Babylon ~ Bab-Ilu ~ Bab-El ~ Babel ~ Babylonien ~ Mesopotamien ~ Assyria ~ Iraq ~ Nimrod’s Ende

Turmbau zu Babel – damals und heute

Veröffentlicht am 23.03.2012

Der Euro führt zu Babylonischer Sprachverwirrung, zu Chaos in Europa. Die Hybris des Menschen damals und heute unterscheiden sich nicht.

http://www.realterm.de

!so war es gewesen!

Nimrod´s False-Flag NWO-Terror: geflügeltes Babylon erhebt sich / winged Babylon rising (1)

Beim verfolgen der aktuellen Auseinandersetzungen in der Welt, ergibt sich ein heilloses Durcheinander aus einigen richtigen Fakten, vermischt mit Lügen über Lügen. So erscheint es zunächst undurchschaubar. Aber in diesem Salat sind schon die ersten Schwerpunkte zu erkennen: Durcheinander und Verwirrung sind Grundbeschreibungen für Babylon, und das Vermischen von Falschem mit Richtigem ist seine wesentliche Arbeitsmethode.  /

 

Quelle: Nimrod´s False-Flag NWO-Terror: geflügeltes Babylon erhebt sich / winged Babylon rising (1)

Nimrod (hebräisch נִמְרוֹד) ist ein altorientalischer, im Tanach, in der Bibel und im Koran erwähnter Held und König. Von manchen Forschern wird angenommen, Nimrod sei eine historische Person gewesen. In der Regel geht man jedoch davon aus, dass es sich um eine Sagengestalt handelt, in der unterschiedliche Mythen und historische Reminiszenzen zu einer archaischen Dichtungsfigur verschmolzen sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nimrod

Babylon (sumerisch KĀ-DINGIR-RAKI; akkadisch Bab-illa/ilani; babylonisch Bāb-ili(m); hebräisch Babel בבל; arabisch بابل) war als Hauptstadt Babyloniens eine der wichtigsten Städte des Altertums. Sie lag am Euphrat, etwa 90 km südlich Bagdads im heutigen Irak (Provinz Babil). Die Ruinen der Stadt sind unter anderem von Robert Koldewey Anfang des 20. Jahrhunderts teilweise freigelegt worden. Babylon war die Hauptstadt des gleichnamigen Stadtstaates, der zeitweise über weite Teile des südlichen Zweistromlandes herrschte. Ihre Blütezeit lag zwischen 1800 vor und 100 nach Christus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Babylon

klick auf die Bilder zu weiteren Artikel um Babylon

Babylon – Bab-Ilu – Bab-El, die Pforte Gottes

TERACH oder TARAH

Die Kultstätten der Anunnaki aus Sicht der Mythologie und Religion

https://i2.wp.com/www.torindiegalaxien.de/grafiken/seitenbilder/erstkontakt/babylon303.jpg

Hat die Sintflut wirklich stattgefunden?

Alexander der Große

HEBRÄER: Der Turmbau zu Babel

Babel-Valkenborch-dark

Jan Brueghel der Ältere – Der Turmbau zu Babel

Jan Brueghel der Ältere - Der Turmbau zu Babel

Turmbau zu Babel II – Pieter Brueghel d. Ä.

Bild: Pieter Brueghel d. Ä. - Turmbau zu Babel II

Der unmögliche Turm zu Babel des Pieter Bruegel

Die Erzählung vom Turmbau zu Babel gehört, obwohl nur wenige Zeilen lang, zu den am häufigsten zitierten und diskutierten Stellen des Alten Testaments. Und wann immer ein Bezug zu der berühmten Geschichte um König Nimrod und sein anmaßendes Unterfangen eines Turms bis in den Himmel bebildert werden muss, greifen Journalisten und Verleger zum sogenannten “großen” Turmbau zu Babel von Pieter Bruegel, dem Älteren. Das Werk dürfte wohl mit Abstand die bekannteste Abbildung des babylonischen Bauwerks sein. Die Darstellung der Monstrosität und Hybris des Bauvorhabens gelingt ihr besonders eindrucksvoll – und auch ist sie uns so fremd und absurd wie die Erzählung selbst mit ihrem eigenartigen Bauwerk “in den Himmel” und dem strafend herabsteigenden Gott, der die Menschen unvermittelt in fremde Sprachen teilt und sie über den Erdkreis zertreut, auf dass sie aufhören, sich gemeinsam den Himmel anzumaßen. Was eine eigenartige Geschichte.

Der Turmbau zu Babel – Maerten van Valckenborch

Bild: Maerten van Valckenborch - Der Turmbau zu Babel

Anastasius Kircher-1679

Der Turm von Babel
The Tower of Babel, created by artist Marta Minujin using thousands of books from all over the world, at San Martin Square in Buenos Aires, Argentina

Turm zu Babel

Wie könnte es aussehen? Selbstverständlich liefern sich die Stararchitekten der Welt einen erbitterten Wettbewerb um dieses Prestigeprojekt. Ein Entwurf sieht die vollständige Überwindung des Konzepts „Turm“ durch einen Flachbau mit 77 Quadratkilometern Grundfläche und nur sieben Metern Höhe vor. Doch die Traditionalisten setzen sich durch: Als Vorbild dient das Gemälde von Pieter Bruegel dem Älteren aus dem Jahr 1563. Die fehlenden Stockwerke werden unter Anleitung eines internationalen Kunsthistorikerteams ergänzt.

Inverser Turmbau zu Babel

Auch Stuttgart 21 hatte eine Assoziation zum Turmbau zu Babel hervorgerufen, allerdings als invertierte Form – Loch21 🙂

Felsenleben – “Turmbau zu Babel”

gigantische Fotos!

https://flowerywallpaper.files.wordpress.com/2012/05/tc3bcrkei-207.jpg

Tourismus in Babylon? – Tourism in Babylon?

Die Ruinen des alten Ur, heute Tell el-Muqejjir, werden ihrem Schicksal überlassen. // Nothing has been done to preserve the ancient site of Ur.

https://i1.wp.com/www.bibel-offenbarung.org/images/stories/Bibel-Offenbarung/Bilder/Deportation_nach_Babylon_kl.jpg

heute

Leuren Moret: Jesuit’s origin in Babylon; Are Satanic Knights Templar for one world govt

Danke Martha, dieses Video ist wirklich hochinteressant, wenn man tiefer in die Hintergründe der Religionen sehen möchte.

Veröffentlicht am 20.08.2014

Part I – Leuren Moret: Jesuits (“Society of Jesus”) originated in Babylon; Are Satanic, rebranded Knights Templar seeking One World Government
http://exopolitics.blogs.com/peaceins…

(Doku) – Prof. Dr. Walter Veith – NWO – Das Geheimnis der Eingeweihten

Danke Dude!

Veröffentlicht am 24.01.2014

Offenbarung 17. Auf einem scharlachroten Tier in der Wüste sitzt, kostbar eingekleidet und üppig geschmückt, eine Hure. Auf der Stirn steht ihr Name: »Geheimnis, Babylon, die große, die Mutter der Huren …« Steht hinter den heutigen Geheimorganisationen das »Geheimnis Babylon« — die römisch-katholische Kirche? Welche geheimen Gesellschaften gab es und gibt es? Wo begannen sie? Haben letztlich alle ein gemeinsames Ziel? Ein Blick hinter die Kulissen der Weltbühne und worüber die Eingeweihten nicht sprechen. Ausführliche Behandlung des Jesuitenordens.

• Die zwei Gesichter jeder Geheimorganisation
• Die Templer
• Die Jesuiten, ihre Ziele und ihre Methoden
• Okkulte Symbolik in der Kirche
• Die Freimaurer
• Die Ritter von Malta
• Die Ritter von Kolumbus
• Opus Dei
• Skull & Bones
• Der Böhmische Kreis
• Hegel und die kommende Weltregierung

Die geheimen Instruktionen der Jesuiten

Nr. 19: Monita Secreta – Die geheimen Instruktionen der Jesuiten

Die geheimen Instruktionen

Lateinisch und deutsch

Deutsche Übersetzung von Julius Hochstetter

Karl Rohm, Verlag, Lorch (Württ.),

63 Seiten, 1924

ist die Gebrauchsanleitung Satans, wie die Hure Babylon, nach Offb. 17 die Mutter aller Gräuel auf Erden, und ihr päpstlicher Anführer mit Hilfe der Jesuiten

… vermögende Menschen, z.B. reiche Witwen, um ihr Geld bringt,

… an Erbschaften herankommt und sie für die Kirche sichert,

… Parteien und Organisationen gründet und gegeneinander aufhetzt,

… den Regierungen finanzielle Unterstützung entlockt bzw. entzieht,

… Staatsmänner, Politiker, Banker, usw. gefügig macht und vor den eigenen Karren spannt,

… Kriege anzettelt,

… Kirchen und Glaubensgemeinschaften unterwandert, und deren Leiter ködert,

… diejenigen gefügig macht, die zuviel über die Machenschaften der Jesuiten wissen.

usw.

Auch Sekten arbeiten nach diesen geheimen Instruktionen der Jesuiten. Wie effektiv allerdings die Jesuiten sind, sieht man daran, wie sie die Weltmacht USA im Griff haben.

Zunächst einer kleiner Vorgeschmack, ein Auszug aus dem letzten Kapitel XVII, “Von den Mitteln, den Orden zu fördern”:

3. Königen und Fürsten soll man durch die Lehre schmeicheln, daß der katholische Glaube bei dem gegenwärtigen Zustande ohne Politik nicht bestehen könne, aber hiebei ist große Discretion und Behutsamkeit von nöten. Auf diese Weise werden die Unsrigen die Gunst der Großen gewinnen, und sie werden zu den geheimsten Beratungen beigezogen werden.

4. Ihr Wohlwollen kann man auch dadurch sich erhalten, daß man ihnen verbürgte Neuigkeiten von allen Seiten her zugänglich macht.

5. Auch wird es nicht wenig Vorteil bieten, die Zwistigkeiten der Großen und Fürsten in vorsichtiger Weise und im Geheimen zu nähren selbst bis zur gegenseitigen Aufreibung der Kräfte.

Wenn man aber bemerkt, daß eine Versöhnung wahrscheinlich ist, so soll sich der Orden zuerst bestreben, den Frieden herbeizuführen, damit man ihm von anderer Seite nicht zuvorkommt.

7. Sodann muß man, wenn das Wohlwollen der Großen und Bischöfe gewonnen ist, die Pfarreien und Kanonikate besetzen, um eine gründliche Erneuerung des Klerus herbeizuführen, welcher einst unter einer bestimmten Regel mit seinen Bischöfen lebte und der Vollendung zustrebte.

Und endlich muß man sich an die Abteien und Prälaturen heranmachen, welche man im Hinblick auf die Trägheit und Dummheit der Mönche im Falle einer Erledigung des Sitzes ohne große Mühe wird erlangen können.

Es würde überhaupt zum Vorteil der Kirche gereichen, wenn alle Bistümer in den Händen des Ordens wären, ja wenn er den apostolischen Stuhl inne hätte, zumal wenn der Papst der irdische Inhaber aller Besitztümer würde. Daher muß die irdische Macht des Ordens allmählich, aber mit Klugheit und im Geheimen, ausgedehnt werden. Es ist kein Zweifel, daß dann das goldene Zeitalter eintreten würde, daß man dann ewigen und allgemeinen Frieden genießen und demzufolge der göttliche Segen die Kirche geleiten würde.

8. Wenn aber noch nicht zu hoffen ist, daß man diese Ziele erreiche, muß man, da notwendigerweise Anstände und Ärgernisse eintreten müssen, dem politischen Zustand eine zeitgemäße Wendung geben. Man muß die Fürsten, welche mit uns auf vertrautem Fuße stehen, zu gegenseitigen schrecklichen Kriegen veranlassen, damit so überall die Hilfe des Ordens als des Mehrers des gemeinsamen Wohles, angerufen wird und man seine Dienste in Anspruch nimmt, um eine allgemeine Versöhnung herbeizuführen, und damit er dafür durch große Zuwendungen und kirchliche Würden belohnt wird.

9. Kurz – der Orden wird, nachdem er sich die einflußreiche Gunst der Fürsten erworben hat, wenigstens das zu erreichen suchen, daß er von denen, die ihn nicht lieben, wenigstens gerüchtet wird.

weiterlesen: http://hure-babylon.de/nr-19-monita-secreta-die-geheimen-instruktionen-der-jesuiten/

Wie kommen Sie an dieses Buch, das mir im Original vorliegt?

Hier ist es!

Sie können “Monita Secreta – Die geheimen Instruktionen der Jesuiten” im Internet lesen:
http://www.archive.org/stream/MN5083ucmf_6 < = Hier klicken!

Sie können das Buch auch kostenlos auf Ihren Computer laden. Download:
http://www.archive.org/download/MN5083ucmf_6/MN5083ucmf_6.pdf < = Hier klicken!

Empfehlen Sie dieses Buch unbedingt weiter!

weiterlesen: http://hure-babylon.de/nr-19-monita-secreta-die-geheimen-instruktionen-der-jesuiten/

________________________________________________________________________________________

Wer sind die Jesuiten * Orden des neuen Papstes * “blinder Gehorsam”

.

Erich Ludendorff – Das Geheimnis der Jesuitenmacht und ihr Ende

________________________________________________________________________________________

%d Bloggern gefällt das: