Drunvalo Melchizedek We WILL NEVER forget the Mayan calendar update 2017

Sehr interessantes Interview mit Drunvalo Melchizedek!
Immer wieder weise ich darauf hin, dass das auch hier gezeigte Titel-Bild des Videos, NICHT der MAYA-Kalender ist, sondern der Azteken-Kalender. Es wird allerdings hauptsächlich über den Maya-Kalender und gar nicht über den Azteken Kalender geredet.

Die Azteken sind sehr betrübt darüber, dass ihr Kalender, der ein 24 Tonnen schwerer Basaltstein ist, als Maya-Kalender bezeichnet wird. Der Kalender der Azteken ist deutlich anders als jener der Mayas.

Nun noch eine weitere Anmerkung:

Bei Minute 47 im folgenden Video, empfiehlt Drunvalo das Bewusstsein einfach zu ändern, weil du damit auch den Körper austauscht, das klang so als könnte man das Bewusstsein wechseln wie Kleider und damit auch gleich einen anderen Körper bekommen – wie bitte???

Wie soll der Mensch „ein anderes Bewusstsein tragen“, wenn er einerseits sein eigenes Bewusstsein gar nicht erfassen kann, wenn das Wechseln des Bewusstseins auf einfache Weise gar nicht möglich ist, Bewusstsein auch nicht getragen werden kann, sondern sich durch Erfahrung entwickelt wird?! Man muss also solche Aussagen zum Bewusstsein immer wieder relativieren.

An dieser Stelle möchte ich auch an die Aussage zu 2012 des berühmten Biologen Rupert Shaldrake erinnern, der aufklärte, dass die Wissenschaft noch keine Ahnung hat, was das Bewusstsein überhaupt ist.

Esoteriker und NEW AGEler (leider ist Drunvalo auch ein NEW AGEler) sind Anhänger einer angedachte Einheitsreligion für die Menschheit, die sich bisher NEW AGE nennt. In Religionen muss nichts BEWIESEN werden, der Mensch MUSS allerdings GLAUBEN was ihm die Religion vorschreibt und wenn es noch so verworfen oder niemals zu beweisen war, so er nicht als Häretiker verdammt werden will

Der Mensch tut natürlich gut daran seinen Visionen oder Impulsen nachzugehen, ehrlicher Weise muss er aber auch sagen, was bewiesen wurde und was reine unbewiesene Theorie, Vorstellung, Vision oder Idee ist.

Wurde eine Theorie niemals bewiesen, gab es auch nichteinmal einen Ansatz eines Beweises, darf diese nicht als Fakt „verkauft“ werden, denn da landen wir dann ganz plötzlich in einem Glaubenssystem.

Allgemein: Wenn einer nichteinmal definieren kann was Bewusstsein ist, dann sollte er seine Arbeit vordergründig nicht auf das Bewusstsein aufbauen oder sogar davon abhängig machen.

Bei Drunvalo ist das, soweit ich es bisher erkennen konnte zwiespältig, er hat vieles bewiesen und es war auch bei ihm gewesen, wo die Kogis außerkörperlich gelandet sind, weil sie offenbar bei ihm oder bei seinen Schülern das Licht sahen, das sie als Leben bezeichnen.

Freunde von mir, die Drunvalo Anhänger sind, erzählten wir von großen Erlebnissen bei seinen Seminaren. Er selber spricht davon, dass er gesendet wurde…

Also, mit diesem etwas längeren Vorwort, empfehle ich das folgende Video und bitte gleichzeitig darum generell alles kritisch aber dennoch offen an sich heran zu lassen und zu prüfen. Nur der, der selber beginnt zu prüfen, Gesagtes auszuprobieren zu hinterfragen, der wird weiter kommen, weil er selber die Fakten dazu findet, die man Wahrheit nennt, welche für einen dauerhaften Frieden auf der Erde benötigt wird.

Es gibt natürlich auch noch andere Videos mit Drunvalo, die interessant wären, aber nur für jene, die fähig sind zu relativieren und nicht alles a priori für bare Münze nehmen. Zur Zeit der harmonischen Konvergenz 1987 und danach nahmen wir alles für bare Münze und wurden bitter enttäuscht, denn bis heute ist von den vielen NEW AGE Versprechen gar nichts eingetreten, gegenteilig ist der Zustand auf der Erde gerade jetzt schlimmer als wir es uns je vorstellen konnten.

Aufzugeben ist aber auch keine Option – daher liebe Freunde – Kopf hoch und an Erfahrung reich geworden – weiter machen… 🙂

In lake’ch
AnNijaTbé

think anhxr

Published on Dec 11, 2017

Grundfreiheit – Meinungsäußerung – AN die Welt zum heutigen Tag

Danke Daniel, das ist ein wirklich wichtiger Aspekt zur FREIEN Meinungsäußerung – daher soll diesem ein eigener Beitrag gehören:

Gewiß, jeder hat das Recht, seine Meinung frei zu äußern; das Recht aber, diese Meinung mit der Wahrheit zu identifizieren und für den Andersdenkenden [damit] Scheiterhaufen zu errichten, das hat er nicht.
Hedwig Dohm

(1831 – 1919), deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin

https://www.aphorismen.de/zitat/221528

Auslegungen der „freien“ Meinungsäußerung:

https://www.menschenrechtserklaerung.de/meinungsfreiheit-3648/

https://www.bundestag.de/parlament/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01/245122

https://www.menschenrechtskonvention.eu/freie-meinungsaeusserung-9295/

https://www.stadt-wien.at/politik/freie-meinungsaeusserung-meinungsfreiheit.html

Frage am Schluss: Gibt es denn wirklich die FREIHEIT der Meinungsäußerung, wenn diese durch Gesetze und unterschiedliche Auslegungen, je nachdem in welchem Staat oder Rechtskonstrukt sie ZUSÄTZLICH behandelt bzw. ausgelegt wurde und daher mehr als die Worte :FREIE MEINUNGSÄUSSERUNG, als RECHT für jeden zu finden sind?

Meinung am Schluss: Die Aussage von Hedwig Dohm kann allerdings nicht unbeachtet bleiben, denn eine Meinung ist nicht unbedingt auch die Wahrheit, sie sollte aber zur Wahrheitsfindung dienen und nicht für Machtmissbrauch herhalten.

last but not least: Freiheit bedingt der Würde und die Würde bedarf der Freiheit, denn sie, die Würde ist der Weg der Seele, das WERDEN des Menschen!

AnNijaTbé am 7.1.2019 bzw. Mo dem 17.1.2019 KIN 43 im Natürlichen Kalender

Das Opfer der Eule


Quelle: http://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/413154

*

Das Opfer der Eule

Heute erzähle ich euch eine bemerkenswerte Geschichte, die sich in meinem Leben vor vielen Jahren zu trug.

Nach einem Besuch in Stockholm war ich mit meinem damaligen Lebensgefährten auf der Rückreise nach Wien. Die Abreise verzögerte sich ständig und blieb auch irgendwie ungewiss wann sie denn wirklich sein würde, denn jene Person, die wir zurück nach Wien bringen sollten, konnte sich letztlich nicht entscheiden, ob sie nicht doch lieben in Stockholm bleiben würde oder nicht.

Inzwischen sind, wie gesagt, nachgerechnete 46 Jahre vergangen und die Person lebt immer noch in Stockholm.

Als wir damals irgendwann genug von dem HIN und HER hatten und beschlossen nun auf jeden Fall aufzubrechen, war es Nacht geworden, aber wir brachen dennoch auf, denn in der Nacht kommt man meist sogar besser voran. Die Straßen waren leer, kaum je begegnete uns ein Auto, es lag eine unheimliche Stimmung in der Luft, gleichzeitig war diese Leere und das Licht der Finsternis aufregend und spannend.

Wir konnten also je nach Belieben so schnell oder langsam fahren wie wir wollten. An beiden Straßenseiten der Autobahn auf die wir inzwischen gelangt waren, ca. 200km südlich von Stockholm war dichter Wald und sonst nichts.

Plötzlich sahen wir einen großen Vogel rechts im Wald auf flattern und direkt auf unser Auto zukommen, es gab einen Schlag und wir dachten nun ist uns der Vogel ins Auto geflogen. Also blieben wir stehen und sahen nach was passiert war. Wir konnten jedoch keinen Vogel sehen und hatten am Auto auch keine Spuren gefunden, also fuhren wir weiter und meinten es wäre wohl doch ein Stein gewesen der gegen die Bodenplatte geschlagen hatte.

Nach diesem seltsamen Ereignis waren wir beide sehr still und irgendwie betroffen, wie auch nachdenklich, da fing das Auto zu rumpeln an und fuhr plötzlich nicht mehr weiter. Was wir auch probierten, der Volvo ließ sich nicht mehr starten, gab schlichtweg auch gar kein Geräusch von sich.

Was tun, war die Frage…?

Gar nichts konnten wir tun, denn es gab ja weit und breit nichts. Natürlich wussten wir auch nicht wie weit entfernt es eine Tankstelle oder einen Ort geben würde, also blieben wir im Auto sitzen und dachten zu warten bis die Straße wieder belebt sein würde.

Es dauerte aber nicht lange und ein Auto tauchte auf der Gegenfahrbahn auf, dem wir zu winkten und hofften, dass der Hilfe senden würde. Nun dauerte es aber ziemlich lange, bis dass ein Auto auf unserer Spur auftauchte und direkt bei uns stehen bleib.

Der Fahrer war jener, der davor auf der Gegenfahrbahn gekommen war. Er meinte, dass es noch ca. 3 Stunden dauern würde bis bei der nächsten Tankstelle die auch noch ca. 20 km weiter entfernt in einem kleinen Ort war, aufsperren würde. Es gäbe aber eine Raststätte, welche die ganze Nacht offen hat, meinte der Fahrer. Olle hieß er, wir hatten einander inzwischen vorgestellt. Olle meinte also, er würde uns bis zur Tankstelle abschleppen und mit uns dann gerne zu der Raststätte fahren wenn wir wollen. Er würde mit dem Tankstellenbesitzer später reden, den er gut kannte und auch eine Autowerkstätte hatte, bot er an.

Wir waren mit allem dankbar einverstanden und luden Olle zu allem ein ,was er in der Raststätte konsumieren wollte, was Olle aber ausschlug, gegenteilig lud er uns ein, überdies waren wir dort auch die einzigen Gäste.

Nun konnten wir uns entspannen miteinander unterhalten, alle wichtigen Vorbereitungen waren erledigt gewesen.

Da ich gut Schwedisch spreche, fragte ich Olle, was er denn zu dieser Stunde auf der Autobahn wollte, bzw. wohin er den fahren wollte. Olle begann traurig zu erzählen, dass er zu dem Schluss gekommen war, sein Leben hätte gar keinen Sinn mehr, nachdem ihm seine Freundin verlassen hatte und er daher beschlossen hatte, sich in dieser Nacht umzubringen, wenn wir nicht auf der anderen Seite der Autobahn Hilfe gebraucht hätte, wäre er jetzt ganz sicher schon tot, meinte Olle trocken und klar.

Ich war tief erschüttert und zunächst still.

Dann übersetzte ich meinem Freund was Olle erzählt hatte, da war dieser auch erschüttert.

Nach einer Weile begann ich über die schönen Dinge des Lebens reden, auch darüber, dass man niemals weiß was noch alles vor einem liegen würde und sich das Leben ständig verändere, so man sich nicht in die Trübsal fallen lassen würde. Dann sagte ich direkt zu Olle, dass es wirklich schade wäre um einen so lieben Menschen wie er einer ist, dem wir so dankbar sind, da er so hilfsbereit ist.

Ich machte vorsichtige Anstalten Olle umarmen zu wollen, ich wollte ihm unsere Dankbarkeit fühlen lassen, nach kurzem zögern ließ Olle die Umarmung zu und begann zu weinen. Mir fiel ein Stein vom Herzen und ich fühlte Olle nun gerettet. Er versprach mir sogar, nie wieder einen Selbstmordversuch zu machen, was mich wirklich sehr beruhigte.

Danach plauderten wir noch von unseren Erlebnissen und hatte sogar Spaß miteinander bis es endlich 6h morgens geworden war. Olle fuhr uns zu der Tankstelle die nun tatsächlich schon offen hatte und er sprach mit dem Tankstellenbesitzer, den er wirklich gut gekannt haben musste.

Man schleppte nun den Wagen in die Werkstätte auf die Hebebühne und begann das Auto hoch zu heben. Zwei Leute machten sich dran zu untersuchen und zu prüfen schüttelten ab und an den Kopf, waren ratlos, ließen aber nicht nach herausfinden zu wollen worin denn der Fehler läge.

Das erste was gefunden worden war und für mich sowie für meinen Lebensgefährten ein echter Schock gewesen war, war der Kopf einer Eule der unten irgendwo am Auto klebte. Mir drehte es gleich den Magen um und Tränen schossen in meine Augen, bis heute kann ich diesen Moment nicht vergessen.

Der große Vogel war also eine Eule gewesen, die sich offenbar von unserem Auto köpfen ließ, also „Selbstmord“ begangen hatte!

Endlich hatten Die Mechaniker den Fehler gefunden, nachdem sie schon einiges ausgebaut hatten, wobei die Sachen alle keinen Fehler hatte bis auf… das kleine Ding…

…niemals hatte ich einen so kleinen Defekt gesehen, der ein tonnen-schweres Auto zum Stillstand zwang. Ein winziges Eck der Benzinpumpe war innen drinnen abgebrochen nicht größer als ein halber Zentimeter. Wir hatten Glück, es gab in dieser Werkstätte auch eine Ersatz-Benzinpumpe. Die Eule hatte offenbar mit ihrem Selbstmord die Benzinpumpe erwischt und uns dadurch zum verweilen gezwungen.

Schweden habe ich als ein wirklich mystisches Land erlebt, nicht nur die Geschichte waren außergewöhnlich, welche mir die Menschen erzählten, oft waren diese auch unheimlich und sehr oft auch unglaublich. Geister und unheimliche Erscheinungen waren in Schweden nichts ungewöhnliches gewesen, wie mir schien, denn nahezu jeder hatte solch eine Geschichte parat. Ich war in meinem Element, immer schon faszinierte mich das Mystische.

Die Atmosphäre und Stimmung in dem großen wenig besiedelten Land ließen mich eine unendliche Weite spüren, wie ich sie nirgends sonst auf der Welt fühlte. Ich hatte dieses Land wirklich lieben gelernt, trotz 5-monatiger Finsternis pro Jahr.

Ich grübelte über dieses Ereignis und warum sich die Eule opferte, also in unser Auto geflogen war? Wir fanden aber den Körper gar nicht, auch hatten wir den Kopf nicht entdeckt gehabt.

Nach langen Überlegungen bin ich zur Überzeugung gekommen, dass sich diese Eule geopfert hatte, damit ein Mensch gerettet werden konnte.

Für einen Schweden eine logische Schlussfolgerung und für mich auch, denn alles hat auch einen tieferen Sinn, den wir oberflächlich oft nicht erkennen. Olles Leben musste gerettet werden, sagte mir der spezielle Freitod der Eule. Warum weshalb wozu, weiß nur Gott und das Leben.

Wer hätte einer Eule so viel Liebe und Selbstopferung zugetraut?!
Nicht von ungefähr ist die Eule das tierische Symbol der Weisheit!
Wenn man ein Symbol für Weisheit abfragt, kommt praktisch nur die Eule!

Mutter Natur kann sich also auf die Weisheit der Eule verlassen, wenn es denn sogar ums Leben geht.

Immer noch bin ich tief berührt von diesem Ereignis, als wäre es erst gestern gewesen.

In Demut für die Natur und ihre Wesenheiten

by AnNijaTbé am 29.12.2018 – bzw. Sa. den 8.1.2019 des Natürlichen Kalenders mit meinem Geburts-Kin Strasse/Mensch 6 – EB UAC – Copyright

~~~~~

Owl’s Unusually Close Friendship With A Cat

You Should Know ?

Published on Mar 11, 2018

OWLS – Owl Documentary (HD) Amazing Film, Harry Potter Birds (Earth Documentaries)

Published on Mar 4, 2017

AN die Welt zum heutigen Tag – das Wesen der Gewalt

Wer nicht hören will muss fühlen!

gewal(d)tig

gewalt , masc. und fem. (in der heutigen schriftsprache ebenso wie in unseren ältesten denkmälern nur femininum), verbalsubstantiv, frühzeitig neben dem verbum (giwaltan, giwaldan) belegt; vgl. angelsächsisch geweald, -wald m. n. (power, strength, might, efficacy … empire, rule, dominion, mastery, sway, jurisdiction, government, protection, keeping, a bridle-bit, potestas, facultas, imperium, dictio, arbitrium, jus, cannus). Bosworth 464a; weald, power. ebenda 1171b; altnordisch vald n. (macht, gewalt, kraft, ursache) Möbius altnordisches glossar 489; altsächsisch giwald fem., friesisch wald, mittelniederdeutsch wald vgl. sp. 4913. die häufigkeit der verwendung und die ausdehnung des bedeutungsumfangs, die schon das erste litterarischehttp://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GG13255#XGG13255

~

AN die Welt zum heutigen Tag

Das Wesen der Gewalt wurde nicht erschaffen, um sie, die Gewalt für Willkür und Machtmissbrauch einzusetzen, sondern um jene zu stoppen, die aus Selbstsucht, Machtgier, Neid und Anmaßung sich über die Mehrheit der Anderen stellen. Wer nicht hören will muss allerdings oftmals ebenfalls mit der Gewalt Bekanntschaft machen, dies gilt auch für Ignoranz oder Leichtsinn.

Gewalt-Missbrauch: Es sind jene, welche mit Heimtücke, Lüge, Betrug und List ihre egoistischen destruktiven Pläne nicht durchsetzen konnten, als letztes Mittel Gewalt anwenden, die sie sich selber legitimiert haben und daher missbrauchen. Dadurch auch jene reinen Herzens Opfer werden, was ganz bestimmt nicht gottgewollt ist.

Tod und Zerstörung ist die Antwort auf diesen Missbrauch, der selbst jene, welche die Gewalt missbräuchlich gegen den Willen der Vielen und die Natur einsetzen, unglücklich, unzufrieden, hässlich und verdorben macht.

Der letzte Sturm wird diese Verkommenheit von der Erde fegen wie die abgestorbenen Äste eines Baumes und nur jene überleben lassen, die wahr und lebendig sind.

Davor wird allerdings eine Selbstreinigung durch den Tod von Massen stattfinden, welche dem Aufstieg der Menschheit und der Erde durch Feigheit und Unentschlossenheit, durch Anmaßung und Selbstüberschätzung, vor allem aber aus Bequemlichkeit als Mitläufer der verderblichen Systeme, eine schwammige nahezu undurchdringliche Barriere ihrer Verdorbenheit errichteten, welche das wahre Leben verhindert und daher beseitigt werden müssen, denn das Leben hat für Mensch und Natur den Fortschritt des Aufstiegs und nicht einen endgültigen Untergang vorgesehen.

Daher…

Grundfreiheiten nutzen!
Was nicht genutzt wird, gerät in Vergessenheit und löst sich langsam auf!

Bevor ich diese Welt wieder verlassen werden, nutze ich die Freiheiten, welche der gesamten Menschheit als göttliches Geschenk gegeben worden waren und kein Mensch und kein System das Recht hat mich um diese Freiheiten zu beschneiden. Also sagen ich frei und ungebunden, was ich zu sagen habe, um damit zu tun, was aus meinem Innersten an die Oberfläche drängt und zum Wohle aller sein möge.

Die Freiheit kann nur durch die Würde gedeihen!
Frieden kann nur durch Wahrheit erreicht werden!

In Demut vor der unendlichen Schöpfung

by AnNijaTbé am 5.1.2019 des Natürlichen Kalenders – geführt durch Ox Muluc (Wasser 3)
26.12.2018 der manipulierten Zeit des gregorianischen Kalenders

Nachsatz und Erklärung: Da ich beim besten Willen einen drohenden Krieg nicht aus meinen Visionen für das Jahr 2019 raus bringen konnte, es mir aber an einer Erklärung fehlte, warum dieser Krieg denn sein müsse (so fühlt es sich an), trotz aller Bemühungen ihn abzuwenden, hatte mich das belastet und zu dieser Antwort geführt. Eine Hoffnung verbinde ich allerdings mit meinen diesbezüglichen Schreiben und den Bemühungen anderer auch noch…

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt…
…würde ein Erwachen und deutlich gesetzte Maßnahmen von Vielen in letzter Minute bedeuten!

Richter Gottes – Die geheimen Prozesse der Kirche – Rechtssystem jenseits der Öffentlichkeit :-/

Alles nur, um die Schweinereien der Kirche nach außen geheim zu halten!

Ein Annulierungsgrund dafür, dass einer Kirchenmitglied überhaupt geworden war, ist die Taufe, der er als Baby natürlich niemals zugestimmt haben konnte – daher die Mitgliedschaft wie auch die Sakramente der Kirche hinfällig sind, in Wahrheit niemals gültig waren. Um dieses erste Verbrechen am Menschen rechtsgültig zu annullieren, so einer das beansprucht, hat Papst Benedikt XVI. den actus formalis geschaffen, den mir die katholische Kirche jedoch dennoch seit Monaten verweigert 😦

Das Spiel auf dieser Seite des Lebens zielt letzten Endes nur darauf ab, nach dem Hinübergang die Seelen abzukassieren – denkt bitte mal darüber nach. Mir hat diesbezüglich bereits vor Jahren Jordan Maxwell durch seine Videos (bezüglich Geburtsurkunde) die Augen geöffnet, indem er dies klar aussprach…

Die Kirche fürchtet einzig die Öffentlichkeit, weil sie weiß, dass durch die Öffentlichkeit nicht nur der Kindesmissbrauch, sondern auch alle anderen Verbrechen wie, Kindesraub, Sterilisation von Nativen, Enteignung oder Beerbung durch Nötigung sehr reicher Leuten. Alle Geschädigten könnten sich doch jederzeit wehren, das ist der Kirche bewusst. Gemeinden und bestohlenen Familien könnten zurückfordern, was die Kirche ihnen verbrecherisch, betrügerisch, ja hinterlistig gestohlen hatten.

Es ist höchst an der Zeit, dass verstanden wird, dass das größte und ursächliche Krebsgeschwür für die Missstände auf der Erde der Vatikan ist. Die Schaffung des heutigen (UN-) Rechtssystems ist ja ebenfalls von der RK-Kirche beginnend mit der Hexenverfolgung geschehen.

gbs Koblenz

Published on Nov 30, 2015

Vergelt’s Gott – Der verborgene Reichtum der katholischen Kirche

%d Bloggern gefällt das: