UPU ~ The Universal Postal Union ~ Die Universale Post Union | Kommentiert von AnNijaTbé


UPU – The Universal Postal Union –
Die Universale Post Union –
(Weltpostverband)(Weltpostverein)

Vorweg sei gesagt, dass die begriffliche Übersetzung  in Wikipedia etc.  mit „Weltpostverein“ nicht angenommen werden kann, denn diese übergeordnete Post UNION leitet sich nicht von Gesetzen eines Staates mit Vereinsgesetzen her, sondern hat mit allen Mitgliedsstaaten Staatsverträge. Ihre Grundlagen sind somit das Völkerrecht. So gesehen ist die UPU außerdem die älteste übergeordnete UNION, eine Vereinigung aller Staaten zum lebhaften Austausch aller Dinge in dieser Welt, welche Staaten untereinander austauschen wollen und müssen.

Briefe – Transport von Gütern etc. – siehe weiter unten….

Die UPU ist älter als der Völkerbund der durch die UNO ersetzt wurde…

Tatsächlich ist die UPU die bessere UNO welche ohnehin abgelöst werden muss, da sie vom TIEFEN STAAT gegründet wurde.

Woodrow Wilson war nicht nur jener Präsident der USA gewesen, welcher heimtückisch die FED-Gründung am 23.12.1913 legalisierte – er war auch einer der Gründer des Völkerbundes welcher später in die UNO umgewandelt wurde – In diesen beiden Institutionen – der FED und der UNO ist das Hauptübel der Welt vereint gewesen – das heute mit DEEP STATE bezeichnet wird.

Die FED soll ja in diesen Tagen bereits durch Präsident Donald Trump gefallen sein. Wird Trump die FED auch in eine echte Nationalbank verwandeln, so wie es Putin machte, indem er den Rothschilds den Vertrag und die Rechte über die Russische Nationalbank nicht verlängerte und die Macht zurück in die eigene Nation führte – wird dies auch Trump für die USA machen?

In diesem Sinne muss auch die UNO fallen und durch die UPU ersetzt werden. Wer wäre denn dafür besser geeignet als die UPU, deren vordergründige Aufgaben die folgenden sind (siehe weiter unten) – aus denen allerdings auch hervorgeht, dass die UPU in gewisser Weise schon von der UNO geschluckt wurde, was natürlich erneut geändert werden muss. Dennoch gelten die Verträge mit der UPU an die sich alle Staaten halten müssen, so sie nicht vertragsbrüchig werden wollen und damit das Völkerrecht mit Füßen treten würden, was in meinen Augen bereits durch die Privatisierung der Post in den europäischen Staaten passiert ist.

POST – WASSER – VERTEIDIGUNG / MILITÄR / POLIZEI / ORDNUNGSHÜTR – GELD UND KREDITWESEN – LANDWIRTSCHAFT – ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL – STASSENBAU
diese Faktoren gehören ausschließlich in die Hände der Kommunen und Nationen – keine andere Macht darf darüber bestimmen!

AnNijaTbé am 19.4.2020 im zeitmanipulierenden greg.Kal.

Sehen Sie den folgenden wunderbar erarbeiteten Beitrag über die UPU in Deutscher Sprache:

Klicke, um auf upu.pdf zuzugreifen

*

http://news.upu.int/insight/

http://www.upu.int/en/the-upu/the-upu.html

The UPU

*Established in 1874, the Universal Postal Union (UPU), with its headquarters in the Swiss capital Berne, is the second oldest international organization worldwide.

With its 192 member countries, the UPU is the primary forum for cooperation between postal sector players. It helps to ensure a truly universal network of up-to-date products and services.

In this way, the organization fulfils an advisory, mediating and liaison role, and provides technical assistance where needed. It sets the rules for international mail exchanges and makes recommendations to stimulate growth in mail, parcel and financial services volumes and improve quality of service for customers.

For an overview of the organization’s activities, please consult on-line the 2013 UPU annual report.
About this section

In the menu on the left, you will find plenty of useful and essential information to help you understand the UPU, an organization whose history spans more than 100 years, its place in the United Nations family, its role and activities throughout the postal sector, and its operations.
Organization

The UPU consists of:

4 bodies

The Congress
The Council of Administration (CA)
The Postal Operations Council (POC)
The International Bureau (IB)

2 cooperatives

Telematics Cooperative
EMS Cooperative

~~~~~

DIE Universale Post Union

*Der 1874 gegründete Universale Post Union (UPU) mit Sitz in der Schweizer Hauptstadt Bern ist die zweitälteste internationale Organisation weltweit.

Mit seinen 192 Mitgliedsländern ist die UPU das wichtigste Forum für die Zusammenarbeit der Akteure des Postsektors. Er trägt dazu bei, ein wirklich universelles Netz von zeitgemässen Produkten und Dienstleistungen zu gewährleisten.

Auf diese Weise nimmt die Organisation eine beratende, vermittelnde und verbindende Funktion wahr und leistet bei Bedarf technische Hilfe. Sie legt die Regeln für den internationalen Postaustausch fest und gibt Empfehlungen ab, um das Wachstum des Volumens der Brief-, Paket- und Finanzdienstleistungen zu fördern und die Qualität der Dienstleistungen für die Kunden zu verbessern.

Für einen Überblick über die Aktivitäten der Organisation konsultieren Sie bitte online den Jahresbericht 2013 des Weltpostvereins.
Über diesen Abschnitt

Im Menü auf der linken Seite finden Sie viele nützliche und wichtige Informationen, die Ihnen helfen, den Weltpostverein zu verstehen, eine Organisation, deren Geschichte sich über mehr als 100 Jahre erstreckt, ihren Platz in der Familie der Vereinten Nationen, ihre Rolle und ihre Aktivitäten im gesamten Postsektor und ihre Arbeitsweise.
Organisation

Der WPV besteht aus:

4 Gremien

Der Kongress
Der Verwaltungsrat (CA)
Der Rat für Postbetrieb (POC)
Das Internationale Büro (IB)

2 Genossenschaften

Telematik-Kooperative
EMS-Kooperative

~~~~~~~

UPU action on network disruptions caused by COVID-19

The UPU’s International Bureau (IB) has been monitoring the disruptions to the global postal supply chain caused by the COVID-19 pandemic and is seeking to identify possible ways to mitigate its impact – particularly with regard to the widespread restrictions and cancellations of passenger flights.

UPU-Aktion zu Netzwerkunterbrechungen durch COVID-19

Das Internationale Büro des Weltpostvereins (IB) hat die durch die COVID-19-Pandemie verursachten Unterbrechungen in der globalen Postversorgungskette beobachtet und versucht, mögliche Wege zu finden, um die Auswirkungen der Pandemie zu mildern – insbesondere im Hinblick auf die weit verbreiteten Einschränkungen und Annullierungen von Passagierflügen.

Sechs US-Präsidenten warnten vor „unsichtbarer Schattenregierung“

Heute nennt man diese Schattenregierung – DEEP STATE – TIEFER STAAT

Sechs ehemalige US-Präsidenten und weitere namhafte Persönlichkeiten haben die Öffentlichkeit über eine unsichtbare „Schattenregierung“ informiert, die im Verborgenen hinter den Kulissen agiert und „unglaublich böse Absichten“ verfolgt. Einige Zitate, chronologisch zusammengestellt.

dollar-pyramide

Im Laufe der letzten Jahrhunderte gaben US-Präsidenten und Politiker immer wieder zu verstehen, dass die Regierung in Washington von einer „unsichtbaren Schattenregierung“ kontrolliert wird, die dem amerikanischen Volk gegenüber weder loyal ist, es nicht anerkennt und auch keine Verantwortung für die Menschen übernimmt. Sie kontrollieren beide Parteien (Republikaner + Demokraten), sowie Schulen, Gerichte, Zeitungen und jede Agentur, die für den Schutz der Öffentlichkeit zuständig ist. Diese Aussagen trafen hohe Persönlichkeiten aus der US-Politik.

Das Weiße Haus sei eine der am stärksten fremdgesteuerten, vollständig kontrollierten und beherrschten Regierungen der zivilisierten Welt, und keine Regierung, die durch freie Meinung oder die Stimme der Mehrheit gewählt wird. Alles geschehe auf Geheiß einer kleinen Personengruppe. Derartige Statements gaben sechs US-Präsidenten von George Washington bis John F. Kennedy ab. Aber auch bekannte Namen aus der Finanzwelt, wie etwa der frühere Vorsitzende der Federal Reserve, äußerten Ähnliches.

George Washington schrieb, dass die Illuminaten die Menschen von ihrer Regierung trennen wollen: „Es war nicht meine Absicht daran zu zweifeln, dass sich die Lehren der Illuminaten und die Prinzipien des Jakobinismus nicht in den Vereinigten Staaten ausbreiten würden. Im Gegenteil, niemand ist von dieser Tatsache mehr überzeugt, als ich es bin. Der Gedanke, den ich vermitteln möchte, ist, dass ich nicht glaube, dass es die Freimaurerlogen in diesem Land waren, die die teuflischen Lehren der Erstgenannten, oder die verderblichen Gedanken der Letzteren propagieren. Diese Einzelpersonen sind von der Regierung unabhängig, was zu eindeutig ist, um es in Frage zu stellen.“ George Washington, erster Präsident der Vereinigten Staaten (1789-1797), in einem Brief vom 24. Oktober 1798.

Thomas Jefferson warnt vor gefährlichen Bankinstituten:„Wenn das amerikanische Volk den Privatbanken jemals erlaubt, die Ausgabe ihrer Währung zu kontrollieren, zuerst durch Inflation, dann durch Deflation, werden die Banken und Konzerne, die dadurch erwachsen, die Menschen all ihres Eigentums berauben, bis ihre Kinder als Obdachlose auf dem Kontinent erwachen, den ihre Väter einst eroberten. Banken sind für unsere Freiheit gefährlicher, als stehende Armeen.“ Thomas Jefferson, dritter Präsident der Vereinigten Staaten (1801-1809) und Mitverfasser der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten (1776), in einem Brief an John Taylor am 28. Mai 1816.

John C. Calhoun warnt vor einer Macht innerhalb der Regierung: „Eine Macht ist innerhalb der Regierung herangewachsen, die größer ist als die Menschen selbst, die vielen verschiedenen und mächtigen Interessen dient, in einer Masse gebündelt ist und durch den Zusammenhalt der großen Banken verbunden wird.“ John C. Calhoun, Vize-Präsident (1825-1832) und US-Senator, während einer Rede am 27. Mai 1836.

Theodore Roosevelt über eine unsichtbare Regierung: „Hinter der angeblichen Regierung thront eine unsichtbare Regierung, die die Menschen nicht anerkennt, ihnen gegenüber nicht verpflichtet ist und keinerlei Verantwortung übernimmt. Diese unsichtbare Regierung zu zerstören, diese unheilige Allianz zwischen korrupten Unternehmen und korrupter Politik, ist die erste Aufgabe eines jeden Staatsmannes an diesem Tag.“- Theodore Roosevelt, 26. Präsident der Vereinigten Staaten, Theodore Roosevelt, 1913.

Woodrow Wilson erklärt, dass die US-Bürger nichts zu entscheiden haben: „Unsere große Industrienation wird durch ihr Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem ist in privaten Händen. Das Wachstum der Nation sowie all unsere Aktivitäten sind in den Händen ein paar weniger Männer. […] Wir sind zu einer der am schlechtesten regierten und vollständig kontrollierten und beherrschten aller Regierungen der zivilisierten Welt geworden. (Wir sind) nicht länger eine Regierung der Meinungsfreiheit, der Überzeugung und der Wahl der Mehrheit, sondern eine Regierung, die der Meinung und dem Zwang einer kleinen Gruppe dominanter Männer untersteht.“ Woodrow Wilson, 28. Präsident der Vereinigten Staaten im Jahr 1913.

Woodrow Wilson über eine organisierte Macht: „Seit ich in der Politik bin, haben viele Männer ihre privaten Ansichten mit mir geteilt. Einige der größten Männer in den Vereinigten Staaten auf dem Gebiet des Handels und in der Industrie haben vor irgendetwas Angst. Sie wissen, dass es irgendwo eine organisierte Macht gibt, die so gut organisiert ist, so subtil, so wachsam, so verzahnt, so vollständig, so durchdringend, dass sie nur sehr leise darüber sprechen.“- Woodrow Wilson, 28. Präsident der Vereinigten Staaten, 1913.

John F. Hylan warnt vor internationalen Banken: „Die wirkliche Bedrohung für unsere Republik ist die unsichtbare Regierung, die wie ein riesiger Tintenfisch ihre schleimigen Beine um unsere Städte, Bundesstaaten und die Nation legt. Die kleine Clique von starken internationalen Banken beherrscht praktisch die Regierung der Vereinigten Staaten für ihre eigenen egoistischen Zwecke. Sie kontrolliert beide Parteien, […] sie haben die Kontrolle über der Mehrheit der Zeitungen und Magazine in diesem Land. […] Sie arbeitet unter dem Deckmantel eines selbst geschaffenen Schirms und beherrscht unsere ausführenden Organe, gesetzgebenden Körperschaften, Schulen, Gerichte, Zeitungen und jede Agentur für den Schutz der Öffentlichkeit.“ John F. Hylan, Bürgermeister von New York City in der New York Times, 26. März 1922.

Louis T. McFadden über die Fed und den internationalen Superstaat: „Herr Vorsitzender, wir haben eine der korruptesten Institutionen in diesem Land, die diese Welt je gesehen hat. Ich verweise auf das Federal Reserve Board und die Federal Reserve Banken. Das Federal Reserve Board, eine Regierungsbehörde, hat die Regierung der Vereinigten Staaten und die Menschen in den Vereinigten Staaten bereits um so viel Geld betrogen, dass damit die Staatsverschuldung zurückbezahlt werden könnte. Herr Vorsitzender, als der Federal Reserve Act verabschiedet wurde, hat das Volk der Vereinigten Staaten nicht wahrgenommen, dass hier ein Weltsystem errichtet wurde. Dass dieses Land seine Finanzkraft für die Errichtung eines internationalen Superstaats ausgeliefert hat. Ein Superstaat, der durch internationale Banken und internationale Industrielle kontrolliert wird und die Welt zugunsten ihres eigenen Vergnügens versklavt.“ Louis T. McFadden, Kongressabgeordneter während einer Rede vor dem Repräsentantenhaus, 10. Juni 1932.

Franklin D. Roosevelt schrieb 1933: „Tatsache ist, das wissen Sie und das weiß ich, dass ein finanzieller Teil der großen Zentren die Regierung seit den Tagen Andrew Jacksons zu jedem Zeitpunkt besessen hat. Davon nehme ich die Regierung unter Woodrow Wilson nicht aus. Das Land wiederholt nun Jacksons Kampf mit der Bank der Vereinigten Staaten, lediglich auf einer größeren und breiteren Grundlage.“ Franklin Delano Roosevelt, 32. Präsident der Vereinigten Staaten (1933–1945), in einem Brief an Colonel Edward M. House, 21. November 1933.

James Warburg, Sohn des CFR-Gründers Paul Warburg: „Wir werden eine Weltregierung bekommen, ob es uns gefällt oder nicht. Die Frage ist nur, ob die Weltregierung durch Zustimmung oder durch Eroberung erreicht wird.“ James Warburg, 17. Februar 1950.

Senator Jenner warnt vor der totalen Diktatur: „Heute kann der Weg zur totalen Diktatur in den USA mit rechtlichen Mittel geebnet werden. Wir haben eine gut organisierte politische Aktionsgruppe in diesem Land, die fest entschlossen ist, unsere Verfassung zu zerstören und einen Einparteienstaat zu errichten. Sie arbeitet heimlich, still, kontinuierlich und verändert unsere Regierung. Diese rücksichtslose, machtsüchtige Elite ist eine der Krankheiten unseres Jahrhunderts. Diese Gruppe untersteht weder dem Präsidenten, noch dem Kongress, noch den Gerichten. Sie ist praktisch unabsetzbar.“- Senator William Jenner, 1954 während einer Rede vor dem Kongress.

J. Edgar Hoover warnte vor dem ultimativen Bösen: „Das Individuum wird von Angesicht zu Angesicht mit einer so ungeheuerlichen Verschwörung konfrontiert, dass es nicht glauben kann, dass sie existiert. Der amerikanische Geist ist einfach nicht in der Lage, das Böse, was in unsere Mitte eingepflanzt wurde, zu begreifen. Auch die Absicht eines menschlichen Wesens, sich zu einer Philosophie zu bekennen, die letztlich alles zerstört, was  gut und anständig ist, wird von ihm abgelehnt.“ J. Edgar Hoover, FBI-Chef von 1924 bis 1972.

John F. Kennedy warnt vor Geheimgesellschaften: „Das Wort ‚Geheimhaltung‘ ist in einer freien und offenen Gesellschaft abstoßend; wir stehen als Volk historisch und von Natur aus gegen Geheimgesellschaften, gegen Verschwörungen und gegen geheime Verhandlungen. Unsere Lebensweise wird angegriffen. Diejenigen, die sich uns zum Feind machen, verteilen sich rund um den Globus. Kein Krieg stellte jemals eine größere Bedrohung für unsere Sicherheit dar als dieser. Wenn Sie nach einer klaren und gegenwärtige Gefahr suchen, dann kann ich nur versichern, dass die Gefahr niemals größer und präsenter war als jene, die uns unmittelbar bevorsteht. Denn wir werden auf der ganzen Welt von einer gigantischen und rücksichtslosen Verschwörung angegriffen, die sich in erster Linie auf verdeckte Mittel zum Ausbau ihres Einflusses stützt. Auf Infiltration statt Invasion, auf Umstürze statt Wahlen, auf Einschüchterung statt Selbstbestimmung, auf Guerillas in der Nacht satt Armeen am Tag. Es ist ein System, das große menschliche und materielle Ressourcen für die Errichtung einer engmaschigen, hocheffizienten Maschinerie verwendet hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert. Die Vorbereitungen sind verdeckt, nicht öffentlich. Fehler werden vertuscht, statt bekannt gemacht. Ihre Kritiker werden zum Schweigen gebracht, statt gewürdigt. Keine Aufwendung wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis wird enthüllt.“- John F. Kennedy, 35. Präsident der Vereinigten Staaten, von einer Rede vor dem amerikanischen Verlegerverband am 27. April 1961.

Larry P. McDonald im Jahr 1975: „Die Rockefellers und ihre Verbündeten haben mindestens 50 Jahre lang sorgfältig nach einem Plan gearbeitet, um ihre wirtschaftliche Macht dafür einzusetzen, um die politische Kontrolle zunächst über Amerika, und dann über den Rest der Welt zu erlangen. Meine ich eine Verschwörung? Ja, genau das meine ich. Ich bin davon überzeugt, dass es eine solche Verschwörung gibt, die sich international ausrichtet, seit Generationen geplant und unglaublich böse in ihrer Absicht ist.“ Larry P. McDonald, Kongressabgeordneter, November 1975.

Daniel K. Inouye bezügl. der Iran-Contra-Affäre: „Es gibt eine Schattenregierung mit einer eigenen Luftwaffe, eigener Marine, eigener Geldbeschaffung sowie der Fähigkeit, ihre eigenen Vorstellungen in nationalem Interesse durchzusetzen, frei von allen Kontrollen und Bilanzen und frei vom Gesetz selbst.“ – Daniel K. Inouye, US-Senator aus Hawaii, 1986.

Früherer Fed-Vorsitzender Alan Greenspan: „Nun, zunächst einmal ist die Federal Reserve eine unabhängige Agentur, und das bedeutet im Grunde, dass es keine andere Behörde der Regierung gibt, welche über unsere Tätigkeiten bestimmen kann. So lange dies der Fall ist und es keinen Hinweis darauf gibt, dass die Verwaltung oder der Kongress oder sonst jemand bei uns ersucht, etwas anderes zu tun als das, was wir für das Beste halten, sind uns diese Beziehungen offen gestanden egal.“ Alan Greenspan, 18. September 2007, PBS News Hour.

http://www.gegenfrage.com/schattenregierung-usa-elite/

  1. Januar 2016

~~~~~~~

Einige Jahre nach der Gründung der FED im Jahr 1913 schrieb Woodrow Wilson diese sorgenvollen Zeilen:

Ich bin ein sehr unglücklicher Mann. Ohne daß ich davon wußte, habe ich mein Land ruiniert. Eine große industrielle Nation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem ist auf eine einzige Institution konzentriert. Deswegen sind das Wachstum dieser Nation und all unsere Aktivitäten in den Händen von einigen wenigen Männern. Wir werden von extrem schlechten Regeln geführt und sind eine der umfassendst kontrollierten und dominierten Regierung in der zivilisierten Welt geworden. Nie mehr werden wir eine freie Meinung haben und eine Regierung mit eigener Überzeugung sein können, gewählt von einer Mehrheit der Bevölkerung. Wir werden ein Land sein, geknechtet von der Meinung einer kleinen Gruppe von Männern.

Mit dem 14-Punkte-Programm des US-Präsidenten Thomas Woodrow Wilson von 1918, also nur 5 Jahre nach der Gründung der FED wurde der Völkerbund gegründet, welcher die Grundlage für die angedachte Weltregierung und Weltreligion UNO – den Vereinte Nationen gewesen war

Woodrow Wilson war somit der Kopf der Weltverschwörung gewesen!

Die Bundesbank kann ihr Gold nicht zurückholen! Wieso gelangte nationales Gold in die Hände der FED???

Hast du auch auf Gold gesetzt?

Es scheint offiziell: die Bundesbank darf ihr Gold nicht zurückholen

Danke Lorinata!
Gastautor: Max Otte  24.11.2014, 08:07

Sehr geehrte Privatanleger,

im Januar 2013 verkündete die Bundesbank (ich nehme an, dass damit die deutsche Bundesbank gemeint ist), dass sie 674 Tonnen Gold von der amerikanischen Fed zurückholen werde. Ein Jahr später musste man in einer Pressenotiz kleinlaut beigeben: von den 84 Tonnen die man bereits zurückgeholt haben wollte, hatte man bislang nur 37 bekommen. Und nur fünf Tonnen stammten aus Beständen des Federal Reserve.

Tyler Durden arbeitet den Fall auf der unkonventionellen, aber angesehenen Website zerohedge.com heraus. Zunächst gab es ziemlich fadenscheinige Gründe, warum die Goldtransporte so langsam erfolgen. Einmal war es laut Bundesbank einfacher, die Goldbestände aus Paris zu transportieren. Zum anderen hätten diese Goldbestände schon die erforderliche Standardform, während die U.S.-Barren noch hätten umgeschmolzen werden müssen.

Dann gab die Bundesbank auf. Nun kamen die wahren Gründe ans Tageslicht. Norbert Barthle, der haushaltspolitische Sprecher der Union im Bundestag sagte, dass man das Gold in Amerika lasse. Es gebe absolut keinen Grund, Amerika zu misstrauen.

Anm: Amerika muss freilich kein Gold zurückgeben, solange Deutschland von den USA besetzt ist!

Keinen Grund, Amerika zu misstrauen? Irak? Lybien? Ukraine? NSA? Amerika ist eine Großmacht und handelt wie eine, ganz im Sinne des ersten modernen Geschichtsschreibers Thukydides, der den Peloponnesischen Krieg und das Verhalten der Athener mit einfachen klaren Worten beschrieb: „Die Starken machen, was sie wollen und die Schwachen erleiden, was sie müssen.“

Es geht hier doch gar nicht um Vertrauen, sondern um nationale Handlungsspielräume im Sinne Deutschlands und Europas! Das Gold ist nur eine von vielen Maßnahmen, mit denen Deutschland und Europa abhängig und gefügig gemacht werden.

Und Deutschland ist ja nicht das einzige Land. Auch die Schweiz war eine Gefahr für die amerikanische Weltherrschaft. Die Schweizer Banken wurden in den letzten Jahren faktisch „angeschlossen“ und zu Erfüllungsgehilfen des amerikanischen Fed degradiert. Das ging sehr schnell: es wurden einfach einige schweizerische Bankenvorstände in den USA verhaftet, mit der Begründung, dass sie amerikanisches Recht gebrochen hätten.

Danach kapitulierte die Schweiz und das Bankgeheimnis – eines der wichtigsten bürgerlichen Freiheiten – existiert auch dort nicht mehr.

Die Schweiz hält demnächst ein Goldreferendum. Die Notenbank soll in Zukunft 20 Prozent ihrer Bilanz in Gold halten und kein Gold mehr verkaufen dürfen. Ich halte die Forderungen für überzogen und falsch. Aber es wäre sicherlich sehr schwierig für das amerikanische Herrschaftssystem. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Referendum Erfolg hat. Aber wenn es Erfolg hätte, bin ich mir ziemlich sicher, dass auch die Schweiz ihr Gold nicht zurückbekommt.

Anm: Davon muss man ausgehen!!! Die Schweizer Banken geben inzwischen alle Informationen an die EU-Länder weiter inklusive jeglichen Umsatzes! Bereits im Jahr 1997 stand in der Bilanz der Schweizer Nationalbank – Keine Goldreserven – also Null eigenes Gold in der Schweiz!

Europa wird in die absolute politische Abhängigkeit getrieben. Man kann auch sagen, dass es unterworfen wird. Die neuen Informationstechnologien machen Kontrolle und Herrschaft in einem Ausmaß denkbar, das vor 20 Jahren noch keiner zu erträumen wagte.

Und da soll Gold eine schlechte Kapitalanlage sein?

Ich bleibe dabei: wenn Sie Ihre Versicherung in Form von Gold erhöhen wollen, ist dies kein schlechter Zeitpunkt.

Auf gute Investments,

Ihr

Prof. Dr. Max Otte

Quelle: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7196288-scheint-offiziell-bundesbank-gold-zurueckholen

Anm: Ist denn Gold alleine aufgrund all dieser Ereignisse wirklich eine Option? Letztlich kann man es auch nicht essen! Es wird immer nur davon ausgegangen, dass der GELD-KAPITAL-MARKT aufrecht erhalten werden muss, was ein sehr rückständiges Denken ist. Wri müssen vielmehr auf unser Wasser und unsere Nahrung achten, dass diese LEBENSmittel nicht vor die Fed (Hunde) gehen!!!

Wieso gelangte überhaupt nationales Gold in die Hände der FED einer rein privaten Institution???
Offenbar gibt es in allen Ländern Volksverräter – Hochverräter, die das veranlassten!

Das wir immer mehr in ein gesamt-diktatorisches System getrieben werden hat auch Mario Borghezio begriffen, der demnach diktatorisch des Plenarsaals der EU verwiesen wurde!!!!

Eklat im Europaparlament: Mario Borghezio schwenkt Schweizer Fahne

Das ganze Video ist hier zu sehen:

Aus News-Clip vom Mittwoch, 11:35 Uhr

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Basta Dittatura – Mario Borghezio sorgt für Eklat im EU-Parlament – S U P E R – unbedingt ansehen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Einige Jahre nach der Gründung der FED im Jahr 1913 schrieb Woodrow Wilson diese sorgenvollen Zeilen:

Ich bin ein sehr unglücklicher Mann. Ohne daß ich davon wußte, habe ich mein Land ruiniert. Eine große industrielle Nation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem ist auf eine einzige Institution konzentriert. Deswegen sind das Wachstum dieser Nation und all unsere Aktivitäten in den Händen von einigen wenigen Männern. Wir werden von extrem schlechten Regeln geführt und sind eine der umfassendst kontrollierten und dominierten Regierung in der zivilisierten Welt geworden. Nie mehr werden wir eine freie Meinung haben und eine Regierung mit eigener Überzeugung sein können, gewählt von einer Mehrheit der Bevölkerung. Wir werden ein Land sein, geknechtet von der Meinung einer kleinen Gruppe von Männern.

Mit dem 14-Punkte-Programm des US-Präsidenten Thomas Woodrow Wilson von 1918, also nur 5 Jahre nach der Gründung der FED wurde der Völkerbund gegründet, welcher die Grundlage für die angedachte Weltregierung und Weltreligion UNO – den Vereinte Nationen gewesen war

Woodrow Wilson war somit der Kopf der Weltverschwörung gewesen!

 

Am 23.12.2013 ist die FED 100 Jahre zu lange die Welt-Geldmacht

Liebe Freunde,

wollen wir die kommenden Tage dafür nutzen und uns darauf besinnen, dass die Gründung der FED ein heimtückischer Akt gegen die Menschheit und für die Macht einer winzigen Gruppe war. 100 Jahr sollten dafür ausreichen, dass die Welt verstanden hat, was sie schweigend anerkannte, obwohl es nicht dem Willen der Völker und nicht einmal dem Willen der Amerikaner entsprach. Beginnend mit de. 23.12.2013 im 101ten Jahr muss diese Macht real gelöscht werden, energetisch ist das bereits vollzogen, damit die Menschheit wieder frei durchatmen kann und die Dinge des Lebens ohne pekuniären Zwang und ohne Krieg zum Wohle ALLER abwickelt kann.

Die ganze Welt weinte, als Kennedy erschossen worden war – auch wenn die Menschen es nicht verstanden – sie fühlten was Kennedy zurechtrückte, was ihn jedoch das Leben kostete und nach seinem Tod sofort wieder annulliert wurde.

In Demut für das Leben und das Unergründliche!

AnNijaTbé am 31.10.2013

Wer die Geschichte der FED noch nicht kennt, lausche den Worten von Prof. Vogt im folgenden Vortrag.

100 Jahre Federal Reserve – Der Weg in die NWO-Diktatur – Prof. Michael F. Vogt (Regentreff 2013)

Veröffentlicht am 30.10.2013

Vor 100 Jahren wurde in einer Nacht und Nebel Aktion die Federal Reserve gegründet. Auftakt für ein 20 Jahrhundert, in welchem sich ein privates Kartell aus Banken, Mafia und Regierungen ihren Machteinfluss in der globalen Weltpolitik festigten. 50 Jahre später schafft Kennedy das Gesetz ab. 2 Monate ist Kennedy tot und sein Nachfolger Johnson führt das Gesetz umgehend wieder ein.

Prof. Dr. Michael Vogt zeigt in seinem Vortrag auf dem Kongress für Grenzwissen 2013 den Weg in die Diktatur der „Neuen Weltordnung“.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die vergessenen Warnungen von Kennedy und Eisenhower 1961

Ihr seid Nutzvieh und Kanonenfutter für Politiker – Larken Rose

Geldsystem – Gründung der Fed – Gründung der Zwangsjacke der Menschheit – das Geldsystem

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Geld – das Mittel zur Förderung weltweiter Abartigkeit – abschaffen

.

Enteignungen und Privatisierungen müssen nicht nur gestoppt, sondern auch rückabgewickelt werden

.

Armut und Hunger werden gemacht ~ jeder ist aufgerufen das zu beenden!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Forderungskatalog für weltweite Änderungen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Einige Jahre nach der Gründung der FED im Jahr 1913 schrieb Woodrow Wilson diese sorgenvollen Zeilen:

Ich bin ein sehr unglücklicher Mann. Ohne daß ich davon wußte, habe ich mein Land ruiniert. Eine große industrielle Nation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem ist auf eine einzige Institution konzentriert. Deswegen sind das Wachstum dieser Nation und all unsere Aktivitäten in den Händen von einigen wenigen Männern. Wir werden von extrem schlechten Regeln geführt und sind eine der umfassendst kontrollierten und dominierten Regierung in der zivilisierten Welt geworden. Nie mehr werden wir eine freie Meinung haben und eine Regierung mit eigener Überzeugung sein können, gewählt von einer Mehrheit der Bevölkerung. Wir werden ein Land sein, geknechtet von der Meinung einer kleinen Gruppe von Männern.

Mit dem 14-Punkte-Programm des US-Präsidenten Thomas Woodrow Wilson von 1918, also nur 5 Jahre nach der Gründung der FED wurde der Völkerbund gegründet, welcher die Grundlage für die angedachte Weltregierung und Weltreligion UNO – den Vereinte Nationen gewesen war

Woodrow Wilson war somit der Kopf der Weltverschwörung gewesen!

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: