Joe Kreissl zur aktuellen Situation | kommentiert von AnNijaTbé

Hallo Freunde,
bislang habe ich mich aus der aktuellen Diskussion und den Ereignissen in Österreich zu den so genannten „Staatsverweigerern“ rausgehalten, nicht deshalb, weil ich mich dazu generell raus halten möchte, sondern weil das PROblem umfangreich, schwierig und „undurchsichtig“ ist. Es gab zahlreiche Verhaftungen und die Bewegung des „Staatenbundes Österreich“ wurde damit erst mal auf eine andere Ebene verlegt.

Ich verstehe Joe Kreissl dazu sehr gut und finde seine Aktivitäten und Lebenseinstellung ganz allgemein nachvollziehbar – über seine philosophischen Inhalte oder Beurteilungen von Begriffen, könnten wir aber streiten, ich tat das auch bereits innerhalb der Kreise. Die mir sinnvoll erscheinenden Effekte bleiben jedenfalls bislang aus, denn Joe gilt in diesen Kreisen, kann man schon sagen, durchaus als der maßgebliche Guru und leider verzapft er auch totalen Nonsens, führt dadurch die Leute auch in die Irre 😦 Der Versuch statt Mensch „mens“ zu sagen, wurde ob meiner massiven Interventionen inzwischen anscheinend? eingestellt, doch das ist ja längst nicht alles… siehe weiter unter…

Hiermit habe ich deponiert, dass ich mit einigem sogar GAR NICHT einverstanden bin, weil ich es a) philosophisch und b) in der praktischen Handhabung – schlicht FALSCH finde, also nicht richtig – nicht recht.

Sich vornehmlich in Köbler’s „Juristisches Wörterbuch“ zu orientieren, macht durchaus Sinn!

Danke Joe, ich habe mir den Köbler aufgrund deiner Empfehlung schon vor langer Zeit auch gekauft und finde Bereicherung und so manche Erklärung und schlüssige Definition darin.

Was auch unbedingt verstanden werden muss – alles was juristisch NICHT definiert ist – kann auch NICHT exekutiert werden oder dem RECHT dem RICHTIGEN entsprechend gerichtlich behandelt werden.

Im zweiten Video spricht er über ein Märchenbuch, in das man nichts hineinschreiben kann als Analogie zur aktuellen Situation.
Ich sehe das nicht so, weil ich den Vergleich nicht zutreffend finde,  denn die derzeitigen Machthaber schreiben ständig in dieses Märchenbuch, nur deren Untergebene (das Volk) haben dabei kaum was zu sagen!!!

Das war das eine, das andere ist, dass die Menschheit auch ein neues Spiel (Märchenbuch) schreiben, ja leben kann.

Noch besser ist aber sich der Natur unterzuordnen, die ich ganz sicher nicht als ein Märchen betiteln würde wollen. In der Natur gibt es Ordnung, sich die Ordnung der Natur abzuschauen wäre doch ein Weg, den man gehen kann. Ganz sicher sogar, denn ich gehe diesen Weg bereits seit Jahrzehnten und lerne dabei ständig Neues.

Der vorhandene menschenrechtswidrige ZWANG der Machthaber zwingt allerdings auch mich, nicht vollständig im Sinne einer natürlichen Ordnung leben zu können. Die aktuelle Macht LEBT EINZIG DURCH ZWANG/VERGEWALTIGUNG, wodurch jedwede Würde zunichte gemacht wird, die Würde aber dem widersprüchlich überall an erster Stelle verlangt wird.

Der wahre Widerspruch ist natürlich der ZWANG, den es nicht geben dürfte, der willkürliche ZWANG muss einer natürlichen Ordnung weichen, das ist meine Einstellung zur aktuellen allgemeinen Lage. Kurz welche Zwänge wir haben – Zwangssteuern, Zwangsabgaben sogar für die Luft, für Sport, für quasi alles was man sich nur vorstellen kann – werden Zwangsabgaben gefordert, Zwangsschulen, Zwangsregeln – denen nicht alle zustimmten, Polizeizwangsgewalt mit Missachtung jeglicher Menschenwürde und Intimsphäre ohne vorhandener Gefahr im Verzug – also Willkür-ZWANG-Gewalt… Niemals zuvor war dies so schlimm, da es früher nicht so institutionalisiert werden konnte wie heute!!!!

Dem zugrunde liegt auch noch die ZWANGsUnterordnung!!!

Welchem Menschen will man angesichts dieser Situation vorhalten, dieser entrinnen zu wollen????????
Eines Leute sage ich schon jetzt mit Gewissheit, der Zwang wird der Natur weichen müssen – denn was man aussendet kehrt oftmals auch öfter zurück!

Auf folgendes möchte ich hier noch genauer eingehen, um ein wenig Klarheit in die Situation zu bringen:

Die Rechts-Definition von Mensch – die ganze bei Köbler:
„Mensch ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte Lebewesen von seiner Geburt bis zu seinem Tod. Der M. steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechts, Er hat bestimmte grundlegende Rechte gegenüber dem Staat“

Der Mensch wird also rechtskundlich nicht als Teil des Staates betrachtet, sondern steht dem Staat GEGENÜBER – dies geht vorerst aus dieser Definition hervor. Viel wesentlicher ist jedoch ein anderes Faktum, auf das ich immer wieder hinweise, aber keiner nimmt es bislang auf. Wieder bei Köblervon seiner Geburt bis zu seinem Tod„…

Der Mensch beginnt juristisch erst Mensch zu sein, sobald seine Geburt vollendet ist – ich konnte jedoch bislang keine juristische Definition für die Vollendung der Geburt finden!!!! Bitte nachlesen: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/11/24/mensch-naturliche-person-person-oder-maske/

Ist der „männische“, der Männliche… – männisch war das Adjektiv zu MANN gewesen daher leitet sich der Begriff Mensch ursprünglich ab… Ist dieser also juristisch schon geboren worden, sodass er auch juristisch irgendeine Geltung, bzw. Richtigkeit/Recht erlangt hat?

Die Freemans verzichten ja auf jedes Recht, daher auch auf alles was richtig ist, denn RECHT leitet sich von richtig her. Denkt bitte mal darüber nach, bzw. sinniert darüber!

„Weil jeder Mensch Rechte hat, ist er als Person zu betrachten“ – zitiert Joe in einem Vortrag – Freeman’s wollen natürlich auch keine Personen sein, verzichten sie deshalb auf Rechte, auf das Richtige? Ich habe allerdings diese Auslegung bisher bei Köbler noch nicht gefunden – helft mir bitte – Danke! Unabhängig davon… gibt es denn überhaupt rechtlich einen Menschen, wenn dessen Geburt rechtlich nicht vollendet ist?

Die Bestrebung statt Mensch einen anderen Begriff, für den aufrechten Zweibeiner zu finden, scheint mir plausibel, allerdings lässt sich bisher kaum ein annehmbarer Begriff für die Menschheit, den Menschen ganz allgemein finden. Der männische wandelte sich zu dem neutralen Begriff Mensch – dem man den Artikel DAS vorsetzen müsste sodass der Begriff wirklich NEUTRAL ist.

Das Mensch also!
Vielleicht wird ja das Mensch auch noch juristisch geboren, das könnte aber auch ausbleiben, weil die ganze Juristerei, Gesetzgebung und Politik ein Irrweg der Männischen ist.

Philosophisch meine ich außerdem, dass das Mensch, das Gottgleiche sein sollte, seine Geburt tatsächlich noch immer nicht vollendet hat.

Worüber reden wir also?

Es gibt die Bürger/die Burgari/Burgbewohner – das Volk/ganz alter guter Begriff – also lasst uns nachsehen was mit diesen geschehen ist…

Wenn wir uns mit „Staatsverweigerern“ beschäftigen, sollten wir auch komplett klar machen was man unter einem Staat versteht – doch damit beschäftige ich mich in einem nächsten Beitrag. Bis dahin

Eure AnNijaTbé am 156-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Nachsatz: Dass die PauschalVERurteilung als „Staatsverweigerer“ ein blödsinniger und inhaltsferner, erfundener Nonsens-Eintopf der derzeitigen Politiker, bzw. der Machthaber ist… Leute, darüber muss man eigentlich keine bedeutenden Worte verlieren oder? ich hoffe, dieses Licht ist dir auch schon aufgegangen – lasst uns also den Begriff „xxxxxxxxxxxxxxx“ meiden.

Es lebe die Meinungsäußerungsfreiheit!

Freeman’sCool! | ‚Die geistig-sittliche Freiheit ist definitiv und unantastbar vorgeschrieben!‘

Joe, wozu brauchst du unbedingt die Kühle – Cool – jaja es könnte sc(h)ool gemeint sein – aber ohne H geht das eben doch nicht 🙂
Vergiss nicht welche Tiere kalt sind 😉

Published on May 15, 2017

Freeman Joe Kreissl über die Tatsache, dass der Weg des Freeman im juristischen Wörterbuch steht und daher auch nicht verboten werden kann. Ganz im Gegenteil, das Recht empfiehlt ihn sogar zur Besserung für den Fall, dass im Land eventuell ‚Lügner an der Spitze wären’… oder ‘Erpresser die Rechtsaufsicht hätten’…

Der Weg der geistigen Sittlichkeit. Man könnte ihn auch ‚Die angekündigte zweite Wiederkunft vom so genannten JesusBewusstsein‘ nennen, aber das ist schon so abgedroschen … und denen, die jetzt schon wieder die geistige Nase rümpfen, sei dieser kleine Gedanke ins Herz gelegt: „angenommen – nur einmal angenommen, es würde stimmen… ??!!“

Auch die Bezeichnung ‚Reichsbürger‘ in diesem Zusammenhang ist ein charmanter Wink des ‚grossen Geistes‘ in Richtung ‚dritte Zeile Vater unser‘ …

Anonsten handelt es sich bei diesem Video wahrscheinlich auch wieder nur um einen weiteren Fall von ‘Fake News‘ und jeder möge die Wahrheit dahinter bitte selbst erforschen gehen… Danke und viel Vergnügen.
Guten Morgen!

Freeman’sCool! | ‚Das Recht und seine vergessene Schwester – und MacGyver

Published on May 19, 2017

Wenn die so genannten ‚Volksvertreter‘ schon der Reihe nach zurücktreten und dabei sagen, dass sie ‘es‘ nicht mehr ausgehalten haben, dann stellt sich doch zwangsläufig die Frage, ob und wie man zum Beispiel auch als so genannter ‚Staatsbürger‘ zurücktreten könnte… weil man ‚es‘ halt einfach nicht mehr erträgt, weil ‘es‘ so gemein ist…

Die Anleitung dazu steht im juristischen Wörterbuch und ist landläufig unter ‚Freeman‘ bekannt.

Joe Kreissl mit einem Statement zur jüngsten Fernsehsendung im ORF ‚Am Schauplatz – Österreich, nein Danke!‘, bei der wieder einmal Alles in einen Topf geschmissen wurde… möge sich einfach jeder Selbst ein Bild machen.

Guten Morgen!

Sprache, Wortklang & Bedeutung – Joe Kreissl | Ursprungsbewusstsein | Abhandlung von AnNijaTbé

!Latein bestimmt unser Weltbild!

https://images.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Fi.ytimg.com%2Fvi%2FSbTUrPO9ugY%2Fmaxresdefault.jpg&f=1

Sprache, Wortklang & Bedeutung – Joe Kreissl | Bewusst.TV – 3.11.2016

I – IS

Führt das was Joe macht zu einem besseren Einklang, bin ich damit glücklich, stellt es sich aber als eine weitere Verführung heraus … !!!

Joe bitte halte dich an deine Berufung und nicht an die Abwässer!

Liebe Freunde,
Joe Kreissls Sprachforschung ist der Aufhänger meines heutigen Schreibens, das ich mit näher erklärenden Links und weiteren Videos zum besseren Verständnis ergänze.

Begonnen hat Joe damit, dass er den Begriffen in der Rechtswissenschaft nachging und diese Erkenntnisse als Freeman öffentlich machte. Inzwischen erforscht Joe über die ursprüngliche Lautmalerei, die Bedeutung unserer gegenseitigen Verständigung, Übereinkunft, Einigkeit, also der Sprache. Seine Auslegungen sind sein ganz individueller Zugang, sein eigener Blickwinkel, wo ganz viel dran sein mag und auch Beachtung verdient. Ich kann dem einiges abgewinnen, da ja Silben und Laute auch Klang sind, wo Joes Schwerpunkt vermutlich durch die Musik liegt.

Ich weiß nicht wie weit Joe seinen eigenen URsprung erforscht hat, aus welcher Quelle er kommt und spricht, ob er das überhaupt schon weiß. … ???

Sagt jetzt bitte nicht: „Die Quelle ist immer nur die eine – alles kommt von Gott“ denn das ist ein Gemeinplatz, der so nicht ganz stimmt, verallgemeinernd und ALLES, sozialistisch bzw. rot-grün gleich-machend ist. Daraus kommt dann wieder der unerträgliche Gemeinplatz „wir sind alle gleich“ – was nicht nur NICHT stimmt, sondern ein echter Alptraum schon als Vorstellung wäre.

„Alles kommt von Gott“, ist zwar eine Ansicht die ich selber auch hatte, mich DABEI aber immer ein unreines Gefühl begleitete, etwas klang in mir unstimmig an. Ich will hier nicht näher darauf eingehen, es nur erneut erwähnt haben. Selber darüber sinnieren bitte!

In Joes Alter, bzw. schon einige Jahre früher, hatte es bei mir erst so richtig begonnen gehabt, dass ich mich wirklich selber finden durfte, möglicherweise ist es bei ihm ähnlich. Die Selbstfindung ist ja ein lebenslanger Weg, wo kommen wir her, wer sind wir, was ist unsere Berufung unser Werden auf der Erde.

Seine Augen sind interessant, die seitlich abfallenden Augenlider (Schlupflider – siehe Bild ganz oben) mit den nach innen hochgezogenen Augenbrauen gibt es nur ganz selten zu sehen, das sagt mir, das Joe wahrscheinlich zu einer aussterbenden oder ganz seltenen URsprungs-Rasse gehört. Sein Gesicht ist wenig wandelbar, er ist quasi immer gleich erkennbar, egal ob er langes Haar, Bart oder beides nicht hat, er ist immer zu erkennen, das wiederum sagt mir, dass seine Ahnenlinie wenig verzweigt ist und daher hochinteressant.

Teilweise geht auch meine Idee der Erforschung der Sprache in diese Richtung, allerdings nur mit anderen gemeinsam, die das auch wollen und ganz ohne Vorwegnahme (Antizipation). Für mich zählt immer nur das was mehrere GEMEINSAM fanden, erforschten, also Pluralität, viele Seiten eingebracht werden konnten, zu einem GEMEINSAMEN Nenner kommen, mit dem alle einverstanden sind indem sie auch selber darüber sinnierten. Das ist ALLERDINGS viel schwieriger als Alleingänge zu machen, weil die Menschheit extrem gespalten und darauf trainiert wurde irgendwelchen Einzelkämpfern unreflektiert nachzurennen und deren Ansicht einfach zu übernehmen. Das ist das einzige was mir bei Joe und den Freemans, soweit ich sie bisher kennengelernt habe NICHT gefällt, sie sind weiterhin Einzelkämpfer.

Begriffserklärung: Sinnieren – Kontemplation – Meditation – Konzentration – Visualisation

Sinnieren ist ein von mir eingeführter Begriff, der zur Wahrnehmung führen soll – sinnieren = etwas mit allen Sinnen erfassen! Kontemplieren würde bedeuten immer wieder das Gleiche geistig durchlaufen lassen, etwas ganz bestimmtes fokussieren ohne Abschweifung. Meditieren bedeutet, sich leer machen – nichts denken. Die Kontemplation kommt dem was Konzentration bei Grigori Grabovoi bedeutet am nächsten, wobei die Konzentration verbunden mit Visualisation sich auf einen bestimmten Text, Bild oder Zahlenreihe bezieht, die man geistig sieht und rezitiert, es gibt also eine genaue Vorgabe. Wer geistig nicht sehen kann, der konzentriert sich auf die Vorgabe. Visualisation ist Sehen mit dem geistigen Auge.

Freeman

Fast alle Freemans gingen aus persönlichen Krisen, welche sie durch die herrschenden Systeme geliefert bekamen hervor, also durch einen Akt der Auflehnung und nicht durch einen Akt der erkannten Berufung. Wobei der Akt der Auflehnung gegen das System durchaus zur individuellen Berufung führen kann, jedenfalls hoffe ich das, bei Joe scheint es so zu sein, wenn es ihm denn gelingen würde, den aufgesetzten Freeman wieder abzulegen. Andere Freemans wurden ebenfalls durch einen Akt der Auflehnung zum Freeman, da war aber die Ursache eine andere – nämlich die falschen Behauptungen zu 9-11 und nicht eine persönliche Misere. 9-11 hat meines Erachtens zum größten und schnellsten Erwachen überhaupt geführt.

Zurück zur SpRache – Latinisierung

Schon durch die Latinisierung der Grammatik aller Sprachen mit Ausnahme der asiatischen Zeichensprachen, gab es eine Unterwanderung der URsprünge, bzw. des URsprungs der Sprache die einst von allen verstanden wurde, was aber nicht eine Sprache der Worte gewesen sein kann. Ich schließe mich diesbezüglich der esoterischen Meinung an, dass es eine Lichtzeichensprache (solche Zeichen können mit geschlossenen Augen ganz häufig gesehen werden) gewesen war, welche nach und nach materiell wiedergegeben in Keilschriften etc. worden waren und inKehllauten ausgesprochen“ wurden, woraus nach und nach wiederum Worte entstanden. Joe versucht diese Laute wieder zu erkennen, was zur Sprachforschung unbedingt dazu gehört.

Ein inneres Übereinkommen (Verständnis) ohne Irrtum (Missverständnis) kann es nur durch eine direkte Übertragung der Botschaft geben (ich versuche VER-Worte zu VERmeiden – was wirklich UR-schwer ist – lol :0) . Telepathie auch übersinnliche Kommunikation genannt, gehört zur direkten Übertragung «ohne Zwang» an einen oder mehrere Empfänger. Alex Collier erzählt sehr beeindruckend über seine Treffen mit den Andromedanern – er erzählt, dass er manchmal der telepathischen Übertragung nicht folgen konnte – weil er begeistert beobachtete wie ein Konzert von Lichtern, Lichtfunken, Lichtzeichen, aus dem 3. Auge der Andromedaner kommend sich abwechselten. Um dieses Erlebnis beneide ich Alex Collier sehr, wie gerne würde ich das auch sehen wollen 🙂

Die Deutsche Sprache – Ursprungsbewusstsein

In meinem Forschungsbrennpunkt »Sprache« steht die Deutsche URsprungssprache ohne Latinisierung. Latein ist eine Sprach-Enklave, die sich weltweit über die RK-Kirche durchgesetzt hat und zur Wissenschaftssprache in; Rechtswissenschaft, Medizin, Psychologie, Botanik und Zoologie sowie in allen andern Wissenschaftsrichtungen ebenfalls geworden war, was mir ganz und gar NICHT gefällt, weil ich glaube, dass Latein nicht die Sprache der Götter ist, sondern eher im Gegenteil. Die Infiltrierung der Sprachen durch Latein, vor allem in allen Wissenschaftsrichtungen weltweit, bekunden einen einzigartigen Siegeszug der KLEINEN TOTEN Sprache, aber auch einen einzigartigen VERNICHTUNGSAKT der ursprünglichen Übereinkünfte und ihrer Vielfalt.

Erläuterungen zu Latein – den romanischen Sprachen – sowie Ladinisch

Die lateinische Sprache (lat. lingua latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde. Die frühesten Zeugnisse reichen bis ins 5. oder 6. vorchristliche Jahrhundert zurück (Frühlatein), ab dem 3. vorchristlichen Jahrhundert liegen längere Texte vor (Altlatein), ihre volle Ausformung in der Gestalt des heute vor allem bekannten und gelehrten klassischen Lateins erreichte die (Schrift-)Sprache im ersten vorchristlichen Jahrhundert. https://de.wikipedia.org/wiki/Latein

Schaut mal, die indogermanischen Sprach-Gebiete (nur die hellgrünen Flächen) waren von verschiedenen Urvölkern besiedelt, die man bis heute in ganz Amerika, Neuguinea, in Australien, in Europa und Vorderasien vernichten will, wo die „Römer“ mit ihrem Latein teilweise bis vor ca. 600 Jahren noch gar nicht gewesen waren – wie kam also das Latein nach Europa, wenn es da gar keine Wechselwirkungen gegeben haben kann?

Latein scheint doch eine Kunstsprache zu sein und nicht eine gewachsene Sprache, wie es dargestellt wird – wohlgemerkt das ist meine Meinung, die nicht geteilt werden muss 😉  wie auch alles andere was meine individuelle Meinung ist. Mir genügt es zu erfahren, dass ich zum selber Denken oder sinnieren anregen konnte. Wenn mehrere durch eigenes Studium zum gleiche Ergebnis kommen, sind wir ganz nah an der Wahrheit, der Wirklichkeit.

Hat man versucht mit indoGERMANISCH – das ursprüngliche Germanisch/Deutsch also in eine andere Richtung zu lenken, sodass man einer Kunstsprache weit verbreiteten Ursprung verleiht, der aber so nicht stimmen kann – denn was haben Deutsch und die Nordischen Sprachen mit Latein zu tun – außer der aufgesetzten lateinischen Grammatik????

Alle so genannten indogermanischen Gebiete sind Gebiete besonderer nativer Völkergruppen!!!

darüber sinnieren bitte 🙂

Die romanischen Sprachen gehören zum (modernen) italischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Die Gruppe der romanischen Sprachen bietet insofern eine Besonderheit, als es sich um eine Sprachfamilie handelt, deren gemeinsame Vorläufersprache das Latein (bzw. das Vulgärlatein) war, das in seiner Geschichte und schriftlichen Überlieferungen belegbar ist.[1] Es gibt etwa 15 romanische Sprachen mit rund 700 Mio. Muttersprachlern, 850 Mio. inklusive Zweitsprechern. Die sprecherreichsten romanischen Sprachen sind Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Italienisch und Rumänisch.[2]

https://de.wikipedia.org/wiki/Romanische_Sprachen

Als Ladinisch im Sinne von Dolomitenladinisch bezeichnet man eine Gruppe romanischer Dialekte, die in mehreren Alpentälern Oberitaliens gesprochen werden. Als hauptsächliche Verbreitungsgebiete gelten Gröden und das Gadertal in Südtirol, das Fassatal im Trentino sowie Buchenstein und Cortina d’Ampezzo in der Provinz Belluno (Venetien). Hinzu kommen eine Reihe weiterer Dialekte im Trentino und in der Provinz Belluno, die in der Forschung teils als semi-ladinische Übergangs- oder Mischformen eingestuft, teils auch dem Ladinischen selbst noch zugeordnet werden. In Hinsicht auf die Stellung zum Italienischen ist strittig, ob das Ladinische den norditalienischen Dialekten einzugliedern ist oder aber zusammen mit dem Bündnerromanischen in Graubünden und dem Furlanischen im Friaul eine sprachliche Einheit bildet (siehe Questione Ladina), die von Vertretern dieser Auffassung auch insgesamt als Ladinisch oder als Rätoromanisch bezeichnet wird, und innerhalb derer es dann aufgrund seiner geographischen Mittellage als zentralladinische oder zentralrätoromanische Dialektgruppe angesetzt wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ladinische_SpracheMöglicherweise ist bei den Ladinern ein sprachlicher germanischer Ursprung zu finden, der auch heute noch sehr gepflegt wird.

Zum Video mit Joe ganz oben:

onomatopoetisch ist auch ein Kunstbegriff er bedeutet in schönem Deutsch = lautmalerisch

AO = statt au/aua – „tut weh“ – ja das kommt so hin, wenn man genau hinhört 🙂
Aber dass AO – gleichzeitig auch –  α-Ω – Alpha und Omega besagen soll, also den Anfang und das Ende, darüber lässt sich sinnieren – es würde bedeuten – dass etwas mit Schmerz beginnt und mit Schmerz endet – was sollte das sein – etwa gar unser Leben insgesamt – das ja in Wahrheit gar kein Ende hat!!!????

Joe unterstellt allerdings allen Kindern, wenn sie AUA/AO sagen, in Wahrheit „alles ist gut“ meinen, weil sie damit das Wehwehchen wegzaubern… also Leute… wir sind Zauberer… Lieber Joe zaubere uns bitte endlich was Sinnvolles und Vernünftiges – lol – die EU wegzaubern wäre z.B. sehr sinnvoll…

Über Joes „Spiegelkunde“ lasse ich mich nicht mehr aus, denn das würde das Faß möglicherweise mit der ins Gegenteil verkehrenden Philosophie zum überlaufen bringen. Spiegeln, besser gesagt invertieren ist ja grundsätzlich angebracht, weil wir ja in einer verkehrten Welt leben… aber die verkehrte Welt noch verkehrter zu machen, Matrix in der Matrix zu schaffen, wie das schon viele andere für NEW AGE auch machten, das bringt uns wirklich nichts.

Die Aufklärung der Rechtswissenschaftlichen Begriffe und die Anregungen dazu, dies auch zu machen, war wirklich sehr wertvoll, lieber Joe, aber was das jetzt soll – hm :-/

Was das AO/auweh anbelangt ohne Spiegel und worüber Joe nicht redet aber sinnvoll wäre – weil Freemans – geboren aus eigenem Systemschmerz – peinlichst „Verschwörungstheorien“ vermeiden – wer wollte das denn so haben?

Einige würden zum A und O wohl sagen – ja jede Geburt ist ein Akt des Schmerzes und der Tod auch – derzeit ja – aber das braucht so nicht zu sein – es ist also eine Fehlentwicklung. Siehe folgendes Video mal zur Geburt über den Tod reden wir wieder ein andermal 🙂

Die Geburt

Da ist Joe oberflächlich und behauptet etwas, ohne es zu wissen und genau das ist es – was mich an ihm wirklich stört – denn er ist zu einer Leitfigur geworden und was er an Blödsinn verzapft höre ich relativ oft von anderen Wiederkäuern 😦

Joe ich hoffe, du liest meine Worte, denn zum Reden fanden wir keine weitere Gelegenheit!
Meine direkten Anregungen, damals in Wien hast du ja leider wieder verworfen, konnte ich feststellen – deine EGOmanIE konnte das nicht zulassen – das patriarchale Weltbild hat dich trotz außergewöhnlichen Weges dennoch fest im Griff. Daher leider nichts Neues und nichts Richtigeres aus dieser Männer-Ecke 😦

Lieber Joe, HAU – sagt der Indianer tatsächlich auch nicht – schon gar nicht meint er damit „es ist gut“ – er sagt A-HaOU = die Bedeutung ist immer eine Bekräftigung einer wichtigen Rede an die Brüder und Schwestern oder den großen Geist – wobei alle Anwesenden ebenfalls mit A-HaOU danken!!! Wenn hingegen „es ist gut“ gemeint ist, sagt der Indianer OK – ja das mögen viele nicht gewusst haben, OK kommt von den indianischen Ursprachen. OK >>> passt – ist gut  🙂

Ursprache = Ohrsprache, das würde wohl Joe gefallen, oder  🙂

AHAU bedeutet Sonne

Kinich-Ahau 2011 – Spirituelle Zeremonien mit Mutter Nah Kin 

Achtung – ganz große Vorsicht vor der Stimme im Kopf, wer vermag die denn zu unterscheiden, wenn überhaupt. Hat Joe eine Stimme im Kopf, weil er das so darstellt? Wer eine oder mehrere Stimmen im Kopf hört, hängt vermeintlich am Tropf von Mindcontrol. Ich wiederhole es nochmals, es gibt Maschinen mit denen Leuten in den Kopf geredet werden kann.

Es gibt keine schweigende Stimme im Kopf, wenn geschwiegen wird gibt es keine Stimme im Kopf, es gibt aber etwas zu hören. Weil ich das seit 30 Jahren Tag und Nacht höre, darf ich das sagen >> es sind alle vorhandenen Frequenzen zu hören, das was die Technik als Rauschen kennt. Dieses Rauschen ist ganz unterschiedlich klarer Weise, weil ja auch immer unterschiedliche Frequenzen auf uns, als Energieformen, einstrahlen.

Das Rauschen ist bei Joe ein großer weißer EINKlang – lieber Joe ich höre diesen Klang 24 Stunden seit über 30 Jahren und erlaube mir daher dir zu widersprechen, weder ist es ein EINKLANG noch ist es ein WEISSER KLANG – das ist echter Nonsens was du da sagst.

smilie-augen-rollen

Das wahre Leben ist auf allen Ebenen immer bunt und immer Vielfalt.

Die Vielfalt hat nicht nur EINEN Klang und nur EINE Nichtfarbe, weiß ist ja keine Farbe, es ist auch kein grauer Eintopf zusammen gemischt aus vielen Frequenzen und vielen Farben. Sogar die Technik kennt unterschiedliches Rauschen!

https://images.duckduckgo.com/iu/?u=http%3A%2F%2F3.bp.blogspot.com%2F-PDLZhfdlFPg%2FT_PkieY39CI%2FAAAAAAAAAt0%2FTnSD9p2FsyM%2Fs1600%2Fprism.PNG&f=1

Wenn in WEISS etwas hineingeht kommen nicht Farben wie bei einem Prisma hervor, lieber Joe, ein Prisma hat gar keine Farbe es ist klar…  bitte bitte verzapf nicht weiterhin solchen Nonsens!

Siehe hier die wunderbare Darstellung eins Prismas und den weißen Strahl der hinein geht – es geht nichts in den weißen Strahl, so wie du das in dem Video darstellst smilie-green-doh

Ich fürchte zunehmend, dass Joe ein NEW AGEler geworden ist und sich für die EINE Weltreligion einbringt, denn seine Darlegungen, die er als Lehre verteidigt, indem er auch Jo quasi „zwingt“ nur das gelten zu lassen, was er meint 😦 deuten massiv darauf hin.

Joe hörst du Stimmen in deinem Kopf – JA natürlich – du sagst es ja selber in diesem Gespräch und empfiehlst es ja anderen auch so zu tun – auf die Stimmen im Kopf …

STATT einzig auf die Stimme des HERZENS zu hören.

herz

Beim Rauschen muss ich öfter an den Film „Der grüne Planet“ denken https://www.youtube.com/watch?v=1M2HpOWR1Mk– als sie einem Konzert der Stille lauschten und lachten. Ich hoffe ihr habt den Film schon abgespeichert. Statt alle Auszeichnungen, die es für einen Film zu vergeben gibt, wird er mehr als alle Verschwörungstheorien boykottiert – als Kinofilm wurde er niemals in einem Kino gezeigt – auf YouTube mehrmals gelöscht – Leute das sagt doch wirklich alles – vor allem – wo eine Wahrheit zu finden wäre 🙂

Nur noch ein Nachsatz – auf mehr gehe ich nicht ein, denn es wäre wirklich ZU VIEL:

Joe meint zwar, dass wir mit deutSCH dazu in der Lage sind das rauSCHen zu DEUTen, was mir ausnehmend gut gefällt, er tischt jedoch gleich einen extremen Widerspruch dazu auf indem er ständig vom Latein ableitet und das ist das nächste, was mir natürlich GANZ missfällt. Keiner kann die eigenen Wurzeln finden, indem er sie in fremden Revieren sucht.

©AnNijaTbé am 16.11.2016 – ein schönes Datum – 16 der Turm

ich bin dir
du bist mir

Dieser Beitrag ist nur kurz offen!

~~~~

Lautmalerei vom Feinsten – und seht mit welchem körperlichen Einsatz er seine Flöte bläst und seine Laute tönt!

The last of the Mohicans The Best Ever by Alexandro Querevalú

Veröffentlicht am 22.09.2015
Subscribe: https://www.youtube.com/channel/UCmzy…
https://i2.wp.com/i.ytimg.com/vi/W9Cey7-1ULg/hqdefault.jpg
Om (auch Aum; Sanskrit: ॐ) ist eine Silbe, die bei Hindus, Jainas und Buddhisten als heilig gilt. Der Laut ist eng verbunden mit dem durchdringenden tiefen Klang des shankhaSchneckenhorns. Bei vielen Mantren, die aus mehreren Wörtern bestehen, wird die Silbe Om vorangestellt.
Warum Ordal, wenn es auch einen Deutschen Begriff – nämlich Gottesurteil – gibt??? Es ist gut zu wissen, dass es diesen Begriff gibt, aber er erklärt auch nicht was ein Gottesurteil ist, wie es zustande kommt – so sieht es bei den Wortspielereien ganz leicht aus – die Bedeutung der Begriffe wird vernachlässigt! Mann spielt sich darüber hinweg….
ordal, n., bei Frisch 2, 32b ordel (s. DWB ordelrecht), jetzt nur im plur. die ordalien, gottesurtheile; aus mlat. ordalium, franz. ordalie, mit hinweglassung des genetivs godes gebildet aus ags. ordâl = ahd. urteili, urdeili urtheil Wachter 1166 ff.: mysterien, die sich bei den Deutschen und deren druiden in der heiligen feierlichkeit der ordalien auf das deutlichste offenbarten. Möser 9, 273.
Die AN NA TO MI gefällt mir – diese Erklärung hat was…
Atmung hat natürlich mit der Nase zu tun und nicht mit dem Mund – komplett einverstanden!
An der Deutung zum Zika-Virus, dass dieses den Zionismus beendet können wir Joe jeden Tag erinnern, wenn dies nicht zutrifft – ggg
5 Vokale = 5 Sinne = im göttlichen sind die Dinge aber auf 7 aufgebaut – haben wir vielleicht auch 7 Sinne, weil zwei noch nicht erkannt wurden – ist Hellsichtigkeit ein Sinn – ist Hellhörigkeit ein Sinn… etc.??? Gibt es in Wahrheit 7 Vokale?

7 Formen der Materie

Wer noch mehr von Joe hören möchte, vor allem von seinem gefundenen Spiral-Buchstaben-Schlüssen, was mir a priori gefällt, wozu ich aber nichts sagen kann, weil ich mich damit nicht beschäftigt habe, was ich eventuell nach eingehenden Sinnierens vielleicht noch machen werde.

Dazu fällt mir was Altes ein: „Dan Winter hatte die Hebräischen Buchstaben auf deren Frequenz untersucht und herausgefunden“, dass diese der Form unserer Organe gleichen. Diese „Studie“ fand ich vor ca. 10 – 12 Jahren und sie begeisterte mich. Allerdings war das ein Ausschnitt aus einem Buch von Drunvalo und nicht von Dan Winter, das trübte die Sache aber nicht wirklich, weil durch Dan Winter diese Bilder breit bekannt wurden. So jetzt schaue ich mal, ob ich dazu heute noch was zusätzlich finden kann – vorerst hier ein Workshop mit Joe und seiner Spirale:

Joe Kreissl Workshop Sprache im Einklang 1/3

Veröffentlicht am 10.07.2016

Equipment das noch fehlt: https://goo.gl/N6sGcu
Möchtest du mit anderen Menschen quatschen?
Dann klick mal: https://join.skype.com/i2ASZO6EK9gI

Wenn der Mensch ein kommunizierendes und mit Verstand begabtes Lebewesen ist, dann stellt sich doch zwangsläufig irgendwann die Frage, warum es so viele verschiedene Sprachen gibt. Immerhin gibt es ja auch nur eine Form der Liebe, nämlich, dass Menschen unterschiedlicher Herkunft und Sprache sich ineinander verlieben können… damit sprechen sie ja schon einmal diese eine ‘Sprache‘ gemeinsam.
http://www.welcometofreedom.at/sprach…

http://roban-info.net (in Arbeit)
Newsletter auf meiner Webseite, um nichts zu verpassen.
Du möchtest Gastautor werden, melde dich einfach bei mir.
Beiträge, Buchtipps, Empfehlungen, Vorträge und vieles mehr …
WhatsAPP – Notfall-Gruppen Österreichweit Hinzufügung auf Anfrage

Zu Dan Winter – immer noch ist diese Meldung im Netz – wo man ihm auch aberkennen will, dass er Wissenschaftler ist, was wirklich unleidlich ist. Wenn sich einer so intensiv mit etwas beschäftigt, ist nicht nur was dran, sondern west etwas in ihm, das ihm antreibt, diese Dinge zu erforschen.

Was allerdings überhaupt nicht in Ordnung ist, dem pflichte ich ja auch immer bei, ist die Quelle einer Studie oder Erkenntnis zu verschweigen, so sie bekannt ist, was Dan Winter zu den Buchstaben und Organen bedauerlich auch verschwieg und alle die es im Netz lasen, den Eindruck bekamen es wäre von ihm.

smilie-unhappy

Das EGO der Wissenschaftler ist oftmals ZU groß, um zugeben zu können, dass die Erkenntnis nicht auf ihrem Mist gewachsen war, daher behaupten sie sogar abgeschlossene Studien und Dr. Titel zu haben etc., was nicht der Wahrheit entspricht – womit sie der Wissenschaft und sich selber keinen Dienst erweisen.

Hier seine Webseite, wo man ganz klein weiter unten die Organe noch sehen kann, nicht mehr aber das Schwingungsmuster genau –  http://fractalfield.com/Auf dieser Seite sind ganz viele hochinteressante Studien von guten Wissenschaftlern zu finden.

Hier das Bild, wo noch einiges zu den Schwingungen der Buchstaben zu sehen ist:

Echt geile Animationen zur heiligen Geometrie sind auf dieser Seite in der Seitenleiste zu finden: http://www.abzu2.com/tag/dan-winter/

Alphabet of the H)EART(H: Geometry’s Golden Meaning – war in Wahrheit die Arbeit von Drunvalo Melchizdek gewesen: http://danwinter.com/DM0492.html und im Buch „The Flower of Life“ abgebildet.

Grad war ich daran die Infos zu Dan Winter und Drunvalo wieder zu löschen, weil die Blume des Lebens nicht den Stellenwert hat, den sie bei Drunvalo bekommen hat, seine Blume soll sogar echt negativ belegt sein, wurde mir von Kennern gesagt. Drunvalo hat in seine Blume alles hinein interpretiert was für NEW AGE wirklich brauchbar ist, das ist gar nicht schwer, wenn man sich spielt und nicht allem gewahr wird, so wie Joe das vielleicht auch macht, kann man auch auf der destruktiven Seite landen.

Es ist immer eine Gratwanderung und feste innere Selbstbestimmung, um dem Teufel nicht auf den Leim zu gehen.

Man darf sich natürlich fragen welche Bedeutung das hebräische Alphabet in der Arbeit von Drunvalo hat, ob man uns damit nicht vorgaukeln wollte, dass der wahre Gott, jener der Juden ist, der uns alle erschaffen hat und daher seine Schwingung sogar in den Buchstaben und den Organen der Menschen zu finden ist. Nachdem was ich heute alles weiß und vor ca. 12 Jahren noch nicht gewusst hatte, mich damals sogar sehr begeisterte, würde ich mir heute beweisen lassen wollen und nicht einfach nur glauben.

Sollte es tatsächlich so etwas wie einen Fingerabdruck Gottes in den Frequenzen unserer Organe geben, was ich mir durchaus vorstellen kann, würde sich das unzweifelhaft beweisen lassen und es kämen dabei eventuell nicht die hebräischen Buchstaben heraus?!

Möglicherweise hat ja Drunvalo Schwingungsmuster gespielt ähnlich der Blume, sodass das Alphabet hinein passte, um etwas vorzutäuschen was gebraucht war, um NEW AGE voran zu treiben ???!!!!

Techniker die Schwingungsmuster kennen, müssten das herausfinden können, außerdem müsste es heute doch relativ leicht sein, die echten Schwingungsmuster unserer Organe festzustellen – also Leute – das wäre doch wirklich spannend oder?

Abschließend was positives zu Dan Winter – es gab vor fast zwanzig Jahren, bzw um die Jahrtausendwende, von ihm ein Schriftstück zum weißen monoatomischen Gold – wie es sich offenbarte – das war wirklich atemberaubend – sollte ich es in meinen Unterlagen finden, werde ich das veröffentlichen – aber vielleicht findet es ja jemand im Netz – es war alles in Englisch. Bitte als Kommentar – DANKE!

Schluss für heute – g8 – nach fast 12h an diesem Beitrag – ggg

Projekt „Bärensuppe“ – Eine Begegnung zwischen „Freeman“ Joe Kreissl und Bilbo Calvez

Dieses Video kommentiere ich heute nicht mehr – einiges davon wurde bereits hier angesprochen – es gebe aber von meiner Seite noch viel mehr dazu zu sagen, da meiner Meinung nach, die Freeman-Bewegung, die wahre Natur des SEIN NOCH nicht richtig erkannt gehabt hat und sich daraus aber ein Natur-Recht ableiten, das sie von den Natur-Gesetzmäßigkeiten her erkannt haben wollen.

Sie meinen also, ungeschriebene Rechte zu haben.

Wollen wir wirklich erfassen worum es geht, sollten wir auf die UR-Sprünge zurückgreifen, unsere Seelen-Erinnerungen öffnen und mal gucken, was ursprünglich mit den vielen schönen Begriffen, die wir heute kennen, wirklich gemeint war, welche Energie-Wesenheit sich dahinter „versteckt“- in Wahrheit versteckt sich da keiner, auch wenn sie generell kaum je gefunden werden – sie existieren aber die Wesenheiten der Begriffe.

Unser UR-Sprung liegt auch im UR-Sprung unserer Sprache – den germanischen Sprachen über Althochdeutsch hinaus. In keiner Weise sollten wir uns am Latein orientieren, gerade deshalb nicht, weil es die Grundlage der existierenden Gesetze ist. Das Latein hat uns sprachlich und ordnungsmäßig permanent in die Irre geführt, es maßte sich sogar an, unser Germanisch (Deutsch) mit lateinischen Begriffen zu reglementieren. Wer will denn gewusst haben, dass es im germanischen nur 4 Fälle gegeben haben soll… Was gab es denn, bevor man von Deklinationen/Beugungen sprach?????

Wer oder was sollte den gebeugt werden, untertan werden?

Das nur zum sinnieren…
…sinnieren bedeutet mit allen Sinnen erfassen…. wahrnehmen

Ein andermal vielleicht mehr zu dem folgenden Video?

Seht es euch an, es enthält viele SEHR interessante Aspekte, die ja teilweise auch im Videotext behandelt wurden. Viel Spaß und neue Erkenntnisse wünscht:

AnNijaTbé am 27.8.2016

~~~~

Published on Aug 23, 2016

Der Wunsch nach persönlicher Freiheit beschäftigt die Menschen schon seit vielen Jahrhunderten.

„Freeman“ Joe Kreissl lebt diese Vision wie kaum ein anderer, koppelt sich aber bewusst von dem aktuellen System ab, dass den Menschen seiner Ansicht nach in Ketten hält.

Der Traum von einem „selbstbeherrschten“, „unregiertem“ Leben, hat ihn zu dem Schritt veranlasst, seinen Gesellschaftsvertrag in einem Brief an das österreichische Kanzleramt zu kündigen. Eine Folge hiervon war, dass er während eines Gefängnisaufenthalts für vier Tage genau dessen beraubt wurde, wofür er sich unermüdlich einsetzt. Der Freiheit des Einzelnen.

Als Replik auf diese Entwicklung hat Joe einen Strafenkatalog für das System erstellt, infolgedessen er einen Schuldenanspruch von derzeit 240 Millionen Euro an die Republik Österreich stellt, mit der festen Überzeugung, dieses Geld auch irgendwann zu bekommen.
Gleichzeitig ist er der Auffassung, dass wir uns mittelfristig vom Geld verabschieden werden und erläutert in diesem Kontext sein Prinzip des „Geben und Empfangen“, das er bewusst vom Prinzip des „Geben und Nehmen“ unterscheidet.

Joe versteht es, mit seinen unkonventionellen Ansichten den Zuhörer immer wieder zu überraschen und stellt so eine Persönlichkeit dar, die selbst für den geneigten KenFM-User erfrischend „anders“ ist.

+++

Dieses Gespräch ist Teil des Kunstprojektes „Die Bärensuppe“.

Die Auseinandersetzung mit der Vision einer geldlosen Gesellschaft, genauer beschrieben einer dezentralen, nicht monetären Open-Source-Anarchie, bildet den Kern des Projektes.

Die Suppe, der Topf, das Zusammenkommen an einer sozialen Feuerstelle ist dabei die Metapher für eine Gesellschaft, die wieder Empathie statt Ellbogen zum Ziel hat. In die Bärensuppe gibt man, was man will und kann. Herausnehmen darf man, was man braucht und möchte. Gezählt, verglichen oder bewertet wird nicht. Alle „essen“ von der gleichen Suppe, also soll sie schmecken und sie soll für alle ausreichend hergeben. Es geht um das Wiederentdecken des Urvertrauens und um das Erfahren, dass wir alle in unserem tiefsten Inneren miteinander verbunden sind, auch wenn wir es vergessen haben.

Das Projekt „Die Bärensuppe“ besteht zuerst aus einem visuellen Anteil, Interviews mit Menschen, die anders mit Geld umgehen als gewöhnlich. Pioniere dieser in den Augen vieler dringend notwendigen Wende, oder Menschen, die durch ihr Handeln diese Transition ankündigen, vorbereiten, einleiten oder schon leben.

Der andere, analoge Teil, in Form einer Kunstausstellung, wird in Berlin in der Galerie Lite-Haus im September 2016 und im Jugendklub Königstadt im November 2016 präsentiert. Die Besucher werden durch das Agieren in zwei interaktiven Installationen dazu geführt, sich dem Impact des Geldes in ihrem eigenen Leben bewusst zu werden. Die interaktive Hauptinstallation, in dem geldlosen Bereich des Ausstellungsortes, wird den Besuchern die Möglichkeit geben, gegenseitiges Vertrauen zu beobachten und dieses auch selbst zu üben.

Die Ausstellung soll darüber hinaus einen schützenden Rahmen bieten, wo man sich mit diesem Thema, was allergische Reaktionen bei den meisten Menschen auslöst, in Ruhe annähern kann.

Andere Interviews der Bärensuppe:
https://kenfm.de/sendungen/baerensuppe/
https://www.facebook.com/groups/14326…

Projekt „Bärensuppe“: Eine Begegnung zwischen Enno Schmidt (BGE) und Bilbo Calvez: https://kenfm.de/baerensuppe-enno-sch…

Projekt „Bärensuppe“: Eine Begegnung mit Raphael Fellmer („Glücklich ohne Geld“): https://kenfm.de/baerensuppe-raphael-…

Projekt „Bärensuppe“: Eine Begegnung zwischen Jörg Platzer und Bilbo Calvez: https://kenfm.de/projekt-baerensuppe-…

http://www.baerensuppe.berlin
https://www.youtube.com/c/bilbocalvez

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/unterstutze-kenfm

https://www.kenfm.de
https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.twitter.com/TeamKenFM
https://www.youtube.com/wwwKenFMde

FreemanFaceToFace | ‚Nein, ich registriere diesen jungen Menschen nicht!‘

Veröffentlicht am 15.03.2016

Joe Kreissl im Gespräch mit Lini, einer jungen Mutter, die der Meinung ist, dass junge Menschen nicht unbedingt registriert sein müssen, um ein glückliches Leben führen zu können… sie hat daher die Anzeige ihres Kleinen verweigert… und dann begannen die ‚SystemMühlen‘ sich zu drehen… Guten Morgen!

Interessant ist die Diskussion; „wie nenne ich das Geborene?“
Wie immer schaue ich bei Grimm – was sagte man im ahd oder in den nordischen Gegenden?

Ich hab’s schon oben gesagt mir gefällt einfach zu sagen „das Geborene“ >> es bekommt von den Älteren, den Älteren einen Namen >> so wird aus dem Geborenen der/die ..[Name].. >> schön wäre es, wenn dem Geborenen eine Bezeichnung gegeben werden würde, ähnlich wie das die Indianer machten. 

Wenn die Zeichen bei der Geburt erkannt werden, kann eine richtige BEzeichnung für das Geborene gefunden werden, denn die Zeichen bei der Geburt geben Hinweis auf das ewige Wesen, die Entität, die es in Wahrheit ist.

Das Geborene wird gleichzeitig auch immer das Kind, ein NACHkommen, es könnte auch schon in einem anderen Leben ein VORkommen der aktuell an Erdenjahren Älteren sein, also ist es für mich auch durchaus angebracht, den Begriff Kind aufrecht zu erhalten. 

Fazit: Wir haben ganz viel zu lernen und es ist sehr spannend, was wir machen und wohin wir gehen, es macht Spaß und ist wahrscheinlich das größte Abenteuer der Menschheit überhaupt 🙂

smilie-zaehnchen

Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) kind, n. pl. kinder, proles, infans, liberi; das neutr. hat da die aufgabe, beide geschlechter zu umfassen (vgl. DWB mensch), oder vielmehr das geschlecht als noch gleichgültig, wie noch nicht vorhanden zu bezeichnen, ganz wie bei lamm, kalb, kitz, den hausthieren; doch s. unter II, 4, a.
I. Formen und verwandtschaft.
a) ahd. chint, chind, mhd. kint (gen. kindes), alts. altfries. kind, mnd. mnl. kint (kindes), wie auch hd. meist noch um und nach 1500 (und gesprochen noch heute), nnl. kind. nd. und md. (schon vor der nhd. zeit) auch kent, kend.
b) goth., altn., ags. fehlt es. nordisch hat (noch jetzt) barn seine stelle, das aber auch ahd. mhd. da war (s. 1, 1137). ags. aber heiszt es (neben bearn) merkwürdig abweichend und doch gleich cild, daher engl. child (pl. children, wie nl. kinderen). daneben aber findet sich doch ein anklang an kind in engl. kindle (schott. kendle) junge werfen, von hasen, kaninchen u. dgl., was von ziegen kid heiszt; diesz kid als subst., junger bock (s. kitz), bedeutet aber im cant selbst auch kind, wie in kidnap kinder stehlen. auch schwed. dial. gibt es doch kind (kinn, könn), kind, als m. und n., z. b. in wiegenliedern, auch norw. kind m., s. Rietz 319a.

weiterlesen: http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GK04592#XGK04592

FreemanFaceToFace | ‚Raubüberfall im Namen des Gesetzes‘

Veröffentlicht am 15.03.2016

Joe Kreissl im Gespräch mit Gerhard vom Bäckerhäusel über das, was man der Rechtsfiktion zu seinem Sein so alles seitens des Systems zumutet… teilweise schon sehr bedenklich, wenn man ihn erstens kennt und zweitens bedenkt, dass ‚auf der BedienstetenSeite‘ ja auch lauter Erwachsene Menschen die Rollen spielen… aber gut, je mehr wir darüber sprechen, umso klarer wird alles. Hoffentlich! Danke und Guten Morgen!

Danke Karl!

~~~

UN: Österreich § 3h Verbotsgesetz ist obsolet | UN: Deutschland § 130 StGB ist obsolet

~~~

Gerard Menuhin (Jude) im Gespräch mit Michael Vogt – unbedingt anhören!!!

~~~

Seit 1992 der §3h dem Verbotsgesetz in Österreich hinzugefügt wurde, gab es 270 Verurteilungen. Hiermit ist auch ganz klar wofür dieser §3h 1992 geschaffen wurde – obwohl er ein menschenrechtswidriger Maulkorb ist

%d Bloggern gefällt das: