Alles roger? – George Soros: Das Österreich-Netzwerk des Mega-Spekulanten

Danke Lorinata!

Foto: Niccolò Caranti / CC BY-SA 3.0

Während Ungarn der Uni des Spekulanten George Soros gerade auf die Zehen tritt, rutscht Rot-Grün in Wien auf Knien vor dem Milliardär. Der Einfluss von Soros umfasst vor allem die Massenzuwanderung und Globalisierung und breitet sich immer mehr in unserem Land aus. Politiker fast aller Parteien, Hauptstrommedien und eine Unzahl an „Hilfsorganisationen“ dienen seinem Netzwerk. Ein Überblick von alles roger?.

ext: Klaus Faißner – 28.05.2018

.

18 Milliarden Dollar, knapp 15 Milliarden Euro.

.

Abtreibung und offene Grenzen

.

Das Österreich-Netzwerk

.

Busek, Fischer, VdB

.

EU, Banker, Kurz und Medien

Unter den EU-Parlamentariern gibt es mehr als 200 „verlässliche Verbündete“ von Soros‘ Stiftungsnetzwerk, wie aus einem an die Öffentlichkeit gekommen Dokument hervorgeht. Die Österreicher darunter sind Eugen Freund, Evelyn Regner, Josef Weidenholzer (alle SPÖ), Ulrike Lunacek, Michel Reimon und Monika Vana (Grüne) und Angelika Mlinar (Neos). Die Aufstellung stammte 2014 vom Politikinstitut der Open Society Foundations, das laut eigener Definition die Aufgabe hat, „die Entscheidungen von EU-Gesetzen, Politik und Finanzierung“ im Sinne einer „offenen Gesellschaft“ zu beeinflussen.

Begünstigte Asyl-Organisationen 

Eng im Soros-Netzwerk verflochten sind zahlreiche im Asylbereich tätige Organisationen. Der evangelisch-kirchliche Verein Diakonie, der Verein Projekt Integrationshaus (Ehrenvorsitzender ist Willi Resetarits alias Ostbahnkurti, Vorstandsvorsitzende die Schauspielerin Katharina Stemberger) und die Asylkoordination Österreich sind Mitglieder des Europäischen Flüchtlingsrates (European Council on Refugees and Exiles, ECRE).

.

Propaganda durch Avaaz

.

.

Ende des Artikelauszugs.
 
Lesen Sie außerdem in der aktuellen Maiausgabe (österreichweit noch bis Donnerstag, dem 31. Mai, in den Trafiken erhältlich):
 Welche Organisationen mit George Soros noch in Kontakt stehen
– Wie Soros seit 2005 zusammen mit Stiftungen anderer Milliardäre massiv die Masseneinwanderung nach Europa vorantreibt
– Was den Charakter von Soros geprägt hat
– Auszüge aus dem Soros-Plan.

unbedingt alles lesen – – Quelle: Alles roger? – George Soros: Das Österreich-Netzwerk des Mega-Spekulanten

Danke Lorinata, für die Teil-Liste der Soros-Günstlinge – es ist schon interessant, zu sehen wer da aller „unterstützt“ wird – keine einziger der FPÖ ist dabei:

hier nur einige davon:

Erhard Busek ( Ex-Vizekanzler, ÖVP ) (Chef des ECTR-Totalüberwachung in Östereich)

Christian Kern – (EX Bundekanzler)

Anton Pelinka

Heinz Fischer – (EX Bundespräsident)

Alexander Van der Bellen – amtierender Bundespräsident

Eugen Freund (SPÖ)

Evelyn Regner (SPÖ)

Josef Weidenholzer (SPÖ)

Ulrike Lunacek (Grüne)

Michel Reimon (Grüne)

Monika Vana (Grüne)

Angelika Mlinar (Neos)

Andreas Treichl ( Erste Bank Chef )

Sebastian Kurz (Bundeskanzler)

Wolfgang Schülle ( Ex-Bundeskanzler, ÖVP )

Ursula Plassnik ( Ex-Außenministerin, ÖVP )

Hannes Swoboda (Ex-EU-Parlamentarier, SPÖ )

etc.

BREXIT und die ganze Geschichte – noch 6 Tage im Netz: Goodbye Großbritannien?

Ich würde mir für Österreich eine Margaret Thather wünschen, denn sie forderte von der EU, dass eingehalten wird, was ausgemacht worden war. Sie wollte ihr Geld zurück und das ganz zu Recht, denn welchen Sinn macht es in die EU mehr einzuzahlen als jemals von diesem Verein fürs eigene Land raus kommt. Selbst wenn an Subventionen genau so viel zurück kommen würde, wie an Beiträgen eingezahlt worden waren, würde das für mich noch längst nicht genügend Rechtfertigung dafür sein, dass mir der Verein Vorschriften macht, was ich einführen darf und wie viele Einwanderer ich aufnehmen muss, möglicherweise bald auch… wie oft ich täglich aufs KLO gehen darf oder nicht… Die EU ist unser Untergang sonst gar nichts – daher EXIT!!!!

und…

wenn ich dann aus diesem Verein aussteigen will – muss ich mich von dem auch noch jahrelang gängeln lassen, damit ein ordentlicher Ausstiegsvertrag zustande kommt, und das, wo doch der Ausstieg immer schon geregelt war. Aber was macht denn einer, der einmal einen Vertrag abgeschlossen hat und der Partner dann einer Auflösung nicht zustimmen will, wie z.B. bei einer Ehe die schon längst kaputt war, aber einer den anderen gängelt… weil er kann…

Wo ist das Scheidungsgericht für den EU-Ausstieg????

Leute, wir sollten doch diesen Lernschritt als Menschen auf dieser Welt längst hinter uns haben, wer hat denn so etwas noch nötig????

Schaut euch bitte diese Video im ARD an, ich finde es sehr gut und auch aufschlussreich!

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzQ4MGQ1M2JiLTYxNGItNDY1Mi04NTFmLTAzN2JiODFjNTg3Zg/goodbye-grossbritannien

 

EU POLITIKER DROHT „MAN SOLLTE EUCH ALLE AUFHÄNGEN !“

Am 14.03.2019 veröffentlicht
%d Bloggern gefällt das: