OFFENER BRIEF AN DEN PRÄSIDENTEN DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA DONALD J. TRUMP

OFFENER BRIEF AN DEN PRÄSIDENTEN DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA DONALD J. TRUMP

OFFENER BRIEF VON CARLO MARIA VIGANÒ AN PRÄSIDENT TRUMP

ÜBERSETZUNG AUS Q4941

Sonntag, 25. Oktober 2020

Das Hochfest Christi, des Königs

Herr Präsident,

gestatten Sie mir, zu dieser Stunde zu Ihnen zu sprechen, in der das Schicksal der gesamten Welt von einer globalen Verschwörung gegen Gott und die Menschheit bedroht wird. Ich schreibe Ihnen als Erzbischof, als Nachfolger der Apostel, als Erster Apostolischer Nuntius in den Vereinigten Staaten von Amerika. Ich schreibe Ihnen inmitten des Schweigens sowohl der zivilen als auch der religiösen Autoritäten. Mögen Sie diese meine Worte akzeptieren als „die Stimme dessen, der in der Wüste schreit“ (Joh 1,23).

Wie ich bereits im Juni in meinem Brief an Sie schrieb, sieht dieser historische Moment die Kräfte des Bösen in einem Kampf ohne Ende gegen die Kräfte des Guten vereint; Kräfte des Bösen, die mächtig und organisiert erscheinen, wie sie sich den Kindern des Lichts entgegenstellen, welche [Letzteren] desorientiert und unorganisiert sind und von ihren weltlichen und spirituellen Führern im Stich gelassen werden.

Täglich spüren wir, wie sich die Angriffe derjenigen mehren, die die eigentliche Grundlage der Gesellschaft zerstören wollen: die natürliche Familie, die Achtung vor dem menschlichen Leben, die Liebe zur Heimat, die Freiheit der Bildung und des Broterwerbs. Wir sehen, wie Staatsoberhäupter und religiöse Führer diesem Selbstmord der westlichen Kultur und ihrer christlichen Seele Vorschub leisten, während die Grundrechte der Bürger und Gläubigen im Namen eines gesundheitlichen Notstands verweigert werden, der sich immer mehr als Instrument zur Errichtung einer unmenschlichen gesichtslosen Tyrannei entpuppt.

Ein globaler Plan, Great Reset genannt, ist auf dem Weg. Dessen Architekt ist eine globale Elite, die die gesamte Menschheit unterwerfen will, indem sie Zwangsmaßnahmen ergreift, mit denen die individuellen Freiheiten und die der gesamten Bevölkerung drastisch eingeschränkt werden. In mehreren Ländern wurde dieser Plan bereits genehmigt und finanziert, in anderen befindet er sich noch in einem frühen Stadium. Hinter den Staats- und Regierungschefs der Welt, die Komplizen und Vollstrecker dieses infernalischen Projekts sind, stehen skrupellose Persönlichkeiten, die das Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum) und das Event 201 finanzieren und ihre [der Persönlichkeiten] Agenda vorantreiben.

Der Zweck des Great Reset ist die Verhängung einer Gesundheitsdiktatur, die auf den Erlass freiheitstötender Maßnahmen abzielt, die sich hinter verlockenden Versprechungen zur Sicherung eines universellen Einkommens und zum Erlass individueller Schulden verstecken. Der Preis für diese Zugeständnisse des Internationalen Währungsfonds werden der Verzicht auf Privateigentum und das Durchsetzen eines von Bill Gates in Zusammenarbeit mit den wichtigsten Pharmakonzernen geförderten Impfprogramms gegen Covid-l9 und Covid-21 sein. Abgesehen von den enormen wirtschaftlichen Interessen, die die Befürworter des Great Reset motivieren, wird die Einführung der Impfung mit der Forderung nach einem Gesundheitspass und einem digitalen Ausweis einhergehen, mit der sich daraus resultierenden Kontaktverfolgung der Bevölkerung der ganzen Welt. Diejenigen, die diese Maßnahmen nicht akzeptieren, werden in Internierungslagern eingesperrt oder unter Hausarrest gestellt, und ihr gesamtes Vermögen wird konfisziert.

Herr Präsident, ich nehme an, dass Ihnen bereits bekannt ist, dass in einigen Ländern der Great Reset zwischen Ende dieses Jahres und dem ersten Quartal 2021 aktiviert wird. Zu diesem Zweck sind weitere Lockdowns geplant, die offiziell durch eine angebliche zweite und dritte Welle der Pandemie gerechtfertigt sein werden. Sie wissen sehr wohl, welche Mittel eingesetzt wurden, um Panik zu säen und drakonische Einschränkungen der individuellen Freiheiten zu legitimieren, die auf raffinierte Weise eine weltweite Wirtschaftskrise provozieren. Nach den Absichten ihres Architekten wird diese Krise dazu dienen, den Rückzug der Nationen auf den Great Reset unumkehrbar zu machen und damit einer Welt den letzten Schlag zu versetzen, deren Existenz und Erinnerung sie vollständig auslöschen wollen. Aber diese Welt, Herr Präsident, umfasst Menschen, Sympathien, Institutionen, Glauben, Kultur, Traditionen und Ideale: Menschen und Werte, die sich nicht wie Automaten verhalten, die nicht wie Maschinen gehorchen, weil sie mit einer Seele und einem Herzen ausgestattet sind, weil sie durch ein geistiges Band miteinander verbunden sind, das seine Kraft von oben bezieht, von jenem Gott, den unsere Gegner herausfordern wollen, so wie Luzifer zu Beginn der Zeit mit seinem „Non serviam“ [Ich werde nicht dienen].

Viele Menschen – wie wir wohl wissen – sind verärgert über diesen Hinweis auf den Zusammenprall zwischen Gut und Böse und den Gebrauch „apokalyptischer“ Obertöne, der ihrer Meinung nach die Geister verärgert und die Spaltungen verschärft. Es ist nicht überraschend, dass der Feind verärgert ist, gerade dann entdeckt zu werden, wenn er glaubt, die Zitadelle erreicht zu haben, die er ungestört erobern will. Überraschend ist jedoch, dass es niemanden gibt, der Alarm schlägt. Die Reaktion des tiefen Staates auf diejenigen, die seinen Plan anprangern, ist gebrochen und inkohärent, aber verständlich. Gerade als es der Komplizenschaft der Mainstream-Medien gelungen war, den Übergang zur Neuen Weltordnung fast schmerzlos und unbemerkt zu gestalten, kommen alle möglichen Täuschungen, Skandale und Verbrechen ans Tageslicht.

Bis vor einigen Monaten war es leicht, diejenigen als „Verschwörungstheoretiker“ zu verleumden, die diese schrecklichen Pläne anprangerten, von denen wir heute sehen, dass sie bis ins kleinste Detail ausgeführt werden. Niemand hätte bis Februar diesen Jahres gedacht, dass in all unseren Städten Bürgerinnen und Bürger verhaftet werden würden, nur weil sie auf die Straße gehen, atmen, ihr Geschäft offen halten wollen, am Sonntag in die Kirche gehen wollen.

Doch nun geschieht es überall auf der Welt, sogar im Postkartenidyll Italien, das viele Amerikaner für ein kleines verzaubertes Land halten, mit seinen antiken Denkmälern, seinen Kirchen, seinen bezaubernden Städten, seinen charakteristischen Dörfern. Und während sich die Politiker in ihren Palästen verbarrikadieren und Dekrete verkünden, als wären sie persische Satrapen, scheitern die Geschäfte, schließen die Läden, und die Menschen werden daran gehindert, zu leben, zu reisen, zu arbeiten und zu beten. Die katastrophalen psychologischen Folgen dieser Operation sind bereits sichtbar, beginnend mit den Selbstmorden verzweifelter Unternehmer, oder an unseren Kindern, die von Freunden und Klassenkameraden getrennt sind und denen gesagt wird, sie sollen dem Unterricht folgen, während sie zu Hause allein vor dem Computer sitzen.

In der Heiligen Schrift spricht der heilige Paulus zu uns von „dem, der sich widersetzt“: der Manifestation des Geheimnisses der Ungerechtigkeit, dem Kathèkon (2 Thess 2,6-7). Im religiösen Bereich ist dieses Hindernis für das Böse die Kirche und insbesondere das Papsttum; im politischen Bereich sind es diejenigen, die die Errichtung der Neuen Weltordnung behindern.

Wie jetzt klar ist, hat [aber] derjenige, der den Stuhl Petri innehat, von Anfang an seine Rolle verraten, um die globalistische Ideologie zu verteidigen und zu fördern und die Agenda der tiefen Kirche zu unterstützen, die ihn aus ihren Reihen gewählt hat

Herr Präsident, Sie haben klar zum Ausdruck gebracht, dass Sie die Nation verteidigen wollen – Eine Nation unter Gott, Grundfreiheiten und nicht verhandelbare Werte, die heute geleugnet und bekämpft werden. Sie, lieber Präsident, sind es, der sich dem tiefen Staat, dem letzten Angriff der Kinder der Finsternis, „widersetzt“.

Aus diesem Grund ist es notwendig, dass alle Menschen guten Willens von der epochalen Bedeutung der bevorstehenden Wahl überzeugt werden: nicht so sehr um dieses oder jenes politischen Programms willen, sondern wegen der allgemeinen Inspiration Ihrer Handlungen, die – in diesem besonderen historischen Kontext – jene Welt, unsere Welt, am besten verkörpern, die man mit dem Lockdown auslöschen will. Ihr Widersacher ist auch unser Widersacher: Es ist der Feind des Menschengeschlechts, er, der „von Anfang an ein Mörder“ ist (Joh 8:44).

Um Sie herum sind mit Glauben und Mut diejenigen versammelt, die Sie für die letzte Bastion gegen die Weltdiktatur ansehen. Die Alternative ist, für eine Person zu stimmen, die vom tiefen Staat manipuliert und durch Skandale und Korruption ernsthaft kompromittiert ist, die den Vereinigten Staaten das antun wird, was Jorge Mario Bergoglio der Kirche, Premierminister Conte Italien, Präsident Macron Frankreich, Premierminister Sanchez Spanien und so weiter antut. [Und Merkel Deutschland, Kurz Österreich – die Liste ist wirklich sehr, sehr lang]. Die Erpressbarkeit von Joe Biden – genau wie die der Prälaten des „magischen Zirkels“ des Vatikans – wird dazu führen, dass er skrupellos benutzt wird und illegitime Kräfte sich sowohl in die Innenpolitik als auch in die internationalen Gleichgewichte einmischen können. Es liegt auf der Hand, dass diejenigen, die ihn [Joe Biden] manipulieren, bereits jemanden bereit haben, der schlimmer ist als er, und mit dem sie ihn ersetzen werden, sobald sich die Gelegenheit dazu bietet. [Gemeint ist ziemlich sicher Kamala Harris bzw. die Demenz von Joe Biden].

Inmitten dieses düsteren Bildes, dieses scheinbar unaufhaltsamen Vormarschs des „Unsichtbaren Feindes“, taucht jedoch ein Element der Hoffnung auf. Der Gegner weiß nicht, wie man liebt, und er versteht nicht, dass es nicht ausreicht, ein allgemeines Einkommen zu sichern oder Hypotheken zu streichen, um die Massen zu unterjochen und sie davon zu überzeugen, wie Vieh gebrandmarkt zu werden. Dieses Volk, das allzu lange die Missbräuche einer hasserfüllten und tyrannischen Macht erduldet hat, entdeckt wieder, dass es eine Seele hat; es versteht, dass es nicht bereit ist, seine Freiheit gegen die Homogenisierung und Aufhebung seiner Identität einzutauschen; es beginnt den Wert der familiären und sozialen Bindungen, der Bande des Glaubens und der Kultur zu verstehen, die ehrliche Menschen vereinen. Dieser Great Reset ist zum Scheitern verurteilt, weil diejenigen, die ihn geplant haben, nicht verstehen, dass es immer noch Menschen gibt, die bereit sind, auf die Straße zu gehen, um ihre Rechte zu verteidigen, um ihre Lieben zu schützen, um ihren Kindern und Enkeln eine Zukunft zu geben. Die nivellierende Unmenschlichkeit des globalistischen Projekts wird angesichts des entschlossenen und mutigen Widerstands der Kinder des Lichts kläglich zerbrechen. Der Feind hat Satan auf seiner Seite, ihn, der nur zu hassen versteht. Aber auf unserer Seite haben wir den Herrn, den Allmächtigen, den Gott der zum Kampf gerüsteten Armeen, und die Allerheiligste Jungfrau, die den Kopf der alten Schlange zermalmen wird. „Wenn Gott für uns ist, wer kann dann gegen uns sein?“ (Röm 8,31).

Herr Präsident, Sie wissen sehr wohl, dass die Vereinigten Staaten von Amerika in dieser entscheidenden Stunde als die Brandmauer betrachtet werden, gegen die der von den Befürwortern des Globalismus erklärte Krieg entfesselt worden ist. Setzen Sie Ihr Vertrauen auf den Herrn, gestärkt durch die Worte des Apostels Paulus: „Alles kann ich tun in Dem, Der mich stärkt“ (Phil 4,13). Ein Werkzeug der göttlichen Vorsehung zu sein, ist eine große Verantwortung, für die Sie sicherlich jeden benötigten Zustand der Gnade erhalten werden, denn dieser wird von den vielen Menschen, die Sie mit ihren Gebeten unterstützen, inbrünstig für Sie erfleht.

Mit dieser himmlischen Hoffnung und der Gewissheit meines Gebets für Sie, für die First Lady und für Ihre Mitarbeiter, sende ich Ihnen von ganzem Herzen meinen Segen.

Gott segne die Vereinigten Staaten von Amerika!

Carlo Maria Viganò
Titularischer Erzbischof von UIpiana
Ehemaliger Apostolischer Nuntius in den Vereinigten Staaten von Amerika

Quellen:

https://qanon.pub/#4941

https://qlobal-change.blogspot.com/2020/10/offener-brief-von-carlo-maria-vigano.html#more

Brief an Donald Trump – Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Danke Lorinata!

Am 11.08.2019 veröffentlicht

Dies ist der Brief, zum kopieren, teilen, runterladen etc:
The President of the United States of America
Mr. Donald Trump
The White House
1600 Pennsylvania Avenue NW
Washington, DC 20500
Dear Mr. President,
As President of the United States of America you are representing the people of the United States. I am not an American Citizen but I am German and living in Germany but nevertheless I am writing this letter to you because it is an urgent matter. More and more people in Germany are very much concerned about things going on in Germany.
We are concerned about our safety and our freedom. As you surely have been noticing life in Germany is getting more and more dangerous for German citizens. Violent actions even in public at places where you thought you are safe but you are not. Most people functioning in a daily life and having jobs are not able to avoid such places and public space in the country. At the same time freedom of speech, freedom of press, freedom of information and freedom to dress and behave the way you want is under great pressure.
This letter is a cry for help. There are more and more Germans who do not know what to do to save their future and the future of their children. German government is not responding to the voices from German citizens. We would be very thankful if you, representing a great nation in the world, standing for freedom, could intervene and help German citizens. With kind regards

Hilferuf an die Alliierten – Stefan I. von Preußen

Hilferuf für das Preußische Volk
unter der illegalen Fremdbesatzung von GERMANY

Am 25. Juli 2017 ging ein Hilferuf für das Preußische Volk an die Besatzer des Dritten Reiches – die Vereinigten Staaten von Amerika, Großbritannien, Republik Frankreich, Volksrepublik China und die Russische Föderation.Diesen Hilferuf setzte der Kanzler für äußere Angelegenheiten im Namen und im Auftrag des für das Königreich Preußen zeichnungsberechtigten König Stefan I. von Preußen ab.

Die Situation hier in Deutschland hat diesen Schritt erfordert, da das Deutsche Volk keine Möglichkeit sieht, die Plünderung und menschenrechtsverletzenden Handlungen durch die bestehende Bundesregierung irgendwo anzuzeigen geschweige denn aufzuhalten. Bisher hat uns weder ein deutsches noch ein europäisches Gericht erhört. Es war an der Zeit nach Hilfe zu rufen und die alten Verträge einzufordern. Die Besatzer stehen in der Pflicht, die eigenmächtigen und illegalen Handlungen der Bundesregierung zu unterbinden und wieder eine völkerrechtliche Ordnung herzustellen, solange bis die Deutschen Völker ihre eigene Souveränität wiederhergestellt haben.

Die Wirksamkeit dieses Hilferufes wird dadurch verstärkt, dass die Männer und Weiber, aber auch die Freunde Preußens, diesen Hilferuf unterstützen und ebenso einreichen. Dafür bitten wir so viele wie möglich, diesem Hilferuf zuzustimmen und ihn ebenso an die Botschaften der alliierten Mächte zu versenden.

Da es sich hier um ein diplomatisches Schreiben handelt, bitten wir die Unterstützer dies auch als solches zu behandeln und die Form zu wahren. Das heißt:

  • wir benutzen 120 Gramm Papier von hoher Qualität
  • wir benutzen Kuverts ohne Fenster von hoher Qualität
  • wir senden den Hilferuf an die Botschaften der Alliierten
Der Hilferuf wird in seiner ursprünglichen Form mit einem Vermerk versehen. Dieser hat handschriftlich zu erfolgen, so wie auf diesem Bild:
​Dabei ist ganz wichtig, dass die Unterschrift mit „By (Unterschrift) a.r.“ erfolgt.

Wer möchte, kann es, der Dokumentation halber, mit Einwurf Einschreiben versenden, was aber nicht nötig ist.Der Hilferuf zum Runterladen:

hilferuf_für_das_preußische_volk_unter_fremdbesetzung_durch_germany.pdf

Datei herunterladen


​Adressen der Botschaften:

Botschaft der Russischen Föderation
Unter den Linden 63-65
10117 Berlin

Botschaft der Vereinigten Staaten
Pariser Platz 2
10117 Berlin

Botschaft der Volksrepublik China
Märkisches Ufer 54
10179 Berlin

Botschaft der Französischen Republik
Pariser Platz 5
10117 Berlin

Botschaft des Vereinigten Königreichs Großbritannien
Wilhelmstraße 70
​10117 Berlin

Auch hier gilt: Je mehr diesen Hilferuf absetzen, desto mehr Aufmerksamkeit erhält er. 

Quelle: Hilferuf an die Alliierten – Stefan I. von Preußen

Sittenbild der Verkommenheit – der Verworfenheit – unfassbare Diskussion mit der Arbeiterkammer die Smartmeter befürwortet :-(

Hier die Antwort der Arbeiterkammer, die nicht nur totale Falschinformationen enthält, sondern ganz klar zu der Installation der Smartmeter steht und nicht zum Menschen der dadurch total überwacht und krank gemacht wird 😦

Datum: 20. Februar 2019 um 12:45
Betreff: Sittenbild der Verkommenheit – der Verworfenheit

Sehr geehrte Frau …

vielen Dank für Ihre E-Mail. Grundsätzlich entscheidet der Netzbetreiber, welcher Zählertyp in einem Haushalt eingebaut wird. KonsumentInnen haben jedoch ein Ablehnungsrecht und können sich gegen bestimmte Funktionen des Zählers aussprechen.

90% der Smart Meter wird in Österreich per PLC (Power Line Communication) über das Stromnetz betrieben. Auf Funkverbindungen wird nur zurückgegriffen, wenn PLC nicht möglich ist. Die Strahlung, die durch die PLC abgegeben wird, ist im Vergleich zu anderen Geräten (z.B.: Elektroherd) um ein Vielfaches geringer. Auch die Hintergrundstrahlung, die beispielsweise in einer Stadt vorhanden ist, ist höher als die Strahlung die durch Smart Meter zusätzlich erzeugt wird.

Uns sind keinerlei fundierte wissenschaftliche Studien bekannt, die negative gesundheitliche Auswirkungen eines Smart Meters belegen. Für nähere Informationen können Sie sich aber gerne an die Bundesagentur für Strahlenschutz in Deutschland wenden. Ein österreichisches Äquivalent der BfS gibt es leider nicht. Kommentar: Wie Ulrich Weiner so schön sagte geht es bei diesem Amt um „Strahlenschutz“ und nicht um  M e n s c h e n s c h u t z

Eine Opt-Out-Einstellung ist auf dem Smart Meter ersichtlich und darf ohne das Einverständnis der KundInnen nicht geändert werden. Auf Missbrauch folgen hohe Strafen. Ebenso auf den Missbrauch persönlicher Daten. Netzbetreiber haben daher ein großes Interesse daran, Datensicherheit sowie die Gewährleistung des Opt-Out sicherzustellen.

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen und Anliegen ausreichend beantworten konnten.

Mit freundlichen Grüßen

AK Wien – Smart Meter-Hotline

Hier einige LINKS die Klartext reden und besagen was bereits alles passiert und bewiesen ist. Vor allem aber auch, dass die Smartmeter eine Voraussetzung für 5G sind.

Die Lügen beginnen bereits bei den vertuschten und falsch berechneten Kosten:

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2019/01/26/hammer-die-kostenbombe-ist-geplatzt-kostenluege-smartmeter-vom-rechnungshof-festgestellt-danke-doris/

Alleine die Tatsache, dass die Smartmeter ferngesteuert sind, also von der Ferne auch ein- und ausgeschaltet werden, straft die Antwort der Arbeiterkammer Lügen!!!

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2018/12/17/smartmeter-die-gefaehrlichste-erfindung-fuer-die-zivilgesellschaft-bitte-weiterleiten/

PLC – Powerline, das gefährliche Internet über die Stromleitung – GEOVITAL Akademie

Gesundheitsschäden: Ausschnitt aus: http://www.stop-smartmeter.at/probleme.html

„Die WHO hat 2001 niederfrequente Magnetfelder sowie 2011 auch hochfrequente elektromagnetische Felder als möglicherweise krebserregend für den Menschen eingestuft“, erklärt ÖÄK-Umweltreferent Gerd Oberfeld. Für Zwischenfrequenzen im Kilohertzbereich, wie sie bei der in Österreich favorisierten PLC-Anbindung vom Trafo zum Smart Meter auftreten, liegen Daten aus den USA vor, die ebenfalls ein erhöhtes Krebsrisiko zeigen.

Ulrich Weiner klärt darüber auf, dass 4 Risikobereiche, denen aber die gesamte Menschheit ausgesetzt sind, keine Versicherung dieser Welt versichert. Was das heißt, weiß jeder der sich auch schon mal mit Versicherungen auseinander gesetzt hatte.

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2019/02/23/neuester-vortrag-von-ulrich-weiner-zu-5g-hochbrisant-unbedingt-anhoeren-und-bitte-weiterleiten/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2019/03/03/massenhaftes-vogelsterben-bei-5g-test-mysterioeses-bienensterben-mysterioese-baumschaeden-mysterioese-blutbildveraenderungen-mysterioeser-anstieg-von-alzheimer-und-demenz-mysterioese-zunahme/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2018/04/04/hol-dir-deine-macht-zurueck-2017-offizieller-film-ueber-anonymous-hacktivismus/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2019/02/21/italien-gleich-drei-ministerien-verurteilt-ueber-die-gefaehrlichkeit-mobiler-medien-sehr-gut-hammermeldung/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2019/02/09/risiko-5g-interview-mit-isabel-wilke-diplom-biologin/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2018/04/07/offenlegungsschrift-zur-gedankenuebertragung-durch-gepulste-elektromagnetische-strahlung/

Auf die hervorragende Antwort an die Arbeiterkammer von Doris Serra, wurde heute früh folgendes Schreiben an Frau Anderl von der Arbeiterkammer Wien gesendet – wir sind gespannt auf ihre Stellungnahme! Vor allem aber auf eine Antwort auf die Frage, ob es Rechtsbeistand von der Arbeiterkammer geben wird!

In response to the excellent response to the Chamber of Labour of Doris Serra, the following letter was sent this morning to Mrs. Anderl of the Chamber of Labour Vienna – we are looking forward to her statement! But above all to an answer to the question whether there will be legal assistance from the Chamber of Labour!

Brief an die Arbeiterkammer in Wien am 13.2.2019
Das Schreiben darf durch Verteiler gerne verbreitet werden!

Die Haltung der Arbeiterkammer könnte auch bei den AK Wahlen berücksichtigt werden >>> AK Wahlen finden in Wien vom 20.3.2019 bis 2.4.2019 statt. Gehen Sie wählen!

Sehr geehrte Frau Anderl,

In den gesamten Plan des Zählertausches vom Drehstromzähler (mit Ferrarisfunktion) gegen so genannte intelligente Messgeräte haben sich mehrere Übel zum Schaden für den Endverbraucher und zum Schaden der Natur eingeschlichen.

Die Übel kennen wir heute alle – sie sind alle weitestgehend unkontrollierbar, dennoch seit langem wissenschaftlich bewiesen – und sie heißen wie folgt:

  • Gesundheitsschädigung des Menschen bis hin zur genetischen Veränderung des Menschen zu einer Art Zombie
  • Preissteigerung
  • Totalüberwachung bis in die intimsten privaten Bereiche
  • Schädigung der Natur durch Raubbau der Ressourcen für die Massenproduktion von „intelligenten Messgeräten“
  • Schädigung der Natur durch übermäßige Strahlenbelastung, wodurch Kleinstlebewesen wie Vögel und die Bienen zu Tode kommen „stirbt die Biene, stirbt der Mensch„!

Dazu kommt noch, dass der Smartmeterplan auch den Plan eines 5G und danach auch noch eines 6G Netzes enthält, was den SUPERGAU der Vernichtung von Mensch, Tier und Natur bedeutet.

Der Mensch mutiert BEREITS durch die an Strahlung millionenfach überzogene MOBILFUNKTECHNOLOGIE zu Zombies, die vollständig vom Handy abhängig sind. Handysuchtberatungen wurden bereits ins Leben gerufen. So genannte Smombies (Handysüchtige)sind zur öffentlichen Gefahr geworden.

Das smarte Handy, soll nun auch noch mehr smarte Geschwister bekommen, wofür 5G (wovor Wissenschaftler warnen) und später auch noch 6G angeblich gebraucht wird!

Durch die Anbringung von mehreren Antennen auf jedem Wohnhaus für jede kleinste ferngesteuerte Funktion, für den total ferngesteuerten Haushalt wäre der Plan dann vollständig aufgegangen.

Die Gesellschaft muss erkennen, dass dieser Plan darin gipfelt, dass letztlich ein ferngesteuertes Gerät entscheidet wie das Leben einer Familie gestaltet wird und dass durch diese geplante Technologie der Wille des Menschen, des Individuums untergraben, ja letztlich ganz ausgeschaltet wird, sodass nur noch ein willfähriges zombieähnliches Geschöpf von der KRONE DER SCHÖPFUNG, wie der Mensch einst gesehen wurde, übrig bleiben würde.

Jetzt frage ich Sie, Sehr geehrte Frau Anderl, wollen Sie das und ist ihnen das alles überhaupt schon bewusst geworden, wenn sie ohne Unterbrechung ein unkontrollierbares und ungesetzliches OPT OUT verteidigen, aber keine Rede davon ist, dass der Einbau von Smartmeter GANZ UNTERLASSEN WIRD????

Der Begriff OPT OUT kommt weder im Gesetz noch in der IME-VO für den Zählertausch vor, sie können sich selber davon überzeugen, dennoch verteidigt die Arbeiterkammer bis heute eine OPT OUT Funktion?

Wenn das alles noch nicht reicht, um erkennen zu WOLLEN, dass die Menschheit in einen Abgrund ohne Menschenwürde ZWANGSWEISE geworfen wird, welche Maßnahmen wären in diesem Fall zu ergreifen liebe Frau Anderl?

Jeder der sein MENSCH-SEIN erhalten will, und Smartmeter ganz ablehnt, wie es im Gesetz ohne Quote vorgesehen ist, ihm die Ablehnung aber dennoch NICHT währt wird, weil ihm ZWANG DURCH ERPRESSUNG angetan wird, „entweder lässt du dir ein Smartmeter einbauen oder wir drehen dir den Strom ab“, muss also dieser Mensch zwangsweise auf Stromlieferung ganz verzichten!?

Danach kommt dann auch noch die Wasserlieferung und die Gaslieferung, deren Verbrauch ebenfalls mit Smartmeter in Zukunft gemessen werden soll – wo dann wahrscheinlich der gleiche ZWANG ausgeübt werden würde.

Muss also der Mensch, der Mensch bleiben will, auf lebenswichtige Grundlagen verzichten, obwohl er EIN RECHT AUF LEBEN hat, das ihm aber zwangsweise genommen werden soll?

Nennt man das nicht MORD!

Dennoch haben manche bereits den Weg angetreten ganz ohne Strom zu leben, weil sie diese „smarte“ „intelligente“ Technologie für ihr Haus nicht haben wollen, statt sich von der Lobby erpressen zu lassen, also für Stromlieferung zu akzeptieren, was sie umbringen würde!

Wie dem Endverbraucher ja inzwischen deutlich gesagt wurde – hat er KEIN RECHT AUF GRUNDVERSORGUNG MIT STROM – entweder werden die von der Industrie vorgegebenen Maßnahmen angenommen oder du bekommst einfach keinen Strom mehr!

Aber der Politik und auch der Arbeiterkammer scheint diese Verkommenheit wenig bis gar nicht zu stören – da fragt man sich auch wieso das so ist?

Wird auch die Arbeiterkammer erpresst, sodass sie machen muss was ihr eine private Lobby vorschreibt, weil bei Zuwiderhandlung mit dem AUS der Arbeiterkammer gedroht wird, so wie Politiker nach Belieben bei „Ungehorsam“ umgebracht wurden und täglich immer noch umgebracht werden?

Es kann doch selbst unter solchen Voraussetzungen nicht so weiter gehen, denn durch den Schaden, den diese verursachen, wird die Menschheit ohnehin vernichtet, also muss JETZT diesem Treiben KOLLEKTIV Einhalt geboten werden, durch das äußere Zeichen einer TOTALABLEHNUNG DER intelligenten Messgeräte für den privaten Haushalt, sowie G5 und G6 sowieso!!!

Ein Multimilliardär, der Staaten mit seinem ergaunerten Privatvermögen und seinen installierten Denkfabriken unterwanderte, wurde vor kurzem in der Schweiz verhaftet und eingesperrt, dieser und auch andere, die bereits verhaftet worden sind, weil sie sich für ganz große Verbrechen an der Menschheit schuldig machten, werden sich nun nicht mehr in die Angelegenheiten souveräner Staaten einmischen können. Ein Anfang ist getan es dürfen mutige Handlungen gesetzt werden, sodass wir als Gesellschaft und als Menschheit in eine lebenswerte Zukunft gehen und nicht vom Untergang länger bedroht sind.

Die Menschheit befindet sich gerade an diesem Scheideweg – auf dem erkannt werden muss in welche Richtung die Entwicklung auf der Erde gehen soll.

Will die Menschheit sich als KRONE DER SCHÖPFUNG behaupten, wird sie keinesfalls mit diesen verkommenen Plänen für (Smartmeter, 5G und 6G sowie der bereits überdimensionierten Handystrahlung), mit all diesen ferngesteuerten Funkanlagen und einem total überwachten Leben sowie einer künftigen Lebenserwartung von ca. 30-40 Jahren einverstanden sein.

Der gesunde Menschenverstand kann auch NICHT damit einverstanden sein, dass seine Nachkommen keine Menschen mehr sein werden, so wie das Mensch-Sein heute noch verstanden wird, sondern nur noch roboterähnliche Geschöpfe gezeugt werden.

Durch die DNA-Brüche, also Zellschädigung, welche durch den Mobilfunk und die Smartmeter verursacht werden, was bereits zahlreich wissenschaftlich belegt wurde, ist die Menschheit schon jetzt am besten Wege zur ENTMENSCHLICHUNG…

und…

man diskutiert immer noch über ein ungesetzliches und unkontrollierbares OPT OUT!?

Sehr geehrte Frau Anderl, sollten Sie zu jenen Menschen gehören, die ihr Mensch-Sein verteidigen, wird es nötig werden, dass SIE damit beginnen in der Arbeiterkammer einen anderen Standpunkt einzunehmen, nämlich jenen, der ohnehin ethisch für die Menschheit vorgesehen ist.

Die Menschenwürde verlangt, dass der Mensch eine Wahl haben muss und nicht GEZWUNGEN oder ERPRESST werden darf.

Mit freundlichen Grüßen

(Verfasser ist der Redaktion bekannt)

Doris Serra antwortet:

Danke!
Sie weichen leider bei Ihrer Beantwortung aus. Deshalb frage ich noch einmal, ob Sie denjenigen, bei denen opt out nicht respektiert wurde, Rechtsbeistand gewähren.(Beispiele STOP Smart Meter Netzwerk Österreich – http://www.stop-smartmeter.at

Ausserdem möchte ich Sie daran erinnern, dass „opt out“ eigentlich nicht das vom Gesetz ELWOG §83 (1) uns Endkunden garantiert wird: nämlich das Recht, den smartmeter als Gerät an sich abzulehnen und nicht nur einige Funktionen! Durch verbale Trickserei-die des Digitalen Standard-Zählers- wird ein Gesetz gebrochen! Ich mache Sie und alle Stellen, die das Gesetz nicht respektieren möchten, darauf aufmerksam, dass ein Smartphone auch bei abgeschaltetem Internet weiterhin ein Smartphone ist und genauso ist ein smartmeter weiterhin ein solcher, wenn einige Funktionen abgeschaltet sind. Alles andere reiht sich ein in das „Sittenbild der Verkommenheit“!
MfG
Doris Serra

Sehr geehrte Frau Serra,
vielen Dank für das Cc-Setzen Ihrer Nachricht.

Auch die Arbeiterkammer hat sich in Bezug auf die Einführung von Smart Metern stets kritisch geäußert. Wir haben das ursprüngliche, überambitionierte Ziel eines Roll-Outs von 95% bis 2019 mit den damit verbundenen unklaren Regeln zum Opt-Out ebenso kritisiert, wie die dieser Entscheidung zugrundeliegende Studie von PwC. Nachdem die Entscheidung gefallen war, und der Gesetzgeber per Verordnung des Wirtschaftsministers alle österreichischen Netzbetreiber dazu verpflichtet hat, die alten Stromzähler mit intelligenten Stromzählern zu ersetzen, haben wir uns konstruktiv eingebracht, damit auch vor allem die datenschutzrechtlichen Bedenken Berücksichtigung finden. Wir haben uns dafür eingesetzt, dass der Netzbetreiber allen Haushalten den Wunsch auf Ablehnung der intelligenten Funktionen zu gewähren hat und das auch durch ein Rechtsgutachten untermauert. Wir konnten dadurch eine Novelle der betreffenden Verordnung erreichen, dass nun alle KonsumentInnen ihr Recht auf Ablehnung geltend machen können. Bis 2017 war das nur möglich, wenn davor nicht bereits mehr als 5 Prozent aller StromkundInnen im Netzgebiet ihres Netzbetreibers einen Smart Meter abgelehnt haben.

Nun bestätigte auch der Rechnungshof in einem Bericht die langjährige Kritik der Arbeiterkammer an der gesetzlichen Umsetzung zur Einführung der digitalen Stromzähler (Smart Meter). Es fehlte an Transparenz, die Kosten für Verbraucher seien unklar und es gab Fehler im Management. Trotzdem gelang es der AK strenge Datenschutzbestimmungen und ein Recht auf Ablehnung der „intelligenten“ Funktionen des Stromzählers (Opt-Out) durchzusetzen.

Eine Opt-Out-Einstellung ist auf dem Smart Meter ersichtlich und darf ohne das Einverständnis der KundInnen nicht geändert werden. Auf Missbrauch folgen hohe Strafen. Ebenso auf den Missbrauch persönlicher Daten. Netzbetreiber haben daher ein großes Interesse daran, Datensicherheit sowie die Gewährleistung des Opt-Out sicherzustellen.

Bezüglich Datenschutz hat und wird sich die Arbeiterkammer auch zukünftig stark für den Schutz privater Daten einsetzen und hat auch gemeinsam mit der Datenschutzbeauftragten wichtige Schutzrechte im ElWOG (Elektrizitätswirtschafts- und –organisationsgesetz) eingebracht.
Mit freundlichen Grüßen

AK Wien – Smart Meter-Hotline
1040, Prinz Eugen Straße 20-22
T: +43 1 501 65 1
F: +43 1 501 65 12532

https://wien.arbeiterkammer.at/index.html
smart.meter@akwien.at

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: