Diskussion mit Lyndon LaRouche: Monetarismus als Grundübel – unbedingt ansehen!

Dieser Beitrag ist komplett Lyndon LaRouche gewidmet – sehr wichtig – unbedingt ansehen – alle Videos hören und weiter empfehlen – an alle Freunde senden! Man darf auch staunen wie JUNG dieser Mann noch mit 90 Jahren war!

Diskussion mit Lyndon LaRouche: Monetarismus als Grundübel

15.02.2019

Lyndon Hermyle LaRouche, Jr. (* 8. September 1922 in Rochester, New Hampshire; † 12. Februar 2019) war ein US-amerikanischer Politaktivist, auf den die Gründung der international vertretenen LaRouche-Bewegung zurückgeht. Seit 1976 bewarb er sich mehrfach erfolglos für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten. Zunächst kandidierte er für die von ihm geleitete „U.S. Labor Party“, später bemühte er sich erfolglos bei den Vorwahlen um die Kandidatur für die Demokraten. LaRouche war bis 1994 inhaftiert, nachdem er in mehreren Strafverfahren zu fünfzehn Jahren Haft verurteilt worden war.   weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Lyndon_LaRouche

https://larouchepac.com/glass-steagall

Glass-Steagall Act

Senator Carter Glass und Henry B. Steagall (um 1933)

Der Glass-Steagall Act bezeichnet zwei Bundesgesetze der Vereinigten Staaten von Amerika, die der Bankenkrise im Rahmen der „Großen Depression“ entgegenwirken sollten. Namensgeber dieser amerikanischen Bundesgesetze waren Senator Carter Glass aus Virginia und der Kongressabgeordnete Henry B. Steagall aus Alabama, beide von der Demokratischen Partei. Das Gesetz sah für Banken eine strikte Trennung des Kreditgeschäfts mit Privatkunden vom Investmentbanking vor. Auf diese Weise sollte Interessenkonflikten vorgebeugt und sichergestellt werden, dass die Institute achtsam mit den Geldern ihrer Kunden umgehen. weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Glass-Steagall_Act

Trennbanken oder Universalbanken – was ist für die Wirtschaft besser?

Bis 1999 wurde das Trennbankensystem in den USA per Gesetz vorgeschrieben. Es beinhaltete die Trennung von Investmentbanking und Commercialbanking. Genau in dieser Trennung sehen Befürworter des Systems eine Chance, die Banken für ihre Eigengeschäfte stärker in die Verantwortung zu nehmen. Diese Vorteile gibt es außerdem. weiterlesen: https://www.gevestor.de/details/trennbanken-vs-universalbanken-systeme-im-vergleich-646753.html

Kommentar dazu: Glass-Steagall – bzw. das Trennbankensystem scheint mir ein sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung zu sein und sollte besser heute als morgen wieder eingeführt werden. Die endgültige Lösung ist es natürlich auch nicht aber eine gute Sofortmaßnahme!

Bretton-Woods-System

Als Bretton-Woods-System wird die nach dem Zweiten Weltkrieg neu geschaffene internationale Währungsordnung mit Wechselkursbandbreiten bezeichnet, die vom US-Dollar als Ankerwährung bestimmt war. Die an seiner Schaffung Beteiligten wollten ein System schaffen, das die Vorteile eines flexiblen Wechselkurssystems mit denen eines festen vereint.[1] Die tatsächliche Umsetzung folgte einem Vorschlag von Harry Dexter White (1892–1948).

Benannt wurde das System nach dem Ort Bretton Woods im US-Bundesstaat New Hampshire, wo die Finanzminister und Notenbankgouverneure bzw. -präsidenten von 44 Staaten der späteren Siegermächte[2] vom 1. bis zum 22. Juli 1944 zur Konferenz von Bretton Woods zusammenkamen und zum Abschluss das Bretton-Woods-Abkommen unterzeichneten. Zur Kontrolle und Durchsetzung des Abkommens wurden in der Folge die Bretton-Woods-Organisationen bzw. -Institutionen Weltbank und Internationaler Währungsfonds (IWF) geschaffen.

Die Bundesrepublik Deutschland trat dem Bretton-Woods-System im Jahr ihrer Gründung 1949 bei und ratifizierte das Abkommen per Gesetz vom 28. Juli 1952 (gleichzeitig mit dem Abkommen über die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung).[3] Anfang der 1970er Jahre wurde das Bretton-Woods-Abkommen aufgegeben, die Institutionen bestanden jedoch mit teils veränderten Zuständigkeiten fort. weiterlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Bretton-Woods-System

Kommentar dazu: Wenn man meint, dass dies „wieder“ eingeführt werden sollte, müsste die Ankerwährung eine reine Computerwährung ohne eigene Macht sein und nicht so wie es war mit dem Dollar als Leitwährung und dem Petrodollar für den Erdölhandel als Zwang für die ganze Welt.

Diese Fehler dürfen nicht wieder passieren. LaRouge sagt es ja selber, das Monetäre System muss aufhören, statt dessen muss es nationale Kreditsysteme geben. auch meine Rede seit Jahren, jedes Land muss die eigene Nationalbank haben, die dem Nationalvolk gehört, das über alle Veränderungen zur Abstimmung gerufen wird. Das gesamte Volk trägt in jedem Fall die Verantwortung für das gesamte Vermögen eines Landes, also soll es auch selber darüber bestimmen. Keine nationale Firma, kein nationaler Boden kann an andere Nationen oder private Institutionen verkauft werden. Was diesbezüglich auch in Österreich passierte ist die generelle Enteignung des österreichischen Volkes und somit Volksverrat. Diesen Verrat sollte man vor ein Höchstgericht bringen, doch dazu müsste Österreich erst mal wieder frei sein und einen Friedensvertrag mit den Siegermächten abschließen.

Fazit: Das Bretton-Woods-System ist keine gute Lösung!

Hört euch bitte Lyndon LaRouche direkt an

Lyndon LaRouche: Obamas Regierung ist dem Untergang geweiht

15.02.2019
Internationaler Webcast mit Lyndon LaRouche: „Die Iden des März 2010“

Lyndon LaRouche: USA muß zu seinen Gründungsprinzipien zurückkehren!

Kommentar: Grad habe ich eine Gänsehaut bekommen, Lyndon LaRouche sagt exakt meine Worte „keine Partei darf das Schicksal des Volkes bestimmen“. LaRouche meint auch, dass es an der Zeit ist, dass das Parteiensystem abgeschafft wird – auch meine Worte. Ich bin sooo dankbar dafür diese Worte aus dem Mund von LaRouche zu hören, gleichzeitig wird mir dadurch aber auch bewusst, warum gegen mich bereits 8 Jahre bevor die Wega in meine Privatwohnung einbrach, ermittelt wurde. Ich nehme mir ja kein Blatt vor den Mund zu sagen was ich falsch und was richtig finde, das hat manchmal Konsequenzen.

In meinen Augen haben wir ja „reinste Parteiendiktaturen“ in allen Ländern, die eine parlamentarisches Parteien-„Demokratie“-System haben. Auch vor Obama hatte ja ich bereits nach seiner Rede in Berlin gewarnt, aber die Hysterie einmal einen schwarzen Präsidenten zu haben übertönte alles. Vergesst bitte nicht, dass es Obama war, der den UNENDLICHEN KRIEG ausrief und sich selber mehr Macht einräumte als je ein Herrscher in einem Land hatte. Obama war ein ganz großes Übel für die Entwicklung auf der Welt. Jeder, der zu Obama HURRA schrie schäme sich in den Boden!

Mehr muss ich dazu kaum noch sagen, denn ich tat dies ja schon xxxx-Mal.

Lyndon LaRouche spricht mir aus dem Herzen und meiner Überzeugung – jetzt stehen wir an der Front, wo sich die Geister scheiden und es müssen RICHTIGE Schritte getan werden.

AnNijaTbé am 20.10.2019

18.01.2019 veröffentlicht
Lyndon LaRouches Geburtstagsrede zur Lage der Nation

Kommentar: Wolfgang Remmert vor 9 Monaten
Wenn Lyndon LaRouche diese Rede an seinem 90. Geburtstag gehalten hat, dann war es am 8.09.2012! Der Wahlkampf ging um die Wiederwahl von Obama und dem Republikaner Mitt Romney! Nun wird dieser Mann am 8.09.2019, 97 Jahre alt und es gibt einen US-Präsidenten Donald Trump, der zu den Gründungs-Wurzeln der USA zurück will, die durch Andrew Jackson (Gründer d. Demokratischen Partei) zerstört wurden.

~~~~~~~~~~~

 

MZW NEWS » ARD / ZDF: Der Zwangs-Rundfunkbeitrag ist am Ende

Danke Elke, das ist mal ein WIRKLICH GUTE MELDUNG 🙂

Zwangs-Rundfunkbeitrag – ADE 🙂

Präziser kann ein vernichtender Dolchstoß nicht ausgeführt werden: 32 Professoren haben im Auftrag des Bundesfinanzministeriums ein Gutachten erstellt, das dem aktuellen Zwangs-Rundfunkbeitrag die  Existenzberechtigung restlos entzieht.

Bereits der erste Satz der gerademal halbseitigen Kurzfassung ist Sprengstoff, bringt es schonungslos auf den Punkt:

“Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heute weitgehend verblasst.”

.

alles lesen hier>>>: MZW NEWS » ARD / ZDF: Der Zwangs-Rundfunkbeitrag ist am Ende

Achtung diese Meldung ist bereits vom 2. März 2018 – und das Gutachten der Professoren war schon 2014 fertiggestellt worden hier ein PDF dazu:

https://staatenlos.info/images/GEZ/02/ARD%20ZDF%20Der%20Zwangs-Rundfunkbeitrag%20ist%20am%20Ende.pdf

GEZ – Zwang: Abschaltung faschistischer Propagandamedien

In Österreich nervt die GIS mit einer gesetzlichen Auskunftspflicht darüber, dass man gezwungen ist bekannt zu geben, ob man ein Radio oder Fernsehgerät betreibt. Dies Frage habe ich bereit mehrmals einem Agenten der GIS verneinend an der Wohnungstüre beantwortet, doch das reicht denen noch immer nicht und nun haben sie mir ein RSb-Schreiben geschickt wo auf die rechtliche Auskunftspflicht hingewiesen wird. In jeden Fall will man Zwang ausüben, den man jedoch IMMER zurückweisen muss – denn Zwang ist an sich schon widerrechtlich, so einer nicht grad eine kriminelle Gewalttat verübt, auch wird die Privatsphäre durch unangekündigte Besuche ständig verletzt… was kommt da noch…????

Bei den aktuell erneuten Waldbränden wäre Gewalt angebracht, mit der man die kriminellen Typen, die das machen, daran hindert, weiterhin die Wälder zu vernichten und die Menschen zu töten…. ??? oder steckt da gar auch ein Geschäft dahinter – vielleicht die ganze Erde als Firma???

Man möchte offensichtlich das Recht des Zwanges und der Gewalt ins Handelsrecht einbringen, weil dies das herrschende Recht ist, von dem wir besser heute als morgen wegkommen müssen. Staaten, Ministerien, Gerichte, Post alles FIRMEN im Rechtskreis des Handelsrechtes, das kann es echt NICHT sein!!!

Ach ich vergaß, der Mensch ist JA AUCH NUR NOCH SACHE/WARE, also SKLAVE seit es Geburtsurkunden und den bürgerlichen Tod gibt 😦

©AnNijaTbé sehr grantig am 12.10.2019

Das Rätsel des künstlichen Hirns | Doku | ARTE – Kommentar von AnNijaTbé dazu

Zu dem folgenden Video – Kommentar von ©AnNijaTbé:

Das allererste was mir dazu eingefallen ist war „selbstlos“ – die NEW AGE Bewegung der Selbstlosen. Ich fragt einmal solch einen „Guru“ der bei seiner Meditation die Selbstlosigkeit verlangte, „wer denn da sprechen würde“, wenn er es selber nicht ist, darauf antwortete der, er sei es tatsächlich nicht selbst, sagte jedoch nicht wer da spricht. Widersprüchlich verlangte dieser „Guru“ am Ende der sehr gut besuchten Meditation, dass alle unbedingt auf ihr Selbstbewusstsein achten und es pflegen sollen.

Ich zitiere hier noch einen anderen Artikel von mir:

„… Und wer glaubt das es nur den Fatalisten gut gehen könne, man ihnen zum eigenen Wohle nacheifern solle, diesen nacheifern, weil sie ihr eigenes Sein unter den Scheffel der Vorbestimmung, unter den Scheffel einer unausweichlich höheren Macht, die eigene Meinung und das eigene wirken, ja sogar das eigene Sein in Selbstlosigkeit verleugnend unter den Scheffel stellen, um keine Verantwortung übernehmen zu müssen, für gar nichts selber zuständig zu sein, denn man ist ja nicht sich selbst, da ist ein anderer, der die Dinge lenkt und es schon immer richtig machte…

… jene, welche diesem Verhalten anheim gefallen sind, verwechseln schlicht und einfach, die Verbundenheit in Gott, mit einer gefährlichen Obrigkeitshörigkeit, die zwar vorübergehende Sorglosigkeit in der hochentwickelten Welt mit sich führt, aber das gleiche Erwachen in sich birgt, wie jeder Irrtum zu allen Zeiten in allen Welten…“

Nun weiter zum folgenden Video: „Wir können einen künstlichen Körper haben und trotzdem lebensfähig sein“ ist eine Aussage gleich zu Beginn des Videos. Ist dies schlicht eine persönliche Einstellung oder eine Frage der Definition »LEBEN« ? Was ist denn Leben und wie wird Leben definiert, bzw. kann Leben überhaupt definiert werden? Ja, eine Annäherung an das was Leben wirklich ist, kann es als Definition schon geben, aber gibt es eine solche gültige und anerkannte annähernde Definition für Leben überhaupt? Der Versuch einer Erklärung für Leben in Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Leben ist ein jämmerlicher und in meinen Augen nichteinmal eine Annäherung. Der Komplexität des Lebens widme ich mich unter einem anderen Aspekt, den ich euch noch eine Weile vorenthalte. Inzwischen ist es aber für jeden selber interessant auf welches Ergebnis er dazu kommt, wenn es Leben selber zu definieren versucht – sinniert also mal einfach so zum Spaß über LEBEN an sich 🙂

Der Aspekt den Menschen durch ein ganz künstliches Wesen zu ersetzen geht auch daraus hervor, dass man das Genom durch Connectome ersetzen möchte. Noch tiefer in diese Richtung gesehen muss man sich natürlich auch fragen, ob das Genom den Menschen ausmacht und die Gene für Leben alleine verantwortlich sind. Heute wird sogar bereits von einem ZEITALTER DES CONNECTOMES gesprochen, wie fühlt sich dass den an…???

Für mich inzwischen schon eine langweilig gewordene Frage, weil ich diese schon seit Jahren immer wieder stelle und bis heute keine Antwort darauf gekommen ist: „ohne Gehirn und trotzdem intelligent ~ ganz ohne Hirn? ~ wie geht das?“ –  „Viktor Farkas – Denken ohne Gehirn“ … in diesen beiden Artikeln wird das Phänomen der Gehirnlosen und dennoch HOCHintelligenten behandelt. Welchen Stellenwert hat das Gehirn also wirklich und warum wird auf die Tatsache der Gehirnlosen nicht massiver eingegangen, während Gehirnforschung weltweit einen immer größeren Stellenwert bekommen hat?

Auch die Erzeugung von künstlichen Zweibeinern (Menschen) zum Beispiel für die Modeindustrie, künstliche Mannequins gab es bereits in den 70er Jahren (?) vielleicht auch früher schon von künstlichen Menschen, die man für politische Täuschungsmanöver brauchte. Heute spricht man ständig von Klone (Clones), doch das ist ein irreführender Begriff, denn Menschen zu klonen gelingt bis heute kaum.

//Klonen (altgr. κλών klon ‚Zweig‘, ‚Schössling‘) bezeichnet die Erzeugung eines oder mehrerer genetisch identischer Individuen von Lebewesen. Die Gesamtheit der genetisch identischen Nachkommenschaft wird bei ganzen Organismen wie auch bei Zellen als Klon bezeichnet. Das Erzeugen von identischen Kopien einer DNA wird hingegen als Klonieren bezeichnet. https://de.wikipedia.org/wiki/Klonen //

Ein künstlich hergestelltes Duplikat eines real existierenden Menschen ist jedoch ohne große Schwierigkeiten machbar. Im folgenden Video erzeugt ein Japaner eine Kopie von sich selber, das ist folgerichtig kein Klon.

Diese künstlichen Zweibeiner sehen aus wie Menschen, reden wie Menschen, bluten wie Menschen, verbrauchen sich aber ziemlich rasch und werden, kaputt geworden, einfach wie Restmüll entsorgt. Sie seien sehr teuer sagt Dr. Peter Beter werden aber trotzdem zahlreich produziert, da es dafür Nachfrage gibt. Diese Robotoide sind also nichts anderes als ein sehr spezifisches Geschäftsmodell.

Diese Robotoide könnte man auch Bioroboter nennen. Ich selber nenne jedoch bereits die Mehrheit der Menschen „Bioroboter“ oder leere Hüllen als Potenzial für Leben. 1990 hatte sich mir in einem Ausnahmezustand so gezeigt, dass die meisten Zweibeiner keine Menschen sind sondern nur leere Hüllen. Wenn ich an dieser Stelle jetzt weitergehen wollte, würde es wahrscheinlich für die meisten ZU kompliziert werden.

Der Affe, der angeblich nur durch Gedankenkraft den Rollstuhl bewegt, bewegt diesen einzig auf das Ziel der Belohnung gerichtet und die Belohnung ist etwas Nährendes, etwas das sich gut anfühlt für den Affen, daher glaube ich, dass die Bewegung des Rollstuhls durch Gedanken und Gefühle zustande kommt. Über Anastasia durften wir erfahren, dass sie allein mit ihrer Kraft, das Ohr eines Angreifers aufzulösen begann und danach die Pistolenkugeln die auf sie abgeschossen wurden ebenfalls auflöste, sodass sie diesen Angriff überleben konnte. Ich erwähne das, weil seit Uhrzeiten der Mensch Fähigkeiten hatte, von denen wir heute „fortschrittlich“ nur träumen können, also weit abgeglitten sind von dem was wirklich als Fähigkeiten im ECHTEN MENSCHEN steckt.

Dass das Gehirn, wie im Video behauptet wird, ein unmittelbares Ergebnis der Evolution ist, wage ich zu bezweifeln. Die Evolutionstheorie selbst steht ja in Opposition zum Kreationismus – möglicherweise ist jedoch die Schöpfung und ihr fortwährendes WERDEN beides also Kreation und Evolution wahrscheinlich noch mehr, nämlich auch Konstruktion, der eine Seele eingehaucht wurde.

Das Gehirn ist jedoch maßlos überbewertet, solange nicht erklärt werden konnte, warum Menschen ohne Gehirn intelligent sind und sich bis zur Obduktion nach dem Tod von den anderen Menschen nicht unterschieden, ist und bleibt die Gehirnforschung mangelhaft, um nicht zu sagen armselig 😉

Fakt scheint andererseits zu sein, dass man die Menschheit durch ganz künstliche Zweibeiner ersetzen möchte, weil irgendeine Spezies, den Planeten Erde haben möchte und dieser dabei der Mensch im Wege steht.

24.9.2019 by AnNijaTbé

23.09.2019

~~~~~~

Ein künstliches Nervengeflecht für die ganze Welt wird seit Monaten auf YouTube massiv beworben:

ARTIFIZIELLE INTELLIGENZ = AI – und – ARTIFIZIELLES NEURONALES NETZWERK = ANN – die künstliche Welt

 

%d Bloggern gefällt das: