Eva Herman Die Wahrheit über unsere Medien – sehr gut!!!

Veröffentlicht am 17.04.2017

US-Bomben auf Syrien: Russland klärt auf ☛ was westliche Medien nicht zeigen

April 2017: Verteidigungsministerium der Russischen Föderation erklärt den Vorgang der US-Bomardierung in Syrien.

Veröffentlicht am 10.04.2017

Werteverfall: CNN-Reporter aß Menschenfleisch vor laufender Kamera

Die Aghori-Sekte in Indien gibt es wirklich. Was zurzeit durch einige alternative Medien geistert, sind leider keine Fakenews, sondern ein vorläufiger Höhepunkt des Werteverfalls in der “westlichen Welt”.

Tourist zu Besuch bei den Aghori / Kannibalen-Sekte in Indien

Die geheimnisvolle Sekte wurde wahrscheinlich im 18. Jahrhundert gegründet als Nachfolge der berüchtigten “Kapalikas”, von denen sie unter anderem den Schädelkult übernommen hat. Die Anhänger leben in der Nähe von der Verbrennungsstätten, wo sie sich mit Leichenteilen für ihre “Reinigungsrituale” versorgen sollen. Sie handeln entgegengesetzt zu den Reinheitsgeboten des Hinduismus und “reinigen” sich beispielsweise mit der Asche von Toten, sollen Geschlechtsverkehr mit Leichen praktizieren und viele andere gräßliche Bräuche pflegen.

Immer wieder zieht es neugierige Besucher zu der Sekte, so auch den CNN Reporter Reza Aslan für die Sendereihe “Believer”, deren Thema die “faszinierendsten religiösen Gruppen der Welt sind – von denen Sie noch etwas gehört haben” …

Auch die englischsprachigen Medien berichteten über die Skandalfolge, als Reza Aslan – selbst Moslem – die Kannibalen-Sekte besuchte und vor laufender Kamera menschliches Hirn verspeiste und sich sich mit Leichenteilen schmücken ließ.

Bei CNN ist nur noch ein Ausschnitt vom Originalbeitrag zu sehen.

Und hier der ganze Beitrag.

Fallen Nekrophilie und Kannibalismus unter Religionsfreiheit? Warum wurde CNN nicht für die Sendung verklagt und der Reporter in eine Anstalt eingewiesen? Was kommt als nächstes? Ein Besuch bei einer satanischen Sekte, die Tier- und Menschenopfer darbringt?

http://opposition24.com/werteverfall-cnn-reporter-menschenfleisch/306974

Oliver Stone über den US-Militärischen-Finanz und Medien-Komplex

Oliver Stone – Speech at Writers Guild Awards 2017.

Veröffentlicht am 15.03.2017

Seelenklar: Hass, politisch korrekter Satanismus und schwarzmagische Gutmenschen

Die wachen, bewußten Menschen und dazugehörigen alternativen Medien sind ja einiges gewohnt. Die Angriffe der Mainstreammedien und der „Gutmenschen“ reichen von „Rechtspopulisten“ über „billigen Antiamerikanismus“ bishin zu „Esoterikspinner“. Medien und aufgeklärte Gutmenschdemokraten wähnen sich grundsätzlich über solche „dumpfe“ und „krude“ Verhaltensweisen erhaben, tolerant und fortschrittlich, wie sie sich selbst einstufen.

Veröffentlicht am 08.03.2017

%d Bloggern gefällt das: