreich über Abtreibung einführen will. Von Dr. Alexander Van der Bellen ist uns nicht bekannt, dass er „Fakten helfen“ unterzeichnet hätte. Des Weiteren hat Alexander Van der Bellen in der Vergangenheit die Kommunistische Partei gewählt, von der er jetzt auch unterstützt wird, war Mitglied der SPÖ und vertrat die Grünen ab 1994 im Nationalrat. Von 1997 bis 2008 war Dr. Alexander Van der Bellen Bundessprecher und somit der am längsten amtierende Parteichef der Grünen, bis 2012 Nationalrat. Von 2012 bis 2015 war er Grüner Landtagsabgeordneter in Wien. Seine Ehefrau, die er vor wenigen Monaten heiratete, ist Geschäftsführerin im Grünen Parlamentsklub. Trotzdem versucht Alexander Van der Bellen im Zuge des Bundespräsidentschaftswahlkampfes, sich als „unabhängigen Kandidaten“ zu präsentieren, obwohl die Grünen seinen Wahlkampf mitorganisieren und mitfinanzieren. Er vertrat über Jahrzehnte, auch als Obmann der Grünen lauthals Forderungen wie „Abtreibung auf Krankenschein“ [Ist Schwangerschaft eine „Krankheit“?], Freigabe „weicher Drogen“, EU-Beitritt der Türkei, Gender-Mainstreaming, offene Einladungspolitik im Angesicht überfordernder Massenmigration, usw. mit.

Die Bundespräsidentenwahl am Sonntag, dem 4. Dezember 2016, wird eine richtungsentscheidende Wahl werden. Wird Österreich ein lebensbejahenderes, familienbejahenderes, freiheitsbejahenderes und demokratiebejahenderes Land werden? Oder werden Leben, Familie und Freiheit noch weiter der Beliebigkeit ausgesetzt und missinterpretiert werden?

Sie haben es in der Hand. Gehen auch Sie zur Bundespräsidentenwahl – für Leben, Familie und Freiheit!

Mit herzlichen Grüßen verbleibend, Ihr
Hon. Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer …

gefunden bei: https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/12/03/bundespraesidentenwahl-6/hier ist auch noch viel mehr zu finden, für alle, die sich noch mehr vertiefen wollen!

 

%d Bloggern gefällt das: