Denkwerk 20 66 – es geht heute um Österreich

25.03.2020

Meinte Müller, dass Österreich einen Friedensvertrag hat?
Davon wissen wir aber nichts – denn der Staatsvertrag aus 1955, der fälschlich vom Volk allgemein auch als Friedensvertrag angesehen wurde, ist kein Friedensvertrag.
Was selbst den Staatsvertrag anlangt hat Österreich dieses Abkommen mehrmals verletzt nicht nur durch den Beitritt zur EU, sondern auch durch die Teilnahme an NATO-Aktionen – wodurch die immer währende Neutralität verletzt wurde. Wir, das Volk der Österreicher waren mit beidem NICHT einverstanden, aber wir wurden von den jeweiligen Regierungen genau so betrogen wie die Deutschen Völker unter Merkel.
Zuletzt hat man in Österreich auch noch die Kasernen entweder verkauft oder einfach geschlossen und viele Polizeistationen aufgelöst – auch damit waren wir nicht einverstanden.
Hätten die Österreicher einen offenen Kampf gegen die Regierung anfangen sollen ist hier die Frage????
Ab einem gewissen Punkt wäre auch ein solcher offener Kampf nicht mehr möglich gewesen, denn die vielen Immigranten wären dafür niemals zu gewinnen gewesen, denn diese fühlten sich ja niemals als Österreicher und dem Land daher auch nicht verpflichtet. Wo genau das österreichische Militär steht ist auch noch eine gute Frage, diese scheinen gänzlich verstummt zu sein und hätten eigentlich bei den Verletzungen der immer währenden Neutralität schon einschreiten müssen – doch diese haben ja das Gegenteil gemacht und sich an dieser Verletzung beteiligt.
Das ging sogar so weit, dass offen davon gesprochen wurde, unsere Neutralität sei längst aufgehoben, doch dagegen hat sich das Österreichische Volk so vehement gewehrt, dass die immer währende Neutralität immer noch Geltung hat und daher gültig ist.

Ich meine, dass JETZT der Zeitpunkt gekommen ist, dass die Alliierten endlich etwas zu unserer Lage sagen oder direkt einschreiten und unsere ferngesteuerte Regierung absetzen.

So lange wir keine Klarheit in Österreich haben, können auch keine Verhandlungen mit Ungarn und den anderen Staaten geführt werden, sodass wir uns wieder in einem großen Reich vereinen können.

Österreich ist ein besetztes Land gleich wie Deutschland. Ich bitte hier um Klarheit, wer kann hier mal den Zustand Österreichs mit gültigen Dokumenten belegen.
Wir wissen dass die HLKO und die Genfer Konvention in Österreich gelten.
„Beide sind Bestandteile des humanitären Völkerrechts und gelten in Österreich“
Diese Beiden Abkommen gelten also nicht nur für Österreich, sondern für alle Unterzeichner und besagen daher nichts spezielles für Österreich, außer dass auch diese Abkommen in Österreich ständig verletzt werden.
In Österreich gilt außerdem immer noch die Kriegsgefangenenpost.
Aber die Alliierten lassen auch dazu nichts von sich hören.
Wir hängen wirklich in der Luft – mit der aktuellen von Soros gesteuerten Regierung erst recht.
Die FPÖ hatte bereits den Weg in Richtung Ungarn angetreten – was machen wir aber jetzt?
Wir brauchen einen Friedensvertrag genau so wie Deutschland!
Es gibt auch immer noch die Habsburger – ob diese Österreich erneut übernehmen könnten – sodass wir mindestens einen Nationalstaat bekommen?
Müller hat Recht – wir Österreicher müssen in die Gänge kommen und was tun!
AnNijaTbé am 26.3.2020 des zeitmanipulierenden gregorianischen Kalenders.
KIN 214 – BOLON KAN – Same 9 – im reformierten Maya-Kalender
Österreich und Visegrád kann schon eine gangbare Lösung sein über die endlich einmal öffentlich geredet werden sollte.
In dem folgenden Beitrag habe ich viele Überlegungen eingebracht – bitte lesen und darüber sinnieren auch Kommentare und Meinungen dazu wären gut.

Was hat Israel mit der Visegrád-Gruppe zu tun? (Valeriy Pyakin 2019.02.25) | AnNijaTbé gibt Sinnierungsanstoß

~~~~

Was ich als Künstlerin für Österreich tun konnte war, den Österreichadler zu heilen und ihn mit den Begriffen der Ethik zu versehen, ohne jene kein Volk in Frieden und Glück leben kann.

Matthias Weik und Marc Friedrich – Ökonomen / Folker Hellmeyer – Chefanalyst der Bremer Landesbank – 2014 | Kommentar von AnNijaTbé

Eine wirklich interessante Diskussion!
Bill Gates sagte („Wir werden auch in Zukunft Bankgeschäft brauchen, aber keine Banken mehr„) – also nur noch bargeldlose Buchungen… ist die Konsequenz aus dieser Aussage. Da kommt doch sofort die Frage auf wer besitzt den überdimensionierten Computer auf dem alle Buchungen vorgenommen werden und wer manipuliert oder programmiert diesen Computer???

Die Aussage von Bill Gates kann also nicht die Antwort sein, nach der wir suchen!

„Wie macht es die Natur?“ ist meine Standardfrage.

Braucht die Natur Geld um zu funktionieren?

Man denke daran wie sich die Bäume untereinander verständigen, das ist ein riesiges Netzwerk und es ist nicht vom Menschen gemacht. Auch wir Menschen sind durch ein riesiges Netzwerk miteinander verbunden, das hat Dr. Rupert Sheldrake herausgefunden, es sind die morphischen Felder, die aber vom Menschen bewusst gar nicht genutzt werden, lieber glaubt man an den Handykontakt.

Leute, wir sind derzeit wahrlich am weitesten von einer NATÜRLICHEN ORDNUNG entfernt, aber genau das ist unsere Chance um zu einer menschlichen NATÜRLICHEN ORDNUNG in unseren Gesellschaftsformen zu finden, die ebenfalls geändert gehören. Wir können Systemen die vollkommen verdorben sind und gar nichts göttliches, gar nichts natürliches mehr an sich haben, keine richtige NATÜRLICHE ORDNUNG oben drauf setzen. Es bleibt daher auch kein anderer Weg offen, als grundlegende Systemänderungen.

Der Baum, der in der Wurzel faul geworden war, fällt in der Natur von alleine um, dient danach aber noch vielen Käfern und Gewürm als Nährboden…
Unsere DÄMONkratien und wie die Systeme alle heißen mögen werden wie ein Bäume mit fauler Wurzel umfallen oder sind bereits umgefallen, werden aber weiterhin solange von „Kleinvieh“ besiedelt werden, solange aus dem Stamm noch Nahrung gesaugt werden kann. Neue Besiedlung eines solchen Baumes wird es nicht geben können, auch nicht mit Immigranten!

Das Alte auch Falsche, das für bessere Erkenntnis nötig war, wird also nicht von einem Tag auf den anderen völlig verschwinden, es wird solange erkennbar sein, bis es zu Staub zu Humus umgewandelt wurde. Das braucht seine Zeit, die nicht zu beschleunigen ist. Es dauert solange wie es eben dauert, in diesem Prozess muss darauf geachtet werden, das der Zerfalls (das machen wir ja bereits seit Jahren), der durchaus auch begleitet werden soll, nicht neue Triebe bekommt und damit einen gefährlichen Wildwuchs einleitet, sodass das Falsche wieder aufleben können würde. Das muss kontrolliert und verhindert werden.

In der Natur werden aus gesunden Samen, gesunde Bäume heranwachsen. Beim Menschen heißt das, dass nur solche Kinder auf die Welt gebracht werden sollen, die durch eine natürliche Vereinigung in Liebe, zwischen Mann und Frau zustande gekommen sind.

Wie unsere Zukunft auf der Erde aussehen wird, werden wir weitestgehend in den nächsten Monaten erfahren. Jene, die daran sind richtiges zu tun, haben auch Lösungen gefunden, die für alle gut sind – darauf dürfen wir uns freuen – aber nicht die Hände in den Schoß legen. Jeder bringe in das gemeinsame Feld ein, was er an Ideen gefunden hat, sodass die guten Kräfte sich damit ernähren können und diese zum Wohle alle sich einsetzen.

Jeder arbeite an sich selber, an der eigenen Ethik, dem eigenen Denken, der inneren Wahrheit, den gebrauchten Worten. Man belüge sich nicht länger selber, nur weil die Wahrheit so unerträglich erscheint, weil das EGO (der Verstand) es nicht ertragen kann, NICHT immer RECHT gehabt zu haben. Diese niedere Ebene aller Entwicklungen muss überwunden werden und zwar von jedem Einzelnen selber. Wer nicht zugeben kann mit seinen Behauptungen und Meinungen völlig daneben gelegen zu haben, so dem so wäre, DIESER würde nur einer JENER sein, DER vom nächsten Sturm weggeblasen werden würden, weil er seine Kinderschuhe der eigenen Entwicklung nicht freiwillig, also nicht selber ausziehen will.

Wo ein Wille ist ein Weg!
AnNijaTbé am 17.3.2020 = 2.4.2020 in NATÜRLICHEN JAHRESKALENDER – OXLAHUN MEN

>>Mit dem abgehobenen kollektiven Geist, als ordnende Kraft, wird Vollendung erreicht<<<

***

15. AZK: Vortrag von Dr. Ing. Erwin Thoma „Die geheime Sprache der Bäume“ | 04.09.2018 | www.kla.tv

***

Unsere Wälder ~ Die Sprache der Bäume

***

 

25.07.2014

Denkwerk 20 47 – Der österreichische Beitritt zur EU-war vertragswidrig… !!!

28.02.2020

Müller bezeichnet offenbar den Staatsvertrag aus 1955 als Friedensvertrag – was ich und auch andere nicht so sehen können – denn ein Friedensvertrag müsste doch mindestens auch Friedensvertrag genannt werden und danach wäre, bzw. nach getätigter Reparationszahlung wäre das Land und dessen Landesbürger souverän.
So…, heute sind wir Österreicher weder souverän noch frei, noch haben wir echten Frieden.
und… was Müller sagt ist obendrein auch richtig, im Staatsvertrag ist es Österreich verboten, sich jemals in irgendeiner Hinsicht mit Deutschland zu verbünden und das ist auch durch den Beitritt zur EU gebrochen worden, denn die EU ist ein Bündniskonstrukt, in welchem auch Deutschland vertreten ist!!!
So neben bei muss ich erwähnen, dass das Österreichische Volk in die EU hineingelogen und hineinbetrogen worden war, denn der Österreicher hat in Wahrheit NEIN zur EU gesagt. Wir hoffen, dass endlich einer der Wahlhelfer den Mund aufmacht und öffentlich erzählt was er erlebte, nachdem die Wahllokale nach außen geschlossen worden waren… !!!!
AnNijaTbé am 29.2.2020
%d Bloggern gefällt das: