Bewusstsein und Quantenphysik Wissenschaft beweist die Macht des Geistes – 3

Veröffentlicht am 21.09.2016

Bewusstsein und Quantenphysik – Wissenschaft beweist die Macht des Geistes! – 1

Bewusstsein und Quantenphysik – Wissenschaft beweist die Macht des Geistes! – 2

Das Urwort – Gottes geheime Formel, Dr. Michael König – Mysterien-Zyklus 2014

Published on Nov 8, 2014

Vortrag von Dr. Michael König in der Reihe des Mysterien-Zyklus der Firma FOSTAC AG in Bichwil in Zusammenarbeit mit http://www.TimeToDo.ch & http://www.Quer-Denken.TV
Dieser hervorragende Vortrag aus dem Sommer dieses Jahres in Bichwil war allein schon die Reise in das schweizer Dörfchen in der Nähe des Bodensees wert. Einen solchen Tiefgang und die Offenbarungen der Wunder der Schöpfung so unmittelbar vor Augen geführt zu bekommen, ist sehr anrührend und im Saal machte sich so etwas wie ein Gefühl der Ehrfurcht bemerkbar.

Gott – und es gibt ihn doch!

Was ist Leben und wie werden Lebensprozesse gesteuert? Wie funktioniert das menschliche Bewußtsein? Hat der Mensch eine unsterbliche Seele? Mit der Urwort-Theorie des bekannten Quantenphysikers Michael König lassen sich die Grundfragen des Lebens unter einem völlig neuen Blickwinkel betrachten. In einer faszinierenden Synthese aus modernster wissenschaftlicher Forschung und Spiritualität legt der Autor dar: Gott ist die elementare Wirkgröße unseres Universums, Geist und Materie sind eins – und der Mensch verfügt über ein enormes Entwicklungspotential, das noch längst nicht ausgeschöpft ist.

Michael Königs Publikation „Urwort“ präsentiert erstmals die physikalische Theorie, daß Gott die elementare Wirkgröße unseres Universums darstellt und dies auch naturwissenschaftlich hergeleitet werden kann. In der Folge lassen sich viele bisher ungeklärte Rätsel der Naturwissenschaft lösen: Was ist dunkle Energie und woher kommt die dunkle Materie, wie funktionieren unser Gedächtnis und Bewußtsein? Hat der Mensch eine unsterbliche Seele? Diese und viele andere Grundfragen unserer Existenz beantwortet Michael König wissenschaftlich fundiert und läßt ein neues Weltbild vor den Augen des Lesers entstehen – eine gelungene Synthese aus Naturwissenschaft und Spiritualität und der Essenz der Religionen und Weisheitslehren. Ein faszinierendes Buch auch für Nicht-Physiker, denn Michael König führt in den ersten Kapiteln auch den Laien Schritt für Schritt ins Reich der Quantenphysik ein.

Dr. Michael König
Michael König ist Quantenphysiker. Er studierte Physik und Mathematik an der Universität Münster/Westfalen und promovierte zum Dr. rer. nat. an der Universität Kassel. Seit den 1980er-Jahren steht die Erforschung des Zusammenhanges von Geist und Materie im Mittelpunkt seines wissenschaftlichen Wirkens. Er ist ein gefragter Referent und Dozent auf internationalen Kongressen und an Universitäten. Seit 25 Jahren veranstaltet er auch spirituelle Workshops im In- und Ausland.

Website:
http://www.drmichaelkoenig.de
http://www.naturdiamantshop.de

~~~

TimeToDo.ch 05.06.2014, Die geheime Welt der Quanten – Dr. Michael König

Published on Jun 6, 2014

Thema: Die Quantenphysik eröffnet uns ungeahnte Möglichkeiten zu unserer Entfaltung, zur Erhaltung unserer Gesundheit und zu einem freien und bewussten Leben.

Links zum Sendungsinhalt.
http://www.drmichaelkoenig.de

http://www.timetodo.ch,
ist die Informations-Plattform zur gleichnamigen TV-Sendung.
Sendezeit ist Montag bis Freitag von 20.00 bis 21.00 Uhr live im TV auf dem Schweizer Privatsender Schweiz 5 und Internet Stream.

TimeToDo-Shop unter:
http://www.timetodoshop.ch

TimeToDo.ch bei Facebook:
http://www.facebook.com/timetodo.ch

TimeToDo.ch bei Twitter:
http://www.twitter.com/timetodotv

Live Internet Stream der Sendungen:
http://www.timetodo.ch/livestream

TimeToDo.ch bei Youtube:
http://www.youtube.com/timetodotv

Die Missachtung der Natur macht krank

Wer hätte es gedacht, dass Plastik sich dermaßen stark gesundheitsbeeiträchtigend auswirken kann!

Lesen Sie bei Guy Laforge, wie Sie Ihre Gesundheitsprobleme möglicherweise doch noch im Griff bekommen können!

Vor dem Artikel von Guy Laforge stelle ich noch einen LINK zur Erklärung von Schwingungen her. Alles ist Schwingung, Magnetismus und Strahlung, unser Körper reagiert darauf, auch das erklärt Guy Laforge beeindruckend.

AnNijaTbé  am 19.3.2013

***********************************************************************

UT queant laxis 396 Hz – Befreiung von Schuld und Angst = Quersumme 9
REsonare fibris 417 HZ – Resonanz, Veränderung = Quersumme 3
Mira gestorum 528 Hz – Wunder / Gesten (Zeichen) = Quersumme 6
FAmuli tuorum 639 Hz – Harmonische Beziehung = Quersumme 9
SOLlve pollute 741 Hz – Erwachen Intuition = Quersumme 3
LAbii reatum 852 Hz – Klang / Reaktion = Quersumme 6

http://wirsindeins.wordpress.com/2012/06/06/alles-im-universum-ist-schwingung/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/frequenzen-auflistung/

***********************************************************************

Mit freundlicher Genehmigung von Guy Laforge – Danke vielmals – auch für die Aufklärung:

Guten Tag Frau AnNja Tbé,

Sie können die beigefügten Themen verwenden wie es Ihnen gefällt. Es geht schließlich um Krebsheilungen besonders von Kindern. Kinder sind besonders aufgrund ihrer kleinen Körperfläche gegenüber der natürlichen Neutronenstrahlung der sie exponiert sind.

Deren Nahrung mit Milchprodukte treibt ihr Elektrolyse gegen Null, wegen der entsprechenden Übersäuerung des Stoffwechsels.

Meine Webseite wird zurzeit komplett überarbeitet, damit jeder Leser, insbesondere Mediziner, verstehen woher Krebs kommt.

Befassen Sie sich bitte mit dem Liegetest. Damit können Sie nahezu jede Krankheitsquelle rechtzeitig orten.

Gehen Sie davon aus, dass wenn Sie sich damit befassen, 70 % der Krebskranken binnen weniger als 8 Monate völlig geheilt werden. Das gilt auch wenn der Patient als hoffnungsloser Fall von der Schulmedizin bewertet wird. Im Anhang sende ich Ihnen einen der letzten Dankbriefe.

Auch da handelte es sich um eine Neutronenstrahlung um ca. 2 Gigahertz, das von Plastiken übernommen wurde. Wir haben nur einige Sachen geändert. Der Mann hatte nur 2 bis 3 Monate zu leben. Er ist nach 18 Monate fast völlige geheilt. Krebs ist Physik. Ich habe 35 Jahre Erfahrung mit dem Thema.

Ich beherrsche seit 35 Jahre die primäre Krebsursache. Ich habe die Sekundäre durch Kunststoffe vor ca. 25 Jahre entdeckt und durch Hautwiderstandsmessungen bewiesen.

Es ist wissenschaftlich festgehalten seit März 2012. Die Frequenz-Tomographischen Messungen von dem Arzt und Physiker Aschoff haben lückenlos meine Entdeckung nachgewiesen. Ich habe zum ersten Mal darüber referiert auf dem Kongress von Fulda in Okt 2012 im Auftrag von dem namhaften Arzt und Physiker Peter Rothdach. Die Testperson reagierte in wenigen Sekunden.

Ich empfehle Ihnen meine Bücher zu lesen.

Viel Erfolg und alles Gute.

Guy Laforge

***********************************************************************

„DER MENSCH ZWISCHEN ERDE UND KOSMOS“

Grundsatz des Lebens auf Erden im Verhältnis zur Gesundheit

„Ist die enorme Zunahme von Krankheiten, wie zum Beispiel Krebs und Wirbelsäulendegenerationen, durch eine Missachtung der Natur zu erklären?“

Die Erklärung dazu im Kurztext lautet:

Seit 5000 Jahren in China, gilt es teilweise noch, die Häuser nur auf gesunden und strahlenfreiem Boden zu bauen. Waren die Chinesen dumm?

Der Mensch ist eine kosmische Antenne und ein natürlich elektrochemisches Aggregat zugleich.

Die Bestrahlungen von der Schulmedizin sind der Beweis für die Reaktionen des menschlichen Organismus auf Elektrizität und Elektromagnetismus.

Der Mensch regeneriert sich erdmagnetisch nachtsüber und elektrisch tagsüber. Die elektrochemischen Reaktionen ergeben sich aus der Nahrung, die er im Laufe des Tages zu sich nimmt.

Jeder Quadratmeter, jeder Punkt der Erde, hat seinen spezifischen Magnetismus. Brieftauben, verlorene Hunde und Katzen, finden punktgenau und über hunderte von Kilometern, den Weg nach Hause zurück.

Segler und Flugzeugpiloten nutzen auch den Erdmagnetismus.

Die Satelliten von Navigationssystemen in Schiffe und Fahrzeuge erkennen diese Punkte und zeigen entsprechend dem gewählten Weg.

Der Erdmagnetismus auf der Erdoberfläche reduziert sich proportional zu dem Anstieg der natürlichen Radioaktivität. Das wird dem modernen Mensch zum Verhängnis. Unsere Urahnen lebten naturnah, hatten einen großen Respekt vor der Natur, und spürten die gefährlichen Strahlungen.

Diese Phänomene lassen sich heute mit Hilfe eines computergesteuerten Geomagnetometers leicht nachweisen.

Der Physiker Cody hat in seiner Stadt Le Havre, die Radioaktivität an Schlafplätze mit Hilfe von zwei Ionisationskammern in 10.000 Krebsfällen nachgewiesen. Siehe Krebsvortrag 1983 von Dieter Aschoff.

Die Neutronenstrahlungen der natürlichen Radioaktivität, wodurch der Erdmagnetismus oft nur punktweise zerstört wird, greifen den Mensch nachtsüber in seinem Bett an. Ein Mensch verbringt 1/3 seines Lebens im Bett, und verliert gleichzeitig 2/3 seiner Widerstandskraft, um sich regenerieren zu können.

Die 2 Quadratmeter seines Schlafplatzes bestimmen so über sein Schicksal.

Tiere fühlen bestrahlte Stellen und meiden sie. Kleine Kinder meiden ebenso instinktiv bestrahlte Plätze, wie man es aus ihren Liegepositionen in Kinderbetten feststellen kann. Erwachsene spüren es auch durch den Liegetest.

Das 400.000 km lange Nervensystem übernimmt als Antenne den Erdmagnetismus, und leitet ihn über die Zwischenfasern (Synapsen) bis an die Zellen.

Diese wandeln den Magnetismus in eine elektrische Spannung um. Das elektrische Potential der Zellen wird im Normalfall, nachtsüber bis auf 70 und 90 Millivolt, regeneriert.

Nur so finden lebenswichtige elektrochemische Prozesse im Körper statt.

Über längere Zeit ohne Erdmagnetismus, können die Zellen keine elektrische Spannung nachladen. So verlieren sie ihr elektrisches Potential und können sich nicht mehr regenerieren. Die Zellmembrane kann unter 10 Millivolt nicht mehr arbeiten, um Sauerstoff in das Gewebe hineinzupumpen.

Eine Zelle arbeitet wie eine elektrische Pumpe, aber nur solange, wie sie auch Strom dafür bekommt.

Ohne funktionierende Zellmembrane kann also kein Sauerstoff in das Gewebe aufgenommen werden. Eine Zelle mit 10 Millivolt oder weniger wird deshalb von Fachleuten als eine Krebszelle angesehen.

Ohne einen ausgeglichenen Erdmagnetismus von 0,5 Gauß auf dem gesamten Schlafplatz, wird die Zellfunktion der betroffenen Organe deaktiviert.

Im Dauerzustand führt das zwangsläufig zu Krebs, irgendwann.

Die Bedingung dafür ist, dass immer eine gleichzeitige und starke Übersäuerung des Stoffwechsels vorliegt. Das wäre wiederum das Ergebnis einer schlechten Ernährung, unnatürlicher Getränke und mangelnde Bewegung dazu.

Der pH-Wert ist dann zu niedrig, um elektrolytische Vorgänge im Körper aufrechterhalten zu können. So können die gesunden Zellen nicht mehr mit den kranken kommunizieren, um diese zu unterstützen.

Der gesunde elektrolytische Strom zwischen den Organen wird so unterbrochen.

Die Krebserkrankung ist meist eine Folgeerscheinung von punktueller Radioaktivität aus der Erdkruste und von einer starken Übersäuerung des Stoffwechsels dazu. Deshalb wird die Krebserkrankung auch von einigen Fachleuten als ein Strahlenunfall bewertet.

KEIN LEBEN OHNE ERDMAGNETISMUS,

KEIN LEBEN OHNE LUFTELEKTRIZITÄT!

Die natürliche, statische Luftelektrizität beträgt zwischen 100 und 130 Volt/Meter. Erdmagnetismus, ultraviolett- und die infrarot-elektromagnetischen Strahlen der Sonne ergeben tagsüber die Photosynthese und Biophotonen, wodurch erst Leben ermöglicht wird.

Gewitter und Blitz sind notwendig, um die Erde permanent in einer lebensnotwendigen Spannung zu regenerieren. Dafür blitzt es zwischen 1000 bis 2000 Mal pro Sekunde auf dem Erdball. Eine halbe Stunde lang ohne Blitze würde, laut Wissenschaftler, dafür ausreichen, dass jegliches Leben auf der Erdoberfläche erlischt.

Ein Blitz bildet einen Kurzschluss zwischen Ionosphäre und Erde.

Ein Ion ist ein elektrischer Ladungsträger. Deshalb der Name Ionosphäre.

Die Ionosphäre ist positiv geladen und die Erde negativ.

Wir leben also auf dem negativen Pol einer Riesenbatterie.

Genauer gesagt, die Erde ist der negative Teil eines riesigen Stromspeichers, auch elektrischer Kondensator genannt.

Die Erde lädt sich auf während eines Gewitters und auch die Luft, die wir atmen.

Unsere Atemluft muss negativ geladen sein, damit Menschen und Tiere sich wohl fühlen. Die gute Luft der Erdoberfläche ist also negativ ionisiert.

Die Erde verteilt diese wohltuende, negative elektrische Energie an alle

Lebewesen. Die Batterie Erde verliert dabei ihre elektrische Ladung wieder.

Bald werden die Tiere für ca. 24 Stunden merklich unruhig. Die Menschen empfinden die Luft für ca. 3 Stunden als schwül.

Es wird zu Recht von einer Gewitterluft gesprochen.

Die vorbeischwebenden Wolken sind oben, zu der Ionosphäre hin, positiv geladen. Unten, zur Erde hin, sind sie negativ geladen.

Die Erde aber hat soviel negative Energie verloren, dass sie teilweise, in einigen Gebieten, wie vor einem Gewitter, schon positiv geladen ist.

Die negative Seite der Wolken und die positiv geladene Gegend der Erde kommen zu einem Kurzschluss. Die Wolken entladen sich durch die Blitze, die eine Überbrückung zur Erde bilden. Es entsteht ein Energietausch von Milliarden von Volt, wodurch die Erde wieder in eine lebensnotwendige Spannung regeneriert wird.

Der dabei entstehende Regen bringt uns dazu eine frische, negative Ionisation der Luft. Das ist die tolle, negativ geladene Luft, wie wir sie gerne mögen.

Die Erde fährt mit 106.000 km/H durch das Universum. Sonnen- und Mondfinsternisse bleiben, trotz den enormen Geschwindigkeiten aller Planeten, punktgenau und Jahre im Voraus, berechenbar. Für das Jahr 3034 ist schon Anfang 2011 ein solches Ereignis auf die Minute berechnet worden.

Die elektromagnetischen Kräfte des Kosmos halten nicht nur alle Planeten sehr präzise in ihrer Laufbahn zusammen, sondern durchdringen diese und ebenso die Erde. Das bestimmt unser Leben sowie Gesundheit oder Krankheit.

Anomalien in der Erdkruste, die elektrisch leitfähig sind, wie Wasser, Mineralien und Metalle, bilden einen Widerstand wodurch die durchdringende kosmische Energie abgebremst wird. Es führt zu einer Überhitzung der Atome und folglich zu einer Kernspaltung.

Die daraus entstandenen Neutronen kommen langsam an die Erdoberfläche zurück und zerstören punktweise den lebenswichtigen Erdmagnetismus.

Neutronen wirken wie auf der Kegelbahn. Die zu langsame Kugel bleibt hängen.

Menschen, Haustiere und Pflanzen erkranken an diese radioaktive

und aggressive Strahlung. (Bundesamt für Strahlenschutz).

Sonne, Mond und elektromagnetische Wellen bestimmen das Leben und regulieren die Zyklen der Natur. Bei Vollmond sind Aggressionen wie z.B. bei Autofahrern, Unruhen in psychiatrischen Krankenhäusern, starke Blutungen, usw. bekannt.

Die meisten Menschen können zwischen Mitternacht und 5 Uhr morgens nicht schlafen. Sie hören jedes Geräusch. Mit dem verweigerten Schlaf will ihr Körper nur warnen, dass er, an der Stelle, gefährdet ist.

Man steht mit Verspannungen und Schmerzen morgens auf, die man noch am Abend zuvor, nach einem Tag Arbeit, nicht hatte.

Das ist bei Vollmond schlimmer. Das Phänomen sollte zum Nachdenken anregen.

Der Vollmond lässt die natürlichen Strahlungen bis um das siebenfache zunehmen.

Schlafmangel, Kälte, Zittern im warmen Bett, Einschlafen der Glieder, innere Unruhe, wie von der Erde abgestoßen sein, Herzklopfen und Kurzatmigkeit, sind Warnsignale vor gesundheitsgefährlichen Aggressionen.

Bei Vollmond hebt sich sogar die Erdkruste um ca. 30 Zentimeter.

Vollmond ist ein naturgewaltiges Ereignis, wovor man Respekt haben sollte.

Die Sonne dagegen drückt alle Wellen herunter. Daher ist der Mittagsschlaf kurz und erholsam, selbst bei offenem Fenster und Straßenlärm.

Mit einer Länge von 400.000 km, ist das Nervensystem eines Menschen die beste Antenne zwischen Erde und Kosmos. Ein Menschennerv leitet Strom besser als die besten Supraleiter der feinsten Elektronik. Es muss auch so sein, damit die Gehirnimpulse zwischen 7 und 100 Hertz Frequenz, bis zu den letzten Zehen gesendet werden können. Alle Glieder und Organe werden durch diese Gehirnimpulse gesteuert.

Mit den 7 bis 100 Hertz wird, während der Nacht, eine natürliche Spannung von 40 Kilo in der Wirbelsäule gehalten. So soll vermieden werden, dass die Wirbel sich lösen und verrenken.

Das erklärt, weshalb der Elektrosmog von 50 Hertz im Schlafzimmer, die Wirbelsäulendegeneration verursacht. Hüften und Knie erhalten auch falsche Signale. Man spricht dann von Osteoporose.

Die elektromagnetischen 50 Hertz greifen in den mittleren Bereich dessen, wovon das Nervensystem am empfindlichsten arbeitet. Dadurch werden die Bänder gelockert.

Beckenschiefstand und Bandscheibenvorfälle sind das Ergebnis davon.

Elektrosmog überspielt die natürlich elektrischen Signale und bestimmt mittlerweile unser Leben. Von den aggressiven Mikrowellen der Handys, direkt auf die Zirbeldrüse, bis zu den gepulsten Hochfrequenzen der schnurlosen Telefone im Hause, lässt sich der Mensch den ganzen Tag, von unkontrollierten Strahlungen aus seiner Konsumwelt, berieseln.

Mikrowellen drillen und reiben Wassermoleküle. Mikrowellen erzeugen Wärme, wie wir es aus den Küchengeräten kennen.

Da der Mensch aus 70 % Wasser besteht und sogar 90 % im Gehirn, ist es verständlich, dass der thermische Effekt der Mikrowellen zwangsläufig seine Zellen und seinen Wasserhaushalt angreift.

Dass kennen wir auch aus dem Waldsterben durch Radarstrahlen.

Je kürzer Wellen sind, umso aggressiver sind sie. So entstehen auch Gliomas.

Der Zuwachs an Krebsfälle, um 60 % mehr innerhalb von nur 20 Jahren, ist also kein Zufall könnte man denken. Sogar Hunde, Katzen und andere Haustiere bekommen jetzt auch Krebs. Seltsamerweise war so etwas vor über 30 Jahren nicht bekannt. Kunststoffe und Eisen im Hause sind eindeutig der nachweisbare Grund dafür.

Dies stelle ich immer wieder fest …

Die kleinste Plastiktüte, wie auch die von den Papiertaschentüchern, Folien und Synthetiks im Schlafzimmer, Kunststoffgegenstände aller Art, sogar bis im Keller, sind in der Lage die Schwingungen der natürlichen Krebspunkte der Erde zu übernehmen, und auch durch die Betondecken und Wänden durch das Haus so zu verteilen, dass selbst die Tiere nicht mehr davor flüchten können.

Der Schlaf bleibt weitgehend aus, auch wenn die Schlafstelle richtig ist.

Der Mensch versucht es mit Schlafmitteln zu überlisten. Besser wäre es, sein Haus gründlich von den überflüssigen Störungen, zu befreien. Ohne natürlichen Schlaf gibt es keine Regeneration, und ohne Regeneration wird ein Mensch krank. Krankheiten sind die letzten Warnsignale der Natur.

Ein Tipp aus Erfahrung und zum Nachdenken:

Falls Pflanzen und Bäume im Garten plötzlich erkranken, und sogar drohen zu sterben, sollte man Eisen, Metalle, Glasdekoration und Plastikgegenstände entsorgen. Bäume und Pflanzen erholen sich meist sehr schnell.

QUINTESSENZ

Ein Schlafraum und möglichst das ganze Haus, sollten nur aus Stoffe bestehen, die sich, wie zu der Zeit von Adam und Eva, auf der Erdoberfläche befanden.

Es sind Schafwolle, Baumwolle, Holz, unbehandeltes Naturlatex usw.

Sie gehören, wie der Menschenkörper, zu den Naturprodukten auf der Erdoberfläche.

Plastikstoffe aus Rohöl, Elektrogeräte, Metalle, Gefäße aus dickem Glas und Flüssigkeiten, Chemie in Möbeln, reflektierenden Gegenstände, Facettenglas, Medikamente und künstliche Teppichböden, haben in einem Schlafzimmer absolut nichts zu suchen. Ein Schlafzimmer ist zum Schlafen gedacht. Während der Nacht braucht man keine störende Dekoration.

Das Bett muss möglicherweise umgestellt werden, dort wo keine aggressiven

„Erdstrahlen“ sind.

Der Strom wird nachts über einen Netzfreischalter abgeschaltet.

Ein ungestörter Erdmagnetismus von 0,5 Gauß am Schlaf- und Sitzplatz und ein pH-Wert von 7,4 am Morgenurin, regenerieren permanent das elektrische Potential der 100 Billionen Zellen eines Menschen.

So kommunizieren die Zellen permanent untereinander. Damit bleibt gewährt, dass der messbare Hautwiderstand bei einem linearen Wert um 20 Kilo-Ohm konstant bleibt. Das macht ein Mensch unantastbar gesund.

Vorträge nach Anfrage

Vorführungen mit Messgeräte und Liegetest

Guy Laforge

Rubensstr. 222

D-48165 Münster

Tel. 0049-2501-262623

guylaforge@t-online.de

http://www.guylaforge.de

Bücher und E-books zum Thema im Buchhandel erhältlich

1- „Gesundheit zum Selbermachen“ , 360 Seiten Die Ursachen

2- „Die verborgenen Krankmacher“, 470 Seiten Die Therapien

3- „Gesundes Haus – Gesunder Mensch“ 330 Seiten Der Schutz

———————————————————————————————————————————————-

Was raubt dir nachts den Schlaf?

———————————————————————————————————————————————-

Plastik-Müllstrudel in den Meeren wachsen weiter – Live The Rebellion

———————————————————————————————————————————————-

noch mehr Gesundheitstips in

AnNijaTbes Gesundheits-Schule

Ursachen für Krebs nach AnNijaTbé

———————————————————————————————————————————————-

Dieter Broers mit Michael Leitner – Das therapeutische Potential von 150-MHz-Trägerwellen

Dieter Broers: Das therapeutische Potential von 150-MHz-Trägerwellen

Hochgeladen von am 21.07.2011

1.u.2. Teil eines Interviews mit Dieter Broers zu seinem Mega-Wave. Broers schildert in diesem Interview, wie es dazu kam, dass er die therapeutischen Möglichkeiten einer 150 MHz-Trägerwelle entdeckte. Heute weiß man, dass sie der Frequenz der menschlichen DNA entspricht und das so Zellverbände wie Bewusstsein von Erkrankten in einen Heilungsprozess gebracht werden können.

Broers‘ Entdeckung führte Anfang der 1980er Jahre zu einer Kooperation gleich mehrerer Unis, doch das Projekt wurde unter seltsamen Umständen eingestellt. Offenbar waren Erkenntnisse auf dem Sektor nicht erwünscht.
Dieter Broers gibt in diesem Interview tiefe Einblicke in die Möglichkeiten seines Verfahrens und schildert auch en Detail die Widerstände, die dem Projekt entgegenschlugen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Dieter Broers – Verbundenheit allen Seins

MYSTICA.TV: Dieter Broers – Über die Verbundenheit allen Seins

Hochgeladen von am 08.01.2011

Der Biophysiker und Erfolgsautor Dieter Broers zeigt in diesem halbstündigen Gespräch, warum wir über elektromagnetische und andere feinenergetische Felder und Ebenen mit allem und miteinander verbunden sind. Als Experte für Frequenz- und Regulationstherapie hat er in interdisziplinären Forschungsarbeiten mit ganz unterschiedlichen Wissenschaftlern zusammengearbeitet. Die Forschung ist sich mittlerweile einig, dass es auch weitere Dimensionen geben muss — nur, wie diese aussehen könnten, ist unklar. Spielt die Information eine wichtige Rolle? Ist die Gravitationskraft schon verstanden? Und wie bedeutend könnte die 12-Dimensionen-Theorie des verstorbenen deutschen Physikers Burkhard Heim werden, in der letztlich alles durch den „Hyperraum“ verbunden ist — etwas, wovon schon alte vedische Texte gesprochen hatten? Ist dies ein Schritt hin zur geheimnisvollen „Weltformel“?

Demnächst: Teil 2 – „Wendezeit — Was verändert sich wirklich?“ und Teil 3 – „Wie können wir dieses Wissen im Leben sinnvoll anwenden?“

http://www.heartmath.org/- Herzmaß

http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Minkowski – Raum-Zeit

http://de.wikipedia.org/wiki/Wolf_Singer – Hirnforschung

MYSTICA.TV: Dieter Broers – Wendezeit, 2012 Was wird geschehen?

Hochgeladen von am 11.03.2011

Im zweiten Teil des Gesprächs mit Thomas Schmelzer erläutert der Biophysiker und Autor seine Sichtweise bezüglich der Sonne. Die Erde ist derzeit sehr unruhig — eine Auswirkung der Sonne? Ihre Sonnenwinde haben einen Einfluss auf das Erdmagnetfeld, ja, sogar auf unsere Neuro- und Biochemie. Die NASA prognostizierte für das Jahr 2012 oder 2013 besonders starke Sunflares. Da nun außerdem das Erdmagnetfeld schon seit einiger Zeit abnimmt, hat dies hat Auswirkungen, auch auf unser Bewusstsein. Stehen wir vor einer (R)Evolution?

MYSTICA.TV: Dieter Broers – Innere Stille ist der Weg!

Hochgeladen von am 31.03.2011

Im dritten Teil des Gesprächs mit Thomas Schmelzer geht es um die praktische Umsetzung des Wissens: Um in unserer bewegten Zeit immer wieder in Ausgleich zu kommen, bedarf es einer inneren Ruhe, einer Stille. Wege dorthin gibt es viele. Nur so lässt sich Stress vermeiden. Nur so klinken wir uns aus dem kollektiven Feld der Ängste und Gedanken zwischendurch aus. Anhand der in den 1980er Jahren beliebten 3D-Bilder erläutert Broers, warum wir oft erst durch Loslassen vom Willen zu Ergebnissen kommen. Im ganz entspannten Zustand offenbart sich plötzlich das gesamte Bild. Auch im Alltag können wir in uns spüren, selbst beim Einkauf innehalten und uns fragen: Brauche ich das wirklich?

Schließlich berichtet Broers von einer neuen Entwicklung, einer Musik, die in diese Stille führt…

%d Bloggern gefällt das: