Zeit richtig nutzen!

Hallo Freunde!

Bis zur Wintersonnwende ist noch Zeit alles mutig aufzuzeigen was uns immer noch verschwiegen und in Heimlichkeit gegen die Menschheit geplant und durchgeführt wird. Je mehr dem Bürger klar und deutlich wird, wie die Menschen auf allen Ebenen auch auf der spirituellen manipuliert werden, desto klarer wird es einer qualifizierten Masse sich nicht länger unterdrücken zu lassen.

Für die Unterdrückung wird Zwang benutzt.
Zwang ist auf allen Ebenen des Seins untersagt!

Wer Menschen zu was auch immer zwingt oder nötigt ladet sich ganz üble Energie auf, die er über viele leidvolle Inkarnationen abtragen wird müssen, doch das ist nicht die einzige Möglichkeit des Ausgleichs. Jeder der heute noch auf der Seite der Unterdrücker mit Zwang tätig ist, kann sich von einer Sekunde auf die andere dem edlen Weg der Aufklärung, Befreiung und Selbstbestimmung widmen.

Die Unterdrückung wird rechtswidrig seit vielen Jahren mit Gewalt durchgesetzt oder gleich ermordet, wie die Mutigen, die in unserem Gedenken liebevoll bedacht werden. Ein Dr. Udo Ulfkotte und andere mehr zeigen wir auf, sie waren Wegbereiter, besondere Mensch welche ihren Einsatz FÜR die Menschheit, die Wahrheit und den Frieden, mit ihrem Leben bezahlten.

Seht euch die Liste der bedeutenden Menschen und vor allem ihr augenöffnendes Werk an. Viele haben von all dem bis heute noch gar keine Ahnung, lesen Tageszeitungen als Bildungsgrundlage, glotzen täglich in die Flimmerkiste, wo sich allerdings auch bereits rudimentär kleine Funken der Wahrheit meist zu der Tages-Zeit wenn alle schlafen durchsetzen. 🙂

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2017/01/15/memorial-liste-ermordet-im-kampf-fuers-leben/

Wie gesagt, bis zur Wintersonnwende bestimmt noch die Energie der Zeitqualität „hinter die Schleier sehen“ unsere Tage. Das kann auch bewusst genutzt werden, um den Prozess des Erwachens und Erneuerung zu stärken.

Alles Liebe
AnNijaTbé

*

Für die spirituell Ausgerichteten empfehle ich wiederholt Laotse:
https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/10/01/laotse-moral-und-sitte/

 

Trotz gesundheitlicher und datenschutzrechtlicher Bedenken: Einbauzwang für Smartmeter

raum&zeit-Ausgabe 213

Trotz gesundheitlicher und datenschutzrechtlicher Bedenken: Einbauzwang für Smartmeter

Sie glauben, wenn Sie per Grundbucheintrag ein Haus Ihr Eigen nennen, dann sind Sie auch der Eigentümer? Leider ein Irrtum! Denn immer wieder mischt sich der Staat in Belange ein, die eigentlich nur Sie etwas angehen. Beispiel: Smartmeter, im Behördenjargon auch „intelligente Messsysteme“ genannt. weiterlesen: https://www.raum-und-zeit.com/r-z-online/artikel-archiv/raum-zeit-hefte-archiv/raum-zeit-infopunkte/gesellschaft/raum-zeit-infopunkte-213-gesellschaft.html

Erich Hambach – Zwangshypothek für Hausbesitzer ab 2019 – Die Fakten – Wir haben eine Lösung !

Am 06.05.2018 veröffentlicht

GEZ als Datenkrake – Meldedaten aller Einwohner Deutschlands werden am 6. Mai übertragen

Der „Beitragsservice“ erhält am 6. Mai 2018 die Meldedaten aller Einwohner Deutschlands. Dieser Datentransfer ist nicht unumstritten. Wer auf die folgenden Anschreiben nicht reagiert, dem droht die Zwangsanmeldung, auch rückwirkend bis zum Jahr 2013.
weiterlesen + Video:

Warum ihr mit einer psychischen Krankheit in Bayern bald wie Strafgefangene behandelt werden könntet

Der bayerische Ministerrat will mit einem neuen Psychiatriegesetz die Versorgung der Patient*innen reformieren. Die Maßnahmen sind allerdings umstritten.

Was steht im Gesetzesentwurf?

Das Bayerische Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz (BayPsych KHG) umfasst 41 Artikel. Es soll laut dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ein Maßnahmenbündel enthalten, mit dem die Versorgung für psychisch Kranke in Bayern „nachhaltig verbessert“ wird. Nur die ersten vier Artikel widmen sich allerdings der Stärkung der psychiatrischen Versorgung durch Hilfe für die Betroffenen. Dabei ist die wichtigste Neuerung die flächendeckende Einführung von Krisendiensten. Die anderen Artikel befassen sich dagegen mit Fragen der Unterbringung.

Wie das Deutsche Ärzteblatt berichtet, ist ein erklärtes Ziel, stationäre psychiatrische Einweisungen, insbesondere die Zwangseinweisungen, zu verringern. Hilfsbedürftige sollen laut der CSU-Ministerin Melanie Huml (Gesundheit und Pflege) frühzeitig aufgefangen und gegebenenfalls in freiwillige Versorgungsangebote vermittelt werden.

weiterlesen:

http://derwaechter.net/warum-ihr-mit-einer-psychischen-krankheit-in-bayern-bald-wie-strafgefangene-behandelt-werden-koenntet

%d Bloggern gefällt das: