Numerologie: Die Zahlen 5,6,12,13

Originalartikel von Eric Dubay auf http://www.atlanteanconspiracy.com. Es folgt noch ein Video über die Zahlen 33 und 666. Danke an den Übersetzer Paul Breuer.

Veröffentlicht am 20.05.2016

Handzeichen sind ein wesentlicher Teil unseres Lebens – was wissen Sie bewusst davon?

Handzeichen-Koordination

Dieses Handzeichen ist das Standbild eines Videos von Jordan Maxwell: https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/jordan-maxwell/

Auf der Suche, was dieses Handzeichen bedeutet fand ich folgenden Artikel: http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/3813477/
spock
Der US-Schauspieler Leonard Nimoy in seiner Rolle als Vulkanier Spock. Es soll Menschen geben, deren Koordinationsfähigkeit eingeschränkt ist, weshalb sie dieses Handzeichen nicht hinkriegen.

Handzeichen_2
„Stop! Ich bin Agent Provocateur!“ Ist dies die Bedeutung seines Handzeichen, das er uniformierten Polizisten gegenüber in Rostock machte. Oder ist es das Ausweiszeichen einer geheimen Bruderschaft innerhalb der Polizei? Oder beides? Oder das verabredete Zeichen für den Beginn des „Teufelstanzes“, der Eskalation der Demo?

Bush-Satan
Bei dem Satanszeichen, das der US-Präsident George W. Bush mehrfach als das Klubzeichen texanischer Rinderzüchter in der Öffentlichkeit zeigte, sind Zeigefinger und kleiner Finger gestreckt und nur Mittel- und Ringfinger gebeugt, wobei der Daumen am Mittelfinger anliegt. G8-Kritiker wissen längst, was sie von ihm halten.

~~~~

Das Büchlein „Versteh mich nicht falsch!“ (Bierke-Verlag, 14,90 Euro) lotst durch das weltweite Wirrwarr der wortlosen Sprache. Es beschränkt sich dabei auf die Hand. Das ist gut so – dieser kleine Körperteil ist erklärungsbedürftig und seitenfüllend genug.

Foto: Begrüßung unter Star-Trek-Schwärmern.

http://www.sueddeutsche.de/karriere/bedeutung-von-handzeichen-andere-laender-andere-gesten-1.54682-4

~~~~

Handzeichen-Koordination1Merkels Handzeichen entschlüsselt

~~~~

Mudras – Handzeichen und ihre Symbolik

~~~~

!!! Leute bitte verwendet richtige Symbole für den Frieden !!!

~~~~

!Frieden für jeden Menschen auf dieser Welt!

Bedeutung von Symbolen oder Zeichen – Alexander Wagandt redet Blödsinn!!!

om-zeichen-yin-yangHUNAB KU historischblume-des-lebens

Update am 13.5.2016: Inzwischen schätze ich Alexander Wagandt sehr und erkenne, dass er ganz viel gelernt hat, wie wir alle, vermutlich, daher bitte ich diese „Entgleisung“ nicht auf seine ganze Arbeit zu übertragen – DANKE! Diesen Beitrag lasse ich dennoch im Netz, da das Video auf das sich meine Kritik bezieht immer noch unverändert im Netz ist, was mehr als bedauerlich ist, aber wahrscheinlich hat Wagandt meine Kritik auch nicht gelesen.!!!!

23.6.2016:  Ganz sicher hat er meine Kritik nicht gelesen – denn schon wiederholt er diesen Blödsinn 😦

Magische Rituale, BREXIT, Orlando & Trump – #BarCode mit Alexander Wagandt und Robert Stein

~~~~

Symbole – Zeichen

Liebe Leser,

Ich fühlte es angezeigt, mich mit dem Unsinn den Wagandt in die Welt setzt auseinander zu setzen und seine „fundamental“ wichtigen Aussagen richtig zu stellen, da mir ein Freund das Video ganz unten, wärmstens ans Herz legte :-/

~~~

Wagandt meint, dass es einen FUNDAMENTALEN Unterschied zwischen den Begriffen Zeichen und Symbol gibt, was grundsätzlich richtig ist. Allerdings meint Wagandt Zeichen seien menschengemacht und Symbole seien göttlicher NaturKorrektur: es ist genau umgekehrt!!!

Wagandt meint auch, dass der Begriff Symbol von dem griechischen Wort symbállein käme, was so viel wie; zusammenwerfen, zusammenbringen bedeutet. Korrektur: Der Begriff Symbol kommt von dem altgriechischen Begriff sýmbolon.

Der griechische Begriff symbállein ist wiederum eine Ableitung von dem griechischen Begriff „bállein“ und bedeutet wie „treffen“ oder „werfen“.

Die ganzen falschen Behauptungen von Wagandt gipfeln bereits zu Beginn dieses langen Gesprächs darin, dass er dem Begriff „symbállein“ einen diabolischen/satanischen Gegensatz mit dem Begriff „diaballein“ setzen möchte… diabállein wird allerdings mit verleumden, (was auch nicht schön ist) übersetzt und keineswegs mit auseinanderreißen!!!

Da stellt sich einer glatt hin, hat verbal den Anspruch auf Korrektheit und Wichtigkeit des Verständnisses der Sprache und der Wortbedeutung und setzt lauter Blödsinn in die Welt. Wer ist dieser Alexander Wagandt denn wirklich, wenn man ihm bei einem so einfach zu prüfenden Begriff wie Symbol und dessen Erklärung dazu nicht trauen darf und kann????

Was soll man angesichts dieser Tatsache von den allseits beliebten Tagesenergien von Alexander Wagandt halten, die ich mir selber nur zweimal angehört habe und mich immer wieder über irgendeinen Unsinn darin ärgerte!!!????????????????????????

Fazit zu Alexander Wagandt, wenn er in dieser, von ihm selber als fundamental wichtig angesehenen Sache einen so haarsträubenden Blödsinn erzählt, ja die Wahrheit zur Lüge macht, darf man ihn auch seine anderen Behauptungen rundum nicht glauben?

Nun zu meiner Entschlüsselung dieser Begriffe.

Hier mal einige Begriffe vorweg, welche mit Symbol gemeint sind:

Zuerst aber die Hauptunterscheidung zwischen „Symbol“ und „symbállein“ – Symbol ist ein Substantiv und „symbállein“ ist ein Verb. Man tut also was bestimmtes, nämlich etwas zusammenbringen, wenn man symbállein macht.

Diesen Begriff erklärt Wagandt in einem falschen Kontext, sonst wäre es richtig. Ich erkläre also “symbállein“ hier damit dies klar verstanden wird.

Bei symbállein handelt es sich um eine Art Wiedererkennungshandlung/Ritual, der Teilnehmer, z.B. einer Geheimgesellschaft.

Üblich ist heute wie früher das Erkennen einer Gemeinschaft, einer Firma (heute durch Logo) einer Familie (durch Familien-Wappen), also generell durch irgendeine Art Symbol.

Später aber stellte sich heraus, dass nicht jeder, der das gleiche Symbol besaß auch wirklich DAZU gehörte.

Da es in machen Kreisen ja um Heimlichkeiten und Verschwörung ging/geht, wollte man sicher sein, dass jeder Teilnehmer, auch ein Eingeschworener des Kreises ist. Also bekam jeder einen Teil eines GANZEN, ähnlich wie ein Puzzleteil, das man dann für ein Gesamtbild zusammenfügen musste, dabei erkannte man, zum einen, dass alle dazugehörten, so die Teile genau ineinander passten und zum anderen ob alle Eingeschworenen anwesend waren.r

Diesen Prozess des Zusammenfügens der „Symbolteile“, nannte man symbállein. Das gesamte WIEDERHERGESTELLTE Puzzle war das gemeinsame Symbol.

Was ist jetzt ein Symbol wirklich?

Ein Symbol ist also ein Erkennungszeichen, ein Kennzeichen (z.B. Autonummerntafel), ein Wahrzeichen (z.B. einer Stadt) oder ein Sinnbild (z.B. für ein Wesen das damit versinnbildlicht werden soll). Handzeichen sind auch Symbole für bestimmte Aussagen, oder als Sprache für Taube. Sprachlich ist da keine wirkliche Konsequenz zu finden, für allerlei Symbole wird auch der Begriff Zeichen angehängt. Man muss also genauer hinsehen, ob es um ein Symbol oder um ein „göttliches Zeichen“ geht.

Lexika nennen ein Symbol auch Zeichen was aber nicht ganz korrekt ist, denn ein Zeichen ist ja etwas Unfassbares, aber dennoch erkennbar als eine höhere göttliche Energie, ein unerklärliches Phänomen oder Zeichen einer höheren Macht.

Es heißt doch „Gott hat mir ein Zeichen gesendet“ und nicht, „Gott hat mir ein Symbol gesendet“… schon alleine daran ist festzumachen wie falsch Wagandts Erklärung ist.

Zeichen und Symbol sind beide sehr alte Begriffe

Symbol leitet sich vom altgriechische „σύμβολον sýmbolon“, ab dem 17 Jhdt. nur noch von der latainischen Form „symbolum“ ab. Symbol taucht in den nordischen, germanischen Sprachen nicht auf. Zeichen hingegen ist als germanisches Wort sehr wohl bekannt. Zeichen hat eine hochinteressante Nebenbedeutung im Griechischen „zeigen“, im Lateinischen „sagen“ und später auch im Gotischen mit „gateihan anzeigen“… Ein Zeichen zeigt also etwas an, will dir was sagen!

„symbol, symbolum, n. , symbole, f.
aus gr. σύμβολον, lat. symbolum, symbolus ‚kennzeichen, wahrzeichen, sinnbild‘. seit dem 16. jh.; bis zur mitte des 17. jh. spärlich und fast nur in der lat. form symbolum (doch s. u. A), an die die bedeutung B ‚wahlspruch‘ auch später gebunden bleibt; noch Campe setzt 1813 symbolum für alle drei bedeutungen ’sinnbild‘, ‚wahlspruch‘, ‚glaubensbekenntnis‘, daneben symbol nur für die bedeutung ’sinnbild‘ wb. z. erklär. 577b. sonst begegnet neben der in den 70er und 80er jahren d. 18. jh. rasch gefestigten deutschen form die lateinische nur noch gelegentlich archaisierend: symbolum“ weiterlesen bei Grimm

Zeichen wird sprachwissenschaftlich als germanisches Wort erkannt, was vermutlich wesentlich älter als Symbol und daher eine Art Urwort ist. Symbol hingegen wird sprachwissenschaftlich ausschließlich als ursprünglich griechisches Wort erkannt.

Zeichen ist ein gemeingermanisches Wort und leitet sich vom got. taikns, f., sonst n.: altn. teikn, ae. tácn, as. têkan, afrs. têken, ahd. zeihhan, mhd. zeichen, mnd., mnld. têken, ne. token, aus der germ. wurzel *tk-, idg. *dǵ-, einer nebenform von germ. *th-, idg. *dḱ-. dieser nebenform sind ai. diáti zeigt, weist, und tauch auch im griechischen als griech. δεικνύναι zeigen, lat. dīcere sagen, got. gateihan anzeigen…. u.s.w. siehe Grimms-Wörterbuch.

//als grundbedeutung läszt sich ansetzen: das, was auf etwas weist, die Vorstellung von etwas wachruft.//… kann man bei Grimm weiter lesen, (nur genau so und nicht anders kann ich den Begriff »Zeichen« verstehen. Ein Zeichen ist etwas, das wachrufen auf etwas hinweisen soll, dir etwas sagen will) es ist also immer etwas, das von einer höheren Ebene, von Gott kommt, ganz im Gegensatz zu einem Symbol, das mehr den Charakter eines Logos hat und daher ein Sinnbild für eine weltliche Einrichtung oder Gesinnungsgemeinschaft etc. darstellt.

Meine Quellen sind: Grimms-Wörterbuch und das etymologische Wörterbuch Kluge, eine Reihe von Symbolbüchern (die niemals Zeichenbücher genannt werden), so sagt mein Hausverstand 😉

Darüber hinaus: Zeichen werden auch zur Zeichensetzung in der Schriftsprache verwendet, diese Zeichen weisen ebenfalls auf eine innere Bedeutung, auf etwas Ungreifbares, Unsichtbares hin. Ein Beistrich für sich alleine hat keinerlei Bedeutung. In einem Satz bekommt der Beistrich jedoch sehr wohl seine Bedeutung. Oftmals kann ein Satz erst durch den richtig gesetzten Beistrich auch richtig verstanden werden.

Ebenso ist es mit höheren Zeichen (Phänomenen), die immer in einem Kontext, also in einem größeren Zusammenhang zu sehen sind.

Fazit:

Ein Symbol kann ein Bild, ein Schmuckstück, eine Statue, ein Gebäude bzw. jedwede physische Darstellung sein. Ein Wahlspruch, ein Glaubensbekenntnis oder ein Sinnbild.

Symbole stehen also für etwas bestimmtes, das man durch das Symbol erkennen kann. Wie schon gesagt, Wappen für eine Familie, Logo für eine Firma,  Statue für ein Gebäude oder eine Stadt, ein Sinnbild für eine Gesinnungsgemeinschaft etc. – also für rein weltliche Dinge.

Ein Zeichen zeigt hingegen etwas an, es könnte eine bestimmte Farbschwingung, ein Duft, eine Stimmung, eine Empfindung, ein kurzzeitiger Zustand oder ähnliches sein – nichts davon ist jedoch physisch greifbar!

Ein Zeichen ist immateriell und nur in einem Kontext eines Ereignisses oder einer größeren Wahrnehmung oder Erscheinung zu verstehen.

Noch ein Begriff der in diese Reihe gehört ist die Sigille

Ursprünglich Sigill = Siegel (Ein Siegel ist grundsätzlich auch ein Symbol das zusätzlich zur Bedeutung auch noch etwas festmacht oder verschließt.)

Die Sigillenmagie

Sigillenmagie ist eine Form der Magie, in der Sigillen benutzt werden. Sigillen sind graphische Symbole, die in der Hauptsache aus ligierten Buchstaben bestehen. Das Wort Sigille stammt von dem lateinischen Wort Sigillum, das ‚Bildchen‘ oder ‚Siegel‘ bedeutet.

Eine Sigill ist eine Buchstaben-Symbol-Darstellung, die direkte Wirkung zeigt. Wussten Sie, dass ihr Unterbewusstsein auf jedes Wort, auch in Spiegelschrift und in anderen Darstellungen reagiert. Der Mensch hat also für Sigillen und bestimmte Symbole eine Art innerer Wahrnehmung und reagiert darauf.

Daher kommt es, dass man heute wie früher auch mit Symbolen heilt.

Daher kommt auch reverse speech, die Sprache des Unterbewusstseins.

AnNijaTbé © am 1.12.2014 – unveränderte Weitergabe und Rebloggen erlaubt!

 –

Hier noch das Video, auf das sich meine Kritik bezieht.

Alexander Wagandt – Versteckte Symbolik – Im Zeichen des Vatikans | Klartext Nr.70

Mudras – Handzeichen und ihre Symbolik

Die wahre Bedeutung der Hand-Zeichen und ihre Symbolik
Busch grüßt Satan Clinton mit Teufelsgruß Der Satansgruß oder das Zeichen des Teufels


Es gibt kaum ein Handzeichen, das so weit verbreitet ist, wie der Satansgruß. Ob in der heavy Metal-Szene, bei geistig verwirrten Satansfreaks oder den dubiosen Politikern –
sie alle setzen sich gerne mal mit den zwei Hörnern in Szene. Doch nicht alle geben die eigentliche Bedeutung dieses Zeichens zu!

Bush Bush
Alles nur Zufall ? oder Erkennungsmerkmal der ‚Insider‘ Szene ?
US-Sängerin,
Elvis Tochter, Scientology Mitglied
Hoheit Prince William zeigt seine wahren Hörner (longhorns)
Princes Margaret macht das Teufelszeichen
nicht so heilige Handgeste des heiligen Vertreter Gottes, er verflucht seine Gläubigen mit dem Satansgruß
Kid Rock, Sänger
US – Rock-Band
Von Insider-Kennung kann man ja wohl nicht mehr reden. Sogar die Jugend findet es cool den Satansgruß zu machen. Nicht zuletzt glaubt man auch, das //yes we can// ein positiver Ausruf ist – in Wahheit ist aber eine Danksagung ebenfalls an Satan.
~~~~~~~~~~~~~
http://www.wfg-gk.de/verschwoerung40.html – Es sind viele Zeichen in dieser Seite gezeigt – die Erklärungen dazu sind allerdings mager – aber immerhin sieht man ganz viele Zeichen und auch wer sie benutzt.
~~~~~~~~~~~~~~

Illuminati erklärt – Teil 1 Handzeichen/Symbole

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Obama Täuschung – YES WE CAN = #DANKE SATAN!#

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Obama neigt zum Luziferianismus

Präs. Obama, Verwandter von US-Präsidenten und Europäischen Königshäusern, huldigt dem Satanisten und “bösesten Mann der Welt”

Posted by Anders under Deutsch, Euromed

Zusammenfassung: Obama neigt zum Luziferianismus: Er zeigt wiederholt das Satans-Handzeichen, er ist Freimaurer in der Prince Hall Loge, er war um der Karriere willen eine Periode Mitglied der United Trinity Church of Christ, einer gnostischen Kirche mit einem grossen Anteil von Muslims. Die christliche Taufe wird für diese Mitgliedschaft nicht verlangt. Obama änderte seinen Namen von Barry Soetoro auf den muslimischen Namen Barack Obama. Er hat noch nie eine echte US-Geburtsurkunde zeigen können – eine gesetzfestgeschriebene Voraussetzung für die Präsidentschaft. Dafür hat er mehrere Gefälschte vorgelegt, und zwar in der Hoffnung, somit seine einzige echte Geburtsurkunde aus Kenia in Vergessenheit verdrängen zu können.

Obama ist der mächtigste mann der Welt. Was bewegt ihn in Wirklichkeit ausser seiner Machtbrunst?

Dieser obskure Mann zeigt sich nun plötzlich in einem T-Shirt mit einem Bild und dem Namen des “bösesten Mannes der Welt”, Alisteir Crowley, der 1947 starb, nachdem er die Homosexualität in die höheren Grade der Freimauerloge O.T.O eingeführt hatte.  Crowley war Mitglied des esoterischen hermetischen Ordens “Golden Dawn”, der Verknüpfung mit nicht weniger als sechs Rothschilds registriert. Ausserdem stiftete er Thelema, eine pantheistische altägyptische Religion. Crowley war “in Auflehnung gegen die moralischen und religiösen Werte seiner Zeit” und propagierte eine Form der sexuellen Ausschweifung auf der Basis von “Tue was du willst”. In Kairo wurde ihm eine Stele mit der Nummer 666, der Zahl des Biests in der Offenabrung, vorgestellt. Diese Zahl machte Crowley gleich heilig. Crowley war Agent der britischen Geheimdienste und man meint, er könnte als Agent Provocateur Mitschuld am Senken der Lusitania und somit des Eintritts der USA in den 1. Weltkrieg gehabt haben. Crowley betrachtet sich aufgrund von einer Stimme (man meint aus seinem Unterbewusstsein) eines göttlichen Sendboten, Aiwass, als Propheten, der der Menschheit ein neues Zeitalter verkünden sollte. Er empfahl sogar Sex mit Kindern, und dass man Herz und Leber seiner Feinde noch warm roh essen sollte. Ein männliches Kind wäre als Opfer besonders geeignet. Sein Logo ist ein Heptagramm mit eingeschriebenem umgekehrtem Satanssymbol, dem Pentagramm. Crowley wird für den einflussreichsten Okkultisten je gehalten.

Obama hat etliche Züge gemeinsam mit Crowley: Drogenkonsum, Homosexualität (sein Mentor, der Kommunist Frank Marshall Davis, war das Vorbild), Satanszeichen und Benutzung der von Crowley empfohlenen Methode “Backtracking”: Gewisse Ausdrücke lauten ganz anders, wenn auf einem Soundrecorder rückwärts gespielt. Obama´s Wahl-Slogan: “Yes we can” wird dadurch zu: “Thank you, Satan”, und “let me express” wird zu: “Serve Satan”. Beide Ausdrücke sind von Obama fleissig benutzt worden. Nun huldigt er also dem Satanisten Crowley. Das verspricht für die Zukunft der Menschheit nichts Gutes.

Man fragt sich: Wie ist so ein Mann wie Obama zur höchsten Macht der Welt gekommen? Wer sind seine Stützen? Einer davon ist der Illuminat, CFR-Mitglied Zbigniew Brzezinski, der böse Geist hinter nunmehr 5 US-Präsidenten. Jedoch das genügt nicht. Der Obama aus der finsteren Umwelt in Honolulu hat eine beeindruckende Ahnentafel: Er er ist mit 9 ehemaligen US-Präsidenten verwandt und kann durch sie sogar seine Wurzeln bis in das englische und französische Königshaus, ja sogar auf einen dänischen Wikingerkönig, zurückführen.

Die illuminaten benutzen am liebsten einen bestimmten Klan als ihre käuflichen Marionetten, die sich dem Luzifer verschrieben haben. Der Meister über ihnen allen ist die Dynastie an der Pyramiden-Spitze, die das Geld der Welt kontrolliert. Geld regiert die Welt.

weiterleiten

Aleister Crowley 2012 quotations

ihsv-in hoc signo vinces

V für Sieg (bzw. für TRENNEN) und dem Zeichen des Tieres, in dem nach unten weisende Dreieck von „Ra Hoor Khuit“ eingeschlossen und unter dem Slogan In hoc Signo Vincesin diesem Zeichen werden Sie erobern„. Der Kreis mit Punkt in der Mitte ist das Symbol für Sonne. 4 Kreise überlappen einander – 4 ist die Zahl der Manifestation oder der Erde. Der Siebenstern ist der Energiestern – umgedreht > die Hörner oben > symbolisiert Satan.

%d Bloggern gefällt das: