Österreicher ergreift die Chance und wählt euch mit G I L T selber!!!!

Österreicher haben eine Wahl bei der Wahl

Roland Düringer hat einen Aspekt angemerkt, der für mich der EINZIG RICHTIGE ist, „wir brauchen keine Parteien“…
daher ist GILT nicht als Partei zu sehen, sondern als jene Leute, die angetreten sind, um die Parteiendiktatur in Österreich abzuschaffen.

Tatsächlich brauchen wir keine Parteien, wir brauchen lediglich eine Organisation, welche übergeordnete Sachbereiche organisiert und zwar nachdem die Österreicher dazu befragt wurden. In einem Land mit Souveränem Volk muss dieses auch für alle Belange gefragt werden, denn in diesem Land hat nichts zu geschehen, was NICHT vom Bürger, vom Volk beschlossen wurde.

Der Begriff offene Demokratie kann in meinen Augen auch nur eine Übergangsbegriff sein – denn das was wir wirklich brauchen ist eine NATÜRLICHE ORDNUNG auf dieser Welt, also vielleicht beginnen wir damit in Österreich

Demokratie ist in meinen Augen der Schnee von gestern, egal ob partizipativ oder wie auch immer – sie hat sich nicht bewährt, ganz hart sage ich dazu auch, dass die SO genannte Demokratie in der Schweiz auch nichts anderes als Augenwischerei ist – man frage direkt aufgewachte Schweizer.

Eine Abstimmung braucht auch nicht geheim zu sein, sondern gegenteilig sollte auch diese eine offene sein und es sollte danach ausdiskutiert werden, wo die unterschiedlichen Betrachtungen liegen und worin der Konflikt besteht. Eine geheime Abstimmung ist keine Konfliktbewältigung!!!!

Die Anliegen und Forderungen müssen vom VOLK kommen – Düringer verlangt das – BRAVO – aber wie geht es danach weiter?

ICH WEISS, dass JEDER RECHT hat und sogar auch in einer offenen Demokratie recht haben kann und zwar wie folgt. Hiermit bringe ich für GILT meine Vorstellung der weiteren Schritte ein.

Es gibt viele offene Probleme und Sachforderungen. Im Grunde genommen haben alle Kleingruppierungen, die ich immer schon gerne auf einer parlamentarischen Plattform gemeinsam sehen würde, nicht als Partei, sondern jede einzelne Gruppe als FORDERUNGEN für Volksanliegen und deren Durchsetzung. Diese Kleingruppierungen stehen also bereits für bestimmte Projekte, sie brennen für bestimmte Anliegen, sie wissen was sie wollen, sonst hätten sie sich nicht präsentiert und genau dafür sollen sie sich auch einbringen.

Wir unterscheiden zunächst zweierlei Anliegen-Arten:

Einleitung: Wir haben ein Budget – also einen Betrag X für ganz Österreich pro Jahr zur Verfügung – dieser Betrag und nicht mehr kann für unsere Anliegen und Sachprojekte eingesetzt werden und sollte nicht zum Großteil für so genannte Staatsausgaben herhalten, von denen der Bürger bzw. das österreichische Volk gar keinen Nutzen je hat.

Der wichtige Gedanke dabei ist, dass 51% nicht richtiger sein können als 49% – also muss es ganz anders ausgehen, sodass jeder Recht hat. Vielleicht ist es ja der EINE, de eine Idee und zwei Freunde hat, die ihn unterstützen, der einmal die ganze Welt rettet… Man befasse sich mit der Chaostheorie, wahrlich ich meine das ganz aus dem Herzen genau so – jeder hat Recht!!!

1) Sachanliegen – bei Sachanliegen gibt es nur jene die Projekte haben und diese durchsetzen wollen, welche in Prozenten aufgeteilt werden. Ich erläutere das mal genauer und ganz SIMPEL.

100% Energie (Geld) ist für Sachanliegen vorhanden, diese 100% werden prozentual für die Projekte aufgeteilt und zwar so viel, wie sie dafür prozentual an Stimmen erhielten – z.B: 20% Straßenerneuerung, 30% Schulerneuerung, 30% für Regionale Produkte, 20% für Kunstprojekte. Dies sind nur Beispiele, in Wahrheit kann es 100 oder mehr Projekte geben, wenn die Menschen endlich wissen was sie wollen  🙂

Jedes Projekt muss mit dem Team der Durchführenden eingereicht und veröffentlicht werden. Dann wird darüber abgestimmt  =  x% Zustimmung (Volksabstimmung) FÜR das jeweilige Projekt ist gleich x% der Gesamtenergie (Geld) – so bekommt jeder Recht.

Reicht das Geld nicht aus, um das jeweilige Projekt durchführen zu können, wird das Geld für ein Jahr bereitgehalten und kann daher im nächsten Jahr erneut eingereicht werden, dadurch kommt erneut Geld in % der STIMMEN dazu. Dies kann für 3 Jahre so gelten, wurde ein Projekt im 4. Jahr nicht real eingeleitet, fällt das Geld einem anderen Projekt zu, bzw. wird dem gesamten Budget zurückgeführt, für die nächsten Abstimmungen.

Reicht das Geld aber zumindest, um einen kompletten Abschnitt des Projekts zu verwirklichen, kann sofort mit der Durchführung begonnen werden, wodurch das Projekt in den Folgejahren auch an Bedeutung gewinnen kann.

Bekommt einer nur (mindestens) 3 Stimmern für sein Projekt, bekommt er den Betrag dafür, was 3 Stimmen an Prozenten ergeben würden und er hätte damit seine Arbeit entlohnt, kann vielleicht das Projekt verbessern oder gewinnt neue Leute dafür und reicht es im nächsten Jahr erneut ein.

Die Leute, welche für die Projekte gebraucht werden, können bei jedem AMS angefordert oder einfach öffentlich ausgeschrieben werden.

Achtung dies muss präzise ausgearbeitet werden und darf in meinen Augen nur für Österreicher in 3. Generation gelten, denn es kann nicht sein, dass Ausländer kommen und unser Land übernehmen, weil diese noch immer den Zusammenhalt der eigenen Landsleute kennen, was man aber dem Österreicher bereits politisch ABERZOGEN hat. Es gibt in Österreich bereits mindestens ein Dorf mit nur  xxxxx Ausländern, wo sind die neuen Dörfer, welche nur Österreicher bauten, wo einer dem anderen hilft?

Präzise ausgearbeitet würde diese Form der Handhabung unserer Anliegen und dem Umgang unseres Vermögens, zufriedenstellend und zur Freude ALLER funktionieren. Es gäbe wieder sinnvolle Beschäftigung für ganz viele und die Leute könnten neue Hoffnung schöpfen, das gilt natürlich auch für die Einwanderer, die bei uns gar nicht glücklich sind und auch keiner sinnvollen Beschäftigung nachgehen.

2) Ethikanliegen, dabei geht es um Religion und Philosophie – diese Anliegen sind in meinen Augen derzeit vordergründige. All diese Fragen können nur in Volksabstimmungen entschieden werden, wie z.B. „wollen wir den Islam in Österreich, oder gar eine Islamisierung?“ Doch das sind ja nicht die einzigen Fragen, die uns seit langem unter den Nägeln brennen und bisher niemals geklärt wurden. Hier könnte es natürlich zu einem Abstimmungsergebnis von 51 zu 49% kommen, was ein total gespaltenes Volk besagen würde.

Unsere Leute zuerst – also stimmen nur Österreicher 3. Generation ab! Seit mir ein XXXXX persönlich sagte, er sei Österreicher und er fühle sich auch als Österreicher, weil er ja hier geboren wurde, dieser aber in einem Interview damit prahlte „da müssen erst WIR XXXXX kommen, um den Österreichern zu zeigen wo es lang geht“ – habe ich persönlich wahrlich die Schnauze voll und glaube keinem XXXXXX, der in erster Generation „Österreicher“ ist, weil er eben kein Österreicher ist, auch wenn er hier geboren wurde.

Wer in Österreich lebt, soll auch Österreicher sein WOLLEN und sich für DIESES Land einsetzen, und nicht bei einer x-beliebigen Gelegenheit zu einem Ausländer mutieren. Nur der echte Österreicher ist für dieses Land zuständig. Jeder soll sein Land lieben und als seine Heimat bezeichnen und nicht jede Nacht voll Sehnsucht von einer „fremden“ Heimat träumen, weil er nicht da lebt wo er geboren wurde, was für keinen Menschen gesund sein kann. 

Liebe Freunde, ich habe diese und andere Lösungsgedanken tausende Male durch gedacht aber nur rudimentär festgehalten, wie eben erneut, wenn nun die Zeit für richtige Lösungen gekommen ist, dann möchte ich es nicht verabsäumt haben, diese Gedanken erneut anzumerken und für GILT einzubringen.

Mein Projekt wäre übrigens vordergründig die Kalenderänderung, denn mein Anliegen ist eine NATÜRLICHE ORDNUNG und dazu gehört auch ein Kalender, der nach naturgegebenen Fakten ausgerichtet ist, nämlich unserer Sonne…
und nicht einer der Zeitmanipulation, wie der Gregorianische, den wir schon viel zu lange pflegten!

©AnNijaTbé: am 2-11-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Für eine NATÜRLICHE ORDNUNG in Österreich habe ich unseren Adler geheilt – er symbolisiert somit was grundsätzlich zu einer NATÜRLICHEN ORDNUNG gehört, welche möglicherweise mit GILT beginnt, wo erstmals jede STIMME  dafür GELTUNG erlangen möge.

Der neue Aspekt, nämlich die Entlastung der Regierung durch zustimmende Wahl der derzeitigen Regierung, kann nur durch eine Wahl für was Neues aufgehoben werden, was Roland Düringer sehr gut anbietet!

Neuer Aspekt zum Thema – wählen oder nicht!!!???

Was wir wollen – wir sammeln gemeinsam „was wir wollen“

Laotse ~ Moral und Sitte

https://www.gilt.at/

2017/08/18 135963 PK – Beendigung des Kunstprojekts „Meine Stimme GILT“

Gilt mit Roland Düringer bei ZIB24 vom 15 09 2017

Warum immer mehr Menschen für immer weniger Geld arbeiten Wissensmanufaktur – Andreas Popp im Gespräch mit Eva Herman

Veröffentlicht am 21.01.2017

Unter den alternativen Medien befinden sich nach unseren Erfahrungen einige sehr gute, unabhängige Informationsplattformen, die man unter den weitgehend gleichgeschalteten System-Anbietern, auch den Öffentlich-Rechtlichen, eher nicht finden kann. Natürlich gibt es auch dort hin und wieder mutige Journalisten, vor allem aber auch Kabarettisten, die so manche Missstände unverblümt anprangern.

Die Wissensmanufaktur fokussiert sich auf einen maximalen Nutzen-Effekt der Leser und Zuschauer. Aus diesem Grunde veröffentlicht unser unabhängiges Institut sowohl wissenschaftliche Analysen für den hochentwickelten Verstandesmenschen und Intensiv-Forscher, aber auch populärwissenschaftlich aufgearbeitete Zusammenhänge, um gerade den Menschen die Möglichkeit des Einstiegs in alternative Sichtweisen zu ermöglichen, die in immer größerer Anzahl erkennen, dass etwas falsch läuft.

Ein ausschließlich ausgelegter Fokus auf in Ordnungsfragen eingearbeitete Interessenten oder gar Spezialisten stimuliert oft nur eine immer kleiner werdende Gruppe, da mit wachsender Komplexität immer mehr Personen schon alleine aus Zeitgründen abspringen.

Deshalb versuchen wir, neben ausgefeilten Analysen auch mit Kommentaren zur aktuellen Situation oder mit Interviews, die natürlich unseren wissenschaftlichen Arbeiten nicht konträr laufen sollen, auch „neue“ Interessenten zu den Systemfragen zu bedienen.

In diesem Interview befragt Eva Herman den Wissensmanufaktur-Gründer Andreas Popp über Zusammenhänge und Ursachen der sichtbaren Verwerfungen unserer Zeit. Das Interview dürfte für viele Menschen interessant sein, um einen Einstieg in eine eigenverantwortliche Wahrnehmung und Interpretation zu erleichtern.

Kommentar: Die Fließgen haben längst die Schnauze voll und pfeifen bald drauf fleißig für andere zu sein 😦

Das Buch, das Andreas Popp glücklich macht und auf die Wahrheit und Naturgesetze hinweist, in der NS-Zeit sogar verboten wurde ist: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/05/27/abd-ru-shin-im-lichte-der-warhheit/ – es ist unbedingt empfehlenswert und kann möglicherweise auch dich glücklich machen – lieber Leser 🙂

Was kann den Menschen schon mehr glücklich machen, als zu erkennen, dass er selber ein Teil der Natur ist und sich lediglich in diese einzuordnen bräuchten, um rundum glücklich zu sein, auch indem er sich ständig weiter entwickelt.

©AnNijaTbé: am 3-2-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

 

Marxismus – Sozialismus – Globalismus -> Multikulturalismus

Danke Martha!

Multikulturalismus, Globalisierung und politische Korrektheit: Das Zeitalter des „kulturellen Marxismus“

 

Der Marxismus ist wieder zurück. Seine Triebfeder ist die Globalisierung samt ihrer politisch-korrekten Begleiterscheinungen.
Foto: Gustavs Klucis / Wikimedia, gemeinfrei

Der kulturelle Marxismus ist ein neu-heidnisches Glaubensbekenntnis und begegnet uns heute unter dem Deckmantel der Globalisierung. Die Unterstützer verwenden bewusst verharmlosende Begriffe wie „Multikulturalismus“, um die wahre Natur dieser Ideologie zu verschleiern.

unbedingt den ganzen Artikel lesen unter:

Thomas F. Eisenhut BA MA, politisch-analytischer Autor und Vertreter des „New Journalism for Austria“ – Dieser Artikel erschien auf dem libertären Blog www.konterrevolution.at

gefunden bei:  https://www.unzensuriert.at/content/0022687-Multikulturalismus-Globalisierung-und-politische-Korrektheit-Das-Zeitalter-des?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Kommentar: Einen reinen Kommunismus hat es wahrlich niemals gegeben auch nicht in Russland. In den ehemaligen kommunistischen Ländern, gab es mehr ehrliche Forschung und wesentlich mehr Zusammenhalt. Die Leute in den Betrieben waren kreativ, fanden Lösungen und setzten diese sofort um, oft auch aus dem Mangel heraus – Kreativität durch Mangel. All das kann dem Raubkapitalismus, den es jetzt gibt nicht nachgesagt werden, da diese Konsum-Zwangs-Herrschaft VOR ALLEM das Prinzip von TEILE und HERRSCHE und einer Absage an jeglichem kollektiven Zusammenhalt pflegt. Der Kommunismus war also gescheitert, was auch das Thema, bzw. die Analyse dieses Artikels und die Folgen daraus waren, die ich nicht kommentiere. Was die Frankfurter Schule angerichtet hat, wissen wir ja heute besser denn je.

©AnNijaTbé: am 27.12.2016

Nachsatz: Dass der Multikulturalismus ebenfalls gescheitert ist, wusste sogar Frau Merkel, bevor sie anfing eine zerstörerische Politik zu betreiben. Diesen Weg sollten wir daher so schnell wie möglich wieder verlassen, bevor die Schäden irreparabel geworden wären.

Heute hörte ich wieder von der Einstellung eines Deutschen, der meinte man brauche ja die Einwanderer, damit sie den Dreck wegräumen, was die Deutschen selber ANGEBLICH nicht mehr machen wollen!!!!

Leute, was denkt ihr euch eigentlich dabei, wenn ihr solche Aussagen macht, welche Einstellung zu Menschen ganz gleich welcher Kultur habt ihr eigentlich dabei und merkt ihr vielleicht auch, dass die Immigranten längst den Spieß umgedreht haben und die Deutschen sich in jedweder Hinsicht UNTERTAN machen???????????? Sie zerstören unsere Kulturen, lassen uns FÜR sie arbeiten und ZWINGEN uns sogar dazu DEREN DRECK weg zu räumen, weil sie überhaupt nicht Willens sind auch nur den eigenen Dreck zu beseitigen!!!!!!!!!!!!!!!

Wahrlich so ist, der Deutsche ist der Putzlappen von Afrikanern, Türken  und Muslimen ganz allgemein und merkt es noch nichteinmal????? – Wer wagt es angesichts dieser Tatsache noch ÜBERHEBLICH zu sagen, wir brauchen den Fremden , damit sie die Drecksarbeit machen??????

Email von Heinrich Wohlmeyer zu 2 Kandidaten – unbedingt lesenswert – MUSS

Danke Reiner, der Brief von Herrn Wohlmeyer ist so besonders und gut zusammengefasst, dass er zu jeder Zeit, auch noch NACH abgeschlossener Wahl – die ich auch nicht anerkenne – gelesen werden sollte – damit sich keiner Illusionen darüber macht, was auf uns zukommt!!!!!!!!!!!!!

http://empoerungineuropa.heinrich.wohlmeyer.bimashofer.eu/empoerungineuropa.heinrich.wohlmeyer/Heinrich_Wohlmeyer.html

https://i0.wp.com/empoerungineuropa.heinrich.wohlmeyer.bimashofer.eu/empoerungineuropa.heinrich.wohlmeyer/Heinrich_Wohlmeyer_files/DSC02927-filtered.jpg

E-Mail von Heinrich Wohlmeyer via CitizenGO:

Wie Sie wissen, dürfen alle Staatsbürger Österreichs am Sonntag, dem 4. Dezember 2016, ihren neuen Bundespräsidenten wählen. Zwei Kandidaten stehen zur Wahl: Ing. Norbert Hofer und Dr. Alexander Van der Bellen.

… in unserem gemeinsamen Einsatz für Leben, Familie und Freiheit, die uns … zusammenbringen und gemeinsam wichtig sind, sind wir immer wieder erfolgreich, manches Mal müssen wir aber leider auch klein beigeben. Umso wichtiger ist es, dass Sie … gemeinsam mit vielen anderen Bürgern, Chancen für die Stärkung unserer gemeinsamen Werte auch tatsächlich wahrnehmen. Eine solche Chance ist die Bundespräsidentenwahl in Österreich am Sonntag, dem 4. Dezember 2016.

Als Entscheidungshilfe nachstehend ein Vergleich der Positionen der beiden Kandidaten zu Themen, die uns als Unterstützer von Leben, Familie und Freiheit wichtig sind:

LEBEN:

Dr. Alexander Van der Bellen:
Zur Frage, wie er zur Abtreibung auf Krankenschein stehe, meint Dr. Alexander Van der Bellen: „Im Grunde genommen gehört das [die Abtreibung] von der Krankenkasse übernommen, gerade bei jenen Leuten, die eben nicht beliebig über Einkommen verfügen können und diese nicht unerheblichen Kosten nicht auf sich nehmen können. […] Aber wenn ein Kind geboren wird, schenke ich der Gesellschaft nix. Dem Kind wird Leben geschenkt von seinen Eltern, da brauch ich net das pathetische Gebrabel von wegen der Gesellschaft Leben schenken.“ (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=bTwGliKYHtI, ab Minute 4:52, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Am Ende des Lebens bietet die Gesetzeslage in Österreich grundsätzlich einen guten Schutz. Am Anfang des Lebens ist es überhaupt nicht geschützt. Zum einen gibt es seit Mitte der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts die Fristenlösung. Leider werden in Österreich bis heute keine Statistiken darüber geführt, wie viele Abtreibungen jährlich durchgeführt werden. Seit der Einführung waren es wohl einige hunderttausend. Noch dramatischer scheint mir die Situation für behinderte Kinder. Diese dürfen bis zum Tag der Geburt im Mutterleib getötet werden. Das bedeutet, lebensfähige Kinder dürfen getötet werden. Diese Vorstellung ist unerträglich, seit Jahren kämpfe ich dafür, dass der eugenische Schwangerschaftsabbruch verboten wird.“ (Quelle: http://kath.net/news/54965, aufgerufen 10.05.2016)

EHE und FAMILIE:

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Ein Vorurteil, das sich in der Gesellschaft hartnäckig hält, ist, dass Kinder nur dann gut aufwachsen können, wenn sie einen Vater und eine Mutter haben. ExpertInnen betonen jedoch, dass das nicht stimmt, weil es lediglich wichtig ist, dass das Kind zwei Beziehungs- und Ansprechpersonen hat. Für die Entwicklung einer positiven Geschlechtsidentität braucht es nicht unbedingt Eltern beiderlei Geschlechts.“
(Quelle: http://meinparlament.wienerzeitung.at/p/739/alexander-van-der-bellen/?site=question&topic_id=7, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Durch ein Kind wird eine Lebensgemeinschaft von Mann und Frau zur Familie. Sie ist die Keimzelle unserer Gesellschaft, eine organisch gewachsene Einheit, in die sich der Staat möglichst wenig einmischen soll. In Zeiten, wo jede zweite Ehe geschieden wird, ist auch der Familienbegriff gewachsen. So ist das Bild einer idealen Familie mit Mutter, Vater und gemeinsamem Kind um Alleinerzieher mit Kind, ebenso wie diverse Patchwork-Formen zu erweitern. Die Ehe hat eine Sonderstellung und ist Mann und Frau vorbehalten, da aus dieser Verbindung auch Kinder auf natürlichem Weg hervorgehen können. Daher sollten andere Formen des Zusammenlebens – wie bei gleichgeschlechtlichen Paaren – nicht durch ein Adoptionsrecht gefördert werden, da ich für die heranwachsenden Kinder hier große Probleme sehe.“ (Quelle: http://familie.at/site/oesterreich/presse/aktuelles/article/3290.html, aufgerufen 10.05.2016)

FREIHEIT:

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Gleiche Rechte für alle Menschen bedeutet mitunter besonderen Schutz für Minderheiten oder Menschen, die Diskriminierung ausgesetzt sind. Das wird besonders deutlich, wenn wir den Blick über die Grenzen Europas in autoritäre oder diktatorische Regime wenden.“ (Quelle: http://kath.net/news/54965, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„In den letzten Jahren wird in Österreich immer mehr und immer weiter geregelt, die Bewegungsfreiheit für den Einzelnen wird dabei immer weiter eingeschränkt. Vor allem für die Wirtschaft, die kleinen Unternehmen, führt diese überbordende Verwaltung oftmals dazu, dass die eigentlichen Tätigkeiten in den Hintergrund rücken. Österreich hat noch immer eine klein strukturierte Wirtschaft. 65 Prozent aller Arbeitsplätze werden von kleinen und mittleren Unternehmen geschaffen. Es muss daher eine große gemeinsame Kraftanstrengung unternommen werden, diese Regelungsdichte zu durchforsten und auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren. Antidiskriminierungsgesetze sind wohl notwendig, andererseits führen sie teilweise gerade eben zur Diskriminierung: Beispielsweise die Regelung, wonach bei der Bewerbung zweier gleich qualifizierter Personen stets der Frau der Vorzug gegeben werden muss. Ich halte das für diskriminierend gegenüber Männern. Mein Ansatzpunkt wäre hier, Menschen mit minderjährigen Kindern zu bevorzugen.“ (Quelle: http://kath.net/news/54965, aufgerufen 10.05.2016)

DIREKTE DEMOKRATIE:

Dr. Alexander Van der Bellen:
Die Presse: „Heinz Fischer hat in noch einem Punkt aktiv und erfolgreich interveniert, als die [d]irekte Demokratie stark ausgebaut werden sollte. War das richtig?“
Dr. Alexander Van der Bellen: „Ich stimme in diesem Punkt nicht mit den Positionen mancher Grünen überein und konnte die Bedenken von Heinz Fischer sehr gut nachvollziehen. Ich bin ein Anhänger der repräsentativen Demokratie auf Bundesebene. Auf der regionalen Ebene sieht das anders aus, da halte ich mehr Bürgerbeteiligung für sinnvoll.“ (Quelle: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4905963/Ich-habe-den-grunen-Flohzirkus-zu-einer-Partei-gemacht, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Mir ist der Ausbau der Direkten Demokratie nach dem Vorbild der Schweiz ein ganz großes Anliegen. Alles, was im Parlament entschieden wird, kann auch Inhalt eines Volksbegehrens sein. Mehr Direkte Demokratie gibt den Menschen die Möglichkeit, auch von sich aus tätig zu werden und Initiativen in Gang zu setzen. Und das braucht auch unser Land, um der viel vielzitierten Politik(er)verdrossenheit entgegenzuwirken.“ (Quelle: http://kath.net/news/54965, aufgerufen 10.05.2016)

EUROPA UND CHRISTENTUM:

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Für Van der Bellen sind ‚die Herrschaft der Vernunft und des Rechts zentrale Werte der europäischen Kultur‘. Christlichkeit sei dagegen kein europäischer Wert für ihn“. (Quelle: http://orf.at/stories/2329348/2329347/, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Weil ich Wert lege auf ein Europa, das auf unseren christlich-jüdischen Werten aufgebaut ist, und nicht auf ein Europa der Beliebigkeiten.“ (Quelle: http://www.glaube.at/aktuelles/neuigkeiten/sonntagsgespraech-mit-praesidentschaftskandidaten/, aufgerufen am 30.11.2016)

TTIP UND DEMOKRATIE:

Dr. Alexander Van der Bellen:
Die Presse: „Da wird niemand dagegen sein. Die Frage ist, ob Sie für das Freihandelsabkommen TTIP sind.“
„Das weiß ich noch nicht. Das liegt ja noch nicht auf dem Tisch. Man wird es sich sehr genau ansehen und der Bundespräsident hat dann hinreichend Zeit, sich mit allen, auch den Gewerkschaften und NGOs, zusammenzusetzen.“ (Quelle: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4905963/Ich-habe-den-grunen-Flohzirkus-zu-einer-Partei-gemacht, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Ich werde auch als Bundespräsident dem Druck nicht weichen und die Veto-Karte ziehen, um Österreich zu schützen! Die Freihandelsabkommen CETA oder TTIP werde ich nicht unterzeichnen, auch wenn das österreichische Parlament für die Abkommen stimmen sollte. Ich bestehe auf eine direkt-demokratische Einbindung der Bevölkerung, denn Handelspakte mit derart weitreichenden Folgen dürfen nicht an den Menschen vorbeiverhandelt und beschlossen werden“. (Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160502_OTS0062/fpoe-bundespraesidentschaftskandidat-hofer-zu-ttip-werde-veto-karte-ziehen-um-oesterreich-zu-schuetzen, aufgerufen 10.05.2016)

GLAUBWÜRDIGKEIT, WAHRHEIT UND EHRLICHKEIT:

Dr. Alexander Van der Bellen:
Van der Bellen: „Führt Transparenz auch zu mehr Wahrheit, oder müssen Politiker im Sinne des Gelingens ihrer Vorhaben manchmal auch bewusst die Unwahrheit sagen? Auch wenn ich mich damit nicht beliebt mache: Verschweigen, vernebeln oder gegen die eigene Überzeugung reden kann im politischen Kontext manchmal sogar vernünftig und strategisch zielführend sein“. (Quelle: Alexander van der Bellen in seinem neuen Buch „Die Kunst der Freiheit“, Seite 154) Laut Van der Bellen ist Lügen also erlaubt, wenn es den jeweiligen Zweck erfüllt.

Ing. Norbert Hofer:
„Und ich will mich auch hier nicht verbiegen und die Dinge so sagen, wie ich sie sehe und nicht um den heißen Brei herumreden.“ (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=MqBLwN217_w, ab Minute 10:00, aufgerufen 30.11.2016)

EINSATZ FÜR VERFOLGTE CHRISTEN UND ANDERE MINDERHEITEN:

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Ich werde mich auf den Auslandsreisen als Bundespräsident sehr aktiv für die Menschenrechte einsetzen. Die Freiheit der Religionsausübung ist ein ganz wesentlicher Bestandteil davon.“ (Quelle: http://www.glaube.at/aktuelles/neuigkeiten/sonntagsgespraech-mit-praesidentschaftskandidaten, aufgerufen 10.05.2016)

Ing. Norbert Hofer:
„Ja, selbstverständlich. Gerade im laufenden Krieg des IS sind Christen ganz besonders Repressalien dieses Regimes ausgesetzt. Immer wieder erschüttern Berichte über Christen, die auf der Flucht vor dem IS nach Europa von Muslimen ins Meer geworfen werden. Hier haben die christlichen Kirchen eine ganz besondere Verantwortung zu übernehmen.“ (Quelle: http://www.glaube.at/aktuelles/neuigkeiten/sonntagsgespraech-mit-praesidentschaftskandidaten, aufgerufen 10.05.2016)

GLAUBEN SIE AN GOTT?

Dr. Alexander Van der Bellen:
„Nicht im engeren Sinn. Diesen Glauben habe ich verloren. Aber ich glaube an den Sinn, an die Botschaft, an die Vision des Neuen Testaments.“ (Quelle: Der Sonntag, Nr. 16, 24.04.2016)

„Ja. Das ist für mich wichtig und auch ein Leuchtturm, bei Entscheidungen – so weiß ich, in welche Richtung ich gehen muss.“ (Quelle: Der Sonntag, Nr. 16, 24.04.2016)

Bereits vor einigen Monaten hat Ing. Norbert Hofer die Bürgerinitiative „Fakten helfen“ unterzeichnet, die anonyme Statistiken in Österreich über Abtreibung einführen will. Von Dr. Alexander Van der Bellen ist uns nicht bekannt, dass er „Fakten helfen“ unterzeichnet hätte. Des Weiteren hat Alexander Van der Bellen in der Vergangenheit die Kommunistische Partei gewählt, von der er jetzt auch unterstützt wird, war Mitglied der SPÖ und vertrat die Grünen ab 1994 im Nationalrat. Von 1997 bis 2008 war Dr. Alexander Van der Bellen Bundessprecher und somit der am längsten amtierende Parteichef der Grünen, bis 2012 Nationalrat. Von 2012 bis 2015 war er Grüner Landtagsabgeordneter in Wien. Seine Ehefrau, die er vor wenigen Monaten heiratete, ist Geschäftsführerin im Grünen Parlamentsklub. Trotzdem versucht Alexander Van der Bellen im Zuge des Bundespräsidentschaftswahlkampfes, sich als „unabhängigen Kandidaten“ zu präsentieren, obwohl die Grünen seinen Wahlkampf mitorganisieren und mitfinanzieren. Er vertrat über Jahrzehnte, auch als Obmann der Grünen lauthals Forderungen wie „Abtreibung auf Krankenschein“ [Ist Schwangerschaft eine „Krankheit“?], Freigabe „weicher Drogen“, EU-Beitritt der Türkei, Gender-Mainstreaming, offene Einladungspolitik im Angesicht überfordernder Massenmigration, usw. mit.

Die Bundespräsidentenwahl am Sonntag, dem 4. Dezember 2016, wird eine richtungsentscheidende Wahl werden. Wird Österreich ein lebensbejahenderes, familienbejahenderes, freiheitsbejahenderes und demokratiebejahenderes Land werden? Oder werden Leben, Familie und Freiheit noch weiter der Beliebigkeit ausgesetzt und missinterpretiert werden?

Sie haben es in der Hand. Gehen auch Sie zur Bundespräsidentenwahl – für Leben, Familie und Freiheit!

Mit herzlichen Grüßen verbleibend, Ihr
Hon. Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer …

gefunden bei: https://kreidfeuer.wordpress.com/2016/12/03/bundespraesidentenwahl-6/hier ist auch noch viel mehr zu finden, für alle, die sich noch mehr vertiefen wollen!

 

Menschheit immer abartiger: Eltern soll die legale Tötung von Neugeborenen erlaubt sein

Da Babys schließlich noch keine „wirklichen Personen“ seien, sondern lediglich „mögliche Personen“, plädierten Wissenschaftler im renommierten Fachmagazin „Journal of Medical Ethics“ dafür, Müttern und Vätern das Recht einzuräumen, ihren wenige Tage alten Säugling töten zu lassen. Neugeborene wären damit Föten gleichgesetzt, da beiden „noch die Fähigkeiten fehlen, die ein moralisches Recht auf Leben rechtfertigen.“ Ein Baby habe genau wie ein Fötus noch keinen „moralischen Status als Person“. Deshalb sei das Töten eines Babys auch nichts anderes als eine Abtreibung im Mutterleib. „Sind die Umstände nach der Geburt so, dass sie eine Abtreibung gerechtfertigt hätten, dann sollte die Abtreibung auch nach der Geburt noch möglich sein“, sagen die Wissenschaftler.

Babys seien oft eine zu große Belastung

Fühlen sich Eltern „überfordert oder treten wirtschaftliche, soziale oder psychologische Umstände ein“ die es ihnen unmöglich machen, sich um ihr Kind zu kümmern, so muss es erlaubt sein, dass Eltern das Leben des Babys beenden. „Ein Kind zu haben, kann für manche Frauen eine unerträgliche psychische Belastung bedeuten.“ Beispielsweise wenn der Partner die werdende Mutter in der Schwangerschaft verlasse oder sich nach der Geburt herausstelle, dass das Kind behindert ist.

Das Down-Syndrom etwa werde nur in 64 Prozent der Fälle pränatal diagnostiziert. „Wird die Behinderung nicht erkannt, haben Eltern keine andere Wahl als das Baby zu behalten, obwohl sie das vielleicht nicht gemacht hätten, wenn sie von der Behinderung gewusst hätten“. „Die Erziehung behinderter Kinder ist für Familien und die Gesellschaft mit enorme finanziellen Belastungen verbunden.“

Quelle:

Menschheit immer abartiger: Eltern soll die legale Tötung von Neugeborenen erlaubt sein

Christoph Hörstel zur Lage KW 27 – unbedingt überall verbreiten! | Warnung für Österreich und die Schweiz

Meine Begeisterung unten ist nicht zu übersehen – dennoch alles Blendwerk!
Schöne und richtige Worte dennoch aus gespaltener Zunge – wie bedauerlich :-/

Die Deutsche Mitte offenbar nur ein Blendwerk?

Merkel alternativlos (und Hörstel unwählbar)? – Gespräch mit Martin Hylla 13.12.16

Danke Saheike, weil dieser Beitrag von Christoph Hörstel mir besonders wichtig erscheint, poste ich ihn nochmals! Die Worte von Christoph Hörstel als Zusammenfassung zur letzten Woche, lassen sie sich jedes Wort auf der Zunge zergehen!

!!DANKE Christoph Hörstel!!

Österreicher nehmt euch bitte ein Beispiel an Christoph Hörstel – keiner von den österreichischen Politikern ist imstande 15 Minuten zusammengefasste Wahrheit – ähnlich dieser – öffentlich zu bringen – jedenfalls bisher nicht!

recht auf wahrheit

Zur heutigen Wahrheit gehört auch die angesagte Unwetterkatastrophe für die Schweiz und Österreich. Bibi hat diese Warnung heute dankenswerter Weise gepostet!!!!

Bei uns ist der Himmel zugesprüht, dass es schöner nicht geht – ein künstlicher Wetteranschlag ist offenbar auf Österreich und die Schweiz geplant, damit wir weiterhin brav alles machen was die EU von uns verlangt. Haben die Angst vor ÖXIT? Das könnte natürlich sein. Fukushima war auch ein angesagter Erdbenenkrieg/Wetterkrieg/Umweltkatastrophenkrieg – GEMACHT und nicht natürlich! Man hatte Japan damit erpresst, damit Japan die Finanzhoheit der USA überschreibt. Der japanische Finanzminister hatte sich erpressen lassen und danach sich das Leben genommen, weil er das Gesicht damit verloren hatte. Dennoch zerstörten „warfen“ sie die Erdbebenbombe ab und verursachte damit die Fukushima-Katastrophe.

Bekam Schweizer- und Österreichische Politiker vor Kurzem ähnliche Drohungen?????
Macht bitte den Mund auf, es ist die einzige Möglichkeit mit dem Wahnsinn der USA umzugehen – Wahrheit sagen – Teufel jagen!

Wenn man Österreich im Westen und die Schweiz angreifen will, sind auch Bayern, Liechtenstein, Südtirol, Teile Frankreichs davon betroffen. Wir müssen den Haarp-Hahn abdrehen – das ginge ganz einfach über eine Abschaltung der Mobilfunkantennen, denn diese braucht HAARP, um Erdbeben oder Wetterkatastroprophen auszulösen! Leute, mal ganz allgemein – schafft euch wieder Festnetz-Telefone an!!!!

Außerdem sollten die Chemtrails-Sprüh-Drohnen einfach vom Himmel herunter geholt werden, dann wird es auch keine Wetterkatastrophe angesagter Weise geben können!

Unwetterwarnung-11-7-2016

Fukushima: Was hier passiert ist, war das Schrecklichste überhaupt. Diese Bilder zeigen, was danach geschah

Es geht nicht an, dass wir Satan weiterhin dermaßen auf der Erde wüten lassen – Leute wacht bitte auf und handelt! Schaut mit offenen Augen auf die Ereignisse dieser Welt!

smilie-aufwachen

!!DANKE Christoph Hörstel!!

Veröffentlicht am 08.07.2016

Merkel: Nato-Gipfel: Regierungserklärung: Falke!
– Annexion Krim
– Aggression gegen Nachbarn
– Stationierung bricht Nato-Russland-Akte

CETA: Brüssel will umsetzen – auch ohne Zustimmung

Ex-EU-Kommissionspräsident Baroso zu Goldman Sachs
– Präsident ohne Geschäftsbereich

w3000: https://de.wikipedia.org/wiki/Federica_Mogherini – Frau mit „Schnurrbart“ 😦

Rede EU-Außenbeauftragte Mogherini v. 28. Juni 2016
http://tinyurl.com/hdevmuk

1. Unsere gemeinsamen Interessen und Grundsätze

Die Europäische Union wird den Frieden fördern und die Sicherheit ihrer Bürger und ihres Territoriums garantieren.
Krieg führen wo Kartelle dies für nötig halten, Bürger weiter zunehmend unterjochen, dies unter Terrormanagement-Bedrohung

Die EU wird den Wohlstand ihrer Bevölkerung mehren.
Ihrer Kartelle & Oligarchen

Die EU wird die Widerstandsfähigkeit ihrer Demokratien unterstützen. Wer aus der Reihe tanzt, wird bekämpft, individuell oder ganze Staaten. Medien lügen noch mehr, Institutionen gleichgeschaltet

Die EU wird eine auf Regeln basierende Weltordnung vorantreiben.
Unsere Regeln – wer sich widersetzt wird bekämpft.

Wir werden uns von klaren Grundsätzen leiten lassen. Konzernkartelle bedienen

In einer immer komplexeren Welt müssen wir zusammenstehen.
Einzelaktionen werden zielstrebig verhindert und bekämpft.

In einer mehr und mehr vernetzten Welt wird die EU mit anderen Partnerschaften schließen. Israel, Japan, Australien etc. – wer immer bereit ist, für unsere Kartelle andere zu unterjochen und auszurauben.

In einer konfliktreicheren Welt wird sich die EU von einem starken Verantwortungsbewusstsein leiten lassen.
Die Kartelle wollen sich keine menschenfreundlichen oder gerechtigkeitsduseligen Querschüsse leisten.

Die EU wird als verantwortungsvoller, globaler Akteur auftreten
… und stets das Wohl der Kartelle erkämpfen, notfalls mit Gewalt

2. Die (fünf) Prioritäten unseres auswärtigen Handelns

1. Die Sicherheit unserer Union: Die Globale Strategie der EU beginnt im Innern. Sicherheit, Demokratie und Wohlstand.
Terrorismus, hybride Bedrohungen, Klimawandel Energieversorgungsunsicherheit

2. Widerstandsfähigkeit von Staat und Gesellschaft in unserer östlichen und südlichen Nachbarschaft: Es liegt im Interesse unserer Bürger, in die Widerstandsfähigkeit der Staaten und Gesellschaften in unserer östlichen Nachbarschaft, die bis nach Zentralasien reicht, und in unserer südlichen Nachbarschaft, die bis nach Zentralafrika reicht, zu investieren.

3. Integrierter Ansatz zur Bewältigung von Konflikten:
Full Spectrum Dominance durch Washington – wir/EU als US-Vasall

4. Auf Zusammenarbeit beruhende regionale Ordnungen
Wir bestimmen, die anderen haben zu gehorchen

5. Globale Ordnungspolitik für das 21. Jahrhundert
UNSERE Ordnung bis zum Ende des Jahrhunderts

3. Von der Vision zur Aktion

alle uns zur Verfügung stehenden Instrumente in kohärenter Weise mobilisieren: gesamtstrategischer Ansatz: „FSD“

Investitionen in Sicherheit und Verteidigung dringlich
Rüstungskartell will an die Fleischtöpfe

solide europäische Verteidigungsindustrie auch die EU-Rüstung

strukturierte Zusammenarbeit unter voller Ausschöpfung der Möglichkeiten des Vertrags von Lissabon: Schüsse auf Demonstranten, Verlust nationaler Selbstbestimmung, Ausbeutung

ehrgeizige Ziel einer stärkeren Union – Kartelle wollen losschlagen

~~~~

Die Unwetterwarnungen sind ab sofort in der Seitenleiste zu finden – klick auf diese Bild – jedes Land ist direkt anzuklicken – siehe auch die Warnfarben – lila ist extreme Warnung vor rot!

Unwetterwarnungen-Europa-w3000

 

„Schöne neue Welt“ – Die künstliche Gebärmutter – Maschine statt Mama ist Realität! – netzfrauen– netzfrauen

Die künstlichen Gebärmütter der Zukunft befinden sich längst in der Entwicklung bzw. die Forschung ist abgeschlossen. Die Technik trägt den Namen Ektogenese und steht für das Aufziehen eines Fötus außerhalb des menschlichen Körpers in einem künstlichen Mutterleib. Die Erzeugung der Kinder … Weiterlesen →

Quelle: „Schöne neue Welt“ – Die künstliche Gebärmutter – Maschine statt Mama ist Realität! – netzfrauen– netzfrauen

Projekt Gutenberg – Laotse

Laotse

Der Name Laotse, unter dem er in Europa bekannt ist, ist gar kein Eigenname, sondern ein Appellativum und wird am besten übersetzt mit „der Alte“. Laotse stammt wohl aus der heutigen Provinz Honan, der südlichsten der sogenannten Nordprovinzen, und mag wohl ein halbes Jahrhundert älter gewesen sein als Kung (Konfuzius), so daß seine Geburt auf das Ende des 7. vorchristlichen Jahrhunderts fällt. Im Lauf der Zeit hatte er am kaiserlichen Hof, der damals in Loyang (in der heutigen Provinz Honan) war, ein Amt als Archivar bekleidet.

Als die öffentlichen Zustände sich so verschlimmerten, daß keine Aussicht auf die Herstellung der Ordnung mehr vorhanden war, soll Laotse sich zurückgezogen haben. Als er an den Grenzpaß Han Gu gekommen sei, nach späterer Tradition auf einem schwarzen Ochsen reitend, habe ihn der Grenzbeamte Yin Hi gebeten, ihm etwas Schriftliches zu hinterlassen. Darauf habe er den Tao te king, bestehend aus mehr als 5000 chinesischen Zeichen, niedergeschrieben und ihm übergeben. Dann sei er nach Westen gegangen, kein Mensch weiß wohin.

Daß auch an diese Erzählung sich die Sage geknüpft hat, die Laotse nach Indien führte und dort mit dem Buddha in Berührung kommen ließ, ist verständlich. Irgendeine persönliche Berührung zwischen Laotse und Buddha ist jedoch vollkommen ausgeschlossen. Man hat da spätere Umstände in das historische Bild zurückgetragen.


Werke u.a.

  • Tao te king

ANZEIGE
Tao Te King: Das Buch vom Sinn und Leben
Deutsch von Richard Wilhelm
Taschenbuch 9,99 €
Verlag Projekt Gutenberg-DE
ISBN: 978-386511-690-1Der Himmel ist ewig und die Erde dauernd.
Sie sind dauernd und ewig,
weil sie nicht sich selber leben.
Deshalb können sie ewig leben. Also auch der Berufene:
Er setzt sein Selbst hintan,
und sein Selbst kommt voran.
Er entäußert sich seines Selbst, und sein Selbst bleibt erhalten.
Ist es nicht also:
Weil er nichts Eigenes will,
darum wird sein Eigenes vollendet?Der große Sinologe Richard Wilhelm übersetzte und kommentierte diesen 2500 Jahre alten Klassiker der chinesischen Philosophie im Jahr 1910.

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden

~~~~~~~

Laotse wird häufig auch auf einem weißen Büffel gezeigt – vielleicht hatte er ja abwechselnd einen weißen oder einen schwarzen Büffel geritten 🙂

laotzu

TAO TEH KING – Auszug aus Vortrag von Helmut Bölling

Exotische Waffen der Massenkontrolle

Insbesondere diese Schrift Laotses lege ich wärmstens jeden ans Herz:

Laotse – Moral und Sitte

9-AnNijaTbés Kommentare-Beantwortung – Diskussion… Aus welchem Stoff kommt oder besteht die sogenannte Freie Energie?-17-6-2016

Eine sehr interessante Diskussion über die es sich sicherlich lohnt reichlich zu sinnieren. Ich gebrauche gerne diesen Ausdruck sinnieren, statt kontemplieren oder meditieren, als Erfassung mit allen Sinnen 🙂

Kommentare zu: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/04/12/tesla-quantum-energy-generator-selber-bauen/

carmen/  17. April 2014  /  Bearbeiten

Hallo,

unter diesem Link ist die Bauanleitung des QEG (Uebersetzung der engl.Version) auf brasilianisch/portugiesisch zu lesen:

http://www.forum.antinovaordemmundial.com

Top Posts do Forum:
Energia livre
Gerador Quântico de Energia Eléctrica Over-Unity: Manual de construção livre

Carmen

Danke Carmen!

Hier ist noch mehr zu diesem Thema zu lesen und eine Anleitung zum runterladen:

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/04/06/freie-energie-endlich-machbar/

http://wirsindeins.files.wordpress.com/2014/03/qeg_3_dt.pdf

„Freie Energie“, also nicht materiegebundene Energie, ist vermutlich feinstoffliche Seelen- / Lebens-Energie. Und wenn wir diese Energie „einfangen“ bzw. ihren natürlichen Fluß möglicherweise stören, um GROBSTOFFLICHE Geräte damit zu betreiben, reduzieren wir vermutlich die Menge an verfügbarer Lebens-Energie im Umfeld – evt. auch aus den Körpern der Personen, die sich im Umfeld von entsprechenden Generatoren aufhalten. Die große Mehrheit der Menschen der zivilisierten Gesellschaft KANN dies gegenwärtig nicht wahrnehmen / erkennen, weil sie von der „Kollektiven Zivilisations-Neurose“ (KZN) befallen und beeinträchtigt ist, die in der Hauptsache in der Abtrennung von der höheren Seins- / Bewußtseins-Ebene besteht, die das feinstoffliche Wahrnehmungs-„Organ“ der Menschen ist bzw. sein soll(te).
Schon das Alte Testament berichtet über das historische Eintreten / Ausbrechen dieser schlimmsten / schwersten aller möglichen Krankheiten. Es ist genau betrachtet die wesentliche Ursache aller sogenannten „Krankheiten“. Und im Neuen Testament finden wir ebenso Hinweise auf die Krankheit (die durch Jesus Christus damals NICHT kollektiv geheilt wurde!), aber auch auf die wesentlichen Schritte des Heilungsweges.
Nachzulesen sind die Schritte unter „Wahre Heilung“ auf  http://www.Seelen-Oeffner.de.

Herzlichen Gruß!

Wolfgang Heuer
Projekt Seelen-Oeffner

Warum Seele „öffnen“?

Ist sie denn „geschlossen“? In der Kindheit zunächst: Ja. In der Pubertät soll sie geöffnet, aktiviert, werden.  Bei den meisten Menschen in der zivilisierten Gesellschaft findet das nicht (mehr) statt. Wie eine Knospe, die nicht zur Blüte wird, wenn etwas fehlt. Wie Mimosen bei Berührung, verschließen Menschen sich ihren Empfindungen und Gefühlen, wenn sie verletzt wurden – und bleiben aus Angst verschlossen. So bleiben sie vom wirklichen Leben getrennt; leben im „Schatten“ und nicht im „Licht“; nutzen nicht ihr Potenzial; erfahren nicht die höchste Qualität von Liebe und Freude, nicht das wahre Glück des Lebens – nicht die höhere Dimension des Seins. Sie halten sich für „Wurm im Staub“ und wissen nicht, daß sie in Wahrheit Raupen sind, die sich in schöne Schmetterlinge verwandeln können. Um aber Schmetterling werden zu können, müßten sie still werden, damit das Wunder der Verwandlung vom mühsam kriechenden zum frei fliegenden Wesen wirklich geschehen kann…

Höhere Dimension von Bewußtsein?  weiterlesen: http://www.seelen-oeffner.de/

Antwort AnNijaTbé:

Danke sehr, Wolfgang Heuer,
das ist ein hochinteressanter Aspekt, den du da aufwirfst…
Ja, welche Energie ist es denn, die umgewandelt wird???

HerzLicht Willkommen auf w3000
Liebe Grüße
AnNijaTbé

Antwort  heureka4711. Juni 2016  /  Bearbeiten

@ AnNijaTbé: Deine Frage kann ich nicht letztschlüssig beantworten. Aber es gibt schwerwiegende Verdachtsmomente. Einer davon kommt aus dem Bereich der „Keshe“-Geräte. Vor einiger Zeit las ich, daß Anwender solcher Geräte (in ihren Häusern) von unangenehmen Gefühlen berichteten, die durch den Betrieb der Geräte auftraten. Möglicherweise nutzen solche Geräte die feinstoffliche Seelen- / Lebens-Energie – auch – der Menschen (die in der Nähe sind); also aus deren „Aura“, aus dem feinstofflichen „Kraftfeld“, das die Menschen – nach meinem Verständnis – in der Hauptsache sind.

Weitere Hinweise kommen aus Berichten über „UFOs“, die auf der Erdoberfläche gelandet sein – oder knapp darüber geschwebt haben – sollen. Die Vegetation soll an solchen Stellen geschädigt worden sein; in einigen Fällen auch völlig zerstört worden sein und selbst nach ein oder zwei Jahren seien dort noch immer kahle Stellen zu erkennen gewesen. Also denke ich, daß (zumindest einige von solchen) UFOs eine Technik verwenden, die feinstoffliche Energie – Seelen- / Lebens-Energie – „tötet“ / „vertreibt“ / benutzt. (?)

Schon vor etlichen Jahrzehnten (ich bin jetzt 69) habe ich in einem Science-Fiction-Roman gelesen, daß Raumschiffe diese feinstoffliche Energie als Antriebsenergie verwend(et)en.

Antwort AnNijaTbé:

In jeden Fall sollten wir wirklich vorsichtig sein und wenn möglich prüfen…
Science-Fiction baut ja auf Wissenschaft auf und spekuliert damit weiter.

Ich kann mir gut vorstellen, dass SF-Autoren auch spirituellen Einblick erhielten, den sie dann in ihre Romane verpackten, da anders solches „Wissen“ nicht verkauft werden könnte.

Irgendwie gibt es mir ein mulmiges Gefühl, die sogenannte freie Energie als Seelen-Energie zu betrachten, aber was sollte sie/es sonst sein. Es ist ja nicht so wie es in der Hermetik heißt, dass ALLES – ALLGEIST IST – sondern – ALLES ist ALLSEELE die Geist hat – sie ist die wahre Ursubstanz aus der alles geworden ist und die alles zusammenhält.

Ist es also letztendlich richtig, diese Energie anzuzapfen?
Welche Energie ist es, wenn man sich mit der Quelle verbunden sieht/fühlt?

Freut mich, mit dir kommunizieren zu dürfen – wir sind beinahe gleich JUNG:-)

Antwort:  heureka4712. Juni 2016  /  Bearbeiten

@ AnNijaTbé:

„In jeden Fall sollten wir wirklich vorsichtig sein und wenn möglich prüfen…“:
Und solange es nicht mit absoluter Sicherheit unbedenklich ist, sollten wir es UNTERLASSEN. Das wäre WEISE. Nämlich SICHER ZU STELLEN, daß nichts Schädliches verursacht wird. Aber diesen Weg hat die zivilisierte Gesellschaft schon vor vielen Jahrtausenden verlassen – krankheitsbedingt.

„… sogenannte freie Energie als Seelen-Energie zu betrachten, …“:
Nach 69 Jahren Leben und davon 28 Jahre reichhaltiger Erfahrungen nach großer Krise und Wandlung habe ich keine Veranlassung, das Universum anders zu sehen als in den 2 Kategorien: fein- und grobstofflich. Die feinstoffliche Energie mit ihren kleinsten Einheiten (ich nenne sie noch immer Quarks), die die Schöpferkraft ist und sich per „Vorstellung“ / „Darstellung“ in grobstoffliche Substanz / Materie / Körper verwandelt.

„… ALLSEELE die Geist hat …“:
Zugegeben: Es ist schwierig mit den Begriffen – insbesondere in diesem Bereich des Geistig-Seelischen, von dem wir nichts sinnlich wahrnehmen können – außer im Gefühlsbereich, was sich körperlich manifestiert.
Vor vielen Jahren schon las ich mal: „Alles im Universum besteht letztlich aus nur ZWEI Faktoren / Elementen: ENERGIE und INFORMATION.
Die universelle Energie ist INTELLIGENTE / WEISE Seelen-Energie im All und im Individuum.
„Geist“ spreche ich seit einiger Zeit anders als die große Mehrheit. Nämlich „GE-IST“. Das ist nach meinem Verständnis dasselbe wie „universelle (intelligente) Energie. Ge-Ist ist „(eine / die) Gesamtheit von (dem / etwas), was IST“. Das deckt sich mit dem „Namen Gottes“, wie er dem Moses z.B. offenbart wird: „ICH BIN“. Das könnte man auch formulieren: „Ich bin das Sein“. In der Septuaginta heißt es: „Ich bin das ewig Seiende“.

Ob Moses auf dem Berg (beim „brennenden Busch“) mit dem universellen Geist (Gott) sprach oder mit seiner individuellen Seele, bleibt ungeklärt. Aber daß jeder Mensch im Grunde – als Seele – ein Gott ist, sagt auch die Bibel.

Wo im Vaterunser gebetet wird: „… geheiligt werde dein Name …“, ist das „ICH BIN“ gemeint, und die Bedeutung dessen ist „bewußt(es) Sein“ = Bewußtsein. „Heiligen“ heißt „hoch halten, in Ehren halten, sauber / rein halten, unbeschmutzt / unbeschädigt halten bzw. ggf. reinigen. Das ist ein – symbolischer und entsprechend zu deutender – Hinweis auf Bewußtseins- / Seelen-Hygiene. Das wird durch die – übliche – „Beichte“ nicht erfüllt (!).

Diese Energie sollte einfach nicht für technische Zwecke verwendet – zweckentfremdet – werden. Es ist LEBENS-Energie, Kraft der Liebe und (Lebens-)Freude, Kraft des Friedens, Heilkraft, Schöpferkraft. Bei den Quarks und Seelen handelt es sich um LEBE-Wesen.
Dieser neueste Zweig der technischen „Entwicklung“, des zivilisatorischen „Fortschritts“ ist eine Kombination aus Techno-Kannibalismus und unbewußtem Massen-Suizid. Symptome der „alten“, seit über 10.000 Jahren grassierenden KRANKHEIT (der zivilisierten Gesellschaft). Die „(Erb-)Sünde“, das „Übel“ / „Böse“.

Seit 1992 setze ich mich für Aufklärung ein

Neuer Kommentar von  Zaxo17. Juni 2016  /  Bearbeiten

Wow! Der Beitrag hat mir (wieder einmal) die Augen geöffnet. Vielen Dank für diese umfassende Anleitung. Auch wenn ich weiß, dass wir bis auf weiteres nicht sehr viele Alternativen haben, kann ich den höchst interessanten Aspekt von heureka47 nachvollziehen. Nur, wie können wir feststellen ob es tatsächlich schädlich ist ohne es zu testen? Energie und Materie verschwindet meines Wissens nicht einfach, sondern wird umgewandelt, oder nicht? Vielleicht bringt der QEG nur diese Schwingungen und Wirbel durcheinander? Sodass diese Energie ein Ungleichgewicht in der Gravitation in dessen Nähe auslöst? Möglicherweise berichten deshalb dir Menschen von schlechten Gefühlen. Mich würde interessieren ob sie sich auch emotional verändert haben. Kopfschmerzen kann man ja auch von einem Tonverstärker bekommen. Mit meinen 26 Jahren bin ich vielleicht noch zu jung und nicht gebildet genug um das Alles im Ganzen sehen zu können. Aber wenn alles miteinander verbunden ist, weite ich für mich Murpheys law (meinst du Murphy’s Law) aus auf: alles was du dir vorstellen kannst, könnte Realität (gewesen) sein/werden.

AnNijaTbé dazu:

HerzLicht Willkommen auf w3000, Zaxo :-)

Ich bin Heureka47 noch eine Antwort schuldig.
Es ist sehr hochgestochen worum wir hie reden und nicht alles kann einfach aus dem Ärmel geschüttelt werden. Ich muss überlegen…  sinnieren…

Wenn du noch etwas beitragen willst, tue das gerne, du bist jetzt freigeschaltet, deine Kommentare kommen sofort online.

Liebe Grüße
AnNijaTbé

 

Murphys Gesetz lautet:

„Whatever can go wrong will go wrong.“

„Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“

Deine Erweiterung auf „alles was du dir vorstellen kannst, könnte Realität (gewesen) sein/werden“ kann meine Meinung nach alleine so stehen bleiben und muss nicht an Murphys Gesetz angelehnt werden. Ich finde das richtig!

“ Energie und Materie verschwindet meines Wissens nicht einfach sondern wird umgewandelt, oder nicht?“ – JA genau so ist es, Materie ist ja letztlich auch nur umgewandelte und strukturierte Energie – was aber ist die Urenergie, oder jene Energie, die wir umwandeln können????

„Vielleicht bringt der QEG nur diese Schwingungen und Wirbel durcheinander“ – das ist eine gute Frage, ist es gerichtete Energie, informierte negative, vielleicht sogar manipulierende Energie… etc. geht es um Kohärenz oder Chaos???

Sobald du in die Tiefe gehst tauchen ganz viele Fragen auf, die zuerst sinniert werden sollten – sobald ich zu einem vorläufigen Ergebnis gekommen bin – kannst du es hier lesen 🙂

bis dann ihr Lieben

AnNijaTbé

Zur Ergänzung:
Ich gehöre zu keiner Religionsgemeinschaft / Kirche o.ä.
Wenn ich mich u.a. auf die Heiligen Schriften beziehe, geschieht das nur wegen der sachlichen Hinweise. Ich deute die Texte auch anders, als es sonst von Kirchen/ religiös orientierten Menschen vorgenommen wird.

Nach meiner Deutung beginnen die Bibelgeschichten hauptsächlich mit dem Eintreten DER Krankheit. DIE läßt die allermeisten Menschen der „zivilisierten Gesellschaft“ die Wirklichkeit nur zur Hälfte erkennen. Jesus kommentiert / „diagnostiziert“ vom Kreuz herab: „… denn sie wissen nicht, was sie tun.“ Das meint m.E. nicht nur diejenigen, die aktiv oder passiv an der Kreuzigung teilgenommen / mitgewirkt haben.

Und da auch die moderne Wissenschaft / Soziologie usw. von der „kollektiven Neurose“ der modernen Gesellschaft weiß, kann davon ausgegangen werden, das sie, DIE Krankheit, seit ihrem Ausbruch vor ca. 10.000 (oder auch 74.000) Jahren nie kollektiv geheilt wurde, sondern, daß sie sich in dieser langen Zeit bis ins heutige Endstadium pandemisch ausgebreitet und vertieft / verschlimmert hat.

Grundlegende Heilung ist in jedem Einzelfall möglich – und zwar auf dem völlig natürlichen Weg des „Aufstiegs“ zur höheren Bewußtseins- / Seins-Ebene. Folglich ist auch kollektive Heilung immerhin MÖGLICH.

Herzlichen Gruß!

Wolfgang Heuer
Projekt Seelen-Oeffner

Antwort AnNijaTbé @Wolfgang Heuer:

Ist mit dieser Krankheit Gier, Machtstreben, Respektlosigkeit, Lieblosigkeit, Ehrlosigkeit, Würdelosigkeit, Neid, Missgunst u.d.g. gemeint oder EINE ganze bestimmte Seuche?

Ich sinniere immer noch über die Seelenöffnung, was impliziert, dass die Seele zunächst geschlossen ist. Meine Vorstellung der Seele geht in eine ganz andere Richtung, da gibt es keine geschlossene und auch keine geöffnete Seele, ich kann das in Worten nicht ausdrücken.

Wenn die Seelenenergie jene Energie wäre, die alles ist was ist, dann wäre es auch jene Energie, die umgewandelt werden könnte und als freie Energie verwendet werden könnte. Aber dürfte man das, denn auch und wäre das zum Wohle aller oder eine erneute Gefahr, weil es ein Missbrauch wäre.

Die ALLSEELE ist Gott und Gott hat sich selbst erschaffen aus dem Unbeschreiblichen, dem Allem was ist oder nicht ist.
Die lebendige Quelle allen Seins, was ist das, ist das Gott ist das das Unbeschreibliche wie es die Taoisten nennen, ist es ein Wesen oder einfach nur eine lebendige Urquelle, ist das Bewusstsein und wenn es Bewusstsein ist, wie kann dieses erkannt werden und durch welche Erfahrungen wurde es zu Bewusstsein?

Soviel zu meinem derzeitigen, nicht nur durch dich angeregten Sinnierungs- Denkprozess. Es gibt immer wieder interessante Synergien, wenn man sie zulässt.

Die Behauptung, dass das ALL, also alles was ist Bewusstsein sei, kursiert und ich habe mich dagegen ausgesprochen, weil es m.E. nicht bewiesen werden kann, es sei denn man würde die erkennbaren Gesetze der Natur als Folge von ALLBEWUSSTSEIN deuten. Wenn dem so wäre, würden diese Gesetze veränderlich sein, was wiederum im Widerspruch zu einer anderen Behauptung stünde, nämlich, dass die sogenannten Naturgesetze (ich glaube Kant hat die postuliert) nicht absolut, immerwährend gleich wären.

Dann kommen wir wieder zu der Frage Seele…
Liebe Grüße
AnNijaTbé

PS: Ich füge noch eine Definition aus dem Tao, für Krankheit hinzu, es war die Antwort Laotses auf einen vermeintlichen Vorwurf des Grünschnabels Konfuzius, der meinte, er sei krank weil er ein schäbiges Haus bewohnte und schäbige Kleider trug.

»Die Wahrheit erkennen und sie nicht befolgen können wird Krankheit genannt«, ich aber, bin nur arm – sagte Laotse… Für mich ist das die beste Definition für Krankheit, die ich kenne.

War also die Menschheit krank geworden, weil sie die Wahrheit nicht mehr befolgen konnte? Ist das grundlegende Leiden, von dem die ganze Menschheit befallen ist, also wahrhaftig die Lüge, der sie folgen, statt die Wahrheit zu BEfolgen?

Neuer Kommentar von:

Charly W. /  18. Juni 2016  /  Bearbeiten

Wir sind Energie und von ihr umgeben. Um freie Energie zu nutzen, müssen wir die magnetischen und elektrischen Felder kontrollieren. Natürlich ohne Schädigung von lebenden Organismen unter Ausnutzung der bekannten physikalischen Effekte. Umpolung der Gegen-EMK in Richtung der EMK um diese zu verstärken zum Beispiel oder Nutzung der Resonanzen des Erdmagnetfeldes, Resonanzverstärkung. Physiker wissen wovon ich spreche.
Gruß
Charly W.

Antwort AnNijaTbé:

Hallo Charly W.

Meinst du, dass wir die uns allgemein umgebende Energie nicht genauer zu definieren brauchen, um sie nutzen zu dürfen.

Was du so schön mit magnetischen und elektrischen Feldern beschreibst, die wir nur zu kontrollieren bräuchten, um diese „freie Energie“ nutzen zu dürfen, nutzen zu können…
…dies sind die weiblichen und männlichen Kräfte der Natur. Weiblich magnetisch (anziehend), männlich elektrisch, das Magnetische befeuernd.

Woher kommen diese Kräfte, diese Energien?

Könnte es nicht sein, dass zu anderen Zeiten, diese Kräfte missbraucht wurden, was zu Kataklysmen führte, weil man eben nicht weiter hinterfragt hatte, ob diese Energien für jedwede Idee benutzt werden dürfen?

Ist es vielleicht auch eine Frage der Ethik, was wofür benutzt werden darf?

???

Lieber Charly

HerzLicht Willkommen auf w3000

Liebe Grüße

AnNijaTbé

 

 

Van der Bellen will EU-Hörigkeit zum Dogma erheben und sich über demokratische Entscheidungen stellen

Überparteiliches EU-Austritts-Personenkomitee: Briefwahl wieder abschaffen!

Wie bereits in der OTS-Aussendung vom 30. Mai ausgeführt (siehe www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160530_OTS0018), lassen die ersten öffentlichen Aussagen des mit hauchdünner Mehrheit von nur 0,23% (rund 15 000 Stimmen) gewählten neuen österreichischen Bundespräsidenten bei vielen Bürgern die Alarmglocken klingeln. Van der Bellens Erklärung, eine «Europa-feindliche» Regierung keinesfalls anzugeloben, auch wenn diese durch eine demokratische Wählermehrheit legitimiert wäre, verstösst ungeniert gegen das oberste Bauprinzip der Republik Österreich, nämlich gleich den ersten Satz unserer Bundesverfassung: «Österreich ist eine demokratische Republik. Ihr Recht geht vom Volk aus» (und nicht vom Bundespräsidenten)!
«Im Namen von 261 056 amtlich bestätigten Unterzeichnern des überparteilichen EU-Austritts-Volksbegehrens vom Juli 2015 protestieren wir hiermit auf das Entschiedenste gegen eine solche diktatorische Amtsauffassung, mit der sich van der Bellen offensichtlich bei jener politisch-medialen Einheitsfront bedanken muss, deren geistige Auftraggeber – USA/Nato/EU – diesmal ebenso klar erkennbar waren wie bei der extrem manipulativen EU-Beitrittskampagne im Vorfeld der Volksabstimmung vom 12.6.1994», erklärt heute Inge Rauscher, Sprecherin des überparteilichen EU-Austritts-Personenkomitees.

Ja zu Europa – nein zur EU!

Die EU-Austrittsbewegung verwehrt sich zudem gegen die Unterstellung, EU-Gegner abwertend als «Europa-Feinde» zu bezeichnen. Davon kann überhaupt keine Rede sein, und es handelt sich dabei um einen klassischen Fall «übler Nachrede» im politischen Kontext. Kein Wunder, dass inzwischen viele Mitbürger nur mehr von «van der Brüssel» sprechen, wenn sie den neuen Bundespräsidenten meinen. Viele Österreicher wollen ein Europa selbständiger, freier und unabhängiger Staaten, in denen auch die Bürger noch etwas zu reden haben, und keine Kolonie von «Brüssel», «Washington» oder irgendeiner anderen Bevormundungszentrale irgendwo in der Welt sein.

Einschränkung der verfassungsmässigen Rechte des Bundespräsidenten ist keine Lösung!

«Kaum inthronisiert, will van der Bellen das verfassungsmässige Recht des Bundespräsidenten auf Entlassung der Regierung bei besonders schwerwiegenden Gesetzesbrüchen, das seit 1929 besteht, abschaffen», so Inge Rauscher weiter. «Damit legitimiert er indirekt noch im Nachhinein die schweren und anhaltenden Gesetzesbrüche grossen Ausmasses mit massiven sozialen und wirtschaftlichen Folgen der rot-schwarzen Regierung im Zusammenhang mit der massenhaften Ein- und Durchwanderung nichtregistrierter Migranten des letzten Jahres in Österreich. Diese wurden erst Monate nach dem eingetretenen Schaden für unser Land von der Regierung selbst als illegal bezeichnet. Ein Bundespräsident, der solche (und andere, anhaltende und schwerwiegende) Rechtsbrüche nicht feige tolerieren und entsprechend eingreifen würde, soll also durch die politisch-mediale Einheitsfront nach sowjetischem Muster im Auftrag van der Bellens in Zukunft verhindert werden.»
Es ist offensichtlich, dass der von ihm geplante «Verfassungskonvent» auf den Fall eines möglichen Wahlsieges von Norbert Hofer bei der nächsten Bundespräsidentenwahl zugeschnitten ist. Verfassungsgemässe Rechte sind für den in Kürze übernehmenden Bundespräsidenten nur so lange in Ordnung, solange «die Richtigen» sie in der Hand haben. Frei nach George Orwell: «Alle sind gleich – nur manche sind gleicher!» Der wohl für alle Zeiten unübertroffenen Definition von Diktatur!

Die fragwürdige Briefwahl wieder abschaffen!

Van der Bellens hauchdünner Wahlsieg wurde zudem nicht an der Wahlurne errungen, sondern ausschliesslich durch fragwürdige Briefwahlstimmen, mit denen das eigentliche Wahlergebnis umgedreht wurde. Dieses System wurde damit entlarvt. Die Missbrauchsmöglichkeiten bei der Briefwahl reichen von direkter Beeinflussung beim Ausfüllen der Briefwahl-Stimmkarten in Familie, Betrieben, Heimen, Moscheen und so weiter (de facto Verletzung des Wahlgeheimnisses) bis hin zu Doppelstimmabgaben, Vermehrung der ungültigen Stimmen durch (unabsichtliche) Fehler beim Absenden der Kuverts und «getürkter» Vorgänge bei der Auszählung dieser Stimmen.
Inge Rauscher abschliessend: «Dabei soll die Briefwahl noch ausgeweitet werden, wie der Leiter der Abteilung für Wahlen und Volksbegehren im Innenministerium, Ministerialrat Magister Robert Stein, im Zeit-im-Bild-Interview nach der Wahl anklingen liess: Wie in anderen EU-Staaten soll auch die Zahl der Wahllokale in Österreich zentralisiert, das heisst reduziert werden, so dass dadurch automatisch die Briefwahlstimmen steigen werden und sollen! Alle ‹gelernten Österreicher› können daraus nur den Schluss ziehen: Wir fordern die Abschaffung der Briefwahl, bevor es zu spät ist für ein demokratisches Österreich!»    •

Rückfragen & Kontakt: Überparteiliches EU-Austritts-Personenkomitee, Inge Rauscher, ihu(at)a1.net, www.eu-austritts-volksbegehren.at

http://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2016/nr-13-7-juni-2016/van-der-bellen-will-eu-hoerigkeit-zum-dogma-erheben-und-sich-ueber-demokratische-entscheidungen-stellen.html

%d Bloggern gefällt das: