Was läuft falsch in der gegenwärtigen Physik? – Video sollte gesehen werden!

Am 14.05.2019 veröffentlicht

Vortrag an der Universität Stuttgart von Sabine Hossenfelder Frankfurt Institute for Advanced Studies.
Inhalt: Physiker glauben häufig, dass die besten Theorien schön, natürlich und elegant sind. Was schön ist, muss wahr sein.
Dr Sabine Hossenfelder zeigt jedoch, dass die Physik sich damit verrannt hat. Der Glaube an Schönheit ist so dogmatisch geworden, dass er nun in Konflikt mit wissenschaftlicher Objektivität gerät. Beobachtungen können nicht mehr länger die kühnsten Theorien wie z.B. Supersymmetrie bestätigen. Öffentliche Vortragsreihe im Sommer 2019: „Physik die Wissenschaft“. Es werden physikalische Phänomene und Anwendungen von renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vorgetragen und mit Experimenten und Bildern veranschaulicht.

10 Times Michio Kaku Blew Our Minds

Published on May 21, 2017

Theoretische Physik kommt meines Erachtens Science Fiction gleich – kein oder wenig Beweis – aber interessante Gedankenspiele.

Rupert Sheldrake and Bruce Lipton – A Quest Beyond the Limits of the Ordinary

Dieses Treffen zwischen Rupert Shaldrake und Bruce Lipton darf man sich nicht entgehen lassen, diese beiden Wissenschaftler von Weltrang sprechen Klartext, was nicht nur tiefe Wahrheit aufzeigt, sondern auch amüsant ist.

Mit großer Überzeugung wage ich zu sagen, dass die beiden Männer zu jenen gehören, welche Grundlagen aufzeigten, welche die gesamte Menschheit auf den richtigen Weg führen und bereits in der Volksschule gelehrt werden sollten!!!

Wünsche viel Vergnügen!

Published on Feb 23, 2014

Werner Heisenberg und die Frage nach der Wirklichkeit (720p)

Published on Mar 20, 2014

Hans-Peter Dürr, Anton Zeilinger und Martin Heisenberg über Leben und Werk des grossen Wissenschaftlers (Vollständige Fassung).
Kapitel: Die Poesie der Physik – Was die Welt im Innersten zusammenhält – Unschärferelation – Die Angst vor der Bombe – Die Verantwortung des Wissenschaftlers – Der Teil und das Ganze (BR alpha 2011).
Teil der Sammlung/Playlist „Werner Heisenberg – Vorträge, Gespräche und ein Portrait“ hier: https://www.youtube.com/playlist?list…

~~~~~~

Das Doppelspalt-Experiment

Quantenmechanik

Unschärferelation

Bleep – was wissen wir wirklich? ~ What the Bleep do we (k)now

~~~~~~

Quantenphysik – Bleep – was wissen wir wirklich?

~~~~~~

Wer hat eine Antwort darauf?

Was verstand man unter weißen Juden?

Das Göttinger Manifest – Verzicht auf Atombomben – 17 Wissenschaftler unterschreiben es!

Heisenbergs letzte Arbeit – „Was unsere Welt zusammen hält“ – wie hätte man das herausfinden können, wenn man grundsätzlich von einem ganz falschen Weltbild ausging? Hatte man sich wissenschaftlich in das Kleine geflüchtet, weil man im Großen nicht weiter kam? Letztlich muss man aber im Kleinen auch das Große entdeckt haben können – denn wie oben so unten 🙂 Vielleicht war ja das gefundene «URFELD» das, was im Großen «ALLES WAS IST» – ist…

Die Macht des Geistes, bzw. die geistige Kraft wurde als der Beobachter entdeckt, der Beobachter ist gleich der Schöpfer, denn erst durch ihn werden die Dinge sichtbar oder verändern sich … –  … Was die Welle oder das Teilchen anlangt… wurde nicht auch herausgefunden (französischer Wissenschaftler Name habe ich grad nicht parat), dass beides richtig ist worum sich vor allem Einstein mit Bohr und auch Heisenberg stritten, dass das Teilchen bzw. das Licht sowohl Teilchen wie auch Welle sein kann, je nach Betrachter? In diesem Video wird zuletzt behauptet es sei Nur Welle???

Die Frage nach dem WO kann vielleicht durch esoterische Erkenntnisse beantwortet werden, so wie der Mensch mehrmals gleichzeitig an ganz verschiedenen Orten als multidimensionales Wesen vorkommen kann, ebenso kommt auch das beständige Proton vor, das inzwischen auch geortet werden kann, wie wir von Dr. Hartmut Müller erfuhren und sich Global Scaling nennt.

Wie die natürlich Ordnung aussehen könnte, in welcher der Mensch global endlich Frieden und Freiheit finden könnte, hat weder die Wissenschaft noch die Philosophie bisher herausgefunden, also kämpft der Mensch nach wie vor um des Kaisers neue Kleider – 😉

©AnNijaTbé: am 4-4-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Urfeld-Balance – effektiver Schutzraum für den Körper (Teil 1)

Hallo Leute, dieses Video ist von eminenter Wichtigkeit, wo ich auch gerne aus eigener Erfahrung etwas hinzufügen möchte.

Ich hatte bereits 1994 mein erstes Handy das sich im Laufe der Jahre bis auf 3 Stück vermehrte, später nur noch deshalb, um jeweils den günstigeren Tarif nutzen zu können.

Folgendes geschah: Mehr oder weniger von einem Tag auf den anderen begannen seltsame Dinge auf mich einzuwirken, die so merkwürdig waren, dass ich immer wieder zögere diese zu erzählen.

In diesem Zusammenhang passierte auch, dass ich über meine Ärztin in das Thema Mindcontrol involviert wurde, weil sie eine Patientin hatte, die ihr so dermaßen seltsame Dinge erzählte, welche für sie unbegreifbar waren, aber diese Patientin ihr dennoch nicht irrsinnig vorkam. Sie bat mich deshalb mir das Mal anzuhören, anzusehen und ihr zu sagen, war hier vor sich ging, so ich das denn feststellen würde können.

Nach ca. einem Jahr Auseinandersetzung mit Mindcontrol, traf ich auch eine alte Freundin wieder, es war Dr. Rauni Leena Luukanen Kilde, was mich extrem freute, weil sie für mich ein Mensch von hervorragendem Format war, wie ich einen solchen davor kaum kennengelernt hatte. Siehe da, ihr Thema war gerade auch Mindcontrol. Sie war von einer Insiderin aufgeklärt worden und tat dem daher ebenso, öffentlich und mit Einsatz ihrer eigenen Erfahrungen und ihrem Wissen als Ärztin und Wissenschaftlern.

Das allererste was ich sie fragte war, ob denn diese Dinge, die ich von dem österreichischen Mindcontrol-Opfer erfahren hatte überhaupt real möglich, auch technisch möglich wären und sie bestätige alles ganz klar.

Möglicherweise gab es zu diesem Zeitpunkt, als ich nun auch anfing über Mindcontrol aufzuklären auch einen Zusammenhang zwischen den merkwürdigen Vorfällen, die ganz klar mit der Handynutzung im Zusammenhang standen, jedenfalls bei mir.

Man könnte es als Strahlenangriffe bezeichnen: Einmal ging ich über eine breitere Straße und es machte einen Knall ich flog von der Mitte der Straße gegen die Bordsteinkante mit voller Wucht, ohne gestolpert zu sein. Wäre ich gestolpert, würde ich wohl kaum ca. 5 Meter weit geflogen sein oder? Ich konnte natürlich alleine nicht mehr hochkommen, aber da war bereits eine deutsche Familie von drei Personen und die beiden Männer Vater und Sohn zogen mich liebenswürdigerweise hoch. Unweit von dieser Stelle gab es auch eine Bank zu der sie mich halb trugen. Statt danke zu sagen, fragte ich im ersten Moment sofort, ob sie denn auch gesehen hätten, wie es dazu kam, dass ich hierher geflogen war. Nein, sie hätten nur einen lauten Knall gehört und schon lag ich da, war die Antwort.

Aha, den Knall hatten sie also auch gehört, dachte ich auf der Bank sitzend und den krassen Schmerz abwartend, ich war mit dem Schienbein gegen die Bordsteinkante geflogen, das tat natürlich höllisch weh, aber gebrochen war nichts. Vielleicht hatte der Knochen einen Sprung bekommen, so fühlte es sich an und sah auch irgendwie danach aus. Ich wollte aber nichteinmal zum Röntgen gehen, denn wenn es ein Strahlenangriff gewesen war, würde das Röntgen nur noch eins oben drauf setzen, waren meine Gedanken. Der Knochen würde auch heilen ohne Röntgen und so war es auch, es dauerte aber fast ein Jahr, bis ich keinerlei diesbezügliche Schmerzen mehr hatte.

Die nächste Geschichte war folgendermaßen: Ich saß beim Schreibtisch vorne über gebeugt, weil ich etwas schrieb und plötzlich fühlte ich einen lautlosen heißen Strahl durch meine Wirbelsäule fahren – ich dachte – jetzt bin ich tot – handelte jedoch augenblicklich in dem ich unter anderen Maßnahmen eiskaltes Wasser mittels Brauseschlauch über meine Wirbelsäule laufen ließ, dann legte ich ein Kissen auf, dass mit Zirbenholzspänen gefüllt war, das kühlte wunderbar… nach ca.einer Woche spürte ich nichts mehr von diesem vermutlichen Strahlen-Angriff. Ich erinnerte mich auch daran, was Rauni erzählte, ihre beiden Eltern waren mittels Strahlenwaffen getötet worden, sie hatte sie sezieren lassen und es wurden im Gehirn drei Nekrosen festgestellt, die sich im Abstand eines gleichschenkeligen Dreiecks befanden. Gehirnschlag war zunächst die diagnostizierte Todesursache – Rauni sagte aber, dass es keine Nekrosen im Dreck gäbe und das bei beiden Vater und Mutter gleich.

Das war aber noch nicht alles – das nächste Ereignis: Wieder saß ich beim Schreibtisch, was ja täglich der Fall ist – lol – und plötzlich gab es wider einen Knall, direkt neben mir wo meine Computer standen, ich dachte, jetzt sind die Geräte alle hin. Außerdem war mir aufgefallen, dass der Knall ungewöhnlich war – ich könnte nicht sagen ob es ein explosiver oder implosiver Knall war – seltsam dachte ich, was macht solch einen Knall, natürlich dachte ich dabei auch an den Knall als ich über die Straße flog. Jedenfalls waren die Gräte nicht kaputt und ich hatte außer dem Schrecken nichts abbekommen.

Es war auch so gewesen, dass mir die Handytelefoniererei zunehmend Ohrenstechen und einen heißen Kopf auch Kopfschmerzen verursachte und ich schon beschlossen hatte, damit aufzuhören. Ich kündigte meine Verträge und habe seither nur noch ein altmodisches Billighandy, das ich kaum öfter als zwei bis dreimal pro Monat mit Wertkarten benutze. Doch auch da passierte mir einige Male seltsames, daher bin ich mir jedenfalls sicher, dass es mit dem Handy in Zusammenhang steht, denn jedes Mal hatte ich nach einem Kurzanruf vergessen gehabt das Handy wieder ganz abzuschalten.

Ich wachte durch mein eigenes Zähneklappern aus dem Tiefschlaf auf und stellte fest, dass mein Körper trotz mehreren warmen Decken zugedeckt eiskalt geworden war. Ich setzte mich auf und bewegte mich ein wenig, aber es änderte sich nichts, ich konnte mich nicht mehr erwärmen, daher legte ich mich in die Badewanne mit sehr heißem Wasser. Es dauerte mehrere Stunden bis mein Körper wieder normal warm geworden war. Dies passierte öfter, aber nach dem ersten Mal wachte ich rascher auf und daher konnte der Körper nicht mehr so extrem auskühlen. Jedes Mal war das Handy eingeschaltet gewesen. Ich beschrieb das auch mal im Netz und bekam Rückmeldungen von anderen, die das mit der Kälte im Schlaf auch erlebt hatten.

Andere Zustände bei eingeschaltetem Handy waren diffuses Unwohlsein, generell schlechter unruhiger Schlaf, seltsame Gelüste nach unterschiedlichen Nahrungen etc.. Sicher ist das individuell unterschiedlich, jedenfalls halte ich die Telefoniererei generell nicht mehr gut aus, hatte ich mehrere Telefonate an einem Tag bin ich meist fix und fertig – früher machte mir das überhaupt nichts aus, ich telefonierte mitunter stundenlang mit Freunden und Verwandten im Ausland.

Nun habe ich alles was ich über meine Erfahrungen mit dem Handy nicht vergessen konnte aufgeschrieben, mögen andere auch ihre Schlüsse daraus ziehen können und vielleicht endlich selber das Handy auch abschalten und getrennt vom Akku aufbewahren 🙂

©AnNijaTbé: am 4-3-2017 – dem natürlichen Rhythmus angepasster Zeitrechnung

Nachwort, weil es auch im Video angesprochen wurde… leider kann ich es mir nicht verkneifen sagen zu müssen, dass ich zunehmende Verblödung bei den Menschen ganz allgemein glaube feststellen zu können, was das Leben in keiner Weise lustiger macht, denn nach der dritten gleich Erklärung, die dann noch immer nicht verstanden wurde, obwohl von verschiedenen Seiten versucht wurde etwas bestimmtes näher zu bringen… verliert wohl jeder die Lust an der Kommunikation mit den Leuten.

~~~~

Neue Kategorie:
»feinstoffliche Wissenschaften«

~~~~

Veröffentlicht am 19.02.2017

Wolfgang Kühl & Günther Maier-Gerber im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Urfeld-Balance – Effektiver Schutzraum für den Körper. Als „Urfeld“ (englisch: sourcefield) wird eine universelle Matrix bezeichnet, die dem Raum und der Zeit, der Materie, Energie, Strahlung aller Art, dem biologisches Leben und selbst dem Bewußtsein zugrunde liegt. Alle sichtbare Materie entsteht aus feinstofflichen Strukturen des Urfeldes. Diese Strukturen tragen Bewußtsein und sind als so genannte Führungsfelder die Grundlage allen biologischen Lebens.

Das Urfeld wird insbesondere durch technologische Einflüsse wie Elektrosmog, speziell ELF (extreme low frequencies) erheblich gestört; das kann zu großen Einschränkungen der Gesundheit und der Lebensqualität führen.

Michael Vogt unterhält sich mit Wolfgang Kühl und Günther Maier-Gerber über die ernsthaften Probleme dieser negativen Einflußnahme durch ELFs und dergleichen – aber es werden gleichzeitig Lösungsmöglichkeiten dieser leider heute allgegenwärtigen Gefahren aufgezeigt.

Wolfgang Kühl ist Gründer und Leiter des Instituts für Urfeldforschung (IFUR, 1998) und hat wirksame Systeme und Lösungen entwickelt, die eine Balance/Harmonisierung des gestörten Urfeldes lokal ermöglichen.

Günther Maier-Gerber arbeitet in Kooperation mit Dr. Klaus Volkamer in der feinstofflichen Forschung und Entwicklung an Anwendungen in den Bereichen Materialtechnologie, Energie und Gesundheit.

Die Balance des Urfeldes in unserer schwerstgestörten Lebens- und Arbeitsumgebung ist ein entscheidender Faktor für unser inneres und äußeres Wohlbefinden; es kann nicht ernst genug genommen werden für eine notwendige Aufrechterhaltung bzw. Wiederherstellung der Homöostase. (Aufrechterhaltung des so genannten inneren Milieus des Körpers mit Hilfe von Regelsystemen.)

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt, werden insbesondere die tieferen Hintergründe und die konkreten Lösungsmöglichkeiten und -angebote vorgestellt und erfahrbar dargestellt. Somit wird ein höheres Verständnis der Zusammenhänge möglich.

Durch das Gespräch wird der Begriff „Quantenphysik“ aus dem Bereich des Technisch-Mystischen nach dem Motto „Verstehe ich doch nicht!“, herausgeholt. Oft hört man: “Das ist nur was für Studierte!“; Das Gespräch holt Quantenpysik in den Bereich einer täglich erfahrbaren Wirklichkeit. Quantenphysik geschieht JETZT! In meinem Körper. Sie ist einfach zu verstehen. Günther Maier-Gerber gelingt dieser Brückenschlag. Dabei baut er auf den grundlegenden Arbeiten von Klaus Volkamer auf.

Wolfgang Kühl erläutert die grundlegenden Energiefelder unseres Planeten, die allen Kulturen weltweit bekannt waren und auch genutzt wurden. Das Wissen ist in vielen Bauwerken dieser Kulturen codifiziert worden. In den von Wolfgang Kühl entwickelten Produkten wird dieses Wissen ebenfalls verwendet. Stichwort: Phasengrenztechnologie.

Webseiten & Publikationen:
Klaus Volkamer: Die Feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes:
https://www.amazon.de/Feinstoffliche-…

IFUR-Institut – https://ifurinstitut.wordpress.com/

Selbstheilung-Online:
http://www.selbstheilung-online.com/u…

Cellavita:
http://www.cellavita.de/Urfeld-Balanc…

Weitere Anbieter:
http://www.gesundheitsfundament.de/sh…
http://www.biogenes-leben.de/urfeld-b…

Kontakt:
IFUR-Institut
Postfach 16 11 16
76561 Gaggenau
Beethovenstraße 29
76571 Gaggenau
Mehr Information bei Wolfgang Kühl:
kontakt@ifur-institut.de

 

Was die Elite am meisten fürchtet – Bewusst Sein | BildDung für das VOLK

22.07.2008 Während des Symposiums in München zum Thema Resonanz der Quanten, hat Hartmut Müller die Aufeinanderstellung von vier „Metronomen“ demonstriert. Die Metronome waren ungleichmäßig zum Anlauf gebracht, aber jeder von denen war auf die gleiche Welle / Takt voreingestellt. Alle Metronome wurden auf einer freihängenden Ebene gestellt. Diese Voraussetzung gab die Möglichkeit diesen „Quanten“ sich aufeinander einzustellen. Ein Hinweis: Die Mehrzahl der Protonen in der Weltall und auf der Erde befinden sich im unterstem Quantenzustand, deswegen pulsieren sie auf einer, quasi „eigener“ Frequenz von diesem Zustand. Der Zusammenhang aller Protonen besteht hauptsächlich durch elektromagnetische Kräfte und Gravitation. In dem Zeitraum der Existenz des Universums, haben sich die meisten Protonen auf einander abgestimmt, ungeachtet dessen, in wessen Kernen der Elemente die sich befinden.

alles lesen: Was die Elite am meisten fürchtet – Bewusst Sein | BildDung für das VOLK

Diesen Versuch finde ich wirklich sehr interessant!

Synchronization of Metronomes

Hochgeladen am 08.06.2010

Five metronomes are set to 176 bpm and placed on a Foam Core board. When empty cans are placed underneath, the board is free to move from side to side and the metronomes are able to influence each other into synchronization. When the cans are removed the metronomes are no longer physically coupled and some of them begin to fall out of step.

Our demonstration is a copy of one that Bryan Daniels (Ohio Wesleyan University) made for his student research work: http://go.owu.edu/~physics/StudentRes…

What the Bleep!?: Down the Rabbit Hole (2006)- ganzer film deutsch

Published on Jul 18, 2016

~~~~

Bleep – was wissen wir wirklich? ~ What the Bleep do we (k)now

~~~~

Quantenphysik – Bleep – was wissen wir wirklich?

~~~~

What the Bleep do we know? – Der offizielle Film deutsch (16min. Vorschau)

Published on Apr 19, 2016

Jetzt online ansehen auf http://horizonworld.de/bleep oder auf DVD im Handel.

Dies sind die ersten 16 Minuten des weltweiten Filmerfolgs „What the Bleep do we know?“. Sie sind von dem Lizenzgeber ausschließlich zum persönlichen Gebrauch freigegeben.

Wir wünschen Ihnen mit diesem Geschenk viel Freude!

Willst Du wissen wer Du wirklich bist?
Was ist Realität?
Warum sind wir hier?
Was ist der Sinn des Lebens?

Follow us auf Facebook unter Bleepworld
http://www.facebook.com/BLEEPworld

Hochdekorierte Wissenschaftler erklären, wie“ Leben“, „Realität“ funktioniert. Einer der meist gesehenen Dokumentarfilme aller Zeiten: What the Bleep do we know!? Der mehrfach ausgezeichnete Film “What the Bleep do we (k)now!?” baut eine (notwendige!) Brücke zwischen Spiritualität und Wissenschaft – zwischen altem Wissen und moderner Forschung. Bleep stellt uns elementare Fragen wie

– Was ist Wirklichkeit?
– Was sind Gedanken und woher kommen sie?
– Kann ich Einfluss auf mein Leben, meine Realität nehmen?
– Bin ich Opfer oder Schöpfer meiner Welt?

Insgesamt 14 Wissenschaftler, Mystiker und Lehrer bieten mit ihren Ansätzen und Reaktionen ganz verblüffende Erklärungen und Erkenntnisse. Der Zuschauer kann dadurch seine eigene Lebenssituation viel besser verstehen und auch verändern. Erkennen wir, wie Realität entsteht, können wir dies sinnvoll für unser Leben nutzen.

Möglich machen dies neueste wissenschaftliche Erkenntnisse – angefangen von der Quantenphysik bis hin zur Gehirnforschung. Doch auch die spirituellen Aspekte spielen eine große Rolle. Im Verlauf des Films verschwimmen darum zunehmend die Unterschiede von Wissenschaft und Spiritualität. Wir erkennen, dass letztlich beide Sichtweisen dieselben Phänomene oder auch Gesetzmäßigkeiten beschreiben.

Zu Wort kommen in der mehrfach ausgezeichneten Dokumentation Ph. d. Fred Alan Wolf, Ph.d. William Tiller, Dr. Masaru Emoto (Stichwort „Wasserkristalle“), Dr S. Hameroff, Dr. Joe Dispenza sowie viele weitere Wissenschaftler aus der Gehirnforschung, Medizin, Neurologie oder Naturwissenschaft.

Eingebettet in die Dokumentation sind Spiel- und Animationsszenen, die wie eine spannende Reise sind. Die Spielfilmsequenzen werden von der Oskar-Preisträgerin Marlee Matlin dargestellt. Die Animationen greifen komplexe Themenbereiche auf und vermitteln diese doch sehr anschaulich und einprägsam. So finden sich Computer animierte Visualisierungen von Peptiden, Neuronen, Zellen, Energiefeldern und Atomen…

Als unabhängig produzierter Independent Movie überraschte “What the Bleep do we know?” bereits in den USA mit erstaunlich großem Erfolg. Bislang gewann der Film dort auf fünf Filmfestivals die begehrtesten Preise in der Szene. Im deutschsprachigen Raum ging der der Film „What the bleep do we know“ in die Liste der meistgesehen Dokumentarfilme aller Zeiten ein.

Mehr Infos http://www.horizonworld.de

Jetzt online ansehen auf http://horizonworld.de/bleep

Wie kann man sich den Messvorgang, dass Beobachten in der Quantenphysik am besten vorstellen ?

Vereinfacht kann man sagen: Bei jedem Messprozess also beim Beobachten eines Quantenphysikalschen Zustands bzw. Geschehens, gibt es eine nachweisliche, physikalische Wechselwirkung zwischen gewissen Eigenschaften des Messobjektes und der beobachtenden Person.

Das klingt fast gespenstisch: Der Beobachter hat also Einfluss auf die Beobachtung! Eine bewusste Entscheidung – nämlich die Entscheidung, dass der Weg des Teilchens gemessen werden soll – verändert das Verhalten des Teilchens! Ist unser Denken, unser Bewusstsein am Ende auf geheimnisvolle Weise mit den Quantenteilchen verbunden? Das ist nachgewiesen: Erst die Überprüfung bzw. die Beobachtung fixiert das Ergebnis.

Eine optische Täuschung hilft dabei, uns den Beobachtungs-Prozess vorzustellen. Wie geht das? Fixiert man in diesem optischen Täuschungsrechteck einen der weißen Kreise, sieht man in einigen benachbarten Kreisen schwarze Punkte aufblitzen. Blickt man auf einen dieser schwarzen Punkte,  möchte man ihn beobachten, wird dieser sofort wieder weiß und bleibt es auch solange wir die Beobachtungsrichtung nicht ändern. Dies ist eine schöne, anschauliche Analogie zur Einflussnahme des Messvorgangs auf ein Quantensystem. Die Beobachtung verändert das beobachtete. Versuchen Sie es!
Quelle: IPN-Forschung

http://eggetsberger-info.blogspot.de/2015/03/wie-kann-man-sich-den-messvorgang-das.html

Das Gewicht der Seele – Feinstofflichkeit kann gewogen werden

Danke Bibi!
Das Experiment wurde öfter bestätigt!

das Gewicht der Seele – 21 Gramm

Hochgeladen am 11.07.2010

die Forschungen des Duncan MacDougall von 1907

Angeblich soll das gemessene Gewicht nicht von der „Seele“ herrühren, sondern von der Ablösung des Astralkörpers, was wiederum das unterschiedliche Gewicht bei verschiedenen Personen erklären würde.

~~~

Das Gewicht der Seele und die Erforschung der „Feinstofflichkeit“ – Dr. Klaus Volkamer im Gespräch

Veröffentlicht am 26.06.2014

Für die einen gilt er als „Pionier der modernen „Feinstofflichkeitsforschung“, für die anderen als Esoteriker, dessen Gedanken sich weit abseits der seriösen Wissenschaft bewegen: Der Frankenthaler Chemiker und Physiker sorgt mit seinen Theorien zur
„feinstofflichen Erweiterung unseres Weltbildes“ (so der Titel seines 2009 erschienenen Buches) bereits seit Jahrzehnten für Diskussionen. Er behauptet nicht nur, dass eine nicht sinnlich erfassbare „feinstoffliche“ Welt existiert, sondern auch, dass man deren Wirkung mit hochempfindlichen Waagen messen kann. Wir besuchten den Forscher für die Filmproduktion „Die Macht der Gedanken“ in seinem Privatlabor für ein Gespräch.

Weitere Informationen: http://gedanken-film.at

Bezugsquelle für den Film (105 Minuten): http://mediaservice-huemer.at/audio-v…

Das Buch zum Film: „Über den Kopf hinaus“: http://werner-huemer.net/index.php?pa…

 

Cern – Wissenschaftler bezweifeln die Sicherheit! – Das ist nicht NEU – aber JETZT noch bedenklicher

Das Team von Cern wurde vor einigen Jahren von einem Tag auf den anderen ausgewechselt. Wer sich daran erinnert und noch Unterlagen dazu hat, bitte als Kommentar einstellen. Wer hat damals Cern übernommen? Ich fand das damals sehr beunruhigend, gerade war die Rede davon, dass Cern unter bestimmten Umständen, die ganze Welt in einem schwarzen Loch aufsaugen könnte und knapp danach wurde das Team ausgewechselt. Was sich nicht geändert hat ist, dass die Sicherheit am Cern bezweifelt wird!

Erneut gibt es diese ganz gleiche Befürchtung und noch wesentlich mehr untermauert… 😕

Mannigfaltige Spekulationen werden in diesen Tagen durch Filme im Netz gebracht und man solle nicht sagen, dass diese alle Unsinn wären. Ich versuche mal diesbezüglich einen Überblick zu schaffen.

AnNijaTbé am 29.7.2015

~~~~~~~~~~~~~~~

2012-1039 – 8473 – 12.075
Botschaft zur Genehmigung der mit Frankreich und dem CERN abgeschlossenen Abkommen über das Recht, das auf Unternehmen anwendbar ist, die auf dem Gelände der Organisation tätig sind

96.3577 – Interpellation – Militärische Forschung am CERN

Eingereicht von Ziegler Jean  Ziegler Jean
Einreichungsdatum – 28.11.1996 Eingereicht im Nationalrat
Stand der Beratungen Erledigt

Eingereichter Text

Das 1989 von Herrn Charpak in Paris gegründete französische Unternehmen Biospace Instruments benutzt die Infrastruktur des Cern für seine Handelstätigkeiten.

Unter dem Deckmantel, für medizinische Zwecke Detektoren für die ultraschnelle Radiographie herzustellen, hat Biospace Instruments diese Technologie an die „Direction des Applications Militaires“ (DAM) des „Commissariat à l’énergie atomique“ verkauft und damit einen grossen Teil seiner Einkünfte erzielt.

Die im Juli 1995 an das DAM-CEA-Zentrum in Vaujours-Moronvillier (CEVM) gelieferten Geräte wurden aus vom Cern geliehenen Bestandteilen zusammengebaut, getestet, danach vom Cern nach Vaujours transportiert, zurückgesandt und im Cern bis im Frühling 1996 gelagert. Dadurch wurde das Abkommen über die Niederlassung des Cern in der Schweiz verletzt. Die Leitung des Cern wurde wiederholt auf diese Tatsachen aufmerksam gemacht. Sie versichert, dass diese Tätigkeiten eingestellt wurden. Herr Charpak hingegen erklärte in einem Interview im September, dass er seine Forschung im Bereich der ultraschnellen Radiographie im Cern weiterführe.

Zwei junge Forscher, die sich geweigert hatten, mit Herrn Charpak weiter an militärischen Verwendungen zu arbeiten, wurden rücksichtslos von ihren Posten entfernt. Gegen Biospace wurden deshalb an französischen Gerichtshöfen zwei Untersuchungsverfahren eingeleitet.

Welche dringlichen Massnahmen gedenkt der Bundesrat zu treffen, um der militärischen Forschung im Cern ein Ende zu setzen?

Antwort des Bundesrates vom 26.02.1997

Der 1992 mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnete Professor Charpak gehörte von 1959 bis 1989 zum ordentlich angestellten Personal beim CERN. Zur Zeit ist er an der „Ecole de Physique et de Chimie“ in Paris tätig und arbeitet als Gast des CERN, wie andere Forscher, die dessen Infrastruktur benutzen. Administrativ ist Professor Charpak einer Forschungsgruppe des CERN angeschlossen; er wird dort von einer Sekretärin und einem Physiker unterstützt, dessen Vertrag im März 1997 ausläuft. Er macht also in gleicher Weise von der Infrastruktur des CERN Gebrauch wie andere Wissenschaftler, die nicht von der Organisation entlöhnt werden.

Unabhängig von diesen Tätigkeiten verfolgt Professor Charpak seit etwa zehn Jahren Arbeiten über die Verwendungsmöglichkeiten elektronischer Detektoren in der Medizin. Dafür hat er 1989 mit einigen anderen Physikern eine französische Privatgesellschaft, die Biospace Instruments, gegründet, welche teilweise aus Gründen kommerzieller Investitionen durch eine französische Gesellschaft namens Biospace Mesures übernommen wurde und deren Minderheitsaktionär Professor Charpak sein soll. Biospace Instruments ihrerseits strebe weiterhin lediglich vorindustrielle Entwicklungen an, die auf den wissenschaftlichen Arbeiten von Professor Charpak aufbauen, welche mit neuen Methoden die von Patienten absorbierten Strahlungsdosen vermindern.

Biospace Instruments hat 1995 Material, in welchem im CERN entwickelte Technologien eingebaut waren, ins Zentrum der „Direction des Applications Militaires“ (DAM) des „Commissariat à l’énergie atomique“ (CEA) in Vaujours-Monronvillier geschickt. Dieses Material wurde darauf zurückgesandt und im CERN bis im Frühling 1996 gelagert. Es soll sich dabei um ein Gerät zur Strahlungsanzeige handeln (eine Schwermetallfolie, die vor einen bestehenden und in der Biologie verwendeten Detektor montiert ist). Die Quelle der in der DAM verfügbaren Röntgenstrahlen soll erlaubt haben zu überprüfen, ob die von Professor Charpak erfundene Methode medizinischen Zwecken dienen könnte. So sei die Ausrüstung der Biospace Instruments eine Zeitlang zu Testzwecken bei der DAM gelagert gewesen und von dort wieder weggebracht worden. Der Vertrag des Unternehmens mit der DAM zur Durchführung dieser Teste sei jetzt verfallen. Professor Charpak selbst führt weiterhin eigene Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet durch. Was den Streit betrifft, der Gegenstand eines Prozesses zweier Forscher gegen Biospace Instruments ist, die früher bei dieser Firma angestellt waren, lässt das laufende Untersuchungsverfahren in diesem Stadium noch keine Beurteilung zu.

Solche technische Unterstützung (in oben erwähntem Umfang), wie sie Professor Charpak beim CERN gefunden hat, stelle keinen Einzelfall der Weiterverwendung von CERN-Technologien dar. Ein lokal sehr bekanntes Beispiel dafür ist die Positronenkamera, welche in den achtziger Jahren von einem Physiker des CERN entwickelt und vom Genfer Kantonsspital übernommen wurde. Zwischen 1988 und 1995 sind nicht weniger als 257 Kooperationsprojekte in angewandter Technologie mit insgesamt 320 involvierten Partnern ausgewählt worden, die sich gleichmässig auf Industrie, Universitäts- und Forschungsinstituten verteilen.

Diese Entwicklungen entspringen dem fest entschlossenen Willen der Mitgliedstaaten, nebst der reinen wissenschaftlichen Forschung ein Höchstmass an Industrierückfluss zu erlangen, und rechtfertigen um so mehr die öffentlichen Investitionen, die im CERN über gewöhnliche Beiträge zur Finanzierung des Budgets der Organisation getätigt werden. Die Delegationen der Mitgliedstaaten sind sich des riesigen Potentials im Bereich des Technologietransfers aus dem CERN bewusst und betrachten ihn als wichtigen Teil des industriellen Rückflusses für die Mitgliedstaaten. Sie erachten es deshalb als notwendig, den Technologietransfer zwischen dem CERN und den Mitgliedstaaten zu fördern.

Allerdings muss genau zwischen dem CERN und später durch Dritte entstehende Tätigkeiten sowie deren Verantwortlichkeiten unterschieden werden. Das CERN betreibt auf seinem Gelände weder kommerzielle noch militärische Aktivitäten. Konkreter, wenn Biospace Instruments eine Röntgenstrahlenquelle des DAM zu medizinischen Forschungszwecken benützt, wäre dies für das CERN keine Verletzung seiner Pflichten im Sinne seiner Konvention und der Sitzvereinbarung mit der Schweiz. Die Tatsache, dass die im CERN gemachten Entdeckungen – ob es sich nun um theoretische und experimentelle Grundlagenforschung handelt, deren Resultate zwingend publiziert werden, oder ob es technologische Weiterentwicklungen sind – später durch Dritte auf anderen Gebieten angewandt werden können, entzieht sich sowohl dem Zuständigkeitsbereich des CERN als auch dem der Schweiz.

Aufgrund der Gerüchte über die oben erwähnte Materialsendung an das DAM hat die Generaldirektion des CERN deren Berechtigung mit Professor Charpak bereits im Februar 1996 überprüft. Sie ist zur Überzeugung gelangt, dass keine tatsächliche Zweideutigkeit zwischen den Tätigkeiten von Professor Charpak im CERN und den Angelegenheiten von Biospace Instruments in Frankreich besteht. Sie hat jedoch verlangt, dass selbst die geringste Ungereimtheit vermieden und eine strenge Trennung zwischen dem CERN und Biospace Instruments garantiert werden soll.

Aufgrund der Informationen, über die er zur Zeit verfügt, beabsichtigt der Bundesrat, die Angelegenheit zu vertiefen, indem er namentlich von der Direktion und den zuständigen Diensten des CERN alle nützlichen Zusatzinformationen verlangt. Je nach den gewonnenen Erkenntnissen wird er über die in seiner Kompetenz liegenden Massnahmen entscheiden, wenn solche zu ergreifen sind. Er wiederholt dem CERN gegenüber, dass er es als Selbstverständlichkeit verstehe, dass die bindenden Bestimmungen der Konvention von 1953 über die Schaffung des CERN sowie diejenigen des Sitzübereinkommens von 1955 genau eingehalten werden.

~~~~~~~~~~~~~~~

Cern – Wissenschaftler bezweifeln die Sicherheit.

https://www.youtube.com/watch?v=PhtqKSFoTEY-leider wurde dieses-Video-gelöscht

Published on Jul 27, 2015

Nachdem ich im ersten Film die Theorien aus Esoterik und Glauben aufgezeigt habe (einige ganz Schlaue haben das in ihrer Verblendung völlig ignoriert, dass ich dies am Anfang des Films extra noch erwähnt habe und mir die Erfindungen dieser Theorien zugeschrieben.), gibt es hier jetzt einige der zahlreichen wissenschaftlichen Einwände gegen Cern.

~~~~~~~~~~~~~~~

CERN Forschungsleiter räumt ein; da kann was kommen, durch die Dimensionstore!

https://www.youtube.com/watch?v=0FBnlqLYiFk-leider wurde dieses-Video-gelöscht

Published on Jul 23, 2015

In einem Archiv bin ich auf etwas gestoßen, das aus dem Jahr 2009 stammt, aber für das aktuelle Jahr 2015 von Bedeutung sein könnte. Und es ist nicht gerade beruhigend!

Link zum Trailer des Tanzfilms
https://www.youtube.com/watch?v=8Jw3b…

~~~~~~~~~~~~~~~

• Stargate CERN ► Das Sternentor zur Hölle Vatikan sucht UFOs

Veröffentlicht am 17.05.2016

~~~~~~~~~~~~~~~

Symmetry illuminati satanic CERN trailer 2 shiva dance of destruction (2015)

Veröffentlicht am 12.03.2015

https://www.youtube.com/watch?v=8Jw3bUlRhmU-leider wurde dieses-Video-gelöscht

Published on Jun 15, 2015

~~~~~~~~~~~~~~~

Die Rückkehr des falschen Messias, des Antichrist.

Cern, Asteroid und der 23 + 24 September 2015

https://www.youtube.com/watch?v=8-vizjyQvhQ-leider wurde dieses-Video-gelöscht

Published on Jun 10, 2015

Mythen, Rätsel. Phänomene, Unheimliches! Wahre creepy Storys und Fake Mythen entlarvt.
Vorhersagen für September 2015.

~~~~~~~~~~~~~~~

23 September 2015 Rapture, Asteroid & Cern Fail – You’ve Been Decieved By False Prophets, Now What?

Veröffentlicht am 25.09.2015
Endtime deception at an all time high with false prophets flourishing in their lies, numerology, and false dreams and visions. Once their prophecy fails they are a false prophet – period. There is a difference between erring and lying on behalf of the Most High. Get acquainted with the bible, God’s word, don’t perish for lack of knowledge and be led by lying deceiving spirits. If you were deceived, humble yourself and repent now, and follow the true gospel.

Yahushua (Jesus) is the way, the truth and the life and no one comes to the Father but by Him alone.

~~~~~~~~~~~~~~~

Die Blutmonde – Mondfinsternisse

~~~~~~~~~~~~~~~

CERN Stargate! Portal to Hell – Final Pope Antichrist! September 2015 – End Times Prophecy!!

Published on Jul 15, 2015

End of Days Prophecy!! CERN Stargate Portal Illuminati NWO – Antichrist 2015! Final Pope September 28 Asteroid to strike off American East Coast? Could this entire Asteroid hype be due to CERN and its possibility to unleash hellfire destruction down on the world. Conspiracy theories are being reformed back into reality and the powers to be in the Illuminati are gearing up for an Apocalypse if they don’t get their way. Prophecy end of times prophecy!

~~~~~~~~~~~~~~~

Shiva & Cern: The forbidden ( mirrored )

https://www.youtube.com/watch?v=Njh2S2PlZIA-leider wurde dieses-Video-gelöscht

Published on Mar 19, 2015

Doc about Cern and the God Shiva

~~~~~~~~~~~~~~~

The forbidden research for the The God Particle, Shiva & Cern

Veröffentlicht am 09.11.2014
Edited from The History channel Ancient Aliens. Some scientific researches should never be explored…WOW.. thanks all for your understanding about why this cern is a stupid and demonic idea. I still don’t understand why they wanna go there, I guess they think they need an army to fight against God’s army, which will be upon them soon. They actually think they have a chance to beat God’s science… this video is now blocked in a lot of countries..cheers everybody lets unite and show that there are still good people who still trust in God the almighty his name is 666 the number of the „beast“ for it is a HUMAN number, what if we were deceived by them and they misused his name to control his people… people think about it ..they will never win this war, believe in God/Jezus the almighty for He has shown us the way to live life in abundance. We have been misused and misled for far to long!! Remember to pray to your God everyday thus you may survive His wrath!

~~~~~~~~~~~~~~~

 

%d Bloggern gefällt das: