Zu jung gibt’s nicht, nur zu eng

Noch was ganz widerliches zum Pädosexuellen-Komplex.

Trigger-Warnung: Stellt Euch nen Kotzeimer bereit, falls Ihr das lesen wollt. Ihr werdet ihn brauchen.

Einige Leser haben sich zu den aktuellen Themen mal durch den Dreck gewühlt, um Belege für oder gegen diese Päderasten-Darstellung zu finden. Ein Leser wies mich darauf hin, dass da in einem niederländischen Wiki ziemlich widerlich für Sex mit Kindern geworben und dessen Freigabe gefordert wird:

________________________________________________________________________________________________________________________________

2. Children’s Sexual Organs Have Not Yet Fully Developed, It Will Permanently Hurt Them

First of all child porn isn’t just fucking, naked pictures of a child and a child and an adult making out in a sensual manner also constitutes to child porn. But pertaining to sex, of course it’s a fact that children are typically small and when faces with an adult’s cock would have their sexual organs fucking up literally. But regardless, if a child still consents he should have the rights to do it. Similar to how adults can take a knife and chop off their balls to show loyalty to a religious cult. Keep in mind, you as a caring parent who would probably be the biggest influence to your child’s life for the first eight years or so, can enlighten him on how dangerous an adult’s cock can be. So if your child consents to have an adult fuck him in the ass and his ass is permanently punctured, and afterwards he regrets it, that’s not the fault of child pornography, that’s more the fault of bad parenting.

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Kurz gesagt: Wenn beim Kinderficken die Kinder aufreißen, dann haben die Eltern das Kind eben nicht richtig erzogen. Die Eltern sind schuld, das Kind selbst ist schuld, nur der Täter, der ist nicht schuld. Der kann ja nix dafür, meinen sie.

So. Kotzt erst mal, bevor Ihr weiterlest.

Und jetzt denkt mal drüber nach, warum Rot-Grün so versessen darauf ist, Kinder schon möglichst frühzeitig über Dildos und Analverkehr „aufzuklären”.

Noch’n Tipp dazu (von einem anderen Leser):

Der Grüne Volker Beck wollte Sex mit 12-Jährigen straffrei machen.

Noch Fragen?

Ist Euer Eimer denn noch nicht voll?

Wer wählt sowas? Bild in Originalgröße anzeigen  http://www.danisch.de/blog/2016/12/03/zu-jung-gibts-nicht-nur-zu-eng/

 

AUSSTEIGER INTERVIEW: Vom Satanskult zu Jesus ! – Santaria (Deutsch 2016 Teil 1)

Veröffentlicht am 01.08.2016

TEIL 2: https://www.youtube.com/watch?v=dtEK0…

 

Die 40 Elite Techniken – Neue Weltordnung !

M Akte – Der Text zu den 40 Techniken der Illuminati ist im Google-Archiv unter dem Namen „Gianni De Vincent Hayes“ zu finden. Gianni De Vincent Hayes ist ein weiblicher (nach Foto) oder männlicher (nach Berichten) Autor und Radiomoderator, der in den USA lebt.

Veröffentlicht am 19.05.2016

Den englischen Text hat mir eine Berlinerin mit guten Englisch-Kenntnissen übersetzt. Ich bringe die Übersetzung von ihr teils gekürzt. Kritische und ihre Umgebung intensiv wahrnehmende Menschen, insbesondere auch Opfer der EM-Technologie, erkennen in den einzelnen Techniken ihre eigenen Erfahrungen oder einen Trend wieder, der in Politik und Gesellschaft zu beobachten ist, wenn auch nicht in den manipulierten Oberflächenstrukturen der politischen Entwicklung. Dies sagt zumindest aus, dass Gruppen in der deutschen Gesellschaft solche Techniken/Strategien ebenfalls anwenden und diesen zum Durchbruch zu verhelfen suchen. Es sagt jedoch noch nichts darüber aus, ob sich unsere Gesellschaft im Sinne dieser Techniken verändern wird oder ob die Bürger irgendwann aufwachen und dagegen aufbegehren.

Erste Verbot des Islam – in Angola wurden die Moscheen abgerissen – das sollte Vorbildwirkung haben!!!

Angola verbietet als erster Staat auf der Welt den Islam: Moscheen werden abgerissen

Ein Staat ohne symbolhafte Kopftücher – wie schön 🙂

Danke Bibi, das ist großartig und schon zwei Jahre her – hallo – diese Meldung hat 2013 jedenfalls nicht die Runde gemacht, man hatte allgemein ein Verbot des Islam nicht einmal angedacht, doch ein Staat hat richtig gehandelt und sich von der geistigen und physischen Unterwanderung befreit.

Auch wenn der Islam als Religion blauäugig zugelassen wurde, kann man ihn wieder verbieten, denn es geht beim Islam nicht um eine Religion, sondern um eine Staatsform. Der Islam ist ein Mittel zur „billigen“ Eroberung von Staaten, welche die Islamisten à la longue ganz beherrschen und in Kalifate umwandeln wollen. Es ist mehr als unverständlich, dass dies in Europa nicht klar erkannt wird und linke Gruppierungen den Islam sogar verteidigen, obwohl sie damit gar nichts zu tun haben – kopfschuetteln

Den Islam in Europa zu verbieten ist nichts anderes als eine Verteidigungsmaßnahme, welche in Wahrheit eine Aufgabe des Militärs ist, die allerdings bisher AUCH unterlassen wurde 😦

Sind unsere Gesetze, Moral und Sitte, wie auch unsere gewachsenen Strukturen für Arsch und Friedrich, weil die großen Freimaurer-Logen beschlossen haben, Europa so sehr zu zerrütten, dass selbst das Landrecht dadurch aufgelöst wird. (Empfehlung, besonders gut die 80. Tagesenergien mit Alexander Wagandt – im nächsten Artikel)

Es wäre schon ein erster richtiger Schritt, wenn wenigstens auf die Säkularisierung bestanden werden würde, die in Europa lange schon existiert. Das würde bedeuten, dass Burka und Kopftuch, auch das Käppi (Takke) als religiöses Symbol in unseren Ländern NICHT getragen werden dürfen, denn dafür gibt es de facto überhaupt kein Recht, doch das wird nicht exekutiert und somit erlaubt unsere Exekutive eine Unterwanderung unserer Staaten, durch den Islam und für Ziele der Elite 😦 Wobei ich mir dabei gar nicht so sicher bin, ob dieser Schuß nicht nach hinten gehen wird und letztlich die Elite auslöscht.

So ist es momentan, kann aber jeden Augenblick geändert werden, die Rechtsordnung besteht nicht auf Säkularisierung, im Gegenteil, in Österreich durfte ein IMAM bei der öffentlichen Angelobung der neuen Rekruten für die österreichische Landesverteidigung sprechen, was ein Skandal erster Ordnung und höchst subtiler Hochverrat an eine Welt-Eroberungs-Anschauung, getarnt als Religion ist:-(

Wir Österreicher, das Souverän des Landes, wir werden dieses Faktum im Auge behalten!!!

AnNijaTbé am 2.11.2015 – einerseits erfreut andererseits immer noch verärgert wegen unterlassener Verteidigung in Österreich und ganz Europa!

~~~

kopftuch-und-Burka-nicht-erlaubt

Angola verbietet als erster Staat auf der Welt den Islam: Moscheen werden abgerissen

Dienstag, 26 November 2013 10:08

Angola verbietet als erster Staat auf der Welt den Islam: Moscheen werden abgerissen

Luanda (Isna/kybeline/DTN) – Angolas Regierung hat als erster Staat der Welt den Islam als verboten erklärt.
Der angolanische Kultusminister Rosa Cruz e Silva gestern, dass das Ministerium für Justiz und Menschenrechte  den Islam noch nicht zu den zugelassenen Religionen eingestuft hatte und so werden die Moschee bis auf weiteres geschlossen.
Cruz e Silva sagte auch, dass die Moscheeschließungen der jüngste Schritt in einer Reihe von Maßnahmen sei, die Verbreitung der sogenannten illegalen Sekten zu stoppen. Angolas Präsident Jose Eduardo dos Santos sagte am Sonntag: „Das ist das endgültige Ende des islamischen Einflusses in unserem Land.“ Auch sollen noch weitere 194 weitere Religions-Gemeinschaften verboten worden sein.
Offenbar wird alles, was mit dem Islam zu tun hat, in Angola für illegal erklärt. Muslime haben in dem Land schon immer ein hartes Leben gehabt. Doch nun sollen sie offiziell verfolgt werden. Die Zerstörung von Moscheen soll schon im Oktober begonnen haben. Davon sollen insbesondere die Muslime in der Hauptstadt Luanda betroffen gewesen sein, berichtet die türkische Zeitung Habertürk.
Ein anonymer Sprecher der angolanischen Botschaft in Washington soll der Meldung widersprochen haben. Allerdings hat man bereits einen Abriss einer Moschee gesehen. Alex Vines von der britischen Denkfabrik Chatham House bestätigte,  dass die Meldungen der Wahrheit entsprechen. Er sei selbst Augenzeuge eines Moschee-Abrisses gewesen, sagte er den International Business Times.
In Angola leben 20,4 Millionen Menschen, die in 59 ethnische Gruppen unterteilt sind, berichtet Joshua Project. Etwa 92,4 Prozent sind Christen, 5,7 Prozent gehören ethnischen Religionen an und nur ein Prozent sind Muslime. Demzufolge leben 240.000 Muslime in Angola. Die Anzahl der Angehörigen der ethnischen Religionen liegt bei 1,16 Millionen.  http://german.irib.ir/nachrichten/islam-im-westen/item/232213-angola-verbietet-als-erster-staat-auf-der-welt-den-islam-moscheen-werden-abgerissen
~~~

Welch eine Frage – das ist doch klar – der Islam muss verboten werden!
Hier wurde diese Frage bereits 2010 aufgeworfen und sehr gründlich bearbeitet!!!!


muslime-im-oeffentlichen-raum---nogo

Muss der Islam in Europa verboten werden?

Autor: , 14. Mai 2010

In ihrer neuesten Ausgabe vertritt die Schweizer Weltwoche, Vorkämpferin des Minarett-Verbots, unumwunden die Ansicht, dass die Diskussionen über ein Burka-Verbot unsinnig sind, da der Islam als Ganzes das Problem darstellt. Als erstes wichtiges Blatt in Europa fordert sie deshalb über ein generelles Verbot des Islam nachzudenken, da der Islam nicht reformierbar und mit der Verfassung eines demokratischen und westlich-christlichen Werten verpflichteten Landes nicht vereinbar ist.

(Von Daniel K.)

Dabei stützt sich die Weltwoche auf die umfangreiche Studie des Schweizer Islamexperten Lukas Wick, der die Selbstaussage der wichtigsten Autoritäten des Islam über den Islam und seine Reformbarkeit prüfte. In ihrem Aufmacher schreibt sie:

Keine Trennung von Kirche und Staat, Aufruf zur Tötung von Ungläubigen, Mohammeds Massaker an den Juden – ist der Islam mit unserer Verfassung vereinbar?

Und weiter:

Müsste nicht, wenn schon, ein Koranverbot diskutiert werden?

Die Weltwoche meint das keineswegs als bloße Provokation, sie nimmt in ihrem Artikel, der leider nicht online verfügbar ist, kein Blatt vor den Mund. Lukas Wick stützt dabei seinen Befund nicht nur auf die Prüfung der Heiligen Schriften des Islam. Immerhin haben sich ja Politiker und Gerichte inzwischen darauf herausgewunden, nicht das geschriebene Wort sei verbindlich für die Beurteilung des Islam – obwohl gerade die Muslime eisern auf jedem geschriebenen Wort beharren -, sondern dessen Auslegung durch die Gläubigen.

Wick hat infolgedessen nicht allein die Heiligen Schriften des Islam untersucht, sondern die Aussagen einer Vielzahl islamischer Religions- und Rechtgelehrter dazu. Unter all den vielen, von ihm zu Rate gezogenen namhaften Autoritäten des Islam, fand er nur einen einzigen, der einen modernen, säkularen Rechtsstaat und dessen Verfassung und Gesetze nicht von vornherein mit dem Islam für unvereinbar erklärte. Die religiösen Autoritäten des Islam selbst erklären den Islam also praktisch geschlossen als verfassungsfeindlich.

Es gibt deshalb keinen Unterschied zwischen Islam und Islamismus, nur schwer fassbare individuell-graduelle Abstufungen, mit welcher Konsequenz Muslime den unethischen und in westlich-demokratischen Staaten verfassungsfeindlichen Richtlinien und Anweisungen des Islam folgen. Glaubenseifer wird für einen Muslim in einem westlichen Rechtsstaat damit zwangsläufig zu einem anderen Wort für kriminelle Energie.

Den Euro-Islam, das Lieblingskind europäischer Intellektueller wenn es um den Islam geht, beschreibt die Weltwoche, bezugnehmend auf die Studie von Wick, als Todgeburt:

Im Islam ist die theologische Auslegung insofern weniger bedeutsam, als ihr ein enger Spielraum beschieden ist.

Gerade aber dieser nichtexistierende Spielraum wäre aber zwingend nötig, um aus der Ideologie eines Marodeurs und krankhaften Judenhassers und -schlächters aus dem primitiven Arabien des 7. Jahrhunderts eine Religion zu schaffen, die in einem modernen, demokratischen und den Menschenrechten verpflichteten Europa Platz fände.

Anm: Diese säkularen Vorschriften des Islam haben nichts mit der Säkularisierung in den christlichen Ländern zu tun, sondern im Gegenteil, die Aussage ist ja klar!

Schon die säkularen Vorschriften, die der Islam von den Gläubigen fordert, machen eine Koexistenz mit Nichtmuslimen praktisch unmöglich, was wohl beabsichtigt war und ist. Der Islam fordert darüber hinaus nicht nur Abschottung, er fordert offenen Hass auf Nichtmuslime, deren Ausbeutung, Unterwerfung oder Tötung. Anders als Jesus Christus, der auf Überzeugung setzte, setzte Mohammed auf gewaltsame Unterwerfung. 187 mal, sagt der Orientalist Dr. Hans-Peter Raddatz, ist im Koran vom Töten die Rede – etwa ebenso viele Seiten hat der Koran bei normalem Drucksatz.

Die Hoffnung, dass eine Aufklärung im Islam dieselben positiven Auswirkungen haben wird wie im christlichen Westen, übersieht diesen wesentlichen Unterschied zwischen Christentum und Islam. Die westliche Aufklärung begann als Forderung an die Kirchen und Regierende, auf eine Rückbesinnung auf die humanitären Werte und Lehren des Christentums. Ebenso fordern die Autoritäten des Islam heute erfolgreich die Rückbesinnung der Muslime auf den ursprünglichen Islam und dessen Werte, nur steht am Anbeginn des Islam eben kein armer Wanderrabbi, der Selbstgenügsamkeit, Vergebung und Gewaltlosigkeit predigte, sondern ein Ungeheuer, das keine Schandtat scheute.

ganz starker aufklärender Artikel unbedingt weiterlesen: http://www.pi-news.net/2010/05/muss-der-islam-in-europa-verboten-werden/

~~~

Man muss es fast schon als Arten von Häresie, eine ketzerische Haltung gegen das Leben sehen, wenn sich die islamische Welt gegen ein Verbot ihrer Weltanschauung empört. Da ein solches Verbot doch nichts anderes als eine das Leben erhaltende Verteidigungsmaßnahme [Militär] jener ist, welche die Gefahr des Islam erkannten!

Angola verbietet Islam – Islamische Welt empört

26.11.13

Kapstadt/Luanda – Der Islam ist in dem südwestafrikanischen Öl-Staat Angola lokalen Medienberichten zufolge verboten worden. Moscheen sollen zerstört worden sein. Islam-Sprecher weltweit sind empört.  weiterlesen: http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article122288558/Angola-verbietet-Islam-Islamische-Welt-empoert.html

~~~

Frieden und Wahrheit

Was in den sogenannten heiligen Büchern Unheiliges zu finden ist – ist nicht als harmlos abzutun – Vorsicht vor Koran!

Eines der Werkzeuge um uns durch Angst zu unterdrücken, verblöden und somit zu kontrollieren

Beispiel Koran:
Sure 8,55 – Ungläubige sind schlimmer als Vieh Als die schlimmsten Tiere (dawaabb) gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden,… Ob man den Kontext und geschichtlichen Hintergrund hinzunimmt oder nicht. Diese Aussage wird nicht entschärft. Bitte geht ganz tief in eure Herzen, versucht eure Konditionierungen komplett abzulegen und ganz tief in euer wahres Sein zu gelangen. Und ihr werdet ähnlich wie ich feststellen, dass dieser Text nicht gerade ein friedvolles Miteinander fördert. Dabei sind wir doch unabhängig von unseren Glauben und unsere Überzeugungen alle Geschwister, alle eins !

Allgemein heißt es in den Massenmedien, dass der Koran ein friedliches Religionsbuch ist, welches leider von einigen Menschen falsch ausgelegt wird. Doch das entspricht leider nicht der objektiven Wahrheit. Und die Menschenmassen werden darauf manipuliert, dass sie alle ernsthaften Islam-Kritiker erniedrigen und als negative Menschen darstellen. Und dabei werden Leute wie Sarrazin und Vereine wie PEGIDA als Beispiel für alle Kritiker genommen. Doch gerade solche Leute machen indirekt Werbung für den Islam, indem sie oberflächliche und haltlose Kritik dem Islam entgegenbringen. Wenn man aber den Koran ganz genau und objektiv/sachlich unter die Lupe nimmt, stellt man mit Erstaunen fest, dass gerade die wenigen guten Islam-Kritiker wie zum Beispiel Hamed Abdel-Samad leider recht haben. Und das will ich hier ganz klar beweisen!

Die Menschen im Islam sind nicht das Problem, sondern anders als es uns die Massenmedien (von ARD/Zeitungen bis Youtube/Facebook-Verschwörungstheoretiker) vermitteln, ist die Schrift das Problem. Wenn der Koran wortwörtlich ausgelegt wird, ist er ohne Zweifel an einigen Stellen brutal, intolerant, diktatorisch und allgemein menschenfeindlich. Menschlich sind nur die meisten Muslime, welche den Koran nicht wortwörtlich interpretieren. Doch sie beschützen unwissend und aufgrund ihrer von Kindesalter indoktrinierten pro-islamischen Manipulation eine gefährliche Ideologie. Genauso wie wir im Westen aufgrund der Massenmedien-Manipulation diese Schrift verteidigen, ohne den Inhalt wirklich gut zu kennen.

Hinterfragt, denkt weiter und forscht ganzheitlich!  Nur so, können wir eine bessere Zukunft haben. Kontext und Hintergrundgeschichte sind natürlich berücksichtigt worden. Übersetzungen sind originalgetreu. Aber bitte selber prüfen...
Sure 4,34 – Ehefrauen dürfen geschlagen werden.
… Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.
Moslems sagen oft, das sind nur leichte Schläge. Wie auch immer, hier geht deutlich hervor, dass die Frau die Dienerin des Mannes ist. 
Geht tief in eure Herzen und überlegt gut, ob das gerecht ist ?
Geschichtlich betrachtet passt das zum damaligen Frauenbild, aber ein sogenannter Prophet-Gottes müsste doch über dieses beschränkte-boshafte System stehen. Sowie auch Platon, Sokrates, Buddha und Hermes Trismegistos oder der Zen-Buddhismus und Daoismus die Frau dem Manne gleichgestellt haben, obwohl die Unterdrückung der Frauen in ihren Kulturen normal war.
Sure 4,24 – Sklaverei von Andersgläubigen und Sex mit Sklavenfrauen.
Was Kriegsbeute ist wird in Sure 33,50 und Sure 23,6 erklärt (Kontext und andere Suren müssen mitgelesen werden)
Und (verboten sind euch) die ehrbaren Frauen (al-muhsanaat mina n-nisaa‘), außer was ihr (an Ehefrauen als (Sklavinnen) besitzt. (Dies ist) euch von Allah vorgeschrieben.
und Sure 70,28-30
vor der Strafe ihres Herrn, darf sich in der Tat niemand sicher fühlen und sich des Geschlechtsverkehrs enthalten. Außer gegenüber ihren Gattinen, oder was sie an (Sklavinnen) besitzen, (denn) dann sind sie nicht zu tadeln.
Hier geht zumindest Sklaverei deutlich hervor, wie in anderen Suren. Liebe Leser, überlegt doch bitte kurz mit Herz und Verstand. Ein sogenannter Prophet der für Sklaverei ist, und Sex mit Sklavenfrauen !!!
Und ich sage Andersgläubige, statt Ungläubige, weil wenn man alle Suren gegen Ungläubige zusammen nimmt, kommt man zum Ergebnis, dass alle die nicht an Mohammed glauben Ungläubige sind, auch wenn einige Suren Christen und Juden als ehrbar beschreiben. Der Koran hat viele Widersprüche.
Sure 9,5 – hinterhältiges, grundloses Töten von Andersgläubigen und Barmherzigkeit bei Bekehrung zum Islam. Lest bitte auch den Kontext dazu.
Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf (wa-q`uduu lahum kulla marsadin)! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
Sure 9, 123-125 – grausame, grundlose Unterdrückung von Andersgläubigen und Ermordung, wenn sie sich wehren. Bitte Kontext mitlesen.
Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, daß ihr hart sein könnt. Ihr müßt wissen, daß Allah mit denen ist, die (ihn) fürchten.
………
Diejenigen dagegen, die im Herzen eine Krankheit haben, macht sie noch mehr unrein, als sie an sich schon sind, und sie sterben als Ungläubige (anstatt sich noch vor ihrem Tod zum Glauben zu bekehren).
Sure 9,29 – Gebot zum Kämpfen gegen alle Ungläubigen die nicht an Mohammed glauben, also auch Christen, bis sie die Schutzsteuer zahlen. Genauso macht es auch die IS (ISIS)
Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut (saghiruun) aus der Hand Tribut entrichten!
Sure 4,89 – Was passiert, wenn man dem Islam gegenüber sehr kritisch steht:

Sie möchten gern, ihr wäret ungläubig, so wie sie (selber) ungläubig sind, damit ihr (alle) gleich wäret. Nehmt euch daher niemand von ihnen zu Freunden, solange sie nicht (ihrerseits) um Allahs willen auswandern! Und wenn sie sich abwenden (und eurer Aufforderung zum Glauben kein Gehör schenken), dann greift sie und tötet sie, wo (immer) ihr sie findet, und nehmt euch niemand von ihnen zum Beschützer oder Helfer!
Sure 2,217 – Abfall vom Islam ist schlimmer als töten
…Und der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen wiegt schwerer als Töten…
 –
 Sure 4,74 – Wer für Allah kämpft und stirbt oder gewinnt, den steht eine große Belohnung zu.
Diejenigen aber, die das diesseitige Leben um den Preis des Jenseits verkaufen, sollen um Allahs willen kämpfen. Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.
Sure 5,38 – Hand abhacken bei Diebstahl
Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als anschreckende Strafe (nakaal) von seiten Allahs. Allah ist mächtig und weise.
Sure 16,106 – Schwere Strafe beim Abfall vom Islam
…nein, diejenigen, die frei und ungezwungen dem Unglauben in sich Raum geben, über die kommt Allahs Zorn, und sie haben (dereinst) eine gewaltige Strafe zu erwarten.Unreformierbar
Sure 2, Vers 2: Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.
Sure 32, Vers 2: “Die Hinabsendung des Buches ist ohne Zweifel von dem Herrn der Welten.”Ja, es gibt auch friedliche Sätze im Koran, die aber im vollen Widerspruch zu den negativen Sätzen stehen. Und von geringerer Anzahl sind.
In Sure 4,82 – setzt sich Mohammed selbst Schachmatt, indem er sagt, dass wenn im Koran Widersprüche zu finden sind, dann ist der Koran nicht von Gott.

Machen sie sich denn keine Gedanken über den Koran? Wenn er von jemand anderem als (von) Allah wäre, würden sie in ihm viel Widerspruch finden
Wenn man dann noch den Zusatzschriften des Islams Glauben schenkt, den Hadith, steht dort in 7 verschiedenen Stellen, dass Mohammed pädophil war !Und in den Hadith sind wesentlich grausamere Texte gegen Andersgläubige zu finden, die auch viel ausführlicher sind. Weshalb sagen z.B. die ISIS (IS)-Kämper zu Christen „Wenn ihr bleiben wollt, müsst ihr Moslems werden oder eine Schutzsteuer zahlen. Wenn nicht, dann geht weg oder wir töten euch“ Weil es aus den Kuran und den Hadith kommt. Andersgläubige die nicht Christen oder Juden sind, dürfen direkt getötet und vergewaltigt werden, wenn sie keine Moslems werden wollen, denn es steht in den Hadith so !
Das passierte z.B. mit den Jesiden in Nordirak.
Das ist konform mit dem Islam, wenn der Koran wortwörtlich ausgelegt wird. Bitte, bitte selber prüfen.
In den Hadith wird beschrieben, dass wenn sich eine Stadt der Eroberung wehrt und dann trotzdem eingenommen wird, dürfen die Kämpfer nach islamischen Gesetz plündern.
Ausführliche Texte über Vergewaltigung in den islamischen Hadith und anschließend Beweise, dass auch die heutigen Muslime daran glauben und dies bestätigen.
Hadith 816 – im Sahih Muslim 2599:
Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Wir unternahmen mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, den Feldzug von Banu Al-Mustaliq und nahmen einige edle arabische Frauen gefangen. Da wir unsere Ehefrauen nicht dabei hatten, wollten wir mit ihnen geschlechtlich verkehren und `Azl üben (Abziehen des männlichen Sexualorgans vor dem Samenerguß, um die Empfängnis zu vermeiden). Wir aber sagten: Wieso machen wir so etwas, ohne den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu fragen? So fragten wir den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Er erwiderte: Es ist nicht notwendig, daß ihr das tut (Das Abziehen des Gliedes vor dem Erguß). Es gibt kein Lebewesen bis zum Jüngsten Tag, das nicht ins Leben gerufen wird.
Hadith Tabari IX:25:
“Bei Allah, ich kam nicht um umsonst zu kämpfen. Ich wollte die Ta’if besiegen, damit ich ein Sklavenmädchen erbeuten kann, um sie zu schwängern”.
Sunan Abu Dawud, Band 2, Nummer 2150:
“Abu Said al-Khudri sagte: “Der Gesandte Allah’s sandte Krieger nach Awtas während der Schlacht von Hunain. Sie kämpften mit ihren Feinde, besiegten sie und nahmen Gefangene. Einige von Mohammeds Kriegern zögerten mit den gefangenen Frauen in Gegenwart der ungläubigen Männer Sex zu haben. Und so sandte Allah der Erhabene die Koransure hinab: “Sex mit verheirateten Frauen ist euch verboten, bis auf die Frauen, deren Rechte ihr im Kampf erworben habt.
Dies bedeutet, dass ihr sie rechtmäßig besitzt, wenn die Wartezeit vorbei ist”.
Link: Und was sagen einige der heutigen Muslime dazu ?Und wer jetzt sagt. Ja gut das ist der Koran. Aber die Bibel ist ein friedliches Buch. Denen sage ich, bitte lest diese sogenannten heiligen Bücher genau, nehmt Kontext und Hintergrundgeschichte dazu und ihr werdet staunen wie gefährlich diese Bücher wirklich sind.
(4. Mose 31,17-18) „So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben.“

Was ich mir wünsche?

Die eindeutig negativen Schriften der negativen Religion(en) müssen ganz offiziell als gefährlich eingestuft werden.
Eine Mutter sagt ihrem Kind auch, dass es vorsichtig sein soll, wenn es ein Messer in der Hand hält.
Daher muss von offizieller Seite erklärt werden, warum solche Bücher mit Vorsicht zu genießen sind.
Die westlichen Medien sollen endlich die Wahrheit verkünden, statt mit oberflächlicher Kritik und Mohammed-Karikaturen noch mehr Spaltung und Radikalisierung zu verursachen !
Die Menschen sind schon negativ genug, da brauchen wir keine Religionen, die noch mehr Konflikte erschaffen. Daher wünsche ich mir eine friedliche Auflösung der negativen Religion(en) durch Aufklärung über Medien, Politik und Schulen.
Diese Religionen müssen nicht verschwinden, sondern nur aufgeklärt werden, denn dann erledigt sich der Rest, mit der Zeit, von ganz alleine. Denn genauso wie hier in Europa das gelebte und fanatische Christentum nur eine Randerscheinung ist, wird auch der Islam so werden. Und die Menschen wachen hoffentlich auf und fangen wirklich an aus dem Tiefsten des Herzens zu leben, mit höchster Toleranz und Liebe.
Ich bin vom Göttlichen überzeugt, aber das ist jedem selbst überlassen.
Und ich bin religionslos.

Doch eine Religion (die Schrift der Religion) sollte selbstverständlich friedlich sein, denn die meisten Menschen sind leider schon ohne gewisse Schriften negativ genug.Übrigens, das Alte Testament der Bibel (Thora) ist bei genauer Betrachtung noch brutaler als der Koran, aber dennoch weniger gefährlich, weil es dort immerhin nur um ein Groß-Israel geht, während im Koran die Islamisierung der ganzen Welt als Endziel angegeben wird.

Außerdem geht das A.T. lockerer mit Kritik um als der Koran. Und wenn wir es ganz genau nehmen, finden wir sogar beim einzigen sogenannten Propheten/Sohn Gottes der im Ganzen noch ok ist nicht friedliche Aktionen. Und zwar in 2-3 Stellen der Evangelien des Jeshuas (Jesus). Deshalb ist es dringend wichtig, dass die Menschheit aufgeklärt wird !

Es scheint so, als ob eine gewisse Elite (die Machthaber hinter den Kulissen) gegen Aufklärung sind. Solche Religionen, die strikte Unterordnung verlangen, selbstständiges Denken und Hinterfragen durch Angstmache unterdrücken, sind perfekte Werkzeuge dieser Elite, um die Massen dumm und machtlos zu halten !
Wacht auf, öffnet eure Herzen, Liebe ist die größte Macht im Universum. Wir sind nicht machtlos, sondern grenzenlos mächtig, zusammen schaffen wir es

Die Liebe ist der Schlüssel zum Herzen.
Mit der Liebe sieht man das Ganze.

Und wenn man das Ganze erkennt, sieht man auch plötzlich die eigenen Fehler und die Fehler der anderen, sowie auch die guten Sachen. Und man ist dann stets bestrebt aus sich und den Umfeld eine liebevollere Welt zu machen.

Autor: Nicola  La Caprara 2014

Danke Bernie!

%d Bloggern gefällt das: